Nichts Ernstes

Es ist nichts Ernstes, aber Schnupfen, Kopfschmerz, Sprachlosigkeit hat auch mich erwischt. Ich sage es Euch nur – um mit Euch allen, die Ihr auch geplagt seid, meine Solidarität zu bekunden. Und den anderen will ich sagen: Freut Euch, dass Ihr von diesen Übeln frei seid. Und wenn Euch anderes plagt: Es tut mir Leid – meine guten Wünsche erreichen Dich auf jeden Fall mit diesen Worten.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Drogen-Dschihad

Der Iran bekämpft mit Drogen seine ungläubigen Gegner: http://www.welt.de/politik/specials/wikileaks/article12265736/Iran-ist-einer-der-weltweit-groessten-Heroinhaendler.html – Pakistan, Afghanistan, Marokko… überall wird angebaut und gehandelt: Ich weiß nicht, ob das nur eine Frage der Devisen ist. Mir scheint es auch eine Frage der Kriegsführung zu sein. Vor allem für die Drogen-Anbauer und -händler: Sie können sich sicherlich als Kämpfer sehen, weil sie Ungläubigen das Leben zerstören. Vielleicht winkt ihnen ja auch das Allah-Paradies. Oder doch nicht? Dient es ihnen als gute Tat, weil sie den eigenen Genossen  das unerträgliche Leben in diesen Ländern ertragen helfen? Zum Beispiel die Drogen im Jemen http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/volk-unter-drogen/1933492.html und indem sie die Kämpfer unter Drogen setzen helfen, damit sie frisch und munter morden können – so in Somalia http://www.focus.de/panorama/welt/best-of-playboy/menschen-und-storys/tid-7396/playboy-reportage_aid_132587.html – und Somalier insgesamt: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-65169775.html  — Aber auch hier gilt freilich: An die eigene Nase packen – denn das Rausch-Gift legt auch in unseren westlichen Ländern sehr viele lahm: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13521661.html  bzw. in Russland ist es der Alkohol: http://www.welt.de/politik/ausland/article4038626/Wie-exzessives-Trinken-Russland-zersetzt.html  Ist Drogenkonsum auch ein Ausdruck religiös-spiritueller Leere? Ein Bericht aus Guatemala: http://www.suedwind-magazin.at/start.asp?ID=238288&rubrik=31&ausg=200912  

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Erschrecken

Wie jetzt auf gleich kann sich das Leben total ändern: soeben noch alltägliche Dinge getan – und schon ab ins Krankenhaus, tagelang, wochenlang. Neues Bett, neue Nahrung, neue Menschen, neue Gedanken, neue Geräusche, neue Luft, neue Wünsche, neue Fragen… In diktatorischen Ländern ist es nicht nur das Krankenhaus: ab zum Verhör, zum Gefängnis, ins Arbeitslager: Neues „Bett“, neue Nahrung…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Multitasking

Kann die Bedeutung von Multitasking wirklich durch solche Untersuchungen in Frage gestellt werden? Menschen wachsen in verschiedene Aufgaben rein, die sie parallel tun müssen. Manche schaffen mehr Dinge, manche weniger. Manche sind konzentrierter, manche weniger. Aber so eine theoretische Adhoc-Aufgabe kann sicher nicht die Frage des Multitasking klären. Das wird sich nicht halten lassen – die nächste Untersuchung, die das Gegenteil beweisen wird, ist sicherlich schon in Vorbereitung. http://www.welt.de/wissenschaft/article8140886/Die-Maer-von-der-weiblichen-Ueberlegenheit.html 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Sich schlau essen

Na dann: Sich kann man schlau essen? http://www.senioren-ratgeber.de/Gedaechtnis/Ernaehrung-Essen-Sie-sich-schlau-A080625MEMAP082710.html Wichtig vor allem: Genug trinken. Aber ohne das geht es auch nicht: http://www.senioren-ratgeber.de/Gedaechtnis : Neugierig bleiben, neue Herausforderungen annehmen, meinen Blog lesen 😉 all das macht schlauer. Ich habe übrigens einmal gelesen, dass man versuchen sollte, regelmäßig Tage einzulegen, an denen man die alltäglichen Wege abändert, die alltäglichen Handlungen bewusst anders vollzieht, z.B. Gabel und Messer vertauscht, den Zahnputzbecher an eine andere Stelle stellt… – soll alles helfen, damit man nicht einrostet. Joggen soll auch schlau machen: http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/fitness/laufen/jogging/jogging_aid_10196.html – So schlau, schlauer als man je war, muss man dann doch nicht werden. Und so etwas finde ich faszinierend – schlau oder nicht schlau: http://www.focus.de/wissen/bildung/illusionen/illusionen-sechs-perfekte-taeuschungen_aid_23193.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de