Beseitigung

Politische Gegner beseitigt man klugerweise immer in Wellen. Nach der ersten Verhaftungswelle fühlen sich die anderen sicherer, dann kann man – wenn sich alles beruhigt hat und alle propagandistisch kapieren, dass sie wirklich Dreck am Stecken hatten – die nächste Verhaftungswelle rollen lassen. Das Spiel geht von vorne los – die anderen Staaten greifen in die innenpolitischen Angelegenheiten nicht ein – und siehe da, es folgen weitere Wellen, bis alle Gegner in den Gefägnissen verschwunden sind. Preisfrage: Was haben wir denn danach? Und alle wundern sich: Wie konnte das passieren, dass eine Diktatur entstand? Tatsachen wurden geschaffen – und dann ab in die EU. Wovon ich spreche? http://www.focus.de/politik/ausland/tuerkei-schlag-gegen-den-tiefen-staat_aid_364291.html. Und diese Gewaltexesse, der Versuch, andere zu töten aus irgendwelchem Ehrgefühl heraus – was für ein archaischer Unsinn – greift auch immer mehr in unserem Land um sich: http://fact-fiction.net/?p=1734.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

n.Chr.

Kewil weist auf ISO 8601 hin (http://fact-fiction.net/?p=1587). Dort wird festgehalten, dass es nicht mehr vor Christi (v. Chr. bzw. BCE [Before Common/Christian Era]) Geburt heißt, auch nicht mehr nach Christi (n. Chr. bzw. A.D. [Anno Domini]/CE [Common/Christian Era]) Geburt – sondern „-“ und „+“. Also wurde Sokrates nicht 399 v. Chr. hingerichtet, sondern „- 399“. Und ich schreibe diese Zeilen nicht 2008 n. Chr., sondern „+ 2008“. Wenn man also schreiben will: Sokrates starb im Jahr 399, dann muss man schreiben: „+ – 399“, weil ja das „+“ auch das Kreuz des Todesdatums angeben kann – s. auch http://de.wikipedia.org/wiki/V._u._Z. Überhaupt frage ich mich: Was sollen hier die mathematischen Zeichen? XY lebt von „+ 1910 – + 1948“. Äh, was „plus“: 3858 oder doch „minus“? Oder Sokrates: „- 399“ – was minus? Es ist doch wunderschön zu sehen, wie lächerliche Verkrampfungen manche machen, ich sage mal nicht, um dem christlichen Glauben zu entfliehen, sondern um die Tradition überhaupt zu negieren. Noch spannender ist, dass die Norm das Jahr „0“ einberechnet – von daher stimmt das, was ich zu Sokrates gesagt habe, überhaupt nicht: Das Jahr „-1“ wird zum Jahr „0“. Das heißt, dass Sokrates nicht „399 v.Chr.“ gestorben ist, sondern im Jahr „- 398“. Aber keine Angst, wir leben noch im Jahr „+ 2008“, weil nur den Alten v.u.Z. was abgezogen wird. Übrigens: Jesus wurde dann nicht mehr „7-4 v. Chr./v.u.Z.“ geboren, sondern „-6- -3“ und er lebte von „-6/-3-+30“. Wie schön mathematisch klar und deutlich alles wird, nachdem sich schlaue Menschen mal dahinter gesetzt und alles fein säuberlich herausgearbeitet haben. Werden wir in Zukunft in Lexika finden: Sokrates wurde „399 (-398)“ hingerichtet? Hoffen wir, dass möglichst wenig diesen Quatsch mitmachen. Bei Wikipedia heißt es noch „+ 399 v. Chr.“. Da ist die Welt noch in Ordnung. Übrigens muss ich der Gerechtigkeit halber sagen, dass wir das „+“ auch weglassen können. Aber ja nicht das „-„, sonst ist Sokrates im „+“ gestorben. Ganze Generationen als „-Generationen“ zu kennzeichnen, halte ich übrigens für diskriminierend.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!

Bendit, Schulz und co.

Sehr aufschlussreich: www.brusselsjournal.com/node/3698. Bitte bis zum Ende durchhalten, auch wenn Schulz spricht. Das dicke Ende kommt nämlich. Er redet sich wohl sehr gerne in Rage – und spricht von Brandstiftern, womit er nicht sich selbst meint. Diese drei Genannten sind Vertreter unseres Landes in Europa – ich will ja die Weihnachtsstimmung nicht verderben; aber gut, dass respektablere Personen im Europaparlament sitzen – aber wahrscheinlich in der Minderheit, wenn man das Geklatsche der Mitläufer beurteilt. (Bei Kewil gefunden.) 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!

Ertappt

Sie fühlen sich ertappt und schreien zeter und mordio. Manchmal kann Zeitgeschichte für den Beobachter auch amüsant sein: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,596825,00.html. Apropos „mordio“: googlen unter: „Ulli Nissen: vierteilen ist schön“ ist etwas sehr erschreckend. Ja, sie bereut es – aber was steckt in einem solchen Kopf, wenn er noch nach Wochen solche Gedanken hegt – und sie auch noch ausspricht? Mannomann und frauofrau.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!

Europafahne

Lesetipp: Im Blogbeitrag zum 30.9. schrieb ich Beobachtungen zur Europafahne auf. Der Artikel in wikipedia: Europaflagge ist aufschlussreich.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!

Gutes tut – wer mordet

Bei Kewil habe ich den Hinweis auf welt-online gefunden, zum Massaker von Katyn: >Als Mitglieder der stalinistischen Führung den Befehl erteilten, Tausende von Offizieren zu töten und Hunderttausende Bewohner Ostpolens zu deportieren, waren sie mit den rechtlichen Normen und Vorgehensweisen vertraut. Sie wussten, dass ihre Taten ihrer eigenen Verfassung und ihren eigenen Gesetzen zuwiderliefen. Dennoch betrachteten sie sich selbst nicht als Kriminelle, sondern vielmehr als Wohltäter der Menschheit, da sie doch lediglich den Lauf der Geschichte auf dem fortschreitenden Weg hin zu einer „perfekten Gesellschaft“ beschleunigten. Die Geschichte hatte diese Gruppen bereits zum „sozialen Aussterben“ verurteilt; die sowjetische Führung musste bloß ihren Teil dazu beitragen, um diese geschichtliche Entwicklung auf rationelle und systematische Weise zu beschleunigen.< Es lohnt sich, die ganze Rede von V. Zaslavsky zu lesen: http://www.welt.de/welt_print/article2843013/Die-Wahrheit-ueber-das-Massaker-von-Katyn.html

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!

Ich – ein Feind Europas?

Ich bin einer der Schlimmsten. Warum? Weil ich im Blog dafür eintrete, im Chor der Wissenschaften auch dem Kreationismus zuzuhören – das gehört für mich zur Demokratie, das gehört für mich zur Wissenschaft, weil Wissenschaft nicht im eigenen Saft schmoren sollte. Und was muss ich jetzt erfahren? Ich bin eine Art Feind Europas! Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Da lebt man so friedlich vor sich hin und merkt gar nicht, dass staatliche Stellen europaweit sich mit meinem Denken befassen. Übrigens beschäftige ich mich zurzeit mit der Aufklärung, mit Kant usw. – der Freiheit, die Vernunft einzuschalten, den Verstand zu gebrauchen. Und dann muss man das lesen: http://assembly.coe.int/Main.asp?link=/Documents/AdoptedText/ta07/ERES1580.htm. Nach der Lektüre beginnt man zu träumen: Oh, ihr Kämpfer für die Freiheit des Denkens, würdet ihr doch wieder eure Stimme erheben! Beruhigend ist, dass andere Christen auch mit ins Visier der Evolutionsfundamentalisten kommen können – ist das denn noch erlaubt?: http://www.pro-medienmagazin.de/themen/nachrichten/nachrichten-single/datum/05/12/2008/widersprechen-sich-evolution-und-schoepfung/

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de    Beachte das Stichwort Blumenau links auf der Legende!

Armes Irland

Hans-Gert Pöttering, der von der EU-CDU – und mir bisher eher negativ aufgefallen, hat laut factum-magazin den Auftrag bekommen, die irischen Bischöfe zu bearbeiten, damit sie die Bevölkerung umstimmen und für die nächste Wahl EU-freudig machen. Hier wird die katholische Kirche also politisch gebraucht. Was für ein Witz. Hoffentlich fühlen die Bischöfe sich nicht so geehrt, dass sie diesem Treiben nachgeben. Um nicht missverstanden zu werden: Ich bin nicht gegen die EU – nur gegen die Vorgehensweise, die ich für undemokratisch halte.

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de

Alle gleich

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich habe in meinem ganzen Leben nur eine Zigarette geraucht. Sie hat mir nicht geschmeckt – und ich habs gelassen. Ich habe in meiner Jugend auch gegen Zigaretten agiert. Soweit zu meinem Vorleben. Aber ist das nicht typisch, dass Gesundheitsexperten vorschlagen, dass alle Zigarettenverpackungen gleich aussehen sollen? Ich denke, wir können weiter gehen: Alle Alkoholflaschen – Bier, Schnaps, Wein – alle sollen gleich aussehen. Alle ungesunden Dickmacher: Zuckerjoghurt, Schokoladentafeln, Gummibärchen – alles soll gleich aussehen. Alle Autos, ja, alle Autos sollen gleich aussehen, weil sie CO2 ausstoßen – und nicht nur Autos, alle solche Firmen und Haushalte sollen gleich aussehen. Ich muss gestehen: Die menschlichen Flaschen ähneln einander schon sehr. 

Impressum auf  www.wolfgangfenske.de