Mädchenraub

In Kirgistan werden Mädchen auf dem Land geraubt und dann verheiratet. Die Familien fordern sie nicht zurück, weil das Mädchen befleckt ist. Diese Unsitte ist auch in der Haupstadt vorhanden – weil die armen Land-Männer, die kein Geld haben, eine Frau rauben zu lassen, das in der Stadt billiger machen können. Nun will die Regierung dem einen Riegel vorschieben und stellt Frauenraub unter Strafe. Wie hoch sie ist? Wenn einer ein Schaf klaut, bekommt er eine entsprechend hohe Strafe. Frau= Schaf. http://www.eurasianet.org/node/66952 Hat sich eigentlich einmal eine entsprechende UN-Stelle, die sich so sehr um Menschenrechte in Europa kümmert, auch einmal mit dieser Unsitte (in vielen Ländern) beschäftigt? Und alle, die unsere Kultur so despektierlich behandeln und für die alle Kulturen gleichwertig sind – gehört das auch zur Höhe der Kultur dazu, die sich mit unserer messen lassen kann?

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de