Schönheit der Natur

Ich habe im Blog immer wieder einmal über die Schönheit nachgedacht. Jetzt setze ich ein paar Bilder hinein, die angesichts der Schönheit staunen lassen: http://www.fotosearch.de/dynamic-graphics-value/schoenheit-der-natur/DNV111/ und dazu – wie kann es bei mir anders sein – ein Gedicht: http://ingeb.org/Lieder/freuetei.html Doch was ist das: Schönheit? Warum können wir etwas als schön empfinden? Vielleicht gibt dieses 110 seitige Buch eine Ahnung davon? http://www.laubblatt.de/naturaesthetik/pdf/Die_Aesthetik_der_Natur.pdf 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Umweltfanatiker

Was ist das denn für ein abscheuliches Video: Soll es dazu beitragen, dass die Menschen 10% CO2 einsparen oder ist es von Gegnern einer solchen Aktion gemacht worden, die deutlich machen wollen, wie pervers diese Forderungen sind? (Es gibt keinen Druck, du hast die Wahl – und zack, werden diejenigen, die nicht mitmachen, ermordet!) Nur schauen, wenn man wirklich Eklig-Brutales verträgt: http://www.youtube.com/watch?v=sSTLDel-G9k Das Video war wirklich von Vertretern der 10% Fans! http://www.1010global.org/no-pressure Sie haben dieses jedoch von ihrer Seite genommen. Einige sollen es witzig gefunden haben, andere nicht. Ich befürchte, dass diejenigen, die das als witzig empfanden, solche Umweltfundamentalisten sind, die sich nicht scheuen würden, so etwas in die Tat umzusetzen. Natürlich will ich keine Morde unterstellen – nur das Herumspritzen mit Ketchup. Wie tief sind die gesunken 🙁

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html

Oh, oh, Ärger!

„Die Mehrheit der Menschen ist einfach beeinflussbar und leicht händelbar“, Marie-Luise Dött spricht von Merkels und Röttgens Ersatzreligion, wer daran zweifle, könne geächtet werden, müsse evtl. beichten, komme ins Fegefeuer, gar in die Hölle… http://www.ftd.de/politik/deutschland/:umweltpolitik-in-deutschland-die-klima-revisionisten/50170720.html (gefunden über Kewil)

Arme Merkel, bekommt von allen Seiten was auf den Deckel: Ihre Umweltpolitik ist Ersatzreligion, sie hat Teil an einer Meinungsdiktatur (Fall Sarrazin), die bewirkten Finanzwunder sind nichts anderes als Augenwischerei zum Wohle der Banken, ihre Integrationspolitik ist defizitär… Sie kann einem Leid tun. Manchmal denkt sie sich sicher: Wär ich doch in Grönenland geblieben, bei den Eisbärn, schöne Angela…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de 

Vulkan

Naturkräfte – manchmal wird uns wieder gezeigt, wer das Sagen hat. Wir sind so vergesslich, so hochmütig vergesslich. Bald sind es 200 Jahre her, dass der Tambora/Indonesien ausgebrochen war und in unseren Breiten zum „Jahr ohne Sommer“ (1816) führte. Nachtfröste im Sommer – Hungersnot.

Amseln

Ich sagte: Ist doch schön, wenn morgens die Amseln singen. Es kam die Antwort: Die stören. Was Amseln betrifft: Wenn wir Erdbeeren oder Salat in ihr kleines Reich pflanzen, müssen wir uns nicht wundern, wenn sie sich darüber freuen. Von uns bekommen sie immer ihren Anteil. — Als wir mal in Wiesloch gewohnt haben, hat Mitten in der Nacht eine Nachtigall zu singen begonnen. Das war erst schön – und als sie nicht aufgehört hatte, störend, arg störend. Überall wurden Fenster zugeknallt, Rolläden runtergelassen, in die Hände geklatscht … Nichts half. Später las ich mal, dass Nachtigallen in einer Nacht singen – und zwar dann, wenn der Weibchenschwarm nachkommt und da will das Männchen ja schließlich gefunden werden. Ist schon faszinierend.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Unsere Heuschrecken

Im Frühsommer sprosste das Gras im großen Terrarium. Üppig und hoch wurde es. Der Sohn fand in einer Tierhandlung fünf Heuschrecken. Er setzte sie zu dem Gras. Sie begannen zu fressen – aber schon nach wenigen Tagen war alles Gras – nicht etwa gefressen, es war braun, lag am Boden, war noch da aber zerstört. In kurzer Zeit war alles schöne lebendige Grün weg. Wie machen die das? Weiß jemand, wie die Heuschrecken solche Zerstörungskraft ausüben? Sind das die Ausscheidungen? (Weitere unbeantwortete Fragen: Blog vom 30.9. und 23.9. Kennt jemand die Antworten?)

PS: In Kenia sind Gottesdienstbesucher von moslemischen Jugendlichen überfallen worden, die Kirche wurde zerstört, ähnlich in Nordnigeria. Terrordrohungen in Ägypten gegen Klöster; Iran und Algerien: Gesetze gegen Konvertiten geplant und zum Teil schon durchgesetzt. Zum Teil mit Todesstrafen. Meine Güte, was haben Muslime Angst vor den wehrlosen Christen. Nun, wenn die Berichte stimmen, dass mancher Muslim Christ wird, weil ihm Jesus Christus im Traum erscheint, dann haben sie was zu fürchten – aber sie müssten wissen, dass sie dann nicht gegen Christus ankommen. Aber sie denken wohl nicht.

PSPS: Mit einem Lied, das indische Gottheiten herbeirufen soll, ist an der Universität Heidelberg eine internationale Konferenz über Rituale eröffnet worden, so Factum-magazin.ch. Tipp fürs nächste Mal, das Gebet, den Schlachtruf: „Allahu akbar“ rufen (rituell: 3x) oder stehend, hoch erhobenen Hauptes und frei singen: „Sonne der Gerechtigkeit, gehe auf zu unsrer Zeit …“ (Evangelisches Gesangbuch 262). Das Letztgenannte geht nicht, nein, das geht doch wirklich nicht. Was sollen die anderen Religionen denken!

Siehe auch: www.wolfgangfenske.de; www.literarisches.wolfgangfenske.de