Danke für die guten Tipps

Ich möchte mich bei allen für die guten Tipps bedanken, die ich so für meinen Blog bekomme. Die einen meinen, ich würde Rechten zu viel Raum geben, die anderen meinen, das würde ich den Linken tun. Andere meinen, ich sei zu Ahmadiyyafreundlich wieder andere, ich würde zu Islamkritisch sein, andere sehen mich als Plattform für Atheisten wieder andere meinen, ich sei zu extrem christlich. Manche meinen, ich würde zu sehr differenzieren, manche meinen, ich sei zu oberflächlich. Dass ich naiv sei und im Grunde nichts von der Welt verstehe – das vermuten manche aus den verschiedensten Richtungen. Ich vermute also: Ich liege mit meinem Blog richtig. Ich bin für Meinungsfreiheit – und das soll man in meinem Blog auch wahrnehmen. Im Blog möchte ich auch einer gewissen Vielfalt der Gesellschaft Raum geben – freilich durch mich gefiltert. Ich bekenne mich auch zu meiner Naivität. Warum nicht? Freut mich, wenn andere klüger sind und den vollen Durchblick haben. Dennoch: Danke für die Tipps, sie sind alle wohlmeinend. Manche auch drohend, einschüchternd – aber eben wohlmeinend, vermute ich. Alle möchte ich grüßen mit einem Lieblingslied – seit es das gibt (1972), habe ich es ins Herz geschlossen. (So alt bin ich schon?) Ich möchte allerdings bitten, nicht alle Zeilen des Liedes 1:1 auf sich zu beziehen.

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html und

http://blog-diskussionen.wolfgangfenske.de/

2 Antworten auf „Danke für die guten Tipps“

Kommentare sind geschlossen.