Entschlacken

Der Mensch will halt für vermeintliche Gesundheit viel Geld ausgeben: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/trend-detox-der-mythos-um-die-boese-schlacke-und-gift-im-koerper-a-892115.html – auch wenn er damit nur den cleveren Ideengebern das Leben erleichtert.

Immer wieder liest man: Wenn das und das geschieht, sterben tausende Menschen pro Jahr weniger. Sogar Millionen: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/ernaehrung-weniger-herzinfarkte-und-schlaganfaelle-durch-weniger-salz-a-892580.html Wenn also alles eingehalten wird, was da so als lebensfeindlich entlarvt wird, dann werden die Menschen ewig leben. Ewig lebt also: wer nicht raucht, nicht Alkohol trinkt, genügend Wasser trinkt, nicht Auto fährt, weniger Salz isst, dafür mehr grünen Tee trinkt, wer die Sonne meidet, viel Sex hat, nicht zur Arbeit muss und somit Stress vermeidet, politisch abstinent bleibt, immer positiv denkt, Müsli isst und kein Fleisch, Sport treibt – aber nicht zu viel, die richtigen Slipeinlagen benutzt und natürlich regelmäßig entschlackt, wer nicht vor dem PC hockt – also liebe Leserinnen und Leser meines Blogs: Nichts ist´s mit dem ewigen Menschenleben. So mancher dürfte bemerkt haben: Viele dieser ewig-leben-Tipps waren schon längst veraltet. Die Wissenschaft von heute ist da schon viel weiter 😉

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de