Yes, weiß can

Ferrero hat Ärger wegen seiner Küsschen bekommen. Sie wollten sie so bewerben: Yes, weiß can – http://www.horizont.net/aktuell/marketing/pages/protected/Yes-Weiss-Can-Rassismusvorwuerfe-gegen-Ferrero_116394.html Und das klingt sehr nach Rassismus: Deutschland wählt weiß – eben weiße Ferrero-Küsschen. Das klinge nach Überlegenheit der Weißen – nicht der weißen Ferrero-Küsschen, sondern der weißen Weißen, darum: Rassismus!

Auch Pro7 hat sich gegen Rassismus-Vorwürfe zu verteidigen. Wenn ich das richtig verstehe, weil es Afrika zeigt, wie es traditionell ist/war: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/proteste-gegen-reality-queens-rassismus-vorwuerfe-gegen-prosieben-_aid_1085226.html?fbc=fb-fanpage-focus&utm_content=1377841655182245 – und das sei Neokolonialistisch. Es schämen sich sicher nicht alle Afrikaner ihrer Tradition. Das sehe ich an den zahlreichen Youtube-Videos aus Afrika.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Yes, weiß can“

  1. YES WE CAN ! Was denn? Was können wir? Uns auf jeden Fall wehren gegen eine totale Verblödung durcdh die, die einem neurologischen Rassismuswahn zum Opfer gefallen sind und permanent bemüht sind, ihre Umwelt mit hineinzuzwingen in ihre geistige Verwirrung -kraft ihres vermeintlichen politischen Rechts, die Mitmenschen „Gehirn-zu-waschen“ hin zu völliger Verdoofung.
    Yes, we can! Was können wir? Wir müssen uns wehren gegen die sogenannte „Politische Korrektheit“, die uns die Normalität menschlichen Denkens und Fühlens ausprügeln will.
    Wir können NEIN sagen zu der überbordenden Blödheit dieses meines Wissens amerikanische Imports und dürfen zu uns selbst finden
    meint das
    Echolot, ein „Weißer“

Kommentare sind geschlossen.