Sprach-Denk-Zwinger*innen + Christenverfolgung + Un-Solidar*innen + Bidens Anordnungen + Zivilist – nach Sondergenehmigung + Schwedens Schneewittchen + Tierfreies Fleisch = Pfleisch

Sprach-Denk-Zwinger*innen

Da sind wieder einmal diejenigen unterwegs, die Sprache bezwingen wollen – und damitz das Denken lenken: https://www.welt.de/politik/deutschland/article224766307/Deutschland-soll-sich-vom-Migrationshintergrund-verabschieden.html

Ich empfinde das, was diese Leute sich an ihren Schreibtischen so ausdenken, als übel. Im ersten Augenblick empfindet man das amüsant, aber dann denkt man dran, dass man das irgendwann mitmachen muss, um keine gesellschaftspolitischen und sozialen Fesseln angelegt zu bekommen. Man versteht so gut, wie Diktaturen sprachlich agitierten. Nicht nur unsere heutigen Sprachzwinger meinen, sie täten was Gutes. Das denken alle Ideologen.

Christenverfolgung

Ein ausführlicher und guter Artikel zum Thema Christenverfolgung: https://www.welt.de/politik/ausland/article224723223/Christenverfolgung-Warum-schweigt-Deutschland.html

Un-Solidar*innen

Ein unsolidarisches Verhalten in der Gesellschaft – aufgedeckt durch Covid, verstärkt durch Covid – bis dahin, dass Corona dazu dienen soll, die Gesellschaft links umzukrempeln: https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-das-covid-kommando-corona-bringt-ans-licht-wie-autoritaer-deutschlands-linke-ist_id_12900536.html

Linke sind vielfach autoritär, wenn es nicht nach ihrer Meinung zugeht, muss man die Gesellschaft trietzen. Wäre nichts Neues. Machen alle Ideolog*Innen. Nicht, dass man mir wieder vorwirft einseitig zu sein, wobei es in diesem Artikel eben um die eher links Einzuordnenden geht.

Bidens Anordnungen

Schön, dass Biden alles wieder umkrempelt. Manche sollten sich allerdings nicht zu früh freuen. Ein Beispiel: Stimmt es, dass er Transgenders auch erlaubt, im Frauensport ihr Können zu zeigen? Das hieße, dass wir Frauen kaum mehr auf dem Siegerpodest sehen dürften. Oder sind das nur Fake News: https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-01/praesident-joe-biden-usa-unterschreibt-erlass-anordnung-klimapakt

Ich schreibe nur Negatives, dabei macht er so viel, dass man loben kann. Eigentlich alles, wenn man so unseren lieben Medien folgt. Ich bin noch in dem Trump-Modus unserer lieben Medien: ich kritisiere nur und dann auch alles, was der Präsident der Vereinigten Staaten macht. So schnell wie die, kann ich nicht umswitchen.

Zivilist nach Sondergenehmigung

Verteidigungsminister dürfen in den USA nur diejenigen werden, die Zivilisten sind oder lange genug nicht in militärischen Diensten standen. Nun machte man aber eine Ausnahme. So wird man Ausnahmezivilist und darf Verteidigungsminister werden. Es geht alles – wenn nur die Mächtigen es wollen: https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-01/us-kabinett-joe-biden-lloyd-austin-verteidigungsminister

Schwedens Schneewittchen

Menschen sind doch faszinierend. Auf was für Ideen sie kommen, um ihr Ziel zu erreichen – verständlich, sehr verständlich. Auch verständlich? Andere nehmen ihnen das auch noch ab: https://www.achgut.com/artikel/eine_seltsame_krankheit_namens_resignationssyndrom

Tierfreies Fleisch – Pfleisch

Diese Überschrift gefällt mir https://www.wiwo.de/erfolg/gruender/food-tech-tierfreies-fleisch-aus-dem-3d-drucker-kommt-nach-deutschland/26835632.html :

Tierfreies Fleisch aus dem 3D-Drucker kommt nach Deutschland

Was ist eigentlich Fleisch? Fleisch ist heutzutage ein Pflanzen- und Chemiemix. Und dann noch im 3D-Drucker produziert – ich glaube, damit ist das Welternährungsproblem gelöst.

Was mich immer wundert – warum muss es aussehen wie Fleisch, riechen wie Fleisch, benamt sein wie Fleisch. Warum sagt man nicht einfach zu einer pflanzlich kreierten Nahrung: Pflanzenbrei oder irgendwie moderner: Pfleisch (klingt so ähnlich wie Fleisch). Will man sich betrügen? Die Augen, sein Gefühl? Ich esse zwar kein Fleisch – aber ich tue so. Oder will man sich damit loben? Eigentlich hätte ich jetzt ein Bratwürstchen gegessen, aber ich rette jetzt gerade ein Tier. Der Mensch – ein sonderbares Wesen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Kalender der Märtyrer + Nigeria: Priester ermordet + 27. Duldung + Schlepperbande aufgeflogen + Bonsaibäume eines Wahnsinnigen + Maas-Maske + Afrikas Unabhängigkeit

Kalender der Märtyrer

Ein kleines, beindruckendes Heft: Kalender der Märtyrer, herausgegeben von Kirche in Not: https://www.kirche-in-not.de/shop/kalender-der-maertyrer-und-zeugen-der-liebe-2/

Nigeria: Priester ermordet

In Nigeria wurde ein entführter Priester ermordet: https://www.kath.net/news/74096

27. Duldung

Wenn man so oft geduldet wird, dann kann man vor Gericht sicher auch erwirken, nie mehr abgeschoben zu werden: https://www.tagesspiegel.de/berlin/ahmad-patron-miri-berliner-clan-groesse-erhaelt-die-27-duldung/26782284.html

Zum Thema Abschiebungen – Ausreisepflichtige bleiben: https://www.focus.de/politik/neue-zahlen-aus-bamf-und-innenministerium-zahl-der-ausreisepflichtigen-auf-rekordhoch-dafuer-immer-weniger-abschiebungen_id_12886448.html

Schlepperbande aufgeflogen

Eine gute Nachricht: Eine Schlepperbande ist aufgeflogen: https://www.tagesschau.de/inland/schlag-gegen-schleuserbande-101.html

Majestätsbeleidigung

Ich dachte immer – gestehe meinen immensen Irrtum – Thailand sei auf dem Weg zur Demokratie. Neulich hieß es, im Süden werde die Scharia wohl eingeführt werden, hier heißt es, dass eine Frau wegen Majestätsbeleidigung zu über 43 Jahren verurteilt wurde: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/thailand-majestaetsbeleidigung-103.html

Wirklich ein gruseliges Urteil – hoffentlich hebt der König diesen richterlichen Grusel auf. Obgleich, in dem Artikel heißt es, dass auch er nicht so sehr für solche Urteile ist. Kann er gar nichts gegen seinen Widersacher, den Ministerpräsidenten tun?

Bonsaibäume eines Wahnsinnigen

Eine interessante Entdeckung: König Herodes soll Bonsaibäume geliebt haben. Das ist interessant wie die Einschätzung des Königs Herodes durch die Wissenschaftlerin, was gar nicht zu den Bestrebungen heute passt, Herodes zu einem ehrenvollen Herrscher zu erklären https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/2021/01/18/garten-im-bonsai-stil-von-koenig-herodes-entdeckt/ :

„Herodes war ein Größenwahnsinniger. Er wollte die Natur genauso kontrollieren wie seine Untertanen.“

Maas-Maske

Was sagt man dazu: Ein Maas-Maskenspiel in der Türkei: Mal mit mal ohne – je nach Zielgruppe: https://www.sueddeutsche.de/medien/abspann-heiko-maas-aussenminister-tuerkei-maske-deutsche-welle-1.5179597

Hoffentlich ist die Politik der Annäherung von Maas an die Türkei nicht entsprechend zu beurteilen: Für die Deutschen so – für die Türken so.

Neuanfang? Für die Erdogans-Türkei und ihre aggressive Politik und für die EU und ihre an die Erdogans-Türkei Anpassungspolitik.

Afrikas Unabhängigkeit

Es ist ja schön, wenn es in Afrika Strömungen gibt, die (hoffentlich nicht rassistisch denkend) Hilfe aus Europa und den USA ablehnen, weil sie meinen, sie könnten es auch alles selbst. Die Frage ist: Haben die Verantwortlichen solcher Strömungen auch die gefragt, denen geholfen wird? Oder ist das wieder nur eine elitäre ideologische Sicht, von der die Notleidenden nichts haben? https://www.spiegel.de/politik/ausland/white-saviors-in-afrika-wir-brauchen-keine-weissen-retter-a-853c6e9f-2239-404c-9b90-92ddeb0503d4 Es gibt sicher Europäer und Nordamerikaner, die arrogant und besserwisserisch auftreten. Aber das würden sie auch in ihrem eigenen Land tun. Und die normalen Jugendlichen und Erwachsenen, die wirklich helfen wollen, unter denen dürfte die Arroganz nicht unbedingt verbreitet sein. Sie wollen einfach nur Menschen helfen.

Wichtig ist es, und das ist ja auch das christliche Miteinander-Ziel, dass Menschen in Afrika selbst alles in die Hand nehmen. Soweit ich sehe funktioniert das auch weitgehend. Die Ausbildung, die Mission steht in afrikanischer Hand, die Menschen vor Ort müssen vielfach nur finanziell unterstützt werden. Das hat aber nichts mit Kolonialismus zu tun, sondern mit: Hilfe zur Selbsthilfe und, was wirklich nichts Neues ist: Inkulturation. Afrikanische Christen können Menschen ihres Stammes, Volkes am besten den Glauben vermitteln. Es hat damit zu tun, was der Apostel Paulus sagt: Glaubende sind ein Leib. Und da hilft man sich dann auch gegenseitig.

Man müsste also diejenigen Fragen, die Not leiden und diejenigen, die Notleidenden helfen: Benötigen wir europäische Hilfe und Helfer? Möglichst nicht Ideologen fragen. Die entzünden nur ideologische Strohfeuer – mehr nicht. Wenn sie ihr sonderbares Werk getan haben, gehen sie wieder – hinterlassen Asche.

Übrigens: Christen aus Europa benötigen Christen aus Afrika. Ein vermehrter Austausch wäre sehr gut und hilfreich. Vielfach gibt es ja schon Gemeinden afrikanischer Christen in Deutschland. Geht man aufeinander zu?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Verbrechen gegen Armenier + Südthailand setzt Scharia durch + Uganda: Imam getötet + Pakistan: zwei Christinnen ermordet

Angriff auf Armenier

In Kalifornien – nicht nur im Kontext des Aserbeidschankrieges – finden Verbrechen gegen Armenier statt: https://www.persecution.org/2021/01/07/anti-armenian-hate-crimes-rise-california/ Wenn sogar dort – wo noch überall?

Südthailand setzt Scharia durch

In Südthailand wird die Scharia als Gesetz durchgesetzt, wahrscheinlich gibt man dort den ständigen Angriffen von Islamisten nach: https://www.persecution.org/2021/01/09/southern-thai-province-moves-implement-sharia-law/

Islamisten wissen, wie man die Gesellschaften zermürbt und dann übernimmt.

Uganda: Imam getötet

In Uganda wurde ein Imam, Yusuf Kintu, ermordet, der kurz zuvor Christ geworden war: https://www.persecution.org/2021/01/11/christian-convert-uganda-killed/

Christen sind an Covid Schuld

Christen sind an Covid schuld – so zumindest ein Gerücht in chinesischen Breiten: https://www.persecution.org/2021/01/10/rumors-hebei-blame-christians-latest-covid-19-spread/

Pakistan: Zwei Christinnen ermordet

In Pakistan wurden zwei Christinnen ermordet, weil sie sich geweigert hatten, zum Islam zu konvertieren – sexuelle Aggressionen spielten hierbei auch eine Rolle. Ihre Namen: Abida und Sajida. Wir müssen die Opfer mit Namen nennen. Diese Schwestern in Jesus Christus dürfen wie viele, viele andere nicht einfach namenlos verschwinden: http://www.fides.org/de/news/69377-ASIEN_PAKISTAN_Mord_an_zwei_jungen_Christinnen_Sie_wurden_hingerichtet_weil_sie_ihren_Glauben_nicht_verleugnen_wollten

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Lockstrom für E-Autos + Beinahe eine Strom Katastrophe / 2 Notstromaggregate + Impfzwang + Grüne verpflichten + Assistierter Suizid + Türkischer Rechtsextremismus in deutscher Politik

Lockstrom für E-Autos

Ob sich die E-Autos-Käufer dessen bewusst sind, dass der billige Strom für E-Autos nur Lockstrom sind? Neulich hatte ich es vermutet – hier kann man es lesen: https://www.heise.de/hintergrund/Energiekosten-fuer-Elektroautos-Wie-teuer-wird-der-Fahrstrom-noch-5004991.html

Interessant fand ich die Info, dass für Autos dann, wenn sie länger an bestimmten Stationen angeschlossen sind als nötig, Strafen gezahlt werden müssen. Das bedeutet, dass ein Aufladen über Nacht teurer werden kann.

Beinahe eine Stromkatastrophe

In Europa hat es vor wenigen Tagen fast eine Katastrophe gegeben: Zusammenbruch der Stromversorgung. So sagt es zumindest: https://www.krone.at/2314659

Was macht man gegen Stromausfall: „Jeder Kreis bekommt zwei Notstromaggregate, um Tankstellen zu ermöglichen, weiter Diesel ausgeben zu können, da die normalen Notstromaggregate mit Diesel laufen: https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Fuer-Krisenfall-Jeder-Kreis-bekommt-zwei-Notstromaggregate,notstrom108.html

Nicht, dass Ihr denkt, Euer Kreis. Das gilt für den hohen Norden.

Impfzwang

Ein Arzt will seine Mitarbeiterinnen zwingen, sich impfen zu lassen – wie auch Söder es vorschlägt. Ich denke, wenn der Arzt seine Mitarbeiterinnen dazu zwingen möchte, haben sie vielleicht eine Chance, bei einem anderen Arbeitgeber unterzukommen? https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/impfung-gegen-corona-keine-impfung-kein-gehalt-bayerischer-zahnarzt-droht-seinen-mitarbeitern_id_12852209.html

Das wäre der Beginn, dass Arbeitgeber seine Mitarbeiterinnen zu allem möglichen verpflichten könnten. Ich schreibe deswegen Mitarbeiterinnen, weil es wahrscheinlich bei Berufen, in denen Frauen dominieren, Männer meinen, eher durchsetzen zu können. Die Begründung ist klasse: Ich finde, dass es gut und richtig ist – also müssen auch die anderen…

Auch Söder, wie geschrieben, spielt mit der Idee: https://www.tagesschau.de/inland/soeder-impfpflicht-corona-103.html

Manchmal hat man bei manchen den Eindruck, manche suchen sich was, um sich als Vorprescher ins Spiel zu bringen. Die Masernimpfung in den Argumentenpool einzubringen ist gerade auch das, was noch fehlte. Denn das war ja immer das Argument von Impfgegnern: Einmal die Tür geöffnet – und dann werden alle reingezerrt. Und der Vorwurf wieder einmal – hat er eine Umfrage gemacht? – Pflegekräfte lassen sich nicht impfen wegen Fake News. Woher weiß er das? Manchmal denkt der Bürger auch selbständig mit und trifft Entscheidungen. Das scheint manchen Politikern nicht zu passen. Und darum nennt er: Sich impfen lassen ist Bürgerpflicht.

Zu diesen und anderen Kuriositäten: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/corona-versagen-dreht-die-politik-jetzt-durch

Ich dachte übrigens neulich, als ein Patientenvertreter laut Tagesschau allen Ernstes forderte, Pflegekräfte sollten jeden Tag einen Test machen lassen: Hat er selbst schon einmal einen machen lassen? Will der mit dem täglichen Testen Pflegekräfte zu Patienten machen, also seine Klientel vermehren? Ich würde vorschlagen: Er gibt sich freiwillig als Testperson und lässt sich täglich erst mal bis Ende Januar in der Nase herumfuhrwerken. Ob er danach diesen sonderbaren Vorschlag noch immer macht? Wahrscheinlich, denn dann ist das Hirn aus der Nase geflossen.

Ach ja: In Söders Ländle gelten jetzt in bestimmten öffentlichen Bereichen nur noch FFP2 Masken. Da dachte man doch immer, weil es propagiert wurde, dass die anderen auch helfen! Pustekuchen. Ich trage sie zwar sowieso – aber das nun zur Pflicht zu machen, weil die anderen nun nicht mehr als gut ansieht – das ist doch mal wieder sonderbar. Die Politik laviert und eiert. Nun ja, man ist – man kann es auch positiv sehen, irgendwie lernfähig, irgendwie. https://www.focus.de/politik/deutschland/corona-debatte-soeder-teilt-mit-bayern-fuehrt-ab-naechster-woche-ffp2-masken-pflicht-im-oepnv-und-in-geschaeften-ein_id_12860266.html

Grüne verpflichten

Gestern wurde in der Tagesschau Frau Göring-Eckardt wieder ganz den Vorurteilen gegenüber den Grünen gerecht – weil es wahrscheinlich kein Vorurteil ist. Dieses Mal nicht verbieten, verbieten, verbieten, sondern verpflichten, verpflichten, verpflichten. Wozu verpflichten? Arbeitgeber zu Home Office. Der Arbeitgebervertreter konnte angesichts solcher sonderbaren Haltung nur sagen: Schweißen kann man nicht über Home Office. Und fügte ernsthaft an: Das sollten die Firmen und die Arbeitnehmervertreter miteinander aushandeln, wo was möglich ist. Eine vernünftige Haltung. Aber ob sie sich angesichts der Verbieten-Verpflichtungsorgien durchhalten lässt?

Assistierter Suizid

Katholische Kirche ist dagegen, dass kirchliche Einrichtungen Menschen beim Suizid helfen. https://www.kath.net/news/73996 Ein paar Zeilen aus dem Schreiben:

Gleichwohl wissen wir, unter anderem aus der Suizidforschung, dass der Suizidwunsch in den meisten Fällen die Folge von Ängsten, Verzweiflung und Aussichtlosigkeit in Extremsituationen ist und eben nicht als besonderer Ausdruck der Selbstbestimmung verstanden werden kann…

Die seelsorgerische Begleitung von Menschen mit Suizidwünschen kann nicht neutral sein: Christliche Seelsorge geht unvoreingenommen auf die Person zu, aber sie richtet eine christliche Hoffnungsbotschaft aus und steht immer auf der Seite des Lebens. 

Türkischer Rechtsextremismus in deutscher Politik

Davor wird gewarnt: durch die Bundesregierung: https://www.welt.de/politik/deutschland/article223897620/Graue-Woelfe-So-wollen-tuerkische-Rechtsextremisten-deutsche-Parteien-beeinflussen.html

Haben womöglich Graue Wölfe erst mal Kreide gefressen und sind nicht so ohne Weiteres zu erkennen. Und das ist das Schlimme: Es ist schwer, Übeltäter von verantwortlich handelnden Bürgern zu unterscheiden.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Religiös begründete Vergewaltigung + China fällt über Demokraten her + Iran vergeht sich am Atom-Abkommen + Kopfschütteln über Christen

Pakistan: religiös begründete Vergewaltigung

In Pakistan werden Mädchen von Christen vergewaltigt, damit man sie zur Konversion zum Islam zwingen kann: https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2021-01/pakistan-12jaehrige-christin-mehrfach-vergewaltigt-komal-islam.html

China fällt über Demokraten her

China verhaftet in Hongkong erneut viele Demokraten – und die EU schließt mit China einen Vertrag: https://www.tagesschau.de/ausland/hongkong-aktivisten-festnahmen-101.html

Und spiegel online titelt: John Biden erbt Trumps China-Problem: https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/joe-biden-erbt-das-china-problem-von-donald-trump-a-dbf26250-76ae-4231-b056-24c590fc866f Sie haben wohl auch noch nicht verstanden, dass das nicht Trumps Problem ist, sondern unser aller.

Iran verstößt gegen Uranabkommen

Iran verstößt massiv gegen Uran-Abkommen – und die EU: macht weiter wie bisher: https://www.tagesschau.de/ausland/hongkong-aktivisten-festnahmen-101.html

Kopfschütteln über Christen

Da denkt man sich, man kennt schon allen Unfug, den Christen und solche, die sich als solche bezeichnen angerichtet haben und anrichten – und dann kommt immer noch ein Blödsinn oben drauf: https://www.kath.net/news/73942

Und der hat es wohl nicht als lächerlichen Scherz verstanden, sondern ernst gemeint: Amen – trennte er zu a-men und a-women.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

† Uka Joseph, † Sunday, † Wilson, † Joshua Maidugu und † Garba Yusuf + Vorwürfe gegen Christen + 49 Märtyrer von Cordoba + Nigeria: Weihbischof und Fahrer wieder frei + Niger zahlreiche Tote durch Terror

Uka Joseph, Sunday, Wilson, Joshua Maidugu und Garba Yusuf

Sie wurden in Nigeria von Islamisten hingerichtet, weil sie sich zum christlichen Glauben bekannt haben: https://www.idea.de/spektrum/nigeria-islamische-extremisten-richten-fuenf-christen-hin

Nigeria: weihbischof und Fahrer wieder frei

Der entführte weihbischof und sein Fahrer wurden wieder frei gelassen. Hintergründe über die Entführer werden in dem Artikel nicht genannt: https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2021-01/nigeria-entfuehrung-bischof-chikwe-wieder-frei-dank-papst-obinna.html

Indonesien: Christen ermordet

In Indonesien wurden erneut Christen ermordet: Luther Zanambani (23) und Apinus Zanambani (22) https://www.persecution.org/2020/12/29/slain-papuan-pastors-two-nephews-allegedly-killed-military/

Vorwürfe gegen Christen

Vorwürfe gegen Christen, die Minucius Felix (2./3.Jh) wohl gesammelt und seinem heidnischen Protagonisten (vielleicht überspitzt?) in den Mund gelegt hat. Damit legitimierte man die Christenverfolgung: https://www.gottwein.de/Lat/minuc/octav08.php (dort auch weitere Seiten)

49 Märtyrer von Cordoba

Man lese einmal aus der rhetorischen Perspektive den Wikipedia-Beitrag über die 49 Märtyrer von Cordoba: https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4rtyrer_von_C%C3%B3rdoba und: https://www.heiligenlexikon.de/BiographienE/Eulogius_von_Cordoba.html

Tja, wer das Verbot zu missionieren wiederholt missachtet, wird schließlich getötet. So normal ist das alles. Warum regen wir uns auf über all die Extremisten, die Christen überfallen? Würden sie still in ihrem Kämmerchen sitzen, würde ihnen nichts passieren.

Nun ja, wir müssen natürlich unterscheiden zwischen damals und heute. Aber: Müssen wir? Warum müssen wir? Andere Zeiten andere Sitten, andere Kulturen andere Sitten. Und so vergessen wir schlicht und ergreifend die Menschenrechte. Extremisten aller Couleur wird es freuen – einschließlich der chinesischen Regierung. Übrigens ist die nach den genannten Maßstäben auch vollkommen in Ordnung. Sie ermöglicht Christen das Leben – allerdings nur, wenn sie das tun, was die Regierung verlangt. So einfach gestrickt ist das Weltbild mancher Zeitgenossen. Das hieße: Amnesty International, Internationale Gesellschaft für Menschenrechte, usw. – ihr könnt Euren Laden dicht machen.

Niger

Viele Tote bei islamistischen Terrorangriffen: https://www.tagesschau.de/ausland/niger-anschlag-101.html

Festnahme in Pakistan

Ein islamistischer Massenmörder wurde in Pakistan festgenommen: https://www.tagesschau.de/ausland/mumbai-anschlaege-festnahme-101.html

Es gibt einige Indizien dafür, dass die jetzige pakistanische Regierung gegen Islamisten vorgeht.

 Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Silvesterscherz: Kotrollen + Impfstoffe + Biontech-Fosun + EU-Mauer + Kim Jong Uns Vertrauen + „Böse Milch“ + Hongkong: Spaltung der Kirche + Islamisten

Silvesterscherz: Kotrollen

Gelesen. Das kann ich mir denken, dass man da Überraschungen erlebt:

Trotz der durch Corona bedingten Ausgangssperre sind Personen nach 21 Uhr unterwegs. Deshalb führen die Ordnungshüter in Mühltal Kotrollen durch – und erleben einige Überraschungen.

Impfstoffe Beschaffung

Der viel gescholtene Trump! Die USA bestellte im Juli Impfstoffe – die EU im November: https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/corona-impfung-mich-hat-das-gewundert-biontech-chef-kritisiert-eu-strategie-bei-impfstoffbestellung_id_12826426.html

*

In diesem Zusammenhang finde ich auch interessant, wie sehr Menschen unter Realitätsverlust leiden. Alles muss sofort für alle da sein – als wäre der Mensch nicht Abhängig von Realitäten. Die Kritik an Spahn und andere Politiker halte ich in dieser Hinsicht für abstrus. Aber das müssten die Kritiker doch auch selbst einsehen, dass sie Forderungen aufstellen, die vollkommen aus der Luft gegriffen sind. Mich wundert immer, dass überhaupt schon so viel da ist. Dass die Politik Schwierigkeiten verschwiegen hat, auch das ist mir neu. Dass es lange dauert, bis alle geimpft sind, wurde schon immer gesagt. Die Schwierigkeiten, die nicht zur Sprache kommen, sind mögliche Nebenwirkungen, die es geben könnte. Aber dass die Impfprozedur lange dauert, ist nicht erst seit gestern bekannt.

*

Wir fragten uns: Können Geimpfte andere anstecken? Dazu ist dieser Beitrag ganz interessant: https://www.swr.de/wissen/ansteckend-trotz-corona-impfung-forschung-100.html Kurz: Die Maske wird auch geimpfte noch eine Weile begleiten.

Biontech-Fosun

Dass der chinesische Partner von Biontech Fosun ist, ist so neu nicht: https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/biontech-und-fosun-pharma-arbeiten-gemeinsam-der-entwicklung wird allerdings wirklich auffällig verschwiegen: https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/auch-fosun-half-beim-impfstoff-mit-das-china-syndrom_id_12815109.html

EU-Mauer

Wie erstaunt war ich: Als Trump seine Mauer bauen ließ, um Menschen abzuhalten, in die USA zu kommen, was schrie alles Monate lang unisono: Übel! Und dass Erdogan seine Mauer gebaut hat, um Menschen von der Türkei und den EU-Grenzen abzuhalten, erfuhr man spät, und dann wars auch schnell aus den Medien wieder verschwunden.

Es ist die kollektive Heuchelei, die mich in vielen Dingen ärgert.

Kim Jong Uns Vertrauen

Der Diktator von Nordkorea dankt seinem Volk für sein Vertrauen https://www.tagesschau.de/ausland/nordkorea-neujahrspost-101.html.

Was für eine Verspottung, was für eine Verhöhnung!

Der Gefängnisdirektor dankt den Gefangenen, für das Vertrauen und dass sie alle noch im Gefängnis geblieben – und überhaupt da – sind.

Böse Milch

Es geht um böse Hafermilch. Warum sie böse ist? Darüber wird hier heftig diskutiert: https://www.zeit.de/zeit-magazin/2020-09/hafermilch-oatly-skandal-boykott-kapitalismus-vegane-ernaehrung

Hongkong: Spaltung der Kirche

Es ist wie überall: Die Kirchen in Hongkong sind gespalten. Auf der einen Seite die Aktivisten – auf der anderen Seite diejenigen, die China gefallen und Ruhe haben wollen. Vielleicht gibt es auch noch – wie üblich – die Dritten, die taktieren. Ein Trost, der in dem Beitrag erwähnt wird: Repressionen der chinesischen Kommunisten usw. haben es nie geschafft, das Christentum auszurotten. https://www.persecution.org/2020/12/30/future-hong-kong-church/

Islamisten

BokoHaramIslamisten haben wieder Menschen entführt: https://www.persecution.org/2020/12/31/boko-haram-abduct-40-loggers-single-attack/

*

Ein Islamistenmob griff einen HinduTempel in Pakistan an: https://www.persecution.org/2021/01/01/christian-activist-condemns-destruction-hindu-temple-pakistan/

*

Pakistan: Ein Islamistenmob erniedrigt christliche Mädchen. Als diese von Christen verteidigt wurden, wurden sie mit Stöcken angegriffen. Ob die Regierung den überall auftretenden Mob in absehbarer Zeit bändigen kann? Bestrebungen gibt es : https://www.persecution.org/2020/12/31/christian-neighborhood-pakistan-attacked-christmas-day/

Datenschutzerklärung https://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/

Klöster + Mediale Berichterstattung + Christen in Chinas Gefängnissen + Abkommen mit China + Bedeutungslosigkeit der Kirchen + Christenbedrängnis + Belarus und Bosnien und Republik Moldau + Tötung = Geschichte geschrieben

Klöster

Klöster in Frankreich – gegründet 1980: https://de.catholicnewsagency.com/article/kloster-sind-stille-zum-himmel-zeigende-finger-1002

Ein Kloster in Tasmanien: https://de.catholicnewsagency.com/story/das-neue-jerusalem-am-anderen-ende-der-welt-ein-besuch-der-ersten-benediktiner-tasmaniens-4207

Das Buch: 24 Stunden im Leben der katholischen Kirche, ARTfides München 2005 hat mich vor einigen Jahren sehr beeindruckt und auch gedanklich geprägt. Es werden Klöster überall auf der Erde dargestellt. Von 4:00 Uhr morgens bis 3:00 in der Nacht. Gebet, Gesang, Bibellesen – Arbeit mit Menschen: Backen, Menschen helfen: Verteilen von Lebensmitteln, Betreuung von Sterbenden, Kranken- und Behindertenpflege, Betreuung von Gefangenen, Kinder auf das Leben vorbereiten, Beichten abnehmen, in landwirtschaftlichen Betrieben und Druckereien arbeiten, Menschen ermöglichen zur Ruhe zu kommen…

Klöster – medial

Medial sind freilich – wie in fast allen Bereichen Bad news are good news. Entsprechend kommen dann auch überwiegend Kritiker zu Wort, Menschen, die negative Erfahrungen gemacht haben. Und das bekommt man dann emotional besonders intensiv mitgeteilt. Die mediale Vorgehensweise wird auch hier deutlich: Wenn über etwas positiv berichtet werden muss – werden sofort Kritiker zur Seite gestellt. Wenn aber etwas kritisch berichtet werden muss, werden nicht sofort Menschen, die andere Erfahrungen gemacht haben, entgegengestellt. Aber das, was die Klöster an Positivem leisten, das weiß kaum einer. Es sei denn, er nimmt deren Hilfe dankbar an.

Christen in Chinas Gefängnissen

Viele christliche Bücher werden in China gedruckt. Doch das repressive autoritäre Kommunistensystem ist alles andere als den Christen wohl gesonnen. Sie benötigen die Devisen – und wir geben sie ihnen auch noch. Die Blindheit der Christen ist immens. Profitieren die Christen in China wenigstens von den gedruckten Werken, weil sie einen teil in chinesisch bekommen? Ich befürchte nicht. Zur Situation von Christen in China: https://forbinfull.org/2020/12/14/christmas-in-chinas-prison-cells-remembering-zhang-zhan-and-others-over-the-festive-period/

Abkommen mit China

Das ist Realpolitik: Mit China Wirtschaftsabkommen schließen – auch wenn dort Menschenrechte mit Füßen getreten werden, China überall, wo es hinkommt, zutritt, sodass kein Gras mehr wächst – man denken an die Staaten von Ostafrika usw., die sich China ausliefern. Realpolitik: Wohl wissend, dass man sich wie der Vatikan hat über den Tisch ziehen lassen. Man ist ja so gutmütig: https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-investitionsabkommen-china-eu-101.html

Hoffentlich vergisst man die erniedrigten Menschen nicht – trotz des Abkommens.

Parallel dazu die Nachricht, dass Aktivisten, die aus Hongkong fliehen wollten verurteilt wurden: https://www.spiegel.de/politik/ausland/china-zehn-hongkonger-aktivisten-wegen-fluchtversuchs-zu-haftstrafen-verurteilt

Bedeutungslosigkeit der Kirchen

Kirchen machen sich bedeutungslos, wenn sie ihren Kern vor lauter Anpassung verschweigt: https://www.kath.net/news/73889

Christenbedrängnis

Kirche in Not über die Situation von Christen in Afrika und Asien: https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2020-12/kirche-in-not-heine-geldern-christen-verfolgung-diskriminierung.html

Nationalismus in Asien: Hindutva – Indien soll wieder hinduistisch werden – und Sinisierung heißt es in China: China soll chinesisch werden. Arisierung nannte man das im Nationalsozialismus. Und die Welt schaut zu.

Lichtblicke gibt es im Sudan https://www.persecution.org/2020/12/24/sudan-police-arrest-nine-muslims-destruction-church-property/ und in Pakistan.

Belarus + Bosnien + Moldau/Moldawien

Wenige Kilometer von unserer Grenze hinweg werden Menschenrechte mit Füßen getreten. Man versucht, die Opposition zu zerbrechen mit allen Brutalitäten, die Tyrannen und ihren Helfershelfern zur Verfügung stehen. Es ist eine Schande, dass dieser Schandfleck in Europa noch im neuen Jahr sein Unwesen treiben kann.

Auch das, mitten in Europa: https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-zurueck-in-lipa-101.html – aber nicht nur sie, sondern die Republik Moldau – das Armenhaus.

Tötung = Geschichte geschrieben

Ein paar Frauen jubeln! Sie haben Geschichte geschrieben! Die Geschichte, die sie geschrieben haben: In Argentinien ist die Tötung Ungeborener nun erlaubt. Auf dem Rücken wehrloser haben schon manche Geschichte geschrieben. Die Geschichtsbücher sind voll davon: https://www.tagesschau.de/ausland/argentinien-abtreibungen-105.html

Ich vermute hinter dem Jubel etwas anderes. Im Kampf für die Abtreibung sehen die sonst im Leben benachteiligten Frauen ein Ventil. Jetzt wird endlich ihre Stimme gehört – wobei es für den Alltag gewiss wichtigere Themen mit Blick auf Frauenrechte gibt. Zum Beispiel sich durchsetzen gegenüber dem Mann und der Machokultur in Bezug auf Verhütung. Aber das ist für die jeweilige Frau wohl schwerer, als die Abtreibung – zumindest in der politischen Phantasie. So hat man viel zu weinen angesichts der Erniedrigungen – jubelt aber über so einen sonderbaren Sieg.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Pakistan: Christen fliehen + China: Bloggerin inhaftiert + Saudi Arabien: Frauenrechtlerin verurteilt + Äthiopien: Stämmegewalt? + 50 Journalisten getötet

Pakistan: Christen fliehen – insgesamt ruhige Weihnachten

Zahlreiche Christen fliehen, weil mit Gewalt gedroht wurde: https://www.persecution.org/2020/12/27/hundreds-pakistani-christian-families-flee-neighborhood-following-threats-violence/

Insgesamt feierten sie eher ruhige Weihnachten: https://www.persecution.org/2020/12/26/pakistani-christians-celebrate-secure-christmas/

Ein Terrorangriff wurde vereitelt: https://www.persecution.org/2020/12/23/security-forces-pakistan-stop-christmas-day-terror-attack/

China: Bloggerin inhaftiert

Die Bloggerin Zhang Zhan muss für vier Jahre ins Gefängnis, weil sie über Corona gebloggt hatte: https://www.tagesschau.de/ausland/china-prozess-bloggerin-101.html

Begründung: Sie habe „Streit geschürt und Unruhe gestiftet“. Sie ist nur eine unter vielen.

War da nicht was mit China in der UN Menschenrechtskommission?

China: Wirtschaftlich ein Riese. Menschenrechtlich ein Nichts.

Saudi Arabien: Frauenrechtlerin verurteilt

Auch das nächste Schande-Land macht wieder von sich reden: Ein Frauenrechtlerin, Loujain al-Hathloul, wurde verurteilt: https://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-frauenrechtlerin-loujain-alhathloul-zu-langjaehriger-haft-verurteilt

Wie geht es inzwischen Raif Badawi?

Äthiopien: Stämmegewalt?

Ich lese gerade das Buch über David Livingstone. Der Freund Afrikas von Marie Hesse (Mutter von Hermann Hesse). Der große Missionar und Afrikaforscher wandte sich massiv gegen den arabischen und portugiesischen Sklavenhandel. Stämme wurden gegeneinander aufgewiegelt – und der unterlegene Stamm wurde vom siegreichen Stamm an die Sklavenhändler verkauft. Häuptlinge verkauften Menschen des eigenen Stammes – aber auch sonst waren manche von ihnen brutal – ich möchte es nicht weiter schildern. Menschenleben zählten nichts. Wenn ich an die schlimme Situation im Ostkongo der Gegenwart denke, sehe ich, dass Livingston erst vor ca. 170 Jahren dort lebte und wirkte. Immer wieder gab es Dürren, Menschen verhungerten in Gebieten, die sehr fruchtbar waren, weil die Gegenden eben nur in manchen Jahren gute Ernten einbrachten.

Und dann kommen solche Nachrichten aus Äthiopien https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/massaker-an-zivilisten-kein-ende-der-gewalt-in-aethiopien-17120268.html , Nachrichten von Milizen aus dem Ostkongo, Gewalttaten aus Zentralafrika, aus Nigeria und angrenzenden Gebieten und manche Regierungschefs noch nicht kapiert zu haben scheinen, dass sie keine alten Häuptlinge mehr sind… – und man versteht, dass Afrika noch einen weiten Weg gehen muss. Und es ist sehr bewundernswert, dass viele Afrikaner nicht müde werden, angesichts der brutalen Kriminellen zu resignieren. Die versuchen, Afrika aufzubauen, dem Kontinent eine gute Zukunft zu bieten, versuchen, Menschenrechten, Bildung, Gesundheit, Wirtschaft, Wissenschaft, Technik immer mehr Raum zu geben.

50 Journalisten getötet

Im Jahr 2020 wurden mindestens 50 Journalisten getötet – bzw. wie Reporter ohne Grenzen schreibt: Medienschaffende: https://www.reporter-ohne-grenzen.de/pressemitteilungen/meldung/weltweit-50-medienschaffende-getoetet

Mexiko bleibt das gefährlichste Land.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/