Corona

Die pauschale Schließung von Gaststätten halte ich für überzogen. Wenn kein Alkohol ausgeschenkt wird, die Abstände eingehalten werden, warmes Essen serviert wird… – gab es nachweislich irgendwo dadurch ein Problem? Schließung von Fitness-Studios kann ich verstehen – wobei die Frage ist: Ist das Virus irgendwo nachweislich durch Fitness-Studios verbreitet worden?

Die Aussage, die man in der Tagesschau hören konnte – man müsse das machen, weil man nicht mehr alle Kontakte nachverfolgen kann, sind eher seltsam. Seit März geht man Kontakten nach. Und seitdem ist nichts erkannt worden? Wie laut Tagesschau auch die Ärzte anklingen lassen: Lieber gefährdete Menschen gezielt schützen – wahrscheinlich, weil Kontaktverfolgungen eher weniger erfolgreich waren, das heißt: dass ein bestimmter Ort (Gaststätten, Fitnessstudios usw.), der Regeln eingehalten hat, als solcher kein Hotspot war.

Wo stecken sich also die Menschen an? Welche Bedingungen gibt es, dass Superspreader viele anstecken? Gibt es dazu irgendwelche Untersuchungen? Wenn ja, wurden diese berücksichtigt?

Wie angesichts der ersten Welle schon geschrieben: Politiker sind nicht zu beneiden, dass sie verantwortlich Entscheidungen treffen müssen. Aber sie müssen logisch sein, damit man sie einsehen kann. Und manches ist nicht einzusehen. Zum Beispiel auch das Beherbergungsverbot, oder, wenn es wieder dazu kommen sollte: Schlangen vor Läden. warum sollen auch Bereiche unter dieses Verdikt fallen, die keine Corona-Probleme haben?

Vor allem muss das berücksichtigt werden, weil man wohl noch eine Zeitlang mit dem Virus leben muss und die Bevölkerung nicht immer wieder zurückgesetzt werden kann.

Mich würde interessieren: Was hat Frankreich, was haben Belgien, Niederlande falsch gemacht? Wo waren die Hotspots, die Superspreader? Lassen die sich wirklich nicht stärker und schneller lokalisieren? Warum sind es in Deutschland lange Zeit gerade: Offenbach, Frankfurt, Hamm, usw. gewesen? Das hat doch Gründe. Zufall? Zufall ist kein wissenschaftliches Argument.

*

Nachtrag 1: Schön, dass EKD-Bedford-Strohm mit Blick auf Corona gegen pauschale Kirchenschließungen ist. Weitere Aspekte klingen auch gut: https://www.tagesschau.de/inland/ekd-bedford-strohm-113.html

Nachtrag 2: Spannend ist die Diskussion der Kommentatoren: https://meta.tagesschau.de/id/147423/regierungserklaerung-mit-tumulten

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/