Was wird aus der Sahelzone? + Kirchen auf den Philippinen + Datenschutzbeauftragte muss man nicht fragen + Verängstigung der Bevölkerung + Tiefrote Karte + Weltweite Kirche – unterschiedliche Moral + Ungarn + Unabhängige Gerichte + Wahl: Laschet-CDU + Graue Pässe + EU verbaler und klimaneutraler Musterknabe / Mustermaid

Was wird aus der Sahelzone?

In meiner Jugend war die Sahelzone ein Sinnbild für Wüste, Hunger, Sterben. Sie wird es wieder. Damals wegen der Natur. Heute wegen des islamistischen Terrors: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/tschad-deby-tot-101.html

Kirchen auf den Philippinen

Kirchen auf den Philippinen stehen stark unter Druck: https://www.oikoumene.org/news/in-philippines-worsening-climate-of-impunity-has-churches-urging-a-global-quest-for-justice

Datenschutzbeauftragte muss man nicht fragen

So denkt es sich die niedersächsische Regierung – Hauptsache etwas Populäres, wofür man Geld ausgeben kann – oder wie?: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Datenschutzbeauftragte-Luca-App-muss-nachgebessert-werden,corona7510.html

Das ist schon eine spannende Sache. Da gibt der Bund äußerst viel Geld für eine App aus – und dann machen Länder es mit einer anderen. Oder gehen sie davon aus, dass die Menschen alle zwei Apps haben? Da alle guten Dinge drei sind und jede etwas besser kann als die andere – wer entwickelt gerade die dritte ab?

Verängstigung der Bevölkerung + Kosten

Will man denn wirklich eine Verängstigung der Bevölkerung vermeiden? Nachdem, was man so seit einem Jahr erlebt hat, hat man den Eindruck: Nein! https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/rechtsmediziner-zweifeln-an-der-zahl-der-corona-toten-1543142804.html

Der Ärztepräsident fordert bessere Datengrundlage. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-donnerstag-205.html#Aerztepraesident-fordert-valide-wissenschaftliche-Grundlage

Nur eine Frage: Was hätte es gekostet, in den vergangenen Jahren das Krankenhauspersonal aufzustocken durch finanzielle Besserstellung und gute Berufsbedingungen? Was kostet es uns heute, die Wirtschaft wegen Corona so weit runterzufahren?

Tiefrote Karte

Dass unsere beliebte Tagesschau mit der Verängstigung der Bevölkerung munter mitmacht, sie sogar noch verstärkt, kann man hier lesen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/zuschauer-empoert-ueber-erklaerung-so-dreist-rechtfertigt-die-tagesschau-ihre-co-76059678.bild.html? Und was der ARD-Faktenfinder so treibt, kann man hier auch lesen.

Weltweite Kirche – unterschiedliche Moral

Inkulturation bedeutet, dass der christliche Glaube in die Kulturen eindringt und entsprechend auch von den Kulturen beeinflusst wird. Und so liegt es nahe, dass es unterschiedlichste Moralvorstellungen gibt. Die christliche Basis ist klar, aber sie muss immer wieder angesichts der Unterschiede erarbeitet werden. Dazu veranstaltet der Ökumenische Rat der Kirchen eine Reihe: https://www.oikoumene.org/news/churches-and-moral-discernment-a-series-of-three-webinars-by-wcc-faith-and-order-commission

Ungarn

Die Frage ist, ob die EU solche Gespräche über unterschiedliche Moralvorstellungen führt – oder einfach nur irgendwas diktiert, was gerade zeitgemäß und opportun ist? Diese Frage kommt in der Auseinandersetzung mit Ungarn: https://www.budapester.hu/ausland/katalin-novak-fantasien-wie-bei-karl-may/

Unabhängige Gerichte

Mit Blick auf Corona wird deutlich, wie sehr Gerichte, die eine andere Meinung vertreten als die offizielle Politik, unter Druck geraten. Man mag den Urteilen zustimmen oder nicht: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/landesregierung-und-verbaende-greifen-weimarer-richter-an Es geht aber nicht an, die Unabhängigkeit der Gerichte nur dann zu preisen, wenn sie den Vorgaben der Regierenden entsprechen. Neulich las ich sogar irgendwo, dass Juristen selbst gegen Richter agitieren, die nicht regierungskonform Recht sprechen. Wir können in diesem Corona-Jahr wunderschön sehen, wie auf vielen gesellschaftlichen Ebenen versucht wird, die Menschen auf Vordermann bzw. Vorderfrau und Vorder* zu bringen. Und das natürlich unter der dröhnenden Musik der Hauptmedien. Manche können angesichts dieses musikalischen Trommelwirbels gar nicht mehr selbst denken. Eine wunderbare Steilvorlage für Extremisten: So muss man es machen, um die Gesellschaft vereinnahmen zu können.

Laschet-CDU-Wahl

Das Hauptthema der Wahlkampf-CDU wird sein: Verhindert rot-rot-grün. Gegen Baerbock hat Laschet keine Chance. Er hat sie politisch nur, wenn das Thema Linke massiv bearbeitet wird. Aber ob die CDU das selbst gut vermitteln kann, weil sie ja selbst immer wieder eher links liebäugelt? Vielleicht sollte auch das Thema Freiheit wieder in den Wahlkampf eingeführt werden – Freiheit des Individuums. Denn Grüne haben eher totalitaristische Tendenz: Man muss schnell pragmatisch das durchsetzen, was man für richtig hält, und sei es mit Nudging, sei es mit verbietenden Gesetzen gegen die Bevölkerung, auf Kosten der freien Diskussion. Es wird alles emotionalisiert. Aber das wird schwer, weil die CDU in letzter Zeit ja auch manche dieser Vorgehensweisen aufgenommen hat. Welchen Tipp kann man der SPD geben? Auch gegen ihre eigene Vergangenheit Wahl zu machen: Für die Menschen, denen das Geld wegen Grüner Pläne aus der Tasche gezogen wird.

Graue Pässe

Manche kamen aus der Türkei nach Deutschland – mit Grauen Pässen. Nun ist man am Recherchieren: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/tuerkei-menschenschmuggel-101.html

EU verbaler und klimaneutraler Musterknabe / Mustermaid

Das ist ja DIE EU also darf es nicht Musterknabe heißen, sondern Mustermaid. Heute ist die EU ja weiblich, weil die Union weiblich ist. Europa war es, soweit wir es von Zeus wissen, ja sowieso. Zum Thema: Heute: Klimagipfel. Was macht sie EU: Schnell noch ein strengeres Gesetz beschließen. Was macht die EU vor dem nächsten Klimagipfel? Genau. Sie will ja damit angeben können – sorry: andere damit anreizen, auch was fürs Klima zu tun, so wunderbar wie die EU. Realisierbar? Keiner weiß es. Man kann ja mal herumtönen. Übrigens will Putin die EU angeblich (laut Tagesschau vom 21.4.) überrunden. China will wahrscheinlich dann auch die EU und Russland überrunden und die USA wollen sich nicht lumpen lassen und rufen das Jahr 2022 zum Klimaneutralen Jahr aus. Und unisono schallt es aus allen Gazetten und Mündern: Hurra! Realisierbar? Egal. Wer es nicht realisieren kann, bekommt halt Strafen. Zumindest in der EU.-

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Kalender der Märtyrer + Nigeria: Priester ermordet + 27. Duldung + Schlepperbande aufgeflogen + Bonsaibäume eines Wahnsinnigen + Maas-Maske + Afrikas Unabhängigkeit

Kalender der Märtyrer

Ein kleines, beindruckendes Heft: Kalender der Märtyrer, herausgegeben von Kirche in Not: https://www.kirche-in-not.de/shop/kalender-der-maertyrer-und-zeugen-der-liebe-2/

Nigeria: Priester ermordet

In Nigeria wurde ein entführter Priester ermordet: https://www.kath.net/news/74096

27. Duldung

Wenn man so oft geduldet wird, dann kann man vor Gericht sicher auch erwirken, nie mehr abgeschoben zu werden: https://www.tagesspiegel.de/berlin/ahmad-patron-miri-berliner-clan-groesse-erhaelt-die-27-duldung/26782284.html

Zum Thema Abschiebungen – Ausreisepflichtige bleiben: https://www.focus.de/politik/neue-zahlen-aus-bamf-und-innenministerium-zahl-der-ausreisepflichtigen-auf-rekordhoch-dafuer-immer-weniger-abschiebungen_id_12886448.html

Schlepperbande aufgeflogen

Eine gute Nachricht: Eine Schlepperbande ist aufgeflogen: https://www.tagesschau.de/inland/schlag-gegen-schleuserbande-101.html

Majestätsbeleidigung

Ich dachte immer – gestehe meinen immensen Irrtum – Thailand sei auf dem Weg zur Demokratie. Neulich hieß es, im Süden werde die Scharia wohl eingeführt werden, hier heißt es, dass eine Frau wegen Majestätsbeleidigung zu über 43 Jahren verurteilt wurde: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/thailand-majestaetsbeleidigung-103.html

Wirklich ein gruseliges Urteil – hoffentlich hebt der König diesen richterlichen Grusel auf. Obgleich, in dem Artikel heißt es, dass auch er nicht so sehr für solche Urteile ist. Kann er gar nichts gegen seinen Widersacher, den Ministerpräsidenten tun?

Bonsaibäume eines Wahnsinnigen

Eine interessante Entdeckung: König Herodes soll Bonsaibäume geliebt haben. Das ist interessant wie die Einschätzung des Königs Herodes durch die Wissenschaftlerin, was gar nicht zu den Bestrebungen heute passt, Herodes zu einem ehrenvollen Herrscher zu erklären https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/2021/01/18/garten-im-bonsai-stil-von-koenig-herodes-entdeckt/ :

„Herodes war ein Größenwahnsinniger. Er wollte die Natur genauso kontrollieren wie seine Untertanen.“

Maas-Maske

Was sagt man dazu: Ein Maas-Maskenspiel in der Türkei: Mal mit mal ohne – je nach Zielgruppe: https://www.sueddeutsche.de/medien/abspann-heiko-maas-aussenminister-tuerkei-maske-deutsche-welle-1.5179597

Hoffentlich ist die Politik der Annäherung von Maas an die Türkei nicht entsprechend zu beurteilen: Für die Deutschen so – für die Türken so.

Neuanfang? Für die Erdogans-Türkei und ihre aggressive Politik und für die EU und ihre an die Erdogans-Türkei Anpassungspolitik.

Afrikas Unabhängigkeit

Es ist ja schön, wenn es in Afrika Strömungen gibt, die (hoffentlich nicht rassistisch denkend) Hilfe aus Europa und den USA ablehnen, weil sie meinen, sie könnten es auch alles selbst. Die Frage ist: Haben die Verantwortlichen solcher Strömungen auch die gefragt, denen geholfen wird? Oder ist das wieder nur eine elitäre ideologische Sicht, von der die Notleidenden nichts haben? https://www.spiegel.de/politik/ausland/white-saviors-in-afrika-wir-brauchen-keine-weissen-retter-a-853c6e9f-2239-404c-9b90-92ddeb0503d4 Es gibt sicher Europäer und Nordamerikaner, die arrogant und besserwisserisch auftreten. Aber das würden sie auch in ihrem eigenen Land tun. Und die normalen Jugendlichen und Erwachsenen, die wirklich helfen wollen, unter denen dürfte die Arroganz nicht unbedingt verbreitet sein. Sie wollen einfach nur Menschen helfen.

Wichtig ist es, und das ist ja auch das christliche Miteinander-Ziel, dass Menschen in Afrika selbst alles in die Hand nehmen. Soweit ich sehe funktioniert das auch weitgehend. Die Ausbildung, die Mission steht in afrikanischer Hand, die Menschen vor Ort müssen vielfach nur finanziell unterstützt werden. Das hat aber nichts mit Kolonialismus zu tun, sondern mit: Hilfe zur Selbsthilfe und, was wirklich nichts Neues ist: Inkulturation. Afrikanische Christen können Menschen ihres Stammes, Volkes am besten den Glauben vermitteln. Es hat damit zu tun, was der Apostel Paulus sagt: Glaubende sind ein Leib. Und da hilft man sich dann auch gegenseitig.

Man müsste also diejenigen Fragen, die Not leiden und diejenigen, die Notleidenden helfen: Benötigen wir europäische Hilfe und Helfer? Möglichst nicht Ideologen fragen. Die entzünden nur ideologische Strohfeuer – mehr nicht. Wenn sie ihr sonderbares Werk getan haben, gehen sie wieder – hinterlassen Asche.

Übrigens: Christen aus Europa benötigen Christen aus Afrika. Ein vermehrter Austausch wäre sehr gut und hilfreich. Vielfach gibt es ja schon Gemeinden afrikanischer Christen in Deutschland. Geht man aufeinander zu?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Weltbild – Wirtschaft – Wo ist Europa?

So wird die Welt bald auch für Europäer aussehen:

https://crp-infotec.de/wp-content/uploads/apec-mitglieder.gif

Europa? Wo ist Europa? Irgendwo ein kleiner Anhängsel an Asien, nördlich von Afrika, auf Karten irrelevant.

Die Politik in Europa sollte aufpassen, dass sie diese Weichen nicht stellt. Und sie ist dabei, die Weichen so zu stellen, dass Europa versinkt. Und keiner solle glauben, dass mache nichts mit unserer Gesellschaft. Die dünne Kruste der Zivilisation wird aufbrechen und die zerstörerische Glut wird aus dem Inneren hervorbrechen.

Wir denken immer: Ostasien schaut über Europa nach Amerika. Nein, ist nicht! Amerika und Asien liegen dichter aneinander, als Kleineuropi aus Europa so denkt.

Wir sehen die Weltkarte noch immer so: Europa im nördlichen Zentrum der Welt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Weltkarte#/media/Datei:Worldmap_LandAndPolitical.jpg

*

Als Christen haben wir sowieso einen Weltblick – kein Europa-Blick. Naja, diejenigen, die ein wenig Ahnung haben. Manche Katholiken und Protestanten denken immer noch, dass Europa der Nabel des Glaubens ist. Zufällig liegt der Vatikan noch in Rom. Aber der Vatikan hat die gesamte Weltgemeinde im Blick, nicht nur die paar Katholiken in unserem Land. Und die Protestanten sollten sich auch einmal stärker um den Ökumenischen Rat der Kirchen kümmern, statt an ihrer kleinen Weltsicht kleben zu bleiben.

*

Noch sind wir in Europa nicht untergegangen, weil die Wirtschaft und die Wissenschaft florieren. Man kann all das auch durch kurzsichtige Politik sehr schnell zerstören.

Das soll nicht Angst machen – nur unseren zum Teil arroganten Provinzialismus vor Augen führen; kurz: soll wach machen.

*

Noch ein kleiner Tipp: Die Schiffsrouten – welche Schiffe befinden sich zurzeit wo?: https://www.marinetraffic.com/en/ais/home/centerx:-12.0/centery:25.0/zoom:2

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Klöster + Mediale Berichterstattung + Christen in Chinas Gefängnissen + Abkommen mit China + Bedeutungslosigkeit der Kirchen + Christenbedrängnis + Belarus und Bosnien und Republik Moldau + Tötung = Geschichte geschrieben

Klöster

Klöster in Frankreich – gegründet 1980: https://de.catholicnewsagency.com/article/kloster-sind-stille-zum-himmel-zeigende-finger-1002

Ein Kloster in Tasmanien: https://de.catholicnewsagency.com/story/das-neue-jerusalem-am-anderen-ende-der-welt-ein-besuch-der-ersten-benediktiner-tasmaniens-4207

Das Buch: 24 Stunden im Leben der katholischen Kirche, ARTfides München 2005 hat mich vor einigen Jahren sehr beeindruckt und auch gedanklich geprägt. Es werden Klöster überall auf der Erde dargestellt. Von 4:00 Uhr morgens bis 3:00 in der Nacht. Gebet, Gesang, Bibellesen – Arbeit mit Menschen: Backen, Menschen helfen: Verteilen von Lebensmitteln, Betreuung von Sterbenden, Kranken- und Behindertenpflege, Betreuung von Gefangenen, Kinder auf das Leben vorbereiten, Beichten abnehmen, in landwirtschaftlichen Betrieben und Druckereien arbeiten, Menschen ermöglichen zur Ruhe zu kommen…

Klöster – medial

Medial sind freilich – wie in fast allen Bereichen Bad news are good news. Entsprechend kommen dann auch überwiegend Kritiker zu Wort, Menschen, die negative Erfahrungen gemacht haben. Und das bekommt man dann emotional besonders intensiv mitgeteilt. Die mediale Vorgehensweise wird auch hier deutlich: Wenn über etwas positiv berichtet werden muss – werden sofort Kritiker zur Seite gestellt. Wenn aber etwas kritisch berichtet werden muss, werden nicht sofort Menschen, die andere Erfahrungen gemacht haben, entgegengestellt. Aber das, was die Klöster an Positivem leisten, das weiß kaum einer. Es sei denn, er nimmt deren Hilfe dankbar an.

Christen in Chinas Gefängnissen

Viele christliche Bücher werden in China gedruckt. Doch das repressive autoritäre Kommunistensystem ist alles andere als den Christen wohl gesonnen. Sie benötigen die Devisen – und wir geben sie ihnen auch noch. Die Blindheit der Christen ist immens. Profitieren die Christen in China wenigstens von den gedruckten Werken, weil sie einen teil in chinesisch bekommen? Ich befürchte nicht. Zur Situation von Christen in China: https://forbinfull.org/2020/12/14/christmas-in-chinas-prison-cells-remembering-zhang-zhan-and-others-over-the-festive-period/

Abkommen mit China

Das ist Realpolitik: Mit China Wirtschaftsabkommen schließen – auch wenn dort Menschenrechte mit Füßen getreten werden, China überall, wo es hinkommt, zutritt, sodass kein Gras mehr wächst – man denken an die Staaten von Ostafrika usw., die sich China ausliefern. Realpolitik: Wohl wissend, dass man sich wie der Vatikan hat über den Tisch ziehen lassen. Man ist ja so gutmütig: https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-investitionsabkommen-china-eu-101.html

Hoffentlich vergisst man die erniedrigten Menschen nicht – trotz des Abkommens.

Parallel dazu die Nachricht, dass Aktivisten, die aus Hongkong fliehen wollten verurteilt wurden: https://www.spiegel.de/politik/ausland/china-zehn-hongkonger-aktivisten-wegen-fluchtversuchs-zu-haftstrafen-verurteilt

Bedeutungslosigkeit der Kirchen

Kirchen machen sich bedeutungslos, wenn sie ihren Kern vor lauter Anpassung verschweigt: https://www.kath.net/news/73889

Christenbedrängnis

Kirche in Not über die Situation von Christen in Afrika und Asien: https://www.vaticannews.va/de/welt/news/2020-12/kirche-in-not-heine-geldern-christen-verfolgung-diskriminierung.html

Nationalismus in Asien: Hindutva – Indien soll wieder hinduistisch werden – und Sinisierung heißt es in China: China soll chinesisch werden. Arisierung nannte man das im Nationalsozialismus. Und die Welt schaut zu.

Lichtblicke gibt es im Sudan https://www.persecution.org/2020/12/24/sudan-police-arrest-nine-muslims-destruction-church-property/ und in Pakistan.

Belarus + Bosnien + Moldau/Moldawien

Wenige Kilometer von unserer Grenze hinweg werden Menschenrechte mit Füßen getreten. Man versucht, die Opposition zu zerbrechen mit allen Brutalitäten, die Tyrannen und ihren Helfershelfern zur Verfügung stehen. Es ist eine Schande, dass dieser Schandfleck in Europa noch im neuen Jahr sein Unwesen treiben kann.

Auch das, mitten in Europa: https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-zurueck-in-lipa-101.html – aber nicht nur sie, sondern die Republik Moldau – das Armenhaus.

Tötung = Geschichte geschrieben

Ein paar Frauen jubeln! Sie haben Geschichte geschrieben! Die Geschichte, die sie geschrieben haben: In Argentinien ist die Tötung Ungeborener nun erlaubt. Auf dem Rücken wehrloser haben schon manche Geschichte geschrieben. Die Geschichtsbücher sind voll davon: https://www.tagesschau.de/ausland/argentinien-abtreibungen-105.html

Ich vermute hinter dem Jubel etwas anderes. Im Kampf für die Abtreibung sehen die sonst im Leben benachteiligten Frauen ein Ventil. Jetzt wird endlich ihre Stimme gehört – wobei es für den Alltag gewiss wichtigere Themen mit Blick auf Frauenrechte gibt. Zum Beispiel sich durchsetzen gegenüber dem Mann und der Machokultur in Bezug auf Verhütung. Aber das ist für die jeweilige Frau wohl schwerer, als die Abtreibung – zumindest in der politischen Phantasie. So hat man viel zu weinen angesichts der Erniedrigungen – jubelt aber über so einen sonderbaren Sieg.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Zentralafrikanische Republik + Chinas Krakenarme

Zentralafrikanische Republik

Ein Interview mit Kardinal Nzapalainga zum Thema Frieden, Miteinander – in dem geschundenen Land: https://www.kas.de/de/web/die-politische-meinung/artikel/detail/-/content/interview-der-angst-trotzen

Chinas Krakenarme

Nathan Law stellt Asylantrag in Großbritannien und warnt Europa vor China. Die USA habe kapiert – hoffentlich auch die Biden-USA Europa noch nicht: https://www.spiegel.de/politik/ausland/nathan-law-hongkonger-aktivist-beantragt-in-grossbritannien-asyl-a-7b077a34-081c-49bb-9cae-9e6caa36fe55

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Edeka – Übel + Rowling-Cleese-Ärger + Menschenwürde und Meinungsfreiheit + J. aus Kassel – Sophie Scholl + EU-Whistleblower + Obdachlosigkeit + Terrorangriff?

Was ist das den für ein übles Video? Nicht nur, dass das Weihnachtsvideo nichts mit Weihnachten zu tun hat und Werbung nicht unbedingt mit Moral. Es zeigt auch werbend ein Frauenbild, das unter aller Kritik ist – „Typisch Edeka“?:

*

Nachdem der Schauspieler Cleese Ärger bekommen hat, weil er Rowling in der TransgenderFrage unterstützte, schrieb er unter anderem https://www.welt.de/vermischtes/article220787794/JK-Rowling-Transgender-John-Cleese-zu-Statement-gedraengt-und-angefeindet.html :

„Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen.“

*

Eine sonderbare Formulierung: Menschenwürde steht über Meinungsfreiheit. Es geht um rassistische Laute – das ist doch keine Meinung. Das ist einfach nur der Versuch der Erniedrigung eines Menschen. Meinungsfreiheit und Menschenwürde können aus meiner Sicht nicht gegeneinander ausgespielt werden, da Meinungsfreiheit Teil der Menschenwürde ist: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-11/diskriminierung-urteil-bverfg-kuendigung-betriebsrat-menschenwuerde-meinungsfreiheit

(Nachtrag: Richtig hier: „Rassismus ist keine Meinung“: https://www.spiegel.de/karriere/bundesverfassungsgericht-rassismus-ist-nicht-durch-meinungsfreiheit-geschuetzt )

*

Eine spannende Zeitbetrachtung zu all den modernen Sophie Scholls: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wenn-menschen-sich-fuer-helden-halten

Wer fällt über J. aus Kassel am meisten her? Die sich jeweils für die Sophie Scholl redivivus von links, öko usw. ansehen?

Vielleicht sollten sich übrigens all diejenigen, die der jungen Frau Verharmlosung des Nationalsozialismus vorwerfen (was sie ohne Zweifel getan hat), fragen, wieweit sie es selbst tun, indem sie Menschen als Nazis bezeichnen, nur weil sie eine andere politische Meinung vertreten.

Mir kommt die ganze Diskussion so vor, als habe da jemand am gesellschaftspolitischen Stammtisch es gewagt, die Hoheit der Lautesten anzugreifen. Und diese schreien und handeln auf verschiedenste Art massivaggressiv nun zurück.

Hinweisen möchte ich auf meine Darlegung: https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/gott/theodizee-sophie-scholl-weisse-rose/

Ganz am Schluss dieser Darlegung habe ich einen Abschnitt zur Rezeption von Sophie Scholl bzw. der Weißen Rose stehen. Da wäre das, was wir jetzt lesen und hören, nur ein interessanter Aspekt mehr. Vielleicht kann ich den genannten Abschnitt bald aufgrund der jetzigen Rezeption erweitern.

(Nachtrag 26.11.: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-leugner-afd-npd-wie-historische-vergleiche-missbraucht-werden-a-fe4e3091-5ca9-4d1a-9475-3035b0310582 )

*

Das ist interessant: Was für die EU gilt – gilt nicht für die EU-Institutionen. Whistleblower genießen Schutz auf allen Ebenen – aber nicht auf der Ebene der EU-Institution. Alle sind gleich – wir sind gleicher… (Animal Farm): https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ezb-whistleblower-meldesystem-101.html

*

EU-Staaten sollen Obdachlosigkeit beenden – sie sollen Obdachlosen Obdach geben und diese unterstützen: https://www.tagesschau.de/ausland/eu-will-obdachlosigkeit-beenden-101.html

Ein wichtiges Vorhaben. Warum haben Staaten das nicht schon längst von sich aus gemacht? Weil das Vorhaben äußerst ambitioniert ist. Aber: Ob es durchsetzbar ist?

Ich wage es zu bezweifeln. Man denke auch an diese Situationen europaweit: https://www.spiegel.de/politik/ausland/paris-polizei-setzt-traenengas-bei-raeumung-von-fluechtlingslager-ein-

*

Verdacht eines islamistischen Angriffs in der Schweiz – auf Frauen: https://www.tagesschau.de/ausland/messerangriff-lugano-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Islamismus + Verbale Drohgebärden + Samuel Paty und sein Lehrerkollegium + Benziner-Aus + Demo im Bundestag + Europarat Heuchelei

Zum Thema Islamismus ein Interview mit einem, der den Angriff auf Charlie Hebdo überlebte: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/charlie-hebdo-ueberlebender-wir-sind-im-krieg-73885406.bild.html Auch hier zum Thema: https://www.cicero.de/aussenpolitik/gilles-kepler-terror-tuerkei-islamismus-frankreich-erodogan-macron

Was sich manche Medien an Beihilfe zum Islamismus leisten, scheint auch Macron äußerst gefährlich zu sein: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/macron-beschwert-sich-bei-der-new-york-times-ueber-berichterstattung-17056578.html Manchen dieser Schreiber scheint der Ernst der Lage aus ideologisch-apologetischen Gründen nicht deutlich zu sein. Sind diese auch gleichzeitig diejenigen, die die Demokraten unterstützt haben? Liegt nahe. Die Ideologie passt.

Pompeo hin oder her – wen nun manche Medienschaffende nicht alles in den Startlöchern für 2024 sehen…; dieses Herumspekulieren statt Fakten bringen, ist schon interessant – das sind vermutlich auch diejenigen, die Israel immer wieder verdeutlichen, dass auf manche Amerikaner kein Verlass ist. Israel muss immer für sich sorgen, da die Stürme gegen Israel immer wieder aufstürmen können.

*

Was taugen verbale Drohgebärden der Politik gegen einen Clan, der – wie soll man es formulieren – Tätigkeiten nachgeht, die keine allgemeine Zustimmung bekommen?: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/einbruch-ins-gruene-gewoelbe-remmo-clan-mitglied-war-verurteilt-aber-frei-a-a48bfbca-807c-4e39-97b2-6326970f07fe

Man lese diesen Artikel und frage sich: Zittern die jetzt angesichts der Drohung? Nö. Warum? Man lese den Artikel.

*

Solidarität des Lehrerkollegiums mit dem damals gefährdeten Samuel Paty? Nein. Es wird deutlich, dass das Lehrerkollegium reagiert hat, wie vermutlich auch hier Lehrkräfte aus den Kollegien reagiert hätten: Unsolidarisch manche, ängstlich manche, kriecherisch manche – kurz: Nicht als Verteidiger der Demokratie: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/islamismus-in-frankreich-samuel-paty-von-kollegen-angefeindet-17058322.html

*

Das Benziner-Aus in Großbritannien scheint hier mehr Furore zu machen als unsere Politik. Das Argument, dass Benziner billiger sind und Arme sich nicht alle schicke Teslas leisten können, wird hier geäußert – aber eben nicht mit Blick auf unser Land, sondern auf GB: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/grossbritanniens-verbot-fuer-benzin-neuzulassungen-gruene-revolution-17058617.html

Auf diese Zweiklassengesellschaft laufen auch wir zu. Das hat nur kaum einer im Blick.

Damit Elektro funktioniert, hat man in GB noch die AKWs. Hier versucht man die Quadratur des Kreises: Ohne ausreichend Strom – Strom-Autos an dendie MannFrau zu bringen.

*

Eine solche Art Demo im Bundestag ist abzulehnen. Man hätte sich an grundlegende Regeln erinnern sollen: Wollten die Veranstalter, dass linke Gruppen das machen? Kaum. Also sollte man das selbst unterlassen. https://www.tagesschau.de/inland/afd-besucher-bundestag-101.html

Wenn man es schon als phantasievolle Form der Demonstration in Erwägung zieht, hätte man nur solche Leute wählen sollen, die auch in der Lage sind, das angemessen durchzuführen. Primitive außer sich geratende Beschimpfungen, wie sie in Medien zu hören sind, sind unter aller Kritik und zeigen nicht, dass verantwortlich gehandelt wurde. Und nachher das untersuchen zu wollen zeigt, dass man unfähig ist, so etwas zu planen.

*

Europarat greift Griechenland an. https://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-europarat-kritisiert-griechenland-scharf-a-64e63062-9b4f-4369-ba5f-673db469c323 Auf der Anklagebank sollte die EU sitzen. Nicht Griechenland. Man macht es sich mal wieder zu leicht, wie es angesichts dieses Artikels scheint.

Und auch Kroatien: Es sollte die Vorwürfe an die Kritiker zurückgeben. Diese sind für die unzulängliche Migrationspolitik zuständig. Nicht die einzelnen Staaten: https://www.tagesschau.de/ausland/kroatien-pushback-grenze-gewalt-101.html

Wenn verantwortliche mit dem Finger auf andere zeigen, empfinde ich das nur als pure Heuchelei.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Berliner Stinkefinger + Missbrauch im Sport + Menschenrechtsrat der UN: ein Trauerspiel + Schweizer Gericht + EU Abschottung und EU Cloud + Deutsche Negativzinsen + Özil bleibt seinem Sultan treu – Erdogan will sich durchsetzen

Das passt zur Politik der Stadt Berlin – verwundert also nicht: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/berliner-senat-zeigt-buergern-den-mittelfinger-16999909.html

*

Missbrauch im Sport: https://www.faz.net/aktuell/sport/sportpolitik/durch-die-tabuisierung-von-sexuellem-missbrauch-im-sport-werden-taeter-geschuetzt-17000123.html

*

Wer ist im UN Menschenrechtsrat? Nur ein Staat, der Menschenrechte so gut es geht achtet? Nein: China, Kuba, Russland https://www.tagesschau.de/ausland/un-menschenrechtsrat-wahl-101.html

*

Schweizer Gerichte haben viel mit Käse zu tun. Aber hier geht es um Justiz. Ein Gericht hat einen Aktivisten freigesprochen, der eine Bank beschmierte. Grund – ich sag es mal so -: Klimanotstand https://www.spiegel.de/panorama/justiz/klimakrise-genfer-gericht-spricht-klima-aktivisten-wegen-rechtfertigenden-notstands-frei-a-ed822a87-4057-48af-9810-deaa6e75b4bb

Es sagte allerdings, das sei kein Freifahrtschein für Schmierereien. Da frag ich mich doch: warum nicht? Wenn es für einen guten Zweck ist? Warum darf der eine herumschmieren und die andere nicht? Das ist doch ungerecht.

*

EU/Deutschland schottet sich ab: https://web.de/magazine/wirtschaft/microsoft-365-fokus-datenschutzaufsicht-aus-word-excel-35169476

Da gibt es also doch noch 5 vernünftige Datenschutzbehörden, das heißt solche, die das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, sondern differenzierter die Sache sehen:

Fünf der über Deutschland verteilten 18 Datenschutzbehörden geht die Mehrheitsmeinung zu weit. Sie haben sich in einer Pressemeldung abweichend positioniert. Ihre Argumente sind nicht von der Hand zu weisen. Die Gesamtbewertung der Mehrheit sei ohne rechtsstaatlich erforderliche formale Anhörung erfolgt, sie sei undifferenziert und beziehe sich auf zwischenzeitlich zweimal nachgebesserte Vertragsbedingungen.

Mal sehen, was diese Initiative einer EU-Cloud am Ende bringt: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/altmaier-weitet-europaeische-cloud-initiative-aus-17003526.html

In Deutschland liebt man die Negativzinsen: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/im-schnitt-minus-0-34-prozent-europameister-der-negativzinsen-17001962.html

Oder doch nicht? Manche dürften denken: Nichts wie weg hier.

*

Özil bleibt seinem Sultan treu. War wohl auch kaum anders zu erwarten: https://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/mesut-oezil-ergreift-partei-in-nagornyj-karabach-konflikt-17001193.html

Und das muss er auch, denn mit seinem Sultan ist nicht zu spaßen: https://www.tagesschau.de/ausland/griechenland-gas-101.html Erdogan will sich mit Druck durchsetzen und gibt erst klein bei, wenn er einen Großteil seiner Forderungen zugestanden bekommt. Er macht Druck gegen die orthodoxen Christen in Griechenland und auf Zypern, macht Druck, indem er die Hagia Sophia zur Moschee erklärt, macht Druck auf die Christen in Armenien, indem er über Aserbeidschan Krieg führen lässt. Die EU hat dem nichts entgegenzusetzen. Das weiß er, weil er sie immer erpressen konnte. Das heißt: Er schürt in diesen Völkern auch Ängste, denn es ist gerade mal erst 100-200 Jahre her, in denen sie sich von den Türken befreien konnten bzw. die Armenier unter einem Genozid zu leiden hatten.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Digital-Faule EU

Wenn man selbst etwas nicht auf die Beine bekommt, dann will man wenigstens den, der auf Beinen steht, vertreiben. Dieses Bild gibt die EU ab. Weil sie den Internetriesen nichts Adäquates entgegenstellen können, sollen sie zerschlagen oder vertrieben werden. Die EU wird abgehängt. Es ist ein Dilemma, das weiß ich: Man muss Geld verdienen, um mächtig zu werden. Aber die EU verhindert das Geldverdienen, weil ihr die Werbung, Erhebungen für Werbung und Wirtschaft suspekt sind. Damit wird aber Geld gemacht. Wenn einem das zu recht suspekt ist, muss man andere Einnahmequellen für Internetfirmen entwickeln. Also: Denn man los, EU. Nicht durch zerschlagen und vertreiben, sondern durch Innovation! Denn warum sollen nur die Amerikaner Geld und KnowHow haben. Europäer haben sie auch – wo legt man ihnen unnötig Steine und Knüppel in den Weg? Die Zukunft verhindert man nicht, indem man sie vertreibt. https://www.faz.net/aktuell/finanzen/eu-will-regel-fuer-zerschlagung-von-internetkonzernen-16962466.html

 Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Dies und das: Israel und Arabische Staaten + Irans Todesregierung + Angriff + SPD und die Linke + Leyens Überbietungswettbewerb + EU und Migranten + Verfassungswidriges Gesetz unterschreiben

Immer, wenn irgendwo, irgendwie ein wenig Frieden im Blick von Israel und Nachbarländern war, gab es diejenigen, die diesen torpedierten und alles zurück geworfen wurde. Hoffentlich ist es dieses Mal anders und die Verträge lassen sich von Friedenskillern nicht stören: https://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-reagiert-mit-luftschlaegen-auf-raketenbeschuss-aus-gaza-

*

Der Todes-Regierung des Iran ist es doch egal, was die Menschen in der Welt sagen. Wenn man meint, jemanden hinrichten zu müssen, wird er eben hingerichtet: https://www.tagesschau.de/ausland/iran-hinrichtung-navid-afkari-101.html

*

Rätselhafter Angriff auf einen Mann in Stolberg: https://www.tagesschau.de/inland/messerangriff-stolberg-festnahme-101.html

*

Die SPD wird nicht mit Die Linke können, da sich Die Linke immer stärker extremisiert: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/haenel-auftrag-der-bundeswehr-susanne-hennig-wellsow-nennt-waffendeal-vergiftetes-geschenk-a-36e2d0fb-17b4-43e1-b6f6-6557b1fbf546

In Die Linke müssten so manche sehr viel Kreide fressen, um wirklich eine unserem land angemessene Regierung unterstützen zu können.

*

Da versuchen sie sich alle zu überbieten. 40% nicht genug. Wer bietet mehr? von der Leyen: 55%. Wer bietet mehr? 65% sind in den Ring geworfen: Wer bietet mehr? Ich biete mehr: 100%. Nicht machbar? Macht nichts. Irgendwie wird es bezahlt und technisch-wirtschaftlich machbar sein. https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/ursula-von-der-leyen-verschaerft-eu-klimaschutzziel-mindestens-55-prozent-bis-2030-a

Das alles lässt irgendwie einen naiven Beigeschmack zurück. Nach dem Motto: Sollen die Banken doch mehr Geld geben – sie haben so viel: Sollen die Ingenieure doch endlich mal was erfinden, wofür haben wir sie? Oder berühmter: Strom kommt aus der Steckdose… – wies weiter geht weiß wohl inzwischen jeder…

Als Ansporn und als Herausforderung – ist das gut. wenn es aber wieder in Gesetze umgeformt wird, die man dann nicht einhalten kann – dann aber die Nichteinhaltung mit Strafen belegt, dann ist das äußerst ärgerlich.

Wie ist das eigentlich: Wenn eine Firma einen Weg findet – muss das Ergebnis mit allen anderen geteilt werden oder hat sie dann einen Wettbewerbsvorteil?

Wie dem auch sei – man scheint Autos nicht zu mögen – und wenn die Industrie kaputt ist, weint man brüsseler und mediale Krokodilstränen: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/striktere-grenzwerte-fuer-autos-kosten-arbeitsplaetze-16958296.html

*

Deutschland nimmt Migranten auf. Fast alle anderen EU-Länder nicht. Sie machen es nicht aus Bosheit. Sie beugen sich nicht dem medialen und Mitleids-Druck, denn sie versuchen ihr Land möglichst schadlos in die Zukunft zu führen. Wenn unser Land sie aufnimmt, dann darum, weil man hofft, dass man sie bewältigen kann – nicht der Schwanz mit dem Hund wedeln wird. Unsere Toleranten reden viel von Respekt. Man sollte auch solche Entscheidungen respektieren. Wir können alle nicht in die Zukunft sehen. Wir können jeweils nur hoffen, richtig gehandelt zu haben.

Auch Schweden hat genug Probleme mit Zugewanderten – eine Zurückhaltung ist dadurch verständlich: https://www.tagesschau.de/ausland/schweden-moria-asylpolitik-101.html

*

Das passt natürlich zur aufgeregten Politik unserer Zeit, die Forderung an den Bundespräsidenten, ja ein Gesetz zu unterschreiben, auch wenn es verfassungswidrig ist – sie wollen es danach ändern. Ist das glaubhaft? Was wäre das für eine Zumutung an den Bundespräsidenten und eine Missachtung von Gesetzen! Kurios. Man kommt manchmal kaum aus dem Kopfschütteln heraus. Recht ist Recht. Und wenn diejenigen, die für Recht verantwortlich sind, selbst kurios vorgehen, muss man sich nicht wundern, wenn andere es auch nicht ernst nehmen. https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/hasskriminalitaet-gesetz-101.html

Nachtrag: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hass-gesetz-der-bundesjustizministerin-verfassungswidrig

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/