Tunesiens Islamisten

Islamisten in Tunesien machen gegen die Regierung mobil: http://www.spiegel.de/politik/ausland/tunesien-dschihadisten-fordert-regierung-heraus-a-900652.html Nach der Auseinandersetzung: 1 Toter: http://www.spiegel.de/politik/ausland/toter-demonstrant-bei-pro-islamistischen-protesten-in-tunesien-a-900768.html

Es war einmal der Traum von einem arabischen Frühling, einem Islam der Freiheit. Es war einmal. Der Traum wird bleiben – aber die Realität wirft ihn um Jahrzehnte zurück. Zwangsläufig.

In der Tagesschau wurde bedauert, dass Westerwelle in Algerien sich eher mit Blick auf den arabischen Frühling zurückgehalten habe. Will der Journalist noch mehr Mord und Totschlag in diesen Ländern? Tunesien, Libyen, Ägypten, Syrien – überall arabischer Frühling – Mord, Mord, Mord, Zwänge, Angriffe, Vergewaltigungen, verbalaggressive Imame, brennende Häuser und Kirchen, Entführungen. Hat er noch nicht genug? Hoffentlich hält das autoritär regierte Algerien noch durch. Dass ich das einmal sagen würde, hätte ich nie gedacht. Irgendwann ist man all dieser Gewalttaten einfach müde – selbst als ferner Beobachter dieser islamischen Auseinandersetzungen.

Eine Reformpolitikerin wurde in Pakistan erschossen: http://www.welt.de/politik/ausland/article116331260/Fuehrende-Reformerin-vor-ihrem-Haus-erschossen.html

Schon wieder starben Schiiten an Bombenattentaten durch Sunniten im Irak: http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-05/irak-anschlag-bagdad-basra

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de