Wirtschaft

Kurz Welt-online angeklickt, schon gibts wieder Dinge, die ich kommentieren könnte. Wirtschaft soll um sechs Prozent sinken – Gesine Schwan und andere sprechen von möglichen sozialen Unruhen, von explosiver Stimmung und Wut. Sicher, das wird kommen, wenn es diesem Land schlechter geht. Ich denke, die Menschen würden sich nicht anders verhalten als in der Weimarer Republik … – aber die Verantwortlichen sollten keine schwarzen Bilder an die Wand malen und damit erst die Situation verschärfen, bevor sie da ist, sondern handeln, um allen Eventualitäten begegnen zu können.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Nationalkultur

Dann bei welt-online weiter gescrollt: Steinmeier geht es nicht um „Leitkultur“, sondern um deutsche Nationalkultur. Nun, wenn er das wirklich so formuliert haben sollte, dann dürfte wieder eine heftige Diskussion ausbrechen. Ich selbst finde diese Formulierung auch sehr „Naja“. http://www.welt.de/kultur/article3603870/Steinmeier-will-Nationalkultur-keine-Leitkultur.html Oder wird doch keine Diskussion ausbrechen, weil es ein SPD-Mensch gesagt hat? Hätte das ein CDU/CSU-Mensch gesagt – oh, oh … 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Türken

Dann in weltonline weitergescrollt: Was lese ich: Türken in Deutschland beklagen Diskriminierung. Nun, jeder fühlt sich diskriminiert, wenn man ihm nicht alle Wünsche erfüllt, die Erfüllung hinterherwirft. Dass es Deutsche gibt, die Menschen anderer Kulturen mit Befremden behandeln, gibt es leider, und das steigt wohl in dem Maße, in dem andere Kulturen ihnen auf die Pelle rücken. (Damit unterscheiden sich aber diese Deutschen nicht von Menschen anderer Kulturen, denen „Fremde“ zu nahe kommen.)Aber manchmal sollte man doch – wie viele Statistiken der letzten Zeit zeigten (und denen ich glaube, nicht, weil ich sie verfälscht habe :-), sondern weil sie dem allgemeinen politischen Blubbern widersprechen) – selber was dazu tun, dass es einem besser geht: Eltern sollten ihren Kindern die deutsche Sprache beibringen, Schüler sollten lernen wollen … Das alte Lied eben. Aber wenn dann ein Erdogan hergeht und weitergehende Anpassungen an das Land ablehnt, dann sollten sie sich bei ihm beschweren. http://www.welt.de/politik/article3604936/Tuerken-in-Deutschland-beklagen-Diskriminierung.html Zur „gefühlten“ Diskriminierung s. auch: http://www.welt.de/politik/article3610307/Die-Angst-der-Migranten-haelt-uns-einen-Spiegel-vor.html. Vielsagend ist übrigens das Bild auf der Hauptseite von weltonline: Deutsche Fahne mit dem türkischen Halbmond/Stern auf der roten Farbe. Da kann ich verstehen: Solange die Deutsche Fahne nicht in diesem Sinn verändert wird, fühlt man sich diskriminiert?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Täter

In weltonline weitergescrollt: Potentieller Vergewaltiger bleibt auf freiem Fuß, weil eine Justizpanne geschah. Zeitbomben unter die Bevölkerung geworfen. Was soll man da machen? Oder bedarf es hier einfach nur der Zivilcourage der Richter, mutig Entscheidungen zu treffen, die von allemöglichen Kritikastern und öffentlichkeitsgeilen Anwälten angekreidet werden können? Wäre das wirklich gesetzlos – aber kann das ein gutes Gesetz sein, das Unschuldige unsagbarer Qualen aussetzt? Vor allen Dingen: Wenn der Mann wirklich durch einen Unfall hingeschädigt wurde. http://www.welt.de/vermischtes/article3604187/Gefaehrlicher-Vergewaltiger-bleibt-auf-freiem-Fuss.html Fragen über Fragen … – und schon Trauer über das nächste Opfer.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Umwelt

Weitergescrollt: Dann das: http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article3602938/Verschmutzung-der-Luft-soll-Klimawandel-bremsen.html. Nun, da lachen wir uns mal was ins Fäustchen, vor allem auch darum, weil man doch selten von den zahlreichen Untersuchungen hört, die einen von Menschen gemachten Klimawandel nicht bestätigen. Übrigens kommt diese Nachricht ja zur rechten Zeit: In Zeiten der Wirtschaftskrise kann man sich nicht so sehr um Umweltverschmutzung kümmern. Also: Man muss es auch nicht mehr, weil sie vielleicht gut ist. Da muss mal wieder mein Ausruf her: Meine Güte!

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de