Staunen

Immer wieder Staunen über die Größe menschlichen Geistes:

Literaturen, Gemälde, Musikstücke, Filme, Schauspiel, Bildhauerei, Architektur…

Wie gerne würde ich diese Fülle in mich einsaugen, inhalieren, sie aufnehmen.

Und doch, wie kleinlich der menschliche Geist, zerrissen, krank, gefüllt mit Sehnsucht:

Literaturen, Gemälde, Musikstücke, Filme, Schauspiel, Bildhauerei, Architektur…

Vielleicht: Wer erfasst hat, wie gering der Geist, zerrissen, krank, gefüllt mit Sehnsucht,

kann erst so Großartiges schaffen – aber auch ins Bodenlose fallen.

IMG_2049 - Kopie

Impressum auf www.wolfgangfenske.de