Wer = Maskulin + „Was ist eigentlich los?“ + Unwirksamer Lockdown + UN – Creme de la creme der Menschenrechte gegen Israel + Ein Pfarrer betont die Familie – was dann geschah + Vergehen der Kirchen – Reinigungsprozess in den Kirchen + Abgetriebene Kinder

Wer=Maskulin

Fällt es nur mir auf? Wenn man fragt: Wer?, dann intendiert man (!) einen Mann, es müsste eigentlich Wsie oder Wer*sie heißen. Man wird doch sehr sensibel angesichts des Protestes gegen die maskuline Sprache.

„Was ist eigentlich los?“

Besprechung des Buches von Monika Maron – sicher sehr lesenswert: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/monika-maron-buch-was-ist-eigentlich-los

Bei Hugo Ball lese ich unter dem 11.10.1915: „Über den Charakter und die Moral der Gesellschaft von heute ist viel geschrieben worden. Wenn aber Menschen nicht einmal diesen Charakter und diese Moral besitzen und doch ihrer Suggestion erliegen, dann ist alles recht trostlos.“ (Die Flucht aus der Zeit)

Unwirksamer Lockdown

Ich weiß nicht, ob der Lockdown sinnlos war. Ich habe ihn immer in seiner Holzhammerform kritisiert. Eine Studie kommt zumindest zu diesem Schluss https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/rechten-extremisten-in-die-haende-gespielt-politiker-rechnen-mit-lockdown-ab (https://reitschuster.de/post/uni-studie-harter-deutscher-corona-kurs-war-ein-reinfall eine härtere politische Abrechnung: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/selbst-mieseste-umfrageergebnisse-wecken-cdu-und-csu-nicht-auf ) aber ich denke, es wird Gegenstudien geben, wie es immer so ist. Wird eigentlich die Leiterin der Studie noch geduldet? Man weiß ja nie, wenn man an die Richter denkt, die Urteile gegen den Mainstream fällten.

Ich beobachte aber seit dem Lockdown eine gewisse Aggressivität und Respektlosigkeit mancher Menschen, die ich vorher so nicht gekannt habe. Da ist dann nicht nur Stuttgart ein Beispiel dafür.

Betrug oder Nicht-Betrug?

Betrug oder Nicht-Betrug, das ist hier die Frage, was die Corona-Tests betrifft: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/die-krummen-geschaefte-mit-den-schnellen-tests

Übrigens sollte man die Kontrolle, ob Betrug oder Nicht-Betrug vorliegt, nicht denen überlassen, die vielleicht selbst Fehler im System übersehen haben.

Gelder flossen und flossen – einfach in die Luft gepustet, was Corona insgesamt betrifft. Wer wird das alles zahlen müssen? Die Bevölkerung – übrigens die kommenden Generationen, die zurzeit in aller Munde sind. Man hat sowieso den Eindruck, habe es im Blog schon häufig beschrieben, dass die obersten politischen Ränge auf einmal sehr leichtfertig mit Geld umgehen. Aber auch das wird hoffentlich in Zukunft unter die Lupe genommen werden.

UN – Creme de la Creme der Menschenrechte gegen Israel

Man schaue sich einmal diese Liste der Länder an, die die Hamas unterstützen – um Menschenrechtsverstöße Israels zu untersuchen: Argentinien, Armenien, Bahrain, Bangladesch, Bolivien, Burkina Faso, China, Elfenbeinküste, Kuba, Eritrea, Gabun, Indonesien, Libyen, Mauretanien, Mexiko, Namibia, Pakistan, Russland, Senegal, Somalia, Sudan, Usbekistan und Venezuela. https://www.jpost.com/diaspora/antisemitism/israel-summons-philippines-ambassador-over-anti-israel-unhrc-vote-669613

Pfarrer betonte Familie – was dann geschah…

Was geschah dann? Das kann man hier nachlesen: https://www.idea.de/artikel/pastor-marcus-piehl-muss-seine-gemeinde-verlassen

Vergehen der Kirchen – Reinigungsprozess in den Kirchen

Immer dann, wenn die Kirchen sich dem anpassen, was gerade üblich ist, gegen die Warnungen der Bibel, des Geistes, des Glaubens, gegen die Warnungen Jesu als das Wort Gottes, gegen das Gebot der Gottes- und Menschenliebe, kommt Schlimmes heraus.

Das, was in Kanada geschehen ist, muss erst noch untersucht werden. Aber auch dann, wenn Kirchen sich als Arm europäischer – nicht christlicher – Kultur ansahen, haben sie sich vergangen. Manches war ja gut, so der Kampf gegen die Menschenopfer in Mittelamerika, Christen haben sich auch eingesetzt dagegen, dass sich die Eingeborenenstämme gegenseitig bekämpft haben. Gleichzeitig haben andere Christen, nicht auf der Basis von Jesus, Krieg und andere Verbrechen begangen. So beschämend und schmerzhaft das ist: Das muss alles aufgearbeitet werden https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/massengrab-kanada-indigene-101.html

Was mich wundert: Eigentlich müssten doch – aufgrund der biblischen Grundlage – all diese Vergehen von den Kirchen selbst aufgegriffen werden. Nicht erst warten, bis andere sie aufgreifen, selbst aktiv werden. Ich bin mir sicher, dass weltweit ein sehr großer Reinigungsprozess stattfinden müsste. Nicht auf andere als Schuldige zeigen, sondern selbst schmerzhaft seine Schuld bekennen. Auch im Verschweigen und Vertuschen passen wir uns der Welt an, statt in der Nachfolge Christi zu stehen. Angst vor unbarmherzige Menschen – statt Hinwendung zur Liebe Gottes?

Abgetriebene Kinder haben keine Gräber.

Abgetriebene Kinder haben keine Gräber.
Ihre Spuren werden verwischt.
Gott kennt sie alle,
nennt sie bei ihrem Namen.
Sie, die der Mensch ablehnt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Reden statt Tun + Jusos abhängig von Palästinensern? + Sexuelle Übergriffe + Doppelter Maßstab: Rassismus + Migrationspolitik der EU + Erdogans Fluch + Eva*katholisch + Islamisten töteten ein Frau und 6 jährigen Sohn

Reden statt Tun (Social Licensing)

Neulich im Blog das Thema angesprochen: Wer etwas Gutes sagt, meint dann, damit genug getan zu haben. Der Mensch redet gut – handelt anders. Das merkt man wohl auch an diesem Thema: Wer fährt SUVs?: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/die-liebe-der-gruenen-zum-suv-17342165.html

Man wählt doch schon grün und hat irgendwelche Umweltschutzaktionen unterschrieben und isst vielleicht, wenn´s einem gerade passt, vegan – warum dann noch anders handeln? Es ist schön, wenn man immer wieder den Menschen menscheln sieht.

Das Problem ist nur, wenn die Redner*innen von anderen fordern, wozu sie selbst nicht bereit sind bzw. von anderen das zu tun verlangen, was sie als gut ansehen. Anderen also keinen Freiraum mehr lassen.

Wenn das stimmt, was unter dem Link gesagt wird, finde ich noch etwas interessant: wer im SUV fährt, sitzt höher. Wer höher sitzt, schaut auf andere herab, glaubt den Überblick zu haben. Irgendwie passt auch das. Nichts gegen SUVs – aber gegen das Moral Licensing (https://de.wikipedia.org/wiki/Moralische_Lizenzierung)

Jusos abhängig von Palästinensern?

Haben sich die Jusos selbst von Palästinensern abhängig gemacht? Alles deutet darauf hin: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/top-vertreter-der-fatah-jugend-juso-verbuendeter-will-israel-ausloeschen-76389764.bild.html Was sagt die SPD dazu?

Sexuelle Übergriffe

Da gab es eine Zeit, in der es in bestimmten Kreisen als modern galt, wenn Erwachsene mit Kindern Sex hatten. Dann gibt es jetzt eine Zeit, in der das zu recht massiv abgelehnt wird. Kurios ist es, dass in dieser Zeit, in der das massiv abgelehnt wird, mit Leuten argumentiert wird, die der angegriffenen und abgelehnten Zeit die Argumente lieferten: https://de.catholicnewsagency.com/story/fassungslos-elternverein-erhebt-schwerwiegenden-vorwurf-gegen-papier-der-bischoefe-8447

Doppelter Maßstab: Rassismus

Hamed Abdel-Samad schreibt darüber, dass bestimmte Gruppen so still sind, wenn es um die Demos gegen Juden geht: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/hamed-abdel-samad-kritik-schlacht-identitaeten

Migrationspolitik der EU

Was hier der EU vorgeschlagen wird, hilft leider nicht. Als ob sich Menschen, die nach Europa wollen, von irgendwelchen legalen Einschränkungen davon abhalten ließen. Menschen sind nicht so gesetzestreu, wie es die braven Deutschen vielfach sind: https://www.spiegel.de/ausland/eu-migrationspolitik-gewalt-aus-prinzip-a-6818928b-6be9-4904-a784-7894d5852672

Israel aufgeben?

Das klingt so ein wenig durch: Israel aufgeben – oder was würde sonst die Glaubwürdigkeit der westlichen Welt in muslimischen Ländern fördern? https://www.spiegel.de/ausland/israel-und-palaestina-vergesst-die-zweistaatenloesung-a-4b8f5001-5d77-426c-aef8-d63571fdf3fd

Ich denke, viele Palästinenser wissen, wie sie mit Israelis friedlich zusammen leben können – und Israelis wissen das auch und versuchen es. Nur dann kommen die Extremisten und säen Zwietracht, werfen nicht allein mit Steinen, sondern auch mit Raketen. Das ist die Tragik: Die Extremisten versuchen immer wieder das zu zerstören, was die Friedliebenden aufbauen. Und da darf man eben nicht den Extremisten – der Hamas zum Beispiel – nachgeben. Die geben keinen Frieden, bevor Israel ausradiert ist. Alles andere zu denken ist naiv. Und das Reden mit Taliban und Nordkorea als Beispiel dafür zu nehmen, auch mit der Hamas zu reden, ist es nicht minder – was aus dem Reden mit der Taliban wird wird man bald sehen. Die ersten flüchten schon, tote Kinder sind zu beklagen, weil sie Bildung wollten. Was aus Nordkorea wird – auch das wird einem schon ständig vor Augen geführt. Natürlich muss man mit allen reden – aber eben nicht nachgeben. Und damit scheint der Artikel zu liebäugeln.

Erdogans Fluch

Erdogan verflucht Österreich: https://www.fr.de/politik/erdogan-israel-gaza-tuerkei-usa-joe-biden-nahost-konflikt-hamas-ankara-washington-politik-90634805.html Was soll man dazu sagen, zu Erdogans Fluch. Hätten doch bloß die Osmanen Wien erobert – dann hätte unser fluchender Erdogan nicht fluchen müssen. Ach so, auch Biden hat Blut an den Händen. Da freuen wir uns doch riesig, dass Erdogans Hände frei sind von Blut. Sehen zwar nicht alle so, so die Kurden, die Armenier,… – aber Hauptsache, Erdogan meint es. Meine Frage ist: Unterstützt auch er die Hamas nur verbal oder real mit Waffen und Geld für solche? Erstes wäre besser – macht Hände nur verbal blutig.

Eva*katholisch

Auch Eintagsfliegen können historisch werden, weil sie eben nur einmal existierten: https://www.br.de/nachrichten/bayern/kardinal-mueller-zu-abendmahl-bei-oekt-nicht-mehr-katholisch,SXYjs3P Aber war das überhaupt ein Abendmahl?

Dass die Begabungen von Frauen keine Bereicherung für die katholische Kirche sind, haben wohl auch nur ganz eingefleischt alte Frauen-Ablehner behauptet. Viele sind dankbar für das Wirken von Frauen. Aber auch das: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/protestaktion-zum-predigerinnentag-die-begabungen-der-frauen-sind-eine-bereicherung-fuer-die-katholische-kirche-a- gehört wohl zu den Eintagsfliegen. Unsere lieben Deutschen denken, sie seien die katholische Welt. Übrigens gibt es inzwischen vermutlich auch ganz eingefleischte Männer-Ablehnerinnen, die behaupten: Männer brachten und bringen der Kirche nie Gutes.

Ich bin gespannt, ob wir nicht bald eine Art Altkatholische Kirche 2.0 bekommen werden. Nur werden die sich nicht altkatholisch nennen, sondern Modernkatholische Kirche 2.0. Und werden dennoch wie die Altkatholiken enden: Mitglieder in Deutschland, Niederlande, Schweiz ca. 70.000.

Auch als Protestant beobachte ich das alles mit Spannung. Interessant finde ich, dass das gerade unter dem Papst Franziskus passiert. Man dachte: Dieser freikatholische Papst wird alles nach mitteleuropäischen Maßstäben ändern – hat er aber nicht, weil sein „freikatholisch“ medial hochgebauscht wurde. Und nun sind die Enttäuschten dabei, sich von der katholischen Kirche zu trennen. Sie feiern alle, medial bewundert hier und da in den Kirchen – und dann? Entweder bilden sie eine modernkatholische Kirche 2.0 oder sie sagen ganz: Adieu. Manche werden natürlich wieder in den Schoß der Mutter Kirche zurückkehren.

Dieser Artikel hat übrigens einen anderen Namen: Deutsche Ökumenische Kirche: https://www.kath.net/news/75189 Meiner gefällt mir besser.

Islamisten töteten Frau und 6jährigen Sohn

In Ägypten haben Islamisten eine Frau und ihren 6 jährigen Sohn ermordet: https://www.persecution.org/2021/04/09/coptic-christian-woman-6-year-old-son-murdered/ Mich erstaunt immer wieder die Feigheit von Terroristen: Wehrlose Menschen ermorden, Frau und Kind. Die Frau ist ein sexuelles Wesen. Und wenn sie keinen Schleier oder sonstwas trägt, dann ist sie eine Versucherin für die muslimischen Männer – also eine Teufelin. Solche Dschinn muss man vernichten. Eine schwere emotionale und soziale Krankheit, die eine ganze Gesellschaft ergriffen hat.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Was wird aus der Sahelzone? + Kirchen auf den Philippinen + Datenschutzbeauftragte muss man nicht fragen + Verängstigung der Bevölkerung + Tiefrote Karte + Weltweite Kirche – unterschiedliche Moral + Ungarn + Unabhängige Gerichte + Wahl: Laschet-CDU + Graue Pässe + EU verbaler und klimaneutraler Musterknabe / Mustermaid

Was wird aus der Sahelzone?

In meiner Jugend war die Sahelzone ein Sinnbild für Wüste, Hunger, Sterben. Sie wird es wieder. Damals wegen der Natur. Heute wegen des islamistischen Terrors: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/tschad-deby-tot-101.html

Kirchen auf den Philippinen

Kirchen auf den Philippinen stehen stark unter Druck: https://www.oikoumene.org/news/in-philippines-worsening-climate-of-impunity-has-churches-urging-a-global-quest-for-justice

Datenschutzbeauftragte muss man nicht fragen

So denkt es sich die niedersächsische Regierung – Hauptsache etwas Populäres, wofür man Geld ausgeben kann – oder wie?: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Datenschutzbeauftragte-Luca-App-muss-nachgebessert-werden,corona7510.html

Das ist schon eine spannende Sache. Da gibt der Bund äußerst viel Geld für eine App aus – und dann machen Länder es mit einer anderen. Oder gehen sie davon aus, dass die Menschen alle zwei Apps haben? Da alle guten Dinge drei sind und jede etwas besser kann als die andere – wer entwickelt gerade die dritte ab?

Verängstigung der Bevölkerung + Kosten

Will man denn wirklich eine Verängstigung der Bevölkerung vermeiden? Nachdem, was man so seit einem Jahr erlebt hat, hat man den Eindruck: Nein! https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/rechtsmediziner-zweifeln-an-der-zahl-der-corona-toten-1543142804.html

Der Ärztepräsident fordert bessere Datengrundlage. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-donnerstag-205.html#Aerztepraesident-fordert-valide-wissenschaftliche-Grundlage

Nur eine Frage: Was hätte es gekostet, in den vergangenen Jahren das Krankenhauspersonal aufzustocken durch finanzielle Besserstellung und gute Berufsbedingungen? Was kostet es uns heute, die Wirtschaft wegen Corona so weit runterzufahren?

Tiefrote Karte

Dass unsere beliebte Tagesschau mit der Verängstigung der Bevölkerung munter mitmacht, sie sogar noch verstärkt, kann man hier lesen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/zuschauer-empoert-ueber-erklaerung-so-dreist-rechtfertigt-die-tagesschau-ihre-co-76059678.bild.html? Und was der ARD-Faktenfinder so treibt, kann man hier auch lesen.

Weltweite Kirche – unterschiedliche Moral

Inkulturation bedeutet, dass der christliche Glaube in die Kulturen eindringt und entsprechend auch von den Kulturen beeinflusst wird. Und so liegt es nahe, dass es unterschiedlichste Moralvorstellungen gibt. Die christliche Basis ist klar, aber sie muss immer wieder angesichts der Unterschiede erarbeitet werden. Dazu veranstaltet der Ökumenische Rat der Kirchen eine Reihe: https://www.oikoumene.org/news/churches-and-moral-discernment-a-series-of-three-webinars-by-wcc-faith-and-order-commission

Ungarn

Die Frage ist, ob die EU solche Gespräche über unterschiedliche Moralvorstellungen führt – oder einfach nur irgendwas diktiert, was gerade zeitgemäß und opportun ist? Diese Frage kommt in der Auseinandersetzung mit Ungarn: https://www.budapester.hu/ausland/katalin-novak-fantasien-wie-bei-karl-may/

Unabhängige Gerichte

Mit Blick auf Corona wird deutlich, wie sehr Gerichte, die eine andere Meinung vertreten als die offizielle Politik, unter Druck geraten. Man mag den Urteilen zustimmen oder nicht: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/landesregierung-und-verbaende-greifen-weimarer-richter-an Es geht aber nicht an, die Unabhängigkeit der Gerichte nur dann zu preisen, wenn sie den Vorgaben der Regierenden entsprechen. Neulich las ich sogar irgendwo, dass Juristen selbst gegen Richter agitieren, die nicht regierungskonform Recht sprechen. Wir können in diesem Corona-Jahr wunderschön sehen, wie auf vielen gesellschaftlichen Ebenen versucht wird, die Menschen auf Vordermann bzw. Vorderfrau und Vorder* zu bringen. Und das natürlich unter der dröhnenden Musik der Hauptmedien. Manche können angesichts dieses musikalischen Trommelwirbels gar nicht mehr selbst denken. Eine wunderbare Steilvorlage für Extremisten: So muss man es machen, um die Gesellschaft vereinnahmen zu können.

Laschet-CDU-Wahl

Das Hauptthema der Wahlkampf-CDU wird sein: Verhindert rot-rot-grün. Gegen Baerbock hat Laschet keine Chance. Er hat sie politisch nur, wenn das Thema Linke massiv bearbeitet wird. Aber ob die CDU das selbst gut vermitteln kann, weil sie ja selbst immer wieder eher links liebäugelt? Vielleicht sollte auch das Thema Freiheit wieder in den Wahlkampf eingeführt werden – Freiheit des Individuums. Denn Grüne haben eher totalitaristische Tendenz: Man muss schnell pragmatisch das durchsetzen, was man für richtig hält, und sei es mit Nudging, sei es mit verbietenden Gesetzen gegen die Bevölkerung, auf Kosten der freien Diskussion. Es wird alles emotionalisiert. Aber das wird schwer, weil die CDU in letzter Zeit ja auch manche dieser Vorgehensweisen aufgenommen hat. Welchen Tipp kann man der SPD geben? Auch gegen ihre eigene Vergangenheit Wahl zu machen: Für die Menschen, denen das Geld wegen Grüner Pläne aus der Tasche gezogen wird.

Graue Pässe

Manche kamen aus der Türkei nach Deutschland – mit Grauen Pässen. Nun ist man am Recherchieren: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/tuerkei-menschenschmuggel-101.html

EU verbaler und klimaneutraler Musterknabe / Mustermaid

Das ist ja DIE EU also darf es nicht Musterknabe heißen, sondern Mustermaid. Heute ist die EU ja weiblich, weil die Union weiblich ist. Europa war es, soweit wir es von Zeus wissen, ja sowieso. Zum Thema: Heute: Klimagipfel. Was macht sie EU: Schnell noch ein strengeres Gesetz beschließen. Was macht die EU vor dem nächsten Klimagipfel? Genau. Sie will ja damit angeben können – sorry: andere damit anreizen, auch was fürs Klima zu tun, so wunderbar wie die EU. Realisierbar? Keiner weiß es. Man kann ja mal herumtönen. Übrigens will Putin die EU angeblich (laut Tagesschau vom 21.4.) überrunden. China will wahrscheinlich dann auch die EU und Russland überrunden und die USA wollen sich nicht lumpen lassen und rufen das Jahr 2022 zum Klimaneutralen Jahr aus. Und unisono schallt es aus allen Gazetten und Mündern: Hurra! Realisierbar? Egal. Wer es nicht realisieren kann, bekommt halt Strafen. Zumindest in der EU.-

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Bewegungsprotokolle und Handydaten und Machtarroganz + Generation „Woke“ – Jugend von heute + Kampf gegen Maaßen und Güler + Weniger Tote – aber mehr Corona-Tote + Anderer Umgang mit Corona + Hurra! Restaurants sind geschlossen + Sie werden immer frecher + TikTok: Hass gegen Israel + Lokman Slim + Prank Videos

Bewegungsprotokolle und Handydaten + Machtarroganz

Sie wissen durch Bewegungsprotokolle der Autos und Handydaten, dass Menschen die Ausgangssperren missachten https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-treiber-pandemie-infektionen-100.html :

Sollte man da als normaler Bürger nicht ein wenig hellhöriger werden? Daten sind natürlich anonymisiert. Wenn also anonyme Daten zu Hauf auf etwas hinweisen, kann man gemütlich dahin fahren – und dann ist niemand mehr anonym.

Hinten herum erfährt man viel – aber erst dann, wenn einer das zur Sprache bringt. Und das wird dann von den siegesgewissen Mächtigen als Rache des Gerichts interpretiert – soweit zu dem Thema: Ernst nehmen von Gerichten und die Arroganz der Macht: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/corona-aufbaufonds-eu-kommission-gibt-sich-gelassen-17272938.html

Im Grunde, so signalisiert uns die Machtarroganz: Es ist alles schon gelaufen. Was ihr kleinen Euch da so noch ausdenkt, sind kleine Steinchen, lächerlich für uns, die wir schon alles entschieden haben. Und so rutscht man dann hinein in das große erzwungene Schweigen. Die Friedhofsruhe.

Generation „Woke“ – die Jugend von heute

Generation Woke ist die, die sich selbst als Aufgewachte feiert, weil sie das machen, was heute eben „in“ ist. Protestieren gegen dies und das, was die Alten so alles falsch gemacht haben. Die Jugend von heute – sie gehorcht einfach nicht, sitzt trotz Pandemie in den Parks herum und feiert ein bisschen dies und das. Jugend von heute – keine Einheit. Wie die Jugend von gestern keine war. Wer behauptet, die Jugend sei eine Einheit, hat ein Interesse daran, die Jugend auf Linie, auf Vordermann bzw. Vorderfrau bzw. Vorder* zu bringen. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/corona-regeln-pruede-linke-missratene-jugend-von-heute und https://www.ndr.de/kultur/buch/Diskriminierende-Sprache-Wie-verletzend-darf-Literatur-sein,literaturmachtkunst102.html

Apropos Generation „Woke“ – die Aufgewachten, die Brights sind die Hellen, die sich so nennen, weil sie Atheisten sind, aber in ihrer Bezeichnung nicht Gott haben wollen. Die Aufgeklärten sind inzwischen schon 300 Jahre alte – jede neue Generation sucht sich was, um sich gegenüber den Vorangegangenen zu profilieren. Und wenn die Alten mitmachen, und forscher und extremer sein wollen, als die Jungen, dann gehen die Jungen halt weiter. Und dann gibt es die Alten, die applaudieren – das heißt, die Jugend muss, um sich abzugrenzen, wieder weiter gehen. So treiben die Alten Applaudierer*innen die Jugend immer weiter – und die Jugend merkt nicht, dass sie eigentlich nur die von alten Ideologen Angetriebenen sind. Wobei immer gesagt sei: die Jugend – die gibt es nicht.

Neulich sagte eine Jugendliche: die alten Werte gelten nicht mehr – es gelten nur die neuen. Auf die Frage, was denn die alten Werte, die nicht mehr gelten, sind und die neuen Werte, die gelten – großes verlegenes Schweigen.

Eben: Ein Teil der Jugend will sich abgrenzen, will Neues haben, sieht sich als Erneuererin an, als Weltverändererin zum Guten, was auch immer eine Generation als das Gute ansieht – und dann? Das ist auch gut so – wenn sie sich nicht ideologisch verrennt. Von den danach kommenden Generationen können sie verachtet werden (wie Nationalismus, Nationalsozialismus, Kommunismus verachtet werden – alles auch Jugendbewegungen, Jugend, auch von Alten Ideologen gelenkt und geführt und angetrieben).

Kampf gegen Maaßen und Güler

Da kämpft man hier und da gegen Maaßen – gegen einen Popanz-Maaßen, einen, den man sich als Feindbild gerne vorstellt. Und man macht ihn lächerlich bzw. diejenigen, die ihn gut finden. Pohlenz natürlich, der sich als Linker provoziert fühlen muss. Dann die Heil-SPD, die ums Überleben kämpfend ihn als Konkurrenz fürchtet, sieht das auch als Aprilscherz an. Aber – aber vielleicht kann man doch durch den Fall der CDU ein paar Stimmen abstauben. Und die mediale Spiegel-Tante zeigt sich auch von ihrer alten Seite: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-will-in-thueringen-kandidieren-cdu-ler-reagieren-entsetzt-a-7dcaa5e4-1615-40d2-abe2-3dd425c77495

Nicht nur Maaßen steht in der Kritik – sondern auch Serap Güler. Sie aber aus einem ganz anderen Grund: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/naechste-cdu-affaere-nun-steht-laschet-vertraute-in-der-kritik

Zur SPD – ein Blogbeitrag von 2019 – nur die Hoffnung nicht aufgeben: https://blog.wolfgangfenske.de/2019/12/08/spd-von-willy-brandt-und-johannes-rau/

Auch in der SPD rangelt man herum: https://www.welt.de/politik/deutschland/article229275383/Chebli-Ehemann-war-in-umstrittene-Krankenhaus-Geschaefte-verwickelt.html

Weniger Tote – aber mehr Corona Tote

Im Jahr 2020 sind in Bayern weniger Menschen gestorben – aber gleichzeitig mehr: https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/sterbe-statistik-fuer-2020-joachim-herrmann-stellt-zahlen-vor-75898696.bild.html

Anderer Umgang mit Corona

Auch Corona-Geimpfte können infiziert werden und damit auch andere infizieren: https://www.achgut.com/artikel/geimpfte_in_sachsen_als_infizierte_getestet

Was sagt uns das? Wir benötigen unbedingt einen anderen Umgang mit Corona. Hier finden wir viele wenn, dann, hätte, wenn https://www.achgut.com/artikel/corona_und_die_neandertaler

Kritik an der Corona-Politik: https://reitschuster.de/post/ex-vize-verfassungsgerichtspraesident-kritisiert-corona-politik-scharf/

Hurra! Restaurants sind geschlossen!

Alle ärgern sich. Doch es kommt Trost in Restaurantloser Zeit: Sie sind ungesund! Ihr sterbt früher! Es sei denn – ihr esst vegan https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/ernaehrung-warum-haeufige-restaurantbesuche-das-leben-verkuerzen-koennen-a-2a5ec301-71f2-4f8f-82d5-87df7bb1c20e

Ich denke, man stirbt früher, wenn man manche Studien liest. Vor allem hat man dann viel Lebenszeit verschwendet. Ich freu mich – mit der Artikelschreiberin – wenn die Restaurants endlich wieder geöffnet haben.

Sie werden immer frecher

Sie werden immer frecher – sie? Die versuchen, das Recht in die eigene Hand zu nehmen. Nun versuchen sie, große Firmen, Gerichte zu umgehen – und einfach Seiten sperren: https://www.pcwelt.de/news/Deutschlands-freies-Internet-ist-in-Gefahr-Riesen-Skandal-11003671.html

Dieses Mal ist es keine Ideologie, die eine andere bekämpft, dieses mal ist es der – ja, was eigentlich?

TikTok Hass gegen Israel

Auf TikTok wird Hass gegen Israel in die Kinderherzen gesät: https://www.cicero.de/kultur/tiktok-social-media-antizionismus-israel-palaestina-hass

Lokman Slim

Im Februar wurde der Publizist, Verleger Lokman Slim wohl von den iranischen Hisbollah-Terroristen ermordet. Warum hat das keine Auswirkungen auf den Umgang mit dem Iran? https://www.nzz.ch/international/durch-die-toetung-lokmans-haben-sie-uns-alle-getoetet-libanons-aktivist-slim-in-seinem-auto-erschossen-ld.1600042

Prank Videos

Ich muss sagen, mein Mitleid mit solchen Leuten, die sich Scherze mit anderen erlauben, um auf deren Kosten Lacher und Gewinn zu erzielen, halten sich in Grenzen: Sollen sie verurteilt werden – vielleicht werden sie bei der Verkündigung eines deftigen Urteils gefilmt und dann veröffentlicht… Natürlich vorher gefragt. Wir wollen ja keine Rache https://www.spiegel.de/netzwelt/persoenlichkeitsrecht-wie-sich-opfer-von-prank-videos-wehren-koennen-a-d42738a0-fec5-47f1-a4e9-6190ad0253fa

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Sexualmoral: Russell – und Elisabeth Ascombe

Bertrand Russell, wie Blaise Pascal ein Mathematiker und Philosoph, allerdings anders als Pascal massiv antichristlich eingestellt – und eine Ikone des Atheismus. Seine Tochter Katharine Tait (My Father Bertrand Russell) beschreibt ihn als humorvoll usw. Aber mit seinem Buch über Sexualmoral habe er seiner Familie massiv vor den Kopf gestoßen. Man kann es verstehen, dass seine Frau und seine Tochter darüber nicht besonders erbaut waren. Laut wikipedia

Russell argumentierte dabei, dass die Gesetze und Vorstellungen über Sexualität ein Gemisch verschiedener Quellen seien, die seit dem Aufkommen der Empfängnisverhütung keine Gültigkeit mehr hätten, da die sexuellen Akte nunmehr von der Empfängnis zu trennen seien. Er argumentierte ferner, dass die Familie das Wichtigste im Wohlergehen der Kinder sei und ein Mann und eine Frau daher nur nach ihrer ersten Schwangerschaft als aneinander gebunden betrachtet werden sollten.

Eine kleine Apologie und Darstellung des Verhältnisses von Russell und Frauen wird hier vorgestellt: https://cdn.aerzteblatt.de/pdf/82/9/a557.pdf

Interessant ist, dass das Verhältnis von Russel zu den Frauen in dem Beitrag als philosophisches Interesse dargestellt wird. Nun denn, als Mann, der er war, kann man das entsprechend interpretieren – oder auch nicht: Sondern er war einfach ein Mann, der sexuelle Eskapaden irgendwie auf seine Art klug begründen wollte, indem er andere aufgrund der Begründung zu eine entsprechende Verhaltensweise animierte.

Die Argumentation, die Wikipedia wiedergibt, ist interessant, weil sie einfach eine modernisierende Form traditioneller männlicher Verhaltensweisen ist. Männer vor ihm hatten das Thema Empfängnisverhütung nicht im Blick und haben sich genauso verhalten. Eigentlich ist es egal, wie man es begründet – wenn man in seinem sexualisierten Egotrip tun will, was man tun will, auch wenn es anderen das Herz brechen sollte, dann macht man es eben. Aber die Frauen waren, soweit ich das erkennen kann, eben wohl vielfach auf dem Trip: Sich im fittesten und angesehendsten Männchen sonnen, von seinem Ruhm sexuell etwas abhaben…

In dem genannten Artikel findet man die Aussage von König George, als er Russell einen Preis übergeben musste:

„Sie haben sich manchmal in einer Weise aufgeführt, die nicht erträglich wäre, wenn sie sich jeder zu eigen machte.“

*

Ein Gegenbild ist die in unserem Land (soweit ich sehe) unbeachtete Philosophin – und des Philosophen Wittgenstein Schülerin – Elisabeth Ascombe https://de.wikipedia.org/wiki/Elizabeth_Anscombe

Eine Beschäftigung mit ihrer Biographie lohnt. Man kann sich allerdings vorstellen, warum die Darlegungen von Russell in unserer Zeit (nur bei Männern?) eher goutiert werden.

Datenschutzerklärung https://www.wolfgangfenske.de/http://glaubensdiskussion.wolfgangfenske.de/

Corona-Patienten + Corona-Himmelfahrtskommando + Mediale Vorwürfe: Politik hat alles falsch gemacht + Rundfunkgebühren + Fußballsommermärchen 2006

Corona-Patienten

Ich hatte schon häufiger die Frage gestellt: Wer sind die Patienten, wo haben sie sich angesteckt…? Darauf scheinen die Verantwortlichen keine Antwort geben zu können – oder zu wollen? https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/was-man-uns-ueber-corona-nicht-sagt Was sollen wir als Bürger, denen man die Antwort verweigert, dazu denken?

Das ist zumindest schon einmal eine Teilantwort – die eine gezieltere Prophylaxe ermöglicht, statt alle einzugrenzen: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-robert-koch-institut-meldet-fast-30-000-neuinfektionen-am-tag-

Denn Zahlen sind das Eine. Das andere die Interpretation der Zahlen. Nicht nur Zahlen dürfen zählen. Eine Selbstverständlichkeit – nur hat man nicht den Eindruck, dass sie angemessen beachtet würde.

Corona-Himmelfahrtskommando

Was mir zudem unangenehm zu Ohren gekommen ist: Erkrankt Krankenhauspersonal auch über die Maßen? Wenn ja: Was wird von den Arbeitgebern bzw. der Politik falsch gemacht? Man kann nicht verlangen, dass Krankenhauspersonal und Altenpflegerinnen eine Art Corona-Himmelfahrtskommando bilden müssen.

Vorwürfe: Politik hat alles falsch gemacht

Ich war vielfach ein Kritiker politischer Corona-Entscheidungen – schon vor dem Herbst. Und nun, nachdem die Corona-Maßnahmen nicht wirken, wird der Politik von allen Seiten der Vorwurf gemacht, falsch gehandelt zu haben – nachdem vorher Lobeshymnen erschallten.

Hinterher wissen alle Besserwisser es besser. Aber dann sollten sie gnädiger mit den Entscheidungsträgern vorgehen, statt sich auf diese unangenehme Art und Weise zu profilieren suchen.

Corona-Spione

Und was soll uns diese Meldung aus Rüsselsheim zeigen? https://www.fnp.de/lokales/kreis-gross-gerau/ruesselsheim-ort29367/angestellte-sollten-buerger-beobachten-90126761.html Bürger werden bespitzelt.

Nachtrag zum Thema Corona: Brinkhaus fordert

Was fordert Brinkhaus? https://www.tagesschau.de/inland/corona-weihnachten-gottesdienste-101.html

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus rief die Kirchen dazu auf, sich Alternativen zu Gottesdiensten zu überlegen. „Ich appelliere an die Einsicht der christlichen Kirchen, die kirchlichen Veranstaltungen so weit wie möglich zurückzufahren“, sagte der CDU-Politiker der „Rheinischen Post“. 

Der verehrte Herr weiß wahrscheinlich noch nicht, dass die Kirchen seit Monaten daran arbeiten. Sollte ihm vielleicht mal jemand verklickern, bevor aufgrund des Nichtwissens Entscheidungen getroffen werden. Aber vielleicht kennt er auch Gemeinden, die sich nicht daran halten wollen. Wäre aber keine Frage der Kirchen, sondern der jeweiligen Gemeinden.

Nachtrag 2: Kompetente Kritik an die Lockdowns

Es geht um Strategien, die wohl nicht nur mir nicht erkennbar sind, sondern auch Fachleuten: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wissenschaftler-kritisieren-lockdown-17098302.html

Nachtrag 3: Kein Konjunkturprogramm mehr

Altmeier fordert, kein neues Konjunkturprogramm aufzulegen. Verständlich. Die Gelder sind schon lange weg. Nur: Dann darf es auch kein Lockdown mehr geben. Und die Strategie gegen Corona muss sich ändern. Alles andere fördert Chaos in unserem Land – und dann werden auf einmal alle Querdenker – bis auf Regierung und Medien: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/corona-krise-altmaier-gegen-zweites-konjunkturprogramm-17098628.html

Rundfunkgebühren

Nachdem also Haseloff den verständlichen Rückzieher gemacht hat, findet man, wie an zwei Beispielen neulich genannt, auch mediale Kritik an den Gebühren. Und diese findet man nun auch in der Zeit, in Focus… – warum nicht vorher? Nun denn: Sympathischer wird mir immer mehr Ramelow: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bodo-ramelow-verteidigt-reiner-haseloff-bei-streit-ueber-rundfunkgebuehren

Aber das Hauptproblem wird nicht angesprochen: Wenn Länder zustimmen müssen, dann ist es auch ihr gutes Recht, ablehnen zu dürfen. Wir wollen keine Abnick-Parlamente. Sie sollen Rückgrat zeigen. Und es ist traurig, wenn sie ihr Rückgrat angesichts möglicher Übereinstimmungen mit der AfD verlieren. Und die genannten Medien haben den Druck auf Haseloff und die CDU forciert, indem sie als Druckmittel immer auf die AfD hingewiesen haben. Und nun? Nun machen sie einen Schwenk – nennen die AfD nicht einmal mehr. Solche rückgratlose mediale Zurschaustellung mancher ist äußerst unangenehm.

Fußball-Sommermärchen 2006

Ich muss sagen: ich verstehe solche Art Kommentare nicht, die seit einiger Zeit durch die Medien wabern: https://www.spiegel.de/sport/wm-2006-und-das-maerchen-des-sauberen-sommermaerchens-na-logisch-kommentar-

Das Sommermärchen waren die Spiele und die Stimmung. Und das können all die vermutete Korruption und unsauberen Vorspiele usw. nicht zerstören. Warum trennt man beides nicht voneinander? Man könnte sonst die Erinnerung nicht madig machen. Und madig machen ist vermutlich ein wichtiger Aspekt medialen Selbstverständnisses – mancher.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Embryonenschutz + Buschholz statt AKWs + Geschlechtsneutrale Anrede + Corona in Berlin + Eiterbeule + Judenmission + Marihuana + Linke Sklaven der AfD

Info 1: Schutz von Embryonen

Bundesverwaltungsgericht bestätigt Schutz von Embryonen: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/118968/Bundesverwaltungsgericht-staerkt-Embryonenschutz

Info + Meinung 2: Buschholz statt AKWs

Deutschland und seine Energie – wie man es plante, klappt es nicht. Aber die Länder um uns herum werden neue AKWs bauen. Da haben wir noch einmal Glück gehabt – wir werden darum kaum im Dunkeln sitzen. Und diese Länder haben Glück gehabt, weil wir ihnen den Strom bezahlen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/kernreaktoren-weltweit-deutschland-holz-namibia

Hoffentlich sind die AKWs sicher. Haben wir in Deutschland eigentlich noch genug Fachleute, die sichere AKWs bauen könnten? Sind alle abgewandert, umgeschult…

Info + Meinung 3: Geschlechtsneutrale Anrede

Firmen sollen geschlechtsneutral Adressaten, Adressatinnen und Adressat* anreden. Es kommt auf die gefühlte Geschlechtsidentität an. Ich würde vorschlagen: Am kürzesten ist: Hallo Mensch! https://www.spiegel.de/panorama/justiz/geschlechtsneutrale-sprache-firmen-muessen-laut-urteil-in-frankfurt-am-main-neutrale-anredeform-bereithalten

Übrigens wurde ich schon einmal als Frau Wolfgang Fenske angeredet: Mensch, war ich sauer und fühlte mich in meiner Ehre verletzt. Ihr dürft gerne shitstormen, weil ich es als negativ empfunden habe, als Frau angeredet zu werden. Was ist daran schlimm? Nichts. Ich fühlte mich halt in meine Persönlichkeit verletzt.

Ihr müsst nicht shitstormen – ich habe es nur so gesagt, um die Absurdität des ganzen darzulegen. Was für eine sonderbare Gesinnung hätte man als Mann, wenn man aus versehen als Frau angeredet werden und sich dadurch erniedrigt fühlen würde?

Info 4: Corona – Berlin und anderswo

Eine klasse Formulierung, die muss man sich merken, hinter die Ohren schreiben – was auch immer https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-krise-wie-berlin-kontaktbeschraenkungen-durchsetzt-oder-auch-nicht :

Berlin sei ja »für Partys berühmt – und nicht dafür, dass man sich an alle Regeln hält«. Das habe man »in Berlin häufiger, dass Regeln nicht durchgesetzt werden können«. 

Apropos Corona: Man verbietet Ski-Fahren usw. – verbietet man auch die Reisen in den Balkan und in die Türkei? Könnte vielleicht ganz hilfreich sein. Da wird einer gefeiert, weil er eine Aussage relativiert hat – was für ein Held! – das „Aber“ bleibt: auch diese Infektionsherde müssen in unserem Land nicht sein: https://www.spiegel.de/politik/ausland/oesterreich-sebastian-kurz-geraet-im-interview-mit-armin-wolf-zur-corona-pandemie-ins-straucheln

In der Schweiz darf man weiter Ski fahren: https://www.spiegel.de/reise/europa/coronavirus-schweiz-will-skigebiete-oeffnen

Info + Meinung 5: Politische Eiterbeule

Wenn das einer über den Sieg der Demokraten gesagt hätte: Der Sieg der Demokraten ist der Aufbruch einer Eiterbeule, die sich vorher gebildet hatte https://www.spiegel.de/kultur/donald-trump-nach-der-verlorenen-wahl-kulturhistoriker-ueber-die-kunst-der-niederlage

Das gäbe ein Halali – ein Jagdhornblasen in allen Gazetten.

Wir sollten doch unsere Sprache zügeln – auch in Überschriften – , wenn es um politische Gegner bzw. einfach um politisch oder weltanschaulich Andersdenkende gilt.

Info + Meinung 6: Judenmission

Wenn Juden, messianische Juden, Juden von Jesus Christus berichten – kurz: missionieren -, sind sie dann antijüdisch?

Müsste mal den Apostel Paulus samt der anderen Apostel befragen.

Oder doch lieber unsere Kirchenleitungen. Die wissen es besser.

Info + Meinung 7: Marihuana

Wie vermutet – was ist den Demokraten besonders wichtig – wohl am wichtigsten? Die Menschen unter Drogen zu setzen. Natürlich freiwillig: https://www.tagesschau.de/ausland/us-repraesentantenhaus-marihuana-101.html

Wenn sie bekifft sind, bekommen sie wenigstens politisch nichts mit und sind leichter gängelbar.

Ich hoffe, dass wenigstens Christen nüchtern bleiben und den Rat des Apostels Paulus befolgen: Seid nüchtern und sündigt nicht – bzw. lasst uns wachen und nüchtern sein.

Info + Meinung 8: Rundfunkbeitrag in Sachsen Anhalt

Wer Angst hat, mit der AfD zufällig einer Meinung zu sein und entsprechend abzustimmen, macht sich a) erpressbar und b) zu einem Sklaven anderer Gruppen.

Das scheinen die medialen Kämpfer nicht zu kapieren – oder für sich auszunutzen, um eine ihr missliebige Gruppe zu versklaven?

Zudem: Wie abhängig sind diese Leute von der AfD, die nicht wagen, eine eigene Meinung zu vertreten, nur weil sie befürchten müssten, AfDler hätten die gleiche Meinung? Linke Sklaven der AfD – wohin man sieht.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Edeka – Übel + Rowling-Cleese-Ärger + Menschenwürde und Meinungsfreiheit + J. aus Kassel – Sophie Scholl + EU-Whistleblower + Obdachlosigkeit + Terrorangriff?

Was ist das den für ein übles Video? Nicht nur, dass das Weihnachtsvideo nichts mit Weihnachten zu tun hat und Werbung nicht unbedingt mit Moral. Es zeigt auch werbend ein Frauenbild, das unter aller Kritik ist – „Typisch Edeka“?:

*

Nachdem der Schauspieler Cleese Ärger bekommen hat, weil er Rowling in der TransgenderFrage unterstützte, schrieb er unter anderem https://www.welt.de/vermischtes/article220787794/JK-Rowling-Transgender-John-Cleese-zu-Statement-gedraengt-und-angefeindet.html :

„Wenn du deine Emotionen nicht kontrollieren kannst, musst du das Verhalten anderer Menschen kontrollieren. Deshalb dürfen die Empfindlichsten, Übersensibelsten und leicht Erregbarsten nicht den Standard für den Rest von uns setzen.“

*

Eine sonderbare Formulierung: Menschenwürde steht über Meinungsfreiheit. Es geht um rassistische Laute – das ist doch keine Meinung. Das ist einfach nur der Versuch der Erniedrigung eines Menschen. Meinungsfreiheit und Menschenwürde können aus meiner Sicht nicht gegeneinander ausgespielt werden, da Meinungsfreiheit Teil der Menschenwürde ist: https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-11/diskriminierung-urteil-bverfg-kuendigung-betriebsrat-menschenwuerde-meinungsfreiheit

(Nachtrag: Richtig hier: „Rassismus ist keine Meinung“: https://www.spiegel.de/karriere/bundesverfassungsgericht-rassismus-ist-nicht-durch-meinungsfreiheit-geschuetzt )

*

Eine spannende Zeitbetrachtung zu all den modernen Sophie Scholls: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/wenn-menschen-sich-fuer-helden-halten

Wer fällt über J. aus Kassel am meisten her? Die sich jeweils für die Sophie Scholl redivivus von links, öko usw. ansehen?

Vielleicht sollten sich übrigens all diejenigen, die der jungen Frau Verharmlosung des Nationalsozialismus vorwerfen (was sie ohne Zweifel getan hat), fragen, wieweit sie es selbst tun, indem sie Menschen als Nazis bezeichnen, nur weil sie eine andere politische Meinung vertreten.

Mir kommt die ganze Diskussion so vor, als habe da jemand am gesellschaftspolitischen Stammtisch es gewagt, die Hoheit der Lautesten anzugreifen. Und diese schreien und handeln auf verschiedenste Art massivaggressiv nun zurück.

Hinweisen möchte ich auf meine Darlegung: https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/gott/theodizee-sophie-scholl-weisse-rose/

Ganz am Schluss dieser Darlegung habe ich einen Abschnitt zur Rezeption von Sophie Scholl bzw. der Weißen Rose stehen. Da wäre das, was wir jetzt lesen und hören, nur ein interessanter Aspekt mehr. Vielleicht kann ich den genannten Abschnitt bald aufgrund der jetzigen Rezeption erweitern.

(Nachtrag 26.11.: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-leugner-afd-npd-wie-historische-vergleiche-missbraucht-werden-a-fe4e3091-5ca9-4d1a-9475-3035b0310582 )

*

Das ist interessant: Was für die EU gilt – gilt nicht für die EU-Institutionen. Whistleblower genießen Schutz auf allen Ebenen – aber nicht auf der Ebene der EU-Institution. Alle sind gleich – wir sind gleicher… (Animal Farm): https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ezb-whistleblower-meldesystem-101.html

*

EU-Staaten sollen Obdachlosigkeit beenden – sie sollen Obdachlosen Obdach geben und diese unterstützen: https://www.tagesschau.de/ausland/eu-will-obdachlosigkeit-beenden-101.html

Ein wichtiges Vorhaben. Warum haben Staaten das nicht schon längst von sich aus gemacht? Weil das Vorhaben äußerst ambitioniert ist. Aber: Ob es durchsetzbar ist?

Ich wage es zu bezweifeln. Man denke auch an diese Situationen europaweit: https://www.spiegel.de/politik/ausland/paris-polizei-setzt-traenengas-bei-raeumung-von-fluechtlingslager-ein-

*

Verdacht eines islamistischen Angriffs in der Schweiz – auf Frauen: https://www.tagesschau.de/ausland/messerangriff-lugano-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Corona + Armut und Hunger in der Türkei + Was für ein Sumpf

Ich freue mich, dass die Corona-Maßnahmen nicht mehr, wie von mir angesichts der ersten Welle häufig kritisiert, auf das ganze Land pauschal übertragen wurden. Dass nun regional abgeschätzt wird, wie man vorgehen kann, ist also sehr richtig. Es hat sich also etwas gebessert, seit den anfänglichen pauschalen Vorgaben.

Ärgerlich ist nur, dass man noch immer in manchen Bereichen sehr pauschal agiert. Es ist einfach ärgerlich, dass Menschen, die miteinander arbeiten, sich nicht auch in der Freizeit treffen dürfen, nur weil sie nicht nur zwei Haushalten usw. zugehören. Ärgerlich sind die Reisebeschränkungen, warum soll man nicht an die See oder in die Berge fahren dürfen und da vielleicht eine Ferienwohnung mieten. Das kann man doch regeln: wer eine Wohnung nachweisen kann – darf hinfahren. Ärgerlich sind die pauschalen Verbote was die Gastronomie und die Kultur/Kunst betrifft. Das macht einfach keinen Sinn.

Politik, die alles regeln möchte, sollte an dieser und anderen Stellen mehr Augenmaß bewahren.

Vielleicht sollte man sich wieder an Schäubles Aussage erinnern – an die keiner mehr erinnert – dass es mehr gibt als Gesundheit. Bzw. anders formuliert: Zur Gesundheit des Menschen gehört mehr dazu, als der Schutz vor dem Virus.

*

Ich hoffe, die Menschen lassen sich das Leben durch irgendwelche Maßnahmen nicht verbiestern. Auch Eltern sollten Augenmaß bewahren. So habe ich gehört, dass es Eltern geben soll, die Kindern verbieten, mit mehr als einer Freundin / einem Freund zu spielen – die Kids also andere Freundinnen vor den Kopf stoßen müssen. Gestern waren sie noch beste Freunde, die drei. Nun muss sich eine für eine Entscheiden. Das ist nicht hinnehmbar. Aber man lässt sich verrückt machen. Vernünftig sein. Das ist wichtig.

*

Ich wüsste ja immer noch gerne, wo stecken sich die meisten Menschen an? Welche Menschen? In Haushalten. Das Virus springt also von Haushalt zu Haushalt. Von Haushalt zu Haushalt, bzw. in Wohnheimen, weil wir Menschen uns in den vier Wänden sicher fühlen. Warum wird dann aber das Treffen im Gasthaus verboten? Warum werden dann Museumsbesuche usw. verboten? Wenn Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden – und der elende Alkoholausschank eingeschränkt und die Menschen bei Bewusstsein bleiben? Denn dann trifft man sich ja nicht in den eigenen vier Wänden, sondern eben in sichererem Bereich. Natürlich ist es gut, wenn große Familienfeiern eingeschränkt werden – aber das heißt ja nicht, dass der Alltag nicht mehr Alltag sein darf.

Was den Haushalt betrifft – auch hier trotz des Verlustes an Heizenergie sollte man häufiger lüften.

***

Eine interessante Lektüre: https://vera-lengsfeld.de/2020/11/08/sonntagslektuere-das-riesenrad-die-erzaehlung-zur-coronakrise/

*

Was für Frechheiten sich Türken gefallen lassen müssen, die arm sind und nichts zu essen nach Hause bringen können: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/brief-aus-istanbul/in-der-tuerkei-koennen-sich-menschen-kein-brot-mehr-leisten-17037834.html

Wann werden sich die Türken endlich erheben – damit alle, nicht nur die Reichen, überleben?

*

Was für ein Sumpf, was für ein Sumpf: https://www.spiegel.de/spiegel/sex-skandal-an-der-musikhochschule-muenchen-a-1207253.html Der Beitrag ist schon älter, aber wegen der neuen Entwicklung relevant: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/prozess-gegen-den-muenchner-komponisten-hans-juergen-von-bose-17039527.html

Gibt es eigentlich weitere solcher Sümpfe in unserem Land, die trocken gelegt werden müssten? Grundregeln des Anstandes müssen beachtet werden. Die Grenzen werden immer weiter ausgedehnt, bis Menschen zugrunde gehen.

Folgen: zerstörte und verstörte Menschen, zerstörte Karrieren, Lebensperspektiven. Wie kommen sie da wieder heraus? Erst einmal anerkennen und bekennen: Das war Schuld. Meine Schuld.

Ein neuerer Fall: https://www.spiegel.de/panorama/zdf-manager-soll-mitarbeiterinnen-heimlich-gefilmt-haben-spy-cams-und-eine-penistorte-

Paulus schreibt im Römerbrief (13):

So lasst uns ablegen die Werke der Finsternis und anlegen die Waffen des Lichts. Lasst uns ehrbar leben wie am Tage, nicht in Fressen und Saufen, nicht in Unzucht und Ausschweifung, nicht in Hader und Neid; sondern zieht an den Herrn Jesus Christus und sorgt für den Leib nicht so, dass ihr den Begierden verfallt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Polizisten entlastet

Erst medial groß Aufhebens – dann: was war da eigentlich dahinter? Übles gegen Polizei gesät – und dann? https://www.spiegel.de/panorama/justiz/nrw-offenbar-rechtsextreme-chatgruppe-polizei-hebt-acht-dienstverbote-gegen-beamte-auf-a-ab68ebaf-576e-4cbd-8d96-b6ebdf8144a8

Vielleicht sollte man erst untersuchen und dann Alarm schlagen. Und nicht erst in aufgeheizter Zeit Alarm schlagen, Menschen damit erniedrigen, verletzen, sozialem Druck auszusetzen – und dann erst zu untersuchen.

Gibt es eigentlich noch so etwas wie Fürsorgepflicht der Arbeitgeber?

(Nachtrag: Ich habe den Hintergrund nicht richtig mitbekommen. Aber so etwas geschieht wohl dann, wenn falsch gehandelt wird. Es ist gut, dass es unabhängige Gerichte gibt.)

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/