Energie ist gesichert

Na, dann können wir ja beruhigt sein, wir haben Gas für ein paar Monate. Und: Keine Angst, wenn es mal weniger Gas gibt, dann werden die Unternehmen zuerst ohne Gas sein. http://www.focus.de/immobilien/energiesparen/gaslieferungen-wenn-putin-uns-kalt-stellt-das-ist-der-notfallplan-der-bundesregierung_id_4189425.html

Was daran beruhigend sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis, denn die Unternehmen benötigen das Gas bekanntlich nicht zum Spaß. Sie benötigen es, um arbeiten zu können – und sie müssen arbeiten, damit wir Lohn und auch Brot haben. Und: Hörten wir nicht neulich, dass ein Teil der Gasspeicher eben Gazprom gehört bzw. gehören wird? Und dass sie nicht gezwungen sind, die Gasspeicher voll zu halten?

Ich denke nicht, dass das Gas von Russland abgedreht wird. Es könnte freilich sein, um den Hochmut des Westens zu drosseln, dass kleine Gas-Engpässe produziert werden können.

Ob dann immer noch großmundig gesagt wird: Wir zwingen Russland wirtschaftlich in die Knie?

Aber auch in solchen engen Situationen, in die die Politik uns hineinmanövriert, muss man sich freilich nicht kleinkriegen lassen, sondern solidarisches Handeln der Bevölkerung betonen, dann lässt sich so manche Krise leichter meistern. Aber die Politik ist schlicht und ergreifend unverständlich.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Energie ist gesichert“

  1. „Aber die Politik ist schlicht und ergreifend unverständlich.“ -was aber ist hier „die Politik“ ?
    Hiner, vor und neben „der Politik“ stehen Menschen, Personen, Politiker -und diese allein verantworden „Politik“. Solidarisches Handeln der Bürger ist gefragt, das das Ross nicht ohne den Reiter benennt -und in die Verantwortung zwingt.
    Ist das so unverständlich? fragt das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.