Mazyek und Linke + AfD + Schwarz-Weiß-Sensibel + ChristenWitze

Oh, oh, nicht alle klatschen:


Man muss diese Rede einmal auch mit Blick auf die Linke analysieren. Wäre interessant.

*

Was auch immer AfDler sagen oder meinen: Es wird immer mit Empörung reagiert. Nicht nur mit Blick auf Boateng http://www.spiegel.de/politik/deutschland/alexander-gauland-habe-jerome-boateng-nie-beleidigt-a-1094721.html Und dann heißt es in der Tagesschau, dass das Taktik der AfD sei, Aufmerksamkeit zu erregen. Wie dem auch sei, was macht die Tagesschau? Sie verschafft der Aussage eine Menge Publicity, indem sie diese als ersten Beitrag ins Programm nimmt und das gefühlte fünf Minuten lang. Wie auch immer die Aussage von Gauland gemeint war und interpretiert werden muss, man muss wohl noch Selbstverständlichkeiten vermitteln: Egal, welchen Ursprungs die Nachbarn sind, sie können angenehm sein und unangenehm.

*

Neulich gab es einen Werbeclip, der für Empörung sorgte. Eine Chinesin hat ihre Wäsche gewaschen. Ein Schwarzer kam herein – und sie steckte ihn in die Wäsche und ein Chinese kam heraus. Empörung! Rassismus! Aber: Diesen Film gab es schon anders: Eine Weiße steckte einen weißen Mann in die Wäsche und ein Schwarzer kam dabei heraus. Dazu: Farbig ist besser.

Gab es darüber auch einen Aufschrei der Empörung? Wahrscheinlich würden dann die Aufschreier als Rassisten angeklagt werden. http://www.morgenpost.de/vermischtes/article207615577/Dieser-Werbespot-aus-China-loest-im-Netz-einen-Shitstorm-aus.html

Ich mache mir weder den einen noch den anderen Clip zu eigen, will damit nur sagen: Unsere Zeitgenossen sind ein wenig verdreht.

Und noch etwas: Als Weißer kann man darüber lachen. Ist witzig, dass mit dem schluffigen Weißen in der Waschmaschine. Wenn man nicht darüber lachen kann, dann hat man wenig Selbstbewusstsein. Als Schwarzer kann man auch darüber lachen, denn man hat genauso viel Selbstbewusstsein. Es sind wahrscheinlich die sensiblen Weißen, die darüber nicht lachen können, weil sie sich voller Empathie in den anderen hineinversetzen, auch wenn er ganz anders ist, als sie denken.

Das Leben ist kompliziert. Unsere Zeitgenossen auch.

(Nachtrag: Interessant ist, dass nun wohl auch in China die Diskussion zum Thema Rassismus geführt wird, was wohl vorher nicht der Fall war, so lautete es zumindest in HR-Info. China soll von Han-Chinesen [92%] bestimmt sein – aber es gibt doch viele andere Völker in diesem Reich, die einen bestimmten Status haben.)

*

Kennst Du den?

Witze über Christen sind manchmal lustig. Hier kann man viele „nette“ finden: http://www.christliche-witze.de/scheinheilig.html Nicht nette nenne ich nicht. Gegen die habe ich etwas 😉

Nach einem Sturm retten sich zwei Schiffbrüchige auf eine kleine Insel.
Während der eine sich entspannt unter eine Palme legt, läuft der andere aufgeregt über die ganze Insel, schaut verzweifelt aufs Meer hinaus und ruft um Hilfe.
„Hier findet uns niemand“, jammert er ununterbrochen, „hier sind wir verloren…“
„Keine Aufregung“, versucht der andere zu beruhigen, „schließlich verdiene ich jede Woche über hunderttausend Euro…“
Verständnislos schaut ihn sein Gefährte an: „Und was bringt uns das hier? Kein Geld der Welt hilft auf dieser Insel gegen Hunger und Durst und ein Boot kannst du hier auch nicht kaufen! Dein großer Verdienst nutzt überhaupt nichts, ob Geld oder kein Geld, wir kommen hier nie mehr weg!“
„Da irrst du dich gewaltig“, der Erste lehnt sich unbekümmert an den Stamm der Palme, „Schau, ich verdiene nicht nur jede Woche über hunderttausend Euro, ich spende außerdem zehn Prozent davon der Kirche – egal, wo wir sind – mein Bischof findet mich auf jeden Fall!

Und noch einen:

Nach der Messe bemängelt der Vater den Gottesdienst: „Die Predigt des Pfarrers war ebenso lang wie langweilig, der Organist hat schlecht gespielt und der Chor ebenso schlecht gesungen!“
„Aber Vati“, wendet der kleine Sohn ein, „die Vorstellung war doch gar nicht so schlecht
für die zwanzig Cent Eintritt, die du in den Opferstock geworfen hast!“

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Schildbürgeramt dieses Mal: Mörfelden-Walldorf und Neuruppin

Eine Frau hat an ihrem Grundstück die meter hohen Gräser vom Wegrand entfernt und stattdessen Blumen für die Bienen hingesät. Das gefällt dort den Herrschaften der Stadt nicht – sie habe damit die Oberfläche des wassergebundenen Weges und seinen Unterbau beschädigt: http://www.echo-online.de/lokales/kreis-gross-gerau/moerfelden-walldorf/gruenstreifen-des-anstosses_16913740.htm

*

Ein Kind bemalte mit Kreide die Straße. Es hat ein P für Parken da gemalt, wo man nicht parken darf. http://m.focus.de/regional/brandenburg/kuriose-strafe-in-neuruppin-siebenjaehrige-soll-bussgeld-zahlen-fuer-kreidemalerei-in-spielstrasse_id_5539420.html

Ich las nun: Neuruppin wurde klug: http://www.spiegel.de/schulspiegel/kind-malt-mit-kreide-eltern-droht-doch-kein-bussgeld-a-1092935.html

*

Verwahrlosungen gibt es en masse in unserem Land – und dann solche Sachen.

Impressum http://www.wolfgangfenske.de/

Humorlosigkeit der Deutschen

Nun, das ist eine gewagte Aussage, dass uns Deutschen der Humor verloren gegangen ist. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article135794952/Der-deutsche-Topf-kocht-ueber-vor-aufgestauter-Wut.html Angesichts der angesprochenen Themen von Humorverlust zu sprechen, ist ebenfalls sehr gewagt:

Wenn die Nato Putin reizt – muss man dann mit Humor reagieren? Wenn die Wirtschaft runter fährt – man nehme es mit Humor? Wenn Ukrainer im Winter in Ruinen leben müssen – nehmt es mit Humor? Wenn man Angst hat, dass unser Land von der naiven Politik immer stärker Islamisierungen ausgeliefert wird – reagiere mit Humor! Wenn man von Medien verschaukelt wird – wie durch solche Beiträge – soll man mit Humor reagieren? Wenn die EU und andere Politik herumlaviert, was das Zeug hält, statt transparent zu agieren – Leute, nehmt es mit Humor? Gendergedöns – einfach darüber lachen – wenn Kinder durch unpädagogisch agierende Erwachsene Schaden davontragen? Oder nehmen wir den Soli – Leute, lacht darüber, dass Bestrebungen bestehen, Euch zu verschaukeln! Was haben wir für einen Humor angesichts der Auflagen, die finanziell ans Eingemachte gehen, wegen Klimaerwärmung! Hahahahaha – keine vorausschauende Politik in Sachen Flüchtlingsaufnahme – die Kommunen sind sowas von humorig! Da wird gepriesen, dass die Krankenkassenbeiträge runtergehen – klasse Politik – doch ein paar Monate wird es erst recht teuer – wie witzig! Und auch die zu erwartenden Mehrkosten durch die Maut lässt alle äußerst humorvoll reagieren. Dass jeder eine Biotonne bekommt und bezahlen muss – auch wenn er sie nicht benötigt – das ist deutscher-politischer Humor! http://www.welt.de/wirtschaft/article135839189/Diese-Mehrausgaben-muessen-Deutsche-2015-verkraften.html

Mehr Witzbürger braucht das Land, die Blödsinn einfach weglachen? Solche Sachen wie diesen Artikel kann man einfach weglachen. Aber auch das, was Menschen als Bedrohung empfinden? Sozusagen: Wahnwitz?

Ja, ich bin dafür. Aber dieser Humor, der gilt dann wieder nicht als politisch korrekt oder verletzend. Und dann hat man nichts zu lachen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Verrückte Christen und Fifa

Es gibt verrückte Christen – so diese Schlangen-Bändiger: Weil im Markusevangelium 16,18 steht, dass sie Schlangen hochheben, haben sie giftige Schlangen im Gottesdienst – nun wurde ein Pfarrer gebissen und starb: http://www.cbsnews.com/news/despite-pastors-death-followers-are-still-handling-snakes/  Ob sie auch Gift trinken – wie es ebenfalls im Markusevangelium heißt?

*

Die Fifa erlaubt jetzt Fußball mit Schleier und Turban: http://www.t-online.de/sport/fussball/id_68300910/fifa-gestattet-turban-und-schleier-auf-dem-spielfeld.html  Ich denke aber, dass verschleierte und beturbante Mannschaften fünf Tore Vorsprung bekommen müssen, da sie doch sehr gehandicapt sind.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de

Unglaubliche Nachrichten

Alkoholisiert in 20 Sekunden mit einem Alk-Spray: http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article106630154/Blau-in-20-Sekunden-Alkohol-als-Lungenspray.html

Hase überlebte 100km Zusammenstoß mit Auto unverletzt und wartete, bis er befreit wurde: http://www.welt.de/vermischtes/kurioses/article106630757/Hase-ueberlebt-Tempo-100-Crash-und-landet-im-Auto.html

Tomaten zu essen ist für Muslime verboten, da sie – die Tomaten – christlich sind: http://www.examiner.com/article/muslim-organization-beware-infidel-christian-tomatoes?cid=db_articles Wow, bald werden wir sie ernten – und ich weiß sie nun ganz anders zu schätzen: Als Mitschwester.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de