Wissenschaft und Glaube

Dezember 8th, 2016

imgfx-2016-07-06-03-515105400

Wissenschaft: Mit jeder beantworteten Frage kommen weitere Fragen. Das ist spannend an der Wissenschaft: Geborgen im Wissen, dass sie auch weiterhin fähig sein wird, Fragen zu stellen und zu beantworten, lässt man es sich nicht verdrießen und forscht weiter.

Glauben: Mit jeder beantworteten Frage kommen weitere Fragen. Das ist spannend an dem Glauben: Geborgen in Gott auch weiterhin fähig sein, Fragen zu stellen und zu beantworten, lässt man es sich nicht verdrießen und forscht weiter.

Joko Yahao

Dezember 8th, 2016

Text: https://africangospellyrics.wordpress.com/2011/11/05/joko-ya-hao-lyrics-by-soweto-gospel-choir-with-english-translation/

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Christen unter Druck der BAMF

Dezember 8th, 2016

Wenn dieses Interview wirklich stattgefunden hat, dann fragt man sich doch: Was hat eigentlich der Fragesteller für eine Ahnung vom Glauben der Christen? Er hat ein bisschen Faktenwissen, das er vom Gegenüber wissen will, ist stolz darauf, dass er das Glaubensbekenntnis auswendig gelernt hat (in der Konfirmationszeit?) – aber der christliche Glaube? Ein wenig Faktenwissen über die Auseinandersetzungen der Konfessionen auch im 30jährigen Krieg – aber was soll sich ein Iraner, dem es um Jesus Christus geht, mit der deutschen Kirchengeschichte befassen? Hier sollten wirklich Fachleute die Fragen stellen, statt solche Leute, die über ihr Halbwissen stolz sind. Oder ist das Taktik? Ich hoffe ja immer noch, dass dieses Protokoll unecht ist. Denn es ist nur peinlich. Zum Fremdschämen für ein Land, für das einmal der christliche Glaube wichtig war: https://conservo.wordpress.com/2016/12/05/tribunal-sozialistisch-korrekte-inquisition-linke-verlogenheit-christenhass/#more-12679

Vielleicht kommt so etwas auch nur, weil man ganz schnell Leute in die BAMF einschleusen musste, damit die Anträge irgendwie aufgearbeitet werden. Die Leute von der BAMF stöhnen ja selbst über manche Mitarbeiter, so konnte man neulich lesen.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

CDU und AfD + Doppelpass + Künast von neuer Seite

Dezember 8th, 2016

Die CDU versucht der AfD Wähler abzuluchsen. Eine Analyse: http://www.spiegel.de/video/cdu-parteitag-wie-cdu-die-afd-kleinhalten-will-video-1726226.html

Allerdings: Kann wirklich einer sagen, dass das, was in den vergangenen Monaten kritisiert wurde, tatsächlich nicht mehr relevant ist? Das halte ich für eine Beruhigungspille. Im Augenblick ist Ruhe. Aber nicht Dank der tollen Politik, sondern dank der Österreicher, die die Grenzen mit anderen geschlossen haben, Dank der Russen, die massiv dabei sind, Syrien zu befrieden.

Das, was Merkel kurzfristig hinbekommen hat, war dann die Schließung der Grenzen, indem die Türkei ins Spiel gebracht wurde, waren Versuche der Regierung, Nordafrika und Afghanistan in den Kampf gegen die Flüchtlinge mit einzubeziehen bzw. die G20 (wenn ich mich recht erinnere), um diese dazu zu bewegen, stärker in die nord- und mittelafrikanischen Staaten zu investieren. Diese sollen sich höflich zurückgehalten haben. Aber ich hoffe, Merkel bleibt am Ball. Zudem versucht man stärker, unberechtigt hierher Geflüchtete abzuschieben.

Wirklich sicher ist bislang noch gar nichts. Und die CDU kann nur hoffen, dass bis zur Wahl alles soweit ruhig bleibt.

Was zu tun ist, ist weiterhin, das Begonnene weiterzuführen – aber auch die Integration im Land zu verstärken, indem die Zugereisten in ein engeres Netz der Integration eingebunden werden. Dazu sind einmal finanzielle Mittel notwendig, damit genug Menschen bereit sind, hier aktiv zu werden, die Registrierung geht noch immer zu langsam, zum anderen müssen noch manche Gesetze geändert werden, damit ein gewisser Druck auf die ausgeübt wird, die nicht bereit sind, sich aktiv an der Integration zu beteiligen (z.B. durch Verweigerung des Sprache Lernens oder durch aus der Perspektive unseres Rechts asoziale Taten).

*

Spannend bleibt immer noch: Was sind Worte, welchen Worten folgen Taten. Das haben Delegierte zum Thema Doppelpass spüren können: http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/gegen-die-eigene-partei-merkel-lehnt-cdu-beschluss-zum-doppelpass-ab/ar-AAlgBUy Vielleicht hätten sie Merkel erst am Ende des Parteitages in Essen wählen sollen.

*

Frau Künast von einer Seite, die ich, ich muss es zu meiner Schande gestehen, so noch nicht wahrgenommen habe: http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-markus-lanz-geht-gar-nicht-kuenast-kritisiert-gabriel-fuer-pack-aussage_id_6306018.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Problem mit westlichen Frauen + Kampf gegen moderne Sklaverei + Prostitution in Krefeld + Afrikanerin angezündet

Dezember 8th, 2016

“Ist das Frauenbild der Flüchtlinge ein Problem?” Bassam Tibi und andere klären auf – so würde ich dazu sagen: http://www.bild.de/news/inland/mord/ist-das-frauenbild-der-fluechtlinge-ein-problem-49196724.bild.html Eine Ergänzung zu meinem gestrigen Beitrag: http://blog.wolfgangfenske.de/2016/12/07/freiburger-opfer-kriminelle-zugereiste-vergewaltigung-durch-einen-bischof/

*

Moderne Sklaverei in die Hirne der Zeitgenossen zu bringen – das ist äußerst wichtig: http://www.bild.de/politik/ausland/menschenhandel/kampf-gegen-moderne-sklaverei-49007048.bild.html Zeitgenossen denken: Sklaverei war vor langer Zeit, als die Amerikaner Schwarze in die Baumwollplantagen brachten. Aber: Sklaverei ist gegenwärtig so schlimm wie nie zuvor. Das muss endlich bewusster gemacht werden.

Wer Fakten möchte, gebe oben im Suchfeld Moderne Sklaverei ein. Ich habe häufig darauf hingewiesen.

*

Ein ARD-Beitrag gegen moderne Sklaverei in Deutschland: http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/wir-sklavenhalter-ausbeutung-in-deutschland-100.html

*

Gibt es das Problem nur in Krefeld? Hausprostitution – Wohnungsbordelle. Frauen arbeiten unter unmenschlichsten Bedingungen, Kontrollen entzogen, Frauen können kaum Deutsch und sind allen ausgeliefert. Menschenrechte werden in unserem Land mit Füßen getreten! Schauen die Verantwortlichen weg – außer eben in Krefeld? – Aber eben auch dort ist das Problem seit Jahren bekannt und keiner scheint wirklich etwas daran ändern zu wollen – oder zu können? Wo liegt die Verantwortung? Warum wird diese Stelle der Verantwortung nicht gerecht? Müssen Mitarbeiter ausgewechselt werden?: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/krefeld/polizeipraesident-schlaegt-alarm-aid-1.6439503

*

In Kiel/Kronshagen wurde eine Afrikanerin von ihrem getrennt lebenden Mann angezündet. Sie schwebt in Lebensgefahr: http://www.bild.de/regional/hamburg/koerperverletzung/frau-vor-kieler-klinik-angezuendet-49204010.bild.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Amadeus Antonio Stiftung und Jungle World + Netz gegen Nazis + Nazi + Mahnwache der AfD – widerlich

Dezember 8th, 2016

Das ist schon interessant, dass Rechten bzw. konservativen Kreisen unterstellt wird, sie seien gegen die AAS, weil die erfolgreich gegen Verbreitung rechter Propaganda arbeite. Es geht um nicht weniger als darum, dass die Regierung mit einer linken Gruppe zusammenarbeit, um die Meinungsfreiheit einzuschränken. Die Aufgabe des Staates gegen Hassredner aktiv zu werden, wird einer privaten Truppe übertragen. Und damit entzieht sie sich der Verantwortung, denn es müsste gerichtlich geklärt werden, ob die Verbreitung der jeweiligen Meinung verboten ist oder nicht. Das ist der Grund für das Ärgernis. Man macht den Bock zum Gärtner. Das geht nicht. http://www.tagesspiegel.de/politik/trotz-rechter-kampagne-weiter-staatsgeld-fuer-amadeu-antonio-stiftung/14940904.html Und in welche politische Richtung gehört der Göttinger Wissenschaftler Samuel Salzborn? 3x darf man raten. Ich höre nur “Jungle World”!

*

Wer inzwischen als Nazi = Rechtspopulistisch bezeichnet wird – und das noch unterstützt von einer Zeitung, die als seriös gelten will (Die Zeit): http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/rechtspopulistische-websites-und-blogs-11336 Und natürlich von der AAS. Eine Seite, die sich gegen Nazis wenden will und darunter Seiten aufführt, die nicht Nazi sind (ach-gut, oder Tichy, oder Vera Lengsfeld…) – was soll man von einer solchen Seite halten? Propaganda von links, die alle als Nazi/Rechtspopulistisch bezeichnet, die nicht ihrer linken Stimmungsmache entsprechen. Hallo, Leute, wir leben in einer Demokratie, in der auch andere Meinungen gelten – noch – als die der Linkspopulisten!

Zudem: Nazi – im Titel führen ist Nazi. Ich mag das Wort Nazi nicht, weil es eine brutale Weltanschauung verniedlicht. Aber wird das Wort heute auch von Linken gerne verwendet, damit das Wort Sozialismus nicht so ins Auge sticht: National-Sozialismus? Lasst das Wort Nazi. Es verharmlost.

*

Liebe Leute von der AfD, solche Mahnwachen sind nicht nur ärgerlich, sie sind pietätlos. Ich muss das einmal so deutlich sagen. Es ist der Versuch, eine kriminelle Tat und das Opfer propagandistisch zu vereinnahmen. Das geht nicht. Denkt Ihr dabei an das Opfer und an seine Familie, oder denkt Ihr nur daran, dass Ihr ein paar Wählerstimmen durch solche Aktionen bekommen könnt? Sind Wähler, die so etwas unterstützen, erstrebenswert? Anders als das Opfer in Hamburg wurde diese junge Frau medial nicht übersehen. Von daher: Vereinnahmungen von Opfern durch eine Partei sind – ich muss es mit meiner emotionalen Sprache bezeichnen – widerlich. http://www.freiewelt.net/nachricht/mahnwache-fuer-maria-l-von-linksextremisten-angegriffen-10069416/

Und auch das ist abzulehnen – nur wieder von einer anderen Seite: http://www.focus.de/politik/deutschland/polizeigewerkschaft-warnt-vor-generalverdacht-zusammenhang-zur-fluechtlingswelle-herzustellen-missbraucht-opfer-zweites-mal_id_6306637.html

Es wäre an der Zeit, dass die Kontrahenten endlich normal würden.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

 

Syrien – Aleppo: Schlimmer Krieg hoffentlich bald beendet

Dezember 8th, 2016

Es ist hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit, dass Aleppo wieder von Islamisten und anderen befreit ist. Ich muss das sagen, trotz solcher Artikel, denn alles andere zögert den Krieg hinaus – und das kann niemanden gefallen. Die Menschenrechtslage wird nicht besser, wenn der Krieg gedehnt wird. Ich verstehe die Logik nicht. Sie wird besser, wenn der Krieg aufhört – aber er wird ja nicht aufhören, so lange Rebellen in der Stadt sind – oder wie ist das zu verstehen? Hofft der Schreiber noch, dass eine Feuerpause dazu führt, dass wie durch ein US-Obama-Wunder Aleppo auf einmal in der Hand der Rebellen und Islamisten ist? Dass auf diese Weise der schlimme Krieg beendet wird? Ich bin auch nicht begeistert über Assad, Hizbollah – kann ich nicht. Aber wer hat denn Assad in die Arme der Iraner und der Hizbollah-Terroristen getrieben? Die falsche Politik des Westen. Hätte sie den Bürgerkrieg bekämpft, statt den Rebellen und Islamisten Hoffnung zu machen durch die verbale, organisatorische und finanzielle Unterstützung, wäre es nie soweit gekommen. Solche Artikel sind verständlich – aber politisch… – ich sage es nicht, denn ich nehme dem Schreiber das Entsetzen ab. Frage mich nur: Sieht er nicht?: http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/berichterstattung-syrien-aleppo-krieg-journalismus-leser

*

Die Tagesschau (7.12.2016) war interessant: Erst wurde gesagt, westliche Länder fordern eine Feuerpause. dann wurde eine Familie in dem befreiten Teil gezeigt, die glücklich war über die Freiheit. Dann wurde wieder zurückgerudert. Das zeigt uns, dass Medien so langsam beginnen umzudenken. Das wäre echt klasse.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Nikolaustag–gestern

Dezember 7th, 2016

IMG_3277

Gestern war Nikolaustag. Nikolaus war ein Mann, der wegen seines Glaubens verfolgt wurde, der Menschen tröstete und für sie in Not da war.

Heutzutage füllt er Schuhe mit Süßigkeiten und billigen Geschenkchen.

Nun ja, manchmal machen sie auch Freude. Kurz zumindest.

Aus dem großen Nicolaus machen wir einen Gartenzwerg. Wir schaffen es, alles Große klein zu machen.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/ und www.blumenwieserich.tumblr.com

Einstimmung auf Weihnachten

Dezember 7th, 2016

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Verfolgte Christen

Dezember 7th, 2016

Ein Magazin zum Thema verfolgte Christen: https://www.yumpu.com/en/document/view/56433419/december-2016-annual-report

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/