Hinduismus+Hadsch

Immer wieder kommt es zu Toten bei Hindu-Festen: Auch jetzt wieder: http://www.spiegel.de/panorama/indien-tote-und-verletzte-bei-massenpanik-auf-hindu-fest-in-patna-a-995320.html

*

Die Hadsch – das Pilgern nach Mekka – macht die Sicherheitskräfte in Saudi Arabien besonders nervös. Einmal wegen der ISIS – aber ich denke, die schafft es in diesem Jahr noch nicht, und dann wegen Ebola und Mers. Wegen Ebola wurden Pilger aus Westafrika nicht nach Saudi Arabien gelassen, so hörte ich. So Massenveranstaltungen sind schon äußerst gefährlich für die Menschheit, besonders wenn es um Epidemien geht.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

 

Schatz entdeckt – SPD im Minus

In einem Hindu-Tempel wurde ein Schatz entdeckt, der auf 7,7 Milliarden Euro geschätzt wird. Da hat man ja dann viel Geld für diakonische Aufgaben: Hungernde speisen, … http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13463928/Riesiger-Goldschatz-in-Hindutempel-entdeckt.html

Die SPD könnte ein bisschen davon gebrauchen: Sie erwartet – wenn es denn schlimm kommt – ein Minus von 20 Millionen. Das Rezept der Parteispitze: Nicht mehr einkommensabhängig Mitgliedsbeiträge einsammeln, sondern jeder soll so viel geben, wie ihm die Mitgliedschaft in der SPD Wert ist. Da glaubt noch einer ans Gute im Menschen. So mancher weiß wahrscheinlich gar nicht mehr, dass er was von der SPD abbuchen lässt – und wenn er nun freiwillig was geben soll… Schlafende Hunde soll man nicht wecken. Und manche entdecken dann sicherlich: Ach, der Gabriel ist mir nicht ganz so viel Wert wie damals der Schmidt! 10 Cent vielleicht… http://www.welt.de/politik/deutschland/article13464801/SPD-droht-Schuldenloch-von-20-Millionen-Euro.html Auf was für dumme Gedanken die Leute doch kommen…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Christenverfolgung

Christen im Iran: http://www.facebook.com/notes/international-christian-concern/we-were-saved-through-a-dream-and-the-death-of-my-son/10150214965013908

Christen in Afghanistan: Sie flohen nach Indien und sollen nun wieder zurückgebracht werden: http://www.persecution.org/afghan-refugee-letter-template/

Was haben die doch überall für eine Angst vor den paar Christen! In Nepal (herrschende Religion: Hinduismus/Säkularismus) soll Predigt und Glaubensgespräch verboten werden: http://www.opendoors-de.org/verfolgung/news/news_2011/juni/07062011nepal/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Familie geschlagen

Als in Indien eine christliche Familie ihre verstorbene Tochter beerdigen wollte, wurden sie von Hindu-Extremisten verprügelt, mit der Aufforderung, ihre Tochter woanders zu begraben, da Indien den Hindus gehöre: http://www.persecution.org/crossingthebridge/2010/12/23/pregnant-mother-attacked-while-attending-her-daughters-funeral/

Laos: Gemeindeleiter festgenommen: http://www.persecution.org/2011/01/07/lao-officials-arrest-11-christians-at-gunpoint/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

islamische – hinduistische – kommunistische Welt

Hindus sind auch nicht ohne: Sie greifen immer wieder Christen an, s. z.B. hier: http://www.katholisches.info/?p=10273 

In Äthiopien wurde ein Christ geschlagen, weil er auf einen Koran „Jesus ist Herr“ geschrieben hatte. http://www.facebook.com/home.php#!/notes/international-christian-concern/1130-top-news-alleged-quran-desecration-lands-ethiopian-christian-three-years-in/474970963907 Und ab – drei Jahre ins Gefägnis mit ihm. Was sagen da unsere netten Landsleute: Macht man ja auch nicht, Jesus ist Herr auf den Koran schreiben. Was Muslime tun, wird verteidigt – auch wenn es gegen jegliche Menschenrechte verstößt.

In Eritrea wurde die Christin Ferewini Gebru Tekleberhne erschossen: http://www.opendoors-de.org/verfolgung/news/news_2010/11/301110er/

Fünf Christen wegen Blasphemie in Pakistan hingerichtet: http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2010/12/5-christians-murdered-in-a-week-under-pakistans-blasphemy-law.html 

Man kann sein Entsetzen über manche Staaten nur „mythologisch“ aussprechen: Sie sind vom Bösen besessen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Hindu-Sklaven

Den oberen Hindu-Kasten gehen die Sklaven verloren, wenn die Unberührbaren Christen werden: http://www.katholisches.info/?p=9881 Darum werden manche so aggressiv gegen Christen. Aber auch die Kommunisten scheren sich nicht um diese Kasten – und die Wirtschaft ebenso nicht. Die oberen Kasten gehen leerer aus. Man kann das nicht vergleichen, aber denken darf man doch an unser 19. Jahrhundert: Die Bürger gruben dem Adel das Wasser ab. Das liebte der auch nicht. Oder ist die gesellschaftspolitische Situation in Indien ganz anders zu deuten?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html

Ägypten-Indien

Jeden Tag kann man islamische Staaten anführen, in denen Menschen misshandelt werden – manche schon von Staatswegen, so die Kopten in Ägypten. Auch wenn man das bald nicht mehr lesen und hören kann – diese staatlichen Schandtaten eines Landes, das in der UN ist, das im Menschenrechtsrat ist, müssen immer wieder angeprangert werden. es geht nicht an, dass Menschen wegen ihres Glaubens misshandelt werden. Die Menschenrechte werden selbst misshandelt, wenn solche Staaten im Menschenrechtsrat sitzen. http://koptisch.wordpress.com/2010/05/23/sicherheitsdienst-inhaftiert-einen-pastor-und-evangelische-kopten/#more-3104

Auch in Indien wurde gemordet: http://www.opendoors-de.org/verfolgung/news/news_2010/05/210510in/  

Und in Pakistan haben sie in einem – wir würden sagen: – Überfall auf Glaubensbrüder  Ahmadiyya-Moscheen angegriffen. Was das „Glaubensbrüder“ betrifft: Sunniten laufen zum Teil Amok, wenn sie das hören. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,697393,00.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html

Zuviel Hass

Irans Regierung kanns nicht lassen, ihren Hass auf Oppositionelle auszugießen: http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-214-2009-1/erneute-verhaftung-droht Und Christen kennen das so: Sie werden verhaftet, entlassen, dann umgebracht: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2010_04_07_Christenverfolg_Iran.php

Allgemein islamische Staaten: ich weise nur immer auf ein paar wenige Fälle hin, in denen Christen bedrängt werden. Auf eine Fülle weiterer Beispiele weist http://www.persecution.org/suffering/index.php hin.

Nicht nur Hindus in Indien – auch in Nepal bedrängen: http://www.katholisches.info/?p=7827

Übrigens: Nicht nur Greenpeace hat Schwierigkeiten mit Extremisten in den eigenen Reihen – wohl auch amnesty: http://www.kybeline.com/2010/04/09/amnesty-international-und-der-dschihad-zur-verteidigung/#more-12710

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – Ausweichblog: www.das-und-dies-wf.de

Indien

Für die Christen in Indien ist es wichtig, dass eine Persönlichkeit die kommunistische Partei verlassen hat, um nicht gegen seinen christlichen Glauben agieren zu müssen: http://ow.ly/WYWR Weitere Links auf der genannten Seite zeigen die Verbindung zwischen Christen und der kommunistischen Partei Indiens. Darum auch die Christenverfolgung vor einigen Monaten. Christen wie Kommunisten haben wohl auch gemeinsame Interessen in der Befreiung der Dalits aus dem Kastensystem. Was Extrem-Hindus ganz und gar nicht gefällt.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de