Israel-Bashing

Das Israel-Schlagen geht weiter. Wie viel Nachrichten hören wir in letzter Zeit – und sehen auch das Leid in Gaza im TV. Was Israel alles angerichtet hat! Die Erwachsenen weinen um ihre Häuser, die Kinder um ihre Schulhefte. Es ist traurig. Wenn sie doch gelernt hätten zu sagen: Was die Hamas alles zerstört hat! Dann ginge es ihnen auf kurz oder lang gut. Aber sie machen Israel dafür verantwortlich – also wird es weitergehen bis die Hamas zur Vernunft kommt. Aber dass auch unsere Medien sagen: Israel hats gemacht, statt: Hamas ist Schuld – ist pure Pali-Propaganda. Nun mag einer denken: Israel ist wirklich Schuld! – Aber hätte Israel auch angegriffen, wenn die Hamas keinen Terror gegen Israel ausgeübt hätte? Nein, dann hätten sie den Gaza schon vorher gefahrloser überrennen können. Hamas = Terror – auch gegen die eigenen Leute. Dass die TVler nicht kapieren, dass sie sich auf die Seite der Terroristen stellen, das verstehe wer will. Dass Israelis Hilfsgüter für den Gaza sammeln – habe ich bisher in unseren Medien nicht gelesen. Freilich, lese ich nicht alles. Aber die machen es richtig: Hilfsgüter hinschaffen – kein Geld! Das Geld wird – da braucht man wohl keinen prophetischen Blick – doch wieder für Waffen (wenn auch indirekt) ausgegeben. Mit indirekt meine ich: Wenn die EU Gelder zur Finanzierung der Gehälter transferiert, ist die Hamas freier, ihre Gelder, die sie einnimmt,  für Waffen auszugeben, weil sie die ja nicht für die Gerhälter ausgeben muss, somit einspart.  

Soeben gelesen: Es geht auch anders: http://www.pi-news.net/2009/01/bbc-am-pranger-keine-propaganda-fuer-gaza/#more-39177 

Und gelesen: http://www.welt.de/politik/article3092455/Hamas-laesst-entfuehrten-Soldaten-nicht-frei.html – auch zwischen den Zeilen lesen: Hamas „mitschuld“ für die israelische Offensive! Und: Wie viel Gelder von der EU fließen!

Nicht zu glauben

EU fordert Hamas und Fatah zur Zusammenarbeit auf – eine Nachricht, die kaum zu fassen ist ( http://www.welt.de/politik/article3090695/EU-fordert-Hamas-und-Fatah-zur-Versoehnung-auf.html ) Haben die Schlauberger ein so kurzes Gedächtnis? Das ist doch nicht lange her, da haben sie sich geeinigt und dann hat die Hamas das Morden begonnen. Die Geberländer hätten ein Druckmittel. Was für ein Witz soll das denn sein. Die Hamas hat auch trotz ihres Mordens Geld bekommen. Die einzigen, die leiden könnten, wären die der Fatah, weil die Dank des besonnenen Abbas nicht so brutal sind. Und warum sollen die sich einigenm – damit sie besser gegen Israel losschlagen können?  

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Esoterik 3

(Fortsetzung vom 23.1.) Esoterik ist nicht sehr organisiert, sondern ist von vielfältigen Gruppen bestimmt. Aber was auch immer diese Gruppen jeweils bevorzugen, sie haben Teil an der Suche nach dem, was Ausgleich bewirkt. Sei es Yoga, Reiki, Keltenkulte, Kabbala usw. Und so kann auch in jeder Saison ein neues Thema die Frauenzeitschriften und die Zeitschriften des körperbewussten BioMenschen durchlaufen, weil jeder auf der Suche nach dem ist, was ihm wirklich auch dieses subjektive Gefühl des Gleichgewichts gibt. Jedes Neue ist zunächst hilfreich – aber wird das Neue Alltag, dann lässt auch die Wirkung nach, und man muss neue Balancehilfen finden. — Esoteriker sehen sich in einer langen Tradition, die sie selbst hergestellt haben (wie die Humanisten). In der griechischen Antike gab es die Stoiker und die Mysterienreligionen (z.B. den Demeterkult – nach der Göttin wurde auch eine Biokette benannt). Es gab aus dem ägyptischen Bereich die Hermetik und verbreitet war die Magie. Viele Gruppen wären da zu nennen. In diesen Frömmigkeiten geht es um Leben und Tod, um Licht und Finsternis, um Vereinigung mit der Gottheit. Sie helfen, das spirituelle Gleichgewicht zu finden – und wer es gefunden hat, kann auch auf die Realität einwirken, so einwirken, dass sie den Wünschen angepasst wird. Diese alt-westlichen Kulte wurden über das Mittelalter der Neuzeit vermittelt: Alchimie, Templerorden, Katharer usw. – wichtig auch die Neuplatoniker: Der Urgrund des Seins steht über jeglichem Denken – und das Denken muss aus sich heraustreten, um den Urgrund des Seins erfassen zu können. Es kamen die Rosenkreuzer dazu usw. (Fortsetzung folgt.) 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Buskämpfe

Der Buskampf scheint voll entbrannt: Missionarische Fundi-Atheisten beschreiben Busse – christliche Verteidiger beschreiben Busse. Nun denn, die Unternehmen freuen sich – in dieser finanziellen Notzeit kann ihnen der Geldsegen nur gut tun. Also, liebe Fundi-Atheisten: Auch hier in D werdet ihr erwartet. Übrigens sagte mir neulich eine Mutter ganz geschockt, dass in der Schule ein Vater verbal rüpelhaft über den Rektor hergefallen sei, weil er Religionsunterricht an der Schule verteidigt habe. Fundi-Atheisten wie wir sie kennen: anderen Aggressionen vorwerfen – ohne Religionen würde der große Weltfriede ausbrechen – selbst aber unflätig aggressiv werden. Halt! Wenn Fundi-Atheisten aggressiv werden, dann dient das einer guten Sache. Wenn Christen aggressiv werden, dann zeigt das die Schlechtigkeit der Religionen. So haben wir es gerne, ihr lieben Fundi-Atheisten. Betrügt euch selbst – und werft uns Selbstbetrug vor. So kommt die Welt weiter im Frieden voran. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    

Pendeln 3

(Fortsetzung vom 26.1.) Nun, Christen kennen über das, was unter Pendeln 2 gesagt wurde, hinaus noch die grundlegende Voraussetzung für diesen Weg: „Ich sagte zu dem Engel, der an der Pforte des neuen Jahres stand: Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgegen gehen kann!“ Aber er antwortete: „Geh nur in die Dunkelheit, und lege deine Hand in die Hand Gottes; das ist besser as ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg.“ (Wort aus dem Chinesischen)

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Beseitigung

Politische Gegner beseitigt man klugerweise immer in Wellen. Nach der ersten Verhaftungswelle fühlen sich die anderen sicherer, dann kann man – wenn sich alles beruhigt hat und alle propagandistisch kapieren, dass sie wirklich Dreck am Stecken hatten – die nächste Verhaftungswelle rollen lassen. Das Spiel geht von vorne los – die anderen Staaten greifen in die innenpolitischen Angelegenheiten nicht ein – und siehe da, es folgen weitere Wellen, bis alle Gegner in den Gefägnissen verschwunden sind. Preisfrage: Was haben wir denn danach? Und alle wundern sich: Wie konnte das passieren, dass eine Diktatur entstand? Tatsachen wurden geschaffen – und dann ab in die EU. Wovon ich spreche? http://www.focus.de/politik/ausland/tuerkei-schlag-gegen-den-tiefen-staat_aid_364291.html. Und diese Gewaltexesse, der Versuch, andere zu töten aus irgendwelchem Ehrgefühl heraus – was für ein archaischer Unsinn – greift auch immer mehr in unserem Land um sich: http://fact-fiction.net/?p=1734.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Töten

Erste Amtshandlungen: Und das Töten wird verstärkt. Übrigens: Das verstehe ich nicht. Wie kann man dagegen sein, dass die National-Sozialisten Behinderte mordeten und gleichzeitig dafür eintreten, dass Behinderte abgetrieben werden? Statt den Familien alle möglichen Hilfestellungen zukommen zu lassen, die sie benötigen. Das ist für mich Sinnbild dafür, zu welchem moralischen Spagat wir Menschen fähig sind. Das gilt freilich für alle Abtreibungen, die nicht geschehen, um das Leben der Mutter zu retten. In der Antike konnte man ungewollte Kinder einfach aussetzen, ob sie starben oder gefunden wurden, ob missbraucht wurden – egal. Wir reagieren mit Empörung über diese barbarischen Sitten – wie Juden und Christen früher, die, so habe ich gelesen, solche Kinder aufgenommen haben, wenn sie dazu in der Lage waren (die Säuglinge mussten ja gestillt werden usw.) – wir aber machen dasgleiche nur heimlicher und steriler.  Neben den Kindern sind viele dieser Mütter mit diejenigen, die Leid tragen müssen, weil sie in ihrer Not zuwenig Hilfe (von der Familie + dem Vater – ich will nicht alles auf die so genannte Gesellschaft abwälzen) bekommen haben – und zum Teil wohl auch langfristig im Leben schwer seelisch und gesundheitlich zu tragen haben. Alle, die gegen diese Worte sind, bitte ich, die Situation nicht schön zu reden. Und bitte, bitte, auch nicht den Papst dafür verantwortlich machen, weil er Kondome nicht akzeptiert. Das ist zu billig. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Prozess

Zum Prozess gegen Winter fand ich bei Kybeline den Hinweis auf folgenden Bericht: http://www.zwischenruf.at/?p=1926 Er ist recht interessant, um Einblick in unsere Gesellschaftspolitische Lage zu bekommen. TeilnehmerInnen: Die islamkritische Beobachterin – die islamkritische Nachplapperin – der politische Staatsanwalt – der harmlose und unwissende Richter – die Zuschauer in Form der großen Medienpräsenz …

Noch etwas zum Thema „Rechtsprechung“ – unverständlich – und hoffentlich mit Folgen für dieses schlimme Versagen des Richters.  Ärzte und jeder normale Arbeitnehmer wird für Fehler verantwortlich gemacht – und Richter?: http://archiv.mopo.de/archiv/2009/20090124/hamburg/panorama/sein_urteil_sorgt_fuer_empoerung.html 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Fitna

Nachtrag zum Blogeintrag vom 24.1.: Geert Wilders hat den Mund aufgemacht und Dinge gesagt und gezeigt, die viele nicht hören wollen. Nun wird gerichtlich untersucht, ob er – man lasse sich das im Mund zergehen – gegen die Demokratie agiere. (http://www.welt.de/politik/article3091330/Prozess-gegen-Islamkritiker-spaltet-Niederlande.html)  Die lassen sich doch immer wieder was Neues einfallen – und jetzt selbst etwas, um das Wort Demokratie zu verhohnepipeln. Wie lange braucht es noch, bis das Wort Demokratie ein anderes Wort für Diktatur wird?

Auch hier gibts immer wieder dasgleiche: http://www.akte-islam.de/3.html.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de