KuK PuP JuJ SuS AuA MuM

Ich finde es unhöflich. Da will man nicht maskuline und feminine Form verwenden, weil es zu umständlich ist, und dann kürzt man eben ab: Sehr geehrte KuK, MuM, SuS…

Ich habe diese nicht alle und die anderen noch nicht gesehen, kann mir aber vorstellen, dass das zumindest in der Beschreibung vorkommt: die PuP sind Politikerinnen und Politiker, die JuJ sind Journalistinnen und Journalisten, SuS Student… – Schül… – Staatsanw…, AuA sind Angestellt…, MuM Mitarb… Das ließe sich weiter fortführen. Macht Spaß. Ist aber unhöflich.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/