Angriffe auf Politiker

Ein Kennzeichen der Radikalisierung mancher Menschen in unserem Land: Angriffe auf Sicherheitskräfte, Helfer und Politiker: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gewalt-gegen-buergermeister-in-deutschland-nimmt-zu-16670816.html und https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/brandanschlag-auf-auto-des-afd-politikers-nicolaus-fest-16672458.html

Steinmeier https://www.tagesschau.de/inland/steinmeier-kommunalpolitiker-103.html :

Deshalb müsse nun die Mitte der Gesellschaft gegen Respektlosigkeit und Hass aufstehen. Die, die friedlich zusammenleben wollten und Gewalt verurteilten, seien zu lange ruhig gewesen, erklärte er und betonte: „Genau diese Mehrheit muss jetzt laut werden.“

Das Problem, das ich damit nur sehe: Hat jeder die gleichen Menschen im Blick, wenn von Mitte der Gesellschaft gesprochen wird? Es scheint eine Menge an Radikalinskis zu geben, die sich als Mitte ansehen und entsprechend radikal selbst definieren, was sie unter „Gewalt“ verstehen.

Zu dieser Radikalisierung zählt auch, was medial kaum eine Rolle spielt – weil sie sofort von allen möglichen verharmlost wird: https://www.hz.de/politik/strategische-nachbeben-von-kassel-44457698.html Auf HR-Info wurde am 10.3. um ca. 19:00 Uhr gesagt, dass Riexinger aufgrund eines Witzes in seiner Partei aufgefordert wurde, nicht mehr zu kandidieren. Was es mit diesem „Witz“ auf sich hat, wurde nicht gesagt. Aber an der Formulierung sieht man die Verharmlosung dessen, was in den Köpfen rumspukt.

Bartsch scheint an dieser Stelle ganz vernünftig zu sein.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/