Dankbarkeit

September 18th, 2014

P1060302

Dankbarkeit öffnet Herz und Sinne für Gott und die gesamte Wirklichkeit.

Wer sich Gott verdankt, geht mit dem Leben behutsamer und freier um.

*

Der Kirchenvater Johannes Chrysostomos soll am Ende seines Lebens gesagt haben: Was ich, wenn ich noch einmal mein Leben leben könnte, ganz anders machen würde: Ich würde dankbarer sein.

Damit hätte er das umgesetzt, was der Apostel Paulus den Glaubenden rät: Seit dankbar in allen Dingen – und das ohne Unterlass.

Auch Hildegard von Bingen – wohl alle Großen der Christenheit – kennen das Licht, das die Dankbarkeit im Menschen leuchten lässt: http://www.abtei-st-hildegard.de/?p=534

Wie kann man intensiv dankbar sein? Nicht, indem man den Blick auf die widrigen Verhältnisse als widrige Verhältnisse richtet, sondern auf Gott schaut, der mit dem dankbaren Menschen gegen die widrigen Verhältnisse angeht.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

PC-Kunst

September 18th, 2014

Bald kann man am Schreibtisch durch Berg und Tal wandern.

Leider spürt man dabei nicht den Wind, den Regen, die Sonne, kalt und warm.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Klamme Kommunen bitten…+FDP

September 18th, 2014

Klamme Kommunen bitten Bürger zur Kasse: http://www.welt.de/wirtschaft/article132337126/Klamme-Kommunen-bitten-die-Buerger-zur-Kasse.html – “bitten” ist gut: Verlangen, fordern bei Androhungen von Strafen.  Ja, das stimmt: Bürger werden zur Kasse gezerrt.

*

Wenn kein Geld da ist, werden Unsummen von Zukunftsinvestitionen in den Sand gesetzt: http://www.welt.de/wirtschaft/article132297503/Verlorene-Generation-kostet-gigantische-Summen.html So viel Menschen, so viel Kraft, so viel Phantasie und Kreativität, so viel Know How – alles wird verschleudert. Warum?

*

Die FDP – was soll man zu ihr noch sagen? Vor Jahren schrieben Leute wie ich, sie müsse ein eigenes Profil gewinnen, müssten das aufgreifen, was den Menschen im Land unter den Nägeln brennt. Sie ist noch immer Profillos – hat unter Lindner kein Profil gewonnen, zumindest keines, das im Augenblick in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. Ob sie noch die Kurve bekommt? Sie muss kantiger werden, den herrschenden Parteien angesichts der Themen, die auf der Straße liegen, in die Parade fahren. Aber dazu ist sie zu ängstlich. Selbst in Sachen Wirtschaftskompetenz traut man ihr nicht mehr viel zu, weil sie nur noch mit dem Mainstream zu verbinden ist. Das alles kann auch damit zusammenhängen, dass man von der FDP nichts mehr hört, weil die Medien nach Neuem gieren – nach AfD. Kann aber auch an der FDP liegen – oder wo bietet sie einen Ansatz von Profil?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Deutschland nicht Arabien

September 18th, 2014

Ich will mich in Deutschland nicht wie in einem arabischen Land bewegen müssen. Ein nahe gehender Beitrag einer Marokkanerin, die in Deutschland lebt und von frommen Muslimen wegen ihrer nicht muslimischen Kleidung angegangen wurde: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-journalistin-sounia-siahi-reagiert-auf-augstein-kolumne-a-991888.html Eine berechtigte Anfrage: Sollen wir uns erst wehren, wenn wir gesteinigt werden?

*

Deutschland ist nicht Arabien – aber wird von manchen als rechtsfreier Raum angesehen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article132358570/Besetzer-warnen-Gruene-vor-dem-Asyl-Kompromiss.html – Asylrechtsaktivisten werden sie genannt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Ebola

September 18th, 2014

Wenn Obama das Ebola-Thema anspricht – wird die Öffentlichkeit es dann wirklich medial angemessen aufnehmen? http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/ebola-epidemie-in-westafrika-barack-obama-mahnt-zum-handeln-a-992026.html Es ist eine sehr große Katastrophe – und sie regt kaum einen auf. Warum?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Flut+Israel

September 18th, 2014

Es ist das Pech dieser Menschen, dass die Flut gerade dann kommt, wenn die Weltgemeinschaft mit der Ukraine beschäftigt ist – denn dann achtet sie nicht besonders darauf: http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article132221910/Ueberflutungen-bedrohen-Millionen-Menschen.html Eine Info vom 16.9.: http://www.tagesschau.de/ausland/nach-der-flut-im-kaschmir-100.html Aber gut, dass es die Hilfsorganisationen gibt, die auch das im Blick haben. Aber sie können das nur, wenn sie auch genügend Gelder zur Verfügung haben.

*

Inzwischen kümmert sich auch kaum noch jemand um Israel, weil die Israelis nicht mehr bombardieren. Abweichler gegen die Regierung wurden in Medien noch vielfach genannt, aber wen interessieren nun wieder die Raketen aus dem Hamas-Gaza? Wen interessiert die Angst der Israelis vor den Raketen aus dem Hisbollah-Libanon? Keinen. Und wenn dann Israel wieder zuschlägt, weil die Bedrohungen zu bedrohlich werden? Das alte Lied: Armes Gaza, armer Libanon… http://www.welt.de/politik/ausland/article132335004/Israels-Angst-vor-dem-Raketenarsenal-der-Hisbollah.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Enttäuschung über Muslime

September 18th, 2014

Ein Bischof ist über die moderaten muslimischen Mitbürger enttäuscht. Angesichts der ISIS hätten selbst Freunde die Christen im Stich gelassen, Ärzte wie Anwälte hätten den Kontakt zu ihm abgebrochen: http://michael-mannheimer.info/2014/09/17/chaldaeisch-katholische-erzbischof-von-mossul-selbst-enge-moderate-muslimische-freunde-wie-aerzte-und-rechtsanwaelte-haben-jeden-kontakt-zu-mir-abgebrochen/

Der eigene Hals ist einem immer näher als der Hals des anderen,

mag ein Sprichwort unter den Sunniten sein. Aber das kennen wir sogar bei uns. Wie viel Menschen lassen andere schon im Stich, nicht einmal bei Lebensbedrohung, sondern schon dann, wenn man soziale Isolierung befürchtet, weil der Bekannte, weil der Freund Ansichten äußert, die man nicht teilt? Die Masse der Menschen besteht nun einmal aus Feiglingen. Ob unter den Deutschen, ob unter den muslimischen Sunniten, unter wem auch immer. Und es stellt sich die Frage: Wieweit lassen wir Opfer aus Gründen der political correctness allein?

*

Eine Journalistin, die in Afghanistan für die Bundeswehr gearbeitet hat, wurde ermordet: http://www.welt.de/politik/ausland/article132358665/Journalistin-mit-Bundeswehr-Verbindung-ermordet.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Jordanien+Katar

September 18th, 2014

Jordanien, das ums Überleben kämpfende Musterland: http://www.jihadwatch.org/2014/09/jordan-32-of-all-registered-marriages-of-syrian-refugees-involved-girls-under-18 Die Not der Einen wird ausgenutzt von den Reichen.

*

Immer mehr Medien wachen auf: http://www.spiegel.de/politik/ausland/merkel-empfaengt-emir-von-katar-in-berlin-und-beraet-kampf-gegen-den-is-a-991966.html Das ist schon sehr interessant zu beobachten. Freilich: Katar unterstützt keine Terrorgruppen, sagt der Emir von Katar. Und Bundeskanzlerin Merkel meinte dazu laut Nachrichten: Sie habe keinen Grund, an dieser Aussage zu zweifeln. Darüber sind wir froh und glauben nun auch dem Emir von Katar.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Disteln

September 17th, 2014

P1050096

Auch Disteln können schön sein.

Manchmal sind selbst Menschen mit Stacheln gut.

Wichtig sind sie allemal.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Popper und Hildegard

September 17th, 2014

Karl Popper und Hildegard von Bingen haben etwas gemeinsam. Beide starben am 17. September. Popper 1994 und Hildegard 1179.

Popper mag ich wegen seiner offenen Gesellschaft – gegen den Totalitarismus:

 

An Hildegard gefällt mir ihr wacher mystischer Geist, der auch das Wohl der Menschen im Blick hatte.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de