Klimaerwärmung – sich anpassen an die Natur + Vogelsterben + Flüsse beherrschen + Klimakanzlerin + Kommunikationstechnik und Flugzeuge + Frankreich Vorbild

Soweit ich das übersehe, ist eindeutig, dass wir in einer Zeit leben, in der die Temperatur immer stärker steigt – auch wenn sie manchmal stagniert oder gar zurückgeht. Das geschieht auch, ohne Eingreifen des Menschen, es ist ein natürlicher Prozess, der schon seit Jahrhunderten im Gange ist. Was der Mensch nur macht: Er beschleunigt die Erwärmung.

Meine Intention ist nicht zu sagen, dass es keine Klimaerwärmung gibt, wie mir vorgeworfen wurde. Meine Intention besteht darin, Vorsorge zu treffen auch mit Blick auf die Klimaerwärmung, die der Mensch nicht mit verschuldet. Man fokussiert sich sehr auf die von Menschen forcierte Klimaerwärmung, vergisst dabei aber ganz, dass es sowieso wärmer wird.

Konkret bedeutet das: Die Gelder, die man einsetzt, dürfen nicht allein dazu dienen, dass man die Faktoren menschlicher Verantwortung für die Erwärmung allein berücksichtigt, sondern vorbeugend auf breiter Basis agiert, um den Problemen einer wärmeren Zukunft standhalten zu können (ich nannte neulich ein paar Beispiele). Sie kommt wohl – unabhängig vom Menschen. Natürlich auf längere Sicht gesehen – also mit Kälterückschlägen.

Es geht darum, dass der Mensch lernt, sich an den natürlichen Vorgaben anzupassen. Darum Prävention. Es geht darum, dass der Mensch nicht versuchen soll, die natürliche Klimaerwärmung durch Manipulation der Natur zu verhindern. Auch wenn das besonders gut klingt – es ist nur eine weitere Katastrophe in der Kette der Katastrophen, die der Mensch herbeiführt, weil er vermeintlich Gutes tun wollte und in diesem Zusammenhang die Natur manipulierte. Zum Schaden aller Lebewesen.

*

Was mich wundert: Man beklagt, dass es weniger Vögel gibt. Aber gleichzeitig lässt man Elstern und Katzen sehr viel Raum. Zudem bekämpft man sprühend Schnakenbrutgebiete.

*

Wenn Menschen Flüsse zu beherrschen versuchen, gibt es Komplikationen, die erst so langsam deutlich werden:
https://www.welt.de/wissenschaft/article193301263/Daemme-Deiche-Kraftwerke-Unsere-Fluesse-aufgehalten-eingezwaengt-und-reguliert.html

*

Was ist besser: Klimakanzlerin sein oder Wirtschaftskanzlerin? Ohne funktionierende Wirtschaft können Klimaträume nicht erfüllt werden. Mal sehen, was auf Dauer erfüllt werden kann, bevor die Menschen unseres Landes übereinander herfallen, weil die Wirtschaft am Boden liegt, die man leichtsinnig verspielt hat:
https://www.tagesschau.de/kommentar/klimakanzlerin-101.html

*

Was hat die Informations- und Kommunikationstechhnik mit Flugzeugen gemeinsam? Sie liegen in der Klimabilanz auf der gleichen Ebene:
https://www.sueddeutsche.de/digital/internet-smartphone-streaming-klimabilanz-1.4444996

Viel Spaß beim protestieren gegen Flugverkehr – am besten über Smartphone den Gesinnungsgenossen die heldenhafte Tat per Foto WhatsAppen. Das hilft zwar nicht Energie zu sparen – aber, so heißt es versöhnlich im Beitrag, die Digitalisierung hilft beim Energiesparen. Also, Leute, munter weiterhin Smartphone benutzen. Ihr habt die Absolution. Die Bösen sind immer die anderen.

*

Frankreich ist Umweltvorbild für unsere Umweltministerin. Nun denn, lasst uns Atomkraftwerke bauen, dann sieht die Klimabilanz auch besser aus. Und:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/energiewende-warum-frankreich-nicht-von-der-atomkraft-laesst.976.de.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/