Gender

Die taz verteidigt die Gender-Leute: http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news[action]=detail&news[id]=6747

Wehe, wenn sie losgelassen? Ich habe die Sendung nicht gesehen, kann mir aber gut vorstellen, wie so losgelassene Ideologen einfach Losbuhn…: http://www.pro-medienmagazin.de/fernsehen.html?&news[action]=detail&news[id]=6741

EKHN stellt Homo-Ehen den Hetero-Ehen gleich: http://www.katholisches.info/2013/06/16/evangelische-kirche-hessen-und-nassau-stellt-homo-ehe-in-der-trauung-der-ehe-gleich/ Das war zu erwarten. Erst Segnungen, dann Ehen, dann Adoptionen. So läuft es immer. Und was sagt der Papst? Er fordert französische Abgeordnete auf, die Homo-Ehe wieder aufzuheben: http://www.katholisches.info/2013/06/15/papst-empfangt-franzosische-abgeordnete-indirekte-anspielung-auf-massenproteste/ >Gesetze seien wieder außer Kraft zu setzen, wenn sie nicht „die nötige Qualität,
die den Menschen erhebt und adelt“ hätten<

Westerwelle zur Toleranz der Deutschen: http://www.pro-medienmagazin.de/politik.html?&news[action]=detail&news[id]=6737 Dazu der Satz: „Wenn sich Christen nur für die Freiheit von Christen einsetzen, dann ist das nicht das Miteinander der religionen, das unsere Welt so dringend braucht.“ Recht hat er. Der pen setzt sich für verfolgte Schriftsteller ein, die Journalisten für verfolgte Journalisten… Es gibt auch übergreifende Gruppen: amnesty und IGFM. Nur heißt das ja nicht, dass man sich nicht spezialisieren darf. Es wäre übrigens schön, wenn sich Muslime intensiv gegen ihre extremistischen Glaubensbrüder einsetzen würden und von ihnen das Einhalten von Menschenrechten verlangen würden: eine Art muslimisches amnesty und muslimisches IGFM, die muslimische Gewalttaten gegen Muslime beobachten, dokumentieren, gegen ankämpfen. Also: Muslime für die Freiheit der Muslime.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de