Wort zum Tag + Woke + Im Krieg an Frieden denken + Die Ärmchen von T rex + Alles so grün hier – mit einem Schuss Nachbarschaftskontrolle + Ukraine und Werte Europas + BVG – Vertrauen in den Staat + Auch Atheisten gegen Abtreibung + Seilschaften + Lauterbachs Krankenkassen-Einnahmen und Witz + EZBs Inflation + Ärger über Flugreisende

Wort zum Tag

Aufgewachsen in einer Zeit des Aufbruchs, der Suche nach Freiheit.

Altgeworden: Medien und Politik werfen ihre Netze aus.

Gut zu wissen: Die Zeit des Aufbruchs und der Freiheit kommt wieder.

Danach. Allerdings erst nach der Zeit der Netze.

Woke

Im neuen Stern bzw. Stern+ https://www.stern.de/gesellschaft/jagoda-marini%C4%87-ueber-wokeness—shitstorms-gefaehrden-den-dialog–32489342.html schreibt Jagoda Marinic´ über die übertrieben Woke-Kultur. Ich kann jedes Wort unterschreiben – und habe wohl in den vergangenen Jahren im Blog dieses und jenes schon geschrieben. Eins habe ich neu gelernt – muss ich zu meiner Schande gestehen: Was ist Klassismus? Rassismus und Sexismus sind mir geläufig. Klassismus nicht. Das bedeutet, dass jemand wegen seiner (vermuteten) sozialen Stellung diskriminiert wird.

Während ich das las, kam mir der Gedanke: Rassismus hilft manchen, die eigene Identität zu finden. Anhand des unseligen Ausspruchs von Whoopie Goldberg, der in dem Beitrag auch wieder genannt wird, Juden können unter den Nationalsozialisten nicht unter Rassismus gelitten haben, weil sie ja auch weiß sind, kam ich auf den Gedanken. Nur wir leiden und litten unter Rassismus – nur wir, die wir eine schwarze Hautfarbe haben, wissen also, was Rassismus ist – andere nicht, Rassismus gibt es somit nur gegen Schwarze klingt ganz so, als würde man die Identität aus diesen Unmenschlichkeiten ziehen. Und das ist schade. Das hat keine Zukunft, es erniedrigt.

Erfahren habe ich auch, dass Adichie angegriffen wird, weil sie meinte, dass Transfrauen und Frauen unterschiedliche Welterfahrungen mitbrächten. Wer wird da wohl gegen Adichie angehen?

Im Krieg an Frieden denken

Wenn Länder im Krieg leben – müssen alle verfeindeten Staaten immer auch schon an Frieden denken. Sie kommen alle nicht darum herum, wieder miteinander zu agieren. Ich weiß nicht, ob im Hintergrund diplomatisch Friedensbemühungen laufen. Aber auf der medialen Oberfläche hört man nur von weiteren Brandsätzen aus allen Richtungen. Das ist gefährlich und zeigt. Kluge Politik sieht anders aus.

Ich weiß allerdings auch nicht, wie es geht – wenn Putin und seine gewalttätigen Steigbügelhalter, die über zivile Leichen gehen nicht aufhören. Muss Politik die Nähe zu friedlichen Russen suchen? Geht das auf verschiedenen Ebenen (Wissenschaft, Kunst, Wirtschaft, Sicherheit, Medien…), dass auf diesen schon auf ein Miteinander hingearbeitet wird? Muss die Zeit nach Putin in den Blick kommen und schon mal vorbereitet werden?

Die Ärmchen von T rex

Warum hat das mächtige Tier so kleine Ärmchen? Dazu ein Beitrag: https://www.genesisnet.info/index.php?News=301

Alles so schön grün hier – mit einem Schuss Nachbarschaftskontrolle

Über eine Maischberger-Sendung. Es wird deutlich, dass wir doch so gerne auch kontroverse Diskussionen über bestimmte Themen hätten. Aber wer wagt es noch, gegen den öffentlich dominierenden Stachel zu löcken? Da dürften nicht nur die guten Nachbarn böse schauen und die anderen kontrollieren, sondern die guten Grünen dürften vermutlich über den Sender kontrollierend sch-impfen: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-maischberger-ard-star-hirschhausen-fordert-nachbarschaftswache-bei-stromverbrauch/

Ukraine und Werte Europas

Die Ukraine verteidigt die Werte Europas konnte in den vergangenen Wochen aus erlesenen Mündern gehört werden. Ich hielt dagegen: Die Ukraine verteidigt – zu Recht – erst einmal sich selbst. Mehr nicht. Das mit den Werten Europas, das muss noch massiv untersucht werden: https://libertacelestin.de/andrij-melnyk-und-die-ns-relativierung

BVG – Vertrauen in den Staat

Wird mit solchen Offenlegungen und Überlegungen nicht das Vertrauen in den Staat unterminiert? Deligitimiert, heißt es heute so schön. Muss nun der Verfassungsschutz ran? https://www.tichyseinblick.de/meinungen/bundesverfassungsgericht-harbarth/

Was ist eigentlich mit der Pressefreiheit? Ich möchte auf eine Schweizer Zeitung hinweisen: https://weltwoche.ch/daily/letat-cest-moi-innenministerin-faeser-praesentiert-den-verfassungsschutzbericht-als-vergehen-gilt-die-delegitimierung-des-staates-also-majestaetsbeleidigung/

Auch Atheisten gegen Abtreibung

Interessant: Den US-Richtern wird für ihre Abtreibungs-Entscheidung vorgeworfen, sie würden vor den Religiösen eingeknickt sein. Der folgende Beitrag sagt, dass nicht nur Christen gegen Abtreibung seien, sondern auch er, als Atheist. Und was das Thema auch spannend macht: Das Gericht hat gemäß der Verfassung der USA Recht gesprochen – und nicht die Verfassung missachtet. https://www.sundaysforlife.org/de/blog/post/antwort-auf-16-pro-choice-behauptungen-uber-dobbs-die-pro-life-bewegung-und-abtreibungsverbote

Ich denke, die US-Politiker, die jetzt aufschreien, die sollten eben die Verfassung ändern. Aber es ist wohl leichter aufzuschreien und eine ideologische Rechtsprechung zu fordern als die Verfassung zu ändern. Ich sehe das Problem der politischen USA darin, dass sie wohl nicht fähig zu sein scheint, Kompromisse zu schließen. Es wird, soweit ich das aus der zugegebenermaßen unzureichenden medialen Information in unserem Land herauslese, in schwarz-weiß gedacht. Aber eben nur durch die Pressure-Groups. Der genannte Artikel sagt, dass 65% der Amerikaner dagegen sind, dass Kinder noch nach 4 Monaten abgetrieben werden konnten. Die meisten Amerikaner sind für ein differenzierendes System. Viele Medien natürlich nicht. Die denken auch in Kontrasten.

Dass in den USA auch nach ca. 5-6 Monaten noch ein Schwangerschaftsabbruch erlaubt war (bis zur Lebensfähigkeit) – wird das heute eigentlich irgendwo in unseren aufschreienden Medien erwähnt?

Ich habe eine Zeichnung gesehen, in der eine Ärztin der Frau sagt: Wir dürfen das Kind nicht abtreiben, aber nach der Geburt erschießen. Das ist sowas von übel. Denn gerade die Spätabtreibungen führen andere argumentativ dazu, zu sagen: Wenn man ein Kind schon spät abtreiben darf, dann muss man es auch, wenn Eltern es nach Beratung durch den Arzt wollen, nach der Geburt töten können. Es werden einfach Fakten umgedreht.

Ich wiederhole mich: Statt über Abtreibungen zu streiten, sollte eine Gesellschaft Verhütung propagieren.

*

Genauso ist es mit dem letzten Urteil zur US-Umweltbehörde: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/usa-klimawandel-umweltschutz-epa-101.html Was die Politik nicht hinbekommt, eine vernünftige Verfassungsänderung bzw. gesetzliche Legitimierung, soll das Gericht ideologisch ausbaden? Die Tagesschau spielt wieder mit in diesem ideologischen Spielchen: Gerichte sollen nicht nach Verfassung richten, sondern nach dem Gusto von mächtigen Gruppen.

Seilschaften

Nicht die Qualifikation zählt – es zählt die Zugehörigkeit zu einer politischen Partei. Dieses Mal zu den Grünen. Dieser Eindruck kann aufgrund des folgenden Beitrags gewonnen werden: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/muenchen-gruene-dornheim

Lauterbachs Krankenkassen-Einnahmen und Witz

Nicht gut weg kommen die Vorschläge Lauterbachs, der den Bürgern mehr Geld aus den Taschen holen möchte, statt vorher Hausaufgaben gemacht zu haben. https://biermann-medizin.de/gkv-finanzreform-lauterbach-erntet-heftige-kritik-fur-seine-eckpunkte/

Geld holen ist immer leichter als zu schauen, wo läuft insgesamt was falsch? Und es werden den Krankenkassen aus politischen Gründen immer mehr Aufgaben aufgehalst.

Als die Meldung von den Einsparungen jedoch kam, konnte man hören: Wieder mehr Personal einsparen, wieder schlimmere Zustände in den Krankenhäusern fördern. Ich kann das nicht beurteilen, ob das die Folge sein wird.

Witzig finde ich, dass Solidarbeiträge von Pharma-Firmen verlangt werden. Solidarisches Handeln war für mich bislang ein freiwilliges Handeln: Mir liegen Menschen am Herzen, die leiden – und ich zeige mich solidarisch, indem ich mich entscheide zu helfen. Hier wird das Wort Solidarität missbraucht. Politik liebt es, Worte zu missbrauchen, indem sie Zwänge euphemistisch darstellen. Angesichts eines solchen verbalen Agitierens muss man äußerst vorsichtig sein. Zudem wird ein weitverbreitetes Feindbild wieder aufgewärmt.

Natürlich wurden Pharmafirmen massiv unterstützt, damit sie ein Corona-Mittel finden. Aber soweit ich gelesen habe, sollen diese Firmen, die nun Gewinne damit machen, nicht zur Kasse gebeten werden. Nur ein Gerücht? Wer weiß das immer alles schon.

*

Kein Witz: Die Sache mit den kostenpflichtigen Corona-Tests: wer seine Oma im Krankenhaus besuchen will, darf sich kostenlos testen lassen. Überprüfen kann das eh keiner. Bin gespannt, wie viele ihre nicht vorhandenen Omas in den Krankenhäusern besuchen werden.

*

Sind alle Fachleute im Gesundheitsministerium ratlos mit Blick auf die Finanzierung unseres Gesundheitssystems? So sieht es aus. Es wird vor lauter Ratlosigkeit überall ein wenig herumgedoktert.

Ein Darlehen an die Krankenkassen – wann glauben die Herrschaften, dass das wieder zurückbezahlt werden kann? Manchmal machen sie ja ein überraschendes Plus. Wir vertrauen mit den Herrschaften auf Überraschungen.

EZBs Inflation

Die EZB und ihre Inflation: https://biermann-medizin.de/gkv-finanzreform-lauterbach-erntet-heftige-kritik-fur-seine-eckpunkte/ – gefördert von Staaten, die ihre Bürger erziehen wollen.

Ärger über Flugreisende

Flugreisende kommen vielfach nicht wie geplant weg. Massen stehen an den Flughäfen herum. Und das ärgert manche, wie ich lesen konnte: Schämen die sich nicht, mit dem Flugzeug in den Urlaub fliegen zu wollen? Die zerstören unser Klima! usw. usw. usw.

Wenn die Flughäfen so weiter machen und die Menschen vom Fliegen abschrecken, können sie von der Grünen-Politik das Bundesverdienstkreuz bekommen, wegen Einsparung von CO2. Das heißt: Politik muss das Chaos an den Flughäfen fördern, damit sie ihre CO2 Ziele erreicht. Auf die Idee scheint sie noch nicht gekommen zu sein, wenn sie Gastarbeiter anzufordern gedenkt.

Das ist von mir kein ernst gemeinter Vorschlag. Ich bin nur auf die Idee gekommen angesichts der Neidischen, die selbst aus ideologischen Gründen nicht fliegen wollen, dafür die Fliegenden beschimpfen, weil sie einen Urlaub genießen, den die Zurückgebliebenen aus ideologischen Gründen nicht genießen wollen. (Wir bleiben im Urlaub im Lande – ist also keine Selbstverteidigung!) Übrigens fördern unsere Flugreisenden die Wirtschaft an vielen Orten der Welt. Schlimm, schlimm, kann man wieder hören: Sie fördern das Plastik… Aber dass die Menschen in vielen Ländern verarmen, dadurch die Politik instabil wird, wovor auch Europa nicht verschont bleiben würde – an sowas denken diese Sauberfrauen und Saubermänner nicht.

Was sagt die Politik wirklich dazu? Wir werden Gastarbeiter – äh Fachkräfte – herbeischaffen. Wann werden sie wohl da sein?

Im September wahrscheinlich. Nach dem Urlaub. Dann können sie auch gleich wieder heim, weil keine Wohnungen bereitgestellt werden können. Das ist die Politik von heute.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Kündigung einer Journalistin + EU Wahrheitsministerium + Hitze 1540 + ÖRK zum Thema sexuelle Belästigung und Ausbeutung + Vergesst Christen in Myanmar nicht + Russland-Öl nach China + Tipps für Fußballweltmeisterschaft-Fans + Umweltaktivisten – Luftverschmutzer + Kartoffel oder nicht?

Wort zum Tag

Züge, Flieger, Autos, Motorräder, Mopeds lärmen.
Technische Geräte dringen mit lautem Schall in die Ohren hinein.
Und wenn der Mensch all diese Lärmereien nicht hat,
nimmt er sich in die Stille ein Radio, Handy oder sonstwas,
und macht mordsmäßig Geschrei, Gejohle und lautstarkes Geplauder.

Kündigung einer Journalistin

Eine Journalistin kündigt bei BILD, weil sie damit gegen den Umgang von Döpfner mit Andersdenkenden angeht: https://judithsevincbasad.substack.com/p/wieso-ich-bild-verlassen-habe?s=w Schon sehr interessant, wie der Tagesspiegel damit umgeht: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/vor-der-tyrannei-der-woken-aktivisten-eingeknickt-junge-bild-journalistin-wuetet-gegen-doepfner-und-kuendigt/28432034.html

Klingt es nur in meinen Ohren so? Liebe Journalist:innnen, hütet euch davor, eine andere Meinung zu vertreten!

EU Wahrheitsministerium

Ich befürchte dass ein Wahrheitsministerium in der EU gute Chancen hat, allerdings dann in den jeweiligen Ländern unterschiedlich gehandhabt wird. Manche Länder sind forscher darin, Wahrheit zu definieren und das von ihnen Definierte als die Wahrheit schlechthin anzupreisen – und von allen Anerkenntnis und Unterwerfung zu verlangen: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/eu-task-force-desinformation-zensurprogramm-fuer-soziale-netzwerke/

Bevor in Deutschland irgendwas verschärft wird, sollte der mediale Umgang mit Themen der Vergangenheit mal wissenschaftlich unabhängig untersucht werden. Wie gingen welche Medien mit Blick auf Corona mit der Bevölkerung um? Das wäre nur eines der zeitlich naheliegenden Themen. Ich hatte das schon bei vielen Themen angesprochen – die Hoffnung, dass diese nach der allgemeinen Aufregung distanzierter und wissenschaftlich untersucht werden.

Hitze 1540

Interessant, dass es eine große Hitze und Dürre gab, die schriftlich erfasst wurde, aber in Bäumen nicht nachweisbar ist. https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCrre_in_Mitteleuropa_1540

ÖRK zum Thema sexuelle Belästigung und Ausbeutung

Der ÖRK beschäftigt sich mit dem Thema: https://www.oikoumene.org/news/wcc-central-committee-statement-on-sexual-exploitation-abuse-and-harassment-calls-churches-to-challenge-injustice-build-awareness und veröffentlichte eine Erklärung: https://www.oikoumene.org/resources/documents/wcc-central-committee-statement-on-sexual-exploitation-abuse-and-harassment

Vergesst Christen in Myanmar nicht

Myanmar war mal in allen Medien. Nun ist es verschwunden. Die tyrannische Militärregierung geht aggressiv auch gegen Christen vor. Die Widerstandskämpfer sind vergessen. Wer denkt noch an sie? Und das ist die Hoffnung aller Tyrannen: Die aufgeheizte Weltöffentlichkeit wird bald abkühlen. Das geht auch den Menschen in Belarus so. Das geht den Menschen in Hongkong so. Die große Angst der Ukrainer: auch ihnen wird es so ergehen. Putin wird durchhalten und durchhalten müssen, will er überleben. Politik lehnt sich noch dagegen auf, bald gehen ihnen Steigerungen der Hilfswilligkeit aus, langsames Ermüden der Medien, wenn neues Heftiges kommt. Dann kommt der Winter in die Ukraine. Menschen frieren und fliehen. Wer nimmt sie aber dann noch auf? Vergesst die Christen in Myanmar nicht und die tapferen Widerstandskämpfer: https://www.persecution.org/2022/06/18/church-destroyed-despite-bishops-pleas-peace-myanmar

Russland-Öl nach China

China bekommt nun Russlands Öl, das wir uns von der Heizung und den Fahrzeugen absparen – womöglich auch der Industrie, die sie für zahlreiche Produkte benötigt, wegnehmen. Zum Glück haben wir ja noch die islamischen Staaten, allen voran: Saudi Arabien. Apropos Saudi Arabien: denken wir auch an den Jemen?: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/russland-steigt-zu-chinas-groesstem-oel-lieferanten-auf-a-0840159b-ca89-4aac-8fa8-0ab6c92bff6c

Apropos China: Ein Wirtschaftlicher Riese, ein Menschenrechtszwerg: https://www.persecution.org/2022/05/03/chinese-presbyterian-churchs-website-shut-government/

Tipps für Fußball-Weltmeisterschaft-Fans

Ein paar Tipps, was die Feierfreude bei manchen trüben dürfte: https://www.focus.de/sport/fussball/wm-2022/weltmeisterschaft-2022-eine-wm-der-verbote-7-jahre-haft-fuer-one-night-stands-die-weltmeisterschaft-2022-wird-anders-als-gewohnt_id_107976008.html

Umweltaktivisten – Luftverschmutzer

Da will man der Umwelt was Gutes tun – erreicht aber gerade das Gegenteil. So ist es mit Ideologen: sie stauen den Verkehr – viele Aufgestauten dürften aus Ärger über dieses unverantwortliche Handeln dem Handeln für die Umwelt distanzierter gegenüberstehen. Zudem: Was für eine Energieverschwendung – damit Luftverschmutzung – wenn der Verkehr lahmgelegt wird! https://www.focus.de/panorama/mega-protest-in-berlin-letzte-generation-aktivisten-kleben-sich-an-strasse-fest-polizei-setzt-oel-ein_id_107976517.html

Umweltverschmutzung für einen guten Zweck – oder: der Zweck heiligt die Mittel. (Können unheilige Mittel zu einem heiligen Zweck führen? Eine alte Diskussion…)

Kartoffel – oder nicht?

Ich sagte neulich im Blog, sie ist keine Kartoffel. Hier wird das Gegenteil behauptet: https://www.cicero.de/innenpolitik/ferda-ataman-soll-antidiskriminierungsbeauftrage-werden-kartoffel-rassismus-identitatspolitik-woke

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Fahndung – ein Jahr später + Merkels Eingriff + Solschenizyn + Synodaler Weg + Schröders Arbeitszimmer + NFT + Döpfners massives Versagen + Sprache: Kulturelle Aneignung + Euro – EZB + Europa wird vorgeführt + Faeser vorgeführt: Islamistisch angehauchte Demokratie Kids

Wort zum Tag

Es kann schon sein, dass Alten Freiheit immer wichtiger wird,
weil die individuelle und biologische Freiheit immer enger wird.
Aber das darf kein sinnvolles Argument der Freiheitnehmer sein,
um jungen Menschen die Freiheit immer stärker einzuschränken.

Fahndung – ein Jahr später

Mit einem Bild wird nach einem Täter gefahndet – fast ein Jahr später. Ist das zu verstehen? https://www.focus.de/panorama/welt/fahndung-in-berlin-mann-missbraucht-kind-in-linienbus-taeter-fluechtig_id_107968477.html

Merkels Eingriff

Merkel griff in die politische Situation in Thüringen (Wahl Kemmerichs zum Ministerpräsidenten) ein: https://www.tagesschau.de/inland/bverfg-merkel-afd-101.html

Das Gericht fanden diesen Eingriff nicht gesetzeskonform. Medien polemisieren allerorten dagegen: Realitätsverlust des Gerichts! Usw. Ja, weil das Gericht die Realität, die Medien aufbauen, durchbricht, sie nicht würdigt. Das ist natürlich enttäuschend für alle, die eifrig an ihre mediale Realität herumbastelten und sie herbei schreiben. Aber Regierung ist nun einmal Regierung. Sie ist nicht da für parteipolitisches Gezänk. Und Gerichte sind nicht dazu da, die Realitäten zu unterstützen, die irgendwelche Medien errichten. Es scheint durch manche dieser Beiträge eine gewisse mediale Arroganz durch. Die Bevölkerung muss erzogen werden – und es ist bitter für diese Erzieher, wenn die Gerichte an der medialen Volkserziehung nicht mitmachen.

*

Spannend ist freilich, dass der Bundeskanzlerin zugemutet wird, sauber zu trennen. Und wie ist das mit Beamten? Dürfen sie auch trennen zwischen dem, was sie im Amt tun und dem, was sie in ihrer Freizeit machen? Ich denke, hier ist noch demokratischer Nachholbedarf.

Solschenizyn

schreibt in seinem Buch: Zwischen zwei Mühlsteinen. Mein Leben im Exil (Herbig 2005) über sein Leben. Mit Blick auf die Sowjetunion spricht er von der Vorsicht gegenüber dem KGB, der Menschen im Ausland umbringen ließ.

Da dachte ich daran, dass ich ein wenig skeptisch war, angesichts der Nachrichten, dass Putin/KGB seine Gegner im Ausland (Skripal, Litwinenko, Gebrew) und Inland (Nawalny) vergiften ließ/lassen wollte. (Was ist mit all den toten Oligarchen und deren Familien?) Ich muss sagen, seit dem Vertrauensbruch gegenüber der Ukraine bin ich nicht mehr skeptisch. Ich traue dem Laden das noch immer zu. Zum anderen fand ich in Solschenizyns Buch die Formulierung für die Gegenwart interessant: „Wie ließ sich ein Friedenspakt mit dem Satan schließen? Er würde ihn ja auf alle Fälle nicht einhalten.“ (289) Hat sich das politische Russland wirklich nicht geändert?

*

Wer meint, Medien seien heute besonders – sagen wir – sonderbar, der lese nur die zwei letzten Kapitel des genannten Buches. Man kann auch eine Menge über Verwaltung lernen, über Menschen, die heucheln und zu erpressen versuchen. Und natürlich über Menschen, die versuchen, trotz aller Angriffe, Gefahren, Unterstellungen anderen zu helfen.

Synodaler Weg

Wenn der Synodale Weg scheitert, scheitert die Kirche: https://www.katholisch.de/artikel/39690-norpoth-wenn-synodaler-weg-scheitert-scheitert-die-kirche Das ist eine unangemessene und vermessene Sicht. Verständlich nur aus Enttäuschung heraus. Die Kirche scheitert nicht, weil der eine oder andere Weg funktioniert oder nicht funktioniert. Ich denke, der Reinigungsprozesse ist wesentlich, damit katholisch-christliche Moral und Weltsicht sich dem christlichen Selbstverständnis anpassen. Ob Priester heiraten dürfen oder nicht, ob Frauen Priesterinnen werden dürfen oder nicht, ob sie sich sexuellen Sichtweisen der mitteleuropäischen Gegenwart anschließen oder nicht, ist für die Existenz der katholischen Kirche aus meiner Sicht irrelevant. Spannend ist, wie die Machtstrukturen, die Hierarchien gestaltet werden. Aber auch hier gibt es unterschiedliche Modelle. Und welche richtig ist, wird die Kirche als Kirche entscheiden – und die ist umfassender als die medial bevorzugte dominante mitteleuropäische und US-Kirche. Kirche ist zudem eine Größe, die Vergangenheit und Zukunft umfasst – und ist somit nicht allein am Jetzt auszurichten.

Wichtig ist aus meiner Perspektive, dass die Kirche wieder ihr Glaubenszentrum sucht und von hier aus miteinander umgeht.

Es wäre freilich schön, sage ich als Protestant: Wird die katholische Kirche evangelischer, werden beide auch leichter zusammenwachsen. Das ist das arrogante Modell: Meine Kirche ist die beste – ihr müsst werden wie wir. 😉

Schröders Arbeitszimmer

Wenn Schröder laut Gesetz ein Arbeitszimmer zusteht, dann steht ihm eines zu – auch wenn er politisch als Underdog angesehen wird. Er möchte es nicht einklagen. Aber sonderbar ist schon, dass sich eine Mehrheit einfach so über Gesetze hinwegsetzen kann. Aber nachträglich Gesetze ändern kennen wir auch sonst. Oder ist es ein Versprechen, das man bricht? Wäre auch nichts Neues. Ich hatte es schon häufiger im Blog, habe nur nicht die Themen mehr parat. https://www.sueddeutsche.de/politik/gerhard-schroeder-ukraine-privilegien-bundestag-1.5603528

NFT

Etwas äußerst Wichtiges, von dem Gates sagte: Man muss nur einen Dümmeren finden: https://www.heise.de/news/Bill-Gates-NFT-Markt-basiert-zu-100-Prozent-auf-dem-Prinzip-des-groesseren-Deppen-7142346.html.

Hier wird es erklärt: https://99designs.de/blog/news-trends/nft-kunst/ – allerdings kauft man wohl eher Links. Aber egal. Denke ich. Für Menschen, die keine Lust haben, ihre Milliarden in sowas zu stecken. So wie wir finanzielle Durchschnittsmenschen.

Hier wird es sachdienlich noch einfacher erklärt:

Döpfners massives Versagen

Dem ist nichts hinzuzufügen. Freiheit der Medien sieht anders aus, als das, was Döpfner vorführt: https://www.cicero.de/kultur/transgender-axel-springer-verlag-mathias-doepfner-welt-bild-zeitung-judith-basad? Er mag es vorführen wegen des amerikanischen Marktes, um dort den Umsatz steigern zu können. Aber Demokratie sieht anders aus: Aushalten unterschiedlicher Meinungen – und überhaupt: eine Meinung haben, zu der man steht und sie nicht einem erhofften wirtschaftlichen Erfolg anpasst. (Am 7.6. schrieb ich schon zu dem Thema.)

Sprache: Kulturelle Aneignung

Statt Bauer:in /Bäuerin:er / Arzt:in / Ärztin:er muss es wohl in Zukunft heißen: die Bauernden und die Verarztenden. Wenn denn nur Arzt und Ärztin gesagt wird, dann fehlt ja das : bzw. das * bzw. der _ Wie auch bei Bäuerin und Bauer. Wir haben heutzutage schon große Probleme. Vor allem wir von der schreibenden Zunft.

Aber es wird noch komplizierter. Wir müssen alle kultursensibel sein. Das bedeutet, dass nicht nur afroamerikanisches Englisch (AAVE) sensibel verwendet werden muss, sondern auch LGBT und Drag-Slang. Wo finden wir diese und weitere Weisheiten? In: https://de.babbel.com/de/magazine/ist-drag-slang-kulturelle-aneignung Unsensibel zu sein wäre Rassismus und Homophobie. So kann es nämlich sein, erfahren wir in dem Beitrag, dass heterosexuelle Cis-Menschen das Wort shade unsensibel und falsch verwenden.

Ist unsere Verwendung von Englisch nicht auch unsensible kulturelle Aneignung? Vor allem, wenn ich an mein deutsches Englisch denke. Übrigens wehre ich mich dagegen, dass Nichtchristen unsensibel christliche Sprache und Traditionen aufgreifen: Mein Gott! Ohje! Evolution hat geschaffen, Grillbibel, Modebibel, OMG, R.I.P… 😉

Euro und EZB

Den Euro wird es immer geben, denn die EZB wird sich sicher nicht auflösen. Da hängen sehr viele Arbeitsstellen dran. Scherz beiseite: der ist zu wichtig geworden. Zudem: Ich liebe den Euro – es gibt nichts, das ihn ersetzen kann. Nur das Problem besteht ja schon von Anfang an: Der Spagat zwischen den meisten Nordländern und den meisten Südländern. Die Warnungen vor der Gelddruck-Politik ist auch schon so alt wie der Euro. Da hat sich die neue EZB nicht daran gehalten – und muss jetzt verzweifelt Wege suchen, wie sie den Spagat hinbekommt, ohne sich noch mehr zu Schaden. Dumm ist nur: Wenn die EZB sich schadet – schadet sie uns, den ganzen Euro-Raum https://www.focus.de/finanzen/ezb-zinswende-ein-scheitern-mit-ansage_id_107967293.html

Übrigens habe ich noch die medialen Sänger im Ohr nach dem Motto: Inflationskritiker haben keine Ahnung. Warum veröffentlichen Zeitungen – online – solche Sachen, die vollkommen verrückt sind? Das gilt nicht nur für die Finanzebene. Das frage ich mich immer. Aber wahrscheinlich brauchen sie einfach irgendwas, das sie veröffentlichen können.

Europa wird vorgeführt

Angeblich soll Indien russisches Öl kaufen, die Herkunft verschweigen und auf dem Weltmarkt verkaufen – auch nach Europa: https://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft-verantwortung/mega-deals-indien-kauft-russisches-oel-und-verkauft-es-teuer-nach-europa-li.235748

Kluge europäische Politik nennt man das. Sie strotzt insgesamt von Klugheit.

Sanktionen werden wohl Russland kaum schaden – nur uns selbst. Wobei ich aber gestehen muss: Ich habe auch keine Ahnung, wie man auf das brutale Vorgehen Putins reagieren soll. Aber bei dem Gegner, dem man schaden will, Schadenfreude hervorzurufen, ist auch bitter.

Ich denke, der Westen müsste eher eine langfristige Strategie verfolgen, die auch die russischen Bürger im Blick hat: diejenigen Unterstützen, die dem westlichen Way of Life nicht abgeneigt sind, sich nach ihm sehnen. Es muss langfristig gedacht werden. Und da sind die Sanktionen vermutlich eher kontraproduktiv. Wie schon häufig gesagt und nicht nur an dem Ölbeispiel zu sehen: die Politiker Russlands sind auch nicht dumm und träumen vor sich hin.

Faeser vorgeführt: Islamistisch angehauchte Demokratiekids?

Faeser posiert mit „ausgezeichneten“ Verfassungs-Kids eines Demokratie-Projekts. Vier Kids zeigen mit Zeichen ihre nationalistisch-islamistischen Präferenzen. Damit haben sie einen Coup gelandet, der sie bei den Nationalisten und Islamisten sicher im Ansehen steigen lässt: https://www.tagesspiegel.de/politik/schueler-zeigten-wolfsgruss-und-islamistische-zeichen-innenministerium-loescht-faeser-foto-mit-rechtsextremen-symbolen/28430404.html Auch wenn es nur ein Jugendspaß gewesen sein sollte: Wie manche auf Fotos ungebeten anderen Hasenohren machen, so machen sie halt den grauen Wolf oder auf Islamismus.

Wenn es ernster zu nehmen ist: Eine traurige Frage: Wie muss Demokratie-Unterricht gestaltet werden, dass es auch die Herzen dieser Kids erreicht? Das andere: Was muss noch passieren, dass die Verantwortlichen im Innenministerium kapieren, dass es auch Symbole gibt, dass man nicht nur auf die verehrte Chefin schauen muss, sondern auch auf das, was an Zeichen und Symbolen im Hintergrund geboten wird?

Meine grundsätzliche Frage ist aber immer noch: Für manche ist die nationalistische Türkei oder religiöser Extremismus stärker Sinngebend und Identität stiftend, als die Blutleere Demokratie, die einen Menschen ein paar Mal Menschen wählen lässt, die man nicht kennt, oder Parteien, die mir nichts sagen. Eine Demokratie, in der manchmal auch handfeste Demokraten in undemokratische Spuren abgleiten. Demokratie ist auch keine Religion. Auch keine Pseudoreligion. Was kann in unserem Land den Menschen mehr geboten werden als Leistung, Karriere, viel Geld, Quoten?

Mit Blick auf manche Medien-Überschrift: Es wird von Rechtsextremismus geredet – und dann denkt der normale Leser sofort an Nationalsozialistische Zeichen. Von diesen medien gewollt?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Katholische Pionierinnen der Wissenschaft + Grüne und Umwelt + Plastik sammeln + Verunsichernde Herausforderung + Deepfake – post-truth + Minderheiten im Kongo im Visier + Angriffe + Schlimmes noch übertreiben + virtue signallings

Wort zum Tag

Der Mensch ist und bleibt der alte Adam,
der sich munter in seiner Sünde wälzt
und sich mit neuer Technologie nährt.

Katholische Pionierinnen der Wissenschaft

„Katholische Pionierinnen der Wissenschaft“: https://sciencemeetsfaith.wordpress.com/2022/05/22/catholic-women-pioneers-of-science/

Grüne und Umwelt

Es ist interessant zu beobachten: Ursprünglich ging es Grünen und anderen Umweltbewegten um die reale Umwelt: Schutz der Amphibien, Vögel, Gewässer usw.

Die Umweltbewegten haben sich gespalten. Den einen geht es noch immer um die reale Umwelt. Den anderen geht es um den Schutz der Umwelt vor einer künftigen Gefahr. Und dann zählt die reale Umwelt kaum noch. Windräder – Fledermäuse, Vögel, Landschaftsverschandelung und dazu mit der Luft-Wärme… – akustische Umweltverschmutzung. Man zwingt die Leute, ein umweltgefährliches Fortbewegungsmittel (ElektroAuto) zu benutzen, das zudem auch Menschenrechte gefährdet, statt die Mobilität breit zu streuen.

Die Befürchtung ist, dass die Letztgenannten vor lauter Zukunft die Gegenwart übersehen und darum der Umwelt massiv schaden.

Plastik sammeln

Eine interessante Idee: Menschen werden animiert, Plastik aus den Meeren zu fischen und von den Stränden weg zu sammeln usw. und bekommen dafür Geld: https://billions.omf.org/can-we-redeem-plastic/

Verunsichernde Herausforderung

Eine verunsichernde Herausforderung vor allem für junge Frauen: https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/identitaet-die-zerstoerung-des-geschlechts-ist-die-zerstoerung-des-privaten/

Wie neulich sinngemäß geschrieben: Heute bringt das so manches Leid – aber morgen wird das verdammt. Die Biologie wird die Ideologie besiegen.

Deepfake – post-truth

Ich hatte das Thema KI vor kurzem. Aber eher mit Blick auf Staaten und nicht auf kriminelle Gruppen. Interessant, dass das Thema KI und Porno wohl eine große Rolle zu spielen scheint und entsprechend Leute herausfordert, ihr Leben zu verschwenden. Der Mensch ist und bleibt der alte Adam, der sich munter mit neuer Technologie nährt.

Minderheiten im Kongo im Visier

Die Banyamulenge im Ostkongo werden durch Milizen massiv unter Druck gesetzt, die auch von Ruanda aus agieren. Es geht um Cobalt/Tantalhandel: https://www.gfbv.de/de/informieren/laender-regionen-und-voelker/voelker/banyamulenge/

Angriffe

Irgendwie scheinen sich manche Menschen zurzeit nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Gestern die Amokfahrt in Berlin, heute der Angriff mit einem Messer in einer Hochschule: https://www.focus.de/panorama/welt/taeter-wurde-festgenommen-messerangriff-an-berufsschule-in-hamm-mehrere-verletzte_id_107957437.html In Esslingen gab es eine Messerattacke auf eine Frau und ein Kind: https://www.focus.de/panorama/welt/mann-attackiert-frau-und-kind-mit-messer-vor-schule-in-esslingen_id_107955452.html Und manche andere gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen Gruppen. Ist das täglich so in unserem Land oder häuft es sich, weil ich es zufällig gelesen habe?

Nachtrag: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/niedersachsen-drei-tote-auf-grundstuecken-offenbar-nachbarschaftsstreit-a-fd9a6956-885b-49ee-bae4-33354b35f20e

Schlimmes noch übertreiben

Als wäre alles in der Ukraine nicht schon schlimm genug! Sie übertrieb noch das Schlimme – um ihrem Land zu helfen und den Westen dazu zu animieren, mehr Waffen zu liefern. Aber das kam auch in der Ukraine nicht gut an: https://www.nachdenkseiten.de/

virtue signallings

Die Formulierung klingelt gut – ist aber eher abwertend – laut wikipedia. Worum geht es? Firmen werben nicht mit dem Vorzug des Produkts, sondern damit, dass sie moralisch auf der modernen Schiene der US-europäischen Adressaten gleiten: https://www.achgut.com/artikel/wokeness_bis_der_Scheich_kommt

Nach dem Motto: Ich kaufe meinen Joghurt nicht, weil er gut ist und mir schmeckt, sondern weil er von einer mir genehmen moralischen Werbung begleitet wird. Besser sie werben mit vielleicht geheuchelter Moralität als mit Amoralität.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Wolffsohn: Jüdische Geschichte + Christenverfolgung in Nigeria + Wieder eine Frau ermordet + Aus für Verbrenner + Staatsfeinde + Verfassungsschutzbericht unter der Lupe + KI und Copyright + Wirtschaftsministerium und China (VW)

Wort zum Tag

Früher musste man die Teller leer essen und blieb dünn.
Heute muss man sie nicht leer essen und wird dick.

Wolffsohn: Jüdische Geschichte

Ein Beitrag zu einem Gesprächs-Abend mit Wolffsohn: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/wolffsohn-liest-dem-deutschen-buergertum-samtweich-die-leviten/

Christenverfolgung in Nigeria

Ein Beitrag von Babatomiwa M. Owojaiye: https://lausanne.org/content/lga/2022-05/christian-persecution-in-nigeria – über die Untätigkeit der nigerianischen Regierung – und die Aggressionen gegen Christen sollten international stärker berücksichtigt werden.

Was in Nigeria geschieht, wird Auswirkungen auf ganz Nordafrika haben.

Wieder eine Frau ermordet

Wieder wurde eine Frau ermordet, weil sie einen Mann verlassen hatte: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/schwalmstadt-toedliche-schuesse-im-supermarkt-trennung-vermutlich-motiv-fuer-die-tat-a-f84ca8dd-d2c0-4a2a-822f-2b2b25ecfc90

Aus für Verbrenner

Ich gehöre keiner Lobby an und bin dennoch gegen das Verbrennerverbot. An dem Beispiel kann wieder gesehen werden, dass politische Gegner als Lobbyisten bezeichnet werden, die eigene Klientel aber nicht. Denn die, die gegen die Verbrenner sind, sind genauso Lobby wie die, die dafür sind – oder eben genauso nicht. Es geht in der Diskussion zum Verbot der Verbrenner um Vernunft und Ideologie. Und eine solche Abstimmung zeigt, dass auch die parlamentarische Mehrheit unvernünftig und ideologisch sein kann. Wie gestern geschrieben: Ich bevorzuge eine Vielfalt der Fortbewegungsmittel – und mächtige Zeitgenossen mögen technische Monokulturen. https://www.spiegel.de/auto/eu-parlament-lobbyisten-kritisieren-beschluss-zum-aus-fuer-benzin-und-dieselautos-a-b363641d-5768-4401-bac1-3699b54992c5

Und ich sehe Unvernunft am Werk, Menschen in den Fesseln einer Ideologie. Es wird kein Raum gelassen für innovative Neuentwicklungen. Es wird nicht beachtet, dass die Wirtschaft nicht auf das kleine Europa beschränkt ist. Und wenn die europäische Wirtschaft zerstört ist, was politisch in vielen Fällen gewünscht zu sein scheint, dann hat auch Europa nichts mehr zu sagen und Europa ist nur noch der Schwanz mit dem der Welthund wackelt. Das betrifft die gesamte Energiepolitik, die gegen viele Menschen im Land durchgedrückt wird. Natürlich unter der Lobby-Macht der medial Lauten. Sobald sie es aber übertreiben, werden viele nicht mehr mitmachen. Und das führt zum Schaden der Umwelt.

Aufs Ziel konzentrierte Kompromisspolitik ist kluge Umweltpolitik. Alles andere sind Strohfeuer, die abgebrannt werden – also nicht nachhaltige Umweltpolitik.

Nachtrag: Rechenfehler hin oder her – Hauptsache, man macht was. Das scheint so die Devise mancher zu sein. Purer Aktionismus – auch wenn sinnlos, gar schadet. Auf diese Idee kommt man, wenn man das liest https://www.tichyseinblick.de/meinungen/eu-endrunde-verbrennerantrieb-co2/

Staatsfeinde

Es muss präzise unterschieden werden zwischen Menschen, die Staatsfeinde sind und Menschen, die mit Entscheidungen einer Regierung nicht einverstanden sind. Wenn beides in einen Topf geworfen wird, dann stehen wir wirklich vor dem Ende der Demokratie. Bürger sind keine Ja-Sager. Bürger haben das Recht und die Pflicht, Regierungen kritisch zu begleiten. Wenn allerdings Regierungen sich durch freie Bürger angegriffen sehen, dann muss sie sich fragen: Was machen wir falsch? Und nicht mit ihrer Staatsmacht die Bürger bekämpfen. Bedrohte Bürger können auch unangenehmer werden. Bürger sind die Legitimation einer demokratischen Regierung.

Natürlich bin ich nicht blauäugig und meine, dass alle Bürger wohlgesonnen und demokratisch unterwegs sind. Aber wie geschrieben: Es muss ganz sauber getrennt werden zwischen kritischen Bürgern, und Staatsfeinden. https://www1.wdr.de/nachrichten/verfassungsschutz-bericht-extremisten-100.html

Verfassungsschutzbericht unter der Lupe

Dazu: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/wie-rechtsextrem-ist-deutschland/ Rechtsextreme dürfen nicht unterschätzt werden – wie auch andere extremistische Gruppen. Die Aufgabe der Regierung und des Verfassungsschutzes besteht darin, sie gleichermaßen in den Blick zu nehmen – ohne selbst die demokratische Basis zu zerstören.

Dazu: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/kritik-an-spd-bundesministerin-unionsfraktionsmanager-frei-wirft-faeser-ideologische-innenpolitik-vor-a-6f44537e-2bf7-4498-9120-b530573581c0

KI und Copyright

Da kämpft einer darum, dass seine künstlichen KI-Werke dem Copyright unterliegen: https://www.heise.de/news/Copyright-fuer-Werke-kuenstlicher-Intelligenz-in-USA-eingeklagt-7132102.html Wenn der Mann mal nicht die Rechnung ohne die KI macht. Macht sie Fortschritte, wird sie ihn in fünf Jahren verklagen, weil er einfach aus ihren Bildern Profit schlägt. KI schlägt irgendwann zurück.

Apropos KI: Man sollte wirklich nicht von Intelligenz reden. Irgendwo las ich die Kritik an der Begrifflichkeit. Und: Nicht alles, was als KI bezeichnet wird, ist KI. Natürlich kann man Beziehungen zu Robotern aufbauen, wie man sie zu Kuscheltieren aufbaut. Aber ein solcher Roboter ist nicht notwendigerweise der KI zuzuordnen. Der Mensch kann zu alles in eine enge Beziehung treten, und sei es zu seiner Hausspinne oder sein Talisman/Glücksbringer.

Was echte KI betrifft: Sie muss kritisch begleitet werden. Aber sie verteufeln bringt nichts. Der Mensch, der Verantwortung trägt, muss auch für KI, die ihm entgleitet, zur Verantwortung gezogen werden. Das Hauptproblem sehe ich in Staaten, die wie alles, was der Mensch macht, auch die KI missbrauchen können. Was sagt die UN dazu? Sie hat die Menschenrechtsverletzungen im Blick – tut sie genug dagegen / kann sie genug dagegen tun?: https://www.heise.de/tp/features/Kuenstliche-Intelligenz-UNO-fordert-Einsatzstopp-um-Privatsphaere-zu-schuetzen-6194063.html

Wirtschaftsministerium und China (VW)

Das Wirtschaftsministerium entzieht VW Unterstützung, weil es in China – in der Region Xinjiang – eine Fabrik hat. Wegen der Menschenrechtslage der Chinesen gegen die Uiguren. Das finde ich sehr spannend, weil VW Sicherheiten nicht für die Fabrik dort beantragt hat, sondern für andere.

Die chinesische Regierung ist für die Menschenrechtslage in ganz China verantwortlich. Und sie ist nicht nur mit Blick auf die Uiguren katastrophal. Von daher halte ich das Verhalten des Wirtschaftsministeriums für logisch nicht konsequent: Entweder keiner Firma in China Hilfen geben oder allen. Keine Hilfe zu geben wäre gut für die reine Weste – aber sehr übel für unser Land (nicht nur für die Wirtschaft). Denn ohne China können wir, wie neulich im Blog dargelegt, einpacken und unser kleines veganes Bratwürstchen über einem CO2 neutralen Holzfeuerchen garen.

Das Verhalten ist also nicht ernst zu nehmen. Soll es ein Zeichen für die chinesische Regierung sein? Das wird sie kaum jucken. Das ist das Schlimme: Wir haben keine Handhabung gegen Tyranneien, wenn wir von ihnen abhängig sind, und es sieht so aus, als würde die Regierung Deutschland verarmen lassen und damit umso mehr in Abhängigkeit treiben.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

EU-Vertrag-Lissabon: Artikel 2 + Finnland und Nato + Gewisse Verwunderung: CDU + Journalistische Wahlbeeinflussung + Kriegsbefürworter + Manipulationen mit Zahlen + Politik und Polizeigewalt + Letzte Generation + Corona-Durchbrüche + Erdgas aus Deutschland

EU-Vertrag-Lissabon: Artikel 2

Ich bin auf den Artikel 2 des EU-Vertrages von Lissabon gestoßen https://dejure.org/gesetze/EU/2.html:

Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet.

Sieht das jedes Land gleich, was „Menschenwürde“ ist? „Freiheit“, „Demokratie“, „Gleichheit“…? Das gilt für alle Begriffe. Schöne Worte – sie hängen wie bunte Lampions in der Luft, vom Wind hin und her geweht. Wo soll die Gerechtigkeit gelten? Mussten wir uns nicht davon verabschieden zu glauben, dass es Gerichten um Gerechtigkeit geht? Was bedeutet „Solidarität“ – mit wem solidarisch sein? Was bedeutet „Nichtdiskriminierung“? Was passiert mit Menschen, die anderer Meinung sind in den Ländern – läuft da alles ohne Diskriminierung ab? Warum wird nur die Gleichheit von Frauen und Männern angesprochen? Es könnte ja auch an Gleichheit von Ungeborenen und Geborenen gedacht werden. Weil es zurzeit der Formulierung des Vertrages gerade ein modernes Thema war? Dabei wird das Thema Gleichheit auch schon zu Beginn genannt – unterscheidet sich die eine Gleichheit von der anderen? Sind Männer und Frauen biologisch gleich?
Das ist sehr interessant, dass sich die EU auf der Basis von Begriffen aufbaut, die in der Luft schweben. Es klingt schön. Es ist auch gut gemeint. Aber solange diese Begriffe nicht näher erläutert werden, können sich auch Staaten unterschiedlicher Meinungen darauf berufen. Immerhin: Die Staaten der EU zeigen eine Vorliebe für solche Begriffe und nicht für Begriffe, die aus dieser Perspektive negative Werte betonen. Das kann – ich spreche ja schon richtig politisch – nur begrüßt werden.

Gab es eigentlich keine Philosophen und Theologen in dem Gremium, das Artikel 2 formulierte?

Aus meiner christlichen Sicht – und die muss ja jetzt kommen – funktioniert das alles nicht. Die Begriffe sind ungedeckte Checks, wenn nicht Gott und unsere christliche Tradition (auch in ihren Irrtümern) die Grundlage bilden. Und Gott möchte man nicht anfügen, denn die EU will ja säkular sein. Aber kann Säkularismus Werte begründen? Ja, natürlich: Was die meisten für gut halten, das ist gut! Darüber müssen die Menschen guten Willens diskutieren…. Wer entscheidet, welche Menschen, Menschen guten Willens sind? Wie lange soll darüber diskutiert werden? Wer hat eigentlich über die eingangs genannten Werte aus Artikel 2 diskutiert? Wer hat sie festgelegt? Wie wurden sie definiert? Ist eine solche Aufzählung, ohne dass alle an der Diskussion teilnehmen können, nicht eine Diskriminierung? Die meisten hätten wohl auch den Wert „Ehrlichkeit“ gerne darin gefunden.

Finnland und Nato

Putin treibt Finnland und andere in die Nato. Eine Politik, die nicht diplomatisch ist, sondern militärisch um sich schlägt, hat nichts anderes verdient. Ein interessantes Interview: https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/ehemaliger-premier-finnland-wird-ein-hundertprozentiges-mitglied-der-nato-li.223174

Gewisse Verwunderung: CDU

Er blickt mit gewisser Verwunderung auf die CDU, die nun so tut, als habe sie die Beschlüsse nicht mitgetragen: https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/innenminister-pegel-verteidigt-umstrittene-klima-stiftung-1947888704.html Was an diesem Interview gut ist: Es ordnet vergangene Entscheidungen in die damalige Politik ein. Heutige scheinen schnell zu vergessen. Opportunisten eben.

Journalistische Wahlbeeinflussung

Wie Journalisten die NRW-Wahl beeinflussen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/auf-instagram-und-twitter-wdr-sender-1live-ergreift-partei-fuer-spd-spitzenkandi-79784592.bild.html

Kriegsbefürworter

Ich frage mich: Würden sich eigentlich alle, die für eine Verschärfung des Krieges sind, für die militärische Verteidigung Deutschlands einsetzen? Würden sie zur Waffe greifen und sich an der Front – die es so ja gar nicht mehr gibt – einsetzen lassen? Ich wäre dafür (wobei ich davon ausgehe, dass Krieg abwehrende Vernunft und nicht Kriegsgeschrei dominiert) – aber ich sehe in der Vergangenheit massive Kritik an dem deutschen Militär und an der Betonung Deutschlands, sodass ich entsprechend massive Zweifel daran habe, dass sich viele Deutsche auch zum „Kriegsdienst“ melden würden. Wenn ich mich irre, dann zeigt das, wie schnell in Gesellschaften Stimmungen schwanken können. Oder haben nur die Bundeswehrgegner die Medien und sonstige öffentliche Meinung beherrscht – und die Mehrheit mit anderer Meinung blieb still oder wurde still gehalten?

Manipulationen mit Zahlen

Wie wir mit Zahlen manipuliert werden, erfahren wir hier: https://www.achgut.com/artikel/die_klimawandeltoten_des_statistischen_bundesamts

Politik und Polizeigewalt

Politik ist verantwortlich für das Vorgehen der Polizei. Diese ist nur Handlangerin der Politik. Das sieht man auch hieran: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/nils-melzer-polizeigewalt-coronademos/ Die Politik säte Zwiespalt und bekämpfte ca. 30% der Bürger, die anderer Meinung waren gemeinsam mit den Medien. Die Polizei wurde eingesetzt, um die von einer großen Zahl der Bürger nicht akzeptierte Politik zu verteidigen. Die Politik muss sorgsamer mit der Polizei umgehen, darf sie nicht zur Durchsetzung ihrer eigenen Ansichten einsetzen. Ich weiß – ein diffiziles Feld, denn Mehrheiten in der Politik sind dazu berechtigt. Hoffentlich wird im Nachhinein stärker untersucht, was in den vergangenen Jahr alles falsch gelaufen ist.

Letzte Generation

Bislang lebten wir in Ruhe und vergnügt. Kaum einer dachte, dass es einmal Gruppen geben werde, die beabsichtigen, die Energieversorgung lahmzulegen. Man dachte zwar an Islamisten, die Bomben an Strommaste legen könnten, an irgendwelche andere selbstherrliche Ideologen, die meinen, hier und da stören zu können, so die Anschläge auf die Bahn. Dann wurde mal darüber nachgedacht, was der Staat tun könne, um solche Anschläge auf die Infrastruktur zu verhindern. Ich weiß nicht, ob das auch wirklich intensiver gemacht wurde und ob aus dem Denken schon Taten folgten – oder ob wir auf diesem Sektor empfindlich angegriffen werden können.* Wie dem auch sei: heimlich still und leise nährte die Umweltbewegung an ihrem Busen die Natter, die sich die letzte Generation nennt. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/letzte-generation-bewegung-droht-mit-aktionen-gegen-energieversorgung/ und: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-klimaaktivisten-reissen-gehweg-vor-dem-wirtschaftsministerium-auf-a-a7dd6bb0-aecd-459f-8f9c-759009da71fb

Als ein Mensch der Kirche hat man so manche apokalyptische Bewegungen der letzten Jahrhunderte im Blick. Spannend ist zu sehen, wie es solche auch im säkularen Bereich gibt. Und was kann passieren? Dass sie immer mehr Ängste verbreiten, verängstigte Menschen in ihren Bann ziehen, und diese wie die Kinder auf dem unsäglichen Kinderkreuzzug in den Tod führen.

* Ich halte auch die Trassenprojekte für Strom vom Norden in den Süden für sicherheitspolitisch wenig durchdacht. Kann aber auch mit mangelnden Informationen zusammenhängen. Wir kennen in unseren ruhigen Landen Sabotage kaum – wird aber Sabotage in all den Plänen berücksichtigt? Wir sehen ja: Die Zeiten ändern sich.

Corona-Durchbrüche

Das ist ja interessant. Da fragt sich der Mensch wie auch die Wissenschaft, wie es kommt, dass die wunderbaren Impfungen doch eine Menge an Durchbrüchen zur Folge haben. Nun ist US-Forschern eine wunderbare Erkenntnis gekommen – natürlich durch Forschung: psychisch Kranke sind besonders gefährdet. Die vielen Begründungen finde ich kurios – aber besonders die Formulierung hat es mich angetan: Menschen mit Anpassungsstörungen. Jetzt weiß ich, warum ich trotz 3x-Impfung Corona bekommen habe https://www.focus.de/gesundheit/news/corona-immer-mehr-durchbruchsinfektionen-forscher-finden-neuen-risikofaktor_id_86321743.html

Apropos „Anpassungsstörungen“ – ich muss vielleicht sagen, dass ich weiß, was damit gemeint ist. Ich bin ironisch – oder nicht?: Wenn ein Mensch bei seiner Arbeit unter Stress gesetzt wird, damit die Vorgaben erfüllt werden, er dann aber psychisch aussteigt, so hat er eine „Anpassungsstörung“. Er kann sich den stressigen Vorgaben nicht anpassen. Statt dass die Arbeitsbedingungen negativ bezeichnet werden, wird die Last auf die Psyche des Menschen gelegt – auch verbal: Du bist Schuld!

Erdgas aus Deutschland

So sieht es also wieder einmal in den Köpfen der Entscheider in unseren Landen aus – wie in vielen Fragestellungen. Gas könnte gefördert werden – aber lieber doch nicht – kaufen wir es aus anderen Ländern – das päppelt unsere Klimabilanz, unser gutes Gewissen und wer weiß was auf; Fachleute sind längst abgewandert: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/erdgasfoerderung-deutschland-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Johannes-Passion + Türkei-Angriffe + Ausschreitungen in Schweden + Talibans Opium + Gas-Importe + Wohnungsbau-Pläne + Sexueller Missbrauch

Johannes-Passion

Ein Beitrag über eine neue Aufnahme der Johannes-Passion von Bach: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/bachs-passionen-mit-gardiner-und-pichon-neu-auf-cd-17951966.html

Türkei-Angriffe

Die Türkei greift wieder einmal kurdische Dörfer – ach so, nein: PKK-Stellungen – im Irak an. Bekommen wir auch einmal mitgeteilt, welche „Kollateralschäden“ es gab? Es wird wohl wieder eher ein Schweigen im Medien-Wald herrschen – ein Konfliktherd, an den man sich schon gewöhnt hat – es gibt keine Sanktionen, keinen Aufschrei, keine Versuche, das Problem zu lösen – oder? https://www.tagesschau.de/ausland/nordirak-pkk-tuerkei-101.html

Ausschreitungen in Schweden

Wie wird Schweden diese Gangs los? Es geht ja schon seit Jahren so. Und so lange das Land die Gangs nicht in den Griff bekommt, werden die Rechtsextremen immer mehr Zulauf haben. Es ist ja gut, wenn sich alle darüber empören – hilft nur nichts, wenn die beiden Grundlagen des Übels nicht beseitigt werden: falsche Einwanderungspolitik und rechtsnationale Weltanschauung https://www.tagesschau.de/ausland/schweden-ausschreitungen-109.html

Talibans Opium

Die Talibans wollen Opium bekämpfen. Dadurch wollen sie Punkten. Und es könnte sein, dass sie damit punkten können. Merkt der Westen nicht, wie sehr die Islamisten ihn an der Nase herumführen? Mit Opium machen sie den Westen lethargisch, damit er bei Frauenrechten nicht mehr so sehr hinschaut. https://www.tagesschau.de/ausland/asien/taliban-opium-101.html Was für ein Elend unter den Frauen Afghanistans ausgebrochen ist, habe ich neulich erst wieder gelesen: Man hatte die Hoffnung, dass aus den Mädchen gebildete Menschen werden, die einen Beruf bekommen und Geld verdienen können. Das ist zerschlagen worden durch die Taliban. Die Mädchen werden möglichst früh an irgendwelche Männer verheiratet, damit sie a) nicht unter den Kämpfern der Taliban verteilt werden und b) der Familie nicht auf der Tasche liegen. Der Westen hatte Hilfen an Bedingungen geknüpft. Ich befürchte, er hält sich nicht daran.

Gas-Importe

Dass das Gas aus Russland nicht einfach so eingestellt werden kann, wie manche leichthinnig und leichtsinnig denken wird hier deutlich: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitgeber-gewerkschaften-gasimportstopp-101.html Es geht nicht nur um Frieren. Aber das habe ich ja schon vielfach dargestellt.

Wohnungsbau-Pläne

Das Ziel der Ampel, Wohnungen klimaneutral und preiswert bauen zu lassen, lässt sich wohl kaum mehr einhalten – wie eigentlich schon länger befürchtet: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/wohnungsbau-bundesregierung-101.html Interessant fand ich den eingeschobenen Satz, dass nicht jede Dämmmaßnahme ihre Kosten wert sei. Wissen das die Bauherr:innen? Das mit der Entsorgung der ins Alter gekommenen Dämmmaterialien – ist das eigentlich inzwischen geklärt? Oder denken sich die Verantwortlichen wieder einmal: Nach uns die Sintflut!

Nachtrag 20.4.2022: Jetzt erst entdeckt: https://www.spiegel.de/wirtschaft/waermedaemmung-am-haus-warm-teuer-und-manchmal-auch-gefaehrlich-a-f6417d21-5fe4-45bc-b60f-5ae4b0c02bd0

Linke: Sexueller Missbrauch

Die hessische Linke soll das Problem sexuellen Missbrauchs haben. Es sieht wohl so aus, dass das stimmt – aber die Frage stellt sich: Wie konnte das passieren? Steht das noch im Zusammenhang der sexuellen „Freiheit“ der 60er/70er Jahre?: https://www.welt.de/politik/deutschland/article238224903/Missbrauchsvorwuerfe-in-der-Linkspartei-Weitere-mutmasslich-Betroffene.html

 Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Sklaverei und Banken

Darüber habe ich noch nie nachgedacht:

Ich denke, es muss berücksichtigt werden: Wenn die Sklavenhalter nicht entschädigt worden wären, hätte die Sklaverei wohl kaum abgeschafft werden können. Oder liege ich da falsch? Gleichzeitig: Wenn bekannt ist, wie sehr Gruppen um Gelder kämpfen mussten, auch unter Einsatz ihres Lebens, die entlassene Sklaven auf die Zukunft in Freiheit vorbereiten wollten, dann ist das alles ein Hohn, wie das damals abgelaufen ist. Ich denke: Sie konnten es nicht besser. Und wie sieht es mit unserer modernen Sklaverei aus? Können wir nicht besser? Wir sehen sie gar nicht erst, weil uns die Menschen egal sind?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Rassismus + Drohungen gegen Bürger / Bürgerbeschimpfung + Deutschlands Wirtschaft schrumpft + Gas aus Katar + Ukraine + Flüchtlinge-Pflegeausbildung + Neue Religion: Klimatismus + Katzen-Hirne + Einigkeit zwischen Kapitalismus und Sozialismus + Lebenswerk von Benedikt XVI.

Rassismus im ZDF

Neulich hatte ich schon das Thema: Die Affen rasen durch den Wald. Klar und deutlich sagt die taz, was von der ZDF-Interpretation zu halten ist: https://taz.de/Rassismus-in-Kinderbuechern/!5826402/

Drohungen gegen Bürger / Bürgerbeschimpfung

Was ist, wenn sich manche Bürger von Drohungen aller möglichen Dominanten (Regierung, Medien…) nicht einschüchtern lassen? https://www.tagesschau.de/inland/impfpflicht-pflegerat-101.html Es bleibt spannend. Zumindest – ich hatte das neulich schon im Blog – gibt es einen politischen Ausweg: Es werden Leute nur dann entlassen, wenn es genug gibt. (Vgl. dazu: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/pfleger-impfpflicht-personalsituation-nicht-durchgesetzt/)

Was gab es für ein Theater, als im Theater die Zuschauer beschimpft wurden: Publikumsbeschimpfung (Handke). Und alle nehmen es hin, wenn ein Minister – der für Gesundheit zuständig sein soll – Bürger, wie sollen wir es nennen? – beschimpft?: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/lauterbach-in-bundespressekonferenz-rechte-von-genesenen-spielen-gar-keine-rolle/

Die neue Regierung ist nicht Schuld an dem Hausbauchaos – wenn man Habeck trauen darf – aber an dem Chaos ist sie auch nicht unschuldig. Ein äußerst schlechter, gegen Bürger gerichteter Regierungs-Start. Nicht nur mit Blick auf Gesundheit, Bauen, sondern erinnern möchte ich auch an die Innenministerin. Selbst Spiegel-online ist voll irritiert, wie die Regierung mit Menschen umgeht: Sie richtet Chaos an (https://www.spiegel.de/wirtschaft/immobilien-und-klimaschutz-so-teuer-wird-das-wohnen-was-auf-mieter-und-eigentuemer-zukommt-a-37037c1c-57f7-470b-be5b-b75e6f052036) Baupolitik liegt in Trümmern (https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/scholz-altmaier-und-der-kfw-foerderstopp-warum-ihr-energiesparhaus-nicht-mehr-gefoerdert-wird-a-dd93961b-ef62-47db-9873-e9c56e675613) Wie viel so eine Anfänger-Regierung falsch machen kann! Es ist schon jetzt sichtbar, dass viele darunter leiden. Kann es nur noch besser werden oder wird es so weiter gehen?

Auch gute Vorhaben scheitern. Wer aber die Europa-Politik der letzten Jahre beobachtet hat – was von einer Ministerin eigentlich zu erwarten ist – konnte das wissen, wie die Stimmung in der EU ist. Außerhalb Deutschlands wird der Politik die Grenzen aufgezeigt. Nur: Wer macht das innerhalb Deutschlands? https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/plan-von-ministerin-scheitert-nancy-faesers-fluechtlings-fehlstart-78975980.bild.html Realität lässt sich nicht einfach durch gute Wünsche verbiegen. Und Menschen mit ihren unterschiedlichsten Vorstellungen sind nun einmal die Realität. Nur Diktaturen versuchen, diese zu brechen.

Deutschlands Wirtschaft schrumpft

Nicht nur Corona ist das Übel. Auch falsche Politik, zum Beispiel: Energiepolitik. Sie trägt weiter zum Schrumpfungsprozess bei. Noch ist die Wirtschaft robust. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/bip-deutschland-spanien-frankreich-corona-wirtschaft-konjunktur-omikron-101.html

Gas aus Katar

Da Deutschland nicht von einem Lieferanten abhängig werden wollte, war man vor einigen Jahren bestrebt, die Energielieferanten – wie auch die Energieträger – möglichst breit zu streuen. Warum ist dieser Gedanke eigentlich verloren gegangen? So langsam taut zumindest dieser eingefrorene Gedanke wohl wieder auf: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/erdgas-lng-deutschland-katar-usa-russland-101.html

Der Iran drosselt Gaslieferung – an die Türkei, wegen technischer Probleme?: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/tuerkei-gaskrise-101.html

Ukraine

Söder zu Russland – ganz vernünftig (FAZ+): https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/markus-soeder-im-interview-russland-ist-kein-feind-europas-17744426.html Sehr schön, von Selenskyi das zu lesen – er ist gegen Panikmache: https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-wolodymyr-selenskyj-warnt-vor-panikmache-a-246150e8-528b-4910-806b-43e0859ea6c8 – und Teile unserer Medien machen mit den Biden-Blinken-USA mit. Sie werden einfach nicht vernünftiger. Ich hatte auch gedacht, dass die Ukrainer die Säbelrassler sind. Von daher finde ich Selenskyis Rückzug interessant: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gerhard-schroeder-wirft-ukraine-saebelrasseln-vor-a-8c1a78ec-8dd4-4951-aa65-10bc07d8d438 Vielleicht hat er begriffen, dass das leichtfertige Kriegsgeschrei seinem Land massiv schaden könnte, wenn es wirklich zu einem Krieg käme. Die USA ist weit weg von der Ukraine, von einem Stellvertreterkrieg. Aber es ist nicht die USA als USA. Die Demokraten haben schon seit Jahren Russland zum Feind erklärt. Und dieses Feindgeschrei wird nun deutlich sichtbar. Und unsere Medien kreischen mit. Fehlt nur noch, dass sie sagen: Die bösen Rechten sind gegen einen Krieg.

Oder ist das die politische Masche, die auch auf anderen Ebenen deutlich wird: Politik wie Medien bauen an einer massiven Drohkulisse gegen Bürger, Länder: Impfung, Klima, Krieg.

Flüchtlinge-Pflegeausbildung

Was nun? Die Hoffnung zerstiebt, den Pflegenotstand mit Flüchtlingen beheben zu können. Vier von 19 haben die Prüfung bestanden, weitere hatten die Ausbildung vorher abgebrochen. Das Problem: Mangelnde Sprachkenntnisse. Was wird nun aus diesen Menschen? Gibt es für sie berufliche Alternativen? Was lernen wir als Gesellschaft daraus? Deutsch lernen, Deutsch lernen, Deutsch lernen https://www.merkur.de/deutschland/baden-wuerttemberg/fluechtlinge-migratio-fachkraeftemangel-stuttgart-robert-bosch-pflege-ausbildung-bwg-91263583.html

Neue Religion: Klimatismus

Ein lesenswerter Beitrag zum Thema Klima-Jünger:innen (eigene Formulierung) – leider NZZ+ : https://www.nzz.ch/feuilleton/ist-der-klimatismus-eine-neue-religion-die-strukturellen-aehnlichkeiten-sind-verblueffend-trotz-dem-ruf-nach-wissenschaftlichkeit-ld.1666779?reduced=true

Allerdings: „ismus“ ist, wie ich gelernt habe, keine Religion. Es bezeichnet eine Ideologie wie Nationalismus, Nationalsozialismus, Kommunismus, Sozialismus, Liberalismus… Freilich spricht man von Hinduismus und Buddhismus. Aber den Hinduismus gibt es nicht – das, was so bezeichnet wird, beinhaltet eine große Bandbreite an Religionen und Philosophien/Weisheitslehren. Ebenso ist „Buddhismus“ von Haus aus eher eine Philosophie/Weisheitslehre, die sich dann mit vielen Religionen verbunden hat. Aber egal.

Katzen-Hirne

Die Hirne von domestizierten Katzen (und Hunden) schrumpften: https://www.scinexx.de/news/biowissen/katzen-domestikation-schrumpfte-gehirn/ Warum? Vielleicht weil sie sich auf den Menschen verlassen.

Aber die Arroganz der Katzen ist vielleicht – eine eigene Vermutung – mit dem Schrumpfen des Hirns gewachsen. Übrigens schrumpft auch das Menschenhirn. https://www.welt.de/kmpkt/article234702168/Evolution-Darum-werden-die-Gehirne-von-uns-Menschen-immer-kleiner.html Hat das auch was mit seiner Überheblichkeit zu tun?

Dass das Bücherlesen dazu beigetragen haben soll, halte ich für interessant, aber nicht nachvollziehbar. Denn durch das Bücherlesen nimmt er ja mehr Informationen auf als ohne dieses. Wenn es am Bücherlesen liegen sollte, dann – ja, was passiert dann mit unseren Wikipedia-Internet-Hirnen?

Lebenswerk von Benedikt XVI.

Über das Lebenswerk von Benedikt XVI. und seine Angreifer: https://www.kath.net/news/77439

Einigkeit zwischen Kapitalismus und Sozialismus

Wenn es um Geld geht, kann man sich schnell einigen – die Freiheit kommt zwischen die Geldscheine: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/china-neues-filmende-fight-club/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Mutiger Kutschera + Mehr Stellen + Gastwirt ohne prophetischen Blick + Genesenenstatus + Teure Rohstoffpreise + E-Lastwagen + Ukraine verschaukeln + Italien und Putin + Hoffnungen werden zerschossen + Solar-Park-Projekt-Ärger + Chefin des DGB + Klima: Sich der finanziellen Basis berauben + EU wollte Geld

Mutiger Kutschera

Ich bewundere Ulrich Kutschera für seinen Mut – auch wenn ich, weiß Gott, nur selten mit ihm einer Meinung bin. Das muss man lesen! https://www.kath.net/news/77421 Wenn ich das richtig sehe, hat er seinen Arbeitsschwerpunkt auch nicht mehr allein in Deutschland.

Und was machen hingegen die Bischöfe, von denen ich medial etwas höre? Sie wohnen in Deutschland.

Ein Mensch muss wohl erst außerhalb des Landes wohnen, wenn er gegen das mediale Trommelfeuer angeht. Zum Beispiel in Ägypten: https://www.kath.net/news/77429

Mehr Stellen

Ich fand eine Meldung im Radio interessant – weil ich nicht weiß, ob sie wirklich richtig ist, unterlasse ich weitere Hinweise: Es geht um den Haushalt des Landes Hessen. Es wird eine Menge von Oppositionsparteien gefordert. Eine Partei soll folgendes gesagt haben: Es sind in der … zu wenig Stellen besetzt – also soll die Regierung mehr Stellen schaffen.

Die Argumentation ist faszinierend. Wenn keine Leute da sind, die die schon vorhandenen Stellen besetzen, warum sollen dann mehr Stellen geschaffen werden? Überall sind Stellen zu besetzen – und überall fehlen die Menschen, die sie besetzen könnten: Pflege, Kindergärten, Justiz, Handwerker… Wenn der Mensch in das natürliche Geschehen einer Gesellschaft eingreift, bringt er alles durcheinander.

Manche sagen, es habe nichts damit zu tun. Wirklich nicht? In den Jahren 1996-2004 wurden jährlich ca. 130.000-140.000 Schwangerschaften unterbrochen. 130.000×9=1.170.000. Ca. 700.000 Stellen sind in Deutschland zurzeit unbesetzt. (Infos aus statista.de)

Und so trägt immer wieder jeder einzelne Mensch zum Gelingen einer Gesellschaft bei – zum Erfolg oder Misserfolg. Das auch dann, wer er meint, er träfe eine persönliche Entscheidung.

Gastwirt ohne prophetischen Blick

Weil Corona nicht in dem Versicherungsvertrag stand, bekommt der Gastwirt, der sein Haus schließen musste, kein Geld: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/bgh-gastwirt-versicherung-101.html Da sieht man mal wieder, wie wichtig es für Gerichte und Versicherungen ist, dass der Mensch in die Zukunft schauen muss, bevor er Verträge schließt. Also der Gastwirt hätte – sagen wir mal – 2015 schon wissen müssen, dass fünf Jahre später Corona im Anflug ist.

Genesenenstatus

Wie geht Politik mit Bürgern um? Ein krasses Beispiel ist das Thema: Genesenenausweis: https://www.cicero.de/innenpolitik/corona-recht-abschaffung-genesenenstatus-pcr-test-grundrechte Und das ist auch nicht ohne: https://www.focus.de/finanzen/recht/arbeitsrechtexperte-im-interview-kein-booster-kein-lohn-was-millionen-arbeitnehmern-jetzt-bei-quarantaene-droht_id_43201148.html

Stundenlang könnte der wache Beobachter Dinge aneinanderreihen – darum nur noch das für heute: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/die-wachsende-verwirrung-des-karl-lauterbach/ Aber die Menschen lassen sich nicht alle medial verschaukeln. Das ist an dem Beitrag erkennbar: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/das-vertrauen-in-politik-und-medien-kollabiert-doch-ohne-politische-folgen/ Und der Bundestag in seiner Impfpflicht-Blase – wird er sie beschließen? Hoffentlich erweist er sich nicht als Gefangener einer solchen, aufgrund des Gruppenzwangs – nicht zu verwechseln mit Fraktionszwang.

Teure Rohstoffpreise

Als Laie hat sich zu mir herumgesprochen, dass wenn die Nachfrage steigt und das Produkt knapp ist auch die Preise steigen. Und kann das wirklich sein, dass jemand darüber staunt, dass mit der Zunahme von E-Autos die Preise für Kobalt, Kupfer, Lithium, Nickel steigen? Vielleicht hat man gehofft, dass die Länder, in denen das abgebaut wird, sich übers Ohr hauen lassen, sind sowieso unterentwickelt. (Bitte den Sarkasmus zu entschuldigen.) Es scheint wirklich Menschen gegeben zu haben, die mit einer Erhöhung nicht gerechnet haben, wenn es nun heißt: die höheren Preise gefährden die Energiewende: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/ausbau-erneuerbare-energien-preise-kobalt-kupfer-lithium-nickel-101.html.

E-Lastwagen

Das kümmert doch Ideologen nicht, ob die Ziele realistisch sind oder nicht. Kennen wir seit Jahren zur Genüge: https://www.focus.de/auto/news/dauer-thema-wasserstoff-europa-will-keine-diesel-lkw-mehr-aber-wie-fahren-sie-dann_id_43603715.html Die Diskussion muss weitergehen – sie darf nicht durch rigide politische Vorgaben verhindert werden. Vielleicht ist es ja irgendwann mal was mit E-Laster. Aber jetzt müssen alle Möglichkeiten in Betracht gezogen werden.

Ukraine verschaukeln

So geht Politik mit den Bürgern um – und versucht es tatsächlich mit anderen Ländern. Aber die lassen sich nicht immer verschaukeln. Statt der ersehnten Waffen bietet die Regierung 5000 Helme an: https://www.tagesschau.de/inland/militaerhelme-ukraine-101.html Und die Verteidigungsministerin sieht das als „deutliches Signal“ an. Deutliches Signal wofür – für Verachtung?

Ich finde es gut, dass die Regierung möglichst deeskalierend wirken möchte, finde es auch gut, dass keine schweren Waffen geliefert werden. Aber das ist doch – der ukrainische Botschafter bleibt höflich – eine reine Symbolgeste. Ich hätte es massiv anders formuliert. Aber vielleicht funktioniert bei der Bundeswehr ja nichts – außer den Helmen. War da nicht vor Jahren mal die Diskussion darüber, was alles kaputt ist, was nicht. Vielleicht hat es sich ja inzwischen gebessert.

(Soeben gelesen: Auch andere können mit dieser Meldung nur satirisch umgehen: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/lambrecht-liefert-an-ukraine-helme-hat-die-regierung-alles-bedacht-17753610.html)

*

Interessant finde ich, dass der Name der Innenministerin schon jetzt zur Kennzeichnung einer politischen „Strömung“ verwendet wird. Sie ist doch kaum erst im Amt – und schon wird von „Faeserismus“ geredet. Das muss ihr mal jemand nachmachen! Bewundernswert. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/grundrechte-verteidigen-faeserismus-anhaenger/

Italien und Putin

Italien hat einen etwas anderen Blick auf Putin als unsere von den USA angeregte Politik und Medien – sanft gesagt: etwas Unaufgeregter: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/putin-empfaengt-unternehmer-aus-italien-zum-virtuellen-gespraech-17753373.html

Hoffnungen werden zerschossen

In vielen Ländern, in denen Hoffnung auf Wandel herrschte, steigt der grausame Druck auf die Bürger: Myanmar, Sudan, Belarus, auch in Kuba gab es mal einen Lichtschimmer, Hongkong – und China streckt seine Krakenarme aus: nach Taiwan, und natürlich in Afghanistan. In vielen, vielen anderen Ländern hat sich an den Pressionen nichts geändert. Täusche ich mich darin, dass auch in manchen freieren Ländern der Druck steigt? https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/sudan-proteste-155.html

Solar-Park-Projekt-Ärger

Ackerland, was soll man schon damit anfangen! Da wachsen doch sowieso nur Pflanzen drauf – ncit mal Käfer und Hamster finden wir da wegen des Düngers und der Insektizide. Von daher: Solar-Park-Anlage schnell drauf bauen, bevor Bürger sich richtig formieren können. Das passt wunderbar zu dem heute mancherorts üblichen politischen Stil: https://www.fnp.de/lokales/limburg-weilburg/limburg-ort511172/limburg-landwirte-warnen-vor-solarpark-91259626.html

Ich habe irgendwo von der Idee gelesen, dass auf Feldern Getreide angebaut wird – und die Solaranlagen einige Meter darüber, damit die Traktoren noch drunter durch fahren können. Wäre doch ein Tipp – ein Vorschlag zur Güte. Übrigens: Ich habe gelesen, dass Windräder nicht ganz zurück gebaut werden, sondern die Betonfundamente noch unter der Erde bleiben. Wie sieht es bei Solaranlagen aus? Bekommen die Verpächter das Land wieder vollkommen gereinigt zurück?

Chefin des DGB

Da reiben sich manche die Augen, wer denn da zur Chefin des DGB – zur wohl unabhängigen Gewerkschaft – gekürt wird: https://www.sueddeutsche.de/politik/gewerkschaften-dgb-1.5515468 Die Gewählte ist in der SPD keine Unbekannte. Und wer wird Chefin der BA? Auch diese ist in der SPD keine Unbekannte: https://www.tagesschau.de/inland/nahles-bundesagentur-fuer-arbeit-101.html Für Nahles freue ich mich. Ich denke, sie hat die Kompetenz.

Klima: Sich der finanziellen Basis berauben

Wenn die Politik die Wirtschaft zerstört – nun denn: dann wird es nichts mit innovativer Klimapolitik. Ganz einfach: Weil das Geld dazu fehlt. Und wenn die Bürger aufgrund falscher politischer Entscheidungen verarmen – wird daraus auch nichts, weil niemand sein Häusle auf Klima-Schutz-Niveau renovieren kann. Dann kommt die Politik und lässt die Häusle an Banken und Immobilien-Großmakler verscherbeln. Und der kleine verscherberlte Bürger träumt nur noch von Häusle und Wohnung – und einer klugen Politik: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/robert-habeck-verordnet-der-sozialen-marktwirtschaft-ein-neues-leitbild-17753528.html

EU wollte Geld

EU wollte Geld von Intel – nun fehlen ihr die dringende Milliarde, weil sie es sich zu leicht gemacht hat. Manche wehren sich auch gegen die EU: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/eu-gericht-kippt-milliardenstrafe-gegen-intel-17753090.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Wärmepumpe + Pendler sollen Fahrrad fahren + Frankfurter Verkehrswende + Macron gegen die Schwächsten + Türkei: Ertrinkende Wirtschaft + Dieselpreis + Waffenlieferung an Ukraine + Telegram + Lauterbachs freiwillige Pflicht + Ökologischer Patriotismus

Wärmepumpe

Ich habe mich einmal für eine Wärmepumpe interessiert – habe das Interesse aber sofort fallen gelassen, als ich gelesen habe, dass sie ständig Geräusche verursacht. Und in unserer Zeit möchte der normale Bürger sich selbst und seine Nachbarn vor sämtlichen Geräuschen schützen. Dazu: https://www.wegatech.de/ratgeber/waermepumpe/grundlagen/lautstaerke-von-waermepumpen/

Dazu kommt noch das… – und was sich die Leute in der Regierung alles so ausdenken, da kann man nur so beginnen: „So, der Herr Minister möchte also mehr Wärmepumpen…“ https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/klimaschutz-minister-moechte-mehr-waermepumpen-17735102.html

Das Problem der Politik: Sie setzt sich Ziele, von denen jeder weiß, dass sie nicht einzuhalten sind – und das dient dann zu Zwangsmaßnahmen. So eine Art kommunistische Arbeitspläne: Fünfjahresplan, Zehnjahresplan und wie sie alle heißen. Die gezwungenen Leute waren dann sehr findig – aber letztlich hat die irreale Politik alles ruiniert.

Pendler sollen alle Fahrrad fahren + Verkehrswende

Warum fahren die wohl nicht alle mit dem Fahrrad? https://www.tagesschau.de/inland/pendler-verkehr-auto-101.html Weil sie kein Abi haben: https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/koelner-studie-zeigt-menschen-mit-mehr-bildung-fahren-mehr-rad-100.html

Die Verkehrswende in Frankfurt – das, was hier beschrieben wird, ist typisch für die moderne Politik: Es wird gemacht, was sich manche so ausgedacht haben – Bürgerbeteiligung eine Farce: https://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/neuer-zoff-um-verkehrswende-wut-brief-gegen-fahrrad-plaene-78866806.bild.html Ich hoffe, es folgen weitere, die keine Farce sind, sondern dass die Bedenken berücksichtigt werden. Aber der Eindruck, dass manche Ideologen meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen und die Realität tanze nach ihren Regeln, lässt sich bislang leider nicht vermeiden.

Macron gegen die Schwächsten

Warum kämpft Macron ausgerechnet gegen die Schwächsten, gegen die, die sich nicht wehren können? https://www.tagesschau.de/ausland/europa/macron-europa-parlament-plenarsitzung-101.html

Türkei: Ertrinkende Wirtschaft

Auf was für Ideen die Erdogans kommen! Firmen sollen durch Export erwirtschaftetes Geld in türkische Währung zwangsumtauschen. Ein gefahrvoller Akt: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/kapitalverkehrskontrollen-tuerkei-101.html

Dieselpreis

Kein Grund zum Jubeln, wenn der Dieselpreis steigt. Transportkosten werden steigen, Waren verteuern, landwirtschaftliche Produkte werden teurer, nicht, weil der Landwirt mehr bekommt, sondern der Staat und Firmen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/dieselpreis-auf-rekordhoch-101.html

Waffenlieferung an Ukraine

Das ist ein Fehler, der Ukraine Waffen zu liefern. Weiß die Welt wirklich, ob da nicht nationale Hitzköpfe auf einmal durchdrehen können? Ich bin mir nicht so sicher. Erdogan hatte versucht, die Welt gegen Syrien in einen Syrienkrieg hineinzuziehen. Sie hat dem Widerstanden. Kann der Westen widerstehen, wenn die Ukraine denselben Weg geht, nach all diesen Aufregungen der letzten Wochen? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/juergen-trittin-warnt-vor-waffenlieferungen-an-die-ukraine-a-c5f4cd9d-3149-4faa-ab28-0685cd2f20f5

Telegram

Unsere Innenministerin überlegt krampfhaft, wie sie Telegram stoppen kann. Vielleicht hilft ein Anruf beim Genossen Xi Jinping. Der kennt sich mit sowas aus.

Ich hörte heute im Radio, dass das Ziel sei, das Internet so zu gestalten, dass dort nichts veröffentlicht werden sollte, was auch im normalen Leben sanktioniert wird.

Ich wäre auch dafür, Kriminelles zu verhindern. Allerdings ist das kein Akt eines Staates, sondern muss ein Akt einer möglichst vielfältigen Staatengemeinschaft sein. Einmal bekommt ein Staat allein es sowieso kaum hin, wenn er sich nicht rigoros abschottet. Zudem gibt es in den Staaten unterschiedlichste Maßstäbe für Moral usw. – eine Diskussion ist demokratisch notwendig, führt zu demokratischen Kompromissen.

Ein Staat allein darf es auch nicht versuchen, wir sehen es an all den rigorosen ideologischen Staaten, die freie Meinungsäußerung bekämpfen. Ein Staat allein gerät immer in den Verdacht, für Herrscher und herrschende Gruppen missliebige Ansichten zum Verstummen bringen zu wollen.

Lauterbachs freiwillige Pflicht + Ökologischer Patriotismus

Das ist eine Aussage, die man sich im Munde zergehen lassen muss: Sie zeigt, wie Worte von den Herren Politikern ins Gegenteil verdreht werden: „die Impfpflicht führt dazu, dass man sich freiwillig impfen lässt“ (Tagesschau vom 19.1. – 02:35-36) Und wenn man dann zu allem möglichen gezwungen wird – dann macht man es freiwillig in deren Augen. Geht es noch schlimmer? Was für ein Umgang mit Bürgern!

Habeck spricht von „Ökologischem Patriotismus“ so Tagesschau vom 20.1. 9:9. Da lag ich ja gar nicht so falsch, als ich von „Deutsch-nationaler Wissenschaft“ im Kontext von Ökologie sprach: https://blog.wolfgangfenske.de/2022/01/15/deutsch-nationale-wissenschaft-kein-impfzwang-immer-radikaler-faesers-drohungen-co2-preis-fuer-privathaushalte-erbarmungsloser-angststaat-armenien-und-tuerkei-peinlich-parlamentspoet/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Italiens Gas + Fleischhauer: Blackout + Christen in Marokko + 1/4 der Autofahrerinnen und -fahrer + BMW-Verbrennungsmotor + Anti-Rassisten + US-Druck: Abtreibung in Südamerika + Islamisten morden in Burkina Faso + Vorwürfe gegen Brüsseler Imam

Italiens Gas

Ich dachte, sowas gäbe es nur bei uns. Italien hat viel Gas, aber es gibt Widerstand, es zu fördern. Darum muss Italien von weither für viel Geld Gas importieren: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/italien-will-erhebliche-gasreserven-wegen-energie-krise-nutzen-17734076.html

Fleischhauer: Blackout

Was ist zu tun, wenn der Blackout kommt? Fleischhauer kommentiert WDR-Infos: https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-der-grosse-blackout_id_38600742.html

Mal sehen, wie die Bilanz in diesem Monat aussieht: Keine Sonne, kein Wind – der Traum aller Grünlinge bleibt aus. Dafür wurden dann ja AKWs abgestellt und Kohle soll auch weg. Glaube an Wetterwunder durch die Politik. Da sage man noch, der Glaube stirbt aus – er säkularisiert.

Neue EU-Parlamentspräsidentin

Neue EU-Parlamentspräsidentin wurde gewählt: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/roberta-metsola-zur-praesidentin-des-eu-parlaments-gewaehlt-maltas-politik-wunderkind-a-3cb7c617-1027-41f5-b85d-da90623641c1:

Christen in Marokko

Aus zentralafrikanischen Ländern kommen Christen nach Marokko: https://www.pro-medienmagazin.de/orte-an-denen-es-keine-christen-mehr-gab-sind-wiederbelebt/

1/4 der Autofahrerinnen und -fahrer

wollen nicht auf das Auto verzichten und ÖPNV fahren: https://taz.de/Unlust-zur-Verkehrswende/!5826387/ Nur? Wird wohl wieder so sein: Es wird gesagt: Ich würde ÖPVN fahren – doch dabei bleibt es dann auch. Vielleicht sollte ÖPNV umbenannt werden in das „Schöne Fahren“ (SF), Wunder-Fahrten (WF), WWMW – Was will Mensch mehr! Wie das gute Kita-Gesetz oder wie es hieß. Leute wollen mit schönen Worten übertrogen werden. Manche. Und andere ärgern sich riesig über die menschelnden Menschen, die ganz normal manches für gut halten, aber das tun, was sie lieber mögen. Es lebe das Menschenln! Manchmal.

BMW-Verbrennungsmotor

Nicht nur BMW – alle werden wohl weiter Verbrennungsmotoren optimieren, wenn sie nicht untergehen wollen. Diese Firmen produzieren ja nicht nur für die Grünen und grün Angemalten Europas: https://www.focus.de/auto/news/kunden-nicht-unter-druck-setzen-bmw-lehnt-verbot-des-verbrennungsmotors-ab_id_38161837.html.

Anti-Rassisten

Es zeigt sich wieder einmal, wo das rassistische Denken auch steckt – in manchen Anti-Rassisten. Ihr Denken ist auf das Aufspüren vermeintlicher Rassismen gepolt. Kein Mensch sieht Rassistisches – aber sie: https://www.cicero.de/kultur/spracherziehung-zdfkultur-kinderlieder-rassismus-postkolonialismus-indianer-eskimos Über die drei Chinesen mit dem Kontrabass hatte ich schon geschrieben: https://blog.wolfgangfenske.de/2021/12/31/verfassungsschutz-chef-ethikrat-feigenblatt-kbv-chef-fleisch-fuer-die-reichen-tarifautonomie-drei-chinesen-mit-dem-kontrabass/ Ich schlage dort allerdings vor, Chinesen zu ersetzen – durch Kartoffeln/Deutsche, das ist sicher nicht rassistisch. Mir fällt aber ein: Chinesen durch Deutsche im Lied ersetzen – das ist doch sicher auch rassistisch! Ich gehe in Sack und Asche.

US-Druck: Abtreibung in Südamerika

Das sehen auch manche als Rassismus an, der Druck der Nordmächte auf afrikanische Staaten – und hier auf Südamerika mit Blick auf Verhütung und Abtreibung. Weiße wollen Afrikaner und Latinos dezimieren… Im folgenden Beitrag geht es um Ablehnung des US-Drucks auf Guatemala: https://www.kath.net/news/77261

Islamisten morden in Burkina Faso

13 Menschen sind in Burkina Faso durch Islamisten ermordet worden: https://www.persecution.org/2022/01/08/jihadists-murder-13-civilians-burkina-faso/

Vorwürfe gegen Brüsseler Imam

Hat er junge Männer für den Dschihad angeworben? https://www.nzz.ch/international/belgien-imam-von-moschee-in-bruessel-droht-ausweisung-ld.1664935

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Autos verschönern + Kasachstan Pressionen + Medienkonsum führt zu Infektionsanfälligkeit + Arbeitsbedingungen + Regierung sucht Volk + Kluge Spanier + Verfall des Modernen + Diskussion um Datenschutz + Blackout-Energie + 130 Millionen

Autos verschönern

Wann kommt das, dass auf jedes Auto, aufgebracht werden muss – in großen Lettern: Fahrt öffentliche Verkehrsmittel – schont das Klima! Oder Autofahren zerstört Deine Lunge: Feinstaub! Wie bei den Zigaretten. Der abschreckenden Phantasie sind sicher keine Grenzen gesetzt. Auf die Autos kann man dann auch so schöne Bilder von Unfallopfern anbringen.

Kasachstan Pressionen + Kenia – Terroranschlag

In Kasachstan werden nicht nur Demonstrierende zusammengeschossen; auch Christen geht es dort sehr schlecht und weitere Einschränkungen waren schon vor den Aufständen geplant: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/kasachstan-neues-religionsgesetz-versetzt-christen-in-sorge?

Bei einem Terroranschlag in Kenia wurden sechs Christen getötet: https://www.persecution.org/2022/01/03/six-christians-killed-kenya-terrorist-attack/

Medienkonsum führt zu Infektionsanfälligkeit

Das ist nicht das Hauptthema des Beitrags. Ich fand diesen Aspekt ganz originell. Wer Corona-Infos liest, regt sich auf. Wer sich aufregt ist anfälliger für Krankheiten… https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-ich-bin-raus_id_35868909.html

Fazit: Lest nur meine Mutmach-Beiträge!

Arbeitsbedingungen

Damals ging es um die Arbeitsbedingungen in Europa: https://www.katholisch.de/glaube/unser-kalenderblatt/2022-01-10

Zu Léonie Aviat bzw. Franziska Salesia Aviat: https://www.heiligenlexikon.de/BiographienF/Franziska_Salesia_Aviat.html

Heute geht es um den Kampf gegen miserable Arbeitsbedingungen weltweit.

Regierung sucht Volk

Ich hörte in einem Radiobeitrag, dass die niederländische Regierung sich jetzt darum kümmern müsse, Volksnähe zu erlangen. Denn das Volk hält von der Regierung nichts. Bei uns sind auch einige Politiker dabei, dazu beizutragen, dass sich das Volk von der Regierung abwendet. Man kann auch ohne Zustimmung durch das Volk regieren. Kasachstan zeigt es. Obgleich: Es gibt immer welche, die zu allem, was Mächtige machen, nicken. Medial wie privat. China weiß das auch. In Venezuela ist das Volk langsam dabei, wieder Stimme zu bekommen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/venezuela-die-chavez-hochburg-barinas-ist-gefallen-17724602.html

Kluge Spanier

So schmerzhaft es ist: Wir müssen – wie schon häufig im Blog genannt – lernen, mit Corona umzugehen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/spanien-will-corona-strategie-nach-omikron-aendern-17726438.html Erinnert sei an Schäubles Aussage vom April letzten Jahres: https://www.tagesspiegel.de/politik/bundestagspraesident-zur-corona-krise-schaeuble-will-dem-schutz-des-lebens-nicht-alles-unterordnen/25770466.html

Ich denke, das dürfte in die richtige Richtung weisen: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/biontech-entwickelt-fruehwarnsystem-fuer-corona-varianten-17726460.html

Noch was zu dem Thema: https://www.focus.de/politik/deutschland/analyse-von-ulrich-reitz-omikron-bringt-impfpflicht-ins-wanken-auf-5-fragen-muss-die-politik-eine-antwort-finden_id_35505322.html

Verfall des Modernen

Häuser heute – nun denn: lange halten sie nicht. Möbel heute – lange halten sie nicht. Zu dem Thema in cicero+ https://www.cicero.de/kultur/der-flaneur-hauser-mit-verfallsdatum-architektur-moderne-ikea

Mir fällt auch bei allem auf, was heute neu sehr schön aussieht: Es dauert nicht lang, dann verliert es seine Schönheit, geht kauputt und muss ersetzt werden.

In einer Zeit, in der viel über Nachhaltigkeit gesprochen wird, wird besonders wenig nachhaltig produziert. Aber wahrscheinlich wird darum von Nachhaltigkeit gesprochen, weil Menschen merken: Es war einmal Realität – nun ist es nur ein Traum.

Freilich: Schneller Verfall kurbelt die Wirtschaft an. Wir können viel Billiges, Schönes kaufen – freuen uns und tun gleichzeitig der Wirtschaft was Gutes. Manchmal wird uns auch nur schöner Schein angeboten, wegen dieses schönen Scheins werden veraltete gute Gegenstände aussortiert, weggeworfen, geschreddert. Wer kennt all das nicht? Sorry, aber all das gefällt mir nicht.

Diskussion um Datenschutz

Der Datenschutz – ein Lieblingsthema für so manche. Wirtschaftlich für manche – für viele – nachteilig. Zu dem Thema https://www.cicero.de/wirtschaft/datenschutz-unter-verschluss-wirtschaft-burokratie-mittelstand-facebook-google-amazon

Blackout-Energie

In Berlin hatten manche keinen Strom. Zu dem Thema hat wohl der WDR locker flockig was gesendet: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wdr-verharmlost-blackout-entspannt-in-den-stromausfall-78783028.bild.html

Dagegen: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-zur-energieversorgung-stromausfaelle-sind-ein-desaster-78783294.bild.html

Grundsätzlich: Vorsorgen ist gut: Kerzen, Streichhölzer, Batterien, PowerBanks, Nahrung, die kalt gegessen werden kann, vor allem Wasser, Wasser, Wasser, Bargeld im Haus, kleine Gaskocher, CampingWCs, warme Kleidung – ich hatte das Thema mal vor langer Zeit. Aber letztlich kann der Mensch in unseren Breiten nur hoffen: Es passiert nicht im Winter – und er ist einigermaßen gesund. Mir steht immer noch ein Bild vor Augen, das vor vielen Jahren einmal eine Stadt in Russland zeigte: Die Wasserleitungen in großen Häusern waren geborsten, weil nicht mehr geheizt werden konnte. Und Menschen lebten dort, versuchten irgendwie etwas Wärme mit Holz zu erzeugen. Es rauchte und qualmte. Wäre bei uns sicher verboten – wegen des Feinstaubs.

130 Millionen

Ein klasse Argument einer SPD-Ministerin – soeben in der Tagesschau (11.01.2022; 4:13) gehört. Es geht um Energiezuschuss für Wohngeldempfänger. Sie sagte: 130 Millionen das sei schon eine ordentlich große Summe. Sie hat recht. Sehr sogar. Aber die 130 Millionen bekommt ja nicht eine Einzelperson, sondern muss massiv geteilt werden. Und dann bleiben nicht mehr ganz so viel übrig: 135-175€.

Übrigens: Nicht alle, die unter den politisch gewollt hohen Energiepreisen leiden, bekommen Geld. Aber von all diesen Versprechen war ja sowieso nicht viel zu halten.

85%

Noch etwas zu Zahlen: Es haben 600 Polizisten in Österreich vor Impfpflicht und die damit verbundene Spaltung der Gesellschaft gewarnt. In der Regierung kann man sowas nicht verstehen. Sind ja schließlich 85% geimpft. Genau. Und 15% nicht. Das sind von 31.000 Polizisten 4000, die nicht geimpft sind. Aber auf 4000 Polizisten mehr oder weniger kommt es Regierungen doch nicht an! Spart Gelder ein. Die anderen müssen dann zwar mehr arbeiten – aber das ist deren Schuld. Nein! Die Schuld kann dann auf die 15% abgewälzt werden, die aus irgendwelchen Gründen nicht nach der Regierungspfeife tanzen wollten. Und die müssen isoliert, bedrängt, gepiesackt werden. Genauso an Krankenhäusern…

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Beamtenbund und Corona + Nato und Putin + Nordstream 2 – unsere Gaspolitiker + Grüne Atompolitik + Sonnenenergie – Umweltbundesamt + EU-Leerflüge + Tschüss, Feuer! + Riesenhütte zu kleinem Stein

Beamtenbund und Corona

Sie kommen in die Gänge, die Kritiker. Nun auch der Beamtenbund: https://www.tagesschau.de/inland/dbb-corona-101.html

Und die Zahlen in Hamburg – das sind so eine Art Hamburger-Spezialitäten – oder ist dem flächendeckend im Land so?: https://www.welt.de/regionales/hamburg/article236157138/Corona-Datennebel-Inzidenz-Unterschied-in-Hamburg-deutlich-niedriger.html

Und der Politik fällt was ganz Kluges dazu ein: Auch Schülerinnen und Schüler zu boostern: https://www.tagesschau.de/inland/schulbeginn-vorkehrungen-corona-101.html Und die Schulen sollen ein Notfallmanagement erstellen, um auch Schülerinnen und Schüler, die in Quarantäne sind, in den Unterricht einbinden zu können – auch Lehrkräfte in Quarantäne sollen „zugeschaltet“ werden. Man benötigt also Lehrkräfte, die vor Ort die Schüler zuschalten und für eine gewisse Disziplin sorgen. Werden die Lehrkräfte von der Politik zur Verfügung gestellt?

An Schulen wird wohl regelmäßig getestet. Doch zeigen diese Tests auch Omikron an? https://www.tagesschau.de/inland/corona-schnelltests-zuverlaessigkeit-101.html Egal – Hauptsache getestet.

Da stellt sich dann insgesamt die Frage: Natürlich ist es gut, wenn auch Normal-Corona und Delta angezeigt werden, denn die gibt es ja auch noch – doch weiß letztendlich der/die Betroffene, welche Art Corona sie befallen hat? Das wird sicher bedacht, denn das ist die Voraussetzung dafür, dass bei manchen die Quarantänezeit verkürzt werden kann und bei manchen nicht. Oder soll nun bei allen die Quarantänezeit gekürzt werden? Wenn ja, dann war die lange Quarantänezeit bislang sinnlos – wenn nein, also nur die Omikron Gefährdeten, wie soll das realisiert werden? Gilt eigentlich „Genesen“ noch nach einer Omikron-Infektion? Wie wird das alles sauber auseinander gehalten?

Uganda hat Probleme ganz anderer Dimensionen als wir: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/uganda-schulen-corona-101.html

Aber stimmen die Zahlen im Vergleich mit unserem Land? https://www.google.com/search?q=corona+in+zahlen+deutschland&rlz=1C1CHBF_deDE772DE772&oq=corona+in+zahlen+deutschland und: https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/uganda/

Keiner möchte wohl freiwillig in der Haut von Politikerinnen und Politiker stecken, die verantwortlich entscheiden müssen. Kritik an Entscheidungen fällt immer leicht. Das Problem besteht aus meiner Perspektive auch darin, dass sie die Gesellschaft mit bestimmten Forderungen spaltet, dadurch dass sie die Bevölkerung erziehen und bestrafen möchte. Es könnte die Corona-Zeit durchgegangen werden. Am Anfang war zu kritisieren, dass das ganze Land geknebelt wurde, statt lokal zu reagieren. Das wurde dann zum Glück geändert. Dann wurden Geimpfte vom Mundschutz befreit und die Abstandsregeln wurden legerer, obgleich man wusste, dass auch Geimpfte den Virus übertragen können. Die Tests wurden auf einmal kostenpflichtig, sodass die Kontrolle über die Ansteckungsverbreitung wegfiel. Und so gab es im Laufe der Zeit eine Menge von unlogischen Entscheidungen, die eher dem Populismus zugeordnet werden konnten. Denken wir zum Beispiel an die armen Polizisten, die gegen Menschen in Parks eingesetzt wurden. Das war alles schon als kurios einzuordnen, während der Zeit, in der das gefordert wurde.

Übrigens: Ich bin gegen Impfpflicht. Aber es wäre karnevalesk, wenn eine Sitzung wegen Karneval ausfallen würde, das wegen Corona gar nicht stattfinden darf.

Nato und Putin

Angeblich soll die Nato gesagt haben, dass Länder frei entscheiden können, ob sie in die Nato kommen wollen oder nicht: Lieber Herr Putin, kommen Sie doch in die Nato!

Nordstream 2

Wenn Politiker vernünftiger werden, sollte das lobend erwähnt werden: https://www.welt.de/politik/deutschland/article236151884/Nord-Stream-2-Luisa-Neubauer-attackiert-Kuehnert-Ausgerechnet-du-Kevin.html

Und dann beschwert sich der niederländische Wirtschaftsminister über die Gaspolitik unseres Landes – und was wird dann gesagt, auf die Beschwerde hin befragt: der Brief kann weder bestätigt noch dementiert werden.

Grüne Atompolitik + Sonnenenergie Umweltbundesamt

Die EU ist so mächtig, die kann auch Deutsch-Grüne-Atompolitik aushebeln. Aber was machen die Bürger, wenn sie mit visionärer Politik konfrontiert werden, die ihnen das Geld aus der Tasche zieht? Auswandern wäre schwer. Schließlich hat der Mensch seine Freunde meist vor Ort. https://www.tagesschau.de/inland/habeck-tempo-klimaschutz-101.html

Ab Mitte des Jahres könnte die Sonnenenergie unrentabel sein. Folge: Weniger werden sie am Häusle unterbringen. Von daher fordert das Umweltbundesamt, das wieder zu ändern: https://www.umweltbundesamt.de/themen/wirtschaftlichkeit-neuer-photovoltaik-dachanlagen Was kann der Bürger machen, wenn es das Bundesumweltamt nicht schafft? Könnte es sein, dass diese Kollektoren von der Politik gefordert werden – ohne das sie wirtschaftlich angemessen gefördert werden. Nach dem Motto: Bürger müssen dem Klima Opfer bringen. Es deutet sich schon lange an: https://www.tagesschau.de/inland/habeck-tempo-klimaschutz-101.html

EU-Leerflüge

Da will man mehr Umweltschutz usw. usw. usw. – und zwingt Airlines zu Leerflügen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/eu-fluglinien-slots-101.html

Tschüss, Feuer!

In dem Film über Horst Lichter träumt die Mutter davon, mit einem Schiff Reisen zu machen. Der Sohn treibt ihr diese Flausen aus, indem er ihr die Umweltunverträglichkeit massiv deutlich macht. Die Mutter starrt ihn ob dieser Worte nur so an. So mag man auch den Autor dieses Beitrags anstarren: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-abschied-vom-feuer-a-647a1003-634a-4e4e-adea-ec08ad5d3716

Junge, Du kannst doch keine Würstchen übers Feuer grillen, Marshmallows schon mal gar nicht! Kartoffelfeuer – das Übelste, was es so gibt in der Menschheitsgeschichte! Wir werden an dem Feinstaub ersticken – ach ne: Das Meereswasser steigt!

Verbietet das Verbrennen!

Bald wird die EU, Leerflüge – damit das Verbrennen von Treibstoffen – weiter fördern, aber Streichhölzer verbieten. Wie sie das mit den Plastikstrohhalmen usw. gemacht hat. Ein bisschen Sarkasmus muss dann und wann sein.

Riesenhütte zu kleinem Stein

Das ist doch irgendwie ein Gleichnis: Auf dem Mund wird ein Foto vom Jadehasen geschossen. Man erkennt eine große Hütte. Nun fuhr er näher heran – es ist ein nicht besonders großer Stein: https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mond-sonde-jadehase-2-fotografiert-hasenfoermigen-stein-a-6e0756cc-f3b1-4999-a807-c460b92fcbf4

Leider haben wir keine Jadehasen, die ganz schnell die wahren Proportionen dessen erkunden können, was in der politischen Zukunft liegt. Dazu bedarf es der Propheten, auf die keiner hört. Die uralte Frage taucht dann aber auf: Wer ist echter, wer ist falscher Prophet? Die Zukunft wird es zeigen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Pressefreiheit – klasse Beispiel für Lavieren! + Getötete Kinder + Stegner und Atom + Kritik an Datenschützer + Updatepflicht + Rekordumsatz – Einzelhändler + Gender für Dummies + Indien: Wichtiges Urteil + Übers Ziel hinausschießen

Pressefreiheit – klasse Beispiel für Lavieren!

Das muss man sich alles im Munde zergehen lassen: https://www.achgut.com/artikel/gut_kritisch_serioes_und_wahrhaftig_mika_beuster_und_der_djv

Getötete Kinder

Es ist alte Tradition der Christen, an die getöteten Kinder zu erinnern. Ausgehend vom so genannten Kindermord des Herodes wurden Christen gegen die Tötung von Kindern sensibilisiert. Und das geht auch weiter. Bis in die Gegenwart: https://www.die-tagespost.de/kirche-aktuell/credo-exercitium/warst-du-damals-im-widerstand-gegen-die-abtreibung-art-224245

Stegner und Atom

Schon lange nichts mehr von Stegner gehört. Nun, er ist der alte Polterer geblieben. Was wohl die EU-Kommission und Macron usw. dazu sagen, wenn sie verbal mit Impfgegnern, Coronaleugnern und Rechtsradikalen in einen Topf geworfen werden. Das ist ihnen wahrscheinlich sowas von egal. Egaler gehts nicht. Aber das soll als ein abschreckendes Signal an die SPD gelten, der möglicherweise sowas nicht egal ist. Totschlagargumente haben doch sowas von Bestechliches!: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ralf-stegner-vergleicht-atom-befuerworter-mit-rechtsradikalen-78708070.bild.html

Kritik an Datenschützer

Ein wenig kann ich die Kritik verstehen – nicht in allen Belangen. Aber im Wesentlichen – und es wären noch weitere Beispiele zu nennen: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/datenschutz-wo-selbst-das-faxgeraet-verboten-ist-17713580.html

Updatepflicht

Ab dem 1.1.22 herrscht Updatepflicht: https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Freizeit-Update-Pflicht-Ab-2022-muessen-Hersteller-ihre-Geraete-aktuell-halten-30361945.html Aber wie lang herrscht die Pflicht? 3 Jahre? 10 Jahre? Das gilt ja für alles – nicht nur Smartphones, auch für smarte Fernseher, Waschmaschinen, Kaffeemaschinen usw. Wenn nur drei Jahre – schmeißt man das Gerät dann weg? Wäre kein positiver Beitrag zum Umweltschutz, auch keiner für das neu erwachte Bewusstsein, Geräte länger zu verwenden als nur eine kurze Zeit. Angedacht sind fünf bzw. 7 Jahre. Aber das ist nur angedacht. Dazu auch: https://www.chip.de/news/Updates-fuer-Smartphone-und-Co.-Von-dieser-neuen-Regelung-profitieren-Nutzer-schon-bald_183971897.html

Rekordumsatz – Einzelhändler

Man liest das – staunt – liest nach. Und dann: ach so, natürlich – die Online-Einzelhändler! Dabei denkt man doch zuerst – wie dämlich – an die um Existenz ringenden Geschäfte vor Ort. Aber allein diese Überschrift lässt Politik vielleicht gut schlafen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/trotz-corona-einzelhandel-macht-2021-einen-rekordumsatz-17714899.html Wie die Überschrift, dass die Deutschen so reich sind wie nie. Na, dann kann die Politik doch guten Gewissens die Inflation inflationeren lassen, die Energiepreise energisch erhöhen, alles teurer werden lassen – die Leut haben ja sowieso zu viel Geld, sagen die Banken und verlangen auch ihre – wie heißt das noch mal so schön zynisch: Verwahrentgelt. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/geldvermoegen-privathaushalte-reichtum-deutschland-101.html In dem Beitrag heißt es allerdings in einem Satz: „Wie die gewaltige Summe verteilt ist, geht aus den Bundesbank-Daten allerdings nicht hervor.“ Egal. Hauptsache, die Geld aus der Tasche Zieher können gut schlafen.

Damit nicht alles so düster aussieht, ein paar Lichtblicke: https://www.focus.de/finanzen/steuern/mehr-geld-fuer-alle-geldregen-lindner-verspricht-mehr-als-30-milliarden-euro-steuerentlastungen-bis-2025_id_33927694.html

„Gender für Dummies“

Ein humorvoller Beitrag – den manche wahrscheinlich bierernst nehmen: https://www.achgut.com/artikel/gender_fuer_dummies

Indien: Wichtiges Urteil

Ein Gericht in Indien erlaubt es Erwachsenen einer anderen Religion beizutreten. Das wird von Hindu-Extremisten seit langer Zeit bekämpft. Auch gesetzlich: https://www.persecution.org/2021/04/12/indias-supreme-court-affirms-religious-freedom-rejects-ban-religious-conversions/ Ja, viele in der Welt beobachten, was in Indien passiert: https://www.persecution.org/2022/01/02/gandhi-speaks-christian-persecution-india/

Übers Ziel hinausschießen

Sind Morddrohungen ein „über das Ziel hinausschießen“ Einzelner – oder doch mehr? (Ob der brutale Kalauer absichtlich gemacht wurde? – Hoffentlich nicht.) Interessant ist, dass es wohl auch darauf ankommt, wem diese gelten. Bei manchen werden diese Drohungen sehr ernst genommen – bei anderen eben nicht ganz so: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/ard-experte-morddrohungen-umgeimpfter-skirennfahrer/

Cuomo

Cuomo war wegen sexuellen Verfehlens angezeigt worden. Er trat als Bürgermeister zurück. Nun wurde das Verfahren eingestellt. Hat New York nun zwei Bürgermeister? Natürlich nicht. Meine Frage ist eine rhetorische Frage und zeigt, wie politisch agitiert werden kann. Bekommt ein Freigesprochener Recht? Wie sieht das Recht aus – so, dass weiter gegen ihn rumort wird, dass der Freispruch nicht anerkannt wird…: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/cuomo-anklage-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/