Impfpflicht + Weniger Schwangerschaftsabbrüche + Aserbeidschan und Armenien + Fabel vom Wolf und dem Lamm + „Schlag ins Gesicht der Klimaforscher“ + Kyrills Verantwortung + Habecks seltsames Osterei + Ukraine und Medien

Impfpflicht

Auch wenn es keine Entscheidung gegen die Impfpflicht gab, sondern der Bundestag sich nicht auf eine einigen konnte, ist das eine gute Nachricht. Zumindest, wie die Blogleserinnen und Blogleser wissen, ein Ergebnis, das ich voll unterstütze. Angeblich sind jetzt ja 76% geimpft. Und wenn man all die Kinder abzieht… – dann ist das Ergebnis ja nicht so schlecht. Eine Impfpflicht wäre aus vielen Gründen nicht einzusehen gewesen https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/impfpflicht-corona-bundestag-101.html

Viele haben nun Angst – vor allem in Medien wird diese verbreitet: Was wird im nächsten Herbst werden? Ich hoffe, die Wissenschaft forscht weiter, um auch noch unbekannten Mutationen die Basis abgraben zu können. Ich hoffe auch, die Politik wird endlich sorgfältig agieren, wenn wieder Gefahr droht, und die Menschen verantwortungsvoll. Wichtig ist jetzt aber erst einmal, dass vielen Menschen die Ängste genommen wurden vor einem Staat, der rigoros seine Macht durchsetzen wollte. Gibt wieder Vertrauen in die Demokratie. Ich bin mir sicher, dass manche jetzt das Gegenteil sagen. So ist das nun einmal in einer Demokratie.

Aber Lauterbach hadert noch. Er will weiter seine Sicht durchboxen. Gegenseitige Schuld-Zuweisungen, wenn etwas scheitert ist nichts Neues. Vielleicht sollte Lauterbach, wenn er die Impfungen steigern möchte, seinen Fokus auf die richten, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind. Es gab da mal so eine Aktion. Ist sie inzwischen eingeschlafen? Denn es gibt manche Zugereiste, die sich der Impfungen aus welchen gründen auch immer entziehen. An die würde man wohl auch kaum herankommen, wenn es eine Impfpflicht gäbe.

*

Ich bin übrigens 3x geimpft – kurz: ich bin geboostert – und habe mich jetzt trotz aller Vorsicht gegenüber Außenstehenden angesteckt. So ist das mit dem Schutz durch Impfungen. Nun denn, braucht man ja nicht mehr zu diskutieren. Ist ständig das Thema, dass auch Geimpfte nicht geschützt sind. Aber wie die Vertreter der Impfungen sagen: Es ist aber dann nicht mehr so schlimm – aber bei Omikron hätte sie eh nichts geholfen… oder wie auch immer die jeweilige Meinung lautet. Aber wie dem auch sei: Es ist auch für einen Geimpften recht anstrengend, Omikron zu erleben.

Weniger Schwangerschaftsabbrüche

Ich hoffe, das bedeutet, dass die Frauen und Männer vernünftiger werden: Statt abzubrechen verhüten. Oder hängt das, was ich nicht vermute, damit zusammen, dass Menschen in unserem Land den Abbruch als – ich sage es freundlich – nicht angemessen gegenüber menschllichen Lebens ansehen. https://www.tagesschau.de/inland/schwangerschaftsabbrueche-deutschland-101.html

Aserbeidschan und Armenien

Das sind auch Friedensverhandlungen, die wahrscheinlich nur zum Schein geführt werden. Man will sich erst einmal erholen, um dann wieder zuschlagen zu können. Aserbeidschan und die Türkei wollen BergKarabach – dabei wird es bleiben: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/armenien-aserbaidschan-105.html

Fabel vom Wolf und dem Lamm

Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Fabel vom Wolf und dem Lamm in der internationalen Politik immer mehr Zugang findet: https://www.deutschland-lese.de/streifzuege/fabeln/aesop/der-wolf-und-das-lamm/

„Schlag ins Gesicht der Klimaforscher“

Klimaforscher sind nicht die einzigen auf der Welt. Die Regierung von Kanada hätte es sicher anders formuliert als unsere Grünen Tagesschau: Ein Verzicht wäre ein Schlag ins Gesicht der kanadischen Bevölkerung. https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/kanada-oelprojekt-103.html

Macht man mit Öl nicht auch was anderes als es nur zu verbrennen? (Immerhin hat Öl uns in den vergangenen Jahrzehnten ein gutes geheiztes Leben gegeben und das sehr sauber im Vergleich zu dem, was die Generationen vor uns ertragen mussten.) Die Kritiker konzentrieren sich nur auf das Verbrennen. Aber was würde aus dem Alltag alles wegfallen, wenn es kein Öl mehr gäbe? Das wichtigste zuerst: Kaugummi, Spielekonsolen und Kosmetika sowie Hygieneartikel enthalten Öl, dann: Synthetische Fasern – also eine Unmenge an Kleidung, Bettzeug, Kerzen, Behälter aus Kunststoff, auch PET, Medikamente, technische Geräte (PC, Bildschirme…) – kurz im Grunde fast alles, was chemisch hergestellt wird.

Das ist immer so interessant: Diese Reduktion auf etwas, das Menschen nicht mögen – und dann wird es gleich ganz zu Teufelswerk erklärt.

Kyrills Verantwortung

Die Verantwortung, die Kyrill trägt ist sehr groß – und er wird ihr nicht gerecht. Im Gegenteil: https://www.idea.de/artikel/igfm-sprecher-auch-kyrill-ist-ein-kriegsverbrecher Wie schon geschrieben – die Führung der russisch-orthodoxen Kirche ist Politiker hörig, statt dass sie die Kirche frei hält. Das war auch das Thema – um es hier zu erwähnen – der Bekennenden Kirche in der Zeit des Nationalsozialismus: Die Kirche muss sich frei halten von politischer Bevormundung. Während die so genannten Deutschen Christen die Kirche der Politik ausgeliefert haben. Diese Gefahr besteht ständig, sich der Politik auszuliefern. Aber das wird dem Anspruch der Kirche nicht gerecht.

Habecks seltsames Osterei

Über Habecks Osterpaket – ein seltsames Osterei – wird hier zu Recht einiges geschrieben: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article238021787/Robert-Habecks-Osterpaket-Energie-Autarkie-ist-als-Ziel-unsinnig.html So traute auch ich meinen Ohren nicht, solche Träumereien aus Habecks Mund zu hören. Aber Träumereien können gefährlich sein, weil diejenigen, die gegen diese Träumereien sind, nicht patriotisch sind – was Konsequenzen haben kann, die unsere Gesellschaft noch mehr in Spaltungen und Krisen führen.

Ukraine und Medien

Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie wir manipuliert werden. Die Tagesschau tritt für eine verschärfte Gangart gegen Russland ein. Das sieht man allein schon an der Formulierung: 45 Prozent geht Ukraine-Politik nicht weit genug. Sie hätten auch formulieren können: 55 Prozent geht die Ukraine-Politik zu weit. Aber dann geht es nach dem Titel erst einmal mit Corona weiter. https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend-2963.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Eine teure Maria Magdalena + Nathan und Putin + Emissionen und Feinstaub + Energieversorgung + Budestag und Selenskyj / Impfpflicht

Eine teure Maria Magdalena

Ein Maria-Magdalena-Kunstwerk wurde wieder gefunden: https://www.spiegel.de/kultur/antonio-canova-verschollen-geglaubte-statue-wird-auf-mindestens-sechs-millionen-euro-geschaetzt-a-6a699251-0ee8-4b56-842f-5896a79b63cb

Nathan und Putin

Nachdem David unrechtmäßig eine Frau für sich genommen hatte, hat Gott den Propheten Nathan zu David geschickt. Er erzählte dem David (2. Samuel 12):

1 Und der HERR sandte Nathan zu David. Als der zu ihm kam, sprach er zu ihm: Es waren zwei Männer in einer Stadt, der eine reich, der andere arm. 2 Der Reiche hatte sehr viele Schafe und Rinder; 3 aber der Arme hatte nichts als ein einziges kleines Schäflein, das er gekauft hatte. Und er nährte es, dass es groß wurde bei ihm zugleich mit seinen Kindern. Es aß von seinem Bissen und trank aus seinem Becher und schlief in seinem Schoß, und er hielt’s wie eine Tochter. 4 Als aber zu dem reichen Mann ein Gast kam, brachte er’s nicht über sich, von seinen Schafen und Rindern zu nehmen, um dem Gast etwas zuzurichten, der zu ihm gekommen war. Und er nahm das Schaf des armen Mannes und richtete es dem Mann zu, der zu ihm gekommen war. 5 Da geriet David in großen Zorn über den Mann und sprach zu Nathan: So wahr der HERR lebt: Der Mann ist ein Kind des Todes, der das getan hat! 6 Dazu soll er das Schaf vierfach bezahlen, weil er das getan und sein eigenes geschont hat. 7 Da sprach Nathan zu David: Du bist der Mann!

Das große Russland reißt sich die Ukraine unter den Nagel.

Flüchtende Ukrainerinnen

Es deuten sich massive Gefahren an – Gefährdungen von Ukrainerinnen in unserem Land: https://vera-lengsfeld.de/2022/03/16/kontrollverlust-nein-absicht/

Emissionen und Feinstaub

Wenn Kernkraftwerke ausgeschaltet werden, steigt natürlich die Energieproduktion der Kohlekraftwerke – irgendwo muss ja die Energie herkommen. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/energie-strom-deutschland-101.html Wind versagte mal wieder. Ist klar. Weiß man ja schon vorher, dass der Wind ein sehr unsicherer Klimagenosse ist: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/daten-des-umweltbundesamts-die-emissionen-sinken-nicht-sie-steigen-a-03c1b2f0-e492-4e6b-9f1b-dc96aceb11c0 Übrigens muss die Leopoldina aufpassen, dass sie nicht als willige Gruppe angesehen wird, die der Politik nach dem Mund redet, das unter die Bevölkerung bringt, was die politisch am Ruder Stehenden gerade hören wollen. Oder ist die Stellungnahme falsch? https://www.igte.uni-stuttgart.de/forschung/forschung_es/EWM11-2022/ Es gibt in Anmerkung 14 ein Hinweis auf die AKW – aber indem die Worte von Habeck aufgegriffen werden. Freuen wir uns also auf stabilisierenden Strom aus Frankreich.

Nur am Rande: Der ganze Saharastaub – zählt der auch zu Feinstaub? Dann weiß ich ja, dass bald wieder massiv vor dem Feinstaub gewarnt wird, und Kfz noch und nöcher verteufelt werden. Oder rechnet man den Sand aus dem Feinstaub raus? Egal – die Autos bieten ein sehr interessantes Bild zurzeit.

Noch eine Frage: Werden eigentlich die Messgeräte ständig verfeinert, sodass man irgendwie nie aus dem Anstieg von CO2 herauskommt?

Mein Tipp: Leute, macht keine Pläne, die nicht einzuhalten sind. Dann müsst ihr euch keinen Stress machen – vor allem könnt ihr dann die arme Bevölkerung in Ruhe lassen. Plant langfristiger. Die Panik, die Erde geht sofort unter, treibt ja jetzt schon kuriose UmweltSektenTriebe. Sodass gewarnt werden muss: Liebe Schüler:innen macht euer Abi. Die Erde geht nicht unter – und ihr habt es somit umsonst gemacht. Keine Angst. Ihr könnt es noch lange benötigen.

Solche Panikmacher vom Weltuntergang gab es schon häufiger. Heute sieht man all diejenigen, die sich davon in Panik versetzen ließen, nur als sonderbare Blüten in der Menschheitsgeschichte an: https://www.spiegel.de/geschichte/kometenpanik-a-948916.html . Behaltet einen coolen Kopf: https://www.deutschlandfunk.de/das-ende-der-welt-ist-donnerstag-100.html Einige Weltuntergangsszenarien der Gegenwart sind hier zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Weltuntergang und https://de.wikipedia.org/wiki/Existentielles_Risiko

Energieversorgung

Der TÜV meint, Kernkraftwerke zu nutzen sei kein Problem: https://www.tuev-verband.de/pressemitteilungen/energieversorgung – aber der Wirtschaftsminister und seine Umweltministerin wollen natürlich nicht. Vielleicht sollte man die Leute vom TÜV auswechseln – wegen ideologischer Inkompetenz.

Bundestag und Selenskyj / Impfpflicht

Ich bin dafür, der Ukraine zu helfen. Bin nicht dafür, dass die Nato eingreift. Aber der Umgang mit der Ukraine scheint doch das hohe Haus vollkommen überfordert zu haben: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-zum-umgang-mit-der-selenskyj-rede-ich-schaeme-mich-79480848.bild.html wie auch der Umgang mit den geflohenen Ukrainern die hohe Politik zu überfordern scheint. Wie schon geschrieben: Und ich dachte, die Politik hätte aus den vergangenen Jahren gelernt. Vor Ort tun sehr viele Menschen, was sie können. Das ist gut.

Wichtiger als alles, ist es für den Bundestag, die Leute zum Impfen zu zwingen. Die haben sich auf der ganzen Linie verrannt.

Interessant finde ich, wenn all den Kritiken an den Bundestag zu trauen ist, wie sehr eine Beamtenmentalität im negativen Sinn durchschlägt: Man hält an sein Schema fest, ist unflexibel. Verwaltungsapparat – Vorgaben – ein schweres Schiff ist schwer zu einem schnellen Umschwenken zu bewegen. Da passt Krieg einfach nichts ins Konzept. Interessant ist aber, dass Selenskyj eingeladen worden war. Wohl auch weil man dem Europa-Parlament nicht nachstehen wollte: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/selenskyj-eu-parlament-101.html

Zum Thema Impfpflicht, Politik und Medien: Leider wissen Otto Normalmensch und Ottilie Normalmenschin nicht, wer mit welchen Zahlen hantiert, welche stimmen, welche nicht. Eine Frage des Vertrauens. Wem jedoch vertrauen sie? Politik muss aufpassen, dass sie das Vertrauen nicht noch mehr verspielt, einfach darum, weil sie ihren ideologischen Mustern folgen oder Plänen, die sie sich irgendwann mal gemacht haben und meinen, ihr Gesicht zu verlieren, wenn sie wieder umschwenken: https://reitschuster.de/post/daten-aus-england-revidieren-deutsche-impfpflicht-ueberzeugung/

Aber dennoch: Leute, passt auf Euch auf. Es geht um Eure Gesundheit.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Achtsamkeits-Training und Gebet + Ukraine + Türkische Luftangriffe + Aserbeidschans Geschichtsfälschung + Forscher fordern Steuern + Kokain-Netzwerk + Chinas Kohlkraftwerke und Deutsche Wirtschaft + Infos zur Genesenenfrage

Achtsamkeits-Training

Achtsamkeits-Training ist kein Placebo – es kann negative Auswirkungen haben. So in faz+ https://www.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/achtsamkeit-psychologen-warnen-vor-wochenlangen-nebenwirkungen-17455829.html

Manchmal werden solche Psyche-Verhaltensweisen mit dem Gebet verknüpft; vor allem dann, wenn der Mensch nicht an Gott glaubt, meint er, Achtsamkeitsübungen und Gebet seien gleich zu setzen. Aber der riesengroße Unterschied: Im Gebet wird das Leben Gott in die Hand gelegt, mit Hilfe des Geistes Gottes wird das Leben reflektiert, das Leben kann Gott gegeben werden, der Mensch bleibt nicht in seiner Einsamkeit verloren, versucht nicht in seiner Einsamkeit einen Weg zu finden, sondern ist auf Gott hingewendet und sucht sein Leben mit Gott in den Griff zu bekommen.

Eine Psychologisierung des Gebets verkennt das Gebet in seiner grundlegenden Dimension. Freilich glaubt nicht jede und jeder. Dann kann Achtsamkeitstraining vielleicht besser sein als nichts zu tun. Kann. Vielleicht. Aber es ist kein Gebetsersatz. Das heißt: Zuerst muss der Mensch im Glauben seine Beziehung zu Gott ins Reine bringen. Und dann im Glauben das Gebetsleben gehen.

Ukraine

Dass es Putin um mehr geht als um die Ukraine, ist so neu nicht. Interessant fand ich allerdings die Information, dass Blinken mit Blick auf die nicht zutreffenden Geheimdienst-Informationen gesagt haben soll, dass er sich gerne für seine Warnungen kritisieren lasse, wenn Moskau einlenke. https://www.spiegel.de/ausland/news-wladimir-putin-ukraine-russland-sicherheitskonferenz-anthony-blinken-a-b554c9bc-dfcd-4642-bc78-46eb911df45b Der Artikel selbst entspricht ganz der gängigen medialen Diktion. Mir geht es nicht um Putin – es geht darum, dass die Staaten miteinander reden, um ihre jeweiligen Interessen ausgleichen zu können.

Wie häufig gesehen: Putin hat andere Möglichkeiten, Teile der Ukraine für sich abzuspalten. Muss nicht Krieg sein: https://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-grenze-kampfhandlungen-101.html Ist die OSZE doch noch vor Ort? Wurden die Mitarbeiter nicht fernsehwirksam abgezogen? Wahrscheinlich ziehen die inzwischen alle so ab wie die russischen Truppen.

Was hat die Ukraine taktisch gemacht, um Donezk und Luhansk zu behalten? Die Putin-Russen haben infiltriert. Und die Ukraine hat zugesehen? Ich denke, wer es mit Putin zu tun hat, muss taktisch flexibel sein, taktisch denken. Aber: Über dieses Thema weiß ich zu wenig: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/ukraine-russland-separatisten-101.html

Zu dem Thema neulich, wer das alles bezahlt: https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-news-am-freitag-eu-kommission-erwartet-bei-eskalation-viele-fluechtlinge-a-f7c49a82-b805-4a5d-b388-3a932f81d072

Türkische Luftangriffe

Interessiert das jemanden, dass die Türkei Kurden in Syrien und Irak angegriffen hat? Alles ist fixiert auf die Ukraine. Aber das, was Erdogan den Menschen antut – egal?: https://www.persecution.org/2022/02/12/turkish-airstrikes-violate-religious-minorities-combat-efforts/

Aserbeidschans Geschichtsfälschung

Es scheint so, dass das islamische Aserbeidschan sämtlich christliche Traditionen zerstören möchte. Armenien war einmal ein großes Reich, das dann von Muslimen abgenommen wurde. Vor allem Osmanen/Türken und eben Aserbeidschaner haben die Annexion der Gebiete vollzogen. Nach dem grausamen Völkermord durch die Osmanen zu Beginn des 20. Jahrhunderts versucht nun – Anzeichen sprechen dafür – Aserbeidschan zu Beginn des 21. Jahrhunderts armenische Kultur auszulöschen: https://www.persecution.org/2022/02/10/azerbaijan-launches-campaign-purge-artsakh-armenian-heritage

Forscher fordern Steuern

Ist es die Aufgabe von Forschern, höhere Steuern für XY zu fordern? https://www.focus.de/finanzen/steuern/um-folgekosten-zu-finanzieren-forscher-fordern-fleischsteuer-wenn-der-sonntagsbraten-zum-luxusgut-wird_id_53831106.html

Kokain-Netzwerk

Ein Kokain-Netzwerk wurde enttarnt: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/polizei-nimmt-beruechtigten-kiez-paten-bashkim-osmani-fest-a-9aeff2fa-76f8-47c3-9f5e-329943d4839a

Chinas Kohlekraftwerke und Deutsche Wirtschaft

China fährt seine Kohlekraftwerke voll hoch, damit die Wirtschaft brummt. Die Deutsche Wirtschaft ist abhängig von der chinesischen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/china-aussenhandel-wichtigster-partner-importe-exporte-usa-uk-waren-importueberschuss-101.html Das bedeutet im Grunde auch: Dass wir gut leben können, hängt mit China zusammen. Das Problem: Weil wir uns so sehr auf China verlassen – verpassen wir es, andere Märkte zu errichten, entdecken, aufzubauen?

Infos zur Genesenenfrage und zur misslungenen Berlinwahl

Manches ist mir neu: https://www.youtube.com/watch?v=-YElfgWw59w – zudem: Regiert werden vom Angstpolitiker… – schleichender Wechsel zum Autoritären… – Durchsetzung der Impfpflicht, weil man nicht gegen den Kanzler und dem Gesundheitsminister sein darf…?

Meine Frage ist: Erst kam Covid – ist das sofort verschwunden als Delta kam? Ist das sofort verschwunden, als dann Omikron gab? Gab es keine Überlappungen? Und: Versuchte man nicht noch vor ein paar Monaten, alles rigoros zu schließen, damit keine Corona-Mutationen stattfinden können? Können mit Omikron nicht auch Mutationen auftauchen? Nicht, dass ich für rigide Einschränkungen wäre – aber diese Art logischer Argumentation erschließt sich mir nicht.

Das war ja auch kurios: https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2022/02/johnson-impfung-verwaltungsgericht-berlin-klage-impfstatus.html und ist auch noch sonderbar.

*

Vielleicht auch das – auch mit Blick auf die misslungene Berlinwahl – jeder 4. hat kein Vertrauen mehr in die Demokratie… Übergriffige Politik… Regierung macht sich den Staat zur Beute… Vieles wird als legitim angesehen – ist aber nicht legal… Privatideologie von ein paar Leuten wird einer Masse übergestülpt, die sich dann ganz schuldig fühlt und mitmacht… Verengung des Meinungskorridors… Versagen der Institutionen… – Lust bekommen anzusehen, sich zu ärgern und selbständig nachzudenken? – denn sie können nicht alle täuschen…

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Plötzlicher Stopp / Greenflation + Geostrategie + Kirchen: Zusammenarbeit mit Gruppen + Freiheit und Würde + Wannseekonferenz + EU: Genesenenstatus

Plötzlicher Stopp

Es sieht so aus, als liebe die Ampel ganz schnelle, kaum verständliche Entschlüsse. So die Förderung beim Bau: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-nachhaltigkeit/habeck-stoppt-foerderung-fuer-energieeffiziente-gebaeude-17748329.html

Der Börsenwert mancher Firmen dürfte wegen der Klimapolitik sinken und Greenflation im Blick: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/wie-klimapolitik-sich-auf-aktienkurse-auswirken-koennte-17748537.html

Geostrategie

Die Europoäer haben es verlernt, geostrategisch zu denken. Die Franzosen und Briten versuchen es noch ein bisschen. Aber die USA, Russland, China versuchen es massiv. Von daher ist das, was in der Ukraine und rund um Russland geschieht, nicht einfach so zu beurteilen: Die Satelliten-Staaten dürfen machen, was sie wollen.

Das gäbe ein Hallo, wenn sich Mexiko Russland oder China zuwenden würde. Der Hinterhof der USA wendet sich vom Hausherrn ab! Genauso ist es mit der Ukraine und co.

Sie alle versuchen ihre Machtbereiche auszuweiten – was auch wirtschaftliche Konsequenzen nach sich zieht.

Kirchen: Zusammenarbeit mit Gruppen

Die Kirchen sollten vorsichtig sein in der Zusammenarbeit mit Gruppen, bei denen es sich um das Thema Sexualität dreht, wenn sie nicht eins zu eins mit dem christlichen Menschenbild übereinstimmt. Da es auch in den Kirchen mit Blick auf das christliche Menschenbild unterschiedliche Strömungen gibt, sollte sie sich also hier um so mehr massiv zurückhalten.

Die gegenwärtigen Diskussionen um die Kirche zum Thema, die Angriffe auf die Kirche sollten davor warnen. Denn in Zukunft kann den Kirchen daraus ein Fallstrick gelegt werden. Die Gruppen/Organisationen verschwinden – und die Kirchen bleiben, sie bleiben eben und darum werden sie angegriffen, weil nur noch sie als Institution greifbar sind. Das Thema Sexualität ist nicht das Hauptgebiet der Kirchen. Wenn sie sich – oder eben Einzelne in den Kirchen – Modeströmungen, Zeitströmungen anpasst, wird ihr das irgendwann um die Ohren fliegen.

Was manche aus ihrer Zeit heraus als Recht ansehen – kann morgen unrecht sein. Von daher sollten Kirchen sich auf ihre von Gott gegebene Sicht besinnen und sie vertreten. Klingt einfacher, als es ist. Gerade darum sollte sie äußerst vorsichtig vorgehen.

Freiheit

Interessant, was heute so alles als Freiheit und Würde interpretiert wird: Impfpflicht und: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ard-zdf-jugendkanal-funk-bejubelt-kopftuch-als-feminismus-78931142.bild.html

Wannseekonferenz

Es ist verständlich, wenn die Teilnehmer:innen an der Wannseekonferenz als „Bestien“ bezeichnet werden. Aber das ist gefährlich. Dann kann man sagen: die da waren es – damals. Aber im Grunde sind es normale Menschen, die auf furchtbare Abwege geraten sind. Dann erst muss man sich immer fragen: Wie steht es mit mir? Gerate ich auf ideologische Abwege, in denen ich Menschen erniedrige, Menschen verachte? https://www.bild.de/unterhaltung/tv/tv/wannseekonferenz-was-wurde-aus-den-nazi-bestien-78937048.bild.html Zu dem Protokoll: https://www.ghwk.de/de/konferenz/protokoll-und-dokumente

Wenn ich mich richtig erinnere, hat einer der Chefankläger in den Nürnberger Prozessen, der bewundernswerte Ben Ferencz gesagt, dass die Täter keine Monster waren, sondern normale Menschen. In ihrem normalen Alltag waren sie normale Menschen. Aber der Krieg habe aus manchen von ihnen Massenmörder gemacht. Ich würde aus meiner Sicht den Krieg ergänzen durch „Ideologie“.

Genesenenstatus

Auch Deutschland stimmte laut dieser Meldung zu, dass in der EU der Genesenenstatus 6 Monate gültig ist: https://www.focus.de/gesundheit/news/news-zur-corona-pandemie-eu-einigt-sich-auf-genesenenstatus-von-sechs-monaten_id_43719425.html: Alle in Deutschland, denen es aberkannt wurde, wird vermutlich rechtlichen EU-Beistand bekommen. Oder?

Nachtrag: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/corona-gipfel-lauterbach-voll-angriff-der-laenderchefs-gegen-karl-lauterbach-78925070.bild.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Demos – bleibt zu Hause + Baerbocks wirtschaftliche Konsequenzen + Nocebo – Impfnebenwirkungen + Energiepreise + Mindestlohn + Vorwürfe gegen Benedikt XVI. + Interessante Biographie + Philanthropie ist keine Nächstenliebe + Probleme der Urknall-Theorie: Flachheitsproblem (Sandwich-Ketchup-Universum)

Demos – bleibt zu Hause

Die Innenministerin – ständig in meinem Blog wegen sonderbarer Aussagen. So auch die, die Demos in Frage stellen. Wohl nur Demos, die sie nicht mag. So versammle ich mich in Zukunft, wenn ich was gegen Frau Innenministerins Politik habe, allein draußen in der Pampa – Frau Innenministerin achtet dann sicher auf meine Meinung. https://www.youtube.com/watch?v=RS1mdFSE1z8

Ich geh dann mal in den Garten. Haben Sie meine Meinung gehört? Vielleicht sollte man Twitter verbieten, damit Innenministerinnen nicht sowas von sich verbreiten können.

*

Und dann noch das: Versammlungen von „maßnahmenkritischem Klientel“ seien für den Tag generell untersagt. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/stadt-dresden-verbietet-demonstrationen-von-massnahmekritischem-klientel/ Demonstrieren dürfen nur Claqueure? Wow! Wäre ein toller Demokratie-Fortschritt.

Eine heftige Auseinandersetzung mit der derzeitigen Politik: https://www.achgut.com/artikel/ihr_kriegt_mich_noch_auf_die_strasse Gut, wenn jemand nachrechnet: https://www.achgut.com/artikel/schoener_rechnen_mit_robert_habeck Ich denke mal, der Einwand wird keinen Erfolg haben: https://www.achgut.com/artikel/versuchte_vergewaltigung

Baerbocks wirtschaftliche Konsequenzen

Baerbock sagt unter anderem, dass Russlands Aggressionen schwerwiegende Konsequenzen haben würden, selbst wenn es für uns wirtschaftliche Konsequenzen haben sollte: https://www.n-tv.de/politik/Baerbock-droht-Russland-mit-gravierenden-Konsequenzen-article23072878.html

Weiß sie, was sie sagt? Ist das nur eine leere Drohung? Hat sie im Blick, was passiert, wenn wir zum Beispiel kein Gas aus Russland bekommen? Kaputte Regionen? Kaputte Menschen, Menschen, die nicht mehr so einfach still und leise ohne zu demonstrieren vor sich hin bibbern, wimmern und hungern? Auf jeden Fall hätte sie sicher die medialen Durchhalteparolen auf ihrer Seite.

Nocebo – Impfnebenwirkungen

Interessante Studie: Für viele leichte Nebenwirkungen der Impfungen sind wir selbst Schuld. Liegt nicht an der Impfung, sondern daran, dass unser Unterbewusstes sie erwartet hat. Wenn sich also jemand krank gemeldet hat, wegen Impfnebenwirkungen, dann war er nicht unbedingt wegen der Impfung als Impfung krank. Er hat sich krank gemeldet, weil sein Unterbewusstes wollte, dass er sich krank fühlte. Was heißt das nun künftig für die Krankenkassen? Kein Geld – selbst dran Schuld, wenn Nebeneffekte, die keine sind, aufgetreten sind? https://www.focus.de/gesundheit/news/kopfschmerz-und-mattigkeit-leichte-impfnebenwirkungen-liegen-meist-am-nocebo-effekt_id_40795155.html

Mindestlohn

Niemand wird dagegen sein, dass der Mindestlohn angehoben wird – wenn er denn finanzierbar ist. Aber was hier wieder sichtbar wird: die Übergriffigkeit der Politik https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/mindestlohn-erhoehung-103.html Diese Übergriffigkeit wird an allen möglichen Stellen erkennbar. Und die ist gefährlich, denn es geht nicht um Kommunikation und Aushandeln des Möglichen, sondern darum, dass irgendeine Gruppe anderen etwas aufoktroyiert.

Energiepreise

Andere Staaten helfen ihren Bürgern – nicht so unser Land: https://www.focus.de/perspektiven/gas-kohle-strom-andere-staaten-helfen-laengst-im-energie-preis-chaos-laesst-deutschland-seine-buerger-alleine_id_41312880.html Das liegt daran, dass sie aus Gründen des Klimas erwünscht sind.

Vorwürfe gegen Benedikt XVI.

Zu den Vorwürfen gegen Benedikt XVI.: https://www.kath.net/news/77381 und https://www.the-germanz.de/historische-erschuetterung-gutachten-belastet-benedikt-die-katholische-kirche-die-wir-kannten-gibt-es-nicht-mehr/

Interessante Biographie

Der Bundespräsident… – das wusste ich nicht: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/stephans-spitzen/bundespraesident-steinmeier-vergifteter-stachel/

Und noch was zum Thema Bundespräsident: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/steinmeier-bundespraesident-genozid-frage-greif-bundesverdienstkreuz/

Philanthropie ist keine Nächstenliebe

Dass Philanthropie keine Nächstenliebe war, habe ich unten dargestellt.

Dass sie noch immer keine ist, das wird hier dargelegt: https://www.cicero.de/wirtschaft/bill-gates-superreiche-oxfam-philanthrophie-corona

Problem der Urknall-Theorie: Flachheitsproblem

Ein herrlicher Beitrag: https://www.spektrum.de/video/probleme-der-urknall-theorie-und-das-flachheitsproblem/1964836

Vielleicht ist unser Universum ja auch nur der Belag auf einem Dunkle-Masse-Sandwich.
Es quetschte sich irgendwie rein in die Dunkle-Masse-Sandwichbrötchen
und wird darum von diesem flach gedrückt.
Ein Ketchup-Universum
😉

Philanthropie und Nächstenliebe

Philanthropie und Nächstenliebe

(Für die Abschnitte habe ich die Artikel Nächstenliebe und Philanthropie aus Wikipedia berücksichtigt [10.4.2018]).

1. Philanthropie

Nächstenliebe ist spezifisch jüdisch-christlich (Ansätze gibt es wohl auch in der ägyptischen Tradition). In der griechisch-römischen Antike gab es freilich auch so etwas, das wurde nur Philanthropie genannt: Phil bedeutet Freund; Anthropie/Anthropos kommt vom Wort für Mensch. Der Philanthrop ist ein: „Menschenfreund“. Die Philanthropie bezeichnete zunächst die wohlwollende, anständige Zuwendung der Elite zu den Massenmenschen. Menschenfreundlich waren vor allem, so dachten die Athener, die Athener. Alle anderen waren eher Barbaren, also keine Menschenfreunde, sondern roh, grausam. Das wurde von den Römern übernommen – wandelte sich dann aber und man meinte, dass alle Menschen menschenfreundlich sein können; vor allem der römische Philosoph Seneca (4 vor Christus bis 65 n.Chr.) meinte das und dann vor allem der historische Schriftsteller Plutarch (45-127 n.Chr.). Aber Philanthropie hatte überwiegend im Hintergrund: Durch Wohltaten, die man anderen gibt, bekommt man unterschiedlichste Arten von Anerkennung und Gefolgschaften und Stimmen bei Wahlen (Klientel-Patronat) usw. So konnten selbst die Stiftungen von (grausamen) Zirkusspielen (Kolosseum) als solche Wohltat/Philanthropie angesehen werden, denn es ging in der Philanthropie auch darum, den gesellschaftlichen Zusammenhalt einer Stadt zu fördern. Von daher konnten Menschen, die nicht zur Stadt gehörten bzw. sich in der Stadt kriminell verhalten haben, zum Wohl der Stadt schlimm behandelt werden. In der Zuwendung zu Menschen, die unverschuldet in Armut geraten sind, ging es nicht wirklich um die Armen, Notleidenden, es ging nicht darum, deren Situation zu ändern. Man handelte an ihnen eher gut, damit die Einheit der Stadt nicht gefährdet würde.

Philanthropie ist also ein sehr schillernder Begriff.

2. Nächstenliebe

Nächstenliebe, griechisch „Agape“, wie sie Jesus aufgrund seiner jüdischen Tradition prägte, hat eine andere Intention. Es geht hier nicht von oben nach unten, also von der wohlhabenden Elite zu den armen Menschen, sondern jeder Mensch hat die Aufgabe, sich für den anderen einzusetzen (zu dienen). Somit geht die Hilfe nicht von oben nach unten, sondern findet auch auf gleicher Ebene statt. Es geht auch nicht nur um Wohltaten, sondern um Nothilfe, die allen gilt, und nicht nur den Menschen der eigenen Stadt, der eigenen Familie usw., es geht auch nicht nur um unverschuldet Verarmte, sondern um alle. Die Motivation ist nicht, dass man Lohn und Anerkennung bekommt, Klientel-Macht, sondern es geht um den Mitmenschen, dem man sich im Auftrag Gottes zuwenden muss, weil Gott in ihm anwesend ist (Mt 25,31ff.). Dank bekommt man von Gott – und erwartet diesen nicht von Menschen. Aber: Wie Mt 25,31ff. zeigt, ist diese Verhaltensweise keine Besonderheit von Menschen mit einem bestimmten Glaubensbekenntnis, sondern auch ohne ein solches handeln Menschen entsprechend. Wohl spielt hier der Aspekt Mitleid mit. „Vorbild“ dieser Liebe ist Gott selbst, der sich Menschen zuwendet und für den Menschen in Jesus Christus aus Liebe gestorben ist. Weil Agape und Philanthropie so unterschiedlich sind, haben Christen des Westens diese beiden Begriffe auch getrennt und nicht zusammen geführt.

3. Zusammenwachsen von Philanthropie und Nächstenliebe

Die Philanthropie und die Agape wuchsen dann jedoch zusammen – deutlich im 3.-4. Jahrhundert nach Christus. So wurde die Philanthropie mit Frömmigkeit verbunden (durch den Christenkritiker und Neuplatoniker Porphyrius: ca. 233-301) sodass der Philosoph und Redner Themistios (317-387) sagen konnte: Gott ist als mächtigstes Wesen der größte Menschenfreund (mit Blick auf den Kaiser, der entsprechend menschenfreundlich sein soll wie Gott).

Das heißt, die christliche Botschaft, dass Gott den Menschen liebt und der Mensch diese Liebe weitergeben soll, wurde heidnisch aufgegriffen und uminterpretiert. Entsprechend sollte dann unter dem Kaiser Julian (Herrschaft 360-363), der die alte römische Frömmigkeit wieder einführen und das Christentum zurückdrängen wollte, eine christlich veränderte Definition von Philanthropie die Agape ersetzen. Philanthropie im alten Sinn konnte nicht mehr wiederbelebt werden. Die christliche Intention hatte diese schon zu sehr umgeprägt. Kaiser Julian regierte nur sehr kurz, sodass Christen Nächstenliebe in ihrem Agape-Sinn weiterführen konnten. Mancherorts allerdings wurde dann Nächstenliebe immer wieder durch Philanthropie ersetzt – was man bis heute erkennen kann. Aber auch die Philanthropie beeinflusste die Nächstenliebe: Die ersten Krankenhäuser wurden von Christen entwickelt. Diese wurden von reichen Christen unterstützt. Hieran kann man vielleicht die Mischung von Nächstenliebe und Philanthropie erkennen: Nächstenliebe – es geht um die durch Gott veränderte Gesinnung, die den Menschen dazu bringt, sich anderen zuzuwenden, ihnen zu dienen. Anderen dienen – das ist ein ganz wesentlicher Aspekt christlicher Nächstenliebe. Im Johannesevangelium (Kapitel 13) wird berichtet, dass Jesus seinen Jüngern die Füße wusch. Er hat damit das getan, was die Aufgabe von Sklaven war. Und dann heißt es:

Ein Beispiel habe ich euch gegeben,
damit ihr tut,
wie ich euch getan habe.

Dienen gehört also zur Agape dazu.

Philanthropie – im christlichen Verständnis bedeutet, dass die soziale Elite andere unterstützen muss. Sie muss mit ihrem Besitz dienen. Die Gemeinden haben auf diese Weise Armenspeisungen finanziert, Schulen, Aufnahme von Findelkindern… – das wurde dann bis in unsere Zeit hinein weiter entwickelt, vom Staat übernommen und führte dann zu unserem Sozialsystem. Das hat heute jedoch nichts mehr mit „dienen“ zu tun, man zahlt Steuern bzw. gibt als Spende von dem ab, was man geben möchte.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Religion in unserem Europa + Kassenärzte und Impfpflicht + Woher kommt die Wut? + Energie – Billiganbieter + CO2 aus der Luft ziehen + Kein UN-Stimmrecht + IS gibt es noch / Afghanistan + Russland + Boris Johnson + Welt ohne Fleisch

Religion in unserem Europa

Thomas Schlag hat eine andere Perspektive als die, die allgemein propagiert wird: https://www.livenet.ch/magazin/gesellschaft/christen_in_der_gesellschaft/402285-ein_theologieprofessor_gegen_den_trend.html

Desinteresse an Religion wird auch aus meiner Perspektive von manchen herbeigeredet. Menschen interessieren sich, schämen sich aber auch, das Interesse laut werden zu lassen. Und wenn diese Scham überwunden ist, dann geht es los mit einer Menge an Halbwissen. Dafür können sie nichts, weil kaum mehr ein Mensch da ist, der ihnen vieles erklärt.

Christen, versteckt euch nicht!

Kassenärzte und Impfpflicht

Kassenärzte sind nicht besonders begeistert davon, der verlängerte Arm des Staates zu werden: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/impfpflicht-zoff-kassenaerzte-sagen-lauterbach-den-kampf-an-78868050.bild.html

Woher kommt die Wut?

Woher kommt die Wut gegen nicht geimpfte Sportler? Ich habe den Artikel nicht gelesen – keine Lust. Die Antwort die ich kenne: Die Menschen werden medial massivst aufgestachelt. Man muss nur einmal die Überschriften der vergangenen Wochen zu Djokovic lesen (wie zu Impfgegnern überhaupt). Katastrophales Bild das viele unserer Medien bieten. https://www.faz.net/aktuell/sport/australian-open/djokovic-und-kimmich-woher-kommt-die-wut-gegen-ungeimpfte-sportler-17736362.html

Die Worte des Verfassungsrechtlers Kai Möller, wie sie hier wiedergegeben werden, dürften manchen meiner Blogleserinnen und Blogleser nichts Neues sein: https://www.kath.net/news/77355

Apropos Ungeimpfte: Wenn ca. 30% der Einwohner nicht geimpft sind (Info aus HR Info) – dann ist das ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung, der massiv ausgegrenzt und bekämpft wird. Sollten die Nachdenklichen unter den Extremen nicht mal überlegen, ob in der Aggression gegen Nichtgeimpfte nicht was falsch läuft?

Und noch ein Beitrag: https://www.cicero.de/innenpolitik/impfpflicht-lauterbach-mutante-omikron-stoehr-dittmer-drosten Aber: Der Gesundheitsminister trägt die Verantwortung – nicht Journalisten. Und wie schon seit über einem Jahr gesagt: Angst ist der Ratgeber der Politik. Ein schlechter Ratgeber. Weil der Mensch verlernt, auf viele Stimmen zu hören und lernt, unangenehme Stimmen und andere Meinungen zu unterdrücken.

Wer genesen ist – ist noch nicht geimpft, und das dauert, bis er geboostert ist. Wie gestern geschrieben: Heute Kaiser – morgen Paria. Wie irre ist das denn! Zu früh Gebooserte bekommen keinen Nachweis! https://www.derstandard.de/story/2000132602858/zu-frueh-geboosterte-bekommen-trotz-dritten-stichs-keinen-impfnachweis

Schön, dass eine solche auch von mir kritisierte abstruse politische Vorgabe durch ein Gericht gekippt wurde: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-01/bayerischer-verwaltungsgerichtshof-kippt-2g-regel-im-einzelhandel

Sehr phantasievoll: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/kulturprotest-niederlande-101.html

Energie-Billiganbieter

Und wer hat die Billiganbieter massiv gefördert? Wer hat indirekt geschrieben, dass die Menschen, die bei ihren alten Anbietern bleiben, ganz schön verblödet sind? Das müsste rückblickend einmal untersucht werden. Nun denn, irren ist menschlich. Gut ist es, wenn Billiganbieter durch den Staat zur Raison gerufen werden? Muss sich der Staat wirklich in den Wettbewerb einmischen? Fragen über Fragen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/steigende-energiepreise-habeck-will-gegen-stromdiscounter-vorgehen-17738236.html

CO2 aus der Luft ziehen

Dazu https://www.nzz.ch/wirtschaft/die-technik-ruft-wie-ein-tabuthema-im-gruenen-establishment-ankommt-ld.1659201 und: https://www.quarks.de/umwelt/klimawandel/co2-speicher-als-ein-baustein-fuer-die-klimaziele

Kein UN-Stimmrecht

11 Länder haben kein UN-Stimmrecht. Afghanistan ist nicht darunter. Warum verloren sie das Stimmrecht? Sie konnten die Beiträge nicht zahlen. Wer zahlt sie für Afghanistan? Spannende Frage: https://www.dw.com/en/iran-venezuela-and-sudan-and-others-lose-un-voting-rights Interessant auch: Länder bekommen es nicht entzogen, weil sie repressive Politik führen. Dann wären wahrscheinlich zu viele Länder außen vor. Es geht also ums Geld.

IS gibt es noch / Afghanistan

Die IS gibt es noch in Afrika (nicht nur). Aber dort plagt sie die Bevölkerung: https://www.persecution.org/2022/01/11/isis-claims-responsibility-congo-suicide-bombing/

Afghanistan löst Nordkorea vom Christenverfolgungsindex ab. Es geht also noch schlimmer: https://www.pro-medienmagazin.de/weltverfolgungsindex-2022-christenverfolgung-open-doors

Nachtrag 22.01.: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/syrien-irak-is-angriffe-tote-101.html

Russland

Ist schon interessant, was manchmal als Siegesmeldungen über Russland in den Medien steht. Pars pro toto: https://www.focus.de/politik/deutschland/eine-analyse-von-ulrich-reitz-baerbock-laesst-sich-nicht-vorfuehren-und-behaelt-weiter-ein-faustpfand-gegen-moskau_id_40382073.html Und dann und wann: Unsere Heldin! https://www.tagesspiegel.de/politik/annalena-baerbock-in-moskau-ueber-diesen-auftritt-musste-sogar-lawrow-staunen/27988394.html

Wer ist letztlich von wem abhängig? Es wird militärisch gedacht: Eine Invasion käme Russland teuer zu stehen. Darum muss man aufrüsten und es wird aufgerüstet. Klar, käme es das. Gut, dass man es dem Gegner teuer macht. Es sind auch die Ängste verständlich.

Letztlich ist das wahrscheinlich ein Game of thrones – das Putin liebt. Militärisch provozieren – man fühlt sich provoziert, und provoziert selbst, treibt Gelder in die Waffenindustrie, weil man Angst vor Putin hat. Medien schreiben, weil man eben Angst hat Siegesmeldungen herbei… Ist es nicht schon eine Niederlage, dem Gegner zu zeigen, dass man Angst vor ihm hat?

Übrigens: Nordstream 2 – ein Verbot… – Russland würde das gut verkraften. Russland hat keine Angst. Muss auch keine haben. Das ist auch gut so. Es wundert: Warum treiben sie den Westen so Angst hervorrufend vor sich her? Was bezweckt der Fuchs Lawrow mit seinem Oberfuchs Putin? Rache wegen der Sanktionen? Lernen wir auf die Menschen Russlands zu hören, die Frieden wollen, nichts als Frieden. Wie wir. Kommen sie medial vor?

Wie dem auch sei: Die Pressemeldungen sind hin und her gerissen: https://www.stern.de/politik/ausland/pressestimmen-zum-besuch-von-annalena-baerbock-in-russland-31549636.html

Boris Johnson

Das wäre ein Leckerli für unsere massiv gegen Boris Johnson kämpfenden Medien: Das EU-Feindbild Johnson tritt zurück. Warum sollten unsere Medien sonnst so kämpferisch gegen Johnson agitieren, wenn nicht um dieses Triumphes willen? https://www.spiegel.de/ausland/boris-johnson-niemand-hat-mir-gesagt-dass-wir-gegen-regeln-verstossen-wuerden-a-0971ecbe-29d7-49f5-aa2c-069d205065c9

Welt ohne Fleisch

Auf eine Welt ohne Fleisch freut sich die Chemie-Industrie. Diese Platitude sei mir erlaubt. Ohne Fleisch gäbe es auch keine Milch. Egal. Wir haben ja Hafer- und andere irgendwie Milch 😉

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Autos verschönern + Kasachstan Pressionen + Medienkonsum führt zu Infektionsanfälligkeit + Arbeitsbedingungen + Regierung sucht Volk + Kluge Spanier + Verfall des Modernen + Diskussion um Datenschutz + Blackout-Energie + 130 Millionen

Autos verschönern

Wann kommt das, dass auf jedes Auto, aufgebracht werden muss – in großen Lettern: Fahrt öffentliche Verkehrsmittel – schont das Klima! Oder Autofahren zerstört Deine Lunge: Feinstaub! Wie bei den Zigaretten. Der abschreckenden Phantasie sind sicher keine Grenzen gesetzt. Auf die Autos kann man dann auch so schöne Bilder von Unfallopfern anbringen.

Kasachstan Pressionen + Kenia – Terroranschlag

In Kasachstan werden nicht nur Demonstrierende zusammengeschossen; auch Christen geht es dort sehr schlecht und weitere Einschränkungen waren schon vor den Aufständen geplant: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/kasachstan-neues-religionsgesetz-versetzt-christen-in-sorge?

Bei einem Terroranschlag in Kenia wurden sechs Christen getötet: https://www.persecution.org/2022/01/03/six-christians-killed-kenya-terrorist-attack/

Medienkonsum führt zu Infektionsanfälligkeit

Das ist nicht das Hauptthema des Beitrags. Ich fand diesen Aspekt ganz originell. Wer Corona-Infos liest, regt sich auf. Wer sich aufregt ist anfälliger für Krankheiten… https://www.focus.de/politik/deutschland/schwarzer-kanal/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-ich-bin-raus_id_35868909.html

Fazit: Lest nur meine Mutmach-Beiträge!

Arbeitsbedingungen

Damals ging es um die Arbeitsbedingungen in Europa: https://www.katholisch.de/glaube/unser-kalenderblatt/2022-01-10

Zu Léonie Aviat bzw. Franziska Salesia Aviat: https://www.heiligenlexikon.de/BiographienF/Franziska_Salesia_Aviat.html

Heute geht es um den Kampf gegen miserable Arbeitsbedingungen weltweit.

Regierung sucht Volk

Ich hörte in einem Radiobeitrag, dass die niederländische Regierung sich jetzt darum kümmern müsse, Volksnähe zu erlangen. Denn das Volk hält von der Regierung nichts. Bei uns sind auch einige Politiker dabei, dazu beizutragen, dass sich das Volk von der Regierung abwendet. Man kann auch ohne Zustimmung durch das Volk regieren. Kasachstan zeigt es. Obgleich: Es gibt immer welche, die zu allem, was Mächtige machen, nicken. Medial wie privat. China weiß das auch. In Venezuela ist das Volk langsam dabei, wieder Stimme zu bekommen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/venezuela-die-chavez-hochburg-barinas-ist-gefallen-17724602.html

Kluge Spanier

So schmerzhaft es ist: Wir müssen – wie schon häufig im Blog genannt – lernen, mit Corona umzugehen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/spanien-will-corona-strategie-nach-omikron-aendern-17726438.html Erinnert sei an Schäubles Aussage vom April letzten Jahres: https://www.tagesspiegel.de/politik/bundestagspraesident-zur-corona-krise-schaeuble-will-dem-schutz-des-lebens-nicht-alles-unterordnen/25770466.html

Ich denke, das dürfte in die richtige Richtung weisen: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/biontech-entwickelt-fruehwarnsystem-fuer-corona-varianten-17726460.html

Noch was zu dem Thema: https://www.focus.de/politik/deutschland/analyse-von-ulrich-reitz-omikron-bringt-impfpflicht-ins-wanken-auf-5-fragen-muss-die-politik-eine-antwort-finden_id_35505322.html

Verfall des Modernen

Häuser heute – nun denn: lange halten sie nicht. Möbel heute – lange halten sie nicht. Zu dem Thema in cicero+ https://www.cicero.de/kultur/der-flaneur-hauser-mit-verfallsdatum-architektur-moderne-ikea

Mir fällt auch bei allem auf, was heute neu sehr schön aussieht: Es dauert nicht lang, dann verliert es seine Schönheit, geht kauputt und muss ersetzt werden.

In einer Zeit, in der viel über Nachhaltigkeit gesprochen wird, wird besonders wenig nachhaltig produziert. Aber wahrscheinlich wird darum von Nachhaltigkeit gesprochen, weil Menschen merken: Es war einmal Realität – nun ist es nur ein Traum.

Freilich: Schneller Verfall kurbelt die Wirtschaft an. Wir können viel Billiges, Schönes kaufen – freuen uns und tun gleichzeitig der Wirtschaft was Gutes. Manchmal wird uns auch nur schöner Schein angeboten, wegen dieses schönen Scheins werden veraltete gute Gegenstände aussortiert, weggeworfen, geschreddert. Wer kennt all das nicht? Sorry, aber all das gefällt mir nicht.

Diskussion um Datenschutz

Der Datenschutz – ein Lieblingsthema für so manche. Wirtschaftlich für manche – für viele – nachteilig. Zu dem Thema https://www.cicero.de/wirtschaft/datenschutz-unter-verschluss-wirtschaft-burokratie-mittelstand-facebook-google-amazon

Blackout-Energie

In Berlin hatten manche keinen Strom. Zu dem Thema hat wohl der WDR locker flockig was gesendet: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/wdr-verharmlost-blackout-entspannt-in-den-stromausfall-78783028.bild.html

Dagegen: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-zur-energieversorgung-stromausfaelle-sind-ein-desaster-78783294.bild.html

Grundsätzlich: Vorsorgen ist gut: Kerzen, Streichhölzer, Batterien, PowerBanks, Nahrung, die kalt gegessen werden kann, vor allem Wasser, Wasser, Wasser, Bargeld im Haus, kleine Gaskocher, CampingWCs, warme Kleidung – ich hatte das Thema mal vor langer Zeit. Aber letztlich kann der Mensch in unseren Breiten nur hoffen: Es passiert nicht im Winter – und er ist einigermaßen gesund. Mir steht immer noch ein Bild vor Augen, das vor vielen Jahren einmal eine Stadt in Russland zeigte: Die Wasserleitungen in großen Häusern waren geborsten, weil nicht mehr geheizt werden konnte. Und Menschen lebten dort, versuchten irgendwie etwas Wärme mit Holz zu erzeugen. Es rauchte und qualmte. Wäre bei uns sicher verboten – wegen des Feinstaubs.

130 Millionen

Ein klasse Argument einer SPD-Ministerin – soeben in der Tagesschau (11.01.2022; 4:13) gehört. Es geht um Energiezuschuss für Wohngeldempfänger. Sie sagte: 130 Millionen das sei schon eine ordentlich große Summe. Sie hat recht. Sehr sogar. Aber die 130 Millionen bekommt ja nicht eine Einzelperson, sondern muss massiv geteilt werden. Und dann bleiben nicht mehr ganz so viel übrig: 135-175€.

Übrigens: Nicht alle, die unter den politisch gewollt hohen Energiepreisen leiden, bekommen Geld. Aber von all diesen Versprechen war ja sowieso nicht viel zu halten.

85%

Noch etwas zu Zahlen: Es haben 600 Polizisten in Österreich vor Impfpflicht und die damit verbundene Spaltung der Gesellschaft gewarnt. In der Regierung kann man sowas nicht verstehen. Sind ja schließlich 85% geimpft. Genau. Und 15% nicht. Das sind von 31.000 Polizisten 4000, die nicht geimpft sind. Aber auf 4000 Polizisten mehr oder weniger kommt es Regierungen doch nicht an! Spart Gelder ein. Die anderen müssen dann zwar mehr arbeiten – aber das ist deren Schuld. Nein! Die Schuld kann dann auf die 15% abgewälzt werden, die aus irgendwelchen Gründen nicht nach der Regierungspfeife tanzen wollten. Und die müssen isoliert, bedrängt, gepiesackt werden. Genauso an Krankenhäusern…

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Beamtenbund und Corona + Nato und Putin + Nordstream 2 – unsere Gaspolitiker + Grüne Atompolitik + Sonnenenergie – Umweltbundesamt + EU-Leerflüge + Tschüss, Feuer! + Riesenhütte zu kleinem Stein

Beamtenbund und Corona

Sie kommen in die Gänge, die Kritiker. Nun auch der Beamtenbund: https://www.tagesschau.de/inland/dbb-corona-101.html

Und die Zahlen in Hamburg – das sind so eine Art Hamburger-Spezialitäten – oder ist dem flächendeckend im Land so?: https://www.welt.de/regionales/hamburg/article236157138/Corona-Datennebel-Inzidenz-Unterschied-in-Hamburg-deutlich-niedriger.html

Und der Politik fällt was ganz Kluges dazu ein: Auch Schülerinnen und Schüler zu boostern: https://www.tagesschau.de/inland/schulbeginn-vorkehrungen-corona-101.html Und die Schulen sollen ein Notfallmanagement erstellen, um auch Schülerinnen und Schüler, die in Quarantäne sind, in den Unterricht einbinden zu können – auch Lehrkräfte in Quarantäne sollen „zugeschaltet“ werden. Man benötigt also Lehrkräfte, die vor Ort die Schüler zuschalten und für eine gewisse Disziplin sorgen. Werden die Lehrkräfte von der Politik zur Verfügung gestellt?

An Schulen wird wohl regelmäßig getestet. Doch zeigen diese Tests auch Omikron an? https://www.tagesschau.de/inland/corona-schnelltests-zuverlaessigkeit-101.html Egal – Hauptsache getestet.

Da stellt sich dann insgesamt die Frage: Natürlich ist es gut, wenn auch Normal-Corona und Delta angezeigt werden, denn die gibt es ja auch noch – doch weiß letztendlich der/die Betroffene, welche Art Corona sie befallen hat? Das wird sicher bedacht, denn das ist die Voraussetzung dafür, dass bei manchen die Quarantänezeit verkürzt werden kann und bei manchen nicht. Oder soll nun bei allen die Quarantänezeit gekürzt werden? Wenn ja, dann war die lange Quarantänezeit bislang sinnlos – wenn nein, also nur die Omikron Gefährdeten, wie soll das realisiert werden? Gilt eigentlich „Genesen“ noch nach einer Omikron-Infektion? Wie wird das alles sauber auseinander gehalten?

Uganda hat Probleme ganz anderer Dimensionen als wir: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/uganda-schulen-corona-101.html

Aber stimmen die Zahlen im Vergleich mit unserem Land? https://www.google.com/search?q=corona+in+zahlen+deutschland&rlz=1C1CHBF_deDE772DE772&oq=corona+in+zahlen+deutschland und: https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/uganda/

Keiner möchte wohl freiwillig in der Haut von Politikerinnen und Politiker stecken, die verantwortlich entscheiden müssen. Kritik an Entscheidungen fällt immer leicht. Das Problem besteht aus meiner Perspektive auch darin, dass sie die Gesellschaft mit bestimmten Forderungen spaltet, dadurch dass sie die Bevölkerung erziehen und bestrafen möchte. Es könnte die Corona-Zeit durchgegangen werden. Am Anfang war zu kritisieren, dass das ganze Land geknebelt wurde, statt lokal zu reagieren. Das wurde dann zum Glück geändert. Dann wurden Geimpfte vom Mundschutz befreit und die Abstandsregeln wurden legerer, obgleich man wusste, dass auch Geimpfte den Virus übertragen können. Die Tests wurden auf einmal kostenpflichtig, sodass die Kontrolle über die Ansteckungsverbreitung wegfiel. Und so gab es im Laufe der Zeit eine Menge von unlogischen Entscheidungen, die eher dem Populismus zugeordnet werden konnten. Denken wir zum Beispiel an die armen Polizisten, die gegen Menschen in Parks eingesetzt wurden. Das war alles schon als kurios einzuordnen, während der Zeit, in der das gefordert wurde.

Übrigens: Ich bin gegen Impfpflicht. Aber es wäre karnevalesk, wenn eine Sitzung wegen Karneval ausfallen würde, das wegen Corona gar nicht stattfinden darf.

Nato und Putin

Angeblich soll die Nato gesagt haben, dass Länder frei entscheiden können, ob sie in die Nato kommen wollen oder nicht: Lieber Herr Putin, kommen Sie doch in die Nato!

Nordstream 2

Wenn Politiker vernünftiger werden, sollte das lobend erwähnt werden: https://www.welt.de/politik/deutschland/article236151884/Nord-Stream-2-Luisa-Neubauer-attackiert-Kuehnert-Ausgerechnet-du-Kevin.html

Und dann beschwert sich der niederländische Wirtschaftsminister über die Gaspolitik unseres Landes – und was wird dann gesagt, auf die Beschwerde hin befragt: der Brief kann weder bestätigt noch dementiert werden.

Grüne Atompolitik + Sonnenenergie Umweltbundesamt

Die EU ist so mächtig, die kann auch Deutsch-Grüne-Atompolitik aushebeln. Aber was machen die Bürger, wenn sie mit visionärer Politik konfrontiert werden, die ihnen das Geld aus der Tasche zieht? Auswandern wäre schwer. Schließlich hat der Mensch seine Freunde meist vor Ort. https://www.tagesschau.de/inland/habeck-tempo-klimaschutz-101.html

Ab Mitte des Jahres könnte die Sonnenenergie unrentabel sein. Folge: Weniger werden sie am Häusle unterbringen. Von daher fordert das Umweltbundesamt, das wieder zu ändern: https://www.umweltbundesamt.de/themen/wirtschaftlichkeit-neuer-photovoltaik-dachanlagen Was kann der Bürger machen, wenn es das Bundesumweltamt nicht schafft? Könnte es sein, dass diese Kollektoren von der Politik gefordert werden – ohne das sie wirtschaftlich angemessen gefördert werden. Nach dem Motto: Bürger müssen dem Klima Opfer bringen. Es deutet sich schon lange an: https://www.tagesschau.de/inland/habeck-tempo-klimaschutz-101.html

EU-Leerflüge

Da will man mehr Umweltschutz usw. usw. usw. – und zwingt Airlines zu Leerflügen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/eu-fluglinien-slots-101.html

Tschüss, Feuer!

In dem Film über Horst Lichter träumt die Mutter davon, mit einem Schiff Reisen zu machen. Der Sohn treibt ihr diese Flausen aus, indem er ihr die Umweltunverträglichkeit massiv deutlich macht. Die Mutter starrt ihn ob dieser Worte nur so an. So mag man auch den Autor dieses Beitrags anstarren: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimawandel-abschied-vom-feuer-a-647a1003-634a-4e4e-adea-ec08ad5d3716

Junge, Du kannst doch keine Würstchen übers Feuer grillen, Marshmallows schon mal gar nicht! Kartoffelfeuer – das Übelste, was es so gibt in der Menschheitsgeschichte! Wir werden an dem Feinstaub ersticken – ach ne: Das Meereswasser steigt!

Verbietet das Verbrennen!

Bald wird die EU, Leerflüge – damit das Verbrennen von Treibstoffen – weiter fördern, aber Streichhölzer verbieten. Wie sie das mit den Plastikstrohhalmen usw. gemacht hat. Ein bisschen Sarkasmus muss dann und wann sein.

Riesenhütte zu kleinem Stein

Das ist doch irgendwie ein Gleichnis: Auf dem Mund wird ein Foto vom Jadehasen geschossen. Man erkennt eine große Hütte. Nun fuhr er näher heran – es ist ein nicht besonders großer Stein: https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/mond-sonde-jadehase-2-fotografiert-hasenfoermigen-stein-a-6e0756cc-f3b1-4999-a807-c460b92fcbf4

Leider haben wir keine Jadehasen, die ganz schnell die wahren Proportionen dessen erkunden können, was in der politischen Zukunft liegt. Dazu bedarf es der Propheten, auf die keiner hört. Die uralte Frage taucht dann aber auf: Wer ist echter, wer ist falscher Prophet? Die Zukunft wird es zeigen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Spiegel-online: Scharfmacher + Weltmarktpreise für Lebensmittel + Papst und Kinder + Keiner versteht mehr die Politik + Impfpflicht

Spiegel-online: Scharfmacher

Da ist doch wieder die Vergangenheit im Blick: Spiegel online war ein Scharfmacher gegen Menschen mit Aids. Aber dann: Es wird ein noch Schuldigerer gesucht. Die Medien als verlängerter Arm mancher Politiker. Und heute? In einigen Jahren wird spiegel-online wieder ganz reumütig sein und seine Scharfmacherei der letzten Jahre bereuen. Aber wer wird dann der Hauptschuldige sein? Wahrscheinlich unser jetziger Gesundheitsminister. Das sind solche Journalisten*innen, die nicht die Gegenwart sehen – aber die Alten verurteilen. https://www.spiegel.de/geschichte/75-jahre-spiegel-wie-die-aids-berichterstattung-immer-noch-nachwirkt-a-c42d2500-64a6-4e41-a1b4-266cc8c74bb3

Ich finde solche Disziplinar-Journalisten äußerst ärgerlich: https://www.spiegel.de/sport/tennis/australian-open-2022-debatte-ueber-tennisstar-novak-djokovic-wehrt-euch-gegen-das-zwielicht-a-41314e20-8ca8-44eb-8205-43b2cc9d1f9f In ein paar Jahren weint auch spiegel-online Krokodilstränen darüber.

Noch ein Scharfmacher: Macrons Fehltritt gegen Bürger Frankreichs https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/sturm-der-entruestung-ueber-macron-der-impfpass-spaltet-die-franzosen/

Weltmarktpreise für Lebensmittel

Sie steigen um 28%. Es gibt viele Gründe dafür. https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/weltmarktpreise-fuer-lebensmittel-steigen-um-28-prozent-a-c7298174-9f50-48ad-a0e7-a217439ddeed Einer ist die Politik Europas: Hier tut man so, als gäbe es immer und überall genug – und begrenzt die Produktion durch diese und jene Maßnahmen, Verordnungen usw. usw. usw. Manches wird gut und wichtig sein. Aber haben die Bremser die Weltlage im Blick oder nur ihr eigenes kleines EU-Europa?

Papst und Kinder

Der Papst sollte sich in Fragen der Kinder raushalten, weil er selbst keine hat: https://www.spiegel.de/familie/papst-franziskus-ueber-kinderlose-paare-der-seltsame-kinderwunsch-des-pontifex-kommentar-a-f84392ac-45cc-4d43-b50b-1c9fa27eeaf2 Dass es immer noch Menschen gibt, die sowas schreiben! Ein Arzt, der nicht krank ist, darf nicht heilen? Ein Lehrer ohne Kinder, kann Kinder nicht verstehen? Usw. usw. usw. Der Papst hat Menschen, die ihn beraten. Er hat ein Ohr für eine Unmenge Menschen weltweit. Und er hat da wahrscheinlich mehr Ahnung von als… – ach lassen wir das. Es sollte sich auf jeden Fall einmal herumsprechen, dass solche Kommentare weder Hand noch Fuß haben. Na, vielleicht doch nicht: Sie imponieren Gesinnungsgenosssen*innen: Wow, der hat es wieder erfasst und gibt´s dem Papst aber!

Aber eine Frage ist spannend – und die hat die Weltgemeinschaft nicht gelöst: Gibt es nun eine Überbevölkerung oder nicht? Wenn nicht: Müssen wir nicht lernen, verantwortlich weltweit zu denken, statt Kinder abzulehnen? Hat eigentlich der Autor des Beitrags Kinder? Dann hat er eigentlich auch keine Ahnung. Wenn ja, dann stellt sich die Frage: Warum, angesichts der Überbevölkerung. Der arme Autor, so hat er sich selbst in die Bredouille geritten.

Apropos Überbevölkerung: Ich hatte das Thema schon häufiger. Es sollte global wirklich angegangen werden – als Diskussionsthema. Aber davor schrecken alle zurück, weil viele Kulturen es eben nicht so sehen wie wir in Mitteleuropa und Nordamerika.

Keiner versteht mehr die Politik

Nicht nur Gastronomen verstehen die Politik nicht mehr. Überall nur Kopfschütteln – außer bei Supergehorsamen und medial Kopfgewaschenen – und bei manch anderen natürlich auch. https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neue-corona-massnahmen-2-g-plus-regel-in-restaurants-17721252.html Es ist die Unlogik, die den Kopf schütteln lässt. Mal dürfen die, mal jene, dann die nicht, dann jene nicht. Dann werden alle Geimpften bevorzugt, dann werden die wieder zu Parias erklärt und die Geboosterten bevorzugt – glücklich die, die schon an der Reihe sind, sich zum vierten oder fünften Mal – kommt auch bald – boostern lassen können. Die dürfen. Was? Das kann keiner vorher sagen bei dieser kuriosen Politik. Warum ist die so kurios? Weil sie verschiedenste Dinge unter einen Hut bringen will. Und ein wesentlicher Aspekt ist: Die Erziehung der Menschen. Erst zum Impfen – jetzt zum Boostern. Zumindest will sie die Leute erziehen, die gerne hin und wieder in Restaurants essen gehen bzw. aufgrund ihrer Arbeit essen gehen müssen. Alles Ausdruck nicht von sinnvoller Politik sondern von hilflosem Herumhandeln. Oh, sorry, aufgrund von Experten-Forderungen.

Beschlüsse = Bosstern-Anreiz – bis die Pflicht kommt – ein Interview: https://www.tagesschau.de/inland/beschluesse-bund-laender-corona-103.html

Ist eigentlich medial irgendwo erkennbar, dass die Politik ernsthaft und mit aller Kraft versucht, die Situation in den Krankenhäusern zu verbessern? Dass mehr Personal kommt, dass es finanzielle Anreize dort gibt? Hier muss angesetzt werden, bevor die Bevölkerung gezwungen wird, was zu tun, was ein großer Teil nicht will. Statt dessen schreckt sie weiter Personal ab – um dann der Bevölkerung weis zu machen: Aufgrund der prekären Lage an den Krankenhäusern müsst ihr euch leider impfen lassen.

Impfpflicht

Eine Impfpflicht bedeutet ja nicht nur, dass ein Mensch sich einmal impfen lassen muss – sondern mindestens 3x. Und wenn diese Impfpflicht durch ist, wird es sicher nach medialen Panikläufen auch eine Impfpflicht für Grippe geben, um Grippewellen abzuwehren usw. usw. Ich denke, es sollte politisch weiter gedacht werden. Ganz abgesehen von vielen damit offenen Problemen: Sanktionen, dann finanzielle Zerstörung von Existenzen, wer zahlt, wenn die Menschen vom staatlichen Tropf abhängig ist, wie sieht es aus, wenn gesundheitliche Probleme auftauchen – natürlich müssen dann wahrscheinlich auch bei einer Pflicht alle unterschreiben, dass sie wunderbar aufgeklärt wurden und mit der Impfung einverstanden sind… – politischer Sarkasmus pur. Und wenn dann alle geimpft sind – auch zwangsgeimpft – kann der Bundeskanzler sagen: Es gibt keine Spaltung in der Gesellschaft. Bei jeder neuen Variante werden vermutlich Impfungen ins Haus stehen – wird werden kaum mehr aus all diesen Einspritzungen rauskommen. Und irgendwann wird man nur noch mit Software durchblicken wer was wann… – Heute schon.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Ich lass mich nicht verblöden + Rauchen / Alkohol + Smartphone Support-Ende + Ausgrenzland + Triage 3 + Erstes „Automobil“

Ich lass mich nicht verblöden

Ich kenne wunderbare Menschen, die nicht geimpft sind. Ich mache meine Zuneigung zu ihnen nicht davon abhängig, ob Menschen geimpft sind oder nicht. Ich lass mich doch nicht sozial verblöden.

Rauchen / Alkohol

Zahl der Raucherinnen und Raucher steigt wieder. Im Homeoffice lässt es sich leichter rauchen und trinken: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/sucht-als-pandemiefolge-mehr-raucher-und-bedenklicher-alkoholkonsum-17703081.html

Und bald kann auch der Verkauf von legalem Cannabis gemessen werden.

Smartphone Support-Ende

Manche Smartphone-Hersteller beenden den Support und die Sicherheitskorrekturen nur nach drei Jahren. Und das ist eine Schande. Da hat sich der Mensch gerade an sein Handy gewöhnt – zack – veraltet, Sicherheitsrisiko… Was für eine Ressourcenverschwendung!

Es gibt wohl auch Überraschungen: https://www.giga.de/news/samsung-ueberrascht-smartphone-besitzer-uraltes-handy-erhaelt-android-update/ Uralt bedeutet: 5 Jahre!

Ausgrenzland

Unser Land zeigt sich mal wieder als Ausgrenzland. Menschen, die nicht mitlaufen, werden ausgegrenzt. Nicht nur dieses Mal sehen sich die Ausgrenzer als die Guten, die die Menschheit retten, zumindest in unserem Land die Menschen retten. Und böse werden die angegangen, die nicht ins einheitliche mediale Horn blasen. Es wird aufgeputscht und aufgeputscht. Jeder, der was auf sich hält, sagt, was für ein wunderbarer Ausgrenzer er ist: Mit dem will ich nichts zu tun haben – er schadet dem Volk.

Wenn Angst Menschen beherrscht, bauen sie Mauern. Es müsste eigentlich eine konzertierte Aktion gegen Angst stattfinden, stattdessen werden Ängste massiv geschürt. Und wer vor Covid keine Angst hat, dem macht der Staat Ängste.

Manche Politiker rasten aus und versuchen sich gegenseitig in der Entwürdigung Nichtgeimpfter zu übertrumpfen. Ich hoffe, sie kommen noch zur Besinnung, bevor sie noch mehr Schaden anrichten. Und Menschen, die vorher noch differenziert dachten, versuchen nun auch ganz schnell in das Horn der Entwürdigung zu blasen, weil sie Angst haben, mit den Nichtgeimpften in einen Topf geworfen zu werden. Es wird schrecklich in unserem demokratischen, freiheitlichen Land. Und die Treiber merken es nicht einmal? Es ist interessant zu sehen, wer da alles als Mitläufer mitmacht. Man kann gar nicht glauben, wie schnell sowas geht!

Triage 3

Zu dem Thema die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/triage-bverfg-faq-101.html

Hoffentlich dringt es auch darauf, dass die Politik dafür zu sorgen hat, dass genügend Betten und Personal vorhanden sein müssen. Das würde dazu beitragen, Triage-Entscheidungen, die allesamt nicht vom Grundgesetz abgedeckt sein dürften, zu vermeiden. Menschen, die in Krankenhäusern arbeiten, wissen, wie ihre Arbeitsbedingungen verbessert werden können.

Erstes „Automobil“

Lange vor Benz hat ein Jesuitenpater (1675) aus Belgien ein selbstfahrendes Autochen entwickelt: https://www.scinexx.de/news/technik/erstes-automobil-der-weltgeschichte-nachgebaut/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Mein Frankreich: Cluny + Vom König zum Paria + Milliardäre + Alles wird teurer + Impfstoffspende + Frauen sind Opfer + Ideologiegetriebene Politik + Triage 2 + Containern + X-mas + 3G + Söders Psychologie + Weltärztepräsident-chen + Katholische Kirche und Recht + Ein Christenmensch ist ein freier Herr

Mein Frankreich: Cluny

Ein Einblick: https://meinfrankreich.com/cluny/

Vom König zum Paria

Wie schnell kann es gehen, dass man vom König zum Paria, zum Kastenlosen wird: Drosten fordert mögliches 1G – geboostert. https://www.morgenpost.de/vermischtes/article234169011/christian-drosten-omikron-1g-2g-corona-regeln.html

Gerade geimpft? Zweimal? Zählt nicht! – Das zu übernehmen wäre ein großer Fehler der Politik.

Milliardäre

Manche Milliardäre werden medial hofiert und deren Philanthropie wird aufs Podest gehoben. Die Frage nach den Strukturen, die es ermöglichen, dass manche Menschen finanziell dermaßen abheben, wird nicht gestellt. Und die Macht, die sie auch mit ihren Wohltätigkeiten ausüben, wird soweit ich sehe auch nicht in Frage gestellt, sondern eher bewundert. Es sei denn, sie sind politisch nicht konform. Dann kann man kritische Stimmen leise hören. Es geht dann aber immer noch nicht um die Strukturen, es geht darum, dass sie politisch nicht angepasst sind.

Liegen die 60er Jahre wirklich schon so lange zurück, dass Strukturen nicht mehr hinterfragt werden?

Alles wird teurer + Energiemix

Hat die Politik das in Kauf genommen oder sind die Entscheidungsträger selbst überrascht, dass alles teurer wird? Sie schrauben an einer Schraube – und die Preise explodieren auf allen Ebenen. Nicht nur Energie. Eine vernünftige Entscheidung wäre: gegenzusteuern, zumindest durch die Rücknahme der CO2-Abgabe. Aber das verbietet sich ideologisch.

Politiker sollten für das Wohl der Bevölkerung da sein und nicht die Bevölkerung als Spielplatz ihrer Ideologien missbrauchen. Und Medien sollten kritischer gegenüber solchen Politikern sein, statt sie zu hofieren. Aber leider: In Medien Arbeitende sind vielfach auch nur Teil der politisch dominanten Strömungen, von daher verstärken sie die Lauten Aktivisten automatisch.

Ach so: Man hat wieder einen Sündenbock: Dieses Mal sind es nicht die Nichtgeimpften, die alles teurer machen – es ist Putin. Warum Putin? Weil er das Gas drosselt. Hatte die Politik nicht einmal als Ziel ausgegeben, möglichst von allen unabhängig zu werden, darum einen Energiemix großen Stils zu forcieren? Und davon sind sie abgekommen, indem sie nur noch wenig Energieträger zulassen. Das ist dumme Politik, gemessen an dem ursprünglichen Vorhaben, des Energiemixes. Nicht Putin ist an allem Schuld, sondern die ideologisierte Scheuklappenpolitik der Regierungen.

Impfstoffspende

Da wurde ohne Sinn und Verstand schnell Impfstoff nach Afrika gespendet – großzügig gespendet – das hier keine Abnehmer gefunden hat. Die Zeiten waren auch schon fast abgelaufen. Nun müssen Millionen Impfdosen vernichtet werden, weil keine Zeit mehr war und die Infrastruktur nicht vorhanden war, all die Impfspenden zu verimpfen. https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/afrika-coronavirus-impfstoff-101.html

Andererseits muss man freilich auch sagen: Die Forderungen aus Afrika, ihnen Impfstoffe zu schicken, ohne dass die Infrastruktur vorhanden ist, diese auch zu verteilen, war nicht sinnig. Vielleicht wurde das auch nur medial hervorgehoben, um ein schlechtes Gewissen zu schaffen. Ein beliebtes Mittel heutzutage.

Hat die Vernichtung von Impfstoff auch Umweltschäden zur Folge? Nur eine Frage.

Frauen sind Opfer

In vielen muslimischen Ländern sind christliche Frauen Opfer ihrer nichtchristlichen Landsleute https://www.persecution.org/2021/12/18/middle-east-persecution-sexual-victimization-christian-females/

Verfolgte Christen: StephanusTag (26.12.) – Stephanus war der erste Christ, der wegen seines Glaubens umgebracht wurde: https://www.pro-medienmagazin.de/katholiken-erinnern-an-verfolgte-christen/?

Ideologiebetriebene Politik

Es ist spannend: Bootet sich Deutschland mit seiner „Wie sind moralisch die Besten-Politik“ selbst aus – und Macron füllt die Lücke? https://www.tichyseinblick.de/meinungen/macron-budapest-deutschland-aussenpolitisch-isolation/

Triage 2

Zu meinem Thema neulich: https://blog.wolfgangfenske.de/2021/12/24/medien-und-psyche-impfpflicht-und-kontrollschreiben-kalte-demut-weihnachten-und-christen-froemmigkeit-statt-parteipolitik-ich-fordere-triage/

Nicht eine schlimme Situation darf die Diskussion bestimmen. Denn dann wird es nur eine Neiddiskussion, eine Frage auf Kosten von Minderheiten und unerwünschten Personengruppen, Ängste beherrschen sie und nicht Rationalität usw. Es ist als Gesellschaft eine intensive Diskussion darüber zu führen – unabhängig von konkreten Panik-Situationen – wie sie das Thema angehen möchte. Das Thema ist ja nicht neu. Angesichts der finanziellen Herausforderungen für manche Therapien, angesichts des normalerweise zunehmenden Alters der Menschen wird die Diskussion unausweichlich sein. Vielleicht ist sie hier und da auch schon ohne gesellschaftliche Diskussion ohne rechtliche Regulierung entschieden. All das heißt: Es muss diskutiert werden. Aber nichtgeimpft oder geimpft oder x-mal geboostert darf kein Kriterium sein. Was dann? Das ist das, was kontrovers aber sachlich zu diskutieren wäre.

Bevor aber der Weg gegangen wird, der anderen (Ärzten, Juristen) Lasten auflegt, muss gefragt werden: Wird alles getan, um solche Triage-Notlagen, die nur Unrecht sein können, zu umgehen? Krankenhausbetten, Personal, Medizin… – genug vorhanden? An welcher Stelle können und müssen Gelder eingespart werden? An welchen Stellen muss massiv vorgesorgt werden?

Ich kann mich noch erinnern, dass Arbeitgeber – und Kassen – versuchten, das Krankenhauspersonal in enges Zeitkorsett einzuzwängen. Aus Kostengründen. Sodass das Personal ausgepowert wurde – schon vor Corona. Hier liegt das Problem – es begann, zumindest in meiner Erinnerung, in den 1980er Jahren.

Übrigens: Wie ist das mit Blick auf Überforderung des Personals zu verstehen? https://www.focus.de/gesundheit/news/krankenhaus-barometer-geringere-belegung-wegen-corona-nie-ging-es-krankenhaeusern-so-schlecht-wie-2021_id_31224549.html

Containern

Containern: Lebensmittel retten – oder klauen? Ich würde sagen: Retten! Heftig umstritten. Ein guter Beitrag dazu: https://denken-erwuenscht.com/wir-sollten-genauer-definieren-was-diebstahl-ist/

X-Mas

Ich habe in diesem Jahr noch nirgends das dämliche X-mas wahrgenommen. Vor ein paar Jahren kam keiner um sowas politisch Halbkorrektes herum. Und in diesem Jahr ist unsere Welt vermutlich wieder zur Vernunft zurück gekehrt.

3G

Eines meiner „Posterfotos“ wieder entdeckt – 2018 entstanden 🙂

Wie sich die Zeiten ändern: statt Gehirn – Gemeinschaft – Gottvertrauen heißt es heute: geimpft – genesen – getestet. Ich hoffe, bald kommt unser Land wieder zu den elementar wichtigen 3G zurück. Und die Corona-3G sind vergessen.

Söders Psychologie

Impfpflicht würde Spaltung der Gesellschaft verhindern, meint der bayrische Chefpsychologe Söder. Warum? Eine solche würde den noch nicht Geimpften helfen, ihr Gesicht zu wahren, zudem würden andere merken, dass es gar nicht so schlimm sei, sich impfen zu lassen. Zudem: Diejenigen, die sich nicht impfen lassen, werden den Verschwörungstheoretikern zugeordnet: https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-schulschliessungen-omikron-1.5491952

Dass es Menschen gibt, die sich nicht gerne durch den Staat zwingen lassen, kommt ihm nicht in den Sinn. Dass es Staatsverdrossenheit hervorrufen kann – Schwamm drüber. Eh eine dumme Minderheit. Ich finde seine Argumentation klasse: Man muss andere zu ihrem Glück zwingen. Und das ist die Politik, die wir immer stärker zu erleiden haben – und noch stärker auf sehr vielen Ebenen erleiden werden. Es gibt dann natürlich keine Spaltungen in der Gesellschaft mehr: Gesetze zwingen alle zu Einheitshandlungen. Machtmissbrauch? Darüber sollten auch bayerische Chefpsychologen nachdenken.

Übrigens gibt es in China auch keine Spaltungen der Gesellschaft. Diese werden durch Gesetze überwunden, ob es den Menschen passt oder nicht. Und diejenigen, die dennoch renitent, Gesellschaftsspalter sind, müssen eben umerzogen werden. In Lagern.

Was soll der Mensch von solchen Aussagen halten? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-klaus-holetschek-bringt-hoehere-kassenbeitraege-bei-verstoessen-gegen-impfpflicht-ins-spiel-a-460c0a0b-a12b-4b1b-91f5-b44e0ed1e882

Dagegen ist zu recht der Weltärztepräsident: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-montag-247.html#Montgomery-lehnt-hoehere-Krankenkassenbeitraege-fuer-Ungeimpfte-ab

Weltärztepräsident-chen

Da scheint ein Weltärztepräsident traurig zu sein, dass er nicht das ganze Corona-Land führen kann und nennt Richter, die nicht in seinem Sinn urteilen: Richterlein, spricht von Anmaßung. Wer hier anmaßend ist, ist nun klar. https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-26-12-mehr-grippefaelle-als-im-vorjahr-aber-weniger-als-vor-der-pandemie-a-8730bd3d-8bf1-449b-a020-d3d548115c2a

Was sollen solche Beschimpfungen? Es geht darum, Brücken zu bauen und nicht anderen in die Seite zu fahren. Mehr will ich zu solchen kuriosen Worten nicht schreiben.

Nachtrag: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-montgomerys-justizschelte-ist-eine-respektlosigkeit-17703825.html

Katholische Kirche und Recht

Zu dem Thema: Gesellschaft und Missbrauchsaufarbeitungen in der Kirche: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/katholische-kirche-und-missbrauchsaufklaerung-urteil-ohne-richter-a-f7a79837-808d-4e4b-bfec-e10f179982f7

Ein Christenmensch ist ein freier Herr

Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem
untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht in allen Dingen und
jedermann untertan.

Luther: Von der Freiheit eines Christenmenschen / De libertate christiana

Den Satz verstehe ich so: Ich entscheide als Christ – weil ich allein Christus gehöre – wie ich mich zu verhalten habe; das immer im Blick auf das Wohl des anderen. Von daher: Ich habe mich aus diesem Grund (erste Impfung im Mai – geboostert im Dezember) impfen lassen, nicht, weil ich damals von der Impfung überzeugt war. Ich wollte damit anderen Ängste vor mir nehmen. Aus diesem Grund trage ich auch die Maske. Nicht, um mich zu schützen, sondern um anderen Ängste vor mir zu nehmen. (Zu dem Werk: https://de.wikipedia.org/wiki/Von_der_Freiheit_eines_Christenmenschen)

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Medien und Psyche + Impfpflicht und Kontrollschreiben + Kalte Demut + Weihnachten und Christen + Frömmigkeit statt Parteipolitik + Ich fordere: Triage

Medien und Psyche

Es ist sehr gut, dass Cicero (+) darauf hinweist: https://www.cicero.de/innenpolitik/covid-und-psychische-probleme-pandemie-untherapierten-medien-angst-depression-psyche

Psychische Erkrankungen sind in der Pandemie steil nach oben geschnellt. Auf Gesundheitssysteme und Volkswirtschaft kommen jährlich zweistellige Milliardenschäden zu. Eine neue Studie zeigt: Ursache sind nicht nur Lockdownmaßnahmen – sondern insbesondere die Emotionalisierung und Negativdynamik in journalistischen und sozialen Medien.

Impfpflicht und Kontrollschreiben

Weil die Politik voraussehbar sonderbar gehandelt hat, und aufgrund der politischen Vorgaben wohl Krankenhauspersonal wegen der Impfpflicht gekündigt hat, wird nun eine allgemeine Impfpflicht gefordert. Menschen zu etwas zwingen, was sie nicht wollen – besseres fällt denen nicht ein? https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/schweinfurt-kuendigungswelle-in-pflegeeinrichtungen-caritas-awo-und-diakonie-schlagen-alarm-und-erwaegen-anzeige_id_28307391.html

Verwunderung in vielen Gemeinden über ein Kontroll-Schreiben. Anders kann es nicht bezeichnet werden. Natürlich, natürlich – zu einem guten Zweck: https://www.pro-medienmagazin.de/behoerdenschreiben-sorgt-fuer-verwunderung/

Kalte Demut

Der Papst spricht von Demut – und stellt Forderungen auf, die viele Katholiken äußerst schmerzt, indem er massiv gegen die lateinische Messe angeht: https://www.kath.net/news/77154 und https://www.kath.net/news/77141

Weihnachten und Christen

Irgendwo las ich die Überschrift, sinngemäß: Wird es das letzte Weihnachten sein, in der Christen die Mehrheit in Deutschland bilden? Wenn man „Christsein“ eng fasst, dann waren Christen wahrscheinlich nie die Mehrheit in Deutschland. Wenn man es weiter fasst, dann werden auch viele aus den Kirchen ausgetretene Menschen dazu zu zählen sein, weil sie sich immer noch als solche ansehen, auch wenn sie direkt kirchlich nicht sichtbar sind. Zumindest ist das nach meiner Erfahrung so. Zahlen sind sonderbar. Hier gibt es wlche: https://www.pro-medienmagazin.de/weniger-deutsche-haben-eine-bindung-zum-christlichen-glauben-und-der-kirche/

Spannend finde ich auch die Aussage, dass erst eine rationale Entfremdung stattfindet. So glauben wenige, dass Jesus Sohn Gottes ist. Und das ist es eben: In einer Kirche, die die Rationalität in den Vordergrund stellt und nicht das gemeinsame Erleben, nicht das Erleben der Einheit mit Jesus Christus, ist eine Abkehr nicht verwunderlich. Glaube ist Rationalität und Emotionalität. Glaube ist zuerst die Liebe Gottes im Herzen spüren – und dann versuchen, diese in Worte zu fassen, zu verstehen. Ohne von der Liebe Gottes ergriffen worden zu sein, kann man kaum verstehen, was es heißt, dass Jesus Gottes Sohn ist, um bei diesem Thema zu bleiben. Eine Kirche, die nicht verkündet, dass der Mensch auch seiner Emotion vertrauen kann, seinen Erfahrungen trauen, trägt nicht dazu bei, Gotteserfahrungen zu verstehen.

Ich bin sicher, dass alle Menschen Gotteserfahrungen haben – aber es ist niemand da, der ihnen diese auch als solche annehmen und verstehen hilft.

Frömmigkeit statt Parteipolitik

Frau Bednarz fordert zu Recht von der Kirche mehr Eintreten für den Kern christlichen Glaubens https://www.pro-medienmagazin.de/journalistin-fordert-von-kirche-schlagzeilen-mit-bekenntnis-zu-jesus/

Ich frage mich aber: Wenn die Kirche frömmer werden sollte, kann sie dann vor den Argusaugen von Frau Bednarz bestehen? Ich frage, weil fromme Menschen – zumindest habe ich das im Laufe der Zeit so wahrgenommen – im gestrengen Fokus der Journalistin stehen.

Aber wo sie recht hat, hat sie recht. Ich würde nur Bedford-Strohm nicht ganz so negativ beurteilen. Er hat fromme Bücher geschrieben und viel kluge Dinge gesagt – aber medial wird eben nur das Politische wahrgenommen. Vielleicht gilt diese Ansage von Frau Bednarz ihren Medien-Kolleginnen und -Kollegen. Sie sollten auch mehr die Kernaussagen des christlichen Glaubens medial aufgreifen.

Interessant finde ich immer die Zusammenfassungen, wenn eine schlimme Situation geschehen ist und die Trauerrede der Kirche zusammengefasst wird: Pfarrer/Pfarrerin XY hat gesagt, dass das Warum nicht beantwortet werden könne. Ich bin mir sicher, dass Pfarrerin und Pfarrer mehr gesagt haben als das. Entsprechend werden auch politische Aussagen hervorgehoben. Die christliche Aussage wird zugunsten irgendwelcher Platituden der jeweiligen Zeit übergangen.

Ich fordere: Triage

Ich fordere eine Triage über die gegen die Nichtgeimpften hinaus. Verringert massiv die Krankenhausbetten, das Krankenhauspersonal. Damit die Krankenversorgung billiger wird. Denn alle folgend Aufgezählten sind eines teuren Krankenhausbettes nicht Wert:

  • Selbstverschuldet übergewichtig oder zu leichtgewichtig: Triage
  • Gefährliche Hobbys wie Skifahren: Triage
  • Sexuell Partnerwechsel wegen Geschlechtskrankheiten und HIV: Triage
  • Süchtige (Medikamenten, Raucher, Alkohol und andere Drogen…) – ausgenommen Triage-Süchtige, denn die wollen sich ja nicht selbst zerstören: Triage
  • Jeder und jede, die nicht alle Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen: Triage
  • Fahrradfahrer und zu schnell fahrende Autofahrer: Triage
  • Asoziale (außer Triage-Kämpfer) und Kriminelle: Triage
  • Sarkastische Blogger, die gegen eine mögliche Triage-Massen-Meinung schreiben: Triage
  • Alle Mehrheitsstörende, weil sie die Mehrheit verunsichern, damit stressen und krank machen: Triage
  • Alte wurden nicht genannt – das wäre diskriminierend, denn dazu, dass sie alt werden, können sie ja nichts, würde auch die Triage-Willigen irgendwann treffen. Alle Genannten können was für ihr asoziales Verhalten, das anderen die Betten und das Personal wegnehmen.

Ich fordere also eine Triage über die gegen die Nichtgeimpften hinaus. Verringert massiv die Krankenhausbetten, das Krankenhauspersonal. Natürlich müssen politisch gefestigte Ethikkommissionen und ausgewählte Expertenrunden vorher genaue Maßstäbe festlegen.

Man kann aus der Not also eine Tugend machen: Politische Fehler, die dazu führten, dass Krankenhausbetten und -Personal abnahmen, können dadurch in wunderbarem Sparsamkeits- und Soziallicht erscheinen: Wir sparen extra, zum Wohl der Menschheit, aus pädagogischen Gründen tragen wir zur Volksgesundheit bei – also: Triage!

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Antisemitismus + Christenverfolgung + Schnelle Eingreiftruppe + Selbständige übergehen + Schadet 5G Flugzeugen? + Spionierende Alltagsgeräte + Corona und Tiere + Missbrauch des Ethikrates

Antisemitismus

Hat er denn etwas Antisemitisches gesagt? Das wird aus dem Artikel sonderbarerweise gar nicht deutlich. Nur, dass er als Antisemit bezeichnet werden darf, weil diejenige, die ihn so genannt hat, ihre Meinung sagen durfte: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/bundesverfassungsgericht-xavier-naidoo-durfte-antisemit-genannt-werden-a-4c1a3d65-753b-4b9e-9f9b-4606482566b8

Wenn das wirklich ein gerichtliches Argument ist, dann ist das kurios, weil es Tür und Tor dafür öffnet, alle als Antisemiten zu disqualifizieren, die man als solche disqualifizieren mag. Das heißt: Es gilt nicht mehr der Schutz des beschuldigten Menschen, wie die anderen Gerichte geurteilt hatten, sondern ist Schutz der Anklägerin. Oder hat er doch etwas eindeutig Antisemitisches gesagt, hat er sich insgesamt deutlich antisemitisch geäußert? Gibt es mehr als Vermutungen und Interpretationen?

Christenverfolgung und -bedrängnis

Infos aus: https://www.persecution.org/2021/12/17/jihadists-decapitate-pastor-force-wife-carry-severed-head/

Pastor enthauptet: In Mozambique haben mutmaßliche Islamisten einen Pfarrer enthauptet und seine Frau gezwungen, den Kopf zur Polizei zu tragen.

In Südindien nehmen Angriffe auf und Verleumdungen von Christen zu.

In China wurde ein Vermieter verurteilt, weil er einem christlichen Paar eine Wohnung vermietet hatte. Zudem gibt es in China weitere Bestrebungen, religiöse Aktivitäten im Internet einzudämmen. Zudem wurden christliche Schulen durchsucht.

In Nigeria wurden 123 Christen von Islamisten ermordet.

Islamisten in Indonesien machen Druck auf die Regierung, die auch religiösen Minderheiten zum Recht verhelfen will. Das interessante Argument: Religiöses Zugehen auf die Christen würde der muslimischen Gemeinde Angst machen.

*

Bitte und Lobpreis:

Schnelle Eingreiftruppe

Habe ich im Radio richtig gehört? Die schnelle Eingreiftruppe soll nun schneller sein: Statt in 7 Tagen – in 5 Tagen… – klasse – Putin abschreckende Nachrichten.

Grundsätzlich: Wird genug darüber nachgedacht, wie die Lage zu entschärfen ist, wenn sie überhaupt scharf ist? Wird darüber nachgedacht, was mit dem Westen eigentlich passiert, wenn man sich dermaßen aufregen lässt? Wer hat ein Interesse an Verschärfungen der Lage? Bestimmt haben viele Kluge Köpfe darüber nachgedacht. Mögen die klugen Köpfe cool und sachlich bleiben. Konfrontationen sind zu gefährlich. Bulgarien ist übrigens dagegen, dass Nato-Truppen dort stationiert werden. Lassen sich die Politiker dort nicht verwirren?: https://www.spiegel.de/ausland/ukraine-konflikt-bulgarien-gegen-stationierung-von-nato-truppen-auf-staatsgebiet-a-ef549b7a-2114-4df6-88cd-63ca6d2a675a

Selbständige übergehen

Wie sehr Selbständige nicht beachtet – von der Politik verachtet – und ungerecht behandelt werden, zeigt der Beitrag von Sascha Lobo: https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/angeschmiert-im-angestelltenland-kolumne-a-8eefad98-8e0d-4415-9db0-f55a12f0ed03

Ein Tröpfchen auf dem heißen Stein: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/habeck-rueckzahlung-corona-hilfen-101.html

Schadet 5G Flugzeugen? + Spionierende Alltagsgeräte

Eine spannende Frage: Schadet 5G Flugzeugen? Was, wenn „Ja“? https://www.spiegel.de/netzwelt/5g-flugzeughersteller-und-airlines-warnen-vor-neuer-mobilfunktechnik-a-937c90d4-96f4-42fe-8f51-7bcbcf8193ad

Es gibt wohl zahlreiche Geräte, die Menschen im Alltag ausspionieren: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/rauchmelder-hoert-mit-warnung-der-bundesnetzagentur-17693994.html Smartwatches, dann auch Lampen, Rauchmelder, Staubsauger, Spielzeuge…

Corona und Tiere

Tiere können sich auch an Corona anstecken – und vielleicht kommt Omikron von einem angesteckten Tier (platt gesagt): https://www.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/omikron-wie-die-corona-variante-im-tierreich-wuetet-17694632.html

Missbrauch des Ethikrates

Der Ethikrat kann politisch missbraucht werden. Ein wenig scheint er sich dagegen zu wehren: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ethikrat-plaediert-fuer-corona-impfpflicht-aber-hohe-anforderungen-17696281.html Nur sehr halbherzig geht er dagegen vor. Allerdings argumentiert er gegen ein plattes: Alle müssen geimpft werden – und versucht die Diskussion in Realität zu überführen, indem eine Gesamtstrategie gefordert wird, die vielerlei Aspekte der Gesellschaft im Blick behält – so lässt der Artikel erkennen. Aber eben: politisch ist die Mehrheit auf Linie. Zumindest wird in dem Artikel das Contra nicht intensiv gewürdigt. Bleibt zu hoffen, dass der Ethikrat es angemessen gewichtet hat.

Impfpflicht

Bin mal gespannt, wie sich die Politik das so denkt, wenn die Impfpflicht-Forderungen nicht bloßem Populismus und pädagogischen Drängens zuzuordnen sind. Auf wie viel Sprachen sollen dann die Aufforderungen an die Bevölkerung gehen? Wer bezahlt, wenn Menschen von Hartz IV abhängig sind, oder überhaupt in Armut leben – und sich nicht impfen lassen? Weiterhin: Es geht ja nicht allein um die Impfpflicht von Nichtgeimpften, sondern auch um die der nicht Geboosterten und das alle paar Monate.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Aldi Weihnachtswerbung + Wann ist Jesus geboren? + Corona-Verwirrungen + EuGH – Bock zum Gärtner + Löhne und Inflation + Hass in Afghanistan und Äthiopien + Kalten Krieg wagen + Windräderlobby

Aldi Weihnachtswerbung:

Dazu: https://www.pro-medienmagazin.de/aldi-macht-mit-christlichem-lied-weihnachtswerbung/

Wann wurde Jesus geboren?

Interessante Berechnungen aus einer jüdischen Perspektive: https://bibel-lernen.de/jeschuas-geburtstag-01

Corona-Verwirrungen

Solche und andere Verwirrungen gibt es, seit es Corona gibt – es könnten noch unzählige angeführt werden: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/corona-viele-fragen-verwirrung/

Tapfere Apologeten sagen allerdings: Das ist so, weil Corona verwirrend ist. Wegen diesem und jenem gilt das gestrige Wort in der Politik nicht mehr, gilt das Wort der Wissenschaft von gestern nicht mehr, muss Druck auf nicht Angepasste ausgeübt werden – das kommt alles von dem Virus, der uns zum Narren hält. Das hat mit der kuriosen Politik nichts zu tun.

Apropos Corona-Verwirrungen: Wenn Omikron wirklich alle lahmlegen sollte, hat das RKI Recht, wenn es alles stilllegen will: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-bundeslaender-irritiert-ueber-corona-kommunikation-von-bundesregierung-und-rki-a-f6b4ca77-4b24-456f-bb1c-4f2baa4feceb Das Problem ist nur: Politik hat mehr Aspekte zu beachten als allein den rein medizinischen. Die Frage ist zudem: Wird Omikron wirklich alles lahmlegen? Denn es können ja auch „Symptomfreie“ arbeiten – denn nicht alle Infizierten sind bekanntlich auch krank – und wenn sie nicht getestet wären, wüssten sie gar nichts davon: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-bund-und-laender-diskutieren-ueber-quarantaene-befreiung-fuer-infizierte-in-kritischen-berufen-a-7336e2ad-86b9-4e2e-b211-fcbb6c1a8fa6

Frage ist: Wenn alle mit O infiziert sind – aber es kaum einer merkt, warum dann nicht normal arbeiten, Lockdown übergehen… – auch bei Grippewellen wird nicht alles lahm gelegt. Wobei: Ich befürchte, in Zukunft schon, Politik hat von Corona gelernt. Von daher werden wir nie mehr aus diesem Teufelskreis herauskommen.

Vielleicht ist Omikron auch eine Rettung: Es ist eine leichtere Variante, und schützt dann vor schweren Angriffen von Mutationen besser als die Impfungen. Nun denn, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Neutral ist, wenn man tut, was die Regierung und die Mehrheit der Medien und damit auch der Bevölkerung will. Ich lerne nie aus: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/merseburg-polizist-soll-teilnehmern-von-corona-demo-applaudiert-haben-a-2544d9bf-749c-4025-b6f4-ef5183e8f8d8

EuGH – Bock zum Gärtner

Da fragt man den Bock: Darf der Salat stehen bleiben? Nein, sagt der Bock – und frisst ihn auf.

Wer den Bock zum Gärtner macht, muss solche Urteile erwarten: EU-Recht steht über dem nationalen Recht: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/eugh-rumaenien-verfassungsgericht-101.html Vielleicht sollten erst die Parlamente entscheiden, ob sie das wollen? Dürfen sie aber nicht mehr? Sie sind nicht mehr kompetent? Parlamente und Gerichte der Nationen sind nur noch Befehlsempfänger? Es wird spannend im EU-Ländle.

Löhne und Inflation

Inflation frisst Löhne auf: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/steigende-bruttoloehne-inflation-ezb-101.html

Und der finanzielle Druck auf die Bevölkerung wird Dank der vergangenen und gegenwärtigen Regierung noch steigen.

Nun, manche dürfte es freuen, dass die Strompreise und Gaspreise steigen. Sie hoffen, dass dadurch weniger verbraucht wird: https://www.focus.de/finanzen/news/620-euro-pro-megawattstunde-heute-abend-um-17-uhr-schiessen-die-strompreise-ins-irrsinnige_id_28224881.html Aber dummerweise fehlt das Geld dann der Wirtschaft. Aber das ist denen entweder egal – oder sie haben keine Ahnung. Beides ist übel, wenn sie an die Macht kommen und den Menschen das Geld aus der Tasche ziehen.

Menschen, die ständig in finanziellen und beruflichen Stress gebracht werden – die sind politisch zahmer. Dafür dürfen dann die politisch agitieren, die vom Staat massiv unterstützt werden, wenig Stress haben und viel Freizeit.

Hass in Afghanistan und Äthiopien

Ein bedrohtes Volk in Afghanistan: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/afghanistan-hazara-105.html

In Äthiopien hat sich die Lage nicht beruhigt – aber ein wenig verändert: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/aethiopien-buergerkrieg-rebellen-rueckzug-101.html

Kalten Krieg wagen

Da träumt einer davon, Putin vor sich hertreiben zu wollen. Bin mal gespannt, wer dann letztlich der Getriebene ist: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/wladimir-putin-und-der-westen-mehr-kalten-krieg-wagen-kolumne-a-0e0f2b31-f877-4e18-9372-8d40aef88c50 Putin ist ja nicht blöd. Das ist genauso wie diejenigen, die die Chinesen unterschätzen. Manche scheinen noch nicht begriffen zu haben, dass der Westen – vor allem die EU ohne USA – keine große Macht mehr hat. Die Zeiten sind vorbei. Vor allem auch darum, weil der Westen sich selbst lahm legt.

Bahn-Kuriosität

Jeder sucht inzwischen, wie er an sein Geld kommt, auch wenn es noch so kurios ist. Die Bahn natürlich auch. Inzwischen muss sie ja all die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die damit befasst sind, bezahlen: https://www.merkur.de/lokales/muenchen/deutsche-bahn-irrsinn-ticket-schwarfahrer-bussgeld-strafe-muenchen-starnberg-schlichtung-zr-91158519.html

WindräderLobby

Auch die WindräderLobby trickst: Wind steht an zweiter Stelle – wenn, ja wenn man Braun und Steinkohle trennt: https://www.welt.de/wirtschaft/article235801156/Immer-mehr-Oeko-Strom-Die-Wahrheit-ueber-den-deutschen-Energiemix.html?source=puerto-reco-2_AAA-V2.B_test Was würden wir in diesem Jahr ohne unsere alte Energie machen? Frierend an stromlosen PCs sitzen.

Splitter

Einer sagt: Wir brauchen mehr Wind, der auch die Windräder antreibt!
Windrädler antwortet: Nein, wir brauchen noch viel mehr Windräder!

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Fake News + Moral injury – Moralische Verletzung + Stress-Politik + Lindners Finanzgeschmäckle

Fake News

Nicht nur die Zahlen einer Sängerin sind zu hinterfragen, auch die eines Politikers: https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/daten-ungenau-raetsel-um-inzidenz-der-ungeimpften-basiert-hamburgs-2g-regel-auf-falschen-daten_id_26748608.html Bei Letztgenanntem hatte eine mögliche Falschinformation nur massive Auswirkungen auf die Grundrechte und die Existenz vieler Menschen – bei der Sängerin hat sie kaum eine Folge – außer, dass sich manche Hai-Medien darauf stürzen https://www.spiegel.de/kultur/tv/lisa-fitz-verbreitet-falsche-zahlen-zu-corona-impftoten-swr-spricht-von-meinungsfreiheit-a-427de167-ef7b-43f3-879e-7d9ac584be36 Auch Söder ist im Blick: https://www.tz.de/muenchen/stadt/corona-bayern-muenchen-soeder-inzidenz-ungeimpfte-news-aktuell-zahlen-91159366.html

Es muss im Interesse der Politik liegen, massive Eingriffe wirklich auf solide geprüfte Zahlen zu stützen. Und wenn sie nicht vorliegen, sollten sie die Finger davon lassen – und ehrlich bleiben. Viele Monate hatte die Politik Zeit – und noch immer viel Zahlen-Rätselraten. Man kann sich zwar denken, dass dies und das so und so ist. Aber politische Entscheidungen sollten auf soliden Fakten beruhen.

Zum Thema Corona und Gericht: https://www.cicero.de/innenpolitik/kritik-am-bundesverfassungsgericht-corona-impfpflicht-bundesnotbremse-2g

Auch Richter sind Teil der Gesamtströmung im Volk. Und viele im Volk vertrauen grundsätzlich den Aussagen der Politiker – also somit auch die Richter.

Das Grundgesetz misstraute der Politik, dem Staat und wollte, dass Richter eine kritische Haltung einnehmen.

Wie stellt sich also die Rechtsprechung heute dar?

Moral Injury – moralische Verletzungen + Stress-Politik

Interessant finde ich, dass in einer Zeit, in der die moralischen Verletzungen wissenschaftlich in den Blick kommen, diese politisch absichtlich umgesetzt werden sollen. Ärzte sollen gezwungen werden abzutreiben, Menschen sollen gezwungen werden, gegen ihr Gewissen sich impfen zu lassen, Priorisierungen werden hoffähig gemacht – zumindest in der Diskussion – statt die unzureichenden Strukturen und vorangehenden Fehlentscheidungen in den Blick zu bekommen usw. http://www.psychotherapie-im-alter.de/index.php?id=corona_alter_solidaritaet0

In Stress versetzen auch die Politiker, die laut darüber nachdenken, Menschen in die Armut zu treiben, indem sie Forderungen aufstellen – zum Beispiel mit Blick auf Nachrüstungen von Häusern… – die normale Menschen finanziell kaum tragen können bzw. in die Abhängigkeit von Geldgebern treiben.

Lindners Finanzgeschmäckle

Vielleicht wäre das ursprünglich für Corona vorgesehene Geld besser in die Krankenhäuser investiert, die Löhne und Arbeitsbedingungen für das Personal. Stattdessen wird es für Klimasachen umgewidmet. https://www.tagesschau.de/inland/nachtragshaushalt-109.html

Da sieht man mal wieder die Prioritäten. Es wird ständig Druck gemacht, weil das Krankenhauspersonal am Limit ist – und tut nichts dazu, um die ärgerlichen Strukturen zu ändern. Statt dessen lieber in eine Zukunftsangst investieren.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/