Religionsunterricht und Jugend

Februar 11th, 2016

Männchen

Religionsunterricht fällt in eine interessante Zeit des Lebens.

Eine Zeit, in der man lernt, sich von anderen abzunabeln und selbständig zu werden, in der man sich von vorgegebenen Autoritäten löst, um selbst Autorität zu sein bzw. sich selbst gewählten Autoritäten unterwirft;

es ist eine Zeit, in der man sich von Emotionen verabschiedet und denkt, man könne alles rational durchdringen;

es ist eine Zeit, in der man denkt, die ganze Welt läge einem zu Füßen;

es ist eine Zeit, in der man sich Gleichaltrigen anzupassen sucht, wenn man sie denn nicht dominieren kann;

es ist eine Zeit, in der man sich auch von Traditionen abnabelt, weil man denkt: Wir machen alles neu!

– und gleichzeitig merkt man: Es könnte doch alles ganz anders sein. Man entwickelt Ängste vor Einsamkeit, Obdachlosigkeit, Alter, Krankheit, Sinnlosigkeit des Tuns… – was man am Liebsten mit Spaß, lautstarkem Auftreten, Berieselungen und ständigem auf der Achse sein und sich manipulieren übertönen möchte.

In dieser Zeit kommen dann die religiösen Erwachsenen und wollen einen wieder zurückkatapultieren in die Kindheit: Gott als Autorität, Verstand ist relativ, der Mensch ist auch schwach, er ist auch Teil einer Gesamtgesellschaft nicht nur der Gleichaltrigen, jede Generation denkt, sie mache alles neu (und das ist gut so, sollte jedoch nicht arrogant machen) … Im Grunde verstärken sie die Ängste. Das, was man fliehen möchte, wird vor Augen gemalt: Hilf den Obdachlosen, den Alten, den Notleidenden – denn Jesus Christus hat sich ihnen auch zugewendet. Auch Erwachsene sind es, die sich Gott in Jesus Christus zuordnen und unterordnen und haben damit im Leben Kraft, Mut, Trost, innovative Lebendigkeit.

Je nach Jugendlichen kann der Religionsunterricht Hilfe sein, weil er schon über die eigene Zeit der Unsicherheit hinausschauen hilft. Ein altes chinesisches Sprichwort, das ich soeben selbst erfunden habe: Keiner bleibt ewig jugendlich.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Pastorale

Februar 11th, 2016

Trotz Ankündigung, dass der Blog erst am Samstag weiter geführt wird, eine Kurzversion!

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Nato+Flüchtlinge + Merkel Zerstörerin und Erhalterin + EU-Luftballon

Februar 11th, 2016

Wenn die Nato gegen Menschenschmuggler eingesetzt wird, darf man dann offiziell davon ausgehen, dass die Flüchtlingsfrage als Invasion bezeichnet werden kann?

Apropos Nato: Das Bedürfnis der Türkei, die Nato unbedingt in diese verfehlte Politik einzubeziehen, ist äußerst auffällig.

Und wenn dann die Nato eingreifen sollte, dann haben die Karnevalswagengestalter, die auf Panzer irgendwas mit Flüchtlingen geschrieben haben bzw. intendierten – die hätten nur Schmuggler drauf schreiben müssen oder können argumentieren, dass der BalkanExpress Schmuggler meint, dann ist alles in juristischer Butter.

*

In spätestens 20 Jahren wissen wir, ob Merkel als Zerstörerin des Landes oder Erhalterin in die Annalen der Geschichte eingehen wird. Bis dahin heißt es: Sachlich Politik zu machen. Aber ob das der Regierung möglich sein wird? Ob das der Bevölkerung möglich sein wird? Die emotionalisierenden Schlagworte: Wir schaffen das oder Merkel muss weg – halte ich für verfehlt. Die Politik muss schnellstens sachlich handeln. Vielleicht gehört es dazu, der Türkei ein wenig Honig ums Maul zu schmieren. Aber man muss doch äußerst vorsichtig dabei sein.

*

Die EU hat nichts dazu gelernt. Nun zeigt sie wieder ihre Arroganz und wirft Griechenland und der Türkei versagen vor. Sobald die Flüchtlinge ein wenig nachlassen, blasen sie sich auf bis sie bei dem nächsten Ansturm platzen.

*

Ein Polizeibeamter macht sich seine Gedanken: http://m.theeuropean.de/wolfgang-bosbach/10708-erschuetternde-mail-eines-polizisten

*

Der Handgranatenfall: Wie sich eine Nachricht verselbständigen kann, weil sie für die politischen Interessen missbraucht wird: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/fremdenfeindliche-auslaender-die-verlogene-debatte-um-die-villinger-handgranate.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Sachlicher Umgang mit AfD

Februar 11th, 2016

Auch mit der AfD empfiehlt sich ein sachlicher Umgang. Alle Hysterie nutzt nur der AfD. Und manche Menschen merken, wie sehr die Hysterisierung eine politische ist, weil sie sich an anderes erinnern können: Was sich andere Parteien erlauben und erlaubten, darf sich die AfD nicht erlauben? http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/ex-gruener-unterstuetzt-die-afd-auch-bei-den-gruenen-habe-ich-strohpuppen-brennen-sehen-14060118.html

Wer sich erinnern kann hat einen Vorteil, er kann das ganze Gedöns gut entlarven. Aber: Es ist Wahlkampf. Da dürfen die Parteien natürlich um sich schlagen. Aber dass sich die Medien als Wahlkampfhelfer einsetzen lassen, macht sie nicht gerade vertrauenswürdiger.

Das beste Mittel gegen das Erstarken der AfD ist eine gute Politik. Die ist natürlich schwerer zu bewerkstelligen als hysterisierende Artikel zu schreiben und Worte in die Medien zu schleudern.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Erinnerung

Februar 10th, 2016

P1000464

“Wie Gott aus seinem großen Reichtum mit lässiger Hand Blümlein am Wegrand ausgestreut hat, so hat er auch in mir mit liebender, bedachter Hand Gedanken gesät, die wie die Blumen nach und nach in mir aufgehen und reifen und abseits vom alltäglichen Leben Freude am Sein entzünden.”

(G.S. – 1940?)

Der Blog wird voraussichtlich erst wieder am Samstag bestückt.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Bruckner 5. Symphonie

Februar 10th, 2016

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Satire meint sich selbst

Februar 10th, 2016

Wenn einer meint, er müsse über gute Katholiken herziehen, weil sie dächten sie seien etwas Besseres als die anderen Katholiken – dann darf man drei Mal raten, was der nicht gute Katholik von sich selbst denkt bzw. wie er sich selbst sieht? Nun denn, hier kann man mehr lesen: http://www.kath.net/news/53934 (Gilt auch für Protestanten – vom Grundsatz her.)

*

Pierce Brosnan: “Ich bin katholisch. Das ist alles, was einem bleibt…” – http://www.kath.net/news/44874

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Seufzen + Pubertät und Religion + Suizid

Februar 10th, 2016

Warum wir seufzen – aus Kummer und Erleichterung ist nicht geklärt: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-19819-2016-02-09.html

*

Wie wirke ich auf andere? Eine wichtige Frage in der Pubertät, in der das Hirn sozial umstrukturiert wird: http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article151987225/In-der-Pubertaet-wird-im-Gehirn-richtig-aufgeraeumt.html

(Wer dominiert in einer Gruppe? Entsprechend kann man sehen wie die Gruppe ist. Das kann man auch sehr schön mit Blick auf Religion sehen: dominiert jemand mit religiöser Kompetenz, gibt es gute Diskussionen, Fragen, Anregungen…; dominiert jemand mit religiöser Unlust, ist die Gruppe religiös eine harte Nuss.)

*

Suizid und Gehirnerschütterungen scheinen manchmal zusammenzuhängen: http://diepresse.com/home/science/4921701/Studie_Gehirnerschutterung-erhoht-Suizidrisiko-?from=gl.home_wissenschaft

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Abtreibungsfans + Prostitutionsgesetz

Februar 10th, 2016

Was mögen Abtreibungsfans überhaupt nicht? Wenn Embryos humanisiert werden: http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/abtreibungslobby-aergert-sich-ueber-chips-werbespot-94949/

*

Zum neuen Prostitutionsgesetz, das nötig war, das aber von rückwärts gerichteten Fans der Rotlichtlobby bekämpft wird. Gruppen, die gegen Menschenhandel eintreten, bezeichnen es als Schritt in die richtige Richtung: http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.prostitutionsgesetz-ueberfaelliger-kompromiss.a0639809-7cf9-422e-b966-b15be6199608.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Christenverfolgung

Februar 10th, 2016

Auch in Italien leben Christen unter Druck, die vom Islam konvertierten: http://www.jihadwatch.org/2016/02/even-in-italy-christian-converts-from-islam-live-in-fear-of-reprisals

*

Ob diese Familien inzwischen wissen, wo ihre Töchter sind? Ich hatte dieses Video schon vor langer Zeit im Blog – aber hat sich in Ägypten was getan, um die Mädchen zurückzubringen, um weitere Mädchen zu schützen?

*

Nigeria: Bring back our girls: http://www.persecution.org/2016/02/09/our-girls-can-be-found-chibok-community-says/ Die Welt kümmert sich nicht darum. Obamas Versprechen, als das Entsetzen groß war – nun denn, wie politische Versprechen so sind.

*

Unterstützung von Verbrechern muss aufhören. Man darf sie nicht unterstützen, nur weil sie aus der eigenen Religion kommen. Das ist irrsinnig – man macht sich mit den Verbrechern gemein! http://pamelageller.com/2016/02/muslim-men-living-by-their-own-laws.html/

*

Manchmal muss man aus islamischen Ländern auch etwas Lustiges berichten. Aber ist das Wirklichkeit oder Satire? https://www.oximity.com/article/Unbelievable-Saudi-Arabia-s-Vice-Polic-1

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/