Lachende Hühner

Auch hier lachen die Hühner: Islamisten-Prozess wurde ausgesetzt: http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Islamisten-Prozess-geplatzt;art4329,751336 – weil sich Rechtshilfemaßnahmen aus den USA und Ägypten verzögern. Ägypten… Was sagt uns das? Dass man Islamgläubige gegenüber Nichtislamgläubigen schützen muss? Nein, sicher nicht!? Aus den USA kamen ja auch keine Infos. Und noch etwas: Die Staatsanwaltschaft hat so viel neues Meterial vorgelegt -und das will erst einmal gelesen werden. Und nun sind sie wieder draußen. Bald in Afghanistan? In Ägypten? Der islamischen Staaten gibt es viele… – dann das große Wundern: Sie sind ja weg!

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Mitten in Deutschland

Angesehener Imam – drei Frauen, 10 Kinder. Nebenbei – wollen wir doch gleich mal entschuldigen – kann ja jedem passieren: wird gegen seine Frau vermutlich gewalttätig: http://www.br-online.de/polizeireport/muenchen/polizeireport-polizei-polizeimeldungen-ID1291132977568.xml (gefunden über pi). Gegen Imame hat das Gesetz nichts. Gegen das Ansehen von Imamen auch nicht. Dass sie 10 Kinder haben – auch nicht. Die drei Frauen? Wahrscheinlich aus Ägypten mitgebracht – die mögliche Gewalttätigkeit wohl auch. (Ja, ich weiß, auch gebürtige deutsche Männer können gewalttätig werden.) Aber was wird das Gericht zu ihm sagen? Ach so, wir sind in München und nicht in Frankfurt. In Frankfurt könnte es gelautet haben – reine, reine Phantasie von mir ! – die Frau wusste ja, worauf sie sich bei der Heirat einlässt, es ist in diesem wunderbar exotischen Land Ägypten so Sitte, oder so ähnlich.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Diebstahl

Gibt es einen Unterschied?

a) Einer klaut Bankdaten und verkauft sie an den Staat.

b) Einer klaut Diplomaten Daten und gibt sie an die Öffentlichkeit.

Die Tat macht keinen Unterschied. Beides ist Diebstahl. Sicher, der Staat macht damit „Gutes“ – Wikileaks… – wer weiß das schon. Aber nicht die Folgen sind zu beurteilen, sondern die Tat und da sehe ich Gemeinsamkeiten: Diebstahl ist Diebstahl. Karlsruhe sieht darin wohl keinen Unterschied: http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/entscheidung-karlsruhe-erlaubt-ankauf-gestohlener-steuer-daten;2702430  

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Bremer Justiz

Die BILD schließt ihren Artikel mit der Bemerkung: „Warum kuschen Sie vor den Miris, Frau Richterin?“ Die Antwort steht in ihrem Urteil, so wie ich es aus der Bildzeitung entnehme: ich wollte Haftstrafen verhängen „aber aus Gründen, die in seiner Person liegen, halte ich eine Freiheitsstrafe nicht für zwingend notwendig“ http://www.bild.de/BILD/regional/bremen/aktuell/2010/10/27/bremer-justiz/warum-kuschen-sie-vor-miris-richterin.html Sie wollte – aber die Person hielt sie davon ab? Erhärtet das den Verdacht der Einschüchterung? Man benötigt Mut, gegen solche Banden vorzugehen. Und gibt die Politik den Menschen in der Justiz genug Rückendeckung? — Sprechen wir lieber von etwas Schönem: In der Türkei ist der Himmel so schön blau, es gibt viel Meer, im Osten, wo der Clan herkommt, ach, was gibt es da für Esel und Schafe, wunderbare Dörfer, mancherorts karg, aber viel, viel Natur, Berge, Seen… 

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Boah – was für Abgründe

Der denkt sich auch: Der Zweck heiligt die Mittel. Wenn ich für das Gute bin, darf ich die Bösen (Wilders) mit allen Mitteln bekämpfen. Damit wird zwar die Justiz der Lächerlichkeit preisgegeben, unser demokratisches System gerät ist Wanken und Schwanken – egal: ich meine es gut, darum darf ich diese Wege gehen: http://www.pi-news.net/2010/10/manipulationsversuch-jetzt-spricht-hans-jansen/#more-160951 Und diese Abgründe finden wir auf vielen Ebenen unserer Gesellschaft. Manche meinen, sie vertreten die gute Seite, darum dürfen sie über Leichen gehen, dürfen Gesetze übertreten, dürfen das übertreten, was man allgemein als anständiges Verhalten bezeichnet, dürfen lügen und betrügen, Statistiken und anderes fälschen, mit falschen Nachrichten die mediale Welt überschwemmen und und und…

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – http://literarisches.wolfgangfenske.de/3.html