„Gut arbeiten trotz Handicap“

„Gut arbeiten trotz Handicap“ http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-08/weltverbesserer-afb-social-and-green-it – das hat in der Mitte des 19. Jahrhunderts schon Gustav Werner in Reutlingen versucht. http://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Werner Es hat nicht geklappt, weil die Industrialisierung Menschen verlangte, die schnell arbeiteten usw. Man merkt, dass seitdem doch ein Umdenken stattgefunden hat – zumindest so lange sich der Staat das leisten kann: Inzwischen scheint es zu klappen, weil der Staat den Firmen unter die Arme greift.

Wie integriert eine Firma Menschen mit Behinderung? http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-08/chefsache-inklusion-behinderung-Mitarbeiter

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „„Gut arbeiten trotz Handicap““

  1. Danke für diese Information! Möge sie vielen Arbeitgebern Anregung und Impulsgeber sein!
    Wer unter den so zahlreichen Blog-Freunden hätte nicht längst begriffen, welch humanes, soziales Engagement federführend ist für die so wertvollen unterschiedlichsten Informationen und Denkanstöße, die Tag für Tag in diesen Blog gestellt werden….! Unser Dank gilt nach wie vor WF für seine wertvolle Hilfestellung, die Zeichen der Zeit zu erkennen und zu deuten.
    Nun hat das Echolot erfahren, dass der Ministerpräsident von Hessen
    Dr. Wolfgang Fenske die „Rettungsmedaille des Landes Hessen“ verliehen hat.
    Dazu:
    “ Die Hessische Rettungsmedaille als Anerkennung für Rettungstaten.
    Die Rettungsmedaille wird an Personen verliehen, die unter eigener Lebensgefahr Menschen aus Lebensgefahr gerettet oder eine der Allgemeinheit drohende erhebliche Gefahr abgewendet haben………“

    Herzlichen Glückwunsch, lieber WF. Gottes Heiliger Geist sei auch weiterhin der Impulsgeber für das weite Spektrum des Dienstes am Nächsten -das soziale Engagement.
    Sicher für viele Blogfans das dankbare
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.