Menschheit

Die Menschheit steht vor dem Ernstfall: http://www.sueddeutsche.de/wissen/417/496729/text/ (gefunden über: http://quadraturacirculi.de/2009/12/07/klimaluege-weltweiter-appell-von-56-zeitungen-aus-44-laendern-an-die-regierungen/) – Nun, vor dem steht sie schon, seit es Menschen gibt. Es ist wieder schön zu sehen, wie das funktioniert mit dem Aufbau von Druck, dem Schüren von Ängsten… und dann muss der Arme, der sowieso nichts hat, dafür blechen: http://www.welt.de/finanzen/article5592909/Hausbesitzer-haben-Angst-vor-der-Sanierung.html Und was passiert? Man wagt nicht mehr zu renovieren, man kann nicht mehr bauen. Häuser verfallen, Bauwirtschaft krankt, Schwarzarbeit wächst. Selbst die allgemeinen Statistiken weisen mit ca. 8000€ nicht gerade ein großes finanzielles Polster der Bevölkerung aus. Also: Wie denken die sich das, dass das bezahlt wird? Banken finanzieren, Banken versteigern… – oh, Prophet Amos, lies diesen Verantwortlichen mal die Leviten!

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Honduras-Venezuela

Heute im Radio wieder ein Lobgesang auf den abgesetzten Landeschef von Honduras gehört und eine Anklage gegen diejenigen, die ihn abgesetzt haben. Aber dass der alte Venezuela als Vorbild genommen hatte, das hatten sie nicht gesagt. Es geht ja nicht allein darum, dass Schulen finanziert werden, höhere Löhne usw. – was ja alles sehr gut für die Armen ist. Das Problem ist: dass nicht genug Geld da ist. Und Venezuela gehts ja noch gut mit dem Öl – besser als den Nachbarn. Und schon die Venezuelaner können das nicht schultern – wenn selbst Chavez nun beginnen muss, den Mangel sozialistisch schön zu rechnen: http://www.welt.de/wirtschaft/article5360097/Hugo-Chavez-rechnet-die-Krise-einfach-weg.html Was in dem Radiobeitrag auch kam, ist, dass die Menschen billig für das Ausland produzieren – so billig, dass sie selbst kaum vom Lohn leben können. Hier müsste angesetzt werden – aber dann kauft niemand den Nippes, die Spielsachen usw. mehr. Ein Teufelskreis im wahrsten Sinn. Kann eigentlich gerechter/fairer Handel ausgeweitet werden?  http://de.wikipedia.org/wiki/Fairer_Handel 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Japanische Verhältnisse

Was ist da denn los! Sie beginnen sich auch bei uns alle zu entschuldigen, wie in Japan: http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:kritik-an-energiekonzern-vattenfall-chef-leistet-abbitte-vor-dem-volk/50036520.html und dieser Chef entschuldigt sich auch: http://www.welt.de/wirtschaft/article5167133/GM-Chef-entschuldigt-sich-bei-Deutschen.html .

Und manche – auch Ottos-Normalverbraucher – werden wohl von Hormonen bestimmt: http://www.ftd.de/wissen/mensch/:forschungsergebnis-liebeshormon-verstaerkt-neid-und-haeme/50036625.html

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Ladendiebe+Firmenkäufe

Wo greifen Ladendiebe am liebsten zu? Ihr ahnt es nicht: http://www.ftd.de/lifestyle/reise/:klau-barometer-wo-ladendiebe-gerne-zugreifen/50035986.html

Und überall fließen Gelder:

Kamps kauft… wen?: http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:neue-uebernahme-kamps-kauft-nadler-fertigsalate/50036510.html 

Und wen kauft HP: http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/:fusionsfieber-wer-wen-in-der-it-branche-uebernimmt/50036429.html 

Und was kaufe ich? Gleich mal ein Deo: http://www.ftd.de/wissen/mensch/:biologie-geheimnis-des-koerpergeruchs-entschluesselt/50036097.html

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Banken auf die Finger klopfen

Banken auf die Finger klopfen – wenn sie sich Dinge herausnehmen, die ihre Selbstherrlichkeit demonstrieren: http://www.welt.de/finanzen/article5037539/Vor-den-Bankberatern-sind-wir-alle-splitternackt.html .

Der Prophet Amos sollte doch mal wieder seine Stimme erheben. Was er sagte? Das ist http://www.diebibel.de/ zu lesen („Version“: Bibelversion einstellen – Amos wählen – lesen). (Zu Amos selbst: http://www.bibelwissenschaft.de/bibelkunde/altes-testament/dodekapropheton-kleine-propheten/amos/) –

Auch auf diesen Schultern des Amos steht unsere Kultur.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Fischer – Ade

„Joschka Fischer fühlt sich als Lobbyist für die Pipeline „Nabucco“ sichtlich wohl. Im Vergleich zu seiner früheren Arbeit als Außenminister habe sich nicht viel geändert, kokettiert der Grüne. Er führe Gespräche mit Präsidenten, Premiers und Außenministern, wie früher. Jetzt aber nur für einen Konzern.“ http://www.welt.de/wirtschaft/article4491294/Die-neue-Rolle-des-Joschka-Fischer-als-Lobbyist.html 

Warum auch nicht! – Warum nicht?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Keine Ahnung

Ich habe zwar keine oder nur wenig Ahnung davon – aber wie das letzte Blog-Jahr gezeigt hat, hat sich meine keine Ahnung häufig als Realität erwiesen. So habe ich ja auch keine Ahnung von Wirtschaft und Opel und GM und so. Aber was am Anfang der GM-Opel-Diskussion immer so gesagt wurde war, dass Opel für GM wichtig ist. Dann wurde gesagt: GM will Opel loswerden, weil die Deutsche Regierung und der Betriebsrat es so wollen. Dann kam das mit Magna und co. Und ein Vertrag wurde bejubelt – der allerdings nur eine Absichtserklärung war. Mehr nicht. Aber alle jubelten: Durchbruch! Und der ahnungslose WF an seinem PC dachte: Nix Durchbruch: GM braucht nur Zeit. Und jetzt sind alle sauer, dass GM wohl doch nicht so will wie sie es sich alle gewünscht haben. Aber wer verscherbelt schon für nen Appel und en Ei seine Reichtümer – wenn er gar nicht muss? Naja – nur so´n Hinweis von einem Ahnungslosen. Nur eine Frage: Woher hat der Ahnungslose seine Ahnung? Das kommt daher, dass große und größte Firmen nicht anders handeln als der Normalbürger XY. Nur mit mehr Gedöns. Und wenn man weiß, wie man selber handeln würde, weiß man auch, wie andere handeln. Und man weiß auch, dass man träumt – und so kann man andere träumen lassen: Regierungen, Betriebsräte… Nicht dass einer denkt: Ich wünschte nicht alles Gute für Opel. Ich wünsche es von Herzen – ich fahre ja selbst einen. Nur geht es um Wirtschaft und nicht um Träume – sagt der Ahnungslose.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Banken

Ich habe das Thema schon häufiger angesprochen: Raffgier der Banken. Manchmal wünschte man sich den Propheten Amos und seine Gefährten zurück. Weil die Banken nun durch die Staatszuschüsse sozusagen wissen: „Wir sind kaum kaputtbar“. Staat unterstützt uns – darum müssen die normalen Verbraucher uns auch zwangsweise unterstützen… Und dann fordert Obama schärfere Kontrollen http://www.welt.de/wirtschaft/article4161178/Barack-Obama-sieht-keine-Reue-bei-den-Banken.html Ich dachte, die Kontrollen wären mit den Finanzzusagen an die Banken verbunden gewesen? Oder dauert das so lange, bis eine wirksame Kontrolle aufgebaut ist, weil die Banker die einzigen sind, die im Grunde den Durchblick haben – und die dann auch als Kontrolleure eingesetzt werden müssen? Was taugt dann der „Kauf“ einer Bank durch den Staat, wenn dieser damit überfordert ist? Alles nur warme Luft zum Beruhigen der Dummerjahne wie ich einer bin? 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de