Glauben und beweisen

September 27th, 2016

P1060595

Dem Glauben geht es nicht um Beweise.

Ihm muss Gott nicht bewiesen werden.

Er selbst ist der Beweis.

Dem Glauben geht es darum, Gott vor Menschen zu bekennen.

Dem Glauben geht es darum, Gott zu loben.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Rilke: Liebeslied

September 27th, 2016

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Atomwaffen

September 27th, 2016

Die Gefahr, die lange nicht gebannt ist, aber über die kaum mehr einer redet: http://blog.zeit.de/teilchen/2016/09/26/atomwaffen-besitz-weltweit-1945-2015-bpb-grafik/ Und die Politik der Abgrenzungen, die zurzeit zwischen Westen und Osten herrschen, tragen nicht dazu bei, vertrauensbildende Maßnahmen zu fördern, die dann irgendwann die Atomwaffen überflüssig werden lassen.

Wichtiger scheint allen die Klimaerwärmung…

Wichtiger scheint allen das feste Ost-West-Hau-Drauf auf den anderen.

Was ist eigentlich aus Obamas toller Rede in Hieroshima geworden? http://www.spiegel.de/politik/ausland/usa-wollen-neue-atombomben-in-deutschland-stationieren-a-1107376.html

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

National befreite Zone

September 27th, 2016

Ein lesenswerter Beitrag von Jan Fleischhauer: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/meinungsvielfalt-national-befreite-zone-a-1113929.html

Ja, es sind immer wieder diese alten archaischen Stammestraditionen erkennbar: Ob von rechts oder von links. Man will keine Leute, die aus der Reihe tanzen, weder wollen Linke Rechte noch Rechte Linke. Alles, was nicht den eignen Stallgeruch hat, muss bekämpft werden. Auch von daher sind Linke wie Rechte, Rechte wie Linke im Grunde eine archaische Sippschaft. Aber nicht nur sie. Dass viele Muslime auch so sind, ist bekannt, aber leider sind auch noch viele Christen so. Wer auffällt muss irgendwie angepasst werden. So ist der Mensch.

Genau so auch (Vorsicht, manche Dummheit schmerzt):

*

Aber ein weiteres Problem wird hier wie dort angesprochen: Die einseitigen Informationen, die über soziale Medien an einen herangetragen werden. Man wird in seiner Meinung von den durch die SocialMedia lancierten Infos bestätigt. Und so kann man irgendwann die Welt nur noch mit seiner Brille sehen. Andere Meinungen gibt es dann kaum mehr, so dass man nicht gezwungen ist, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Man kann ja selbst kaum mehr einordnen, ob eine Info richtig ist oder falsch. Und es gibt so viele Falschinformationen oder Halbwahrheiten, nicht nur im Bereich der Politik, sondern auch in dem Bereich der ganzen Weltverbesserer und Weltschützer. Von daher gehört es für mich zur Medienkompetenz, sich auf Facebook und co. auch mit Seiten zu “befreunden”, die überhaupt nicht zur eigenen politischen Meinung zählen, um eben sich mit anderen meinungen auseinandersetzen zu können. http://www.focus.de/politik/deutschland/chef-der-muenchner-sicherheitskonferenz-ischinger-warnt-cyber-attacke-koennte-ausgang-der-bundestagswahl-veraendern_id_5987212.html

*

Das ist doch mal wieder ein Grund auf meiner Lieblingsseite nachzuschauen: https://linksunten.indymedia.org/ Da fühle ich mich immer an meine Jugend erinnert! Diese herrliche Sprache https://linksunten.indymedia.org/de/node/191523:

Eine Kritik am Aktivismus am Beispiel der Interventionistischen Linken. Im Artikel schreiben wir, warum wir glauben, dass das Führen von Alltagskämpfen in milieuübergreifenden, dialogorientierten, proletarischen Organisierungen eine Notwendigkeit ist, wenn es mit der Revolution noch was werden soll.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Satire: Volker Beck Bundespräsident + Gefälschte Pässe + AfD Fraktionen in BW clever

September 27th, 2016

Das passt natürlich hervorragend zu einem großen Teil unserer politischen Klasse, dass sie einen Volker Beck als Bundespräsident lieben. Der passt zu ihnen, sie passen zu ihm wie ein eineiiger Zwilling. Da hat das Morgengagazin völlig Recht: http://www.morgengagazin.com/politik/volker-beck-wird-praesidentschaftskandidat-fuer-rot-rot-gruen/

Das Schlimme ist: Man kann sich manches Gaga wirklich ernsthaft vorstellen.

Rot und grün ärgern gerne die Bevölkerung – sollen sie auch tun, solange es sich ein kleiner Teil der Bevölkerung gefallen lässt. Aber auch das Spiel “Wir ärgern die Bevölkerung” sollte man bei der Wahl des Bundespräsidenten nicht an erster Stelle stellen, wenn man das Amt nicht entwürdigen will.

Es gibt so viel Gaga, so viel Satire, die alle etwas bringen, das man sich tatsächlich als Realität vorstellen kann, so der Zwang, ab dem 1.11. müsse jeder einen Flüchtling oder eine Flüchtlingsgruppe nach eigener Wahl aufnehmen. Diese Satiren geben im Grunde alle das wider, was ein Teil der Bevölkerung befürchtet und auch der Politik zutraut. Dass Satiren gerade jetzt in diesen Zeiten vermehrt auftaucht, sollte zu denken geben.

Zudem: Manchmal weiß man echt nicht, was Satire ist oder nicht, wie das hier, auf das ich schon hingewiesen habe, aber keine Satire sein soll: http://www.abendblatt.de/meinung/article208290521/Wenn-jeder-Blonde-zum-Nazi-wird.html Über das “hysterische” Apothekenheftchen: Mädchen in Röcken sind genauso verdächtig, AfD Anhängerinnen zu sein wie Menschen, die blond sind… Diese Zuordnung von Aussehen zur politischen Meinung ist im Grunde Rassismus. Aber das kann die positiven Rassisten ja nicht erschüttern, denn sie sagen so einen Schwachsinn ja aus gutem Gewissen. Und was aus guter Absicht kommt, muss ja nach modernem Dictum gut sein, auch wenn es noch so bescheuert bzw. menschenverachtend ist. Ach ja, auch hier taucht übrigens die Amadeu Antonio Stiftung auf. Um die es in letzter Zeit sehr still geworden ist. Lesenswert, der Beitrag.

*

Noch eine Satire – Angelina Jolie und Brad Pitt: Sorgerechtsstreit löst Bürgerkriege in Asien und Afrika aus: http://dietagespresse.com/buergerkriege/

*

Ist das auch Satire? Da hat ein Polizist ein Programm entwickelt, gefälschte Pässe zu erkennen und auch, ob sich ein Mensch mehrere Identitäten zugelegt hat. Das war 2013. Es wurde abgelehnt, obwohl es nur einen Fehlerquotienten von nur 0,1 hat. Warum wurde es abgelehnt? Aus datenschutzrechtlichen Gründen. Inzwischen ist das Innenministerium “gesprächsbereit”. http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/09/system-zur-erkennung-gefaelschter-paesse.html

*

Ist die Trennung der AfD taktisch begründet, damit sie als zwei Fraktionen Anträge stellen können? https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/afd-fraktionen-draengen-auf-islamismus-kommission/ Auf diese Weise konnten sie bislang eine Untersuchungskommission zum Thema Linksextremismus und zum Islamismus einbringen. Aber das wird nicht mehr länger möglich sein, da die Satzungen geändert werden: Zwei Fraktionen aus unterschiedlichen Parteien können in Zukunft nur noch solche Anträge einbringen.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Katholisches Grüß Gott für Flüchtlinge + Abschiebung/Aufenthalt von Flüchtlingen + Calais

September 27th, 2016

Die Katholische Kirche hat ein Grüß Gott für Flüchtlinge herausgegeben, das hier vorgestellt wird: http://www.pro-medienmagazin.de/kommentar/detailansicht/aktuell/christliche-traditionen-fuer-anfaengerder-oesterreichische-integrationsfonds-und-die-kathol/

*

Ein Senegalese mit Durchblick: http://www.pro-medienmagazin.de/politik/detailansicht/aktuell/priester-aus-dem-senegal-verteidigt-csu-politiker-97720/

*

Das große Problem scheint wirklich zu sein: Die lange Bearbeitung der Anträge. Flüchtlinge müssen möglichst schnell aufgenommen oder abgelehnt werden und wenn sie abgelehnt werden, möglichst schnell ausgewiesen werden, bevor eine Ausweisungen Unrecht wäre. Und diejenigen, die angenommen werden, sollen in ihrem Enthusiasmus, lernen und arbeiten zu wollen, nicht durch langes Nichtstun gehindert werden. Hier versagen die dafür zuständigen Behörden noch immer. Es sind nicht genug Bearbeiterinnen und Bearbeiter da? Wird genug für diese Stellen geworben? Gibt es nicht genug Planstellen?

*

Muss das sein?: http://www.focus.de/regional/muelheim-an-der-ruhr/streit-in-muelheim-an-der-ruhr-weg-einfach-zu-weit-zehnjaehriger-geht-nicht-mehr-zur-schule_id_5988491.html Ein Schüler soll in eine Schule, die 8 km weit weg ist statt in die Schule, die 250 meter weit weg ist, weil die Schule voll ist. Irgendwie sehe ich die Verhältnismäßigkeit einer solchen starren Haltung nicht ein.

*

Und woher kommen die Bahnhofsdiebe? Hier wird es nicht gesagt. Im Radio sagten sie es: aus Nordafrika und von Südosteuropa – die üblichen verdächtigen Banden – obgleich: Der Sprecher zierte sich “Banden” zu sagen, sondern sagte Gruppen, die zusammenarbeiten: http://www.sueddeutsche.de/reise/ablenkungs-trick-tatort-bahnhof-1.3177886 Das muss man sicher als Reisender inzwischen ertragen.

*

Und muss die Bevölkerung das auch ertragen? http://www.focus.de/panorama/welt/drama-in-euskirchen-12-jaehriger-pruegelt-mitschueler-ins-kuenstliche-koma-ging-es-um-ein-kartenspiel_id_5984672.html Oder war er völlig unbescholten? http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nach-pruegelattacke-schueler-vor-euskirchener-schule-mit-messer-bedroht-a-1114048.html

*

Laut Tagesschau will Hollande Calais noch vor Dezember auflösen. Endlich. Hat lange gedauert, dieses menschenunwürdige Campieren. Ein Problem: Die Franzosen wollen keine Aufnahmestellen in ihren Dörfern und Städten. Hier bei uns hat man Angst: Was sagt das Ausland, wenn Flüchtlingsunterkünfte abgelehnt werden? Warum? Es gibt doch kaum ein Land, in dem diese begrüßt werden. Außer von denen, die weit entfernt von solchen Zentren wohnen. Das bedeutet: Stärkung rechter Gruppen. Darum: Sie müssen dezentralisiert untergebracht werden. Hier ein paar, dort ein paar… – damit sie integriert werden können. Alles andere scheint mir nicht durchsetzbar zu sein. Es sei denn, man setzt sie mitten in die Banlieues. Aber damit verlagert man die Probleme nur in die Zukunft.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Frauen, hingerichtet im Iran

September 27th, 2016

Hier werden 10 Frauen genannt, die in den letzten Jahrzehnten im Iran ermordet bzw. hingerichtet wurden. Es ist wichtig, immer wieder an die Opfer zu erinnern, damit sie nicht vergessen werden:

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Frauen-Flottille mit Kurs auf Hamas + Islamisten

September 27th, 2016

Frauen sind aufgebrochen, den bösen Feind Israel zu besiegen. Mit zwei Schiffchen wollen sie nach Gaza, um zu zeigen… – was eigentlich? Dass sie nach Gaza fahren? Sie hätten auch das Auto nehmen, laufen oder Esel nehmen können. Nun denn, sie wollen nach Gaza mit Schiffchen, um zu zeigen, dass sie für die mörderische Hamas sind und gegen Israel. http://www.audiatur-online.ch/2016/09/26/frauen-flottille-gegen-israel/ Ich wünschte, Israel wäre so klug, sie einfach nach Gaza schippern zu lassen. Und dann? Dann sind sie da. Sie werden vergessen. Manches darf man einfach nicht durch Aufmerksamkeit aufwerten.

*

Islamisten und Islamistinnen – oder ist sie keine?: https://www.jihadwatch.org/2016/09/new-york-based-egyptian-muslim-activist-calls-for-boycott-of-copts-the-crescent-must-be-on-top-of-the-cross

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Gottes Name

September 26th, 2016

P1020745

Der Name Gottes – Gott stellt sich vor mit den Buchstaben: JHWH. Wir sprechen es als Jahwe aus. Und Jahwe kann bedeuten: Ich bin, der ich bin – aber auch: Ich erweise mich – ich werde der sein, als der ich mich erweisen werde.

Die Interpretation: Ich bin, der ich bin, kommt Menschen des griechischen Kulturkreises nahe. Sie fragen: Wer ist Gott? Sie fragen nach seinem Sein.

Die Interpretation: Ich werde der sein, als der ich mich erweisen werde, kommt Menschen des hebräischen Glaubens nahe. Sie fragen: Wie handelt Gott? Und Gott handelte zu Beispiel als Befreier aus der Sklaverei.

Christen aus der heidenchristlichen Tradition haben inzwischen beide Interpretationen aufgenommen  – und sie haben ihn mit Jesus Christus verbunden.

Der richtige Name Jesu lautet: Jeschua. Jeschua bedeutet: Jahwe ist Retter, Helfer.

Der Name Jeschua ist für Christen Antwort auf die Frage: Wer ist Gott? Wie handelt Gott? In ihm beantwortet Gott selbst die Frage, erläutert er selbst seinen rätselhaften, offenen Namen.

Dennoch verfügen wir nicht über Gott, auch wenn wir in Jeschua die Antwort haben. Denn Gottes Handeln in Jeschua ist für uns ein Mysterium, ein Geheimnis, das unser Verstand nicht greifen kann, somit auch nicht beherrschen kann.

Er selbst muss in seinem Geist unseren Verstand zum Verstehen öffnen.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Lied am Montag

September 26th, 2016

Das Lied ist hier vollständig:

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/