Messianische Juden

Messianische Juden – eine Provokation heißt das Buch von Ulrich Laepple, in dem Aufsätze zum Thema gesammelt wurden. Messianische Juden sind Juden, die als Christen Juden bleiben, sich also nicht einer der großen Konfessionen zuwenden, sondern eine eigene Größe bilden. Die Kirchen stehen ihnen aus politischen Gründen sehr distanziert entgegen – worüber ich immer wieder meine Verwunderung zeigte: http://www.pro-medienmagazin.de/kultur/buecher/2016/12/20/gegen-eine-neue-ersatztheologie/

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Eine Antwort auf „Messianische Juden“

  1. Gut, dass du das Thema ansprichst, da diese „Ersatztheologie“ ja immer mehr um sich greift. Angefangen von Kirchenvaetern wie Augustin, und dann von den Reformatoren auch aufgegriffen und fortgefuehrt, ist es eine kurzsichtige Seuche in der Kirche, die das ganze Bibelverstaendnis in Mitleidenschaft zieht. Ich finde es gut, dass eine Diskussion in dem Buch stattfindet.

Kommentare sind geschlossen.