Klimarealismus + Papiertüte vs Plastiktüte + Realitätsfernes Urteil + Bayer-Urteil

Ein Beitrag zum „Klimarealismus“ – was mich sehr freut:
https://www.cicero.de/innenpolitik/klimawandel-klimapolitik-klimarealismus-gruene-robert-habeck

Warum? Meine Blogleserinnen und -leser wissen das.

*

Nicht immer ist das besser, was man denkt, dass es besser sei:
https://www.welt.de/wirtschaft/article193705821/Plastik-Ersatz-Die-Papiertuere-ist-eine-zweifelhafte-Alternative.html

Aber das Thema hatte ich schon vor langer Zeit.

*

In vielen Bereichen dürfte das Urteil realitätsfern sein:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eugh-arbeitszeiten-105.html

Natürlich sollte man vermeiden, dass Menschen ausgebeutet werden. Wie soll das enger realisiert werden? Sind eigentlich Beamte, Journalisten und Ärzte, sowie Kreative – zum Beispiel Werbeleute – ausgenommen? Selbständige natürlich sowieso, sonst könnten sie nicht überleben.

Liebe Arbeitnehmer, betäubt Euch vor dem Einschlafen, damit Ihr ja nicht noch was vor dem Einschlafen zum Thema Arbeitsplatz denkt. Vielleicht sollten die Arbeitgeber jedem Home-Arbeiter einen Ungelernten zur Seite stellen, damit er die Stoppuhr drücken kann.

Hier gibt es übrigens von allen seiten Lob:
https://www.spiegel.de/karriere/arbeitszeiterfassung-welche-folgen-hat-das-eugh-urteil-a-1267343.html

*

Da werden in Anwaltskanzleien die Korken knallen:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bayer-verliert-glyphosat-prozess-in-usa-soll-zwei-milliarden-dollar-zahlen-a-1267278.html

Nichts bewiesen – aber schuldig.

Wird Bayer das Geld wieder reinholen, wenn es bewiesen werden kann, dass es nicht Krebs erregend ist?

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Solaranlagen recyceln + Befangenheit und Richter

Solaranlagen recyclen oder reparieren?
https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/solaranlage-wohin-mit-den-solarzellen-der-ersten-generation-a-1259061.html

*

So leicht darf man es Gegnern natürlich auch nicht machen:
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/abgasskandal-befangener-richter-muss-diesel-faelle-abgeben-a-1265178.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Abmahn-Maschen + Abgeschoben-zurückgeholt-Antrag abgelehnt + Gerichte spielen mit + Populismus + EU-Populismus

Ist das, was die Deutsche Umwelthilfe und der Verband Sozialer Wettbewerb machen, die gleiche Masche? Es werden irgendwelche Leute/Firmen wegen vermeintlicher Vergehen angezeigt – und das Geld fließt:
https://www.welt.de/icon/partnerschaft/article188777277/Gegen-Influencer-Die-Abmahn-Masche-des-Verbands-Sozialer-Wettbewerb.html

Ich denke, das sollte vom Gesetzgeber schnellstens geregelt werden: Wenn etwas falsch läuft, dann hat das Geld nicht irgendein Verein zu bekommen, sondern einer, der geschädigt wurde bzw. wie sonst auch, staatlich geregelte Stellen. Aber nicht irgendwelche Vereine oder Verbände, die sich damit eine goldene Nase verdienen und den Menschen auf deren Nase rumtanzen.

Ich hoffe, ich liege mit der Beurteilung falsch. Aber irgendwie scheint mir da was nicht ganz sauber zu sein.
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/influencer-hummels-101.html

Nun, was muss man hier lesen – dubios, dubios – mit wem die Regierung alles zusammenarbeiten soll – ich nenne dazu nur die AAS:
https://www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/pr-fuer-die-energiewende-finanzierung-geheim-deutsche-umwelthilfe-arbeitet-im-auftrag-der-bundesregierung_id_8793754.html

Und manche Gerichte spielen mit…:
https://www.focus.de/auto/news/sonst-droht-zwangsgeld-umwelthilfe-klagt-in-stuttgart-erfolgreich-auf-diesel-fahrverbote_id_10646255.html

Ich denke, hier sollte so manchem Bürger mal langsam und deutlich und äußerst verständlich erklärt werden, was hier gespielt wird: Ich kapiere es ehrlich gesagt nicht.

*

Das sind auch so Dinger, die einen fragen lassen: Was soll das? Er wurde abgeschoben – musste zurückgeholt werden – dann wurde Asylantrag abgelehnt – aber er darf bleiben, weil er gerichtlich weiter gehen kann:
https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/kein-asyl-fuer-zu-unrecht-abgeschobenen-fluechtling-16163412.html

Hätte man das alles nicht auch durchexerzieren können, als er wieder in Russland war? Was macht sowas mit den Menschen? Und dann, wenn alles zu seinen Gunsten entschieden worden wäre, zurückholen, wenn er denn noch gewollt hätte. Wäre die Lösung nicht besser?

*

Wenn Regierungen, Parteien, Gerichte populistisch werden, warum dann Firmen nicht?
https://www.welt.de/politik/deutschland/article192410147/FDP-Hermann-Otto-Solms-ruegt-Parteispenden-Stopp-durch-Daimler.html

Man hängt halt gerne seine Fähnchen nach dem Wind.

*

EU-Populismus wird hieran sichtbar:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/eu-kommission-pocht-auf-schnellen-start-von-batterieproduktion-16165249.html

Es gibt keinen Blick mehr für Alternativen. Man hat auch keinen Blick mehr für den Markt. Es wird einfach aus ideologischen Gründen bestimmt.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Deutsche Bank + Facebook + Deutsche Umwelthilfe – grotesk + Irre Ziele-Tesla/EU + Wirtschaft fesseln

Wenn das mal kein ehrenwertes – aber geschäftsschädigendes Verhalten war – abgestimmt mit den Großaktionären aus China und Katar? Würde gerne erfahren, wer jetzt alles sein Konto auflöst:
https://www.tagesschau.de/ausland/deutsche-bank-trump-101.html

Nun denn, vielleicht kommen ein paar Bewunderer stattdessen wieder dazu.

*

Was hat das Eine mit dem anderen zu tun? Wenn Facebook Strafen wegen Datenschutz zahlen muss, heißt das doch nicht, dass Verbraucher sich von Facebook abwenden:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/facebook-quartalszahlen-107.html

Interessant fand ich auch den Artikel über Clouds, den ich neulich gelesen habe. Clouds, die besser sind als andere, wurden zurückgestuft wegen der AGBs. Interessiert das wirklich jemanden? Man mag das alles beklagen. Aber dem ist so.

*

Das ist doch grotesk, dass die deutsche Umwelthilfe Abmahnungen verschicken kann und so fast 5 Millionen Euro eingenommen hat. Bin gespannt, wie das Gericht urteilen wird. Hoffentlich im Sinne der Anklage:
https://www.tagesschau.de/inland/bgh-deutsche-umwelthilfe-101.html

Dem „Guten“ ist alles erlaubt?

Wenn etwas an Firmen auffällt, das nicht sauber ist, dann sollte man das den Behörden anzeigen und nicht selbst Profit draus schlagen. Das klingt sonst irgendwie nach Abmahnverein.

*

Hier wird gesehen, dass Tesla irre Ziele hat. Aber das „Prinzip Tesla“ ist zum Prinzip EU und Regierung geworden: Man gibt irre Vorgaben – und hofft, dass sie realisiert werden können – und wenn es nach hinten losgeht und die Wirtschaft anfängt zu brennen. Es können nicht nur Teslas brennen – auch die Wirtschaft kann an irren Zielen kaputt gehen. Ziele sind gut – aber sie sollten maßvoll und realisierbar sein. Wenn die gesetzlichen Vorgaben nicht realisiert werden können, kann man wenigstens Geld in die Kassen spülen – wegen Strafen und so. Aber dass dabei die Wirtschaft kaputtgeht – kümmert´s? Was mir auch auffällt: Wenn man den Firmen zuviel Vorgaben macht, zum Beispiel jetzt: Elektro-Autos, werden Finanzen gebunden für die Erforschung von besseren Möglichkeiten und damit auch von Konkurrenz.
https://www.spiegel.de/video/videoanalyse-irre-ziele-gehoeren-zum-prinzip-tesla-dazu-video-99026639.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Merkel+Böhmermann und das Gericht + AAS Diffamierrung + Greta-Zöpfe

Das Gericht entschied aus meiner Perspektive – nicht aus Böhmermanns – richtig:
https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/jan-boehmermann-scheitert-mit-klage-gegen-merkel-analyse-a-1263174.html

Übrigens weiß ich nun: Es war kein Aprilscherz:
https://blog.wolfgangfenske.de/2019/04/03/hornbach-und-werbung-boehmermann-und-spass/

*

Dazu ein FAZ-Kommentar:
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-zu-boehmermann-gegen-merkel-ein-witz-16144464.html

*

Irgendwie tut mir die AAS sehr Leid: Mimimimi… Sie wird diffamiert.
https://www.cicero.de/innenpolitik/amadeu-antonio-stiftung-falko-liecke-bezirksamt-neukoelln-ratgeber-ene-mene-muh-verwaltungsgericht/plus

Nun ja, dass sie mir Leid tut, war geheuchelt. Ein Gericht sieht, dass vor der Broschüre gewarnt werden darf. Der Angeklagte freut sich, dass es der AAS nicht gelungen ist, ihn mundtot zu machen. Und: Die Regierung sollte genauer hinschauen, was sie finanziert. Und ich würde ergänzen: Und Minister*innen sollten auch genauer hinschauen, was sie mit ihrem Vorwort unterstützen.

Die Frage allerdings bleibt: Wie sollen Kindergärten, Schulen und andere Jugendeinrichtungen damit umgehen, wenn aus Äußerungen von Kindern ersichtlich wird, dass das Elternhaus extremistisch ist. Damit in einer Manier totalitärer ideologischer Staaten umzugehen, ist falsch. Es wird wohl von Fall zu Fall zu entscheiden sein. Man kann von den Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen umgehen, verlangen, an dieser Stelle selbst Verantwortung zu tragen und Rückgrat zu zeigen, indem sie selbstständig entscheiden, wie sie damit umgehen wollen. Es ist ein empfindliches Gebiet: Der Staat hat in den Familien erst einmal nichts zu suchen und nichts zu kontrollieren. Nur dann, wenn es wirklich schwerwiegend ist. Aber das ist eben eine Entscheidung, die vom jeweiligen Fall abhängig ist.

Übrigens: Greta trägt Zöpfe. Ob sie ein Kleid anzieht, habe ich noch nicht beachtet. Sie wird allerdings wohl zu Hause eher nicht zu Handarbeit und Hausarbeiten angeleitet. Also ein Zwischen-Fall: rechtsextrem halb, sozusagen. Und: jetzt werden ganz viele Mädels Greta-Zöpfe tragen. Alarm in Kitas und Schulen!

Gesinnungsprüfung von Richtern + Verprügelter Richtersohn + Vergessene Illegale + Verwicklungen

Klasse Idee: So kann man alle frei kriegen: Man macht eine Gesinnungsprüfung – und am Besten: die Antifa oder die AAS ist der Maßstab für das, was Richter dürfen oder nicht dürfen: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/chemnitz-prozess-richter-sollen-politische-haltung-offenlegen-a-1258400.html

Wenn Richter einen Prozess, der gegen Rechte oder Linke oder Christen oder Nichtchristen oder Frauen oder Männer… angestrengt wurde – erst einer Gesinnungsprüfung unterzogen werden, dann Rechtsstaat ade. Tschüss, das war´s. Vielleicht hat sich noch nicht bis zur Verteidigung herumgesprochen, dass man in die nächste Runde gehen kann, wenn man den Eindruck hatte, dass der Richter nicht Recht gesprochen hat.

Aber das sind wohl die üblichen Macht-Spielchen – die notwendig sind.

*

Der Richter verurteilte einen Mann – der ließ seinen Sohn den Sohn des Richters verprügeln – so stellt es sich zumindest dar: https://www.focus.de/panorama/welt/trat-und-wuergte-ihn-verurteilter-taeter-laesst-sohn-auf-richtersohn-los_id_10467118.html

Der Sohn habe allerdings den Vater falsch verstanden: Der habe nicht gesagt: Verprügle den Sohn des Richters, sondern spiel mit ihm. Außerdem liebe der Vater Kinder. Das Urteil ist harmlos – man vertraut ihm, dass er sich künftig dem Recht gemäß verhalten wird.

*

Naive Verwicklungen scheint es zu geben: https://www.journalistenwatch.com/2019/03/18/lautes-schweigen-kita/

Ein wenig mehr kritisches Bewusstsein scheint so manchem abhanden gekommen zu sein. Zum Schaden der Gesellschaft – denn es spaltet Gesellschaft. Es werden Menschen misstrauisch beäugt, die harmlos sind, nur weil die Hardliner zu viel Freiraum bekommen.

*

Stimmt – die hatte ich auch nicht mehr im Blick: Mit der massenhaften Ankunft von Menschen aus aller Welt, befürchtete man, dass sich viele in die Illegalität verdünnisieren. Hat sich das bewahrheitet? Wenn ja, was macht der Staat? Hat es Auswirkungen? Wie viele werden so im Laufe eines Jahres entdeckt? Wenn nein, dann ist ja alles in Butter. Schlafen tun wir Ahnungslosen eh gut. An das Thema erinnert: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/ismail-tipi-klartext/untergetauche-illegale-einwanderer-gefaehrden-innere-sicherheit/

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Wahnsinn Abmahnvereine + Absurdistan-Regelungen

Was für ein Wahnsinn. Ich habe ein Foto gemacht. Das ist ganz originell – hat nur den Namen einer Firma ganz klein. Da sagte mir einer: Das darfst Du nicht veröffentlichen – sonst könntest Du was auf den Deckel bekommen – wegen Werbung. Und zeigte mir dieses Video:

Das ist doch Wildwestmanier – ein paar Irgendwasse leben auf Kosten von ahnungslosen Menschen und plündern sie aus. Sicher, wenn wirklich Werbung damit verbunden ist, man also Geld dafür bekommt oder sonstige Zuwendungen – dann ist es klar. Aber alles andere ist Blutsaugerei.

Ist das gesponnen? Foto veröffentlicht mit einer Automarke, die zufällig da entlang fährt – Werbung? Mensch mit Kleidungsstück fotografiert, das zufällig Rückschlüsse auf eine Marke zulässt – Werbung? Mich selbst fotografierend im Schaufenster veröffentlicht – dummerweise war die Marke der Kamera auch zu sehen – Werbung? Im Garten steht ein Sprenger herum, auf dem die Marke steht – nix mit schöner Blume im Vordergrund – der Rasensprenger ist das corpus delicti. Oder die Rose doch – weil sie auf einen bestimmten Züchter schließen lässt – Werbung? Man könnte noch alles mögliche nennen. Und das kann von irgendwelchen Geldeintreibern ausgenutzt werden? Ich hoffe, ich habe gerade gesponnen.

*

Dagegen ist das genannte Gedöns gar nichts, was aufgrund der Persönlichkeitsrechte im Zusammenhang von Krankenhäusern passiert. Ich wüsste mal gerne, ob aus diesem Grund schon Menschenleben zu beklagen sind.

Alles ächzt und stöhnt angesichts dieser und vieler anderer Absurdistan-Regelungen, auf die man täglich stößt.

*

Ich hoffe, dass keine dieser meiner Formulierungen irgendjemanden auf irgendwelche Gedanken bringen lässt: Werbung! – Weil es zufällig von irgendeiner Firma, einem Verlag oder sonstwas usurpiert wurde.

Sind meine Verlinkungen eigentlich auch Werbung? Himmel hilf! Ich darf nicht mehr verlinken, weil dadurch irgendeine Zeitung ins Blickfeld gerät? Das könnte Wettbewerbsvorteile bieten.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Gerichte: Polizist zu schnell, Frauen gefährlicher

Polizist wurde verurteilt, weil er bei der Einbrecherjagd zu schnell war: https://www.zdf.de/nachrichten/heute/kommission-zu-menschenrechten-un-wirft-israel-verstoesse-vor-100.html

Da sind Schweizer Gerichte pingelig: Polizisten dürfen einfach nicht zu schnell sein. Argument: Sie müssen Angemessenheit beachten.

*

Ob EUGH sich an Angemessenheit halten wird? https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-luftschadstofffe-101.html

Das ist nicht zu vermuten – nur zu hoffen. Es geht ja um ein Mode-Thema.

*

UN kritisiert, dass man die IS-Frauen unterschätzt: https://www.tagesschau.de/ausland/un-studie-is-frauen-101.html

Zudem kommen zu wenig Frauen wieder in die Heimatländer zurück. Warum? Das muss untersucht werden.

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/

Urteile: AfD, Attac, Bio-Halal

Interessante Urteile:

AfD – Verfassungsschutz darf die AfD nicht als Prüffall bezeichnen: https://www.tagesschau.de/inland/afd-555.html – war ja nur eine politische Äußerung. Und der Verfassungsschutz, so darf man wohl daraus schließen, darf nicht politisch – das heißt gegen ungeliebte Konkurrenz – eingesetzt werden. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/prueffall-entscheid-ein-erfolg-fuer-die-afd-und-den-rechtsstaat-16061903.html

*

Dass Attac nicht gemeinnützig genannt werden darf – auch das ist interessant, aber einleuchtend: denn ihr geht es um politische Beeinflussung der Bevölkerung. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/attac-finanzgerichtshof-101.html Da frage ich mich, wer dann noch alles nicht geminnützig ist.

*

Dass Halal-Fleisch nicht Bio genannt werden darf… Da fragt man sich dann doch: Wer kam auf die Idee, das zu tun? Denn Halal und Bio schließen sich, vom Tioerschutz her gesehen, ja schon von vornherein aus. Wer kam auf die Idee? Nun denn, wahrscheinlich geschäftstüchtige Halal-Vertriebe: https://www.tagesschau.de/ausland/halal-fleisch-101.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/