Könntesein-Journalisten + Links regiert

Irre ich mich – oder fällt es mir in letzter Zeit eher auf: Es gibt sehr viele Könntesein-Journalisten im Fernsehen. Wenn das so und so läuft, könnte es sein, dass… Könntesein-Journalisten sind diejenigen, die die Glaskugel der Wahrsagerinnen ausgepackt haben. Sie sind moderne Könntesein-Wahrsager. Im Gegensatz zu den Wahrsagerinnen legen die Könntesein-Journalisten nicht Wert auf die Verheißung einer guten Zukunft, sondern auf negative Aspekte. Damit schieben sie Panik. Natürlich immer für eine gute Sache.

Ich möchte aber keine Könntesein-Journalisten, sondern Journalisten, die die Lage beschreiben, die Zusammenhänge herstellen – ohne Könntesein-Journalisten zu sein.

Könnte es sein, dass diese Könntesein-Journalisten den sachlichen Journalismus an die Wand fahren? (Ich habe von ihnen gelernt.)

*

Noch was zum Thema Journalisten – oder doch eher weiße Männer? https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/zu-viele-weisse-und-maenner-im-journalismus/ Kann man nur fragen: Echt jetzt?

*

Wenn links regiert (ob Linke oder manche CDUs) – kommt so etwas dabei heraus: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/mecklenburg-vorpommern-landesverfassungsrichterin-barbara-borchardt-ist-mitglied-der-antikapitalistischen-linken-a-4fc68b66-acb9-4ded-ae5a-d37af1d5c8d3

Dazu ein Interview: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-revolution-von-1989-soll-kleingehackt-werden/

Herr Vaatz, vor einigen Tagen wurde die Linksparteipolitikerin Barbara Borchardt als Richterin auch mit Stimmen der CDU ins Landesverfassungsgericht Mecklenburg-Vorpommern gewählt – obwohl sie eine SED-Musterkarriere absolvierte und bekennendes Mitglied der „antikapitalistischen Linken“ ist, einer als linksradikal eingestuften Parteiplattform. Wundert Sie es, dass die CDU eine erklärte Verfassungsfeindin als Verfassungswächterin akzeptiert?

Dieses Interview gibt einen spannenden Einblick in die Geschichtsinterpretation von Herrn Vaatz.

Die Linken-Opfer von damals – hört man nicht mehr gerne. Sie stören: a) sie sollen nicht so nachtragend sein, b) heute ist alles anders, c) es war alles anders als man es wollte, heute sind sie besser.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/