Ilja Richter + Jesus

>“Ich bin ein Bewunderer von Jesus“, sagt Richter. „Vielleicht war er ein Gottbestrahlter.“ Gottes Sohn ist er für ihn nicht. „Aber Jesus hat die völlig neue Denkungsart des Vergebens gebracht.“ Und immerhin betet Ilja Richter regelmäßig das Vaterunser, jenes Gebet, das Jesus nach den Evangelien seinen Jüngern gegeben hat. „Das Vaterunser ist wie ein Telefonat mit Gott“, sagt Richter, „und wer sagt, dass er ihn nicht erreicht hat, der steht auf der eigenen Leitung.“ Von Jesus würde er „hemmungslos die technischen Hilfsmittel für das Telefonat“ in Anspruch nehmen. „Jesus ist ein Verwandter von mir“, sagt er. „Was soll ich gegen ihn haben?“<

http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article116981172/Dominante-Mutter-triezte-Ilja-Richter-zum-Erfolg.html

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de