Schwan-Statistik

Weils so schön ist: Traue keiner Statistik … Hier noch ein Beispiel: http://www.idea.de/index.php?id=917&tx_ttnews[tt_news]=74184&tx_ttnews[backPid]=18&cHash=6f419efd44 Und dazu noch Frau Schwan. Hab schon lange nichts mehr von ihr gehört. Nun ja, ein paar Stimmen möchte sie doch noch bekommen. Doch auf welches Pferd setzt sie? Ein Pferd, auf das zu setzen im abduselndem wowereitschen und sonstigem roten Berlin nicht gefährlich ist.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de 

Mörderbanden

Wie die Mörderbanden gegen Israel agieren, das zeigt uns dieser Artikel in der FAZ. Überall steht im Kampf gegen Israel der Iran im Hintergrund. Und gerade angesichts der Situation der Menschenrechte in den islamischen Ländern, die ja nicht unbedingt mit unseren Vorstellungen von Menschenrechten übereinstimmen – ich schrieb schon häufiger zu dem Thema – ist der genannte Artikel einer, der unter die Kategorie „Träumereien“ am Schreibtisch fällt. (Am Rande: Iran wirkt da unten – einschließlich in der Türkei; Saudi Arabien versucht sich, Europa unter den Nagel zu reißen …)  

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html

Vernunft

Kommt man in der Hessen-SPD langsam zur Vernunft? Nun geht es nur noch im Gesichtswahrung. Was für alberne Spielchen. Und der G. Grass? Ein Artikel mit netten Formulierungen – er geht der SPD voran.

Dass ich immer von der SPD schreibe, das hängt damit zusammen, dass sie sich deutlichere Blößen gibt als die CDU. Aber die ist genauso zum Heulen, auch wenn Merkel auf Umfragehöhen schwebt. Ich kann, wenn man ein wenig tiefer blickt, nicht verstehen, warum dem so ist. Ich denke, Menschen lassen sich gerne blenden. Sie brauchen was, woran sie sich klammern können – und sei es eine lächelnde Merkel.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Neue Welt

Obama hielt seine visionäre Rede. Und ich dachte daran: Als der Kalte Krieg beendet wurde riefen alle: Jetzt schaffen wir die neue Welt; als Bush an die Macht kam: Wir errichten die neue Weltordnung. Und was kam? — Als ich mich so skeptisch äußerte, schimpfte meine Frau mit mir: Wenn keine Visionen da sind, ändert sich nie was! Recht hat sie. Mein Vorschlag zum Gelingen: Die USA schenken allen Ländern so viel ihrer neuesten Rüstung wie sie wollen, mit der Vorgabe, Atomwaffen abzubauen. Man einigt sich darauf, freilich darf nicht kontrolliert werden und Sanktionen sind sowieso verpönt.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html  

Schlaft gut

Wachen sie jetzt endlich nach der explodierten extremlinken kriminellen Energie auf, nachdem ein Hotel brannte, eine Tankstelle geplündert wurde, eine Zollstelle dem Boden gleichgemacht wurden usw.? Wahrscheinlich nicht. War nicht so schlimm, wie die Nachrichten mitteilten: die Gebäude standen leer. Linke dürfen das alles bei Durst. Sie haben ja ein hehres Ziel: Bierdosen.

Wachen sie jetzt endlich auf, nachdem Erdogan das Einvernehmen blockiert hat? Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, Freiheit der Kunst – das zu verteidigen, ist die NATO eigentlich da. Und nun lässt sie sich von einem kleinen Gernegroß, der alles andere im Sinn hat als Freiheit und Demokratie, an der Nase rumführen. Wahrscheinlich nicht. Exoten haben Narrenfreiheit. – Erdogan ist ein Fuchs. Jetzt hat er die NATO in der Hand – und jeder, der etwas werden will, darf Mohammed und co. nicht mehr kritisieren, denn dann gibts islamischen Ankara-Druck. (S. auch Blogbeitrag vom 30.3.) Ein Vorgeschmack dafür, was wir in einem Europa erwarten dürfen, in dem die Türkei Mitglied ist. Und da gibts doch einen, der vor sich hinspinnt: Solana ist für EU-Beitritt der Türkei. http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/560681 

Nachtrag um 12:49: Erdogan meint, er würde Jesus als Propheten anerkennen, darum sollten Christen Mohammed auch anerkennen. Nun: Er erkennt Jesus Christus nicht als Sohn Gottes an – warum sollen wir dann Mohammed als Propheten anerkennen? (Wobei: Sicher ist er Prophet – aber wessen?) Denkt er, er kann den Maßstab aufstellen, an dem wir uns mit dem Glauben zu halten hätten? Das passt zu ihm – genauso wie er meint, Demokratie und Meinungsfreiheit definieren zu können – aber: Zu kurz gedacht.  (http://www.pi-news.net/2009/04/erdogan-es-gibt-keinen-moderaten-islam-2/#more-53186)

Wachen sie jetzt endlich auf? Kliniken fordern Millionen Euros von Scheichs, die einfach nicht zahlen wollen. Was machen die Kliniken so einen Aufstand – wegen der Millionen. Man hat als Scheich mehr zu tun: Opel kaufen, Daimler kaufen … – und als Saudischer Scheich noch den Islam in Europa zu finanzieren (Bosnien usw.) – alles andere sind doch Peanuts. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/19.html

Gipfel-Jubel

Sie freuen sich, dass sie so viel Geld ausgegeben haben. Ob sie eigentlich wissen, wie viel das ist 1000 Milliarden Dollar? – Ich weiß es nicht, kanns mir auch gar nicht vorstellen. Nur meine Frage ist: Wird die Nachwelt auch noch jubeln? Oder anders: Wird man in einem Monat noch jubeln? Optimismus will man verbreiten, damit die Märkte sich freuen. – Irgendwoher kenne ich als religionsgeschichtlich ein wenig versierter Mensch das schon: Opfern wir 1000 Rinder – dann freuen wir uns riesig, weil die Götter das mögen und sich auch freuen. Aber die Götter waren manchmal doch recht launisch und die Opfer sind vergeblich geopfert worden. Aber Hauptsache: Man kann sich für eine kurze Zeit gegenseitig auf die Schultern klopfen und sich ganz entspannt freuen und satt essen. Natürlich wurde noch mehr beschlossen: Kleine Staaten, die mit ihrem Bankgeheimnis eigentlich gar nichts zur Krise beigetragen haben, werden geopfert – den Göttern mag es gefallen, weil man das schon immer so wollte, jetzt nutzt man halt die Zeit der Krise, um auch diese Länder vom Tisch zu wischen. Ach ja, man beschloss auch, die Finanzmärkte zu kontrollollollillieren. Hihi, die Staaten, die das bisher mit ihren kleinen Banken nicht auf die Reihe gekriegt haben, versuchen sich nun an die ganz großen? Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird – bleiben wir beim Opfer: Kein Opfer wird so heiß gegessen, wie es gebraten wird. Übrigens: beim Opfern gibt es viel Blut – und das lockt 1000 Milliarden Fliegen an, die davon profitieren. Will der Währungsfond nicht Schwellenländer unterstützen – wurde die Korruption in diesen ausgeschaltet?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html

Entlarvend

>“Mehdorn ist nicht der Papst“, sagte der Sprecher der SPD-Linken, Björn Böhning. Der Bahnmanager müsse unverzüglich entlassen werden.< http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,616103,00.html – Man hätte doch allzugerne den Papst entlassen – wenn man es als SPD gekonnt hätte. Das ging nicht. Darum nun Mehdorn? Was für ein krudes Herumgedenke. Wie entlarvend … – dass Merkel den Papst kritisierte, war nicht einfach nur tradition-ignorantes und fehlinformiertes Gerede, das war wohl gezielt geäußert worden. Warum? Um von der Unfähigkeit abzulenken, mit der man versucht, der Krise Herr zu werden?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++ http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html