Zickzack-SPD + CDU schweigt + Macron-Karlspreis

Ist die SPD noch zu retten? Bleibt sie die 20%-Partei? Spannende Frage für die Zukunft: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-parteitag-olaf-scholz-abgestraft-sehr-gutes-ergebnis-fuer-malu-dreyer-a-1182299.html

Der JusoChef sagte in einem RadioInterview, dass die SPD mit Ruhe und Gelassenheit an alles gehen solle. Und das mit Schulz? Vertrauensvorschuss hat er ja bekommen.

Nichts gegen die GroKo. Ich fand diesen emotionalen Schwenk nach der Wahlniederlage ja sonderbar. Nur: Wie werden beide Parteien, CDU und SPD daraus hervorgehen? Geschwächt oder gestärkt? Werden sie, wenn sie geschwächt werden, anderen Parteien Auftrieb geben, so dass die Zersplitterung zunimmt?

Hier zur Zickzack-SPD: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171378861/Was-ist-los-mit-dir-liebe-SPD.html

*

CDU schweigt heute an vielen Stellen – statt ein wichtiges Wort zu sagen – weil sie nicht so richtig weiß, wie das mit den Koalitionsverhandlungen weitergeht? Anpassen – heißt wohl die Devise – zumindest kann man dann das eine oder andere Zuckerle der SPD hinhalten, um irgendwas anderes dafür zu bekommen. Und die abgetriebenen Kinder? Ich wüsste mal gerne, ob abzutreibende Kinder in Verhandlungen in der CDU eine Fürsprecherin finden: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171368739/Eine-Kampagne-gegen-den-219a-und-die-CDU-schweigt.html

*

Ich wäre vorsichtig mit der Verleihung eines Preises in einem so frühen Stadium: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/emmanuel-macron-erhaelt-aachener-karlspreis-a-1182388.html

Obama hätte den Nobelpreis am Ende seiner Laufbahn als Präsident wohl auch nicht mehr bekommen. Es ist ja schon richtig, dass Politiker ihn bekommen, denn nicht jeder EUPolitiker, so zeigen die letzten Jahre, setzt sich für Europa ein.

Ach so, ja, zu fragen ist: Für welches Europa – besser: Welche EU? Und für welche EU steht Macron? Wollten da die Preis-Verleiher Akzente setzen?

https://www.wolfgangfenske.de/impressum-datenschutz.html