Glyphosat + Meinungsmacher: Homeschooling / PC-Unterricht

Bekommt Bayer das Geld wieder zurück, wenn Glyphosat nach allen Aufgeregtheiten als unbedenklich eingestuft wird? https://www.tagesschau.de/wirtschaft/bayer-glyphosat-vergleich-105.html

*

Manche Meinungsmacher sollten bedachtsamer sein, denn nicht allein Politiker, Polizisten, Lehrer – um aufgrund des Themas nur diese zu nennen – tragen Verantwortung, sondern auch Journalisten. Neben dem unsäglichen taz-Beitrag, den ich neulich im Blog hatte, auch solche: https://www.deutschlandfunkkultur.de/homeschooling-keine-einzige-minute-kreativen-unterrichts.1005.de.html?dram:article_id=479145

Manche scheinen sich selbst an Themen zu berauschen. Nun zum Beitrag:

Unterricht ist etwas anderes als „Homeschooling“. Zudem kann man vom „Fernunterricht“, in den die Lehrkräfte in der Corona-Zeit hineingeworfen wurden wie Schüler und Eltern auch, nicht so viel pädagogische Leistungen erwarten. Es fehlte an Erfahrungen, an Fortbildungen – vor allem aber auch an optimale technische Möglichkeiten usw. – und das von allen Seiten. Es bleibt zu hoffen, dass man daraus auf allen Ebenen gelernt hat.

Natürlich müssen Schülerinnen und Schüler im normalen Unterricht lesen. Sie bekommen Bücher, sie bekommen Kopien usw. usw. Sie müssen schreiben und malen. Aber: Das ist ja nicht der Unterricht. Im Unterricht – ist freilich auch abhängig von den jeweiligen Lehrkräften und Fächern – werden Kompetenzen berücksichtigt, wird erklärt… – und Erklärungen sind gespickt mit Alltagsbeispielen. Es wird miteinander gelacht, gerätselt, getuschelt, gewitzelt, gelangweilt, gelernt, geärgert, überlegt. Lehrerinnen und Lehrer bekommen von den vor ihnen Sitzenden Anregungen, sie reagieren auf die Schülerinnen und Schüler – von daher ist kaum eine Unterrichtsstunde gleich, weil auch abhängig von den jeweiligen Klassen. Rollenspiele können vorkommen, man rennt in der Klasse herum, weil spielerisch ein Thema angeeignet wird, man arbeitet in Gruppen… Man macht sich sorgen, denkt an den Geburtstag, isst miteinander Kuchen usw. – Alltag eben. Homeschooling ist kein Schulalltag. Das so genannte Homeschooling wird auch nie den Schulalltag ersetzen können, sondern nur Wissen vermitteln.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/