Arbeit

Durch Christen wurde Arbeit geadelt, geheiligt – vorher war sie Sklavensache. Interessante Anmerkung: https://jobosblog.wordpress.com/2020/05/10/einige-bischoefe-verbreiten-verschwoerungstheorien-aber-teil-2/

Heute muss man darauf achten, dass der Mensch nicht durch Arbeit definiert wird, sondern seinen Wert auch unabhängig davon hat, dass er arbeiten kann.

Alle Übertreibungen sind vom Teufel – modern gesagt: gehören zur Psyche des Menschen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/