Wort zum Tag + Abtreibung + Corona-Nebenwirkungen + Anschlag: Polizeiwagen angezündet + Einfluss: Regierung und Documenta + Rückschritte im Sudan + Grüne und Wälder + Vernünftiges Italien: Verbrennerverbot / Atom + Non-Bathing + Beleidigung von Pflegekräften + Gewalt im Job + EU-Beitritte

Wort zum Tag

Für manche ist der Erfolg der Sinn des Lebens.
Und mit dem flüchtigen Erfolg rauscht auch der Sinn des Lebens
hinab in Haltlosigkeit, Einsamkeit und Irrungen.

Abtreibung

Das neue Gesetz erlaubt Werbung für Abtreibung, allerdings keine irreführende und abstoßende: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/paragraph-219a-2010222

Statt nur informative Werbung zu erlauben, ist nun auch eine hinführende und anlockende bzw. verschönende Werbung?

Paus hat laut diesem Link gesagt: Ein guter Tag für die Frauen im Land.

Paus sagt nicht: Ein schlechter Tag für werdendes Leben im Land.

Und das ist Buschmanns Problem. Das Argument: Nicht für Abtreibung werben zu können „passt nicht in unsere Zeit“ – also reiner Populismus.

Meine Frage ist immer: Warum machen sie allesamt nicht viel Werbung für Verhütung. Dann müsste werbendes Leben viel seltener abgetrieben werden – und ist auch viel gesunder für Frauen.

Fortschrittskoalition? Rückschrittskoalition. Als Fortschritt galt bislang die Kultur des Lebens. Vorher wurden Kinder getötet. Im alten Rom. Bei den alten Germanen und sonstwo in den Kulturen der Welt, bevor der christliche Glaube kam. Bevorzugt Mädchen und Behinderte – getötet. Zu dem Beschluss heute: https://christlichesforum.info/causa-%c2%a7219a-lebensrecht-weiter-ausgehoehlt/

Während werdendes Leben immer gefährdeter wird, wird die politische Gesellschaft immer infantiler: https://www.idea.de/artikel/scharfe-kritik-an-spd-video-zur-abschaffung-des-paragrafen-219a

Kinder wurden wegen einer unangemessenen und peinlichen Siegesrhetorik übergangen, vergessen: https://www.cicero.de/innenpolitik/debatte-uber-streichung-des-paragrafen-219a-mit-walzer-fur-abtreibungswerbung (leider cicero+)

Corona-Nebenwirkungen

Es muss endlich Schluss sein damit, Menschen, die aus welchen gründen auch immer, sich nicht impfen lassen wollen, zu diskriminieren. Denn es sieht so aus, als würden manche Ängste zu recht bestehen: https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_24.06.2022_paul-ehrlich-chef_feuern_lauterbach_entlassen_sofort

Ich selbst bin immer noch für das Impfen, obgleich ich wirklich nicht weiß, ob es die positive Wirkung hat, die es angeblich haben soll. Ob das mehr ist, als ein Placebo. Schon. Ganz so skeptisch bin ich nicht. Vor allem Risikogruppen dürften wirklich geschützter gewesen sein.

Anschlag: Polizeiwagen angezündet

In München wurden wohl im Zusammenhang von G7 Polizeiwagen angezündet: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/g7-muenchen-polizei-brandstiftung-hochstrasse-1.5606779

Frau Faeser ruft zur Gewaltfreiheit auf – vor allem auch mit Blick auf Linksextreme, wie der Tagesschau-Beitrag titelt: https://www.tagesschau.de/inland/faeser-g7-demos-101.html

Einfluss: Regierung und Documenta

Die Regierung, die meint, dass alles, was sie sich unter den Nagel reißt, vor Kuriositäten gefeit ist, irrt sich. Es ist Anmaßung sondergleichen von einer Regierung, alles unter Kontrolle bekommen zu wollen. Klingt so nach Kommunismus. Nicht nur Documenta – auch die Häuservermietung… https://www.spiegel.de/kultur/claudia-roth-fordert-mehr-einfluss-der-regierung-auf-die-documenta-a-fdf2c2a4-a658-41fd-8a2b-0806de33b992

Irgendwie wurde Kunst nicht richtig verstanden, wenn sie auf einmal von der Regierung abgesegnet werden soll. Kunst ist frei. Bissige mögen einwenden – außer von Geldgebern. Aber zumindest nicht von Regierungstreue geprägt. Es ist schon sonderbar, auf was für Ideen Grüne kommen. Da steckt schon – wie seit langem befürchtet – Totalitäres in den grünen Adern.

Rückschritte im Sudan

Nicht nur das demokratische Pflänzchen das wachsen wollte, das Pflänzchen der Freiheit wird wieder unter militärstiefeln zertreten – auch die langsam wachsenden christlichen Gemeinden geraten unter Druck. Beides hängt häufig zusammen: Länder, die Christen bekämpfen, bekämpfen auch andere demokratische Errungenschaften: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/sudan-positive-entwicklung-fuer-christen-scheint-vorueber

Grüne und Wälder

Einerseits wollen die Grünen Wälder päppeln, indem sie Waldbesitzer belohnen, anderseits lassen sie Wälder roden, um Windräder aufzustellen: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-kritisiert-gruenen-plaene-zu-stillgelegten-waeldern-a-d9848c4e-c8f1-4e08-9585-a8f142717f75

Vernünftiges Italien: Verbrennerverbot verschieben / Atom

Italien und mit ihm sind vernünftige Länder. Einerseits wollen sie das Verbot von Verbrennern verschieben, andererseits und das ist besonders vernünftig, E-Fuels im Blick zu behalten. Zudem sei alles zu teuer: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_92338274/klimaschutz-verbrennerverbot-bis-2035-italien-schlaegt-verschiebung-vor.html

Er versteht nicht, warum jemand gegen Verbrennerverbot sein kann: https://www.heise.de/news/Verbrenner-Verbot-Unverstaendnis-bei-Audi-Chef-ueber-Lindners-Beharren-7152548.html Wer heute setzt auf das falsche Pferd – und zwar Einseitigkeit ist ein falsches Pferd – wird morgen wirtschaftlich unter den Teppich gekehrt.

Ukraine bietet Deutschland Atomstrom an: https://www.welt.de/politik/ausland/article239540453/Ukraine-News-Ukraine-bietet-Deutschland-Lieferung-von-Atomstrom-an.html 😉

Und Mehrheiten ändern sich – ganz schnell: https://www.tech-for-future.de/atomkraft-umfrage/ Sauberer, was CO2 betrifft, ist es allemal. Die Politik will ja CO2 einsparen. Mit Atom wären sie besser dran, sagt auch Frankreich, sagen viele anderen Länder. Aber, aber, das Atom-Risiko.

1000 Jahre nach Fukushima können die Bewohner wieder zurückkehren. Noch keine 1000 Jahre her? 11? Ach so. Befürchtungen waren das: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/rueckkehr-in-gefahrenzone-fukushima-101.html

Non-Bathing

Ich wäre auch für Non-Bathing, dafür, nicht zu duschen, wenn ich ein Schwimmbad im Haus hätte.

Beleidigung von Pflegekräften

Ich hatte schon darauf hingewiesen – hier ein Kommentar dazu: https://www.berliner-zeitung.de/open-mind/eklat-in-magdeburg-ist-lauterbach-noch-ernst-zu-nehmen-li.239685

Gewalt im Job

Polizeibeamte wurden von der Untersuchung ausgenommen. Dennoch erfahren viele Menschen in ihrem Beruf Gewalt. Warum wenden sich viele nicht an die Vorgesetzten? Werden sie dort keinen Rückhalt finden, keine Hilfe, die die Gewalt minimiert? https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/studie-oeffentlicher-dienst-angriffe-101.html

Was die Polizei betrifft: Diejenigen, die im Job Gewalt erfahren, müssen unbedingt gesellschaftlichen Rückhalt bekommen. Ich spreche das auch wieder mit Blick auf die Demonstrationen gegen G7 aus. Wenn es aus dem Ruder läuft, wird häufig die Polizei beschuldigt oder nur herzlos verteidigt. Das sind so Situationen, in der ein gesellschaftlicher Rückhalt besonders notwendig ist.

EU-Beitritte

Mit EU-Beitritten sollte nicht gespielt werden. Die EU ist sowieso ein sehr instabiles Gebilde, das so tut als ob. Selbst ihr eigentliches Metier, wirtschaftliche Stärke, bewährt sich – zumindest sieht es so aus – in der Krise nicht so ganz. Nichts gegen Georgien, aber auch Forderungen aus den Balkanstaaten, wie sie laut geworden sind, lassen den Schweiß aus den Poren quellen. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-samstag-157.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Freiheit ist: Staat + Wir und die + Mal wieder: Gendersprache und Ungleichheit / Welt-Debatte + Documenta: Kunst / indonesischer Lumbung-Rap-Tanz + Gastronomie-Personalmangel + Maßstab der Gegenwart + Berliner Schwimmbad-Zustände + Energie: Gas + Akzeptanz politischer Maßnahmen

Wort zum Tag

Motto für unsere Moderne:
Freiheit ist, freiwillig zu tun, was der Staat fordert.
Und wer es nicht freiwillig tut,
muss mit der geballten Macht der Politik und der Medien rechnen.

Freiheit ist: Staat

Freiheit ist, freiwillig zu tun, was der Staat fordert. Zu dem Thema Corona im Winter, für das schon Zwangsmaßnahmen geplant werden: https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/corona-im-naechsten-winter-darf-nicht-die-unfreiheit-zurueckkehren-ld.1689872

Ein wichtiges Instrumentarium sollte wieder geschärft werden: Schuld sind die Impfgegner! Inzwischen weiß man viel, viel mehr – zumindest darf man inzwischen viel, viel mehr wissen, ohne als Querdenker beschimpft zu werden – aber dieses emotionalisierende Element war sehr wirkungsvoll, um die Bevölkerung zu spalten und unter Druck zu setzen; es dürfte also bald wieder aus der Mottenkiste hervorgekramt werden. Gelernt hat zumindest dieser noch nicht: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/karl-lauterbach-verdi-pflegekraefte-impfung/ Ein bisschen schon: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/lauterbach-gesteht-ein-es-gibt-sehr-schwere-nebenwirkungen/

(Gab es eigentlich mal Zeiten, in denen Menschen, die nicht mit der politisch-medialen Masse dachten, sondern eigenständig blieben, positiv erwähnt wurden? Kann mich nur noch dunkel erinnern. Immer schieben sich die bösen Querdenker davor.)

Wir und die

Manche dürfen nicht Wir sagen – und die. Das ist böse, ist nicht gut. Manche dürfen es sagen, weil sie zu den Guten gehören. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie bestimmte Gruppen versuchen, die Sprache zu beherrschen, damit in die Herzen und Hirne einzudringen. Hier wird das Wir und die eingeordnet. https://www.dushanwegner.com/kartoffeln-wir-und-die/

„Wir“ müssen aber immer wieder Brücken bauen zu den „die“. Es muss zu einem „gemeinsam“ kommen, will eine Gesellschaft bestehen. Wie neulich schon auf Jesus verwiesen, der in einem anderen Kontext aber treffend ausgesagt hat: Wenn ein Reich in sich uneins ist, wird es nicht bestehen.

Mal wieder: Gendersprache und Ungleichheit

Mal wieder zum Wichtigsten in der Welt, womit sich zig Leute in unserer Gesellschaft – mehr oder weniger vom Steuerzahler finanziert – beschäftigen und sich gegenseitig in Neuerungen zu übertrumpfen suchen: die Gendersprache. Hier eine Kritik. Ich denke, wir sollten sie einsetzen, wo sie Sinn macht – aber sämtliche Kuriositäten unterlassen, da sie die Akzeptanz noch weiter dezimieren. Aber es gibt wohl viele Menschen, die auf diesem Gebiet Expert:innen sind und sich somit profilieren und ihrem Leben mit Blick auf Gesinnungsgenoss:innen Sinn geben möchten. Eine akademische Blase – zu der aber auch Nichtkadamiker:innen dazugehören wollen, damit ihre Besonderheit anzeigen, sozusagen ein/e Doktor:intitel ohne Doktor:in: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/gendern-ist-eine-sprachliche-katastrophe-li.158476

Ich habe den Eindruck, es wird zu einer Art Geheimsprache – Gruppensprache. Wie andere Gruppen ihre Sprache mit Fremdwörtern zieren, um sich unter Gleichgesinnten als solche hervorzutun, so wird auch diese Sprache eine solche.

Dass hier ein Kritiker der Gendersprache einen Preis bekommt, ist schon erwähnenswert: https://www.pro-medienmagazin.de/theodor-wolff-preis%E2%80%90genderkritischer-text-gewinnt-journalistenpreis

Übrigens gab es mal eine Zeit, in der Menschen ihre Weltanschauung durch permanentes Kleinschreiben kundtaten. Heute sind die Bücher Kuriositäten – kaum zu lesen. Warum wollte man damals alles klein schreiben? Weil die großen Buchstaben die Ungleichheit in der Gesellschaft signalisieren – dabei sollen doch alle gleich sein. Darum habe ich zum Beispiel was gegen Punkte und Kommata. Vor allem die Punkte signalisieren ein befohlenes Stopp! das nicht zu akzeptieren ist. Schreibt nur noch Texte ohne Punkt und Komma! Sätze, Satzteile müssen gleichberechtigt sein. Sie rufen Ungleichheit in der Bevölkerung hervor!

*

Zur Debatte in der Welt ein Beitrag, der wissenschaftliche Aspekte in die ideologische Diskussion bringt: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article239506163/Transgender-Debatte-Kehren-wir-zurueck-zu-einem-Dialog.html

Ich finde auch immer wieder spannend, wie Ideologen in vielen Bereichen der Gegenwart einmal Wissenschaft dann heranziehen, wenn sie sie brauchen zur Betörung irgendwelcher Adressaten, dann aber, wenn Wissenschaft zu anderen Ergebnissen kommt, den Wissenschaftlern Unwissenschaftlichkeit vorwerfen. Dann gibt es freilich noch die Wissenschaftler, die auf der Welle der Ideologie mitschwimmen und mit anderen gemeinsam andersdenkende Wissenschaftler der Unwissenschaftlichkeit bezichtigen. Das war ja früher auch schon so. Das blieb nur inneruniversitär: die bekannten Schulen von gleichgesinnten Professoren, die keinen anderen neben sich duldeten. Heute hat sich diese Unart auf die Gesellschaft übertragen. Dominante lassen andere nicht zu Wort kommen bzw. diskreditieren sie. Aber irgendwann wird sich immer das Richtige durchsetzen.

Documenta: Kunst

Was wäre die Weltkunst ohne die Impulse der Kunst der Weststaaten? Nun werden die Väter und Mütter nicht unbedingt geleugnet, aber angegangen – es ist eine Form jugendlicher Emanzipation von den sie prägenden Vorfahren. Es wird versucht, weltanschaulich naiv, mit kindlichen Rückgriffen und schon etwas erwachsenen Vorgriffen, seinen eigenen Lebensweg zu finden. Gemein ist freilich, dass das alles seinen Ursprung in den Prägungen der Vorfahren hat. Von daher sollte wohl auch die Documenta betrachtet werden – freilich muss natürlich die erwachsene Gesellschaft darauf achten, dass bestimmte Regeln eingehalten werden, so eben darf Antisemitismus nicht sein. Angriffe auf den Westen – den kann die Gesellschaft schon vertragen, wie eben Eltern die emanzipatorischen Allüren zu ertragen haben – auch unsere eigenen sie mehr oder weniger gelassen ertragen haben.

Die beste Art der Kapitalismuskritik der Documenta zu begegnen ist, die Kunstwerke – die keine sein wollen – von Galerien aufkaufen zu lassen, damit sie teuer als berühmte postpostpostmoderne Lumbung-Kunst gehandelt werden können.

Wunderbar wäre noch, wenn das als – noch zu erfindender – indonesischer Lumbung-Rap-Tanz die Herzen der sommergierigen Deutschen erobern könnte.

Gastronomie Personalmangel

Arbeitslose einsetzen? Lieber neu Zugewanderte, hören wir hier: https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/personalmangel-gastronomie/

Da wären alle glücklich, weil keiner deutsch spricht – und es viele andere Probleme gäbe. Denn wer möchte schon anhand der wunderbaren Vorstellungen vom reichen Deutschland vom geringen Lohn in der Gastronomie arbeiten? Dann doch lieber Arbeitslosengeld? Hat nicht gerade die Ampel kontraproduktiv an der Hartz IV Schraube gedreht? Aber vielleicht ist das auch ein Satirebeitrag.

Maßstab der Gegenwart

Die Gegenwart setzt einen Maßstab – an dem werden alle Vorfahren gemessen. Wenn sie diesem nicht gerecht werden, allen sonstigen großartigen Taten und Auswirkungen zum Trotz: sie haben keine Chance. Geschichte geht aber weiter. Vielleicht kommen die, die heute abgelehnt und verdammt werden, morgen zu Ehren, weil die Bedeutung ihrer Arbeit erkannt wird. Dafür fallen dann die Modernisten in Unehren. Aber sie sind sowieso eher vergessen, weil sie nicht ihre Arbeit tun, sondern ihre Größe nur daraus saugen, dass sie andere messen.

Berliner Schwimmbad-Zustände

Jedes Jahr wieder bekommen wir die Infos, dass sich Gruppen in Schwimmbädern Berlins daneben benehmen, Menschen belästigen, sich gegenseitig verprügeln. Es scheint kein politischer Wille vorhanden zu sein, dem Mob Einhalt zu gebieten – darf man Mob sagen oder muss man ehrenwerte Herrschaften sagen?: https://www.focus.de/panorama/welt/irre-szenen-in-berlin-massenschlaegerei-freibad-in-berlin-top-bademeister-raet-von-freibadbesuchen-ab_id_107984007.html

Energie: Gas

Die Knappheit an Energie ist politisch zu verantworten. Atomkraftwerke wurden abgeschaltet usw. usw. usw. Biogasanlagen – wie die CDU bemängelt – spielen bei unseren Energiekünstler:innen keine angemessene Rolle. Apropos Biogas – Rechtsunsicherheit: wurde für ein halbes Jahr verlängert – bis mitten im Winter: https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/siemens-turbine-darf-nicht-nach-russland-kanada-arbeitet-an-einer-loesung-fuer-das-nord-stream-1-problem/28449274.html Nur Windkraft und Solar. Es muss zu dem immensen grünen Deutschlandexperiment, in dem es im Augenblick nicht so aussieht, dass es klappen könnte, kaum mehr etwas gesagt werden. Aber es gibt immer wieder Einwände, die auf politisch taube Ohren treffen: https://www.achgut.com/artikel/die_duemmste_energiepolitik_der_welt_teil_1

Apropos Norstream 1: dort fließt weniger Gas durch. Haben die schlauen Russen nicht gesagt, dass durch Nordstream 2 Gas fließen könnte? Ich habe bislang nur einmal kurz davon gelesen – sonst immer nur die medial massiv aufgegriffene Aufforderung: Spart Gas! Das wird das Mantra der medialen und politischen Energie-Vergeiger in den nächsten Monaten sein. Die bösen Russen… – dabei darf eine von Siemens produzierte Turbine, die in Kanada gewartet wird, nicht nach Russland transportiert werden – wegen der Sanktionen. https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/siemens-turbine-darf-nicht-nach-russland-kanada-arbeitet-an-einer-loesung-fuer-das-nord-stream-1-problem/28449274.htm

Vielfalt der Energie müsste das Motto dieser Situation sein – statt Einfalt.

Akzeptanz politischer Maßnahmen

Je weniger die politischen Maßnahmen von dem Großteil der Bevölkerung akzeptiert wird, desto rigoroser gehen Medien und Politik vor – einerseits propagandistisch und andererseits in unliebsame Ecken drängen. Das lässt uns einen fesselnden Herbst und Winter befürchten.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Storytelling und Fakes + Russland gehört zu Europa / RCEP – Europa auf dem Abstellgleis + Ukrainer sterben für europäische Werte + Pakistan: christliche Schule überfallen + Militärische Provokationen Chinas + Kardinal Kasper: Bricht Kirche das Genick + Umgang mit Lastkraftwagen-Fahrer + Zwangsheiraten

Wort zum Tag

Keine Schnaps-Firma wirbt mit Suchtfaktor.
Bei PC-Spiel-Herstellern scheint die Werbung damit zu funktionieren.

Storytelling und Fakes

Interessanter Beitrag zu dem genannten Thema: https://www.kom.de/medien/zu-schoen-um-wahr-zu-sein/

Russland gehört zu Europa / RCEP – Europa auf dem Abstellgleis

Das schrieb ich schon 2017 und wahrscheinlich häufiger. Europa ist größer als die EU. Wenn sich allerdings Russland, das sich nun wirtschaftlich stärker an China und Indien bindet, sich ganz als Teil Asiens ansehen sollte, ist dieser kleine Teil Europas nur noch ein kleiner Anhängsel Eurasiens – müsste dann allerdings Asieuropas heißen. Europa wird immer irrelevanter. Die USA schaut nicht über Europa auf China, sondern direkt über den Pazifik hinüber. Verlieren wir den eurozentristischen Blick, nehmen wir den Pazifischen Blick an, dann erkennen wir die Dimension des „Geopolitischen Wirtschaftszentrums“ – nicht zu übersehen: RCEP:

Was lernen wir Europäer daraus?

Wir müssen langfristiger und globaler denken. Unser provinzieller Blickwinkel kann uns eine angenehme Zukunft kosten. Vor allem unseren Kindern.

Kurz: Wir müssen keine Angst haben – wir sollten nur schleunigst was tun, damit wir das, was die Vorfahren erarbeitet haben, nicht leichtsinnig verschleudern. Wir sind stark. Wenn wir nur wollen. Aber es muss sich massiv viel ändern. Dazu gehört parallel: Bescheidener werden und bewusster ohne Überflüssiges leben können.

Nur am Rand: Die Ukraine ist von Kalifornien ein wenig weiter weg als Peking.

Ukrainer sterben für europäische Werte

Hat von der Leyen das wirklich gesagt? Sonderbar. Soweit ich das wahrgenommen habe, sterben die Ukrainer, um ihr Land vor der Übernahme durch Russland zu bewahren. Ist das gleichzusetzen mit Sterben für europäische Werte? Welche Werte meint sie?

Dazu ein kurzer Kommentar: https://weltwoche.ch/daily/ukrainer-sterben-fuer-europaeische-werte-sagt-ursula-von-der-leyen-dazu-gehoert-neuerdings-auch-das-verbot-von-russischen-buechern-und-musik/

Pakistan: christliche Schule überfallen

In Pakistan wurde eine christliche Schule überfallen: https://www.persecution.org/2022/05/02/fourteen-men-raid-christian-school-pakistan

Chinas militärische Provokationen

Es scheint nicht nur die russische Regierung verrückt zu spielen, sondern auch die chinesische. Sie sehen wahrscheinlich den Westen durch das Engagement in der Ukraine geschwächt – und provozieren nun in Taiwan (wobei die Nato vermutlich nicht an der Seite der USA in Taiwan tätig werden dürfte. Aber die europäischen Staaten sind militärisch so schwach, dass sie auf die USA in der Ukraine angewiesen sind – denn die USA kann nicht an zwei Fronten gleichzeitig aktiv sein – denken vermutlich die militärischen Strategen): https://www.focus.de/politik/ausland/neuer-vorfall-am-dienstag-china-dringt-mit-29-flugzeugen-in-taiwans-verteidigungsluftraum-ein_id_107981654.html

Wenn all die militärischen Strategen ihr ganzes Wissen für eine friedliche Kooperation der Staaten nutzen würden, wäre die Welt weiter. Wenn, wenn, wenn…

Kasper: Der synodale Weg bricht Kirche das Genick / Liberalismus

Das kann Kardinal Kasper nur rhetorisch, nicht theologisch, gemeint haben, dass der synodale Weg der Kirche das Genick breche: https://www.kath.net/news/78752

Dazu ein paar Bemerkungen, bevor der Beitrag von Kardinal Kasper selbst in den Blick genommen wird.

Der synodale Weg ist ein lokaler Aufstand, der nicht einmal von der gesamten katholischen Kirche in Deutschland getragen wird. Es wird höchstens eine Spaltung in der deutschen katholischen Kirche hervorgerufen und hier und da in manchen Ländern zu neuen Splittergruppen führen. Aber die Kirche als Kirche wird davon nicht betroffen sein. Allerdings ist seine Mahnung auch eher an die deutschen Bischöfe gerichtet, sich nicht auf den falschen Weg zu begeben bzw. dort zu bleiben.

Als Protestant sehe ich die Auseinandersetzung um den synodalen Weg einfach nur mit Spannung, die ein außenstehender Betrachter haben kann – vor allem auch, weil es nicht eine kirchliche Auseinandersetzung ist, sondern eine gesamtgesellschaftliche. Denn der Riss in der katholischen Kirche Deutschlands ist einer, der weltanschaulich in der gesamten Gesellschaft sichtbar wird, von den USA ausgehend, medial befeuert. Der Liberalismus, der zur Ideologie wird, wird jedoch nicht von allen in der Kirche und in der Gesellschaft getragen und akzeptiert. In der katholischen Kirche findet eine Auseinandersetzung statt, die die Auseinandersetzung in der Gesellschaft sichtbar werden lässt. (Ideologischer Liberalismus hat nichts mit der FDP zu tun. Sie wird ideologisch zwar vom Liberalismus tangiert, aber nicht in Gänze.) Zum ideologischen Liberalismus s.; https://blog.wolfgangfenske.de/2015/03/19/liberalismus-3/ und https://blog.wolfgangfenske.de/2015/02/26/liberalismus-2/

Aber es sei der Beitrag von Kardinal Kasper selbst gelesen! Auch als Protestanten können wir manches daraus lernen: https://neueranfang.online/synodalitaet-und-erneuerung-der-kirche

Er schließt seinen Beitrag:

Ich bin überzeugt, wir werden eine Erneuerung der Kirche aus der Krise finden, in der wir uns befinden. Ich weiß nicht wer, nicht wann und wie die Kirche wieder als Kirche in den Seelen erwacht. Ich weiß auch nicht, ob ich es selbst noch erleben werde. Wir können die Erneuerung nicht machen, aber sie wird kommen. Gott ist treu.

Amen.

Umgang mit Lastkraftwagen-Fahrer

Neulich bin ich mal wieder Autobahn gefahren. Gegen Abend. Ich finde es ein Unding, dass es unseren vielen Verkehrsministern noch nicht gelungen ist, den unhaltbaren Zustand, den Brummi-Fahrer täglich erleben müssen, zu ändern. Wir leben von deren Transporten. Wir können uns glücklich schätzen, dass sie noch nicht massiv gegen diese Zustände demonstrieren. Keine Parkmöglichkeiten an vielen Stellen.

Zwangsheiraten

Dazu eine Umfrage unter Lehrkräften: https://www.news4teachers.de/2022/06/fruehehen-und-zwangshochzeiten-lehrkraefte-melden-fast-2-000-verdachtsfaelle-unter-ihren-schuelerinnen-und-schuelern

Dort wird auch eine Aktion von Terres des Femmes an Berliner Schulen vorgestellt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Kündigung einer Journalistin + EU Wahrheitsministerium + Hitze 1540 + ÖRK zum Thema sexuelle Belästigung und Ausbeutung + Vergesst Christen in Myanmar nicht + Russland-Öl nach China + Tipps für Fußballweltmeisterschaft-Fans + Umweltaktivisten – Luftverschmutzer + Kartoffel oder nicht?

Wort zum Tag

Züge, Flieger, Autos, Motorräder, Mopeds lärmen.
Technische Geräte dringen mit lautem Schall in die Ohren hinein.
Und wenn der Mensch all diese Lärmereien nicht hat,
nimmt er sich in die Stille ein Radio, Handy oder sonstwas,
und macht mordsmäßig Geschrei, Gejohle und lautstarkes Geplauder.

Kündigung einer Journalistin

Eine Journalistin kündigt bei BILD, weil sie damit gegen den Umgang von Döpfner mit Andersdenkenden angeht: https://judithsevincbasad.substack.com/p/wieso-ich-bild-verlassen-habe?s=w Schon sehr interessant, wie der Tagesspiegel damit umgeht: https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/vor-der-tyrannei-der-woken-aktivisten-eingeknickt-junge-bild-journalistin-wuetet-gegen-doepfner-und-kuendigt/28432034.html

Klingt es nur in meinen Ohren so? Liebe Journalist:innnen, hütet euch davor, eine andere Meinung zu vertreten!

EU Wahrheitsministerium

Ich befürchte dass ein Wahrheitsministerium in der EU gute Chancen hat, allerdings dann in den jeweiligen Ländern unterschiedlich gehandhabt wird. Manche Länder sind forscher darin, Wahrheit zu definieren und das von ihnen Definierte als die Wahrheit schlechthin anzupreisen – und von allen Anerkenntnis und Unterwerfung zu verlangen: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/eu-task-force-desinformation-zensurprogramm-fuer-soziale-netzwerke/

Bevor in Deutschland irgendwas verschärft wird, sollte der mediale Umgang mit Themen der Vergangenheit mal wissenschaftlich unabhängig untersucht werden. Wie gingen welche Medien mit Blick auf Corona mit der Bevölkerung um? Das wäre nur eines der zeitlich naheliegenden Themen. Ich hatte das schon bei vielen Themen angesprochen – die Hoffnung, dass diese nach der allgemeinen Aufregung distanzierter und wissenschaftlich untersucht werden.

Hitze 1540

Interessant, dass es eine große Hitze und Dürre gab, die schriftlich erfasst wurde, aber in Bäumen nicht nachweisbar ist. https://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCrre_in_Mitteleuropa_1540

ÖRK zum Thema sexuelle Belästigung und Ausbeutung

Der ÖRK beschäftigt sich mit dem Thema: https://www.oikoumene.org/news/wcc-central-committee-statement-on-sexual-exploitation-abuse-and-harassment-calls-churches-to-challenge-injustice-build-awareness und veröffentlichte eine Erklärung: https://www.oikoumene.org/resources/documents/wcc-central-committee-statement-on-sexual-exploitation-abuse-and-harassment

Vergesst Christen in Myanmar nicht

Myanmar war mal in allen Medien. Nun ist es verschwunden. Die tyrannische Militärregierung geht aggressiv auch gegen Christen vor. Die Widerstandskämpfer sind vergessen. Wer denkt noch an sie? Und das ist die Hoffnung aller Tyrannen: Die aufgeheizte Weltöffentlichkeit wird bald abkühlen. Das geht auch den Menschen in Belarus so. Das geht den Menschen in Hongkong so. Die große Angst der Ukrainer: auch ihnen wird es so ergehen. Putin wird durchhalten und durchhalten müssen, will er überleben. Politik lehnt sich noch dagegen auf, bald gehen ihnen Steigerungen der Hilfswilligkeit aus, langsames Ermüden der Medien, wenn neues Heftiges kommt. Dann kommt der Winter in die Ukraine. Menschen frieren und fliehen. Wer nimmt sie aber dann noch auf? Vergesst die Christen in Myanmar nicht und die tapferen Widerstandskämpfer: https://www.persecution.org/2022/06/18/church-destroyed-despite-bishops-pleas-peace-myanmar

Russland-Öl nach China

China bekommt nun Russlands Öl, das wir uns von der Heizung und den Fahrzeugen absparen – womöglich auch der Industrie, die sie für zahlreiche Produkte benötigt, wegnehmen. Zum Glück haben wir ja noch die islamischen Staaten, allen voran: Saudi Arabien. Apropos Saudi Arabien: denken wir auch an den Jemen?: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/russland-steigt-zu-chinas-groesstem-oel-lieferanten-auf-a-0840159b-ca89-4aac-8fa8-0ab6c92bff6c

Apropos China: Ein Wirtschaftlicher Riese, ein Menschenrechtszwerg: https://www.persecution.org/2022/05/03/chinese-presbyterian-churchs-website-shut-government/

Tipps für Fußball-Weltmeisterschaft-Fans

Ein paar Tipps, was die Feierfreude bei manchen trüben dürfte: https://www.focus.de/sport/fussball/wm-2022/weltmeisterschaft-2022-eine-wm-der-verbote-7-jahre-haft-fuer-one-night-stands-die-weltmeisterschaft-2022-wird-anders-als-gewohnt_id_107976008.html

Umweltaktivisten – Luftverschmutzer

Da will man der Umwelt was Gutes tun – erreicht aber gerade das Gegenteil. So ist es mit Ideologen: sie stauen den Verkehr – viele Aufgestauten dürften aus Ärger über dieses unverantwortliche Handeln dem Handeln für die Umwelt distanzierter gegenüberstehen. Zudem: Was für eine Energieverschwendung – damit Luftverschmutzung – wenn der Verkehr lahmgelegt wird! https://www.focus.de/panorama/mega-protest-in-berlin-letzte-generation-aktivisten-kleben-sich-an-strasse-fest-polizei-setzt-oel-ein_id_107976517.html

Umweltverschmutzung für einen guten Zweck – oder: der Zweck heiligt die Mittel. (Können unheilige Mittel zu einem heiligen Zweck führen? Eine alte Diskussion…)

Kartoffel – oder nicht?

Ich sagte neulich im Blog, sie ist keine Kartoffel. Hier wird das Gegenteil behauptet: https://www.cicero.de/innenpolitik/ferda-ataman-soll-antidiskriminierungsbeauftrage-werden-kartoffel-rassismus-identitatspolitik-woke

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Tödliche Politik + Güterzüge stehen auf den Strecken herum + Islamistischer Anschlag verhindert + Kinos Kuschen + Aghet + Abtreibungen + E-Autos-Löschen + Angreifende IP-Adressen

Wort zum Tag

Auch das kann eine Sucht sein:
Benebelt von Ideologie ohne Realitätsbezug,
die Gesellschaft verändern zu wollen.
Ideologische Sucht wird Fanatismus genannt.

Tödliche Politik

Was sich die Ukraine und Russland leisten, ist eine tödliche Politik. Tödlich im wahrsten Sinn des Wortes. Wann werden endlich Vernunft und Menschlichkeit einkehren? https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/separatisten-region-im-zerbombten-lyssytschansk-geben-die-einwohner-der-ukraine-die-schuld_id_107966051.html

Wann wird der Aggressor endlich einsehen, dass Schluss sein muss mit der Gewalt? Geht es wirklich nur mit Waffen, ihn davon zu „überzeugen“? Es wird wieder einmal deutlich, was passiert, wenn Nationalismus und Tribalismus Herzen und Hirne bestimmen: Gewalt, Gewalt, Gewalt.

Güterzüge stehen auf den Strecken herum,

Manchmal haben sie Tage lang Verspätung. Und das nicht erst gegenwärtig. Das war häufig auch schon Thema im Jahr 2019. Also nichts Neues bei Zukunft Bahn.

Islamistischer Anschlag verhindert

Es sieht so aus, als sei in Österreich ein islamistischer Anaschlag verhindert worden: https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/anschlag-auf-den-wien-marathon-verhindert/521833699 In dem Beitrag wird auch erwähnt, dass es in Europa herumreisende IS-Mitglieder gibt, das heißt, es gibt ein Netzwerk des Terrors.

Kinos Kuschen

Da soll in England ein Film gezeigt werden. Er heißt „The Lady of Heaven“ – ein Film über Fatima, eine Tochter Mohammeds. Den Film mögen Muslime gar nicht und machen Stunk. Kinos reagieren, zeigen ihn nicht: https://weltwoche.ch/daily/im-kinofilm-the-lady-of-heaven-tritt-mohammed-prophet-des-islam-in-erscheinung-zu-viel-fuer-pakistanisch-staemmige-moslems-nach-gewaltaufrufen-in-england-flog-der-film-aus-dem-programm/

Machen alle Muslime Ärger? Denn Fatima ist schon eine Art Reizfigur zwischen Sunniten und Schiiten. Sie ist eine der Leidtragenden der frühen Auseinandersetzungen um die Macht nach Mohammeds Tod. Und so siegte Abu Bakr – auf lange Sicht, auch mit dem von ihm bzw. dann von Uthman zu verantwortenden Koran.

Aghet

Vielleicht hat die herrschende Klasse in der Türkei so viel Angst vor der Wahrheit, weil sie befürchtet, dann anders mit den Armeniern in der Gegenwart umgehen zu müssen.

Abtreibungen

Ich frage mich, warum in einer aufgeklärten Welt, in der es so viele Verhütungsmittel gibt wie nie in der Weltgeschichte, Menschen für leichtere Möglichkeiten der Abtreibung eintreten, statt für eine massive Kampagne für Verhütung. Verantwortung tragen statt Abtreibung. Natürlich kann es im Eifer des Sex-Gefechts immer mal zu unverhütetes Miteinander kommen. Aber wenn man sich schon vorher immer wieder vorgenommen hat: Ich will verantwortlich leben – dazu gehört für mich: nicht abzutreiben, dürfte eine ungewollte Schwangerschaft immer seltener werden.

E-Autos-Löschen

Ein interessanter Beitrag. Ich dachte immer, Feuer sei heiß und ein brennendes Auto gefährlich. Dieser Clip lässt anderes ahnen. Kommt es von der Feuerwehr? Dann sage ich: mea culpa für meine Skepsis – bin nur ein Laie: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Neues-Loeschsystem-fuer-E-Autos-vorgestellt,hallonds73608.html?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Wort zum Tage + Keine Meinung + Owo / Yoruba + Arbeitgeber-EU-Änderungen + Mutige Frauen + Anthropologier bemächtigt sich der Theologie + Gewalt-Treffen? + Inflation + Klima-Erwärmung + Container-Schiff-Stau

Wort zum Tage

Bekämpft die Warmduscher!
Ohne sie gäbe es keine Kriege.
Oder duscht Putin kalt?
Bekämpft die Kaltduscher!
Ohne sie gäbe es keine Kriege.

Keine Meinung

Es ist schon interessant, wenn der oberste Gralshüter aus seiner politischen Machtposition einer Meinung sagt, dass die Meinung anderer keine Meinung sondern menschenfeindlich sei, somit suggeriert, dass sie gefährlich ist, somit nicht geäußert werden dürfte: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article239209511/Gastbeitrag-Sven-Lehmann-Transfeindlichkeit-ist-keine-Meinung.html

Hier wagt es noch jemand, ihre Meinung zu sagen. Und das ist die Grundlage einer Demokratie! – und keine Menschenfeindlichkeit: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/pubertaetsblocker/amp

Übrigens: Darum geht es mir, dass einer aus einer Machtposition heraus vorgibt, welche Meinung vertreten werden darf. Nicht um den Inhalt.

Owo /Yoruba

Sehr viele Christen wurden hier während eines Pfingstgottesdienstes ermordet. Hintergründe zum Gebiet, in dem das Massaker geschah: https://de.wikipedia.org/wiki/Yoruba_(Ethnie)

Zum Massaker an Christen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/pfingstmassaker-in-nigeria-nur-die-spitze-des-eisbergs/

Arbeitgeber-EU-Änderungen

Die EU hat mal wieder was beschlossen – kaum einer weiß es – aber es kann hoch bestraft werden. Eine neue Nachricht? Nö: https://www.spiegel.de/karriere/arbeitsvertraege-was-die-anpassung-an-die-eu-richtlinie-ab-august-bedeutet-a-a5752a60-feaa-4fe4-9103-94a95f32c62f

Afghanistan: Mutige Frauen

Mutige Frauen, die aber immer mehr unter Druck der Islamisten geraten: https://www.spiegel.de/ausland/afghanistan-die-mutigen-frauen-von-kabul-a-c3a49a03-8083-44d0-acc7-f38f7f1a7181

Und die UN – was macht sie gegen die Menschenrechtsverletzungen in Afghanistan? Sie bedauern die Auflösung der Menschenrechtskommission: https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2022-05/vereinte-nationen-menschenrechte-afghanistan-bedauern.html

Anthropologier bemächtigt sich der Theologie

Ein guter Beitrag von Meuser zum Zustand der Kirche: https://www.nzz.ch/meinung/in-der-der-kirchenkrise-spielt-gott-nur-eine-randstaendige-rolle-ld.1686725

Wobei ich allerdings Rahner so einschätze, dass er mit Blick auf Gott wusste, was er sagt – was ich heute bei vielen so nicht mehr wahrnehmen kann.

Gewalt-Treffen?

Was hat es damit auf sich? https://www.suedtirolnews.it/italien/pruegeleien-messerstechereien-vandalismus-und-sexuelle-gewalt

Inflation

Putin ist an allem Schuld – oder es werden immer Leute gesucht, die an allem Schuld sind. Und wie sieht es aus mit der Inflation im Lande? Die Verantwortung tragen andere, nicht die, auf die Verantwortliche mit dem Finger zeigen. Aber das Thema hatte ich schon häufig: https://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-gabor-steingart-fuer-die-wohlstandszerstoerung-gibt-es-2-schuldige-keiner-von-ihnen-sitzt-in-moskau_id_107946748.html

Klima-Erwärmung

Soeben gelesen: Das Klima erwärmt sich, warum handeln wir trotz besseres Wissens nicht?

Aus meiner Sicht: Wir handeln falsch. Das Klima erwärmt sich. Der Mensch beschleunigt es. Wir legen Gewicht auf Entschleunigung. Alles ist voll von Entschleunigungsversuchen. Aber es wird sich dennoch erwärmen.

Von daher sollte anderes im Vordergrund stehen: Wie gehen wir mit der kommenden Klimaerwärmung um?

Was muss getan werden, damit die Folgen nicht so schlimm sind? Wir müssen weltweit solidarisch handeln lernen. Gegenden, die stärker betroffen sind, müssen leichter erreichbar sein – und es muss auch der Wille da sein, den Menschen zu helfen, sei es in Dürre, sei es in Hochwassern. Infrastruktur muss entsprechend geschaffen werden, abgesichert werden, wo sie schon besteht. Nahrungsmittel und Medikamente müssen weltweit schneller verteilt werden können. Deiche müssen gebaut werden, Städte müssen vom Meer zurückgezogen werden. Das Wasser darf nicht mehr so verschwenderisch verwendet werden in gefährdeten Gebieten. Wir können da viel von Israelis lernen.

Das Problem ist die mangelnde weltweite Solidarität. Man gibt horrende Summen aus für die Verhinderung der von Menschen verschärften Klimaerwärmung, statt die Summen für die Menschen auszugeben, um vorbeugend zu handeln.

Container-Schiff-Stau

Wo stauen sich 100 Container-Schiffe? In der Nordsee. Macht die EU was, damit es in Zukunft schneller geht? Sie mischt sich doch sonst überall ein https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/welthandel-mehr-als-100-containerschiffe-stauen-sich-in-der-nordsee/28404470.html

PEN – alt und neu

PEN – alt und neu – was bietet der alte, das der neue nicht hat? Bin gespannt, was die Zukunft bringt: ein Gerangel oder ein Miteinander? https://www.zeit.de/kultur/literatur/2022-06/pen-berlin-schriftstellerverband-gruendung-deniz-yuecel

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Wort zum Tag + Türkei / Aserbeidschan / Iran / Myanmar / Nigeria + 9 Euro-Ticket und Corona + Maier / Zirkl / Lottner / Igl + Putin reiht sich ein + Russisches Öl/Gas und Getreide aus der Ukraine + Angriff auf Mona Lisa

Wort zum Tag

Manche treten für Geistesfreiheit ein,
haben ihren Geist allerdings ideologisch gefesselt.
Sie wollen andere zwingen,
es ihnen gleich zu tun.

Türkei / Aserbeidschan / Iran / Myanmar / Nigeria

Die Türkei kann es nicht verwinden, dass sich Griechenland in einem Freiheitskampf befreit hat. Ebenso kann Turkyie-Erdogan nicht verwinden, dass das osmanische Reich zusammengebrochen ist. Nun möchte er wenigstens durch Sticheleien, die Menschen gefährden, ein wenig darauf aufmerksam machen. So bekämpft er die Kurden in Syrien und hat eine Kirche getroffen. Erst die IS, dann die türkische Armee, heißt es in dem Beitrag: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/syrien-tuerkische-granaten-treffen-kirche

Und Aserbeidschan, der Zwillingsbruder der Erdogan-Türkei, bekämpft armenische Christen ebenfalls: https://www.persecution.org/2022/06/03/azerbaijan-persecution-christian-armenians-identified-us-religious-freedom-report

Im Iran fühlt sich die islamische Regierung noch immer dazu gedrängt, Menschen, die nicht ihrer Meinung und Religion sind, verurteilen zu lassen: https://www.persecution.org/2022/05/12/iranian-christians-sentenced-10-years-prison-deprivation-social-rights

Und die buddhistischen Verwandten im Geist – was die Tyrannei gegen Christen und Minderheiten betrifft – : bekämpfte Christen in Myanmar: https://www.persecution.org/2022/06/03/church-destroyed-myanmar-junta-continues-onslaught

Angriff von Islamisten auf einen Pfingstgottesdienst in Nigeria: https://www.spiegel.de/ausland/nigeria-dutzende-tote-bei-angriff-auf-pfingstmesse-a-e298bcff-f3c0-47c4-9555-7dc7268be3b7 – sehr viele Glaubende sind im Kugelhagel gestorben.

Nachtrag 6.6.: Das Massaker, das wohl bis zu 100 Kirchenbesuchern einer katholischen Kirche das Leben gekostet hat, fand eher im Süden, also in einem nicht überwiegend muslimischen Gebiet statt, so dass auch kriminelle Banden in den Blick der Ermittlungen treten: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/angreifer-schossen-sogar-auf-kinder-massaker-an-christen-in-nigeria-100-tote-80316592.bild.html Aber machen kriminelle Banden damit Profit? Es gibt neben den oben genannten auch andere furchtbare religiöse Gruppen. Ein Politiker sprach von einem satanischen Angriff. Da bleibt nichts hinzuzufügen. Nun denn: Die Ermittlungen werden hoffentlich zu einem Ergebnis führen.

9 Euro-Ticket und Corona

Wird das 9 Euro Ticket Auswirkungen auf die Corona-Inzidenzen haben? Dicht gedrängelt auf Bahnsteigen und in Zügen… – allein schon, wenn man die Bilder sieht, versteht man die Werbung zum Thema Auto und Freiheit. Statt Auto und Freiheit und Corona-frei: Zug und Herde und Corona? Ich will nicht die Politik dafür verantwortlich machen. Die Menschen wussten, was auf sie zukommt.

Überall liest der staunende Leser, dass Journalisten mit den Zügen fahren, um zu schauen, ob sie voll sind. Wahrscheinlich sind sie so voll, weil überall Journalisten mitfahren.

Maier / Zirkl / Lottner / Igl

Sie haben gemeinsam, dass sie im April 1945 wegen Wehrkraftzersetzung von den Nationalsozialisten hingerichtet wurden. In dem Beitrag ist zu lesen, dass 1/3 des Welt- und 1/5 des Ordensklerus in nationalsozialistisches Visier gerieten – in Deutschland. Die besetzten Gebiete nicht eingerechnet. https://christlichesforum.info/regensburg-dankbare-verneigung-vor-mutigem-domprediger-dr-johann-maier/

Mehr über die Situation: https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Maier_(Domprediger) Der Bischof trat allerdings nicht für den Priester ein, er hielt sich zu Kriegsende versteckt, war vorher Antisemit, aktiver Anpasser – aber die Meinungen gehen da auseinander.

Putin reiht sich ein

Putin reiht sich ein in die endlose Reihe der Kriegstreiber und Menschenmörder. Schade. Er hätte aufgrund seiner Macht so viel Gutes machen können, die Menschheit voranbringen können. Er hätte sein Geschick benutzen können zum Wohl Russlands. Putin – ein weiteres geschichtliches Trauerspiel, immens versagender Herrscher. Leider nicht nur er.

Russisches Öl/Gas und Getreide aus der Ukraine

Ich frage mich manchmal: Die Gaslieferungen aus Russland in den Westen haben nur ein wenig abgenommen. Ebenso hat der Westen selbst Öl-Lieferungen reduziert bzw. ist dabei. Warum wurde es aber so immens teuer? Sind es allein die Befürchtungen, dass Russland alles stoppen könnte – damit die Nutznießer die Spekulanten sind? Oder die Sache mit dem Getreide. Was neulich im Fernsehen zu sehen war, wie sehr der Westen darin versagt, das Getreide aus der Ukraine hierher zu transportieren: zeigt das im Grunde nicht, dass das Getreide nicht besonders relevant ist? Dass das Problem damit nicht die Menge des Getreides ist, sondern auch hier die Spekulationen? Ich habe gelesen, dass der Preis für Holz eingebrochen ist – auch hier: wurde er von Spekulanten in die Höhe getrieben?

Es kam natürlich alles bestimmten Aktivisten recht, weil dann weniger Öl, Gas, Holz verbraucht wurde. Aber spiegelt das die Realität wider oder einfach nur Spekulationen, um möglichst viel Gewinn zu machen?

Stutzig machen auch hier wieder viele Medien: Sie haben Panik geschürt – damit die Preise hoch getrieben. Wer hatte ein Interesse daran, dass die Preise in die Höhe schießen? Mit den Forderungen, kein Öl oder Gas aus Russland mehr zu importieren, haben sie die Preise in die Höhe getrieben, damit Gelder nach Russland geschaufelt.

Angriff auf Mona Lisa

Hoffentlich war die Torte vegan, sonst hat der Umwelt-Angreifer seine CO2 Spur massiv verschlechtert. Dass er mit Rosen um sich geworfen hat, wird ihm kaum zu verzeihen sein – außer es sind diese Kunstrosen aus den Gewächshäusern. Aber auch da: Umwelt missachtet junger Oma-Mann! https://m.bild.de/news/ausland/news-ausland/mona-lisa-umwelt-aktivist-wirft-torte-auf-beruehmtestes-gemaelde-der-welt-im-lou-80248768.bildMobile.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Augustin Louis Cauchy + Medien als Blockwart und Treiber + Energiepolitik contra Natur + Ich bin nicht ich ich + China und die Uiguren + EU und Ungarn – Deutsche Arroganz + Politik und Geld + Stadt auf links drehen + Polen: Altes geben – Neues fordern + Börse: Snapchat + Wünsche: Katholikentag Stuttgart

Augustin Louis Cauchy

Ein Mathematiker, der seinen christlichen Glauben ernst nahm: https://sciencemeetsfaith.wordpress.com/2019/05/23/augustin-louis-cauchy-i-believe-in-the-deity-of-christ/

Medien als Blockwart

Aber die Swiss hat unerlaubter Weise keine Maskenpflicht durchgesetzt, Herr Lehrer! https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/lufthansa-tochter-swiss-ignoriert-maskenpflicht-auf-deutschland-fluegen-a-c9832407-8cd2-4334-ba3a-d05fffd543eb

Und was Vernunft ist, definiert ein XY. Ich finde die Arroganz mancher Medientreibender schon interessant: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/olaf-scholz-von-trotz-und-tranigkeit-kolumne-a-c277479b-0c43-4999-a3bb-e976edbc5eac

Energiepolitik contra Natur

Ein sehr guter Beitrag über die Absurdität unserer grünen Politik: https://www.nzz.ch/feuilleton/windraeder-statt-maerchenwald-deutschlands-absurde-energiewende-ld.1680906

Ich bin nicht ich ich

Über Genderdysphorie – und die Politik als Problem https://www.cicero.de/kultur/genderdysphorie-kinder-jugendlichen-interview-ahrbeck-felder

Wenn Menschen in ihrer Zeit der Identitätsfindung durch Erwachsene verunsichert werden… Dazu kommt: Ich mache die Welt wie sie mir gefällt – ich mache auch mich. Ich bestimme selbst, wer ich bin – und das in der Auseinandersetzung mit der sozialen Umwelt in Schmerzen. Und wenn ich noch nicht genau weiß, wer ich bin – dann will ich mich endlich selbst zum Ich bin machen, statt abzuwarten. In Geduld zu warten. Wir Menschen wachsen – wir verändern uns. Wir benötigen Geduld. Ein Leben lang.

Welche neuen Ansätze unserer Kultur fördern den Drang nach Selbst-Veränderung? Nicht die zufällige Biologie soll das letzte Wort haben. Ich will sein, wie ich sein will – wenn ich so bin, will ich anders sein. Der Mensch will alles in der Hand haben – vor allem auch: die Natur.

Grüne Sexualpolitik ist immer der jeweiligen Zeit angepasst. Was als modern gilt, das wird mitgemacht. Ein paar Jahre später, wenn die Menschen wieder sachlicher geworden sind, versucht man sich grün reinzuwaschen.

China und die Uiguren

Was ist daran neu? Schon seit Jahrzehnten geht China grausam gegen alle möglichen Minderheiten vor. Die kommunistische oder sonst was Regierung versucht von Anfang an eigenständige Menschen zu brechen: https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-05/china-uiguren-internierung-lager-folter-datenleck-un-menschenrechtskommissarin Man musste schon sehr die Augen verschließen, wenn man das nicht wahrgehabt haben sollte. Darüber gibt es Bücher! Ich möchte nur auf The Heavenly Man. Die atemberaubende Geschichte von Bruder Yun hinweisen. Erinnert sei an den Tibet, erinnert sei auch an die sonderbare Falun Gong Bewegung

Nun wird die Politik in Frage gestellt: Dürfen wir mit China kooperieren oder müssen wir mit China brechen wie mit Russland? Wenn unsere Politik sauber und rein werden will, muss sie mit vielen brechen, auch islamischen Ländern (es sei daran erinnert, wie sehr manche dieser Länder Teile unserer Wirtschaft beherrschen), und Ländern, die von Tyrannen oder tyrannischen Gruppen beherrscht werden. Das ist mit Blick auf die Globalisierung irreal. Zudem gilt das ja nicht nur Ländern. Wie sehr sind wir von Firmen abhängig, die unseren moralischen Einstellungen zuwider sind? Strukturelle Schuld… (https://www.kath.net/news/78444)

Wenn wir uns nicht auf unseren Selbstversorgerhof zurückziehen wollen, als die reinsten der Reinen, muss man zumindest seinen schwachen Protest erheben gegen die amoralischen Machenschaften. Das gilt mit Blick auf die Firmen wie auf die Länder.

Ich bin immer noch Anhänger des Ansatzes, der meint, dass durch globales Miteinander auch die Politik in Ländern verändert werden kann, allerdings gehört dazu, Gruppen im Untergrund zu stärken und zu unterstützen. Ein auf einen langen Zeitraum geplantes Unterfangen.

Ein (brutaler) Film:

China – Taiwan – Biden

Was sind das für sonderbare Töne: https://www.focus.de/politik/ausland/usa/kolumne-vom-china-versteher-mit-seiner-aussage-zu-taiwan-koennte-us-praesident-biden-chinas-diktator-zu-fall-bringen_id_103903110.html Biden könnte Xi zu Fall bringen, weil er sagte, er stehe zu Taiwan? Das, was Biden sagte, ist eine Aussage, die, wenn es hart auf hart kommt, keine Relevanz hat. Es sei denn, da wollen sich zwei zerfleischen – mit militärischem Nachteil USA.

Und ich verstehe ehrlich gesagt nicht, was in die Herrscher gefahren ist. Statt Diplomatie, statt verbale und reale Abrüstung, gießen sie allesamt noch Öl ins Feuer. Was bezwecken die? Die Erde ins Chaos zu stürzen? Als gäbe es keine Probleme rufen sie nichts als Probleme hervor. Sollen Drohungen Diplomatie befördern? Ob das wirklich ein guter Weg ist?

EU und Ungarn – Deutsche Arroganz

Vor ein paar Wochen noch war die Politik in Deutschland unsicher: Wollen wir Öl-Sanktionen? Dann haben sie nachgerechnet und geackert – und glauben, darauf eingehen zu können. Wohl wissend, dass man noch nicht weiß, was kommen wird. (Vor allem, weil Habeck, so kann man medial schließen, meint, man bräuchte Öl nur zum Heizen.) Und dann, kaum aus dem eigenen Schlammassel irgendwie raus argumentiert, wird anderen Ländern der Vorwurf gemacht, dass für sie Öl-Sanktionen nicht in Frage kommen, weil sie zu sehr vom Öl abhängig sind. Und was kommt dann? Die Arroganz der Mächtigen. Deutschland sollte bescheidener auftreten. Arroganz fördert nicht das Miteinander: https://www.deutschlandfunk.de/katarina-barley-ungarn-korruption-orban-oel-embargo-100.html

Und er spricht vom Befreiungsschlag https://www.tagesschau.de/ausland/weber-evp-eu-ukraine-russland-krieg-nato-101.html – hat sich zu ihm nicht herumgesprochen, dass es den nicht gibt? Politik bedeutet: Schaden vom eigenen Volk abzuhalten, in viel Kleinarbeit. Manche müssen das wohl wieder erst lernen. Wer möchte nicht gerne auf die Tische hauen, damit ruckzuck alles wieder in normalen Gleisen läuft. Aber bekanntlich ist das ein Traum, der Politiker nicht verführen sollte.

Politik und Geld

Steuern, Steuern, Steuern: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/deutsche-zahlen-hoehere-steuern-als-fast-alle-anderen-18056322.html Und die Politik packt immer noch was an Gebühren hier und da drauf. Hier und da gibt sie auch was zurück – ist klar. Ein paar Trostpflästerchen. Aber statt Steuern zu senken: 9€ Ticket… Für alle, die nicht Bahn fahren – egal. Klima-Werbung ist prima. Ach ja – und Tankstellenrabatt. Auf einer Seite bisschen geben zur Beruhigung – auf anderer Seite viel nehmen. Irgendwie müssen ja die Milliarden, die mit Blick auf Corona und Ukraine ausgegeben wurden/werden, reinkommen. Und dann noch: Man will ja Klimagrade senken. Das ist äußerst Geldrelevant. Vor allem wird das Geld bald knapp vor lauter sonderbarer Politik.

Stadt auf links drehen

Er will Hannover auf links drehen. Die große Politik versucht es mit dem Land: https://www.spiegel.de/auto/belit-onay-ueber-autofreie-city-in-hannover-wir-muessen-die-stadt-auf-links-drehen-a-49d31c10-fc57-4886-9ac7-07d204cb4d2f

Polen: Altes geben – Neues fordern

Sonderbarer Beitrag über die Enttäuschung der polnischen Regierung: Sie gibt alte Panzer an die Ukraine und fordert dafür von den Deutschen neuste Panzer, die Deutschland selbst kaum hat? Und dann wird gesagt, dass das Versprechen gegeben wurde – und gleichzeitig: dass man noch am Verhandeln ist – nicht besonders optimistisch am Verhandeln ist, weil Polen fordert, was gar nicht machbar ist: https://www.spiegel.de/ausland/panzer-ringtausch-polens-praesident-andrzej-duda-wirft-deutschland-wortbruch-vor-a-9d42ed34-9ebe-4519-a740-789afeec902a Angesichts all der Kriege und Aggressionen in der Welt wundern sich manche Europäer, dass der Ukraine-Konflikt nicht alle interessiert, zum Beispiel Südafrika nicht.

Was für politische Verwerfungen! Ich möchte auch an Erdogans Erpressung – äh: Basar – erinnern.

Börse: Snapchat

Alle wussten, dass bestimmte Firmen in der Nachcorona-Zeit Verluste erleiden würden, weil sie in der Corona-Zeit Reibach gemacht haben. Wenn das Leben sich normalisiert, hängt man eben weniger zu Hause herum. Und jetzt tun alle so, als sei das der Untergang der jeweiligen Firma. Auch Experten können kurios sein: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/marktberichte/geldanlage-inflation-rezesion-aktien-anleihen-oel-gold-wall-street-ukraine-konjunktur-101.html

Wünsche: Katholikentag Stuttgart

Ich wünsche dem Katholikentag ein gemeinsames Feiern und keine einander prügelnde, hassende, verachtende Auseinandersetzungen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Opfer-Pfarrer zum Täter + Russland und Kasachstan + Schandmord? + „Hassdemos“ – Antisemitismus + Documenta + Oben ohne + Corona-Evaluation + Wer sahnt ab? + Schweden und die Kriminalität

OpferPfarrer zum Täter

Da griff eine die Gemeinde während des Gottesdienstes an. Die Polizei nahm Opfer wie Täter wegen Ruhestörung fest. Opfer wie Täter wurden mit gleicher Strafe bestraft: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/sudan-pastor-wird-ueberfallen-und-muss-ins-gefaengnis

Das nennt man dann Gerechtigkeit. Denn wenn es keine Christen im Sudan gäbe, müsste auch kein Muslim-Extremist sie angreifen. Also sind die Christen selbst daran Schuld. Kein argumentativer Einzelfall.

Auch in Indien kommt es immer wieder zu Überfällen: https://www.persecution.org/2022/03/03/pastor-assaulted-hindu-mob/

Und in China ist es der Staat: https://www.persecution.org/2022/04/29/well-known-christian-website-china-closes-permanently/

Russland und Kasachstan

Auch in Kasachstan ist man aufgeregt: Wird Russland das Land behandeln wie die Ukraine? https://www.cicero.de/aussenpolitik/ein-ziegenbock-provokateur-diplomatischer-eklat-zwischen-russland-und-kasachstan

Schandmord?

In Berlin wurde eine Frau am hellen Tag überfallen und ermordet: https://www.berliner-kurier.de/berlin/-eil-freitagmorgen-10-uhr-frau-in-pankow-auf-offener-strasse-erstochen-li.224976

Hassdemos – Antisemitismus

Ist es gut zu wissen, wen man alles im Land hat und nährt – oder besser, solche Demos werden verboten und sie agitieren im Untergrund? https://www.pro-medienmagazin.de/hassparaden-weltweit/

Ägypten: Christ ermordet

In Ägypten wurde wieder ein Christ ermordet: https://www.pro-medienmagazin.de/christ-in-aegypten-ermordet/

Documenta

Antisemitismus auf der Documenta? Es wird diskutiert: https://www.hessenschau.de/kultur/antisemitismus-vorwuerfe-gegen-documenta-teilnehmer-alles-von-der-kunstfreiheit-gedeckt,documenta-vorwurf-antisemitismus-100.html und https://www.monopol-magazin.de/documenta-zu-vorwuerfen-des-zentralrats-kein-platz-fuer-antisemitismus

Oben ohne

Ich würde von einer eklatanten Rücksichtslosigkeit sprechen – aber die Stadt geht darauf ein! Da geht ein Mensch oben ohne baden. Sieht aus wie eine Frau, sieht sich aber als Mann. Was macht die Stadt? Sie richtet extra einen oben ohne Badetag ein. Sehr weise. Klar. Aber wegen eines Provokateurs so einen Aufwand? Vielleicht versprechen sie sich mehre Schwimmbadkunden. Aber dennoch: Was ist eigentlich, wenn eine Frau gekommen wäre und oben ohne gefordert hätte? Wäre die Stadt ihr auch so zuvorkommend begegnet? Ich vermute nicht. Sie hätte ein Bußgeld zahlen müssen. Vermute ich. Vor einer woken Stadt sind eben nicht alle gleich. Vermute ich. https://www.focus.de/panorama/welt/ab-1-mai-goettingen-erlaubt-oben-ohne-schwimmen-an-wochenenden-in-stadtbaedern_id_90764599.html

Corona-Evaluation

Zumindest was die Maßnahmen zu Beginn der Pandemie betrifft – mit diesen würde ich nicht so hart ins Gericht gehen, weder mit Medien noch mit der Politik. Sie wurden alle von Panik erfasst – die sie auch zum Teil hergestellt haben. Ich habe sie freilich von Anfang an kritisch begleitet. Wie dem auch sei: Es ist notwendig, eine ehrliche Evaluation durchzuführen. Die massiven Auswirkungen der manchmal nicht einzusehenden Politik und der die Politik treibenden Medien auf die Gesellschaft verlangen das. Vor allem auch mit Blick auf die Zukunft: Was muss gemacht werden – was darf auf keinen Fall widerholt werden. Nicht nur die Politik muss sich kritisch Fragen stellen lassen. Jede Redaktion sollte sich fragen: Wie haben wir agitiert, um die Bevölkerung zu beeinflussen?: https://www.achgut.com/artikel/drosten_lauterbach_und_co_hier_die_evaluierung

Wer sahnt ab?

Eine Einschätzung von Wagenknecht: https://www.focus.de/politik/meinung/weitergedacht-die-wagenknecht-kolumne-wagenknecht-wir-werden-aermer-sagt-habeck-und-verschweigt-wer-nun-absahnt_id_90398106.html

Schweden und die Kriminalität

In Schweden sieht die Regierung ein: Es wurde viel falsch gemacht mit Blick auf Integration – sie haben Parallelgesellschaften zugelassen – das rächt sich: https://www.reuters.com/world/europe/swedish-pm-says-integration-immigrants-has-failed-fueled-gang-crime-2022-04-28

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Sich was ausdenken – andere zahlen lassen + Zivile Verteidigung stärken + Putins Lügen und Heucheleien / Ziele nicht erreicht + DUH und die Reichen / Zwangskommunen + Bunker + Antisemitismus + SPD / Sieg über die SPD + Kavala + Stiko soll prüfen

Sich was ausdenken – andere zahlen lassen

Da hat sich der Bund ein billiges Ticket ausgedacht – und die Länder sollen draufzahlen: https://www.focus.de/finanzen/news/oeffentlicher-nahverkehr-sachsens-bund-muss-9-euro-ticket-komplett-bezahlen_id_88799244.html

So lieben wir es. Ist allerdings nicht das erste Mal. Hat sich wahrscheinlich bewährt, weil sich die Länder bislang zu wenig wehrten.

Nicht nur beliebt beim Bund. Kennt man von vielen ideologischen Gruppen und Grüppchen und den von ihnen gedanklich Abhängigen: andere für die Ideen zahlen lassen.

Zivile Verteidigung stärken

Die Grünen wollen die zivile Verteidigung stärken https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ukrainekrieg-buendnis-90-gruene-wollen-u-bahnhoefe-und-tiefgaragen-als-schutzraeume-nutzen-a-e108dab6-157b-434a-92c4-cd04ab777003. Sie tun gut daran. Dazu gehört aber auch: die Gesellschaft nicht durch ideologische politische Entscheidungen zu schwächen; dazu gehört, dass deutlich gemacht werden muss: Was wollen wir eigentlich verteidigen? Wenn man sagt: Deutschland, die EU, die Kultur, unser demokratisches System… – erfährt das nicht viel Gegenwind? Verteidigen mit dem Leben? Oder nicht doch lieber Korridore zur Flucht nach Afrika, Südamerika… einrichten? Läge wohl vielen Zeitgenossen unserer Breiten näher.

Putins Lügen und Heucheleien / Ziele nicht erreicht

Diese sind es, die das Ganze unfassbar machen. Einmal seine Osterfeier und hohlen Phrasen – und gleichzeitig das Morden: https://www.kath.net/news/78221

Von daher: Was will Gutteres erreichen? Ein paar neue Lügen- und Heuchelworte von Putin hören? https://www.tagesschau.de/ausland/europa/guterres-ukraine-101.html

Aber das Üble ist – man kommt darum nicht herum, wenn man nicht alles versuchen möchte, was irgend dem Frieden dienlich ist, auch wenn man durch Lügen- und Heuchelworte abgespeist wird.

*

Blinken behauptet, Russland habe seine Ziele nicht erreicht. Was sollen solche Aussagen? Der Krieg ist nicht vorbei, bald gehören Putin und Steigbügelhaltern der Osten und der Süden. Ziel nicht erreicht? Zudem: Die Ukraine kann den Krieg gewinnen? Es tut gut, anderen Trost zuzusprechen – aber die Ukraine gewinnt den Krieg nicht, wenn dazu gehört, den Osten und den Süden zu behalten. Sie gewinnt ihn nur dann, wenn sie sich damit abfindet, dass Putin sich mit den eroberten Gebieten zufrieden gibt. Alles andere ist Schönrednerei. Ich wünschte freilich, Blinken hat Recht. https://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-krieg-blinken-usa-russland-kiew-101.html und https://www.faz.net/aktuell/ukraine-konflikt/russlands-krieg-us-regierung-haelt-sieg-der-ukraine-fuer-moeglich-17981558.html

Im Wesentlichen geht es jedoch hauptsächlich darum, dem russischen Militär so viel Schaden zuzufügen, wie es nur möglich ist. Darum benötigt die Ukraine schwere Waffen, darum bekommt sie diese auch von vielen. Mit der Ukraine selbst hat es also nur „auch“ zu tun. Vielleicht kann auch durch massive hohe Verluste die Hautevolee Russlands dazu gebracht werden, Putin zum Rücktritt zu bewegen.

*

Eine alte christliche Friedensregel: Es ist im Krieg schon wichtig, an die Zeit danach zu denken. Die Sanktionen werden sich, was das Getreide betrifft, nur begrenzt aufrecht erhalten können. Wenn wir den Medien trauen, leiden viele Länder Afrikas unter dem Getreidemangel, weil der Nachschub aus Russland nicht kommt. Sobald es in den jeweiligen Ländern unruhig wird, wird auch der Handel wieder in Schwung kommen. Verständlicherweise wollen die Menschen nicht hungern. Es sei denn, der Westen kann das ausgleichen, kann Russland vom Markt verdrängen. Aber so sieht es nicht aus. Von daher: weltweite Sanktionen sind vermutlich automatisch zeitlich begrenzt.

DUH und die Reichen

Die Deutsche Umwelt Hilfe – eine Privatorganisation, die viel Macht hat, fordert fürs Anwohnerparken 1 € pro Tag. https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/parken-in-deutschland-umwelthilfe-fordert-teureres-anwohnerparken-a-b4fbda01-7c92-4a8f-9916-dac9da0ebb2b Es hat sich inzwischen herumgesprochen, dass bestimmte Gruppen keine Autos mögen, dass sie sie am liebsten abschaffen wollen – auch die E-Autos. Die Leute sollen gezwungen werden, mit den Öffentlichen zu fahren – und dann, wenn es zum Urlaub geht oder auf längere Fahrten warum auch immer: nix Auto! Und ein Mittel dazu, die Menschen zu zwingen sind die Erhöhungen der Parkgebühren. Und wer kann sie sich besser leisten? Die Reichen, die Berufstätigen, die nicht schlecht verdienen. Ich freue mich für sie. Aber es ist eine Frechheit, den Spaltpilz in die Gesellschaft zu treiben. Es bleibt zu hoffen, dass die Politik vernünftiger bleibt. Die Forderer, die ständig nach höheren Gebühren usw. gieren, sollten zumindest im Augenblick einmal aufhören mit ihren Forderungen. Sie tun damit der Umwelt überhaupt keinen guten Dienst. Die Menschen haben schon genug zu schultern. Und wenn dann ständig irgendwelche nicht einsehbaren Forderungen kommen – mögen sie auch gering scheinen -, schwindet die Akzeptanz der Umweltpolitik immer mehr.

Mancherorts sind sie der Gier danach, Zwangsmaßnahmen durchzusetzen, erlegen. Zum Beispiel auch mit den zu bepflanzenden Vorgärten – statt Steinchen usw. In den Vorgärten der Leute haben Kommunalpolitiker und sonstige Gruppen nichts verloren! Da verwilderte Gärten gewünscht sind, werden sie verwildern. Aber verwildern ist doch schön! All die Bienchen und Blümchen! Schauen wir mal, wie schön die in ein paar Jahren sind. Neulich übrigens einen Garten gesehen, der vollständig mit Efeu bedeckt war. Ein anderer Garten: Voller Quecken und anderes optisch nicht gerade ansprechendes Kraut aus dem Herbst. Die Bienen mögen sich freuen, die auch wo anders Futter gefunden hätten. Menschen mit einem Hang zur Ästhetik nicht. Vielleicht zwingen sie ja auch die Leute, wenn sie die Gärten selbst nicht sauber halten können, andere dafür anzustellen. Und auch hier wieder: Was ist mit denen, denen die Rente gerade mal so reicht, sodass sie solche Leute nicht finanzieren können? Sollen ihr Häuschen verkaufen…? Die Zwangskommunen oder Zwangsgruppen finanzieren ihnen das sicher gerne.

Und es sei zu bedenken, dass verwilderte Stadtteile auch verwilderte Menschen anziehen. Wirklich keine neue Idee von mir.

Bunker

Als die Welt im europäischen Frieden lag, wollte die Politik nichts mehr von den alten Schutzräumen wissen – Bunker genannt. Hier was zum Thema: https://www.achgut.com/artikel/der_sonntagsfahrer_24_04_2022_suche_bunker_zustand_egal

Antisemitismus

Nicht nur hier zu finden: https://www.bz-berlin.de/berlin/brauchen-unverstellten-blick-auf-juden-hass-von-muslimen – aber auch hier. Und das darf nicht verschwiegen werden. Es sind viele Nattern, die wir an unserer Brust hegen und pflegen.

SPD / Sieg über die SPD

Es wird von allen Seiten auf der SPD rumgehackt, weil sie sich mit bestimmter Waffenlieferung an die Ukraine (zu recht) schwer tut. Dazu wird alles mögliche ausgegraben, wie es Rhetorik-Bücher alter Schule lehren, was den SPD-Feind in negativem Licht darstellen kann. Dazu gehört auch das hier: https://www.bild.de/politik/inland/politik/partei-reisebuero-spd-bietet-reise-zu-stalins-ferienhaus-an-79842754.bild.html Das hätte schon vorher angekreidet werden müssen, was kaum ernst zu nehmen ist, es aber wohl tatsächlich gibt: Eine Reise zu dem Ort des Massenmörders und Menschen Verächters Stalin. Krass, was in manchen Köpfen an kommunistischen Träumen noch so herumspukt. Aber das hat nichts mit der gegenwärtigen Politik zu tun, ist darum nur Anti-Gegner-Rhetorik.

*

Jetzt können sie die Sektkorken knallen lassen in den Redaktionen usw. Die SPD ist besiegt! https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/waffenlieferung-bundesregierung-ukraine-gepard-101.html

Kavala

In der Türkei haben wir noch so einen Herrscher, der Menschenrechte für nichts achtet, der aber hofiert wird, weil man meint, man brauche ihn. Bald fliegt auch UN-Guterres zu ihm, macht ihm seine Aufwartung. Wohl kaum kritisierend, dass er neben freie Menschen seines Landes auch die Kurden im Irak angegriffen hat: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/kavala-gericht-105.html

Stiko soll prüfen

Was bedeutete in der Vergangenheit immer, wenn es hieß: Stiko solle prüfen? Das war ein anderes Wort dafür: Wann macht die Stiko endlich das, was ich Politiker will? Die Feigenblatt-Stiko ist beliebt, sonst gibt´s was auf den Stiko-Deckel. Medial und politisch: https://www.tagesschau.de/inland/holetschek-zu-zweitem-booster-101.html

Palmöl

Indonesien mag im Augenblick kein Palmöl mehr exportieren, weil das Öl im eigenen Land so teuer geworden ist, dass die Menschen schon unruhig werden. Und das bedeutet: Bei uns wird vieles teurer: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/palmoel-speiseeol-preise-regenwald-indonesien-exportstopp-verbraucher-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Mensch genitiv + Sri Lanka + Krieg und Frieden + Krieg und Emotionalität + Xavier Naidoo + Unser Geld in besten Händen + Moria 2.0 in Deutschland + Schlechtes Gewissen in Kirchengemeinden + Rätsel: Melnyk + Digitalgesetz

Mensch genitiv

Wenn man das in Google Suchleiste eingibt: mensch genitiv – wird man auf die Deklination geleitet: die Menschin, die Menschinnen… Oder, es kann auch sein, dass man auf die Neutrum-Seite geleitet wird: das Mensch – die Menscher – des Menschers, den Menschern… Natürlich kann man auch auf die normale Seite geführt werden. Aber irgendwie fühlt man sich als Normalsprachgebräuchler doch vergackeiert.

Sri Lanka

Was auch uns blühen könnte: https://www.spiegel.de/ausland/sri-lanka-politikberater-ueber-proteste-in-colombo-a-38dff689-ae5f-4a7d-bcfe-54e5e5545e63

Krieg und Frieden

Schon die Kirchenväter Augustinus (4. Jh.) und Thomas von Aquin (13. Jh.) haben intensiv über Krieg und Frieden nachgedacht. Hier ein paar Aspekte. In diesen Überlegungen ging es darum, den Krieg zu begrenzen. Folgendermaßen kann die Intention zusammengefasst werden https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/mensch/frieden-krieg-2/:

  1. Legitimierte Autorität – der Herrscher hat auch die Aufgabe, sozialen Frieden herzustellen
  2. Grund für den Krieg: Verteidigung, Menschenrechte…
  3. Militärische Gewalt nur zur Not – und darum klagend zu führen
  4. Im Krieg schon auf Frieden hinarbeiten – Bedingungen für einen gerechten Frieden
  5. Verhältnismäßigkeit der Mittel
  6. Verbot eines Angriffskrieges/Präventivkrieges
  7. Zivilpersonen sind zu schützen

Krieg und Emotionalität

Es ist verständlich, wenn man mit Krieg direkt konfrontiert wird, dann wird man emotional. Und das ist aber die politische Kunst: Emotionalität bisschen herunterschrauben und Rationalität walten zu lassen: https://www.tagesspiegel.de/berlin/kritik-an-hofreiter-roth-und-strack-zimmermann-mueller-wirft-ampel-kollegen-emotionalitaet-nach-ukraine-reise-vor/28269548.html

Vor allem sollte auch die Frage gestellt werden: Die Ukraine wird unterstützt. Mit welchem Ziel? Geht es nur um die Ukraine? Das wäre sehr hoch zu loben. Geben die USA zum Beispiel die Milliarden, um die Ukraine zu unterstützen – oder ist eine Erwartungshaltung damit verbunden? Natürlich kann eingewandt werden: Das zu denken ist bösartig. Es geht nur um die Ukraine, um nichts anderes. Das mag ehrenwertes Denken sein – aber denken alle so? Es werden mit den Unterstützungen Ziele verbunden. Wird damit auch das Ziel verbunden, eventuell dadurch selbst in den Krieg gezogen zu werden? Will man das ganz altruistisch in Kauf nehmen? Das sollten sich alle schon mal überlegt haben, die nicht aus reiner Emotionalität bestehen.

Ich frage mich freilich auch: Wozu dient ein Ringtausch – außer wirklich dazu, dass die Militärs in der Ukraine sich mit den Fahrzeugen auskennt. Aber ein Heraushalten aus dem Krieg ist das nicht mehr. Und die Forderungen, dass auch andere Panzer usw. usw. usw. an die Ukraine geliefert werden – ist das eine rationale Forderung oder einfach nur eine propagandistische? Alles dreht sich darum, als ob der Krieg dadurch entschieden wird, dass nun ein paar Leo und Marder dort bewegt werden. Dabei gibt es die Vermutung, dass die Ukraine schon jetzt mehr Panzer hat als Russland. Hat die Ukraine auch so viele Panzerfahrer? https://www.tagesspiegel.de/politik/mehr-von-putin-als-von-scholz-bekommen-ukraine-soll-mittlerweile-ueber-mehr-panzer-verfuegen-als-russland/28271140.html

Der Krieg dauert schon lange. Russland ist bald am Ziel. Es sollte medial schon stärker die Zeit nach dem Krieg im Blick sein. Auch mit Blick auf finanzielle Unterstützung. Russland wird den Osten der Ukraine behalten. Das übrige Land muss wieder aufgebaut werden. oder denkt die ukrainische Regierung, sie werde so lange kämpfen, bis diese Teile wieder zurückerobert wurden? Das würde einen ewigen Krieg bedeuten. Ein Stellvertreterkrieg, in dem die jeweiligen Supermächte ihre neusten Waffen ausprobieren könnten.

Nur: War der Krieg wirklich nötig, um dieses Ziel zu erreichen? Nein. Und das ist eben das Schlimme: Da wird ohne Sinn und Verstand eine folgenschwere Barbarei vom Zaum gebrochen, nur weil der Herr Putin von dem Kurzschluss getroffen wurde: Jetzt oder nie.

Xavier Naidoo

Interessant der Beitrag: in ihm geht es darum, dass Hildmann und Wendler wegen des Naidoos-Videos diesen angehen: https://www.n-tv.de/leute/Hildmann-und-Wendler-toben-wegen-Naidoo-article23279170.html

Was geht in diesen Köpfen vor? Was ist passiert, dass sie so abdrehten? Ich hoffe sehr, dass Xavier Naidoo wirklich den Absprung geschafft hat, dass er Menschen hat, die ihm in dieser sonderbaren Zeit stärken und in seiner Entscheidung bestärken.

Unser Geld in besten Händen

Ist unser Geld wirklich in besten Händen? Viele zweifeln schon länger daran. Und das nährt die Zweifel: https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/ezb-christine-lagarde-will-offenbar-kritik-an-zinsbeschluessen-unterbinden-a-67f2f2bb-e784-4b14-b317-7a2ce01dc04b

Lohnerhöhungen – ein schweres Thema, das auch die EZB zu verantworten hat: https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/inflation-lohn-preis-spirale-100.html

Übrigens frage ich mich noch immer: Was treibt eigentlich die Gaspreise nach oben? Spekulation? Befürchtungen? Geldgier?

Moria 2.0 in Deutschland

Ein Augen öffnender Beitrag: https://www.orientierung-m.de/moria-2-0/

Schlechtes Gewissen in Kirchengemeinden

Manchmal ist es gut, in Kirchengemeinden ein schlechtes Gewissen zu fördern: https://www.pro-medienmagazin.de/stadtmission-senkt-mit-google-co2-ausstoss/

Rätsel: Melnyk

Ich frage mich ja schon länger, was bei manchen ukrainischen Regierenden und deren Helfern abgeht. Ein solcher Gassenjargon von dem Diplomaten M. – glaubt der wirklich, dass das von Vorteil für die Ukraine ist? Ich vermute fast, dass selbst Unterstützer so langsam beginnen stutzig zu werden: https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/kritik-an-erich-vad-andrij-melnyk-greift-ex-merkel-berater-an-erbaermlicher-loser_id_87770770.html

Aber zum Glück ist ein Herr M. nicht die Ukraine – und den Menschen der Ukraine muss dennoch geholfen werden, trotz der verbalen Entgleisungen. Oder wollen Medien durch Übertreibungen, kontextlose Aussagen… irgendwelche Emotionen fördern?

Auch die Aussage, dass er nicht möchte, dass Menschen, die anders denken, eine große Bühne bekämen… – er bekommt sie ja über die Maßen auch, wie an solchen Kritiken zu sehen ist. Wir leben in einem freien Land. Hoffentlich bleibt die Ukraine nach dem Krieg ein solches – ich meine damit den ukrainischen Teil, nicht den von Russland besetzten Teil. Der ist es freilich nicht.

Digitalgesetz

Es mag nötig sein. Ich frage mich aber noch immer: Wer entscheidet, ob etwas eine „schädliche Desinformation“ ist? Wer entscheidet, was schon der Hassrede zugehört, was nicht? Sind es immer Gerichte? https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-gesetz-hass-hetze-101.html Schauen wir einmal in die kürzeste Vergangenheit mit Blick auf Corona: Was wäre alles aussortiert worden? Schauen wir mit Blick auf den Putinkrieg: Wo finden wir Hass – allein schon, wenn es heißt, man müsse Tschaikowsky aus dem Konzertrepertoire nehmen? https://www.sueddeutsche.de/kultur/kirill-petrenko-berliner-philharmoniker-pique-dame-osterfestspiele-baden-baden-1.5564251

Die Gerichte müssen unbedingt eingebunden werden, nicht irgendwelche von Regierungen bestallte Privatgruppen. Hoffentlich wahren die Verantwortlichen für das Gesetz den Rechtsstaat.

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

EU-Vertrag-Lissabon: Artikel 2 + Finnland und Nato + Gewisse Verwunderung: CDU + Journalistische Wahlbeeinflussung + Kriegsbefürworter + Manipulationen mit Zahlen + Politik und Polizeigewalt + Letzte Generation + Corona-Durchbrüche + Erdgas aus Deutschland

EU-Vertrag-Lissabon: Artikel 2

Ich bin auf den Artikel 2 des EU-Vertrages von Lissabon gestoßen https://dejure.org/gesetze/EU/2.html:

Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet.

Sieht das jedes Land gleich, was „Menschenwürde“ ist? „Freiheit“, „Demokratie“, „Gleichheit“…? Das gilt für alle Begriffe. Schöne Worte – sie hängen wie bunte Lampions in der Luft, vom Wind hin und her geweht. Wo soll die Gerechtigkeit gelten? Mussten wir uns nicht davon verabschieden zu glauben, dass es Gerichten um Gerechtigkeit geht? Was bedeutet „Solidarität“ – mit wem solidarisch sein? Was bedeutet „Nichtdiskriminierung“? Was passiert mit Menschen, die anderer Meinung sind in den Ländern – läuft da alles ohne Diskriminierung ab? Warum wird nur die Gleichheit von Frauen und Männern angesprochen? Es könnte ja auch an Gleichheit von Ungeborenen und Geborenen gedacht werden. Weil es zurzeit der Formulierung des Vertrages gerade ein modernes Thema war? Dabei wird das Thema Gleichheit auch schon zu Beginn genannt – unterscheidet sich die eine Gleichheit von der anderen? Sind Männer und Frauen biologisch gleich?
Das ist sehr interessant, dass sich die EU auf der Basis von Begriffen aufbaut, die in der Luft schweben. Es klingt schön. Es ist auch gut gemeint. Aber solange diese Begriffe nicht näher erläutert werden, können sich auch Staaten unterschiedlicher Meinungen darauf berufen. Immerhin: Die Staaten der EU zeigen eine Vorliebe für solche Begriffe und nicht für Begriffe, die aus dieser Perspektive negative Werte betonen. Das kann – ich spreche ja schon richtig politisch – nur begrüßt werden.

Gab es eigentlich keine Philosophen und Theologen in dem Gremium, das Artikel 2 formulierte?

Aus meiner christlichen Sicht – und die muss ja jetzt kommen – funktioniert das alles nicht. Die Begriffe sind ungedeckte Checks, wenn nicht Gott und unsere christliche Tradition (auch in ihren Irrtümern) die Grundlage bilden. Und Gott möchte man nicht anfügen, denn die EU will ja säkular sein. Aber kann Säkularismus Werte begründen? Ja, natürlich: Was die meisten für gut halten, das ist gut! Darüber müssen die Menschen guten Willens diskutieren…. Wer entscheidet, welche Menschen, Menschen guten Willens sind? Wie lange soll darüber diskutiert werden? Wer hat eigentlich über die eingangs genannten Werte aus Artikel 2 diskutiert? Wer hat sie festgelegt? Wie wurden sie definiert? Ist eine solche Aufzählung, ohne dass alle an der Diskussion teilnehmen können, nicht eine Diskriminierung? Die meisten hätten wohl auch den Wert „Ehrlichkeit“ gerne darin gefunden.

Finnland und Nato

Putin treibt Finnland und andere in die Nato. Eine Politik, die nicht diplomatisch ist, sondern militärisch um sich schlägt, hat nichts anderes verdient. Ein interessantes Interview: https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/ehemaliger-premier-finnland-wird-ein-hundertprozentiges-mitglied-der-nato-li.223174

Gewisse Verwunderung: CDU

Er blickt mit gewisser Verwunderung auf die CDU, die nun so tut, als habe sie die Beschlüsse nicht mitgetragen: https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/innenminister-pegel-verteidigt-umstrittene-klima-stiftung-1947888704.html Was an diesem Interview gut ist: Es ordnet vergangene Entscheidungen in die damalige Politik ein. Heutige scheinen schnell zu vergessen. Opportunisten eben.

Journalistische Wahlbeeinflussung

Wie Journalisten die NRW-Wahl beeinflussen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/auf-instagram-und-twitter-wdr-sender-1live-ergreift-partei-fuer-spd-spitzenkandi-79784592.bild.html

Kriegsbefürworter

Ich frage mich: Würden sich eigentlich alle, die für eine Verschärfung des Krieges sind, für die militärische Verteidigung Deutschlands einsetzen? Würden sie zur Waffe greifen und sich an der Front – die es so ja gar nicht mehr gibt – einsetzen lassen? Ich wäre dafür (wobei ich davon ausgehe, dass Krieg abwehrende Vernunft und nicht Kriegsgeschrei dominiert) – aber ich sehe in der Vergangenheit massive Kritik an dem deutschen Militär und an der Betonung Deutschlands, sodass ich entsprechend massive Zweifel daran habe, dass sich viele Deutsche auch zum „Kriegsdienst“ melden würden. Wenn ich mich irre, dann zeigt das, wie schnell in Gesellschaften Stimmungen schwanken können. Oder haben nur die Bundeswehrgegner die Medien und sonstige öffentliche Meinung beherrscht – und die Mehrheit mit anderer Meinung blieb still oder wurde still gehalten?

Manipulationen mit Zahlen

Wie wir mit Zahlen manipuliert werden, erfahren wir hier: https://www.achgut.com/artikel/die_klimawandeltoten_des_statistischen_bundesamts

Politik und Polizeigewalt

Politik ist verantwortlich für das Vorgehen der Polizei. Diese ist nur Handlangerin der Politik. Das sieht man auch hieran: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/nils-melzer-polizeigewalt-coronademos/ Die Politik säte Zwiespalt und bekämpfte ca. 30% der Bürger, die anderer Meinung waren gemeinsam mit den Medien. Die Polizei wurde eingesetzt, um die von einer großen Zahl der Bürger nicht akzeptierte Politik zu verteidigen. Die Politik muss sorgsamer mit der Polizei umgehen, darf sie nicht zur Durchsetzung ihrer eigenen Ansichten einsetzen. Ich weiß – ein diffiziles Feld, denn Mehrheiten in der Politik sind dazu berechtigt. Hoffentlich wird im Nachhinein stärker untersucht, was in den vergangenen Jahr alles falsch gelaufen ist.

Letzte Generation

Bislang lebten wir in Ruhe und vergnügt. Kaum einer dachte, dass es einmal Gruppen geben werde, die beabsichtigen, die Energieversorgung lahmzulegen. Man dachte zwar an Islamisten, die Bomben an Strommaste legen könnten, an irgendwelche andere selbstherrliche Ideologen, die meinen, hier und da stören zu können, so die Anschläge auf die Bahn. Dann wurde mal darüber nachgedacht, was der Staat tun könne, um solche Anschläge auf die Infrastruktur zu verhindern. Ich weiß nicht, ob das auch wirklich intensiver gemacht wurde und ob aus dem Denken schon Taten folgten – oder ob wir auf diesem Sektor empfindlich angegriffen werden können.* Wie dem auch sei: heimlich still und leise nährte die Umweltbewegung an ihrem Busen die Natter, die sich die letzte Generation nennt. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/letzte-generation-bewegung-droht-mit-aktionen-gegen-energieversorgung/ und: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-klimaaktivisten-reissen-gehweg-vor-dem-wirtschaftsministerium-auf-a-a7dd6bb0-aecd-459f-8f9c-759009da71fb

Als ein Mensch der Kirche hat man so manche apokalyptische Bewegungen der letzten Jahrhunderte im Blick. Spannend ist zu sehen, wie es solche auch im säkularen Bereich gibt. Und was kann passieren? Dass sie immer mehr Ängste verbreiten, verängstigte Menschen in ihren Bann ziehen, und diese wie die Kinder auf dem unsäglichen Kinderkreuzzug in den Tod führen.

* Ich halte auch die Trassenprojekte für Strom vom Norden in den Süden für sicherheitspolitisch wenig durchdacht. Kann aber auch mit mangelnden Informationen zusammenhängen. Wir kennen in unseren ruhigen Landen Sabotage kaum – wird aber Sabotage in all den Plänen berücksichtigt? Wir sehen ja: Die Zeiten ändern sich.

Corona-Durchbrüche

Das ist ja interessant. Da fragt sich der Mensch wie auch die Wissenschaft, wie es kommt, dass die wunderbaren Impfungen doch eine Menge an Durchbrüchen zur Folge haben. Nun ist US-Forschern eine wunderbare Erkenntnis gekommen – natürlich durch Forschung: psychisch Kranke sind besonders gefährdet. Die vielen Begründungen finde ich kurios – aber besonders die Formulierung hat es mich angetan: Menschen mit Anpassungsstörungen. Jetzt weiß ich, warum ich trotz 3x-Impfung Corona bekommen habe https://www.focus.de/gesundheit/news/corona-immer-mehr-durchbruchsinfektionen-forscher-finden-neuen-risikofaktor_id_86321743.html

Apropos „Anpassungsstörungen“ – ich muss vielleicht sagen, dass ich weiß, was damit gemeint ist. Ich bin ironisch – oder nicht?: Wenn ein Mensch bei seiner Arbeit unter Stress gesetzt wird, damit die Vorgaben erfüllt werden, er dann aber psychisch aussteigt, so hat er eine „Anpassungsstörung“. Er kann sich den stressigen Vorgaben nicht anpassen. Statt dass die Arbeitsbedingungen negativ bezeichnet werden, wird die Last auf die Psyche des Menschen gelegt – auch verbal: Du bist Schuld!

Erdgas aus Deutschland

So sieht es also wieder einmal in den Köpfen der Entscheider in unseren Landen aus – wie in vielen Fragestellungen. Gas könnte gefördert werden – aber lieber doch nicht – kaufen wir es aus anderen Ländern – das päppelt unsere Klimabilanz, unser gutes Gewissen und wer weiß was auf; Fachleute sind längst abgewandert: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/erdgasfoerderung-deutschland-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Johannes-Passion + Türkei-Angriffe + Ausschreitungen in Schweden + Talibans Opium + Gas-Importe + Wohnungsbau-Pläne + Sexueller Missbrauch

Johannes-Passion

Ein Beitrag über eine neue Aufnahme der Johannes-Passion von Bach: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buehne-und-konzert/bachs-passionen-mit-gardiner-und-pichon-neu-auf-cd-17951966.html

Türkei-Angriffe

Die Türkei greift wieder einmal kurdische Dörfer – ach so, nein: PKK-Stellungen – im Irak an. Bekommen wir auch einmal mitgeteilt, welche „Kollateralschäden“ es gab? Es wird wohl wieder eher ein Schweigen im Medien-Wald herrschen – ein Konfliktherd, an den man sich schon gewöhnt hat – es gibt keine Sanktionen, keinen Aufschrei, keine Versuche, das Problem zu lösen – oder? https://www.tagesschau.de/ausland/nordirak-pkk-tuerkei-101.html

Ausschreitungen in Schweden

Wie wird Schweden diese Gangs los? Es geht ja schon seit Jahren so. Und so lange das Land die Gangs nicht in den Griff bekommt, werden die Rechtsextremen immer mehr Zulauf haben. Es ist ja gut, wenn sich alle darüber empören – hilft nur nichts, wenn die beiden Grundlagen des Übels nicht beseitigt werden: falsche Einwanderungspolitik und rechtsnationale Weltanschauung https://www.tagesschau.de/ausland/schweden-ausschreitungen-109.html

Talibans Opium

Die Talibans wollen Opium bekämpfen. Dadurch wollen sie Punkten. Und es könnte sein, dass sie damit punkten können. Merkt der Westen nicht, wie sehr die Islamisten ihn an der Nase herumführen? Mit Opium machen sie den Westen lethargisch, damit er bei Frauenrechten nicht mehr so sehr hinschaut. https://www.tagesschau.de/ausland/asien/taliban-opium-101.html Was für ein Elend unter den Frauen Afghanistans ausgebrochen ist, habe ich neulich erst wieder gelesen: Man hatte die Hoffnung, dass aus den Mädchen gebildete Menschen werden, die einen Beruf bekommen und Geld verdienen können. Das ist zerschlagen worden durch die Taliban. Die Mädchen werden möglichst früh an irgendwelche Männer verheiratet, damit sie a) nicht unter den Kämpfern der Taliban verteilt werden und b) der Familie nicht auf der Tasche liegen. Der Westen hatte Hilfen an Bedingungen geknüpft. Ich befürchte, er hält sich nicht daran.

Gas-Importe

Dass das Gas aus Russland nicht einfach so eingestellt werden kann, wie manche leichthinnig und leichtsinnig denken wird hier deutlich: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/arbeitgeber-gewerkschaften-gasimportstopp-101.html Es geht nicht nur um Frieren. Aber das habe ich ja schon vielfach dargestellt.

Wohnungsbau-Pläne

Das Ziel der Ampel, Wohnungen klimaneutral und preiswert bauen zu lassen, lässt sich wohl kaum mehr einhalten – wie eigentlich schon länger befürchtet: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/wohnungsbau-bundesregierung-101.html Interessant fand ich den eingeschobenen Satz, dass nicht jede Dämmmaßnahme ihre Kosten wert sei. Wissen das die Bauherr:innen? Das mit der Entsorgung der ins Alter gekommenen Dämmmaterialien – ist das eigentlich inzwischen geklärt? Oder denken sich die Verantwortlichen wieder einmal: Nach uns die Sintflut!

Nachtrag 20.4.2022: Jetzt erst entdeckt: https://www.spiegel.de/wirtschaft/waermedaemmung-am-haus-warm-teuer-und-manchmal-auch-gefaehrlich-a-f6417d21-5fe4-45bc-b60f-5ae4b0c02bd0

Linke: Sexueller Missbrauch

Die hessische Linke soll das Problem sexuellen Missbrauchs haben. Es sieht wohl so aus, dass das stimmt – aber die Frage stellt sich: Wie konnte das passieren? Steht das noch im Zusammenhang der sexuellen „Freiheit“ der 60er/70er Jahre?: https://www.welt.de/politik/deutschland/article238224903/Missbrauchsvorwuerfe-in-der-Linkspartei-Weitere-mutmasslich-Betroffene.html

 Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Passionskrippen + Christliche Untergrundstadt + Blinde Zerstörungswut / Ukraines Anklagen + Windanlagen und Wetterdienst + Habecks Heiztipps / Putin Ärger-Einheiten + Özdemirs Waffenforderung + Menschenverächter + EU greift in Frankreich-Wahl ein + Extremisten in Schweden + Energie von guten Menschen + GNTM / Transgeschlechtlichkeit

Passionskrippen

Interessant – davon hatte ich bislang nichts gehört: von „Krippen“, die die Passionszeit begleiten: https://www.katholisch.de/artikel/33716-passionskrippen-eine-fast-vergessene-tradition-mit-tiefgang

Christliche Untergrundstadt

In Kappadokien, der heutigen Türkei, haben Christen eine große Untergrundstadt gebaut – bzw. eine ältere, vorhandene umgestaltet: https://www.travelbook.de/attraktionen/derinkuyu-tuerkei Die christliche Gemeinde in Kappadokien wird neben anderen im 1. Petrusbrief als Adressatin genannt. Es lohnt sich, den Brief zu lesen, der auch den Menschen in Kappadokien geschickt wurde. Er hat noch immer eine Menge zu sagen.

Blinde Zerstörungswut / Ukraines Anklagen

Wenn die Nachrichten, die wir so lesen und hören, stimmen, dann lassen sie eine blinde Zerstörungswut erkennen – staatlichen Amoklauf: https://www.focus.de/politik/ausland/der-kriegsverlauf-in-der-ukraine-im-ticker-russisches-kriegsschiff-nach-explosion-evakuiert_id_52139887.html

*

Ukraines Anklagen

Das ist schon heftig, was hier von Seiten der Ukraine abläuft: https://www.n-tv.de/politik/Melnyk-kontert-Gabriel-in-wuetenden-Tweets-article23273365.html Das abzulehnen hat nichts mit nationalen Empfindsamkeiten zu tun – Melnyk hinterlässt den Eindruck, einfach verbale Randale zu machen, um damit irgendwelche Emotionen schüren zu können. Wahrscheinlich hat er Angst, von seinem Chef entlassen zu werden. Wie dem auch sei: Friedensversuche der Vergangenheit aus der Gegenwart so massiv zu bekämpfen, ist irrational und lässt die Frage aufkommen: Was haben eigentlich die Politiker der Ukraine in der Zeit gemacht? Laden sie nun all ihren Frust über sich selbst auf andere ab? Man darf sich von solchen Verbal-Aggressionen nicht darin stören lassen, der Ukraine zu helfen, wo es geht – trotz deren Politiker. Wie schon mal geschrieben: Man kann verstehen, dass sie so aggressiv werden, weil sie um die Selbständigkeit ihres Landes bangen. Aber nicht Steinmeier hat die Ukraine überfallen.

Windanlagen und Wetterdienst

Auch der DWD ist nicht besonders begeistert über Windanlagen, wenn sie in seinem Umwelt rotieren: https://taz.de/Gutachten-koennte-Energiewende-bremsen/!5844940/

Habecks Heiztipps / Putins Ärgereinheiten

Diese Heiztipps – um Putin zu ärgern – erinnern mich an Tipps für dumme kleine Kinder: Ärgert mal schön Putin, wenn ihr friert. Andere erinnern sie an etwas anderes: https://www.tagesspiegel.de/politik/hier-kuemmert-sich-die-regierung-noch-selbst-habecks-heiztipps-erinnern-an-die-hartz-iv-speiseplaene/28256992.html

Alte Zeiten kommen in Erinnerung. Altmaier – ein Vorgrüner – sprach von 18 Grad https://www.welt.de/politik/deutschland/article112212036/Bei-mir-zu-Hause-ist-es-nicht-waermer-als-18-Grad.html und hatte einmal viel vor: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/heizen-mit-hueftspeck-altmaier-weiss-wie-man-richtig-spart/7093310.html

*

Putin Ärgereinheiten

Gesetzt den Fall, einer duscht 10 Minuten – das sind 10 Minuten Putin-Freude-Einheiten.

Er reduziert sein Duschen um 5 Minuten. Das sind dann 5 Minuten Putin-Freude-Einheiten und 5 Minuten Putin-Ärger-Einheiten.

Wenn man dann gar nicht mehr duscht, dann hat man 10 Minuten Putin-Ärger-Einheiten erlangt; das sind gleichzeitig 1 Habeck-Vollkommenheit.

Nur wusste damals Altmaier noch nicht, dass er Putin damit ärgern könne.

Özdemirs Waffenlieferung

Özdemir möchte in unserem Land die Lebensmittelproduktion herunterfahren – wegen Öko und Bio – fordert aber mehr Waffen für die Ukraine, weil die Russen Lebensmittelproduktion beeinträchtigen. Hier haben wir es wieder: die anderen – wir doch nicht. Wir wollen Bio – die anderen bekommen Waffen: https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-handel-und-finanzen-oezdemir-fordert-mehr-waffen-fuer-ukraine-wegen-moeglicher-hungerkrise/28258608.html

Menschenverächter

Was für eine Welt, die Welt des Todes, deren Vertreter auch Kim Jong Un ist. Unermüdlich testet er Waffen, die Tod bringen sollen. Sein Regime bringt Tod über die Menschen seines Landes, die Sehnsucht besteht wohl darin, ihn auch über andere Länder zu bringen: https://www.tagesschau.de/ausland/nordkorea-raketentest-atomwaffen-101.html

EU greift in Frankreich-Wahl ein

War das Thema nicht schon abgehakt? Wohl nicht. Nun wartete man bis kurz vor die Wahl. Aber ob das nicht den Trotz der Franzosen stärkt? Sind ja nicht alle begeistert über EU und ihre Eingriffe in französische Angelegenheiten: https://www.tagesschau.de/ausland/marin-le-pen-veruntreuung-frankreich-101.html

Grabeskirche

Die Grabeskirche in Jerusalem ist der Ort, an dem Jesus gelebt haben soll https://www.tagesschau.de/ausland/grabeskirche-jerusalem-103.html Eine Aussage, die sich zu widersprechen scheint. Aber aus christlicher Sicht ist sie Wahrheit.

Extremisten in Schweden

Rechtsextreme machen eigene Leute mobil – und die Gegner gleich mit. Die Gegner bekämpfen interessanterweise die Polizei. Das zeigt, dass die Gegendemonstrationen mehr sind als Reaktionen auf die Rechtsextremisten – es geht gegen die Vertreter des Staates. Die Rechtsextremisten wollen den Koran verbrennen – den arabischen oder eine schwedische Übersetzung? Wie dem auch sei: das ist unterste Primitivität. Die gesamte Einstellung scheint auf eine solche hinzuweisen: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/schweden-ausschreitungen-rechtsradikale-101.html

Energie nur von guten Menschen

Ich bin dafür, dass wir unsere Energie nur von guten Menschen einkaufen. Nicht von irgendwelchen Diktatoren und Menschen verachtenden Potentaten und was sonst noch so herumläuft. Wie kommt man dann an solche Energie? Wir sollten in ein Land einmarschieren und die Bösen bekämpfen, das Land annektieren. Wir dürften das. Wir sind ja die Guten. (Vorsicht! Sarkasmus! Versteht nicht jede:r. Ich weiß.)

GNTM / Transgeschlechtlichkeit

Kritik erwünscht – trägt zum Erfolg bei. Dennoch sei sie ernst genommen: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/heidi-klum-missbrauch-von-schutzbefohlenen-model-agenturchef-attackiert-gntm_id_83697384.html

2016 schaute ich einmal eine Sendung und war entsetzt https://blog.wolfgangfenske.de/2016/03/19/kriminell-germanys-next-topmodel-gntm-vergewaltigung-der-psyche-madonnas-griff/ – hat sich noch immer nichts geändert?

*

Transgeschlechtlichkeit

Ein interessantes Interview mit einem Transmann, der Geschlechterforscher ist, auf welt+ mit Blick auf Übertreibungen: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus238100617/Transgeschlechtlichkeit-Schnell-wird-jede-Diskussion-als-transfeindlich-gebrandmarkt.html

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Regierung und Rat + Muslimische Helden + Steinmeier und Selenskyj + Lob des Priesters + Koptischer Priester wurde ermordet / Morde in Nigeria / Kommunistisches Eritrea + Christen im Irak + Kirchenaustritte

Regierung und Rat

Das ist die große Frage, die sich schon länger stellt: „Will die Politik unabhängigen Rat?“ https://www.tagesschau.de/wirtschaft/sachverstaendigenrat-wieland-101.html Die Frage stellt sich, weil sie immer stärker in ihrer Blase lebt, sich mit entsprechenden Leuten umgibt. In der Frage der Militarisierung aufgrund des Putin-Überfalls wird sie von den Verbündeten gezwungen umzudenken. Aber innenpolitisch?

Muslimische Helden

Laut dieses Artikels suchen Araber ständig nach einem Helden, der die Welt vor dem Westen rettet. Dieses Mal ist es Putin: https://www.cicero.de/aussenpolitik/unterstutzung-fur-putin-in-der-arabischen-welt-auf-der-suche-nach-neuen-helden

Dazu passt die Info, dass die OPEC russisches Öl nicht ersetzen wird und auch kann: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/opec-oel-105.html

Steinmeier und Selenskyj

Dass Selenskyj Steinmeier nicht treffen mag, das ist ein Mosaiksteinchen mehr zu dem unguten Bild, das die ukrainische Führung zu malen beginnt: https://www.focus.de/politik/ausland/bericht-bericht-steinmeier-plant-kiew-besuch-doch-selenskyj-will-ihn-nicht-treffen_id_82764006.html Jetzt hat Steinmeier schon öffentlich Buße getan – und es wird nicht anerkannt. Sie wollen lieber Scholz. Scholz kann noch von der ukrainischen Regierung bearbeitet werden, damit er, wie Baerbock und ihr Umfeld, umfällt und schwere Waffen liefert. Ich hoffe, Scholz bleibt seinem nachdenklichen und abwägenden Wesen treu, kippt nicht so schnell. Er hat seinen Eid zum Wohl unseres Landes geschworen – nicht zum Wohl der Ukraine. Beides ist eng verzahnt – aber beides muss unterschieden werden.

Abgesehen davon finde ich den politischen Kiew-Tourismus inzwischen sonderbar. Es war zu Beginn richtig und gut, zeigte Solidarität in gefährlichem Umfeld. Aber jetzt? Ist das mehr als Selbstdarstellung?

Lob des Priesters

Auch das ist mal notwendig: https://www.kath.net/news/78045

Koptischer Priester wurde ermordet / Morde in Nigeria / Kommunistisches Eritrea

In Ägypten wurde ein koptischer Priester angegriffen und ermordet: https://www.persecution.org/2022/04/08/coptic-priest-fatally-stabbed-egyptian-street/

Schon wieder wurden viele Christen in Nigeria ermordet: https://www.persecution.org/2022/04/12/fulani-militants-kill-14-christians-nigeria

Eritrea macht seinem Kommunismus alle Ehre: Es verfolgt Christen, die zu Freikirchen gehören. Und das seit Jahrzehnten. Es hat sich nichts geändert: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/eritrea-christen-aus-freikirchen-gelten-als-staatsfeinde Was ist eigentlich aus dem barbarischen und sonderbaren Vorgehen der Armee in Äthiopien geworden? Wird das untersucht? Kehrt man es unter den Teppich, weil es nicht ins erwünschte Bild passt?

Es ist sonderbar still geworden um Äthiopien und den dort geschehenen Verbrechen.

Christen im Irak

Trotz der großen Schwierigkeiten – oder wegen der großen Schwierigkeiten? – feiern Christen im Irak: https://de.catholicnewsagency.com/story/nach-jahren-der-verfolgung-feiern-mehr-als-25000-irakische-christen-die-karwoche-10557

Kirchenaustritte / Missionierung digital

Zum Thema; manipulierende Medien: https://www.pro-medienmagazin.de/sinkt-die-zahl-der-kirchenmitglieder-zu-ostern-unter-50-prozent/

*

Missionierung digital – diese Form tritt seit ein paar Jahren immer stärker in den Vordergrund: https://www.pro-medienmagazin.de/digitale-raeume-fuer-das-evangelium-nutzen/ Allerdings wird digitale Verkündigung auf Dauer die Mensch-zu-Mensch-Verkündigung kaum ersetzen. Beides muss Hand in Hand gehen. Ich denke: Glaubende und Menschen auf dem Weg des Glaubens können durch digitale Formen gestärkt werden. Kommen Menschen auch darüber zum Glauben?

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/