Differenziertes Denken ist Luxus + Philosophen gegen Greta + Urwaldzerstörung + Verbotswettbewerb + Heils Pläne

Differenziert denken zu können, das ist ein Luxus, den manche leider nicht in Anspruch nehmen. Sie könnten es vermutlich – aber ideologische Gründe stellen sich quer. Das gilt für das Thema „Inlandsflüge“-Verbot: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/warum-ein-verbot-von-inlandsfluegen-dem-klima-nichts-bringt-16328363.html

Aber auch für das Thema: Wasser: https://www.eike-klima-energie.eu/2019/08/12/wasserknappheit-wie-die-f-a-z-ihren-ruf-selbst-zerstoert/

Aber auch das Thema hat es in sich: Irgendwelche Leute, die sich als Klimaaktivisten bezeichnen und gegen die Kapitalismus agitieren – und gegen Volk – verhindern stundenlang, dass Volkswagen Autos transportieren kann. Und alle sind entspannt. Ziel? Sie wollen Gespräche erpressen – oder in Gang setzen… – oder wie auch immer man das nennen möchte https://www.bento.de/politik/vw-werk-in-wolfsburg-durch-klimaaktivsten-abgeriegelt-was-wollen-sie-a-8867114a-8bd3-4c4e-8e7e-01a441314b9b#refsponi

*

Bei wem sollen sich eigentlich die künftigen Generationen bedanken, dass unser Land wirtschaftlich kaputt gemacht wurde? Mit den vorangegangenen Hinweisen hätte ich ein paar Tipps. Außer dem Wasser-Artikel.

*

Philosophen gegen Greta? Einer wird genannt – und der geht als munterer und bissiger Atheist auch nicht gerade freundlich mit Religionen um. Zudem hat es ihm der Hedonismus angetan. Von daher: Warum so undifferenziert und nicht direkt Onfray argumentativ angegangen? Der Beitrag gegen Onfray und einen anderen Greta-Kritiker ist in nichts besser. Wobei ich gestehen muss, dass ich Onfrays Essay nicht gelesen habe, sondern von der Darstellung des Beitrags ausgegangen bin. Ich muss natürlich ein Weiteres zugeben: Manchmal wird anderen das vorgeworfen, was sie selbst machen/sind. Also ein Oberflächlicher wirft einem anderen oberflächlichen Oberflächlichkeit vor. Das sind so die menschlichen Spielchen und Menschen-Erheiterungen: https://de.nachrichten.yahoo.com/wie-philosophen-und-trash-tv-stars-gegen-greta-thunberg-hetzen-090357243.html

*

Es gibt keinen Abend, an dem die Tagesschau nicht etwas über Trump berichtet oder das Thema Umwelt in den Fokus nimmt. Ist wahrscheinlich auch das Wichtigste von der Welt. Gestern Abend hatten sie das Thema Urwaldzerstörung – Tiere des Urwaldes werden dezimiert. Eine Aktivistin forderte natürlich das Ende einer solchen. Und das ist 1:1 zu unterschreiben. Das Problem ist nur das Bevölkerungswachstum. Ohne dieses in den Griff zu bekommen, bekommt man auch die Urwaldfrage nicht in den Griff. Alles ohne diese Grundlage ist nur Gschaftlhuberei. Was nun – in diesem Dilemma? Bloß nicht Tönnies fragen! https://www.tagesschau.de/inland/wwf-studie-wald-101.html

Apropos Tönnies: Mut oder Leichtsinn? Sie stellen sich doch tatsächlich hinter einen, hinter dem sich zu stellen gefährlich sein kann: https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/bundesliga/friedhelm-funkel-setzt-sich-fuer-schalke-04-chef-toennies-ein-16331422.html

*

Manche SPDler*Innen tun alles, um den Grünen den Rang der Verbotspartei – netter ausgesprochen: der Erziehungspartei, weniger nett der „Repressionspartei“ – abzulaufen. Die Parteien müssen aufpassen, dass die Bürger dann nicht auch irgendwann die Parteien erziehen und das durch Wahlen. Diejenigen, die Verbote und Erziehung lieben, bleiben sowieso bei den Grünen. Ob diese SPDler*innen da noch Wählerstimmen herholen können – auch wenn sie ihre Verbote munter in die Kamera lachend verbreiten?

*

Grundsätzlich ist es ja gut, Zeiten der Kurzarbeit dazu zu nutzen, dass Menschen weiter digitalisiert gebildet werden. Wenn es nicht die Firma bezahlen muss – denn das klaut Geld für Innovationen. Der Staat will es bezahlen? Durch Kurzarbeit bekommt er allerdings auch weniger Geld. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Das hat sich der Arbeitsminister bestimmt auch schon klug ausgedacht. Die Mehreinnahmen durch Plastiktüten und To Go Becher werden da sicher kaum ausreichen. Wenn es nicht klug durchdacht werden sollte, wovon ich nicht ausgehe, dann haben wir klasse Digital-Ausgebildete, aber keine Jobs. https://www.tagesschau.de/inland/spd-heil-109.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/