Flynn und die Medien + Corona und Medien + Staatseinflüsse-Wirtschaft

Wie viel Artikel hat wohl ein Medium geschrieben, um in der Affäre Flynn mitzukochen. Wie viel Artikel erscheinen, um zu sagen, dass alles wohl ganz anders war? https://www.tagesschau.de/ausland/flynn-entlastung-101.html

Auch darin sieht man kein sauberes Vorgehen, auch wenn in gewisser Weise eine Art Gegendarstellung berichtet wird. Dieser eine Bericht hebt die Destruktion der Person nicht auf.

*

Verlage benötigen vom Staat Geld, weil die Zeitungen weniger Anzeigen bekommen. Doch heißt es: Der Staat dürfe, wenn er sie unterstützt, nicht reinreden. Und was fordern viele mit Blick auf Wirtschaft: Quod licet Iovi, non licet bovi? Medien als Jupiter, Wirtschaft als Ochse? Auch Jupiter war von Opfern der Ochsen abhängig, salopp gesagt. Dann hatte er was zu futtern. Aber so sollte es in einer Demokratie, für die sich Medien stark machen, nicht sein. Es sind keine Staat- bzw. Regierungsgelder, es sind Steuergelder. Die sind klug einzusetzen, ohne dass der Staat Einfluss nehmen darf – es sind eben nicht seine Gelder und die Steuerzahler sind vielfältig.

Feuer in Australien + Umwelt-Planwirtschaft

Es ist gut, dass man nicht nur sagt: Klima ist´s! Sondern auch genauer hinschaut: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/australien-rodungen-verschaerften-verheerende-buschbraende-a-9f0b3496-2b48-4b1b-80e2-397f87967a03

*

Auch mit der Begründung: Klima / Umwelt darf man keine Planwirtschaft betreiben, wenn man die Wirtschaft, damit das ganze Land nicht lähmen will. Ich wiederhole mich – ich sprach neulich von Umwelt-Kommunismus. Ich denke, diese Verlockung aufgrund der wirtschaftlichen Verhältnisse das einführen zu wollen, sind sehr groß. Soll man machen – will man die Wirtschaft ruinieren. Augenmaß ist angesagt – nicht Ideologie.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Staat und Lufthansa – Umwelt-Kommunismus durch die Hintertür + Green Deal und Wirtschaft

Das wäre fatal, wenn wir jetzt überall Staatsunternehmen bekommen würden, weil der Staat sich die Chance nicht entgehen lässt, sich die Unternehmen anzueignen, die er unterstützt: das wäre Kommunismus durch die Hintertür https://www.tagesschau.de/wirtschaft/hilfen-lufthansa-101.html Ich hoffe, dass die Vernünftigen sich durchsetzen.

Übrigens: der Staat kann nicht alles besser – er hat nur mehr Geld. Eben das der Bürger. Von daher sollte er helfen, aber nicht übergriffig werden.

Warum Umwelt-Kommunismus? Mancher träumt davon, dass der Staat in den Firmen mitbestimmt, um Umweltmaßnahmen durchzusetzen. Dann kann er allerdings noch viel und lange Geld in die Firmen pumpen.

*

Grean Deal wird von der Wirtschaft in Frage gestellt. Zu recht. denn ohne funktionierende Wirtschaft ist auch kein Geld für Green Deal da. Hat mit Corona nichts zu tun – war schon Thema im Dezember als es noch die heile EU-Welt ohne Corona gab: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-klimaschutz-corona-101.html

 Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Die armen Türken + Italien und Frankreich + Textilarbeiterinnen

Die armen Türken, die unter dieser türkischen Regierung leiden: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/tuerkei-laesst-haeftlinge-frei-alle-ausser-politische-gefangene-16725201.html

*

Was tut sich in Italien: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/italiens-regierungschef-poltert-im-fernsehen-16724896.html

und Frankreich? Wirklich?: https://www.sueddeutsche.de/politik/macron-corona-frankreich-1.4875810

*

Textilarbeiterinnen sind jetzt noch schlimmer dran: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/bangladesch-tausende-textilarbeiter-verlieren-job-wegen-corona-16724874.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Erntehelfer in Corona Zeit + Lockdown-Warnung

Die EU drängt darauf, Erntehelfer und Pflegekräfte ins Land zu lassen. Das ist gut: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/saisonarbeiter-corona-101.html

Es ist freilich zu sagen: Eine vorherige kurze Quarantäne-Zeit wäre besser – aber wahrscheinlich ist das jetzt zu spät, weil sie dringendst benötigt werden.

*

Es gibt noch Vernünftige im Land – und das nicht wenige. Das ist schön zu sehen: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2020/03/30/ethikrat-warnt-vor-folgen-des-lockdowns/

Eine Diskussion über ein Vorgehen in der Zuzkunft abwürgen, wie es – laut tagesschau-Ausschnitt – in Bayern gemacht wird, ist falsch. Falsch ist es freilich auch, Hoffnung zu machen – wenn man noch gar nicht weiß, wie sie aussehen könnte.

Vernünftig – im demokratischen Sinn: Es gibt aber Mittelwege. Einer davon ist: Verschiedene Wege bedenken, diskutieren. Einfach von bestimmten Politikern vor vollendete Tatsachen gestellt zu werden, klingt martialisch, darum hört man so etwas auch gerne in Russland oder China. Aber demokratisch hilfreich ist es nicht. Und Medien, die ein Bild zeigen, in dem Kinder draußen mit Abstand fröhlich sind, und das reißerisch als Wahnsinn – wegen Leichtsinn usw. – bezeichnen, sollte man als selten gewordenes Papier benutzen. Wie schnell unsere Medien einen Führer suchen, der von Anfang an weiß, was man machen muss, sieht man an dem Trump-Bild, das zurzeit gezeichnet wird. Die Corona-Zeit zeigt uns auch die Abgründe und lässt unsere Vorfahren besser verstehen, die auch einen Führer in sehr schweren Zeiten ersehnt haben.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Sie oder einschleimendes Werbe-Du

Ich muss sagen: Mich stört das massiv, wenn eine Firma mich als Wolfgang anspricht. Ich empfinde das als ein Einschleimen – man will auf Persönlich – nur um etwas zu verkaufen. Das ist nicht echt, das ist Fake. https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/wie-das-sie-aus-der-deutschen-sprache-verdraengt-wird-16668780.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/

Joe Kaeser und die Grünen

Trifft dieser Satz Kaesers auch auf Kaeser zu?

„Die Fakten können sein, wie sie wollen – die Realität wird durch die Wahrnehmung der Menschen bestimmt.“

Sein Vorschlag, jedem sein SUV zu lassen – aber statt 500€ Steuern 5000€ – ist das noch Marktwirtschaft? Der Markt bestimmt? Nein. Die polit-ideologischen Vorgaben bestimmen den Markt.

Und damit sind wir bei dem Thema: Freiheit, ade… https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/siemens-chef-joe-kaeser-gibt-in-berlin-den-gruenen-fan-16655968.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Briten weg – Geld weg; EU braucht Briten + EU und Libyen – naiver Aktionismus + Von der Leyens Worte

Wie wird die EU (künftig) finanziert werden? Es wird spannend. Der deutsche Haushalt wird es schon richten – man will ja die EU am Leben erhalten: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/heftige-kritik-an-charles-michels-vorschlag-zum-eu-budget-16637305.html

*

Das wird nicht klappen, was die EU in Libyen vorhat. Vermutlich werden sie ein paar Waffen beschlagnahmen, und das dann groß herausbringen. Aber sie werden wohl kaum ein türkisches Schiff vor dem Anlegen in Libyen konfiszieren. Über Ägypten haben sie auch keine Chance usw. usw. usw. Von daher ist zu bewundern, dass sie noch nicht aufgeben. Vor allem auch darum, weil in Libyen ja überhaupt nichts geklärt ist. Ein paar Waffen mehr oder weniger wird an der Situation auch nichts ändern. Ich bin Laie – aber alles scheint mir dann doch eher naiver Aktionismus zu sein. Ich hoffe natürlich, dass nicht. Aber… https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-will-waffenembargo-gegen-libyen-mit-neuer-marinemission-ueberwachen-16638533.html

*

Von der Leyen scheint es darauf abgesehen zu haben, die EU-Länder mit emotionalen Worten zu beeindrucken. Europa first – auf allen edlen Ebenen. Das steht irgendwie sehr im Kontrast zur Realität: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/digitec/eu-kommission-von-der-leyen-erklaert-europas-digitalisierung-16642078.html

Ob allerdings Digitalisierung ein edler Weg ist, wenn sie nicht mit Ethik begleitet wird, ist mir die Frage. https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/digitalisierung-1/ und https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/digitalisierung-2/

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Hunsrück – Vorzeigeregion + Geldwäsche + Hawala

Was für ein schreckliches Bild! Da kann doch keiner, dem die Natur irgendwie am Herzen liegt, von „Vorzeigeregion“ sprechen! https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/energiewende-hunsrueck-ist-deutschlands-vorzeigeregion-16601701.html

*

Wie soll man herausfinden, ob jemand Geldwäsche betreibt, wenn man ihn nicht kontrolliert? Allerdings muss ein begründeter Anfangsverdacht vorliegen: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/nordrhein-westfalen-streit-um-razzien-in-barbershops

*

Auch wenn es Hawala seit dem Mittelalter in arabischen Staaten gibt – die Regierung kann nicht alles wissen (ironisch!): https://www.faz.net/aktuell/finanzen/illegale-finanzgeschaefte-mit-hawala-16606994.html Worum es geht? Millionen/Milliarden werden in arabische Staaten und nach Europa verschoben, ohne dass es die Regierung mitbekommt. Geldwäsche, Schwarzgeld… – im Ernst: Wie kommt es, dass die Regierung angeblich darüber nichts weiß? Eine Parallelwirtschaft, die bis hin in den Terrorismus gehen kann – darüber weiß sie wirklich nichts?

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/

EU Kapitalismus pur

So hätte es Trump machen müssen! Mit harter kapitalistischer Hand versucht von der Leyen den europäischen Markt abzuschotten, indem sie – bejubelt von den Umwelt-Leuten? – Firmen anderer Länder die Fesseln anlegt: Wenn sie nicht im Sinne der EU umweltmäßig agieren, werden die Waren mit Zöllen belegt. Wer gerät vor allem in Panik? Firmen armer Länder. Aber vielleicht gibt die EU den guten Rat mit: Leute, wenn Ihr Euch von uns kaufen lasst, könnt Ihr schneller auf Umweltmodus umschalten.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Pellet c. Kohle/Öl – Energiemix + Fleischkonsum – Freiheit + Klimawandel als Fluchtursache + Stuttgarts Feinstaub

Leider habe ich den Artikel nicht mehr gefunden, den Lobgesang auf Pellet-Heizung. Da fragt man sich als Laie dann doch: Wie lange dauert es, bis die Pellet-Heizung wegen Umweltschädlichkeit verboten wird? Feinstaub und so… Und dann las ich in einem Beitrag zu den Pellets: Überwiegend werden sie aus Osteuropa eingeführt. Ist das nicht wunderbar? In Osteuropa fällt man die Bäume – die man hier mit großen Tränen betrauert? Hauptsache, sie werden nicht bei uns gefällt. Der Verdacht stellt sich ein.

Öl verboten – Pellet Feinstaub – Gas unerwünscht – Strom zu teuer (macht man dann bisschen billiger, nachdem man die Preise erhöht hat – kommt aus Umwelt verschandelnden und Boden isolierenden Windrädern und aus Frankreich) – Solar Sonnenwetter.

Wie schön war es noch, als vernünftige Leute einen Energiemix herstellen wollten. Nun konzentrieren sich irgendwelche Vorgeber auf – was eigentlich? Auf heizen mit Nichts.

*

Ein interessantes Interview und interessante Kommentare: Muss man Freiheit einschränken, damit die Leute das tun, damit die Zukunft wissenschaftlich gesehen, besser wird? https://www.zeit.de/zeit-magazin/essen-trinken/2020-01/daniel-kofahl-fleischkonsum-ernaehrungssoziologie-peak-meat/komplettansicht

Freiheit wird von Ideologien häufig eingeschränkt, damit die Zukunft besser wird. Und wenn wir den Kommunismus betrachten, dann war die Einschränkung aus dieser Perspektive sogar wissenschaftlich begründet.

Mit welcher Begründung versucht wer die Freiheit anderer einzuschränken. Das ist aus meiner Perspektive die wichtige Frage. Es sind immer diejenigen, die meinen, andere beherrschen zu müssen. Also die Mächtigen, die Eliten, diejenigen, die meinen, besser als der Plebs zu wissen, wo es langzugehen hat. https://www.welt.de/geschichte/article162318990/Kommunisten-wollen-das-dumme-Volk-zum-Glueck-zwingen.html

Darum ist es so wichtig in einer Demokratie, alle möglichen Wissenschaftler zu Wort kommen zu lassen – und zwar angstfrei.

*

Das war zu erwarten, dass Klimawandel als Asylgrund gelten muss. Die Frage ist nur: Was ist Klimawandel, welche Folgen lassen es zu, Asyl zu beanspruchen? Die Antwort: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-01/un-menschenrechtsausschuss-klimafluechtlinge-asylrecht

Bis jetzt sind immer Menschen vor Dürre usw. geflohen. Heute heißt es nur: Klimawandel. Ich hätte in dem konkreten Fall sehr gerne gewusst, was die Insel als Schutzmechanismus anbieten kann. Entweder steigt das Wasser und das Salzwasser macht die Insel unbewohnbar – oder es steigt nicht. Ich denke ja kaum, dass Hochbete und Häuser auf Stelzen als Schutzmechanismus gelten.

Wenn das Wasser nicht steigt – sondern wenn es Zukunftsbefürchtungen sind, die diesen Mann veranlassten, um Asyl zu bitten – werden wir mit richtigen Informationen versorgt, also Informationen, die auch dem UN-Ausschuss vorliegen? Oder will man uns im Unklaren lassen, weil steigende Wasserspiegel gerade opportun sind. Bleibt natürlich eine andere Möglichkeit: Die UN will den Mann ertrinken lassen. Davon gehe ich allerdings nicht aus.

*

Stuttgarts Feinstaub hat sich aufgelöst? https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/fahrverbote-bald-geschichte-gute-nachrichten-fuer-diesel-fahrer-software-updates-wirken-und-stuttgart-schafft-feinstaub-alarm-ab_id_11570475.html Nun denn… Nun muss man niedrigere Messwerte fordern! Das ist eine Logik, die mal wieder typisch ist. Und dann misst man noch den Pollen, der im Frühjahr dazu kommt – also wieder Verbote! Könnte ich mir denken.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Menschen vergessen + Feinstaub + Ozeane zerstören + EU: Wer soll das bezahlen? + Bürger bezahlen alles + Manipulation + Klimahysterie

So ein Artikel kommt dabei heraus, wenn man die Firmen betrachtet, aber die Menschen vergisst, für die diese Firmen arbeiten. Zudem wird vergessen, dass es auch sowas wie Konkurrenz gibt – und dass Firmen, die das nicht beachten, auch bankrott gehen können – mit Auswirkungn auf eine ganze nationale Wirtschaft. Aber sowas übergehen wir doch gerne, wenn wir irgendwelche Leute an den Pranger stellen können: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimaschaedliche-firmen-wir-machen-s-kaputt-und-ihr-bezahlt-kolumne-a-c8f0e3c3-2f5f-4817-b16e-36d6097e58d5

(Wenn Firmen Verträge brechen, weil sich der Wind gedreht hat, dann werden die Firmen wie das Land Schaden nehmen, denn man weiß zurzeit der Vertragsschlüsse nie, in welche Richtung sich welcher Wind wehen wird. Man darf davon nicht abhängig sein. Nicht Gesinnungen halten am Leben, sondern Arbeit und Export.)

Kurios ist auch dieser vollkommen sachliche und informierende Kommentar, der schon im Titel signalisiert, wes Geistes Kind die Verfasserin ist – bzw. die Stellung auf spiegel online ganz oben – wes Geistes Kind die Spiegel-Redaktion ist: https://www.spiegel.de/wirtschaft/siemens-chef-joe-kaeser-und-die-nachhaltigkeit-der-maulheld-a-6d6a8c4a-74d8-403d-833e-ccf245341782 Der Beitrag unter „Wissenschaft“ gestellt?; https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/siemens-beschluss-zu-kohlebergwerk-empoert-australische-umweltschuetzer-

Einfach so wird übrigens in beiden Artikeln Australien nebenbei in die Argumentation eingeworfen. Liegt natürlich nahe, weil alle von Australien sprechen. Ob Australien wirklich ein sinnvolles Glied in der Argumentationskette ist, wird sich erst noch zeigen müssen.

Und gleichzeitig kommen dann solche Beiträge – Anstiftung zum Energieverbrauch: https://www.spiegel.de/karriere/bewerbung-per-video-zur-jobzusage- und https://www.spiegel.de/reise/fernweh/suedafrika-so-reisen-sie-sicher-durch-eins-der-schoensten-laender-der-welt- und: https://www.bento.de/tv/the-circle-auf-netflix-warum-wir-diese-sendung-verdient-haben- und: https://www.spiegel.de/kultur/musik/dr-motte-will-loveparade-wiederbeleben- usw. usw. Alles Klimaneutral. Vielleicht wird dafür ja das eine oder andere Bäumchen gepflanzt. Ärgerlich ist die Heuchelei dieser und ähnlicher Blätter. Krokodilstränen weinen – dann aber munter weitermachen da, wo man es heute gerne sieht. Auto = bäh, Flugzeug = bäh – aber elektronische Geräte = wow, Reisen = wow…

*

Feinstaub: https://www.spiegel.de/panorama/philippinen-blitze-bei-ausbruch-von-vulkan-taal-a-9b5f6cad-f7d1-4b2e-a23b-3c12d34fdf97

*

Die EU hat es ja: https://www.spiegel.de/politik/ausland/green-deal-der-eu-ursula-von-der-leyen-und-ihr-billionen-versprechen-a-da790e50-2c7d-4223-bb26-bec41cb8e450 Sie hat es eben nicht. Darum muss von der Leyen jetzt betteln gehen. Und manche Länder werden vermutlich ihre Geldsäckel recht zu halten, weil sie das nicht für relevant halten, was die Deutsche von der Leyen als Hauptparole ausgegeben hat.

Interessant die Formulierung:

Am Dienstagnachmittag diskutiert das Europaparlament, das zuletzt reichlich reißerisch den „Klimanotstand“ ausgerufen hatte, über die Pläne, für Mittwoch ist eine Resolution geplant.

*

Ozeane: Ja, das ist wirklich ein Trauerspiel, die Ausbeutung der Ozeane: https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/york-hovest-bildband-ueber-bedrohte-meere-und-ihre-retter-a-1285364.html

*

Es ist kein Konzept, wenn man alles dadurch verändern will, dass man den Leuten das Geld aus der Tasche zieht: https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/wie-sich-die-landwirtschaft-mit-10-euro-pro-monat-umkrempeln-liesse-a-4c4ddead-1a0b-4b94-a5f3-ed02baa9535e Man kann ja das eine oder andere Projekt in Erwägung ziehen – aber 100 Projekte gleichzeitig, die allen Geld aus der Tasche ziehen, dürften nicht unbedingt Freude an Vorhaben der Aktivisten (von der Regierung über NGOs und Einzelaktivisten) fördern. Diese Wohlmeinenden müssen aufpassen, dass sie nicht irgendwann das Gegenteil erreichen, weil sie den Bogen überspannen. Und ständig irgendwelche Zahlungen zu propagieren, fördern allein schon ein Abgezockt-werden-Gefühl.

*

Sie wollen sich nichts vorschreiben lassen, von dem sie nicht überzeugt sind: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/volkswagen-vw-verkauft-so-viele-autos-wie-noch-nie-16578891.html Wie heißt es in einem anderen Zusammenhang – gilt aber auch in dieser Fragestellung: So leicht manipuliert man uns nicht… https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/debatte-um-organspende-so-leicht-manipuliert-man-uns-nicht-16576429.html

*

Da hat man doch wieder ein Wort gefunden, dass man sehr schön zum Unwort des Jahres erklären kann, das ist so schön politisch – man kann so seinen Gleichmarsch signalisieren: https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2020/01/14/klimahysterie-ist-unwort-des-jahres-2019/ Spannend finde ich, dass das Wort Hysterisch gleich in die Krankheitsecke gesteckt wird. Man kann auch sagen: Jemand lacht hysterisch, schreit hysterisch… – da ist keiner krank, sondern nur momentan außer sich. Aber zur Polemik gegen das Wort passt natürlich die erstgenannte Interpretation besser.

Das Wort „Ethikmauer“ hatte ich noch nicht wahrgenommen.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Hirnlosigkeit

Das ist so eine Hirnlosigkeit: Da fordert man saubere Schiffe. Da es sie nicht gibt und man sie auch nicht einfach herzaubern kann – auch nicht die Klimaerwärmung-Fans, könnte die Wirtschaft darunter leiden. Und dann sagt man, es sei XY, warum die Wirtschaft leidet. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/boerse/schifffahrt-umweltschutz-101.html

Mit Augenmaß – alles andere ist kontraproduktiv, fördert die Verkürzung der Klimaschutz-Welle. Weniger rätselhaft gesprochen: Alles findet in Wellenbewegungen statt. Es kommt eine Zeit, da ist man begeistert von diesem und jenem, dann kommt der Rückschlag: Kaum einer will mehr etwas davon wissen. Und wenn man die Menschen überfordert, dann kommt diese Gegenwellenbewegung um so schneller.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Geld scheffeln – nackt sterben

Wichtiger als die Frage: Wer ist der reichste Mensch – ist für mich: Was machen sie alles mit dem Geld? Wen kaufen sie, wen verdrängen sie, was beeinflussen sie… https://www.faz.net/aktuell/finanzen/superreiche-sind-um-1-200-000-000-000-dollar-reicher-16554773.html

Bekanntlich kann keiner was mitnehmen, ins Jenseits. Von daher relativiert sich das Geld an sich. Aber eben: Was wird damit gemacht, um die Welt zu verändern? Zum Schlechten? Zum Guten?

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/

Nachtrag: Freilich stellt sich auch die Frage: Wie kommen Menschen an viel Geld? Wenn Menschen für einen arbeiten – bekommt man es auf deren Kosten? Wenn das System Lücken hat: Nutzt man Lücken des Finanzsystems aus? Können sie zum allgemeinen Nutzen im Rahmen eines sozialisierten Kapitalismus geschlossen werden? Warum schließt man sie nicht? Liegt das an politischer Unfähigkeit, Abhängigkeit, Globalisierung?