Unsere Medien und Israel + Neubauers strategischer Antisemitismusvorwurf + Missbrauch in Medien + Frankreichs protestierendes Militär + Leute, spart Wasser! + Aogo ist gegen Cancel Culture

Unsre Medien und Israel + Islamistische Hamas

Wie manche unserer Medien mit Blick auf die Gaza-Angriffe berichten: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/terror-gegen-israel-so-bizarr-berichten-die-oeffentlich-rechtlichen-76374448.bild.html

Nur eine Frage: Ist die Hamas islamistisch? Ist sie radikalislamisch? https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-05/israel-hamas-jerusalem-tel-aviv-raketen-gazastreifen-benjamin-netanjahu

Was sie vermag: Über die Religion islamische Menschen hinter sich zu scharen. Aber es geht doch in erster Linie um völkische Ziele: Installation der Palästinenser in Israel.

Neubauers strategischer Antisemitismusvorwurf

Jüdische Gemeinden in NRW bezeichnen den Vorwurf von Neubauer so: https://www.welt.de/politik/deutschland/article231036601/Luisa-Neubauers-Maassen-Vorwurf-Juedische-Gemeinden-in-NRW-sind-erbost.html

Was ich in diesem Zusammenhang interessant finde: Da formuliert Neubauer so einen Angriff – und dann setzen sich zahlreiche Helferinnen und Helfer hin und versuchen Argumente für diesen zu finden. Solche Zuträger würde ich auch gerne mal haben: In welchen Redaktionen sitzen sie nicht alle und fangen dann an zu wühlen, um der Frau Neubauer die Munition an die Hand zu geben. Irgendwas habe ich falsch gemacht, dass ich solche Zuträger nicht habe.

Ich wollte übrigens zahlreiche Helferlein schreiben – aber das passt dann mit Helferinnen nicht mehr zusammen: Helferinnenlein? Nun ja, man muss sich auch da wohl umgewöhnen.

Missbrauch in Medien

Der Journalist, der in der Tagesschau (14.5.) über den Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt was gesagt hat, muss sein Handwerk wohl noch lernen. Er sollte über den Kirchentag reden – und worüber redet er? Über Missbrauch in der Kirche. Das sind so Scheuklappen-Leute. Nun denn. Sind wir fast schon gewohnt.

Frankreichs protestierendes Militär

Das heiße Eisen muss man schmieden, so denken die wohl extremeren Kräfte in Frankreich, indem man einen kräftigeren Keil zwischen Sicherheitskräften und regierung treibt. Aber damit dürften sie das Ziel verfehlen.

Leute, spart Wasser!

Leute, spart Wasser! In der Sahara haben sie keins. Vor ein paar Jahren hieß es so ähnlich – inzwischen weiß man: das ist nicht gut für die Kanalisation. Zudem freilich vollkommen unlogisch. Nichts gegen Wassersparen! Neulich erzählte mir einer, seine Mutter habe immer gesagt: Iss den Teller leer, in Afrika hungern sie. Den Zusammenhang habe er als Kind schon nicht verstanden. Nichts gegen Teller leer essen!

So kommt mir auch die gegenwärtige Klimapolitik vor. Vollkommen unlogisch. Unser Land soll an den Rand des Energiezusammenbruchs gebracht werden, damit auf einer Insel in der Nordsee nicht das Wasser steigt. Als wäre unser Land ein isoliertes Irgendwas auf einem einsamen Planeten.

Christen haben aus dem Sudan Sklaven freigekauft. Bis sie merkten: Die Sklavenhändler fangen immer neue Menschen ein, damit sie diese als Sklaven an die zahlungsfreudigen Christen verkaufen können.

Vieles ist gut gemeint. Aber geht nach hinten los. Frau Baerbock weiß es, und sagte es auch: Wir benötigen viel Geld, um die Klimaziele zu erreichen. Und woher nehmen? Schulden machen. Und dann? Irgendwann platzt die Blase. Weniger Steuern, weniger Hilfen für die Bevölkerung, weniger für die Wissenschaft und Wirtschaft – Folgen: weniger Kraft, irgendwie sich um das Zukunfts-Klima zu kümmern. Alle verfluchen die verheerende Klimapolitik – und es geht dann gerade auch für das Klima übler zu.

Die Corona-Politik sollte eine Warnung sein.

Aogo ist gegen Cancel Culture

Ich muss gestehen: Vor dem ganzen Hin und Her, begonnen mit Lehmann, kannte ich Aogo nicht. Soweit ich ihn durch diesen Artikel wahrnehme, wird er mir als einer, der alles differenziert sieht, sehr sympathisch: https://www.tagesschau.de/sport/aogo-lehmann-rauswurf-101.html

Was äußerst abstoßend sind: Die rassistischen Trittbrettfahrer. Man kann und darf sich an sie nicht gewöhnen, wie an all die Trittbrettfahrer, die irgendwelche Chancen wittern, Menschen zu erniedrigen, sie mit Hass zu überströmen. Man kann natürlich sagen: Das sind ganz wuschige Tröpfe, die mit ihrem Leben nicht klar kommen, sich darum über andere irgendwie überheben müssen, die selbst getreten wurden und werden usw. usw. usw. Auch das zu sagen ist diskriminierend, denn damit sagt man, dass Menschen mit Leiderfahrungen, die sie nicht verarbeiten können, sich nicht beherrschen können. Sie können es, sie haben nicht das recht, andere zu diskriminieren, können Verantwortung tragen für ihr Verhalten und müssen zur Verantwortung gezogen werden, wenn die Gesellschaft nicht verrohen soll.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Zukunfts-Ideolog*innen + Mediales Übel: FragezeichenArtikel + Corona-Impfungen + Über politische Gegner herumplappern + EU und die Migranten + Notstand nach Hackerangriff + Schlimmsten Fall in der Türkei + DSGVO lebensgefährlich + Katholische Kirche und Schisma + Greta und die Hamas + Kampf gegen Polizei + Politischer Moralismus + EU als China-Büttel

Zukunfts-Ideolog*innen

Da haben sich Menschen mühsam in ihrem Leben eingerichtet, haben ihre täglichen Sorgen und Freuden, haben gelernt, ihr Auskommen zu haben – und dann kommen die Zukunfts-Ideologen daher und machen alles kaputt. Um der besseren Zukunft willen wird viel zerstört – wie um der Macht von Individual-Tyrannen Willen. Die Gruppen-Tyrannei der gedachten guten Zukunft ist nicht zu bagatellisieren. Das sollten wir im 20. Jahrhundert gelernt haben.

Mediales Übel: Fragezeichen-Artikel

War B.G. im Missbrauchsring um J.E. involviert? Ich habe extra keinen Namen ausgeschrieben, weil ich allein diese Frage übel finde. Entweder war er nachweislich, dann kann man, wenn es von allgemeinem Interesse ist, schreiben. Wenn nicht, dann soll man schweigen. Das ist Namensbeschmutzung ohne gleichen. Diese und weitere Meldungen zu dem Thema: Fragezeichen-Artikel sollten medial geächtet werden

Corona-Impfungen

Nur die Hälfte der erwarteten Zugereisten kommt: https://www.welt.de/politik/deutschland/article230988567/Impfung-im-Fluechtlingsheim-Nur-die-Haelfte-der-Erwarteten-kommt.html

Dieser Artikel steckt voller Informationen, die man bislang eher suchen musste. Da sieht man dann, wo ein Teil der Hotspots gelegen hat, weswegen alles im Land auch schließen musste. Vorher musste man immer nach Zahlen fragen. Jetzt rücken manche wohl damit heraus.

Es ist wichtig, jetzt möglichst viele zu impfen, damit sie, wenn sie im August aus ihren Heimatländern zurückkommen – die ja eigentlich gar nicht mehr ihre Heimatländer sein sollten, da unser Land ihr Heimatland ist – nicht wieder Corona bei uns einschleusen.

Apropos Corona-Wahnsinn auf Steuerzahlers Kosten: Einen Skatepark mit Rollsplit zugeschüttet, damit dort keiner mehr fährt. Wer ist eigentlich für so etwas verantwortlich – kann der nicht zur Rechenschaft gezogen werden? Natürlich nicht, weil alle mit dem Kopf nicken: gut gemacht, die bösen Jugendlichen sollen zu Hause bleiben! https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/dieburger-skatepark-zugeschuettet-buergermeister-im-interview-17337564.html

Home-Office – zu recht scheinen die Firmen da nur soweit mitzumachen, wie es wirklich notwendig ist. Man sieht ja auch am Rückgang der Infizierten, dass die Firmen nicht die Treiber sind. Es war ja streckenweise auch nur „Neid“ hervorrufende populistische Polit-Show, weil manchen nichts Besseres eingefallen ist als zu sagen: Auch Firmen müssen ihren Beitrag gegen Corona leisten: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/weniger-beschaeftigte-im-homeoffice-trotz-verschaerfter-pflicht-17334635.html

Über politische Gegner herumplappern

Auch eine Frau Neubauer sollte nicht einfach etwas Erniedrigendes in die Kamera plappern. Belege? Das Land wartet darauf: Fakten. Bevor ich auch etwas herum plapper mit meinem Plappermäulchen, lasse ich es und warte auf Frau Neubauers Belege. Auch über politische Gegner sollte man nicht einfach herziehen: https://www.welt.de/politik/deutschland/article231017255/Maassen-zu-Neubauer-Haltlose-und-beleglose-Aeusserungen.html

Übrigens: Wird sie Umweltministerin unter Baerbock?

Man kann alle Begriffe, die einem nicht passen, in irgendwelche negativen Kontexte einbetten – und dann sagen: Bäh! Altes rhetorisches Spiel. Wie war das? Wenn meine politischen Gegner sagen: 2+2 = 4, dann muss ich sagen 2+2=5, um von Gesinnungsgenossen nicht verdächtigt zu werden, mit dem politischen Gegner unter einer Decke zu stecken?: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-weist-antisemitismus-vorwurf-zurueck-a-7e2de3de-fa5f-43af-b1ce-206d4f8c3a39

Apropos Globalist – das Wort wird als Beleg dafür genommen, dass er antisemitische Code-Wörter benutzt. Was ist das Gegenteil von einem Nationalisten? Ein Globalist. Dann gibt es Globalisierungsgegner – wogegen sind sie? Gegen Globalisierungsbefürworter – kurz gesagt: gegen Globalisten. Aber dann wird das Wort von Globalisierungsbefürwortern mit welchen Argumenten auch immer negativ konnotiert – und jeder, der es benutzt, kann in diese Falle Tappen, wenn er es benutzt. Nicht jeder hat die Untersuchungen der Konrad-Adenauer-Stiftung gelesen, die die Verwendung des Wortes Globalist bei Rechten beobachtete und dann das mit Juden in Verbindung brachte und daraus dann folgert: Wer Globalist sagt, ist Antisemit. (Ich habe laut Suchfeld das Wort in meinem Blog 2016 verwendet – was für ein Glück: Ich habe es auch negativ konnotiert. Puh – Schweiß abwisch!)

Dazu zu Recht: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/neubauer-vs-maassen-heuchelei-und-scheinheilligkeit-17337027.html

Apropos Cancel-Culture, die es nicht gibt – oder doch? Zumindest beim Atomstrom: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/atomkraft-nutzen-zur-rettung-des-klimas-kolumne Also gibt es die, die es nicht gibt. Sowas finde ich immer interessant.

Greta und die Hamas

Greta wendet sich gegen Israel – für die Hamas. es sieht so aus, als würden sich manche der Klima-Bewegung unklug in politische Diskussionen einmischen. Ahnungslos – wenn man es gut mit ihnen meint: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/klima-greta-twittert-gegen-israel-kein-wort-zu-raketen-terror-76354330.bild.html

Becks ironische Aussage abgewandelt aufgreifend: Die Raketen von der Hamas sind wahrscheinlich Klimaneutral.

Aber dann rudert sie zurück: https://www.welt.de/politik/ausland/article231040461/Greta-Thunberg-reagiert-auf-Kritik-an-Tweet-zum-Nahostkonflikt.html Interessant bleibt allerdings, mit wem sie agiert: der Globalisierungsgegnerin und BDS-Aktivistin.

EU und die Migranten

Das alte Lied: EU und die Migranten ohne Konzept. Alle reinlassen, aber Griechenland und Italien – neuerdings auch Spanien – allein lassen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/lampedusa-2000-migranten-binnen-24-stunden-gelandet-17335033.html

Notstand nach Hackerangriff

Das sollte wirklich eine Warnung sein: Hacker haben eine wichtige Ölpipeline in den USA lahm gelegt: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/usa-regionaler-notstand-nach-hackerangriff-auf-pipeline-17333026.html was uns betrifft: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bka-schlaegt-alarm-immer-mehr-bedrohung-durch-cyberkriminalitaet-17335351.html

Schlimmsten Fall in der Türkei

Ein interessanter Versprecher von Erdogan: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/brief-aus-istanbul/erdogans-versprecher-im-schlimmsten-fall-bleibt-er-in-der-tuerkei-17333720.html Er hat wohl recht: Polizei schafft sich laut Beitrag die eigenen Gesetze. Und Demonstranten sind: Extrem-Terroristen.

DSGVO lebensgefährlich

Wo die DSGVO lebensgefährlich ist: https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/wenn-europaeischer-datenschutz-den-medizinischen-fortschritt-gefaehrdet-17330572.html Nachbesserungen unbedingt erforderlich.

Katholische Kirche und Schisma

Es ist spannend, wie die katholische Kirche mit denen umzugehen gedenkt, die sich frontal gegen die katholische Tradition auflehnen: https://www.die-tagespost.de/kirche-aktuell/aktuell/segnungsfeiern-initiative-pontifex-warnt-vor-schisma;art4874,218085

Aussitzen? Sie disqualifizieren sich selbst – also setzen sich selbst in Kirchen-Quarantäne?

Kampf gegen Polizei

Ich würde die Aggressionen mancher jugendlicher Gruppen nicht nur mit Corona in Verbindung bringen. Auch in Corona-Zeiten halten sich Jugendliche, die soziale Werte verinnerlicht haben, an notwendige Vorgaben. Sicher hat die Politik eine Unmenge an Vorgaben abgeliefert, deren Notwendigkeit einfach kaum jemand einsieht, wenn er nicht irgendwie Grüne liebt mit Gärtchen ist und sich zu Hause eingeigelt hat. Die innere Haltung dieser Aggressiven macht mir Sorgen. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/massenrandale-in-muenchen Und die wird von Gruppen gefördert: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/demo-gegen-polizeigewalt-wie-die-wohlfuehl-linke-berlin-ins-chaos-stuerzen-will Und wer fördert manche dieser Gruppen finanziell?

Darf eigentlich eine Regierung Gruppen finanzieren, die die Polizei – also den Staat – bekämpft? Das gibt es natürlich nicht (vielleicht) – ist aber eine spannende Frage in Zeiten, in denen sämtliche Maßstäbe mancher Verantwortlicher verrücken.

Nachtrag: Ein wichtiger Artikel: https://www.cicero.de/kultur/verlust-freiheit-corona-pandemie-martin-stadtfeld?

Politischer Moralismus

Ein interessanter Beitrag zum politischen Moralismus: es geht nicht mehr um politische Argumentation , sondern es geht um die Einteilung: ich/Wir sind die Guten – die anderen sind die Bösen: https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/die-moralisierung-schadet-der-deutschen-klima-und-energiepolitik

EU als China-Büttel

Die Katholische Kirche des Franziskus hat es vorgemacht, wie man sich der chinesischen Herrscher-Clique anpasst. Die EU macht es nach: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/china-deutsche-stiftungen-101.html

Und Deutschland? Ein Wissenschaftler reist nicht mehr nach China. Warum nicht? Kann man hier lesen: https://www.tagesspiegel.de/politik/chinesische-sanktionen-gegen-deutsche-wissenschaftler-warum-ich-nicht-mehr-nach-china-reise/27172172.html? Chinas langer Arm – auch ins Ausland.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

BVG und Klima + Frankreichs Islamisten-Politik + Türkeis Truppen in Libyen + Neues Ameisy? + Strom / Benzin wird teurer + Unruhen in Israel + Ermittlung: Respektloses Verhalten + wiedumirsoichdir

BVG und Klima

Verfassungsschutzgericht und das Klima-Urteil – eine argumentative Auseinandersetzung: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/klima-durchblick/verfassungsgerichtsurteil-klimaschutz-quellen

Was ist, wenn das stimmt, was hier dargelegt wird und das BVG wirklich veralteten Zahlen aufgesessen ist – muss die Politik dagegen halten? Tut sie nicht, weil sie eher opportunistisch eingestellt ist, ich weiß – aber müsste sie es nicht tun?

Frankreichs Islamisten-Politik

Ich hatte neulich geschrieben, dass es der französischen Regierung sicher leid tut, nicht wie Erdogan handeln zu können: Weg mit dem aufmüpfigen Militär. Das Volk stellt sich zu großen Teilen hinter die Kritik und lässt sich eben nicht von Gaukelbildern der Regierung täuschen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/franzosen-zustimmung-appell-generaele

Türkeis Truppen in Libyen

Türkei will die Truppen nicht aus Libyen abziehen. Warum auch? Sie haben sich Hoffnung gemacht, in Ägypten die Herrschaft zu bekommen, bevor al Sisi an die Macht kam. Daraus wurde nichts. Dafür sitzen sie jetzt in Libyen. wer sollte sie rauswerfen? Die EU? Da lachen wahrscheinlich auch die EUler. https://www.faz.net/aktuell/politik/tuerkei-will-ihre-truppen-nicht-aus-libyen-abziehen-17328964.html

Neues Ameisy?

Eine geschlechtsneutrale Ameise ist natürlich ein*e Amaisy – aber doch kein „neues“! Wenn schon einy neuy Ameisy https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/gendern-und-biologie-darmstaedter-entdeckt-neues-ameisy-17327435.html

Übrigens hat der französische Bildungsminister das Gendern an der Schule verboten – wegen Benachteilung derer, die leseschwach sind und die ganzen Punkte eine Erschwernis darstellen. https://www.spiegel.de/panorama/bildung/frankreich-bildungsminister-jean-michel-blanquer-verbietet-geschlechtergerechte-sprache-an-schulen

Strom / Benzin wird teurer

Strom wird teurer. Macht nichts. Dafür wird Benzin – auch teurer. Hoffentlich machen sie alles noch vor den Wahlen teurer, damit der Letzte versteht, wen oder was man wählen / nicht wählen oder sonst was sollte. Die Grünen sind zwar nicht an der Regierung, aber sie treiben die Regierung vor sich her. Wie damals, als Schröder abdanken musste, von der CDU vor sich hergetrieben wurde. Die CDU kam an die Macht – die Grünen kommen an die Macht. Der Katzenjammer wird dann irgendwann beginnen, weil alle so schön im Grünen geschlummert haben. Was? Die Inflation steigt? Wie konnte das denn passieren? Was? Wir müssen alle mehr bezahlen für Nahrungsmittel? Wie kommt denn das auf einmal? Was? Verbrauchsgüter werden teurer – außer die aus China? Nein, wer hätte das gedacht! https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/strom-in-deutschland-hoeherer-co2-preis-im-eu-emissionshandel-17323818.html Und so könnte man das Erstaunen endlos weiterführen. Wirtschaftspolitik vom Feinsten wird uns geboten.

Unruhen in Israel

Unruhen in Israel, schreibt uns die Tagesschau. Doch warum? Das schreibt sie nicht, schreibt aber, dass die Palästinenser den Israelis vorwerfen, für die Eskalation der Gewalt verantwortlich zu sein. Das ist das gleiche Muster wie bei uns: Wenn Polizei gegen Linke vorgeht, ist zuerst immer die Polizei Schuld, wenn es eskaliert. Ach so ja, das gehört zur Neutralitätspflicht unserer Tagesschau. https://www.tagesschau.de/ausland/tempelberg-verletzte-101.html

Ermittlung: respektloses Verhalten + Wiedumirsoichdir

In der Türkei wird gegen den Bürgermeister von Istanbul, der ein freier Mensch ist und sich nicht von Erdogan hat einschüchtern lassen, wegen respektlosen Verhaltens ermittelt. Er habe sich bei einer Erinnerungsfeier an der brutalen Eroberung Konstantinopels / Istanbuls nicht angemessen verhalten: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/erdogan-imamoglu-101.html

Manche würden das vermutlich in unserem Land nicht ganz ablehnen: Respektloses Verhalten gegen den medialen Mainstream wird im Augenblick auch nicht besonders goutiert. Alles, was irgendwie den Eindruck macht, nicht ganz konform zu sein, muss mit Beobachtungen usw. rechnen. Das liegt irgendwie in den Genen des Menschen: Wer nicht meiner Meinung ist, passt nicht zu uns, muss gedeckelt werden. Demokratie ist etwas, das diesen Genen widersprechen soll.

Neulich gab es die empörte Meldung, dass in Russland und China die westlichen Impfstoffe schlecht geredet werden. Wer hatte die russischen und chinesischen Impfstoffe schon vorher schlecht geredet?

Noch was, was in den menschlichen Genen liegt: Bist du mir böse – bin ich dir böse. Weist du meinen Diplomaten aus – weise ich deinen Diplomaten aus, redest du über meinen Impfstoff schlecht – rede ich über deinen schlecht. Das Wie-Du-Mir-So-Ich-Dir-Spielchen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Intoleranz + „Staatstragender Journalismus“ + Sankt Annalena + Gute Wahl + Gut populistisch gemeint + Maaßen + Friedensmission im Kongo + Migranten und die EU + Kultureller Rassismus + Gerichte machen zappenduster und kalt + Schafft die Rechenzentren ab!

Intoleranz

Was die herumschnüffeln – Journalisten sollten sich für sowas zu Schade sein: https://www.focus.de/regional/hamburg/umstrittene-aktion-moritz-bleibtreu-ist-der-schauspieler-der-drahtzieher-hinter-allesdichtmachen_id_13262548.html

Nachtrag: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/tagesspiegel-volker-bruch-diffamierung Manche Journalisten scheinen sich in ihrem weltanschaulichen Eifer im Wort zu vergreifen.

„Staatstragender Journalismus“

Natürlich sollte der Journalismus den Staat mit tragen – von daher ist es nicht so gelungen, undemokratischen Journalismus als „Staatstragend“ zu bezeichnen. Journalismus hat aber die Aufgabe, den jeweiligen Regierungen auf die Finger zu schauen. Und daran hapert es zurzeit massivst; https://www.cicero.de/innenpolitik/staatstragender-journalismus-corona-oeffentlich-rechtliche-medien-anne-will/plus

Man tätschelt und erhebt sich gegenseitig: Die Journalistin auf dem Bild wird erhoben dadurch, dass sie Merkel interviewen darf – und Merkel wird erhoben dadurch, dass sie alleine da sitzen darf mit der Journalistin. Bauchpinseleien tun gut – sind aber für die Demokratie nicht unbedingt hilfreich.

Zum Thema Kampagnenjournalismus: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/nach-dem-fall-liefers-wider-den-kampagnenjournalismus Von der „Operation Abendsonne“ hatte ich noch nichts gehört.

Sankt Annalena

Sie wird medial schon heiliggesprochen – wie damals Sankt Martin (Schulz) – zu dem Thema: https://www.focus.de/politik/deutschland/weitergedacht/weitergedacht-die-wagenknecht-kolumne-gruene-wohlfuehlpartei-verspricht-sauberes-leben-doch-sankta-annalena-behuetet-nur-die-reichen_id_13261539.html

Gute Wahl

Wahlen haben doch ihr Gutes. So schnell, wie auf einmal die Lockdowns gelockert werden sollen – da kommt man ja gar nicht mehr hinterher. Ein Wunder ist geschehen, der Virus – nun ja, er wird weggedacht! Sogar von Urlaub in Bayern, Niedersachsen und co. wird wieder gesprochen. Nach der Wahl kommt dann wieder der politische Katzenjammer, weil man entdeckt: Huch, die Impfungen gelten ja nur für 70-95%. Vor allem Grüne sind ja besonders erpicht auf Lockdown. Und alle hoffen und bangen: Hoffentlich kommt der Virus nicht vor der Wahl wieder. Das könnte noch mehr Stimmen kosten.

Hoffentlich nutzt man die Zeit der Entspannung in der 18. Woche des Jahres 2021 dazu, sich ein anderes Vorgehen auszudenken, als diese ständigen Lockdowns bzw. lockdown-ähnlichen Zustände.

Gut populistisch gemeint

Da denken sich manche so tolle Sachen aus! Vermieter sollen zahlen! Nur: Woher nehmen sie das Geld? Sie machen es wie der Staat: sie drucken es. Nicht? Beide drucken es nicht? Das also bedeutet – irgendjemand muss die Zeche bezahlen. Wenn die Regierung Geld zum Fenster rauswirft für seine Projekte zahlen die Steuerzahler, wenn der Vermieter mehr Steuern zahlen muss – zahlt der? Genau. Und das Thema wird hier verhandelt: https://www.cicero.de/wirtschaft/streit-mietenpolitik-umlage-co2-steuer

Maaßen

Das denkt man von außen: https://www.nzz.ch/international/deutschland/hans-georg-maassen-wird-die-cdu-wieder-zur-volkspartei-ld.1614879

Und so macht man Stimmung im Inland (von außen kann man ja kaum Wahlstimmung gegen oder für jemanden machen; die Reichweite ist zu gering, vermute ich): https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-05/hans-georg-maassen-cdu-suedthueringen-bundestagskandidatur-direktkandidat/seite-2

Friedensmission im Kongo

Was macht die UN dort? Kritik daran: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/demokratische-republik-kongo-un-friedensmission-ist-vollkommen-uneffektiv/

Ich wüsste gerne: Wer bezahlt heuer die Islamisten in Ostafrika? Wer ist der Geldgeber? Katar? Saudi Arabien? … Aber das interessiert hier in Europa kaum einen, das herauszuarbeiten. Die Menschen leiden zwar unsäglich – aber wir haben andere Probleme – darum kann man doch nicht verlangen, über unseren Tellerrand hinauszuschauen!

Migranten und die EU

Hat die EU inzwischen ein Konzept, wie mit den Migranten umzugehen ist, die nun wieder häufig nach Italien gelangen? Nein? Interessiert es sie überhaupt? Wahrscheinlich nur dann, wenn wieder alle von medialer Aufregung erfasst werden, weil Italien mit der Menge nicht klar kommt: https://www.pro-medienmagazin.de/sea-watch-4-bringt-455-fluechtlinge-nach-sizilien/ Und was ist mit Spanien? All diejenigen, die in Spanien stranden?

Kultureller Rassismus

Wird sowas heute nicht kultureller Rassismus genannt, wenn man Goethe, Luther, Kant, Kafka usw. betont? Von daher: Identitätspolitik um und um. Aber deutsche bzw. deutschsprachige Identität, bzw. auch europäische kulturelle Identität – bäähh. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/deutschland-ich-packe-meinen-koffer-und-ich-nehme-mit

Gerichte machen zappenduster und kalt

Bald sind es nicht die Politiker, die von den Klimaleuten vor sich hergetrieben werden, die ein Land lahm legen, sondern es sind Gerichte, die ein Land bzw. Firmen zwingen, es zappenduster und kalt werden zu lassen. Der Beitrag zeigt schon sonderliche Verhaltensweisen auf. Man kann nur hoffen, dass die Gerichte vernünftig sind. Zudem: Es muss in einer Gesellschaft über solche weitreichenden Konsequenzen intensiv diskutiert werden und nicht einfach von ein paar Menschen bestimmt werden: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/klimaschuetzer-haben-shell-verklagt-der-angriff-auf-die-oelkonzerne-17318165.html Damit wären wir bei der neulich angesprochenen Juristokratie. Es erhebt natürlich die Zunft, wenn sie bestimmen – aber wir leben nicht in Zunft-Zeiten, sondern in Demokratien mit Gewaltenteilungen.

Schafft die Rechenzentren ab!

Ist natürlich nicht ernst gemeint, mein Vorschlag. Aber sie treiben den Stromverbrauch an! Keiner will auf sein Handy und PC usw. verzichten. Und dann? Dann sitzen sie irgendwann im Kalten mit ihren glimmenden Handys: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/rechenzentrum-doppelt-so-hoher-stromverbrauch-wie-hanau-17325969.html

Aber die Rechenzentren-Apologeten rechnen schon vor, wie wichtig die Rechenzentren für den Klimaschutz sind. Man kann mit ihnen berechnen, dass man den Ölkonzernen das Öl abdrehen muss. Man kann, wie ein Hypochonder seinen Körper, die Umwelt in die Mangel nehmen und berechnen, wann die Erde kollabiert. Dafür sind sie wichtig. Aber brauchen dafür alle ihre PCs und Handys? Ich bin dafür: Leute geht im Gericht gegen die PCs und Handys vor, gegen die Streamer usw. usw.! Keiner hat ein recht auf ein Handy… Nur ich.

Der Ast auf dem man sitzt, wird von Extremisten gerne abgesägt. Und mit ihnen fallen alle anderen, die auch auf diesem Ast sitzen müssen. Um meiner guten Sache Willen kann man unbedingt verlangen, alle in den Abgrund fallen zu lassen. Sagt der Extremist.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Langweiliges Deutschland + Verrohungstendenzen + Intoleranz (1-4) + Vielfältigere Ernährung + Staatstrojaner + Umgang mit Menschenrechtsverächtern + Motivierende Selbstüberschätzung und Selbstkonzept + Maria 1.0 + Was kostet ein Sklave?

Langweiliges Deutschland

Wie langweilig war es doch in Deutschland – aber jetzt ist das zum Glück ganz anders geworden. Früher haben sie nur voller Spaß am Blocksberg rumgetanzt – aber jetzt – jetzt wird das Langweilige abgestoßen und es wird militant interessant!: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/glosse/die-wuetende-feministische-demo-ohne-cis-maenner-in-berlin-ein-spaziergang

Dazu gehört auch das – jetzt wird´s erst so richtig interessant: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/svenja-schulze-hat-jetzt-einen-vorwand-fuer-neuen-klimaschutz-aktionismus

Was haben wir eigentlich früher so gemacht? Langweilig dahin gelebt, die Umwelt verschmutzt, die Menschheit unterdrückt. Das ist jetzt alles anders.

Verrohungstendenzen

Da hat er recht, der Innenminister Seehofer. Er sieht Verrohungstendenzen im Land. Die kann man allerdings schon lange sehen. Die Intoleranz steigt. Gibt es eigentlich einen Intoleranzmesser? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus-starker-anstieg-politisch-motivierter-gewalt-auch-durch-querdenken-a-9720dfbf-d299-46d2-b998-aec11fecc052

Intoleranz 1-4

Apropos Intoleranz 1: Die gibt es nicht nur bei uns. Auch in Finnland sollen Menschen auf Linie gebracht werden – allerdings weiß ich nicht, was sie gesagt hat – wie auch immer: Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, das nicht einfach so unter die Räder kommen darf: https://www.die-tagespost.de/politik/aktuell/finnland-christin-drohen-sechs-jahre-haft-wegen-bibelversen;art315,217907?

Apropos Intoleranz 2: An dieser Uni (nicht nur an dieser) versuchen manche, Diskussion zu unterbinden: https://www.cicero.de/kultur/geschichtswissenschaft-cancel-culture-osnabrueck-egon-flaig?fbclid=IwAR17LZEh_iQQbZvS0NweuVO8iIhThjYxmi9mRH9sisglfxjuWuLBHc4jnGo

Apropos Intoleranz 3: Schriftstellerinnen und Schriftsteller müssen sich anpassen: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/literatur-wie-cancel-culture-schriftsteller-verunsichert-17322038.html Unrühmliche Parallelen in der Geschichte tun sich auf. Aber das ist dann die Chance der freien Verlage.

Intoleranz 4: Vielfältig colorierte McCarthys erheben sich aus dem Sumpf. Besonders rot und grün Gefärbte machen von sich reden. Manche wissen gar nicht mehr, was das für eine Ära war: https://de.wikipedia.org/wiki/McCarthy-%C3%84ra Sie wird bei uns wahrscheinlich in den 30ern ihren schmerzhaften Höhepunkt erleben – dann werden sich langsam aber sicher wieder die demokratischen Kräfte durchsetzen können. Und all die McCarthys der Moderne werden als Horrorbeispiel vor Augen stehen.

Vielfältigeres Essen

Vor 100 Jahren aßen die Menschen vielfältiger als heute. Das überrascht sogar die Artikel schreibende Person: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/ernaehrung-menschen-essen-heute-weniger-vielfaeltig-als-vor-100-jahren-a-382ed207-63ec-4dc9-88d4-da69b4fe46dc Was Studien nicht so alles herausfinden! Ich bin aber immer noch dafür, nur die Studien zu erwähnen, die auch von anderen Studien überprüft wurden. Aber egal: Jetzt, wo man die Mehlwürmer in Europa essen darf, steigt wohl wieder die Ernährungsvielfalt: https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/mehlwuermer-erhalten-eu-zulassung-als-lebensmittel-a-54d4118a-8135-41b3-9374-949111e058f1

Staatstrojaner

Das passt in unsere Zeit: der Staatstrojaner: https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/union-und-spd-einig-nachrichtendienste-sollen-staatstrojaner-bekommen-a-1ccebcf2-26e5-440a-8704-6484f973b3d4

Er soll gegen Extremisten eingesetzt werden. Interessanterweise fehlt in dem Artikel eine extremistische Weltanschauung. Die wegzulassen, passt auch zu unserer Zeit.

Staatstrojaner sind nur zu begrüßen, wenn der Verfassungsschutz der Verfassung dient, nicht politischen Strömungen, wenn Richter unabhängig bleiben. Das demokratische Umfeld muss unbedingt gewahrt bleiben, damit nicht harmlose Regierungen in Versuchung geraten.

Man lernt von Diktaturen: Man möchte über Mobilfunk- und Internetanbieter, Wlan Betreiber und anderen an das Objekt der Überwachung kommen. Interessant wird mal wieder werden, wie sie mit ausländischen Anbietern klar kommen wollen. Sie biedern (das Wort ist dem Kalauer geschuldet: Anbietern – anbiedern) sich wohl zum Teil an (wie man an China sieht), aber eben solche, die nicht mitmachen wollen? Wird man sie gesellschaftspolitisch ächten, medial ständig herausposaunen, wie übel dieser Nichtmitmacher ist, sodass ihn keiner mehr installiert, sondern nur noch Mitmacher installiert werden? Wie das Wort „Verfassungsschutzrecht“ suggeriert, geht es nicht in erster Linie um kriminelle Gruppen.

Umgang mit Menschenrechtsverächtern

So wird es immer bleiben: Wie soll man mit Menschenrechtsverächtern umgehen? Der eine sagt: Geht hin, man muss mit ihnen reden – die anderen sagen: Rede nicht mit ihnen, das würde sie nur unterstützen. Und in dieses Dilemma gerät der große Kommunikator Habermas: Er sollte von einem arabischen Staat einen Preis bekommen – er nahm ihn an, lehnte dann ab – und nun wird´s kritisiert: https://www.spiegel.de/kultur/juergen-habermas-reaktionen-auf-ablehnung-von-sheikh-zayed-book-award-a-d25b3ffb-8ca9-462a-ba62-78dc647ac065

Motivierende Selbstüberschätzung und Selbstkonzept

Eine schulische Selbstüberschätzung, die man bei einer bestimmten Gruppe häufiger antrifft, soll motivierend sein: https://www.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/selbstueberschaetzung-ist-nicht-nur-schlecht-17308333.html Kann ein solches „Selbstkonzept“ nicht auch zu Frust und zu Aggressionen führen?

Interessant finde ich den Begriff: Selbstkonzept. Für mich war ein Konzept immer etwas, das ein Mensch bewusst erstellt hat. Hier geht es um eine wie auch immer unbewusst angeeignete Verhaltensweise. Klingt aber auf jeden Fall gut: Selbstkonzept. Muss ich mir merken, wenn ich mich selbst überschätzt habe, um mich vor anderen zu profilieren. Es war nur mein Selbstkonzept.

Maria 1.0

Es gibt nicht nur Maria 2.0. Es gibt auch Maria 1.0 https://www.vaticannews.va/de/kirche/news/2019-07/maria-bewegung-deutschland-gleichberechtigung-update.html . Allerdings werden die Letztgenannten von Christengegnerinnen und -gegnern nicht gerne gesehen und runtergeputzt – in diesem Fall ist es kein Mann, der gegen die Frauen agiert: https://hpd.de/artikel/frauen-gestern-melden-sich-wort-18992

Was kostet ein Sklave?

Ein Sklave kostet durchschnittlich 80€: https://ijm-deutschland.de/sklaverei-heute

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Kritik und Tagesschau + Corona im Studentenwohnheim + Kritik in Frankreichs Armee + Indien: Angriff auf Christen + Polen gedachte der ermordeten Priester + Umkippende CDU + BadBoy Maaßen – GoodGirl Baerbock + Mehr Autobahnen – mehr Verkehr + Richter machen Politik + Afrikanische Staaten unterstützen China

Kritik und Tagesschau

Wenn ich mich richtig erinnere, wurde nur das regierungsnahe Statement gebracht, nicht aber die massive Kritik an den Zuständen vor Corona auf den Intensivstationen, die Kritik an dem sonderbaren Beifalls-Bonus, der das Pflegepersonal eher spaltet als unterstützt. Aber dafür erfährt man es hier – einschließlich des Versuchs von Spahn, diese und jene Aussage zu korrigieren: https://reitschuster.de/post/intensivpfleger-zerlegt-spahns-corona-politik-vor-laufender-kamera-neben-dem-minister/

Corona im StudentenWohnheim

Wie lange müssen Studierende in Quarantäne, wenn sich in einem StudentenWohnheim nacheinander alle Studierenden anstecken? https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/studentenwohnheim-unter-quarantaene

Scheint eine gute Sendung gewesen zu sein

„Dabei wird immer die Urteilskraft der Menschen unterschätzt. Die Leute sind gar nicht blöd, das sind mündige Bürger. Die können das beurteilen, die stimmen Liefers zu oder auch nicht. Und die brauchen keine Vordenker“

Sagte Boris Palmer. Die Sendung von Illner scheint recht gut gewesen zu sein: Zumindest hat man den Eindruck, wenn man https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/bei-illner-kubicki-palmer-und-liefers/ liest. Zu sagen, dass Kritik nicht gut sei, weil „wir aktuell auf Akzeptanz angewiesen sind“, ist wirklich – nun denn in einer an sonderbaren Vorgaben sonderbaren Zeit – sonderbar. Von sonderbar emotionalisierter Wissenschaftlerin hören wir auch – eine sonderbare Zusammenstellung.

Kritik in Frankreichs Armee

Schade, mag sich mancher der französischen politischen Elite sagen, eingeschlossen der Generalstabschef – schade, dass wir nicht in der Türkei wohnen und den Erdogan spielen können. Sie werden also nicht alle verhaftet, die Kritiker, aber ihnen wird gedroht, an die Existenz zu gehen. Also so eine Art kluger Erdogan sitzt in Frankreich und denkt sich was Gemeines gegen die aus, die dem Land dienen – auch indem sie Entscheidungen kritisieren: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/generalstabschef-brandbrief

Irgendwie sind unsere Demokratien noch immer irgendwo im undemokratischen Gemengelage stecken geblieben.

Polizei und Armeen sind für den Staat da. Nicht für die Regierung. Aber wie bekommt man das hin, wenn die Regierung gewählt wurde und sich als Staat ansieht? L’état c’est moi hat ein berühmter Franzose gesagt. Er war zwar nicht gewählt worden, aber so einen Satz könnten auch Regierende aussprechen.

Indien: Angriff auf Christen + Ägypten: Die Ermordung eines Christen

In Indien gab es im März wieder einen Angriff auf Christen: https://www.persecution.org/2021/03/11/mob-attacks-christian-worship-service-india-axes-stones-clubs/

In Ägypten wurde ein Christ ermordet, das Video dazu der Familie zugeschickt. Verlangt hatten die Islamisten von dem Christen die Schutzsteuer Dschizya – wie es islamisch von Nichtmuslimen verlangt wird. Und die Polizei? Kann nichts tun: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/aegypten-christ-im-nordsinai-von-islamisten-ermordet

Polen gedachte der ermordeten Priester

In Polen hat man an die von den Nazi-Deutschen ermordeten und in KZ inhaftierten Priester erinnert: https://de.catholicnewsagency.com/story/polens-katholiken-gedenken-der-im-zweiten-weltkrieg-ermordeten-priester-8336

Umkippende CDU

Wer mag es ihr verdenken – das ist Politik: Erst massiv gegen was sein – und dann, wenn es opportun ist: Dann macht man halt mit. Es leiden ja andere darunter (cicero +) – vielleicht auch die wahlkämpfende CDU – denn manche möchten die Kröte nicht schlucken, die ihnen aufgetischt wird – aber in diesem Fall auch nicht die Grünen wählen – die sind ja der Motor dieser politischen Kröte: https://www.cicero.de/innenpolitik/polizeigewerkschafter-uber-koalitionsplane-die-cdu-ist-umgekippt?

Eine solche CDU muss sich nicht wundern, wenn andere in der CDU ihre Hoffnung auf Klarheit setzen: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-04/hans-georg-maassen-cdu-thueringen-direktkandidat-bundestag-radikalisierung-cdu Witzig finde ich in dem Zeit-Kommentar, die Aussage, dass Laschet die „echten Konservativen“ an sich binden müsse. Da muss er aber noch kräftig nachlegen – vor der Wahl. Die Regierungsämter kann auch Laschet erst nach der Wahl an Konservative vergeben, um damit bei „echten Konservativen“ zu punkten, ist somit schwer. Das Wesentliche muss also vor der Wahl stattfinden. In sein Team hat er Merz ja schon mal geholt: https://www.sueddeutsche.de/meinung/cdu-laschet-merz-team-bundestagswahl-1.5279258?reduced=true Merz hatte übrigens, zumindest laut Medien, Maaßen destruktives Verhalten vorgeworfen, weil er die Partei kritisiert hatte. Merz kritisiert seine Partei nicht? Also ein „echter Konservativer“?

BadBoy Maaßen – GoodGirl Baerbock

Nun zu dem BadBoy Maaßen: https://www.achgut.com/artikel/die_angst_vor_hans_georg_maassen Ziemiak reagiert im Gegensatz zu anderen wohl recht sachlich: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/maassen-nominiert-irre-knall-nicht-gehoert-laschet-vertraute-poltert-76251692.bild.html Er wird wissen, warum Drauflospoltern nicht weiter führend ist. (Wie er allerdings im Hintergrund agiert, weiß ich nicht.)

GoodGirl Baerbock und die Medien: https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-im-baerbock-bann-warum-sich-viele-journalisten-wuenschen-nur-sie-duerften-waehlen_id_13250779.html Ein bisschen zum Thema Grün – und man versteht deren Politik besser: https://www.cicero.de/innenpolitik/gruene-bundestagswahl-regierungskurs-annalena-baerbock-identitaetspolitik-atomausstieg-aussenpolitik/plus Auch Grüne müssen in der Regierung Kompromisse schließen. Was ihnen die Radikalen in der Partei und andere übel nehmen werden. Dann gibt´s Zoff. Baerbock lächelt ihn freundlich weg.

Griechenland: In Kirchen randaliert

Migranten in Griechenland randalierten in Kirchen – was das Zusammenleben nicht fördert. Die EU – nicht Griechenland – die EU muss mächtig aufpassen, dass nicht mal etwas explodiert. Die Schuld liegt nicht bei Griechenland – sie liegt in der EU, das einfach nicht in der Lage ist, die Menschen aufzufangen, die in ihrem Bereich gestrandet sind. Es ist bitter, dass dieser EU-Koloss die Menschen missachtet: https://www.persecution.org/2021/04/17/greek-church-vandalized-migrants/

Mehr Autobahnen – mehr Verkehr

so heißt der lustige Appetithappen: War es nicht eher so: mehr Verkehr – mehr Autobahnen? Als würden die Autobahnen die Bevölkerung dazu getrieben haben, mehr Autos zu kaufen. Irgendwie haben sie das ja auch. Wenn es nur eine Autobahn gäbe, die von 1932 zwischen Köln und Bonn, würden sich alle Autos da stauen, würden sich wie ein langsamer Lindwurm von München nach Hamburg durch die Dörfer schlängeln – und hätten die Lust am Auto vergällt. Also, liebe Verkehrsplaner: macht die Autobahnen dicht, damit die Leute weniger Autos kaufen. Nur Geimpfte dürfen sie benutzen, das wäre doch mal ein Anreiz – also im Augenblick im wesentlichen die über 80 jährigen und andere priorisierte Gruppen. https://www.zeit.de/zeit-magazin/2021/18/autobahnen-ausbau-autobahnnetz-deutschland-deutschlandkarte

Richter machen Politik

Wenn Gerichte die Parlamente aushebeln, was für eine sonderbare Art Demokratie bekommen wir dann? Wählen müsste man auf jeden Fall nur noch diejenigen, die die Richter auswählen, um das Volk kompromisslos auf Vordermann zu bringen. Auf die Idee kommt man, wenn man „Lieber keine Juristokratie“ liest – eine Stellungnahme zu von Schirachs Vorstoß für neue Grundrechte. Übrigens in einer Zeit, in der Grundrechte wegen Covid und Klima unter Druck stehen: https://www.cicero.de/kultur/europa-grundrechte-verfassung-gerichte-partizipation-verfassungspatriotismus

Afrikanische Staaten unterstützen China

Wes Napf ich leer, des Lied ich sing: Einige afrikanische Staaten lobhudeln Chinas Menschenrechts Politik – alles nicht so schlimm: https://www.persecution.org/2021/04/20/african-leaders-ignore-chinas-religious-freedom-violations/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Islamistischer Anschlag und Medien + Intellektuelle Auseinandersetzungen in Frankreich + Grundrechte sind keine Grundrechte + Wagenknecht zu Shitstorm und co. + Kampf um Wasser + Migration und Corona + Iran und UN Frauenrechte und UN + Anschlag in Afghanistan

Islamistischer Anschlag und Medien

Manches interessiert unsere Hauptmedien nicht – und das hat auch die Bürgerinnen und Bürger des Landes nicht zu interessieren. Und manches interessiert sie so sehr, dass sie es bis zum geht nicht mehr aufbauschen – das hat dann natürlich auch die Bürger und Bürgerinnen zu interessieren: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/rambouillet-reaktionen-deutschland

Intellektuelle Auseinandersetzungen in Frankreich

Interessant finde ich den Beitrag über + Intellektuelle Auseinandersetzungen in Frankreich https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/der-krieg-der-ideen-in-frankreich Seitenhiebe auf die deutsche Politik müssten nicht sein – nun denn.

Grundrechte sind keine Grundrechte mehr

Grundrechte sind keine Grundrechte mehr – es sind bestimmten Gruppen von einer Regierung zugeteilte Rechte: https://reitschuster.de/post/verfassungswidrige-ideen-auf-dem-impfgipfel/

Wagenknecht zu Shitstorm und co.

Das, worauf ich in meinem Blog grundsätzlich seit Jahren hinweise in 22 Minuten zusammengefasst. Sehr gut!

Kampf um Wasser

Hier kämpft man um Wasser – warum auch immer – der beitrag ist zu kurz, um es zu erklären: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/wasserressourcen-zentralasien-101.html

Und ebenso fehlt in Madagaskar Wasser https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/madagaskar-hungersnot-101.html

Aber es ist nicht nur das Wasser, das den Menschen zu schaffen macht. es ist die desolate Politik des Landes, der damit verbundene Verfall, die Kriminalität, die schweren gesundheitlichen Gefährdungen. Es ist seit Jahren ein gebeuteltes Land.

Migration und Corona

Endlich sprechen die das auf breiterer Ebene an, was schon lange deutlich war, dass in Gebieten mit vielen Migrantinnen und Migranten auch die Zahl der Covid-Kranken höher ist. Jeder, der alles wach beobachtet hatte, wusste das. Nun denn: Nun sagen sie es und verbinden das mit dem sozialen Status, den beengten Wohnverhältnissen, den Jobs, die Gefährdungen ermöglichen – und dass sie nicht zu Impfzentren kommen können bzw. sprachlich eingeschränkt sind, um überhaupt davon zu wissen. (Tagesschau vom 30.4. ab Minute 3) Frage: Warum kommen sie erst jetzt darauf? Wurde es vor ein paar Monaten als Stigmatisierung von Migrantinnen und Migranten angesehen – und hat sie darum den Gefährdungen ausgesetzt? Allein schon an manchen Städten, die einen hohen Inzidenzwert erkennen konnte, konnte man erkennen, womit der zusammenhängt. Und dann wieder: Alles zu… – wie damals mit den Altenheimen. Dort konzentrierten sich die schlimmen Zustände – alle mussten leiden. Bin nun gespannt, welche langfristigen Folgen angedacht werden. Es kann ja nicht sein, dass man nun sagt: Man muss sie impfen. Damit sind die Zustände ja nicht behoben. Es muss ein massives Bildungskonzept her, dass die Zugereisten nicht allein ihren Milieus überlässt und sie in diesen gefangen sein lässt. Noch eine Frage: Hängt das nur mit diesen sozialen Umständen zusammen oder hat das auch kulturelle Gründe? Während sich viele Deutsche brav an den Vorgaben halten, denken andere gar nicht daran. Zumindest, wie man beobachten kann. Weil sie es nicht mitbekommen, dass es Vorgaben gibt? Übrigens auch von hier aus gesehen finde ich die Schließung von Schulen fatal. Da hätte so mancher Hotspot entdeckt werden können. Nicht nur unter Migrantinnen und Migranten.

Nachtrag: https://www.spiegel.de/wirtschaft/duisburg-post-stellt-aus-angst-vor-corona-in-sackgasse-nicht-mehr-direkt-zu-a-3f386bf9-88c3-4c6e-9dba-551b12714f2

Und: https://www.focus.de/politik/deutschland/in-zdf-talk-von-markus-lanz-sofort-empoerungswelle-boris-palmer-ueber-tabuthema-corona-bei-migranten_id_13240078.html Immer dasselbe Spiel.

Iran und UN-Frauenrechte

Die UN macht gerne Böcke zu Gärtnern – also auch den Iran in die Frauenrechtskonvention. Und wer hat da mitgestimmt? Natürlich: Das Maas-Deutschland: https://unwatch.org/firestorm-after-un-watch-reveals-iran-elected-to-un-womens-rights-commission/

Haben deutsche Medien das auch berichtet? ich gehe mal davon aus, dass diese Meldung stimmt.

Anschlag in Afghanistan

Angriff auf Schüler – 20 Menschen starben in Afghanistan: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/afghanistan-autobombe-tote-truppenabzug-101.html Das am Tag, an dem der Abzug aus Afghanistan begann. Man weiß nicht, wer dahintersteckt. Die Taliban? Wirklich? Nicht eher die IS? Wie dem auch sei: Terror verbreiten alle Islamisten. Vor allem wird es für die Bevölkerung schlimm, wenn Taliban und IS in Afghanistan um die Macht kämpfen werden.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Unabhängigkeit der Richter? Nicht mehr! + Verfassungsschutz und Querdenker + Bidens Eingriff in die Justiz + EKD und Antifa + Jugendliche und Medien

Unabhängigkeit der Richter?

Das Haus eines kritischen Richters wurde durchsucht und das Handy beschlagnahmt. Was auch immer dabei herauskommen sollte: Nichts ist so schlimm wie diese unerhörte Vorgehensweise: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wir-sind-entsetzt-richterverein-sieht-hausdurchsuchung-bei-weimarer-richter-als-rechtswidrig-an

Es geht hier um Einschüchterung – nicht nur dieses Richters, sondern aller Richter. Man kann unserem Land nur unabhängige Richter wünschen – man sieht, dass man als Richter nicht nur Mut haben muss angesichts der Kriminellen.

Nun äußern mehrere Beobachter scharfe Kritik. “Wir sind entsetzt”, sagte ein Sprecher des Netzwerks Kritische Richter und Staatsanwälte gegenüber TE. “Es handelt sich unseres Erachtens um einen krassen Eingriff in die richterliche Unabhängigkeit. Durch diese Maßnahme wird sich kein Richter in Deutschland mehr trauen, eine Entscheidung zu treffen, die in diese Richtung geht.”

  • So kann man auf diese Nachricht reagieren. Man kann auch so reagieren:
  • Man kann auch so reagieren: Ist doch eh alles egal. Die da oben machen was sie wollen.
  • Man kann auch so reagieren: Das ist richtig so. Wenn Richter Recht sprechen, und damit politisch nicht opportun sind und die Bevölkerung gefährden, die werden zu recht angeprangert.
  • Wann wird derjenige, der den Richter angegangen ist, wegen Rechtsbeugung angeklagt?

Wer ist eigentlich in Thüringen Justizminister? Ach so: https://justiz.thueringen.de/

Verfassungsschutz und Querdenker

Die Querdenker sollen vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Es ist äußerst freundlich vom Innenminister, dass er betonte, dass damit Kritik nicht unterbunden werden solle. Das hören wir von der Obrigkeit gerne. Meine Frage stellt sich allerdings: Der Verfassungsschutz beobachtet ja zu recht hoffentlich schon jetzt alle extremistischen Gruppen. Und wenn er sie beobachtet, hat er ja auch deren Verbindungen im Blick. Warum müssen dann die Querdenker als Querdenker beobachtet werden? Wahrscheinlich auch wieder eine politische Entscheidung – die allerdings Kritik nicht unterbinden soll https://www.tagesschau.de/inland/verfassungsschutz-querdenker-103.html

Bidens Eingriff in die Justiz

Dass sich die Politik in die Frage einmischt, hängt nur damit zusammen, dass die Demokraten im Augenblick unabhängige Richterinnen und Richter im Obersten Gerichthof fürchten: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/usa-mit-einer-politisierten-justiz-ist-keinem-geholfen Was die Polen und die Ungarn betrifft: Heftigste Kritik. Aber wenn es solche Weltanschauungen unter dem Deckmäntelchen der Demokratie versuchen: Schweigen im Walde.

EKD und Antifa

Das alte Lied: EKD und Antifa https://www.tichyseinblick.de/meinungen/der-schlepperei-vor-libyen-angeklagter-kapitaen-bekennt-sich-zur-antifa Dazu: https://www.ekd.de/bedford-strohm-wuenscht-sich-sea-watch-4-ohne-antifa-fahne-64394.htm

Jugendliche und Medien

Was haben die News mit mir zu tun? Nichts mit meinem Alltag – also interessieren sie mich nicht: https://www.tagesschau.de/inland/studie-nachrichtennutzung-jugendiche-101.html Hoffentlich kommen jetzt Medien nicht auf die Idee, ständig Bezug zu den Jugendlichen herzustellen: Der Krieg in Jemen hat mit dir zu tun – weil du keine Kriege magst! Oder so. Nein: Es muss deutlich werden: Es geht nicht nur um mich in meinem Alltag. Wenn Menschen im Jemen leiden, dann, weil Krieg ist – und das hat mich zu interessieren: Warum ist da Krieg? Wer leidet dort? https://www.tagesschau.de/ausland/asien/jemen-kaempfe-111.html Und dann kommt der Bezug zu mir: Kriege sind international. Ich lebe im Frieden. Wie passieren Kriege? Was muss man tun, damit ich weiter im Frieden lebe? Und kann ich wirklich emotional im Frieden leben, wenn ich weiß, ein paar Flugstunden weiter leiden Menschen darunter? Ich kann. Und das haben wir Menschen ja gut antrainiert. Jesus berichtet, dass der arme Lazarus vor des Reichen Tür lag. Und er hat sich nicht gekümmert. Und so liegen überall Menschen vor Türen anderer – und denen sind sie egal. Bewusstsein zu wecken für andere – Friedenserziehung.

Meine Frage ist freilich: War das alles nicht schon immer so? Es gibt eben manche, die sich nicht interessieren, dann solche, die sich nur dafür interessieren, weil man mitreden will, dann solche, die wirklich Interesse haben an dem, was geschieht, und denen, die sich engagieren. Eine Studie zum Thema Erwachsene dürfte ähnlich ausfallen.+

Für Medien dürfte allerdings interessant sein, dass sich viele übers Internet informieren. Umweltschonend.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Baerbock-Lobhudeleien + Antirassismus + Infektionsschutzgesetz + Osmanischer Genozid an Armeniern

Baerbock-Lobhudeleien

Was ist auch anderes von unseren Leitmedien zu erwarten: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article230636235/Medienpluralismus-Was-man-in-den-Schlagzeilen-ueber-Annalena-Baerbock-lernen-kann.html

Ein Angriff auf Baerbock – durch die Leitmedien.

Apropos Grüne. Ich las, dass die Grünen die Partei sind, in der die meisten den Lockdown befürworten. Eben, das zeigt, welches Klientel sie bedienen. Von daher auch die Kritiklosigkeit vieler Leidmedien.

Antirassismus

Hamed Abdel-Samad ist auch einer der Mutigen, die sich nicht scheuen, das zu sagen, was er denkt, obgleich mancher Schaum vorm Mund bekommt: https://www.cicero.de/kultur/rassismus-debatte-was-rassisten-und-antirassisten-gemein-haben?

Infektionsschutzgesetz

Zum sonderbaren Infektionsschutzgesetz, das laut Tagesschau vom 24.04. von Merkel verteidigt wurde – mit Worten, die man auch vor einem Jahr schon hören konnte: https://www.focus.de/finanzen/experten/gastbeitrag-von-christian-steinpichler-infektionsschutzgesetz-staat-verstoesst-gegen-grundgesetz_id_13226802.html Was soll sie auch sagen? Es hat sich ja nichts geändert. Aber die Angriffe wiegen schwer. Vielleicht auf diese Frage nach Grundrechten eingehen?

Es ist gut zu differenzieren: Das eine sind die Schutz-Maßnahmen angesichts eines gefährlichen Virus. Das andere ist die Politik. Die Politik bestimmt die Zukunft. Unser aller Zukunft. Von daher darf man auch die Politik in Frage stellen. Muss man sogar als freier Bürger in Frage stellen, wenn sie nicht begründet ist. Und wenn es viele Medien nicht machen, wer weiß warum, sondern im Gegenteil die Politik machen lässt, was sie für richtig hält, darf der Bürger, der eine andere Meinung hat, sie dennoch äußern. Auch wenn er merkt: Es hört ja doch keiner zu, der die Politik ändern könnte. Es hören freilich diejenigen ein paar Wortfetzen, die sich dagegen empören wollen.

Apropos auf andere hören: Auf das Krankenhaus wurde auch nicht gehört: https://reitschuster.de/post/das-unfassbare-versagen-des-jens-spahn/ Vielleicht gibt es ja Gründe dafür. Wurden diese argumentativ kommuniziert?

Hier nimmt auch einer differenzierend Stellung – das muss man heute immer lobend erwähnen: https://www.focus.de/politik/deutschland/debatte-ueber-allesdichtmachen-gehts-noch-tagesthemen-kommentator-fordert-ende-von-plumpem-schwarz-weiss-denken_id_13226921.html

Was die Aktion der Schauspieler*innen betrifft: Auch wenn viele unserer Medien in der Abwehr dieses Projektes massiv mitmachen: Sie sollten vielleicht doch wahrnehmen, dass es in Teilen der Bevölkerung massiv grummelt. Noch hält die Staumauer, die verbreitete Medien errichten. Wie lange?

Zu dem Thema Infektionsschutz-Gesetz auch Sahra Wagenknecht. Satz für Satz kann ich unterschreiben – aber ich denke: auch da hört keiner zu, der sich an die Regierungsvorgaben als Strohhälmchen klammert. Denn Corona bringt Unsicherheit – da klammert man sich doch an die, die Sicherheit suggerieren.

Zu den tapferen Streiterinnen (siehe oben) zähle ich auch Sahra Wagenknecht: https://www.cicero.de/innenpolitik/sahra-wagenknecht-linke-wahlkampf-spd-afd-identitaetspolitik

Interessant, was Ramsauer sagt. Das andere freilich auch – das hörte man jedoch zum Teil schon seit einem Jahr – außer das, was der Parteienforscher Korte sagt (Alarmismus muss durch Argumente ersetzt werden; Freiheit muss geplant werden – hörte man eigentlich auch schon seit ein paar Monaten; aber eben: Verantwortliche hören nicht zu). Was der Medizinier sagt: Klare Direktive von oben musste kommen – im Verhältnis Bund-Länder (Kapazitäten im Krankenhaus eine Frage der Meinung statt von Fakten – wird diskutiert) wichtig allerdings – aber ebenfalls bekannt: ohne das Virus global in den Griff zu bekommen, werden wir es so schnell nicht los; die Journalistin – das weiß man schon vorher, was sie sagt (siehe oben):

Osmanischer Genozid an Armeniern

Es ist gut, dass Biden das auch öffentlich ausspricht, was es war und keinen Eiertanz um Empfindlichkeiten vollzieht: https://www.cicero.de/innenpolitik/jahrestags-des-genozids-wer-redet-heute-noch-von-der-vernichtung-der-armenier-

Es ist furchtbar, was vor ca. 100 Jahren in der Türkei geschah. Verharmlosende haben wahrscheinlich noch nicht richtig wahrgenommen, welches unfassbare Leiden über die Armenier gebracht wurde.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Bewegungsprotokolle und Handydaten und Machtarroganz + Generation „Woke“ – Jugend von heute + Kampf gegen Maaßen und Güler + Weniger Tote – aber mehr Corona-Tote + Anderer Umgang mit Corona + Hurra! Restaurants sind geschlossen + Sie werden immer frecher + TikTok: Hass gegen Israel + Lokman Slim + Prank Videos

Bewegungsprotokolle und Handydaten + Machtarroganz

Sie wissen durch Bewegungsprotokolle der Autos und Handydaten, dass Menschen die Ausgangssperren missachten https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-treiber-pandemie-infektionen-100.html :

Sollte man da als normaler Bürger nicht ein wenig hellhöriger werden? Daten sind natürlich anonymisiert. Wenn also anonyme Daten zu Hauf auf etwas hinweisen, kann man gemütlich dahin fahren – und dann ist niemand mehr anonym.

Hinten herum erfährt man viel – aber erst dann, wenn einer das zur Sprache bringt. Und das wird dann von den siegesgewissen Mächtigen als Rache des Gerichts interpretiert – soweit zu dem Thema: Ernst nehmen von Gerichten und die Arroganz der Macht: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/corona-aufbaufonds-eu-kommission-gibt-sich-gelassen-17272938.html

Im Grunde, so signalisiert uns die Machtarroganz: Es ist alles schon gelaufen. Was ihr kleinen Euch da so noch ausdenkt, sind kleine Steinchen, lächerlich für uns, die wir schon alles entschieden haben. Und so rutscht man dann hinein in das große erzwungene Schweigen. Die Friedhofsruhe.

Generation „Woke“ – die Jugend von heute

Generation Woke ist die, die sich selbst als Aufgewachte feiert, weil sie das machen, was heute eben „in“ ist. Protestieren gegen dies und das, was die Alten so alles falsch gemacht haben. Die Jugend von heute – sie gehorcht einfach nicht, sitzt trotz Pandemie in den Parks herum und feiert ein bisschen dies und das. Jugend von heute – keine Einheit. Wie die Jugend von gestern keine war. Wer behauptet, die Jugend sei eine Einheit, hat ein Interesse daran, die Jugend auf Linie, auf Vordermann bzw. Vorderfrau bzw. Vorder* zu bringen. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/corona-regeln-pruede-linke-missratene-jugend-von-heute und https://www.ndr.de/kultur/buch/Diskriminierende-Sprache-Wie-verletzend-darf-Literatur-sein,literaturmachtkunst102.html

Apropos Generation „Woke“ – die Aufgewachten, die Brights sind die Hellen, die sich so nennen, weil sie Atheisten sind, aber in ihrer Bezeichnung nicht Gott haben wollen. Die Aufgeklärten sind inzwischen schon 300 Jahre alte – jede neue Generation sucht sich was, um sich gegenüber den Vorangegangenen zu profilieren. Und wenn die Alten mitmachen, und forscher und extremer sein wollen, als die Jungen, dann gehen die Jungen halt weiter. Und dann gibt es die Alten, die applaudieren – das heißt, die Jugend muss, um sich abzugrenzen, wieder weiter gehen. So treiben die Alten Applaudierer*innen die Jugend immer weiter – und die Jugend merkt nicht, dass sie eigentlich nur die von alten Ideologen Angetriebenen sind. Wobei immer gesagt sei: die Jugend – die gibt es nicht.

Neulich sagte eine Jugendliche: die alten Werte gelten nicht mehr – es gelten nur die neuen. Auf die Frage, was denn die alten Werte, die nicht mehr gelten, sind und die neuen Werte, die gelten – großes verlegenes Schweigen.

Eben: Ein Teil der Jugend will sich abgrenzen, will Neues haben, sieht sich als Erneuererin an, als Weltverändererin zum Guten, was auch immer eine Generation als das Gute ansieht – und dann? Das ist auch gut so – wenn sie sich nicht ideologisch verrennt. Von den danach kommenden Generationen können sie verachtet werden (wie Nationalismus, Nationalsozialismus, Kommunismus verachtet werden – alles auch Jugendbewegungen, Jugend, auch von Alten Ideologen gelenkt und geführt und angetrieben).

Kampf gegen Maaßen und Güler

Da kämpft man hier und da gegen Maaßen – gegen einen Popanz-Maaßen, einen, den man sich als Feindbild gerne vorstellt. Und man macht ihn lächerlich bzw. diejenigen, die ihn gut finden. Pohlenz natürlich, der sich als Linker provoziert fühlen muss. Dann die Heil-SPD, die ums Überleben kämpfend ihn als Konkurrenz fürchtet, sieht das auch als Aprilscherz an. Aber – aber vielleicht kann man doch durch den Fall der CDU ein paar Stimmen abstauben. Und die mediale Spiegel-Tante zeigt sich auch von ihrer alten Seite: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-will-in-thueringen-kandidieren-cdu-ler-reagieren-entsetzt-a-7dcaa5e4-1615-40d2-abe2-3dd425c77495

Nicht nur Maaßen steht in der Kritik – sondern auch Serap Güler. Sie aber aus einem ganz anderen Grund: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/naechste-cdu-affaere-nun-steht-laschet-vertraute-in-der-kritik

Zur SPD – ein Blogbeitrag von 2019 – nur die Hoffnung nicht aufgeben: https://blog.wolfgangfenske.de/2019/12/08/spd-von-willy-brandt-und-johannes-rau/

Auch in der SPD rangelt man herum: https://www.welt.de/politik/deutschland/article229275383/Chebli-Ehemann-war-in-umstrittene-Krankenhaus-Geschaefte-verwickelt.html

Weniger Tote – aber mehr Corona Tote

Im Jahr 2020 sind in Bayern weniger Menschen gestorben – aber gleichzeitig mehr: https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/sterbe-statistik-fuer-2020-joachim-herrmann-stellt-zahlen-vor-75898696.bild.html

Anderer Umgang mit Corona

Auch Corona-Geimpfte können infiziert werden und damit auch andere infizieren: https://www.achgut.com/artikel/geimpfte_in_sachsen_als_infizierte_getestet

Was sagt uns das? Wir benötigen unbedingt einen anderen Umgang mit Corona. Hier finden wir viele wenn, dann, hätte, wenn https://www.achgut.com/artikel/corona_und_die_neandertaler

Kritik an der Corona-Politik: https://reitschuster.de/post/ex-vize-verfassungsgerichtspraesident-kritisiert-corona-politik-scharf/

Hurra! Restaurants sind geschlossen!

Alle ärgern sich. Doch es kommt Trost in Restaurantloser Zeit: Sie sind ungesund! Ihr sterbt früher! Es sei denn – ihr esst vegan https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/ernaehrung-warum-haeufige-restaurantbesuche-das-leben-verkuerzen-koennen-a-2a5ec301-71f2-4f8f-82d5-87df7bb1c20e

Ich denke, man stirbt früher, wenn man manche Studien liest. Vor allem hat man dann viel Lebenszeit verschwendet. Ich freu mich – mit der Artikelschreiberin – wenn die Restaurants endlich wieder geöffnet haben.

Sie werden immer frecher

Sie werden immer frecher – sie? Die versuchen, das Recht in die eigene Hand zu nehmen. Nun versuchen sie, große Firmen, Gerichte zu umgehen – und einfach Seiten sperren: https://www.pcwelt.de/news/Deutschlands-freies-Internet-ist-in-Gefahr-Riesen-Skandal-11003671.html

Dieses Mal ist es keine Ideologie, die eine andere bekämpft, dieses mal ist es der – ja, was eigentlich?

TikTok Hass gegen Israel

Auf TikTok wird Hass gegen Israel in die Kinderherzen gesät: https://www.cicero.de/kultur/tiktok-social-media-antizionismus-israel-palaestina-hass

Lokman Slim

Im Februar wurde der Publizist, Verleger Lokman Slim wohl von den iranischen Hisbollah-Terroristen ermordet. Warum hat das keine Auswirkungen auf den Umgang mit dem Iran? https://www.nzz.ch/international/durch-die-toetung-lokmans-haben-sie-uns-alle-getoetet-libanons-aktivist-slim-in-seinem-auto-erschossen-ld.1600042

Prank Videos

Ich muss sagen, mein Mitleid mit solchen Leuten, die sich Scherze mit anderen erlauben, um auf deren Kosten Lacher und Gewinn zu erzielen, halten sich in Grenzen: Sollen sie verurteilt werden – vielleicht werden sie bei der Verkündigung eines deftigen Urteils gefilmt und dann veröffentlicht… Natürlich vorher gefragt. Wir wollen ja keine Rache https://www.spiegel.de/netzwelt/persoenlichkeitsrecht-wie-sich-opfer-von-prank-videos-wehren-koennen-a-d42738a0-fec5-47f1-a4e9-6190ad0253fa

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/