Biste arm

Biste arm – biste blöd. Leute, an den Küsten: Klaut doch Schiffe – dann werdet ihr reich. Ja, wie die Nachrichten vorgestern sagten und zeigten: Die Piraten freuen sich über das Millionen-Lösegeld. Wer könnte es ihnen verdenken. Biste arm und ehrlich – biste blöd, ehrlich. Machts wie die Piraten, dann habt ihr was zu lachen. Gehts auch mit Rheinschiffen? Ich versuchs morgen mal. — Aber im Ernst: Das alles sind doch nur Einladungen, sich zu organisieren und Schiffe und anderes zu entführen. Irgendwann müssen drastischere Mittel ergriffen werden – sonst wird das unausweichliche Blutvergießen nur noch immer größer. Glaubt man, die werden sich irgendwann freiwillig an die Regel halten: Du sollst auch Ungläubige nicht bestehlen?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ neu!: http://www.thema-wolfgangfenske.de/ unter „dies-und-das“

Iran

Ich hatte schon gehört, dass im Iran Jungfrauen nicht hingerichtet werden dürfen. Aber um sie dennoch hinrichten zu können, kamen die religiösen Schergen auf die teuflische Idee, sie vorher mit einem Gefängniswärter zu verehelichen, damit er in der Nacht vor der Hinrichtung an ihr die Ehe vollziehen kann. Wie gesagt, ich hatte das gehört. Aber man macht sich ja von diesem grausamen Geschehen keine Vorstellung, weil man sich angewidert abwendet. Doch nun habe ich einen Artikel gelesen, in dem einer dieser Gefängniswärter interviewt wurde – Iran ist noch in der UN? Hat die Menschenrechte unterschrieben? Sowas wirft Schandsand auf die UN. Ich weiß – eine solche Aussage hat mit Realpolitik nichts zu tun. Aber es ist eine Schande – vor allem auch dann, wenn die UN solche Praktiken nicht permanent öffentlich anprangert. Mit Ahmadinejad hat das nichs zu tun – es ist das teuflische System. Soll man Menschen, die sich sowas ausdenken, Respekt entgegenbringen – auch wenn man nur Verachtung verspürt? – … Es bleibt die Hoffnung, dass solche Nachrichten nicht stimmen – aber die Hoffnung ist sehr, sehr klein, weil man doch inzwischen einiges von diesen Ländern und deren Wurzeln mitbekommen hat.  

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ neu!: http://www.thema-wolfgangfenske.de/ unter „dies-und-das“

Kongress-Weltreligionen

In Kasachstan, einem Land, in dem Muslime (ca. 43%) und Christen (ca. 17%) und Religionslose (ca. 40%) leben, wurde ein Kongress der Weltreligionen durchgeführt: http://www.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=299414 bzw. http://de.christiantoday.com/article/interreligise-konferenz-in-kasachstan-verurteilt-gewalt-im-namen-von-religion/3866.htm. (Übrigens habe ich diese letztgenannte Seite neu entdeckt. Hier finden wir auch viele Informationen, die sonst in Medien nicht so aufgenommen worden sind.) Dass Kasachstan – in dem Christen schon seit den dort lebenden römischen Soldaten wirken sollen – in diesem Dialog seit Jahren eine Rolle spielen will, ist gut – es wäre nur schön, wenn sich auch die Einwohner entsprechend verhalten würden: http://www.csi.or.at/?inh=1&sub=9&news=734 . Einblick in den Alltag: http://www.clv-server.de/pdf/fut/306/18.pdf

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Christen-Iran

Wie es Christen im Iran ergeht, wenn sie vom Islam zu Jesus Christus konvertiert sind, zeigt dieser Bericht: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2009_07_07_Christ_Iran.php. Die Einhaltung der Menschenrechte muss eingefordert werden – zumindest von den Staaten, die der UN beigetreten sind, sonst bleibt die UN ein Saftladen: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2009_07_02_Positionspapier.php

Es ist widerlich, wie die Iranische Führung sich jetzt gegen den Westen rächt: Italien wird wegen seines Umgangs mit den Demonstranten während des G8 Gipfels angegangen, Deutschland wegen des Mordes an die Ägypterin. Menschenrechte zählen bei dieser Regierung so viel wie der Dreck unter dem Fingernagel – und die meinen, andere belehren zu müssen. Widerlich. Soeben gelesen: http://www.welt.de/politik/article4108356/Ahmadinedschad-nennt-Deutsche-Sklaventreiber.html – Über Sklaverei im Islam werde ich in einigen Tagen auch etwas in den Blog stellen.

Und wieder Pakistan: http://www.livenet.ch/www/index.php/D/article/199/47284/ (gefunden über pi) Einem Christen wurde während der Folter das Rückgrat gebrochen. Seit ich die islamische Geschichte intensiver verfolge, denkt man, dass die ganzen Informationen über Misshandlungen von Christen und anderen Nichtmuslimen bzw. Muslime untereinander einmal zu Ende sein müsste. Aber nein, es geht weiter und weiter und weiter. Aber wie kann es auch aufhören. Mit Mohammed fing es ja an – und er ist das große Vorbild.

In Sansibar wurden im Juni Kirchen niedergebrannt. Von wem, muss ich wohl nicht sagen: http://ekklesia-nachrichten.com/kirchen-niedergebrannt+

Nach neuesten Nachrichten gab es im Irak durch Terror-Muslime wieder Anschläge auf Kirchen: http://edition.cnn.com/2009/WORLD/meast/07/12/iraq.violence/index.html (gefunden über pi)

Und das sozialistische Eritrea will auch in nichts nachstehen: http://ekklesia-nachrichten.com/Eritrea+Erneut+15+Christen+verhaftet 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ http://literarisches.wolfgangfenske.de/6.html

Hamas wollte Abbas töten

Habe ich nicht mal im Blog irgendwo erwähnt, dass ich mich wunderte, dass man von solchen Versuchen Abbas zu beseitigen nichts hört? Denn Abbas ist der Bremsklotz am Bein der Hamas: Er verhindert noch den umfassenden Einfluss des extremen Islams. Die Hamas versucht es auf ihre Weise, der verblendete Westen durch „Verhandlungen“. http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2009_07_03_Abbas_Attentat.php Ich möchte Abbas auch nicht verteidigen, er und die Seinen sind nicht ohne. Aber eine gesunde Konkurrenz dürfte da unten nicht schaden. — Soweit ich weiß, dürfen Muslime andere Muslime nicht umbringen. Aber vielleicht sind das alles ja auch keine echten, wahren Muslime.

Übrigens zu hinterhältigen Palästinensern auch in Israel: Sie brannten Felder ab: http://ekklesia-nachrichten.com/pal%C3%A4stinenser-brannten-felder-ab  Und wenn dann die armen Palästinenser hungern müssen, weil sie Israel die Nahrung genommen haben, spendiert die EU sicher (nicht nur) Brot. – Vielleicht sind die christlichen Europäer ja die wahren Muslime? Fragen über Fragen….

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de+++ http://literarisches.wolfgangfenske.de/6.html

1996

Im Jahr 1996 wurden sieben christliche Mönche in Algerien ermordet. Zunächst schob  man das mit Wissen der französichen Regierung den Islamisten in die Schuhe, doch nun hat man zugegeben, dass sie von der Armee aus Versehen ermordet worden seien. Ganz aus Versehen: von Kugeln durchsiebt und wohl auch geköpft… http://www.pi-news.net/2009/07/sieben-moenche-irrtuemlich-ermordet/#more-70406 Diese Vertuschungen und Lügen sind also nichts Neues. Ich meine, das ist klar – nur ist es immer wieder erschreckend zu lesen, dass dem so ist. Wie lange werden wir eigentlich schon belogen und betrogen? Von Anfang an? Aber warum? Wer hat ein Interesse daran?

Wer Informationen zurückhält oder fälscht, hat Macht über andere. Und Macht haben über andere, scheint ein spannendes Spiel zu sein, verbunden mit dem auskosten von Machtgefühl.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Pakistan + Philippinen

Für mich war die Information neu, die im IGFM-Rundschreiben genannt wurde: Muslime müssen Armengaben geben. Diese Gabe wird in Pakistan als Steuer eingezogen – und darum profitieren von dieser Steuer auch nur Muslime. Das heißt zum Beispiel, dass Christen von Sozialleistungen ausgeschlossen sind. Und ich bin immer davon ausgegangen: Steuern sind „neutral“ – also auch in Pakistan sei das so. Ist das in anderen islamischen Ländern genauso? Müssen dann Christen keine Steuern zahlen oder werden sie unter den erhöhten Dhimmi-Abgaben subsummiert, die auch nur Muslimen zugute kommen? Wer weiß da mehr? (Dhimmi-Abgaben sind Schutzgelder, die Ungläubige an ihre muslimischen Beherrscher zahlen müssen.) Interessant übrigens zu Zakat (fälschlich genannt: Armensteuer): http://www.enfal.de/grund3.htm

BBC meldet, dass durch einen Bombenanschlag auf eine Kirche auf den Philippinen fünf Christen umgebracht wurden. Freilich wird auch gemeldet, dass die Muslim-Organisation bestreitet, sie gelegt zu haben. http://news.bbc.co.uk/2/hi/asia-pacific/8134820.stm

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/10.html

Iran

Die Verbrechen, die jetzt begangen werden, waren vorhersehbar nach diesem Vorlauf des Ahmadinejad – wenn die Nachrichten stimmen, die von den ersten Hinrichtungen Oppositioneller sprechen: http://www.southasianobserver.com/world_news.php?mid=21&cid=4363 (gefunden über pi). Der A. befriedet nicht sein Land, sondern spaltet es. Der A. befriedet nicht die Region, sondern spaltet sie. Der A. ist mächtig – er mischt alles auf und schert sich nicht darum. Und wenn alles wieder Friedhofsruhe ist, dann kommen die A.-Fans wieder aus ihren Löchern – und es geht wieder so friedlich zu. Der Ring in ihrer Nase, mit dem er seine harmlosen Fans durch die Gegend zerrt, den hat er gut getarnt.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Islamische Staaten

Hier hört man Muslime über islamische Staaten schimpfen: Sie würden nicht den Islam repräsentieren. Dass die terroristischen Muslime dieser Meinung sind, dürfte deutlich sein, weil sie die Staaten ja auch wegen mangelnder Islamnähe bekämpfen (Ägypten, Pakistan…). Wenn aber Islam-liberalere Menschen in Europa das sagen, um sich von diesen Regimen abzugrenzen, fragt man sich doch: Werden nicht zahlreiche Gruppen (Moscheen, Ausbildung…) von diesen Staaten finanziert? Wer ist politisch wirklich frei – wer leugnender Handlanger?

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de  +++  http://literarisches.wolfgangfenske.de/10.html