Richter Hassemer

Ich möchte diesen Beitrag einfach in den Blog stellen, ohne ihn zu kommentieren: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1061331/ (gefunden über pi) – was sagt er uns?

Ich finde übrigens die im folgenden Link geführte Diskussion sehr interessant, zum Thema Ehrenmord/Schandmord http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/kommentarseite/1/muslime-sind-immer-taeter/kommentare/1/1 (gefunden über einen pi-Leser) Dort wird auch vom Leser GTI Driver am 30.10. argumentativ zwischen „Ehrenmord“ und die auch in unserem Land geschehenen „Familiendramen“ unterschieden. Ebenso wird das zweierlei Maß, das bei uns angewendet wird, in der Diskussion deutlich.   

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Christenverfolgung+Kommentare

Der Artikel über die Christenverfolgung in islamischen Staaten ist interessant: http://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/Der-Hass-der-Muslime-auf-den-Westen/story/30738284 – noch interessanter sind freilich die Kommentare dazu.

Vor allem finde ich es spanned,

– dass die kommentierenden Atheisten kaum zu differenzieren in der Lage sind (alle Religionen sind gleich schlimm – nur der Atheismus nicht) und ein wenig mehr Selbsterkenntnis fehlt ebenso, 

– dass Menschen sagen: wie der Islam ist, so war das Christentum auch – und sie merken nicht, dass es a) nicht um die Vergangenheit geht, sondern um die Gegenwart und b) dass die Beurteilung der christlichen Vergangenheit ja auch im ideologischen Griff steht (Kreuzzüge = schlimm… – sie waren schlimm, aber es ging ja zum Teil um militärische Auseinandersetzungen, darum den islamischen Expansionsdrang zurückzuweisen);

– dass gesagt wird: Muslime sind nicht alle so schlimm! Und das ist auch sehr gut so, wir kennen sicherlich alle freundliche, fröhliche Muslime. Das Problem für einen Nichtmuslim in solchen Ländern und Ländern, die der Islam für sich reklamieren will, ist halt immer nur: Er weiß nicht, an wen er gerät;

– dass der Islam von der Gewalt des Islamismus getrennt wird – dazu gehört auch die Aussage: auch Christen sind gewalttätig. Dabei wird aber vergessen, dass das Neue Testament Christen nicht zu Gewalttaten aufruft, der Koran es jedoch tut, darum wenden sich gewalttätige Christen gegen neutestamentliche Aussagen (gegen Gott selbst) – gewalttätige Muslime wenden sich nicht gegen Allah, im Gegenteil;

– dass westliche Staaten mit dem Christentum gleichgesetzt werden. Damit wird automatisch die muslimische Sichtweise aufgenommen: Staat = Religion und die bei uns vorhandene Individualisierung wird vollkommen übergangen. Das mag sicherlich auch den Atheisten nicht besonders gefallen, dass ihnen gesagt wird: Ihr seid Christen, weil ihr in einem traditionell christlichen Staat wohnt;

– dass auch andere morden… So neu ist die Erkenntnis nicht, spricht doch auch der christliche Glaube in der Tradition des Judentums seit alters davon, dass alle Menschen Sünder sind; die Frage ist nur: Wie geht eine Gesellschaft damit um?

– dass Muslime selbst ein anderes Bild vom Islam haben können, das eines friedfertigen, freundlichen Islam. Das ist auch schön – doch warum setzen sich sowenig gegen ihre andersdenkenden gewalttätigen Glaubensbrüder und -schwestern ein? Warum kuscht man letztendlich doch? Warum agiert man nur anonym? Warum protestiert man nicht gegen die ständig fordernden Funktionäre? Weil man selbst Angst hat, das ist verständlich. Die wenigen Muslime und Muslima, die öffentlich für einen anderen Islam eintreten – was müssen die nicht alles ausstehen! Das heißt, dass der Islam auch gegenüber seinen eigenen Leuten eine starke diktatorische Intention hat. (Es gibt soweit ich sehe kein Land, in dem der Islam die Mehrheit hat oder sehr stark ist, in dem nicht diese Tendenzen herrschen. Selbst in Großbritannien, Frankreich usw., bei uns gibt es schon solche Gewaltträumer.) 

– dass sich manche Europäer gar nicht vorstellen können, dass es Menschen gibt, die eine andere Weltsicht haben als sie. Und jeder, der ihnen sagt: Die ticken aber anders, wird automatisch zu einem Gegner, weil man sich das nicht vorstellen kann oder möchte. Man liebt das Bild, das man sich selbst vom anderen macht. Dass man ihn dabei aber gar nicht ernst nimmt – denn was ist ein Muslim ohne ernst genommenen Koran – das kommt ihnen nicht in den Sinn.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Buddhistenverfolgung

Nicht nur viele christliche Gruppen haben es in Vietnam schwer, sondern auch Buddhisten: http://www.igfm.de/Detailansicht.384+M5dd9a6f857b.0.html. Kommunistische Untaten geraten angesichts der Untaten islamistischer Herrschaften leider in den Hintergrund. Und wenn sie benannt werden, heißt es immer wieder: Das sind keine wahren Kommunisten. Die Argumentationsstruktur gleicht sich bei allen ideologisch angehauchten Systemen. Oder ist das so, dass die Systeme gut sind – sich aber der üble Mensch ständig im Weg steht? Ob die Systeme gut sind, zeigt sich an deren Grundschriften. Und die Schriften, in denen von Mord und Totschlag, von Überhebung einer Gruppe über andere die Rede ist, davon, dass andere zu ihrem Glück gezwungen werden müssen – diese Schriften können keine guten Systeme hervorbringen.   

Nachtrag: Soeben gelesen: http://www.welt.de/politik/article4836724/Christian-Wulff-fordert-Kommunismus-Museum.html

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Buchmesse

Zu China und Buchmesse – und den Versuchen, dem Diktatorischen die Macht zu nehmen: Infos vom penclub: http://www.pen-deutschland.de/htm/aktuelles/veranstaltungskalender.php und der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte: http://www.igfm.de/EINLADUNG-IGFM-Pressekonferenz-David-gegen-Goliath-Umgang-mi.1317.0.html. Aber auch unabhängig von solchen „Gastländern“ ist die Buchmesse eine wichtige Veranstaltung: Hier hat Demokratie noch ihren hohen Stellenwert – auch wenn die Spinne des Kommerzes überall ihre Netze spinnt.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Auch Hindus

Verhexter Hindu wird trotzdem Christ: Haus eines Christen wird niedergebrannt.

Christen sollen aus ihrem Dorf vertrieben werden.

Hindus stürmen Gebetstreffen, durchwühlen das Haus, berauben den Besitzer und zeigen ihn bei der Polizei an! (Der Angreifer und Dieb zeigt das Opfer an.)

Infos aus: http://www.ead.de/gebet/aktuelle-anliegen/diese-woche.html

Aus Pakistan:

Am 30. Juli, brannten Muslime in dem Dorf Korian im Bezirk Faisalabad etwa 50 Häuser von Christen nieder. In dem Dorf fand eine christliche Hochzeit statt und es kam zu dem Gerücht, dass während der Feierlichkeiten eine Ausgabe des Koran verbrannt worden sei. Aufrufen örtlicher Moscheen folgend setzten Muslime Häuser von Christen in Brand und verbrannten auch das Vieh der Christen. Hochentzündliche Chemikalien, die eigentlich nur der Armee zur Verfügung stehen, seien dazu eingesetzt worden. Die Tat wurde noch verschlimmert, in dem sich Muslime vor den brennenden Häusern auf die Straßen legten, um die Anfahrt der Feuerwehren zu verhindern.

In Pandschab wurde eine christliche Siedlung von einer hysterischen Meute von über 600 Muslimen am 30. Juni brutal attackiert. 117 Häuser von Christen wurden mit Molotowcocktails beworfen und randaliert, Türen eingetreten, Fenster zerschmettert, Wasserpumpen sabotiert und die Stromversorgung zur Siedlung abgeschnitten. Aufgebrachte Muslime strömten in Scharen zur Siedlung und begannen, in den Häusern zu randalieren. Solche pogromartige Übergriffe gegen Christen sind in Pakistan nicht unbekannt, aber besondere Besorgnis erregt die Tatsache, dass bei diesem Übergriff die fliehenden Christen mit Säure beworfen wurden. 11 von ihnen haben Verbrennungen durch die Säure davongetragen.

Infos aus ebenda: http://www.ead.de/gebet/aktuelle-anliegen/vergangene-woche.html

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Christenverfolgung

In Somalia wurde die Leiterin einer Untergrundgemeinde, Mariam Muhina Hussein, von einem streng-frommen Muslim ermordet: http://ekklesia-nachrichten.com/islamist-erschie%C3%9Ft-christin+ Das Blut der Märtyrer ist die Saat des christlichen Glaubens – auch in Somalia. Man wundert sich, dass es in solchen Ländern immer noch Christinnen und Christen gibt. Im Römischen Reich hieß es: Auf jeden ermordeten Christen kommen dutzende Menschen zur Kirche neu hinzu – möglicherweise auch in Somalia.

Zum Glück denken nicht alle Feministinnen so: Wir sind Feministen und scheißen auf die Christen http://ekklesia-nachrichten.com/wir-sind-feministen-und-schei%C3%9Fen-auf-die-christen%21 – nun, Törinnen gibt es wie Toren zu Hauf. Die befreiten Christinnen in islamischen Ländern – wie die Märtyrerin Mariam Muhina Hussein – haben sicherlich eine andere Meinung. Übrigens ging es den genannten Frauen darum, die Ermordung von Embryos zu verteidigen. Nicht die gefährdeten Embryos… Juden wie Christen haben sich schon in der Antike gegen die Ermordung von Babys gewendet, indem sie die weggeworfenen/ausgesetzten Kinder (viele, viele Mädchen) aufnahmen. Setzen sich eigentlich Feministinnen gegen die Abtreibung von überwiegend weiblichen Embryos  in vielen Ländern der Erde ein? Weiß jemand was darüber?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

   

Taliban-Propaganda

Die Taliban im Swat-Tal scheinen nun auch umzustellen: Propaganda gegen den Pakistanischen Staat mit Foltervideos. Es ist schlimm, wenn ein Staat auf solche Mittel zurückgreift. Nur: Hat das für Pakistan jemand anders erwartet? Die Frage stellt sich eigentlich nur: Warum wird das Video gezeigt? Wer hat es gedreht? Was wird damit bezweckt? Und derjenige, der es gedreht hat: Wie geht er gegen die Menschen vor? Nicht nur gegen die Soldaten, sondern auch gegen die Zivilbevölkerung? Ist uns nicht noch im Ohr und vor dem Blick, dass tausende geflohen sind? Freilich hoffe ich, dass Pakistan seine Soldaten schult, sie in Menschenrechten ausbildet – wobei ich doch recht skeptisch bin: Wenn selbst der Chef von Guinea, der durch die Bundeswehr ausgebildet wurde, sich um Menschenrechte nicht schert, ist es in Pakistan noch schwieriger.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Christenverfolgung

Ein christlicher Arzt im Irak wurde entführt, gefangengehalten, gefoltert, dann freigelassen: http://ekklesia-nachrichten.com/irak-entfuehrter-christ-gefoltert

Bis zu 70.000 Christen werden in Lagern in Nordkorea gepeinigt: http://ekklesia-nachrichten.com/bis-zu-70000-christen-in-straflagern-nordkoreaner-hungern

Somalia: http://ekklesia-nachrichten.com/somalia-ehemaliger-muslim-verhaftet

Großbritannien: Christen wegen Kritik am Islam verhaftet: http://ekklesia-nachrichten.com/orwell-light-ii

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Verfolgung trotz Dialog

In Nigeria setzen sich friedliebende Menschen zusammen – dennoch gibt es ständig Angriffe auf Christen: http://www.csi-de.de/nigeria_religionskonflikte.php?r=200.116 und im Irak ist es unvermindert schlimm: http://www.csi-de.de/irak_tore_fuer_christen_zu.php?r=200.117 – und wenn man das aus dem Sudan liest, dann findet man es besonders abstoßend, dass sich Menschenrechtsleute der UN um die Schweiz kümmern, statt sich auf all die Länder zu konzentrieren, in denen Menschenrechte permanent und brutalst missachtet werden. Aber an die wagt man sich nicht dran – vor allem, weil man zu diesen sehr gute Beziehungen hat. Manchmal kommt in einem das Gefühl der Verachtung für solche Typen hoch.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Mutige Menschen

Immer wieder einmal weise ich auf mutige Menschen hin. Heute ist mir der Beitrag über einen Autor unter die Augen gekommen, der sich über Bin Laden lustig macht: Mohamed Sifaoui. Möge er der Welt lange erhalten bleiben – wir brauchen mutige Menschen http://www.pro-medienmagazin.de/buecher.html?&news[action]=detail&news[id]=2392 Habe ich schon über sie berichtet? Ein 17jähriges Mädchen, die zum christlichen Glauben konvertierte und nun großen Ärger bekommt? http://www.pro-medienmagazin.de/nachrichten.html?&news[action]=detail&news[id]=2375. Nicht nur das: Sie muss auch darunter leiden, dass man nun Christen vorwirft, mit ihr Propaganda gegen den Islam zu machen. Ich hoffe, sie ist in guten Händen. Aber auch in islamischen Ländern konvertieren Frauen – ich berichtete davon – sie wissen, warum, sie tun es, trotz der Schwierigkeiten, der Bedrohungen, Inhaftierungen: http://www.pro-medienmagazin.de/nachrichten.html?&news[action]=detail&news[id]=2372

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ www.thema-wolfgangfenske.de