Boten Jesu Christi

Jesus Christus ist in seinen Boten anwesend.

Aber die Boten sind nicht Jesus Christus.

*

Boten führen zu Jesus Christus, sie weisen auf ihn,

sie stellen sich nicht zwischen andere Menschen und Jesus Christus.

*

Es gibt äußerst vielfältige Boten,

ein einzelner Bote darf sich nicht zu einem Maßstab aufplustern.

Maßstab ist Jesus Christus.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/

Der Blog wird in den kommenden vier Wochen nur sehr unregelmäßig bestückt werden.

2 Antworten auf „Boten Jesu Christi“

  1. Es gibt äußerst vielfältige Boten,

    Problematisch ist nur, dass sich die Boten in ihren Botschaften fundamental widersprechen!

    Was allerdings kein Wunder ist, denn es gibt keine verlässlichen Informationen darüber, was ein gewisser Jesus den Menschen seiner Zeit eigentlich sagen wollte.

    Dass er den Menschen unserer Zeit nichts zu sagen hat, ist ganz offensichtlich, wenn man das, was sich an Widersprüchlichem von ihm und über ihn aus dem NT entnimmt.

    ein einzelner Bote darf sich nicht zu einem Maßstab aufplustern.
    Maßstab ist Jesus Christus*.

    Und dieser Maßstab ist wegen der oben schon genannten Gründe völlig untauglich.
    Niemand weiß Konkretes von der Person Jesus, klar ist nur, dass er – vorausgesetzt es gab ihn wirklich – 100% Mensch war, vielleicht mit einem gewissen Charisma, weswegen er Menschen um sich scharen konnte, auf alles Fälle aber ein häufig unduldsamer Endzeitprediger, der sich mehr als einmal fundamental irrte, der über die Realität auch nicht mehr wusste als seine Mitmenschen und deshalb viele Dinge sagte, denen man heute nur noch mit Kopfschütteln begegnen kann, z. B. Mt 12, 43-45, um an dieser Stelle nur eines von vielen, vielen Beispielen zu nennen.
    Die Drohung mit ewiger Verdammnis für alle, die seinen Irrlehren nicht folgen wollen, macht ihn zum Menschenfeind.

    *Es gibt keinen Berechtigung in Jesus den Christus (den „Gesalbten“) zu sehen, denn die Bibel kennt lt. Jesaja 45,1 nur einen Gesalbten, nämlich Kyrus von Persien.
    Alles andere ist bewusste Täuschung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.