Intel-Chef: aktiver Christ + Evangelische Kirche und Suizid + Zeitgeist-Pressuregroup + Glaube öffnet Perspektiven + Christenverfolgung + Freispruch + Xi Jinping größer als Gott

Der neue Intel-Chef

Der neue Intel-Chef ist aktiver Christ https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/2021/01/15/neuer-intel-chef-ist-glaeubiger-christ/ :

Nach seiner Bekehrung wollte er Pastor werden. „Aber ich merkte, der beste Ort, sein Leben in den Dienst zu stellen, ist der Arbeitsplatz. Und tatsächlich, als ich alles zu seiner Ehre tat, wurde das die Aufgabe für mein Leben.“ Für ihn sei es wichtig, gerade als Christ das Beste im Job zu geben.

Evangelische Kirche und Suizid

Zu diesem Thema, Assistierter Suizid, gibt es eine heftige Diskussion: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/2021/01/15/bedford-strohm-betont-schutz-des-lebens/ Zu dem Thema siehe auch: https://www.jesus.de/ekd-ratsmitglied-kaufmann-assistierter-suizid-ist-kein-weg/

Zeitgeist-Pressuregroup

Man soll in der Kirche über das Thema XY doch reden dürfen, ohne es gleich unter den Teppich zu kehren! So heißt es immer, bevor Zeitgeist-Veränderungen stattfinden. Das geht – laut Erfahrungen im 20. Jahrhundert – dann so:

  • Man muss darüber reden dürfen. (Warum muss man? Weil es der Zeitgeist vorgibt!)
  • Ein paar Aufrechte haben noch Gegenargumente, sie dominieren noch ein bisschen, weil sich nicht alle Zeitgeistler schon vorwagen.
  • Dann bekommen die Zeitgeistler eine immer größere Anzahl Gleichgesinnter – ist klar, weil es dem gesellschaftspolitischen Zeitgeist entspricht, passen auch die Argumente besser.
  • Dann werden die tapferen Aufrechten irgendwann in Gremien überstimmt.
  • Dann werden sie in Ecken gedrängt.
  • Dann vor die Alternative gestellt. Macht mit – oder geht. (In der Kirche wird das allerdings nicht so krass, sondern liebevoll formuliert.)
  • Und dann – tja, dann freuen sich alle, die dem Zeitgeist huldigen, weil man half, ihn durchzusetzen, weil man auf der richtigen Seite steht – einander lobend und preisend.
  • Und irgendwann wird man bei manchen Dingen erkennen: Ups, das war wohl nichts. Wie kommen wir wieder zurück?

Glaube öffnet Perspektiven

Glauben hilft, mit anderen Augen auf die Gesellschaft und das Leben zu schauen: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/2021/01/14/was-christen-zur-bewaeltigung-der-krise-beitragen-koennen/

Christenverfolgung

Natürlich gibt es wieder Kritiker dieses Index zum Thema Christenverfolgung. Auch andere werden verfolgt usw. usw. Ja, das stimmt. Und die Verfolgung von Christen ist meistens auch ein Indiz dafür, dass Menschenrechte auch sonst mit Füßen getreten werden. Aber dennoch sollte man das nicht relativieren. Wenn es um verfolgte Journalisten geht, sagt ja auch keiner sofort: Das darf man nicht so auf Journalisten konzentrieren, auch Christen werden verfolgt. An diesem Relativierungsspiel nehmen leider immer auch Christen Teil. Es gilt Christenverfolgung genauso beim Namen zu nennen wie Menschenrechtsverletzungen anderer auch. Ohne irgendwelche Relativierungen: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2021-01/weltverfolgungsindex-christen-religionsfreiheit-glaube

Und Erdogans Türkei macht mit – und die Steigbügelhalter Erdogans somit auch. Ein Jammer, dass solchen Leuten international nicht beizukommen ist. Zur Türkei ist neben den im Beitrag genannten Aspekten noch das unsägliche Verhalten gegen die Armenier unbedingt anzusprechen.

Proteste an der türkischen Elite-Uni – weil sie von Erdogan-Fans beaufsichtigt werden soll: https://www.spiegel.de/start/istanbul-proteste-an-elite-uni-melih-bulu-hat-es-nicht-verdient-diese-universitaet-zu-leiten- – soviel zum Thema Menschenrechte: Wenn sie bei Christen nichts gelten, gelten sie auch bei anderen nicht.

Freispruch

Einmal eine sehr gute Nachricht: Die auch in meinem Blog erwähnten jungen Frauen wurden in Ägypten freigesprochen: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/aegypten-freispruch-nach-verurteilung-wegen-tiktok-videos-17143750.html

Xi Jinping größer als Gott

Das gilt nicht nur für Xi Jinping, diese Anmaßung ist überall zu erkennen. Liegt in der Natur vieler Menschen, sich für die Größten, Schönsten, Besten zu halten – vor allem für die Klügsten, so klug, dass sie Gott in den Schatten stellen: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/wer-gott-ueber-xi-jinping-setzt-muss-mit-bestrafung-rechnen

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/