Erst E-Auto – dann keine Lademöglichkeit + Lauterbach + Corona – keine Lohnfortzahlung + Landschaft verschandelt + Gates-Gelder + Trans-Mann-Frau + „Definitionsmachtkonzept“ + Chinas Alptraum + Piraterie in den USA

Erst E-Auto kaufen – dann keine Lademöglichkeit

Wer sich ein E-Auto kauft, sollte sich vorher genau erkundigen, wo er es auch aufladen kann. Menschen in Städten sind da nicht so besonders gut dran. Manche scheinen sich ein E-Auto zu kaufen, voller Freude zu haben, doch dann heißt es: zu Fuß gehen: https://www.24hamburg.de/niedersachsen/e-auto-elektroauto-ladesation-laden-problem-mangelnde-ladeoption-zr-91083604.html Die Gelder für eine Wallbox-Prämie sind übrigens auch schon vergeben.

Lauterbach

Ein Interview mit Wagenknecht

Mein Wunsch: Liebe Blogleserinnen und Blogleser, verhaltet euch verantwortungsvoll und bleibt gesund!

Corona – keine Lohnfortzahlung

Es könnte sein, dass diejenigen, die nicht geboostert sind, bei Quarantäne keine Lohnfortzahlung bekommen. Begründung: Der Arbeitsausfall hätte mit Boostern verhindert werden können: https://www.focus.de/corona-virus/kurzgutachten-des-wissenschaftlichen-dienstes-millionen-arbeitnehmern-droht-trotz-impfung-lohnausfall-bei-quarantaene_id_41115849.html Da träumt aber auch jemand vor sich hin: Ich kenne Fälle, dass Geboosterte angesteckt worden sind. Von daher, müsste bei jedem bewiesen werden, dass er bei Boosterung nicht in Quarantäne hätte gehen müssen.

Landschaft verschandeln

Findet jemand ein solches Bild wie es der Tagesschau-Artikel wiedergibt, wirklich schön? Es ist grässlich – wie Landschaft verschandelt wird. Der Mensch macht sich jedes Stückchen der Natur auch visuell untertan. Er hinterlässt seine Duftmarken über die Bäumer hinaus in den Himmel. Nicht nur in Dörfern. Jede schöne Nische wird verschandelt: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/krise-der-windkraft-energietechnik-konzern-siemens-energy-senkt-die-prognosen-101.html

Gates-Gelder und anderes

Journalist müsste man sein – um dem tiefer auf den Grund gehen zu können. Interessant, wer in unserem Land alles Gates-Gelder bekommt. Natürlich nicht sie selbst, sondern die Unternehmen usw., die mit ihnen verbunden sind. Darunter auch der Spiegel: https://www.berliner-zeitung.de/news/gates-stiftung-unterstuetzt-den-spiegel-mit-weiteren-29-millionen-dollar-li.194183 Dazu der Spiegel: https://www.spiegel.de/backstage/fragen-und-antworten-zur-foerderung-durch-die-bill-and-melinda-gates-stiftung-a-dac661f6-210a-4616-b2d2-88917210fed4 Wie sieht es aus mit anderen Medien und Medientreibenden in Deutschland? Und Hirschhausen: https://www.cicero.de/wirtschaft/bill-gates-superreiche-oxfam-philanthrophie-corona Dazu auch: https://stiftung-gegm.de/ueber-uns/

Kritik: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/bill-und-melinda-gates-foundation-woher-das-geld-kommt-und-wohin-es-geht und: https://de.wikipedia.org/wiki/Bill_%26_Melinda_Gates_Foundation Gelder für die Schweiz: https://www.luzernerzeitung.ch/wirtschaft/spenden-und-beteiligungen-bill-gates-verlaengerter-arm-in-der-schweiz-in-diese-organisationen-und-firmen-fliessen-seine-milliarden-ld.2132773 Gibt es eine Auflistung auch für Deutschland?

Und viele fragen sich: Wie kann es sein, dass die Aktien sich von Corona nicht stark beeinflussen ließen? Man beachte: https://t3n.de/news/gates-stiftung-kauft-massig-1284498/

Interessant finde ich die Info auf der Hirschhausen-Stiftung-Seite: https://cdn0.scrvt.com/4d3e519fe5939342b95c7312343779ef/236bb1243947033f/25b4b6663d90/210819_GEGM—Presse-Infos.pdf

„Bei allen Aktivitäten setzen wir auf ein großes Netzwerk mit Partnern wie Health for Future, Scientists for Future, Fridays for Future, Klima-Allianz, klimafakten.de, Bill & Melinda
Gates Foundation, World Health Summit, Mercator Stiftung, Wildlife Conservation
Society und vielen mehr.“

Nicht schlecht: https://www.presseportal.de/pm/78369/4072662 und: TV einschalten – wir sind da: https://endemolshine.de/ und: „Wir prägen Deutschlands Zeitgeist“. Ein paar Hintergrund-Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Endemol

*

Es geht nicht um Verschwörungstheorien. Es geht um Kritik, die grundsätzlich und nachweisbar ist. Die Frage stellt sich nämlich: Welche Gruppen sind wie miteinander vernetzt, welche Gelder finanzieren sie, haben andere Gruppen mit anderen Meinungen überhaupt noch eine Chance, ohne die dröhnende finanzielle und mediale Begleitmusik, irgendetwas zu erreichen? Dazu gehört eben ganz massiv: Es gibt ja nicht nur Konkurrenz auf wirtschaftlichem Gebiet, sondern auch im Bereich der Menschenbilder, der Sozialarbeit, der Religion/Anti-Religion usw. Wenn irgendwelche Superreiche bestimmte Gruppen finanzieren, unterstützen und sonstwas, geraten die anderen Gruppen mit ihren Menschen- und Weltbildern automatisch in den Hintergrund. Von daher ist Transparenz besonders wichtig, damit jede und jeder weiß, wie die jeweiligen Aktivitäten der Geldempfänger einzuordnen sind. Das gilt natürlich auch für andere Geldgeber. Von daher ist die Apologie, lieber von Gates Gelder bekommen als von rechtsextremen Russen oder ähnliche Albernheiten, eben Albernheit. Der Bürger einer Demokratie hat das Recht zu erfahren, wer ihn wie beeinflussen und manipulieren möchte. Er ist ohne dieses Wissen von einer geballten medial-politischen Propaganda abhängig. Wie Endemol schreibt https://endemolshine.de/ : „Wir schaffen Emotionen“ – wenn man sie nicht durchschaut, weil eben Emotion und nicht Verstand im Blick ist, ist man ausgeliefert.

Trans-Mann-Frau

Das ist eine Diskussion, die uns noch lange begleiten wird: Frauen haben sich eine Quote errungen – und nun kommen auch Männer darauf? https://www.bild.de/politik/2022/politik/tessa-ganserer-heftiger-streit-zwischen-magazin-emma-und-trans-politikerin-78903838.bild.html Wie im Sport: Trans-Frauen – dominieren Frauen-Frauen, weil Trans-Frauen manchmal eher männlich sind. Frauen-Frauen haben also kaum eine Chance zu gewinnen.

Wenn an traditionellen Rädchen gedreht wird – dann wird die gesamte Maschine gerädert.

Definitionsmachtkonzept

Hinter diesem Wort steht ein großes Übel. Das muss man selbst lesen – und es wird einem übel. Das bedeutet, dass ein Zusammenleben in einer Gesellschaft unter anderem zwischen Frauen und Männern immer schwerer ungezwungen möglich sein wird. Nicht einmal Zeugen oder Argumente helfen an dieser Stelle weiter, weil die Person, die sich als Opfer ansieht, von einer lautstarken und sich machtvoll gebärdenden Gruppe immer Recht bekommt – ob sie nun Opfer ist oder nicht. Privat-Moral dominiert Rechtsstaat – der Rechtsstaat darf sich die Errungenschaften nicht aus der Hand nehmen lassen. Die Gesellschaft gerät aus den Fugen – Lynchjustiz ist im Blick: https://www.24hamburg.de/niedersachsen/e-auto-elektroauto-ladesation-laden-problem-mangelnde-ladeoption-zr-91083604.html

Es ist gut, dass Opfer gehört werden, Raum bekommen, Menschen haben, die sie verteidigen. Das war in der Vergangenheit nicht immer so. Aber nun neue Opfer schaffen, das geht eben auch nicht. Von daher benötigen wir unbedingt den Rechtsstaat. Und an der Stelle, an der er Opfern nicht gerecht wird, muss man als Kollektiv arbeiten und nicht als Lynchmob Menschen auf welche Art auch immer vernichten.

Chinas Alptraum

China lässt die Muskeln spielen gegen ein kleines Land. David gegen Goliath. Ob der andere David, die EU, ihrerseits nun Druck auf den Litauen-David ausübt? Aber das ist schon ein äußerst übles Verhalten Chinas: Weil Litauen Taiwan anerkennt, kommen Firmen in die Bredouille, die in Litauen Waren herstellen lassen. Diktatoren sind äußerst unangenehme Zeitgenossen – und erklären unverhohlen, dass sie es sind: So wollen sie verhindern, dass andere Länder auch Taiwan anerkennen. Wie konnte es nur dazu kommen, dass Chinas Gott Xi Jinping Welt weit so viel Macht überlassen wurde? Welche Politiker haben verschlafen? Nun denn, nun ist es zu spät und Davids müssen sehen, wie sie klar kommen: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/china-litauen-taiwan-101.html

Und die Welt kann nur hoffen, dass das brutale System irgendwann in sich zusammenfällt.

Piraterie in den USA

Es ist schon ein übles Zeichen, wenn ein Land wie die USA nicht in der Lage ist, Überfälle auf Güterzüge unter Kontrolle zu bekommen. Wie lange machen Wirtschaft und Versicherungen und Kunden das mit? https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/zug-ueberfaelle-101.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Demos – bleibt zu Hause + Baerbocks wirtschaftliche Konsequenzen + Nocebo – Impfnebenwirkungen + Energiepreise + Mindestlohn + Vorwürfe gegen Benedikt XVI. + Interessante Biographie + Philanthropie ist keine Nächstenliebe + Probleme der Urknall-Theorie: Flachheitsproblem (Sandwich-Ketchup-Universum)

Demos – bleibt zu Hause

Die Innenministerin – ständig in meinem Blog wegen sonderbarer Aussagen. So auch die, die Demos in Frage stellen. Wohl nur Demos, die sie nicht mag. So versammle ich mich in Zukunft, wenn ich was gegen Frau Innenministerins Politik habe, allein draußen in der Pampa – Frau Innenministerin achtet dann sicher auf meine Meinung. https://www.youtube.com/watch?v=RS1mdFSE1z8

Ich geh dann mal in den Garten. Haben Sie meine Meinung gehört? Vielleicht sollte man Twitter verbieten, damit Innenministerinnen nicht sowas von sich verbreiten können.

*

Und dann noch das: Versammlungen von „maßnahmenkritischem Klientel“ seien für den Tag generell untersagt. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/stadt-dresden-verbietet-demonstrationen-von-massnahmekritischem-klientel/ Demonstrieren dürfen nur Claqueure? Wow! Wäre ein toller Demokratie-Fortschritt.

Eine heftige Auseinandersetzung mit der derzeitigen Politik: https://www.achgut.com/artikel/ihr_kriegt_mich_noch_auf_die_strasse Gut, wenn jemand nachrechnet: https://www.achgut.com/artikel/schoener_rechnen_mit_robert_habeck Ich denke mal, der Einwand wird keinen Erfolg haben: https://www.achgut.com/artikel/versuchte_vergewaltigung

Baerbocks wirtschaftliche Konsequenzen

Baerbock sagt unter anderem, dass Russlands Aggressionen schwerwiegende Konsequenzen haben würden, selbst wenn es für uns wirtschaftliche Konsequenzen haben sollte: https://www.n-tv.de/politik/Baerbock-droht-Russland-mit-gravierenden-Konsequenzen-article23072878.html

Weiß sie, was sie sagt? Ist das nur eine leere Drohung? Hat sie im Blick, was passiert, wenn wir zum Beispiel kein Gas aus Russland bekommen? Kaputte Regionen? Kaputte Menschen, Menschen, die nicht mehr so einfach still und leise ohne zu demonstrieren vor sich hin bibbern, wimmern und hungern? Auf jeden Fall hätte sie sicher die medialen Durchhalteparolen auf ihrer Seite.

Nocebo – Impfnebenwirkungen

Interessante Studie: Für viele leichte Nebenwirkungen der Impfungen sind wir selbst Schuld. Liegt nicht an der Impfung, sondern daran, dass unser Unterbewusstes sie erwartet hat. Wenn sich also jemand krank gemeldet hat, wegen Impfnebenwirkungen, dann war er nicht unbedingt wegen der Impfung als Impfung krank. Er hat sich krank gemeldet, weil sein Unterbewusstes wollte, dass er sich krank fühlte. Was heißt das nun künftig für die Krankenkassen? Kein Geld – selbst dran Schuld, wenn Nebeneffekte, die keine sind, aufgetreten sind? https://www.focus.de/gesundheit/news/kopfschmerz-und-mattigkeit-leichte-impfnebenwirkungen-liegen-meist-am-nocebo-effekt_id_40795155.html

Mindestlohn

Niemand wird dagegen sein, dass der Mindestlohn angehoben wird – wenn er denn finanzierbar ist. Aber was hier wieder sichtbar wird: die Übergriffigkeit der Politik https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/mindestlohn-erhoehung-103.html Diese Übergriffigkeit wird an allen möglichen Stellen erkennbar. Und die ist gefährlich, denn es geht nicht um Kommunikation und Aushandeln des Möglichen, sondern darum, dass irgendeine Gruppe anderen etwas aufoktroyiert.

Energiepreise

Andere Staaten helfen ihren Bürgern – nicht so unser Land: https://www.focus.de/perspektiven/gas-kohle-strom-andere-staaten-helfen-laengst-im-energie-preis-chaos-laesst-deutschland-seine-buerger-alleine_id_41312880.html Das liegt daran, dass sie aus Gründen des Klimas erwünscht sind.

Vorwürfe gegen Benedikt XVI.

Zu den Vorwürfen gegen Benedikt XVI.: https://www.kath.net/news/77381 und https://www.the-germanz.de/historische-erschuetterung-gutachten-belastet-benedikt-die-katholische-kirche-die-wir-kannten-gibt-es-nicht-mehr/

Interessante Biographie

Der Bundespräsident… – das wusste ich nicht: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/stephans-spitzen/bundespraesident-steinmeier-vergifteter-stachel/

Und noch was zum Thema Bundespräsident: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/steinmeier-bundespraesident-genozid-frage-greif-bundesverdienstkreuz/

Philanthropie ist keine Nächstenliebe

Dass Philanthropie keine Nächstenliebe war, habe ich unten dargestellt.

Dass sie noch immer keine ist, das wird hier dargelegt: https://www.cicero.de/wirtschaft/bill-gates-superreiche-oxfam-philanthrophie-corona

Problem der Urknall-Theorie: Flachheitsproblem

Ein herrlicher Beitrag: https://www.spektrum.de/video/probleme-der-urknall-theorie-und-das-flachheitsproblem/1964836

Vielleicht ist unser Universum ja auch nur der Belag auf einem Dunkle-Masse-Sandwich.
Es quetschte sich irgendwie rein in die Dunkle-Masse-Sandwichbrötchen
und wird darum von diesem flach gedrückt.
Ein Ketchup-Universum
😉

Philanthropie und Nächstenliebe

Philanthropie und Nächstenliebe

(Für die Abschnitte habe ich die Artikel Nächstenliebe und Philanthropie aus Wikipedia berücksichtigt [10.4.2018]).

1. Philanthropie

Nächstenliebe ist spezifisch jüdisch-christlich (Ansätze gibt es wohl auch in der ägyptischen Tradition). In der griechisch-römischen Antike gab es freilich auch so etwas, das wurde nur Philanthropie genannt: Phil bedeutet Freund; Anthropie/Anthropos kommt vom Wort für Mensch. Der Philanthrop ist ein: „Menschenfreund“. Die Philanthropie bezeichnete zunächst die wohlwollende, anständige Zuwendung der Elite zu den Massenmenschen. Menschenfreundlich waren vor allem, so dachten die Athener, die Athener. Alle anderen waren eher Barbaren, also keine Menschenfreunde, sondern roh, grausam. Das wurde von den Römern übernommen – wandelte sich dann aber und man meinte, dass alle Menschen menschenfreundlich sein können; vor allem der römische Philosoph Seneca (4 vor Christus bis 65 n.Chr.) meinte das und dann vor allem der historische Schriftsteller Plutarch (45-127 n.Chr.). Aber Philanthropie hatte überwiegend im Hintergrund: Durch Wohltaten, die man anderen gibt, bekommt man unterschiedlichste Arten von Anerkennung und Gefolgschaften und Stimmen bei Wahlen (Klientel-Patronat) usw. So konnten selbst die Stiftungen von (grausamen) Zirkusspielen (Kolosseum) als solche Wohltat/Philanthropie angesehen werden, denn es ging in der Philanthropie auch darum, den gesellschaftlichen Zusammenhalt einer Stadt zu fördern. Von daher konnten Menschen, die nicht zur Stadt gehörten bzw. sich in der Stadt kriminell verhalten haben, zum Wohl der Stadt schlimm behandelt werden. In der Zuwendung zu Menschen, die unverschuldet in Armut geraten sind, ging es nicht wirklich um die Armen, Notleidenden, es ging nicht darum, deren Situation zu ändern. Man handelte an ihnen eher gut, damit die Einheit der Stadt nicht gefährdet würde.

Philanthropie ist also ein sehr schillernder Begriff.

2. Nächstenliebe

Nächstenliebe, griechisch „Agape“, wie sie Jesus aufgrund seiner jüdischen Tradition prägte, hat eine andere Intention. Es geht hier nicht von oben nach unten, also von der wohlhabenden Elite zu den armen Menschen, sondern jeder Mensch hat die Aufgabe, sich für den anderen einzusetzen (zu dienen). Somit geht die Hilfe nicht von oben nach unten, sondern findet auch auf gleicher Ebene statt. Es geht auch nicht nur um Wohltaten, sondern um Nothilfe, die allen gilt, und nicht nur den Menschen der eigenen Stadt, der eigenen Familie usw., es geht auch nicht nur um unverschuldet Verarmte, sondern um alle. Die Motivation ist nicht, dass man Lohn und Anerkennung bekommt, Klientel-Macht, sondern es geht um den Mitmenschen, dem man sich im Auftrag Gottes zuwenden muss, weil Gott in ihm anwesend ist (Mt 25,31ff.). Dank bekommt man von Gott – und erwartet diesen nicht von Menschen. Aber: Wie Mt 25,31ff. zeigt, ist diese Verhaltensweise keine Besonderheit von Menschen mit einem bestimmten Glaubensbekenntnis, sondern auch ohne ein solches handeln Menschen entsprechend. Wohl spielt hier der Aspekt Mitleid mit. „Vorbild“ dieser Liebe ist Gott selbst, der sich Menschen zuwendet und für den Menschen in Jesus Christus aus Liebe gestorben ist. Weil Agape und Philanthropie so unterschiedlich sind, haben Christen des Westens diese beiden Begriffe auch getrennt und nicht zusammen geführt.

3. Zusammenwachsen von Philanthropie und Nächstenliebe

Die Philanthropie und die Agape wuchsen dann jedoch zusammen – deutlich im 3.-4. Jahrhundert nach Christus. So wurde die Philanthropie mit Frömmigkeit verbunden (durch den Christenkritiker und Neuplatoniker Porphyrius: ca. 233-301) sodass der Philosoph und Redner Themistios (317-387) sagen konnte: Gott ist als mächtigstes Wesen der größte Menschenfreund (mit Blick auf den Kaiser, der entsprechend menschenfreundlich sein soll wie Gott).

Das heißt, die christliche Botschaft, dass Gott den Menschen liebt und der Mensch diese Liebe weitergeben soll, wurde heidnisch aufgegriffen und uminterpretiert. Entsprechend sollte dann unter dem Kaiser Julian (Herrschaft 360-363), der die alte römische Frömmigkeit wieder einführen und das Christentum zurückdrängen wollte, eine christlich veränderte Definition von Philanthropie die Agape ersetzen. Philanthropie im alten Sinn konnte nicht mehr wiederbelebt werden. Die christliche Intention hatte diese schon zu sehr umgeprägt. Kaiser Julian regierte nur sehr kurz, sodass Christen Nächstenliebe in ihrem Agape-Sinn weiterführen konnten. Mancherorts allerdings wurde dann Nächstenliebe immer wieder durch Philanthropie ersetzt – was man bis heute erkennen kann. Aber auch die Philanthropie beeinflusste die Nächstenliebe: Die ersten Krankenhäuser wurden von Christen entwickelt. Diese wurden von reichen Christen unterstützt. Hieran kann man vielleicht die Mischung von Nächstenliebe und Philanthropie erkennen: Nächstenliebe – es geht um die durch Gott veränderte Gesinnung, die den Menschen dazu bringt, sich anderen zuzuwenden, ihnen zu dienen. Anderen dienen – das ist ein ganz wesentlicher Aspekt christlicher Nächstenliebe. Im Johannesevangelium (Kapitel 13) wird berichtet, dass Jesus seinen Jüngern die Füße wusch. Er hat damit das getan, was die Aufgabe von Sklaven war. Und dann heißt es:

Ein Beispiel habe ich euch gegeben,
damit ihr tut,
wie ich euch getan habe.

Dienen gehört also zur Agape dazu.

Philanthropie – im christlichen Verständnis bedeutet, dass die soziale Elite andere unterstützen muss. Sie muss mit ihrem Besitz dienen. Die Gemeinden haben auf diese Weise Armenspeisungen finanziert, Schulen, Aufnahme von Findelkindern… – das wurde dann bis in unsere Zeit hinein weiter entwickelt, vom Staat übernommen und führte dann zu unserem Sozialsystem. Das hat heute jedoch nichts mehr mit „dienen“ zu tun, man zahlt Steuern bzw. gibt als Spende von dem ab, was man geben möchte.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Verfassungsschutz-Chef + Unser Land steht zusammen + Ethikrat-Feigenblatt + KBV-Chef + Fleisch für die Reichen + Tarifautonomie + Drei Chinesen mit dem Kontrabass

Verfassungsschutz-Chef

Wenn der Verfassungsschutz-Chef zum Thema wird: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/verfassungsschutz-chef-haldenwang-2022/

Unser Land steht zusammen

Ja, unser Land steht zusammen – in der Verurteilung der bösen Nichtgeimpften – ca. 30%. Aber wie neulich schon geschrieben: Die zählen nicht. Politisch Ungehorsame haben nichts zu melden. Respektvoll darf man nur mit denen umgehen, die politisch genehm sind. Auch diejenigen zählen nicht, die irgendwelche politische Vorgaben der Klimaziele nicht jubelnd begrüßen, sondern gewisse Vorhaltungen haben: Wie soll Otto Normalbürger bzw. Ottilie Normalbürgerin das alles bezahlen? Es gibt Zuschüsse. Zuschüsse, die dann eher unverständiges Lachen hervorrufen. Bei manchen. Auch die Leute zählen nicht. Gegen die halten wir zusammen! https://www.tagesschau.de/inland/neujahrsansprache-scholz-101.html

In https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-12/neujahrsansprache-olaf-scholz-kanzler-rede-pflicht-corona heißt es: Der will was von uns. Ja, ich denke, es gibt wohl kaum einen, der nicht ein ElektroAuto hätte, der sein Haus auf den neusten Stand der Energiesparsamkeit bringen würde usw. usw. usw. Aber Politik muss eben darauf achten, dass ein großer Teil der Bevölkerung sich das nicht leisten kann. Vor allem auch darum, weil die Politik ja will, dass sich die Leute für die Rente eindecken. Die Quadratur des Kreises wird verlangt – das sollen die Herrschaften erst mal vormachen, wie das geht. Dann kommen noch höhere Energiekosten, Inflation und wer weiß was noch alles teurer wird dazu. Dass Handwerker-Mangel herrscht, dürfte sich auch herumgesprochen haben.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, ihr müsst respektvoll akzeptieren, dass euch die allein weitsichtige Regierung Dinge vorgibt, die ihr dann fröhlich und dankbar zu erfüllen habt. Schon mal vielen Dank, dass ihr so klasse seid und es auch tut. Ich wünsche ihnen ein schönes neues Jahr 2022.

Bin gespannt auf die Neujahrsansprache. Aber eigentlich habe ich keine Lust mehr, mir solche Reden anzuhören. Das ist mir immer eine Qual. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Also werde ich es mir antun.

Nachtrag: 1.1.22 Ich habe die Rede gehört und leider nichts zu korrigieren.

Noch ein Nachtrag: Cicero+: https://www.cicero.de/innenpolitik/neujahrsansprache-von-olaf-scholz-das-sprachdesign-bestimmt-das-bewusstsein-pandemie-spaltung

Ethikrat-Feigenblatt

Der Ethikrat muss sich massive Fragen stellen lassen: Ist er wirklich unabhängig? Es kostet Mut, unabhängig zu sein. Nicht jede/r bringt diesen Mut auf. Insofern sollte sich der Ethikrat wirklich diesen Fragen stellen: Dienen wir nur als Feigenblatt für die herrschende Politik? https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/knauss-kontert/ethikrat-impfpflicht/ und (faz+) https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ethikrat-darum-stimmten-vier-mitglieder-gegen-corona-impfpflicht-17698695.html und cicero+: https://www.cicero.de/innenpolitik/deutscher-ethikrat-moral-auf-bestellung-allgemeine-impfpflicht-augsberg-rixen-rostalski-tatari

Der Ethikrat ist ja auch nur Teil der Gesellschaft, spiegelt wohl die Mehrheit im Land wider. Eigenständige, kritische Denkende sind auch nicht immer unabhängig. Sie denken zwar, sie seien es. Aber wirkliche Unabhängigkeit von Gesellschaftsströmungen hat immer Seltenheitswert und kostet auch Mut. Vor allem auch dann, wenn Ethik aus utilitaristischer Dimension betrachtet wird. Denn auch in der Ethik können philosophische Prämissen Vorrang haben. Und heute ist der Utilitarismus in verschiedensten Schattierungen hoch im Kurs.

KBV-Chef

Ich frage mich, wie lang der KBV-Chef noch KBV-Chef sein darf. Er bringt Ruhe und Vernunft in die Corona-Diskussion. Und das ist gefährlich: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/kbv-chef-gassen-impfpflicht-konflikte/

Ich finde das mit der Impfpflicht wie schon vor Monaten mit Blick auf den Lockdown sonderbar: Dann werden alle geimpft – und Deutschland ist keine einsame Insel. Dann kommt einer aus dem Land XY und bringt es wieder in einer mutierten Form mit – und das Wehgeschrei ist erneut groß, Schuldige werden gesucht. Unsere Politik lebt vom Aktionismus, davon, der Bevölkerung Hoffnungen vor Augen zu malen, die nicht erfüllt werden können, vor allem, weil sie selbst massive Fehler macht. Nicht die Nichtgeimpften.

Nachtrag: Es gibt eine mächtige Frau, die zumindest auf die Impfpflicht-Bremse tritt: https://www.spiegel.de/politik/corona-bundestagspraesidentin-baerbel-bas-will-bei-impfpflicht-nichts-uebers-knie-brechen-a-5adeaa6e-ed6a-44c3-87c4-910d5ffd92ab

Fleisch für die Reichen

Fleisch nur noch für die Reichen – mit freundlicher Unterstützung von Greenpeace: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/landwirtschaft-lebensmittel-preise-greenpeace-101.html

Soziale Fragen scheinen manche gar nicht mehr zu interessieren. Auch die Logik ist egal. Hauptsache was fordern, was Aktivist*innen goutieren.

Fleisch nur noch für die Reichen – bis es dann ganz im Sinne veganen Glücks ganz verboten wird. Und diejenigen, die Fleisch essen wollen, fahren dann ins Ausland. Weil sie noch das Geld dafür haben – denn die Energiepreise sind bis dahin auch immens gestiegen. Oder Menschen halten sich auf den Balkons ihre Hühnchen und Täubchen, bis der Tierschutz kommt…

  • Oh, ich vergaß! Die Ersatzfleischproduktion. Manches schmeckt echt gut. Aber darum geht es mir nicht. Vielleicht hat die Wissenschaft ja irgendwann auch das perfekte Steak aus Holzwolle hergestellt – upps – Holz gibt es bald nicht mehr, weil es für Pellets verbraucht wird, sagen wir dann: Aus Wüstensand – chemisch wunderbar zubereitet – mit klasse Geschmacksstoffen versehen – dann auch mit Vitaminen, Eisen usw. aus der Pharmaproduktion versetzt. Ja, dann brauchen wir kein echtes Fleisch mehr.
  • Fleisch wird sowieso überbewertet, vor allem in Zeiten, in denen wir sowieso nur noch aus Sekondhand-Erlebnissen leben. Keine Reisen mehr, stattdessen Fernsehen; keinen echten Tannenbaum mehr – stattdessen Papiertannen; keine Kerzen mehr – stattdessen Batteriebetriebene Wackellichter (ich liebe sie!); keine Weisheit und kein Wissen mehr – stattdessen Wikipedia und Google; kein soziales Miteinander mehr – stattdessen Smartphones und Likes; keine Präsenzgottesdienste mehr, stattdessen Internet; Gemeindetreffs sehen dann so aus, dass vorher Plätzchen verteilt werden und die Menschen vor Zoom/Skype (wenn Datenschützer es zulassen) einsam/gemeinsam ihre Plätzchen knabbern – und dann sagen: Das war schön! Keine Chöre mehr, stattdessen nur noch Musik hören und einsam Karaoke mitsingen. Keine Menschen mehr – stattdessen Humanoide, die Menschen betreuen. Spricht eigentlich noch jemand von Tamagotchi – das fordernde KuschelKüken, das kalte Technik ist?

Das heißt: Die Diskussion beginnt. Und das ist es, was nötig ist: Nicht nur irgendwelche ideologischen Schnellschüsse, sondern die Diskussion auf allen Ebenen, die damit befasst sind. Landwirte, Firmen, Geschäfte, Verbraucher… – sowas dauert Ideologen natürlich immer zu lange: Schnell Steuern rauf, weniger essen – Hurra, hurra, hurra! So darf es in einer demokratischen Gesellschaft nicht gehen. Ich hoffe, Özdemir lernt daraus.

Tarifautonomie

Nichts gegen Erhöhung des Mindestlohns – aber dass durch Regierungen einfach bestimmte Regeln durchbrochen werden, ist ja zum Guten!, ist ein Kennzeichen der Zeit. Man denkt sich was Gutes aus – drückt es durch: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/mindestlohn-erhoehung-klage-arbeitgeber-101.html

Hoffentlich beginnt auch hier ein demokratischer Lerneffekt.

Drei Chinesen mit dem Kontrabass

Ich habe gehört, das sollte heute so nicht mehr gesungen werden – wegen Rassismus und so. Das unterstellt Chinesen, auf der Straße zu sitzen und Kontrabass zu spielen. Dass dann Racial Profiling stattfindet – also die Polizei kommt – darf man ja nicht den Chinesen in die Schuhe schieben. Das wäre diskriminierend. Weiteres dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Drei_Chinesen_mit_dem_Kontrabass

Ich würde vorschlagen: Wir singen Drei Kartoffeln mit dem Kontrabass – bewahre, ich ersetze Chinesen nicht durch Kartoffel – sondern Kartoffel war doch ein Spitzname für Deutsche. Deutsche können sowas verkraften. Chinesen eigentlich auch. Aber manche Europäer nicht, die sich in Phantasie-Chinesen hineinversetzen. Aber ich denke, mit deutschen Kartoffeln wären sie auch einverstanden. Außerdem: Drü Kürtüffüln müt düm Küntrübüss – klingt doch auch lustig – vor allem dann, wenn man nicht weiß, dass Kartoffel ein anderes Wort für Deutsche ist. Was sollen denn die drei Kartoffeln auf der Straße sitzen? Und dann noch Kontrabass spielen? Mama, das geht doch gar nicht! Was ist ein Kontrabass? Mama sagt dann: Frügen wür mül dü Pülüzü! Dü wür jü dübü!

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Sudan + Flüchtlinge marsch + Nebenwirkungen + Preisverleihung Buchmesse / gefährlichste Städte + Klimakonferenzen + Chinas Gott in Duisburg + Schuldengrenze – Kontrolle + Katholiken – Mitglieder steigen + Kreuzkettchen stört + Anti-Muezzin-Ruf

Sudan

Wie kann der IWF nur in einem solchen Land, das um Demokratie kämpft, die Erhöhung der Benzinpreise fordern? Das muss doch zur Instabilität führen. Überall auf der Welt haben sie schon Druck auf die Politik der jeweiligen Länder ausgeübt. Manchmal klappte es – oberflächlich betrachtet. Nun klappt es vermutlich nicht. Von daher ist es offen, ob ein Teil der Bevölkerung nicht doch den Militärs zujubelt, zumindest der Teil, dem das Wasser finanziell bis zum Hals steht. https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/sudan-putschversuch-109.html

Flüchtlinge marsch

Das bringt Biden und seine Stellvertreterin sicher massiv ins Schwitzen. Illusorischer Wahlkampf wird mit Realität konfrontiert: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/mexiko-fluechtlinge-marsch-usa-101.html

Nebenwirkungen

Der Artikel ist interessant. Dann kommt man zum letzten Absatz – und findet ihn noch interessanter – und fragt sich: Wie kann der Beitrag geschrieben worden sein – und dann mit diesem letzten Absatz?: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/langzeitfolgen-impfungen-corona-schweinegrippe-101.html Spannend finde ich auch, dass der Fußballspieler als Experte deklassiert wird – klar, er ist keiner – aber die Chemikerin und Journalistin M.T.N.-K. als Faktenfinderin wohl als Expertin zitiert wird. Oder warum sonst? Das sind solche Artikel, wie ich sie liebe. Ich könnte stundenlang darüber schreiben – vor allem auch, weil alle möglichen Gazetten nun über den armen Fußballer herfallen – alles Fachleute! (Bevor sich jemand beschweren sollte: Ich bin auch Fachmann, denn ich bin journalistisch interessiert und: ich bin geimpft 😉

Und hier wird gesagt, wie das funktioniert – zwar zu einem anderen Thema -: „Konzertierte Berichterstattung setzt Facebook unter Druck“ https://www.spiegel.de/netzwelt/web/frances-haugen-konzertierte-berichterstattung-setzt-facebook-unter-druck-a-d9514666-02c1-4b0d-bc31-34e340148ce7 Medien – alle druff – so wird Druck ausgeübt. Und jede/r der/die was auf sich hält, muss natürlich auch am Druckausüben beteiligt sein. Sonst könnten andere ja auf dumme Gedanken kommen. Der Herr Mertens hingegen gefällt mir: https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/kimmich-impfweigerung-101.html

Apropos impfen. Erinnerung an Kishon: Er kaufte grüne Farbe, um einen Stuhl anzustreichen. Als seine Frau nach Hause kam, war alles grün angestrichen, das ganze Haus, wenn ich mich richtig erinnere, auch die Haustiere… Erst sollten nur Erwachsene geimpft werden – jugendliche brauchen nicht, können nicht erkranken. Jetzt sollen Kinder geimpft werden. Kein Kindergeburtstag mehr: es sei denn, du bist geimpft? Sie sollen nicht die Viren übertragen? Tun Geimpfte doch auch. Nun denn: Wenn man mal angefangen hat zu streichen, streicht man eben alles.

Ähnlich Booster: Dann kommt Booster, wahrscheinlich, weil manche Körper wie Ungeimpfte sind: Man muss sie auf die Sprünge helfen. Jeder, der nicht geboostert ist, darf nicht… Übrigens, ab wann muss man sich ein drittes Mal impfen lassen – und wie wird das kontrolliert?

Preisverleihung Buchmesse + gefährlichste Städte

Als der Oberbürgermeister seine Rede hielt, hat eine Frau sie unterbrochen. Hätte jeder unbehelligt auf die Bühne gehen können, um die Rede unterbrechen zu können? Dürfen das nur Auserwählte? https://www.hessenschau.de/kultur/buchmesse/frankfurter-paulskirche-tsitsi-dangarembga-mit-friedenspreis-ausgezeichnet,verleihung-friedenspreis-100.html

Die Anwesenheit eines rechten Verlages so zu interpretieren, als seien schwarze Frauen auf der Buchmesse nicht willkommen, ist auch spannend. Wenn ein atheistischer Verlag irgendwelche Bücher ausstellt – sind religiöse Besucherinnen und Besucher nicht willkommen? Wenn ein Religionsverlag bei der Buchmesse anwesend ist, sind Atheisten und Atheistinnen bei der Buchmesse nicht willkommen? Wenn ein Esoterik-Verlag seine Tische präsentiert, sind Wissenschaftler*innen nicht willkommen? usw. usw. usw. Manche müssten nur einfach ihre Ideen etwas tiefer durchdenken, ich vermute mal, sie kämen selbst auf die Absurdität ihrer Aussage. Aber ich denke, dass die Rednerin das schon längst selbst gemerkt hat. Wenn dem so sein sollte, dann war es pure emotionale Propaganda. Und das mögen manche nicht so gern. Klar, manche fahren drauf ab – war schon immer so.

Den Oberbürgermeister muss man fragen: Ist jemand nach Frankfurt mit Angst gefahren? Ja, natürlich. Mancher fährt mit Angst nach Frankfurt. Nicht wegen der Buchmesse – sondern wegen mancher Zustände in der Stadt, in der er die Oberhoheit hat. Frankfurt ist 2020 von Platz 1 auf Platz 2 gerutscht – Titel der gefährlichsten Städte Deutschlands. Nach Berlin. https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buchmesse/verleihung-des-friedenspreises-an-tsitsi-dangarembga-17600151.html

Klimakonferenzen

Es werden wieder massive Umweltprobleme vorgelegt… schlimmer als gedacht… es muss unbedingt was gemacht werden… 100 nach 12… XY so hoch wie nie… Wenn solche und ähnliche Infos kommen, ist die nächste Klimakonferenz nicht weit. Und bevor überhaupt irgendwas von den alten Beschlüssen gegriffen hat, werden neue gefasst. Und Experten sind nach der Klimakonferenz enttäuscht, dass nicht alle ihre Pläne durchgesetzt werden konnten. Und dann? Die nächste Klimakonferenz kommt bald…

Hunger, Terror und Flüchtlingsströme – kommen jetzt schon. Nicht erst, wenn das Klima wärmer wird. Von daher sollte hier weiter angesetzt werden. Aber ich befürchte, die Gelder gehen für andere Zukunftsprojekte drauf, so zum Beispiel für das Klima, und die, die jetzt hungern, jetzt unter Terror zu leiden haben und sich jetzt wegen Arbeitslosigkeit und anderen Übeln auf den Weg aus der Heimat machen müssen, werden allein gelassen. Geld kann man nur einmal ausgeben. Auch wenn die Staaten im Augenblick fast durch die Bank anderes lehren. Vor lauter Zukunft die Leidenden der Gegenwart nicht vergessen! Ich sage nur: Madagaskar: https://www.welthungerhilfe.de/

Chinas Gott in Duisburg

In Duisburg wurden zwei Lesungen abgesagt: Thema eines Buches: Xi Jinping. Begründung der Absage, wie sie im Artikel zu finden ist unter anderem: „Über Xi Jinping kann man nicht mehr als normalen Menschen reden“ https://www.spiegel.de/panorama/bildung/uni-duisburg-lesung-an-der-uni-duisburg-wegen-druck-aus-china-abgesagt-a-1fea18ca-8b6d-45ae-9c30-6c2e64684f3d Bald muss sich die Welt vor dem großen Führer verneigen! Nicht nur China – das war damals, der große Führer Mao. Jetzt herrscht ein noch größerer Führer in China, der Weltführer. Wie alt ist er eigentlich? Wer kommt nach ihm? Noch hat er wohl ein bisschen Zeit, als Gottheit verhert zu werden. Er ist 1953 geboren. Mag er das eigentlich selbst – oder wird das von seinen Steigbügelhaltern verkündet, um sich in seinem Licht zu sonnen?

Immer muss die Menschheit bekanntlich vor der Hölle aufpassen, wenn ein Lebender zum Übermenschen oder zu Gott erklärt wird.

Schuldengrenze – Kontrolle

Was nützt eine Schuldengrenze, die sie sich setzen, wenn sie niemand durchsetzen kann? Regeln machen erst Sinn, wenn eine Möglichkeit eruiert wurde, wie sie auch durchsetzbar sind: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/esm-fachleute-fuer-100-prozent-als-neue-maastricht-grenze-17601996.html

Katholiken – Mitglieder steigen

Es werden weltweit mehr Menschen Katholiken: https://www.katholisch.de/artikel/31699-vatikan-statistik-nur-in-europa-sinkt-die-zahl-der-katholiken

Vielleicht sollten sich unsere Katholiken in Europa mal bei unseren christlichen Geschwistern in anderen Ländern erkundigen und fragen: Was macht Ihr, dass die Mitglieder steigen? Sie werden sicher manches von ihren Schwestern und Brüdern zu hören bekommen, was ihren Ohren gar nicht gefällt. Zu traditionell. Zu altbacken christlich. Zwar christlicher Kern – aber der gefällt manchen heute nicht besonders.

Kreuzkettchen stört

Die Krankenschwester hat seit Jahren Probleme mit dem Arbeitgeber, weil sie ein Kreuzkettchen trägt: https://www.persecution.org/2021/10/13/british-nurse-fired-refusing-remove-cross-necklace/

Freiheit für das Individuum und Toleranz – war einmal in Europa? Sicher darf man nicht von einem Fall auf die gesamte Situation schließen. Aber solche Einzelfälle können Indizien sein. Aber neu ist das nicht. Es kommt auf die Krankenhausleitung an, wieweit sie tolerant ist oder nicht. Und das nicht nur in Krankenhäusern – auf allen Ebenen der Gesellschaft: Manche tragen ihre Verantwortung vorbildlich, manche sind sowas von eng, voller Angst und Ideologie.

Willkommen im Club! Hier kann man gleich passend das Thema Iran ansprechen: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/iran-staatsanwalt-konfrontiert-angeklagte-christen Und Indien: https://www.persecution.org/2021/10/16/two-nuns-dragged-police-station-hindu-nationalists-india/

Anti-Muezzin-Ruf

Ein Atheist stellt in Köln den Antrag, einen Ruf öffentlich rufen zu dürfen, der das Gegenteil vom Muezzin-Ruf ausspricht: https://tapferimnirgendwo.com/2021/10/22/die-stadt-koeln-hat-geantwortet/ Das Diversity-Team antwortete – aber kapiert nichts – will nichts kapieren, verharrt lieber in nicht ganz so großer Diversity?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Kirche: Wett-Quakende Frösche + Koalitionen + Covid-Impfungen + Mordaufrufe + Gaspreise + Grausamkeiten schön reden + Islamisten und Frauen + Unterrepräsentiert im Parlament + Wahlen und Konfessionen + Pandora-Papers + Schachverbands Hirnlosigkeit

Kirche: Wett-Quakende Frösche

Frösche, die um die Wette quaken in der Kirche – zu dem äußerst peinlichen Abbruch der Versammlung zum Synodalen Weg: https://www.kath.net/news/76462

Aber die Katholische Kirche erschöpft sich nicht im Streit. Es geht auch weiter: https://www.kath.net/news/76456

Auseinandersetzungen sind nötig. Sie sind aber nur ein Teil. Manchmal scheint er zu dominieren. Er lässt manche verzweifelt zurück. Bis man sich wieder findet. Hoffentlich.

Koalitionen

Ich frage mich immer noch: Wer kippt zuerst? Die FDP hin zu Grün-SPD oder Grüne zu FDP-CDU. Aber all die Kritiker der CDU, die es nicht abwarten können, über Laschet herzufallen, sollten sich wirklich selbst dafür verantwortlich machen, wenn die CDU nicht koalitionsfähig ist. Nicht Laschet ist das Problem. Was aber nicht heißt, dass die CDU langsam aber sicher einen neuen Nach-Merkel-Weg einschlagen muss.

Covid-Impfungen

Ständig neue Ergebnisse von Untersuchungen – nun denn: Fazit: Wir müssen lernen, mit Covid umzugehen; die Quadratur des Kreises: sozial normal, gleichzeitig vorsichtig, distanziert und nach medizinischen Mitteln weiter suchend: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/impfquote-covid-19-fallzahlen/

Mordaufrufe Linksextremer + Antisemitismus

Linksextremisten rufen zum Mord auf: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/linksextreme-mordaufruf-terrorismus/ Linksterroristen und Rechtsterroristen werden sich gegenseitig hochschaukeln, wenn diejenigen, die human und zivilisiert in der Mitte leben, nicht angemessen – das heißt: Gemeinschaft suchend, Brücken bauend – miteinander umgehen. Ein humaner, zivilisierter Umgang scheint selbst in der Kirche in bestimmten Kreisen mehr vorhanden: https://www.die-tagespost.de/kirche-aktuell/synodaler-weg/synodaler-weg-hier-ist-nichts-mehr-katholisch-art-221769 ich will damit nicht den politischen Terror verknüpfen. Nur: Es kommt darauf an, wie wir allesamt miteinander umgehen, Andersdenkende respektieren, sie vor Angriffen in Schutz nehmen, in der Nachfolge Jesu den Feind lieben, Gemeinschaft suchen, einander vergeben, … – das hat auch Auswirkungen auf Extremisten.

Eine für unsere Gesellschaft sehr üble Nachricht ist das hier: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/antisemitische-attacke-hamburg-holocaust-film/ Da hofften viele, Menschen gegen den Antisemitismus dadurch sensibilisieren zu können, dass man die Gräueltaten immer wieder in Erinnerung ruft. Das ist auch richtig so. Nur sollte man nicht davon ausgehen, dass das ein Allheilmittel gegen Antisemitismus ist. Da gehört schon mehr dazu.

Gaspreise

Die EU zieht mit der Frage nach bezahlbarer Energie an Deutschland vorbei. In Deutschland wollen maßgebliche Parteien alles massiv verteuern, aus ideologischen Gründen, damit die bösen Bürger weniger Energie verbrauchen. Andere EU-Staaten sind realistischer – und von daher sind sie die Hoffnung, wenn die Deutschen sich in ihren Träumen verrennen.

Grausamkeiten schön reden

Das ist ein beliebtes Mittel – war es vor allem auch im 20. Jahrhundert: Grausamkeiten wurden schön geredet – so zum Beispiel wurde Mord Euthanasie genannt – schöner Tod. Er war ebenfalls ein Akt der Fürsorge: einmal damit die Ermordeten nicht leiden müssen und zum anderen das Volk von unnützen Essern befreit sei. Das Schön-Reden eines grausamen Aktes ist auch gegenwärtig ein übles Propagandamittel: https://www.kath.net/news/76432

Islamisten und Frauen

Auch der Islamismus schafft es, Übles schön zu reden. So kann man die Unterdrückung der Frau auf vielfältige Weise begründen – beliebt: um sie zu schützen, sperrt man sie ein, hält sie vom öffentlichen Leben fern, zwingt sie, unerwünschte Kleidung zu tragen, nimmt ihr die Freiheit – gibt ihr dafür einen männlichen Vormund. Zum Thema Taliban und Frauen: https://www.kath.net/news/76429

Unterrepräsentiert im Parlament

Juden und Muslime seien im Parlament unterrepräsentiert https://www.pro-medienmagazin.de/juden-und-muslime-im-parlament-unterrepraesentiert/ Na, Freund*innen, dann schafft doch Quoten. Aber bitte auch andere unterrepräsentierte Gruppen nicht vergessen: Frauen, Behinderte, körperlich und psychisch, dann darf man natürlich auch nicht die Afrikaner*innen, Asiat*innen, Mittel- und Südamerikaner*innen, Kinder übergehen; dann gibt es ja auch orthodoxe Christ*innen, Zeugen Jehovas, Esoteriker*innen, Wissenschaftler- und Handwerker*innen, Menschen, die arbeitslos sind… – es kommt nur auf die Perspektive an: Es werden immer Unterrepräsentierte gefunden. Und sei es, dass sich Menschen als parlamentarische Vertreter*innen von Tieren ansehen.

Mein Verständnis von Parlamentariern ist, dass sie Menschen ihres Bezirkes vertreten. Und dazu gehören eben alle, die nicht im Parlament sitzen können. Und es versuchen uns also bestimmte Interessengruppen einzureden – oder sie nicht selbst, sondern diejenigen, die sich als deren Sprecher selbst hervortun – dass Parlamentarier so beschränkt sind und nur sich selbst vertreten.

Wahlen und Konfessionen

Interessant diese Statistik: Konfessionslose überwiegen als Wähler andere Konfessionen bei der AfD, Die Linke und weniger massiv bei den Grünen. Evangelische wählten eher SPD und Katholiken die CDU. Bei der FDP halten sich alle die Waage, Konfessionslose überwiegen hier minimal. https://www.pro-medienmagazin.de/union-stark-bei-katholiken-afd-und-linke-bei-konfessionslosen/

Pandora-Papers

Ich frage mich immer angesichts solcher freudigen Enthüllungen: Wer hat einen solchen Überblick – und wer sticht was, warum durch? Gibt es etwas, das diese Person nicht weitergibt? Sind das auch Machtspiele? https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/south-dakota-pandora-papers-101.html

Schachverbands Hirnlosigkeit

Schachweltverband will 2022 das Jahr der Frau einführen – und hat als Sponsor eine Firma, die Implantate zur Brustvergrößerung herstellt. Geht es hirnloser? https://www.spiegel.de/sport/schach-umstrittenes-sponsoring-werbung-fuer-brustimplantate-erzuernt-schachspielerinnen-a-a543a2d2-ed2e-4f4a-985f-920e83319101

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Tattoos + Verwahrentgelt / Negativzinsen + Fischerei-Narren + Gorch Fock + Auseinandersetzung: Die Linke und CDU + Belarus + Akten der Nürnberger Prozesse + Ertrunkene Migranten + Abschaffung Priesteramt + Extraparkplätze

Tattoos

Tattoos – vor ein paar Jahren ließen sich Menschen Tattoos stechen, um besonders aufzufallen. Heute haben Hinz*in und Kunz*in Tattoos. Und wer keines hat, lässt sich eines stechen, um Mainstream zu sein. Und so wird die schön schimmernde Haut weiter mit bunten oder dunklen Auffälligkeiten – was soll ich sagen – verziert, verstochen?

Auffallend sind heute die Menschen, die kein Tattoo haben. Feiglinge. Angst vor Schmerzen, chemischen Stoffen und verfärbten Lymphen?

Verwahrentgelt / Negativzinsen

Das ist eine der politischen Negativerfahrungen: Da wird propagiert, dass Menschen Gelder für das Alter anlegen, weil die Rentenleistungen sinken, sinken, sinken – und dann werden von dem Erspartem auch noch nicht unerheblich viel einkassiert. Für nichts und wieder nichts. Verwahrentgelt – was für ein Heuchel-Wort. https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/negativzinsen-verwahrentgelt-101.html

Man fragte sich ja schon lange: Wie können viele Menschen überhaupt Geld für das Alter anlegen, da es gerade mal so für den Alltag reicht? Auch diese Antwort bleibt uns die Politik schuldig.

Was macht sie statt dessen? Alles teurer.

Fischerei-Narren

Frankreich und die Briten kabbeln sich um Fisch: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/frankreich-grossbritannien-fischerei-101.html

Was kann man da fangen? Kabbeln sich um Kabeljau würde sprachlich gut passen. Aber Kabeljau kommt zumindest hier nicht vor: https://www.boot.de/de/Aktuelles/Themen_Angeln/Angelreviere_Reisen/Die_Kanalinseln_-_Traum_f%C3%BCr_Meeresangler

Oder doch? Dorsch = Kabeljau. Von daher passt´s: Frankreich und Briten kabbeln sich um Kabeljau. Hoffentlich fällt dabei der Verstand nicht ins Wasser.

Nun im Ernst: Ja sicher: Es hängen Existenzen daran. Somit geht es auch um Ängste. Aber auch in der Industrie werden manchmal Wege gefunden, die bei notwendigen Entlassungen Individuen helfen, dass sie nicht in der Luft hängen bleiben. Von daher sollte der Staat, statt mit Säbeln zu rasseln, den Verstand einsetzen, anders gesagt: vernünftige Kräfte mobilisieren, damit sie Auswege erarbeiten.

Ob sie hier Lösungen finden? https://www.focus.de/regional/hamburg/massiver-stellenabbau-job-drama-auch-bei-hamburger-traditionswerft-rund-100-mitarbeiter-vor-dem-aus_id_24295432.html

Gorch Fock

Die Marine hat sie wieder! Jubel! es wird bald das einzige Schiff sein, das fährt, weil die anderen alle wegen mangelnder Klimaneutralität aus dem Verkehr gezogen werden? Dann wird die Deutsche Marine die einzige sein, die wieder mit Segelbooten feindliche Gegner bedroht. https://www.spiegel.de/politik/deutschland/gorch-fock-nach-langer-sanierung-an-die-deutsche-marine-uebergeben-a-048a48fb-bab7-48ae-a11d-5558f0c80d1f Ich weiß – ich hatte den Klamauk schon vor ein paar Wochen.

Auseinandersetzung: Die Linke und CDU

Sahra Wagenknecht für das schlechte Abschneiden der Die Linke mitverantwortlich zu machen, ist interessant. Diese wird sich sicher gegen die Angriffe ihres Parteigenossen Ulrich Schneider (Chef des Paritätischen Wohlfahrtverbands) zu wehren wissen: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/linke-ulrich-schneider-sieht-sahra-wagenknecht-als-hauptverantwortliche-fuer-wahlpleite-a-24f4419f-56b9-4d1d-91ee-58fc86781f5b

*

Nun zur CDU: Es ist immer so, dass der Kopf des Wahlverlierers gefordert wird. Von daher handelt es sich bei dem, was im Augenblick um Laschet geschieht, um ganz normal archaisches Gedöns. Wer an die Spitze will, muss damit rechnen, dass er gestürzt wird, wenn er es nicht schafft. Wäre Scholz genauso gegangen. Die Frage ist nur. Löst man damit Probleme der CDU? Nein. Man sollte sich also nicht auf Laschet konzentrieren, sondern auf die CDU: https://www.tagesschau.de/inland/cdu-aufklaerung-roettgen-karliczek-haseloff-101.html

Belarus

Kein Lichtblick in Belarus – im Gegenteil. Selbst gegen Diktatoren in Europa kann man nichts machen. Das zeigt den Diktatoren in der Welt, wie in Myanmar: Haltet brutal durch – ihr schafft das. Die Weltöffentlichkeit ist irrelevant: https://www.spiegel.de/ausland/belarus-massenhafte-festnahmen-nach-razzia-mit-todesfolge-a-d118e006-1858-4118-9682-bb5d899a9ba2

Das zeigt, dass Menschen, die für die Menschenrechte eintreten, dieses nicht mit Machtmitteln hinbekommen, sondern nur durch viel Kleinarbeit. Womit wir wieder bei Jesus und seinen Nachfolgerinnen und Nachfolgern wären.

Das nächste Thema könnte freilich anderes lehren: Militärische Überlegenheit bringt Demokratie. Aber das war dann doch wohl eher die Ausnahme. Auch Kolonialmächte haben hier und da die Grundlage für demokratische Strukturen gelegt, auch wenn sie sie selbst mit Füßen getreten haben. Aber in unserer Zeit ist angesichts der zerfledderten politischen Weltsituation (China, Islamische Staaten, Russland, Durcheinander des Westen…) Kleinarbeit notwendig.

Akten der Nürnberger Prozesse

Die Akten wurden online veröffentlicht: https://www.tagesschau.de/ausland/nuernberger-prozesse-archive-101.html

Was die Farbsymbolik betrifft: Sonderbar, dass das Archiv schwarz-rot gefärbt ist https://exhibits.stanford.edu/virtual-tribunals/feature/taube-archive-of-the-international-military-tribunal-imt-at-nuremberg-1945-1946

Ertrunkene Migranten

Was kann getan werden, damit die Menschen nicht ihre Heimat verlassen? Wenn wir wissen, was getan werden kann: Wird genug getan? Wir müssen freilich auch lernen, dass wir nicht alles tun können, denn die Länder sind autark – so brutal es klingt: Wir müssen mit solchen Nachrichten leben – wenn wir tun, was wir können. Es besteht, wie wir an Mali, Nigeria usw. sehen können, kaum wirklich Möglichkeiten, diese zu beeinflussen. https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/migranten-bootsuntergang-101.html

Gut finde ich, dass hier endlich nicht mehr von Flüchtlingen gesprochen wird.

Abschaffung Priesteramt

Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn diejenigen, die den Synodalen weg forcieren, manchmal zur Evangelischen Kirche schauen. Ob die Wege der Protestanten die Rettung sind? Vielleicht gibt es ja einen ganz anderen? Das geht aber nicht allein über nationale Alleingänge, sondern nur über die Weltgemeinde. Sage ich als Protestant. https://www.domradio.de/themen/reformen/2021-10-01/95-zu-94-stimmen-debatte-ueber-abschaffung-von-priesteramt-katholischer-kirche

Extraparkplätze

Extraparkplätze für LGBTQs… und Migranten. Das ist kurios. Passt aber in unsere Zeit. Man will was tun und dann kommt sowas dabei raus. Dann haben wir Extraparkplätze für Frauen, für Behinderte, für MütterVäter mit Kindern, für Senior*innen… Das heißt: Es werden sicher noch eine Menge Extraparkplätze hinzukommen. Vielleicht sollte man alle reinlassen, nur weiße Männer zwischen 30 und 60 nicht (ausgenommen natürlich, sie gehören nicht einer der Ausnahmegruppen an)? Also auch hier wieder: Ein bisschen mehr nachdenken, statt seinen Emotionen nachlaufen – wäre das nachdenkenswert?

Nachtrag: Es ist alles ganz anders: https://www.welt.de/vermischtes/article234145802/Hanauer-Stadtrat-wehrt-sich-gegen-Kritik-an-drei-Vielfalt-Parkplaetzen.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Söder und Wählertäuschung + Bidens Migrationspolitik und Migration + Maternalistischer Ethikrat + Müll + Corona-Impfungen + Düngemittel-Landwirtschaft + Taliban und Deutschland + Grüne Weltregierung

Söder und Wählertäuschung

Hat Söder zu einer Wählertäuschung aufgerufen und sich dadurch strafbar gemacht? Was hat er denn böses gesagt? Er sagte: Fragt am Wahltag, ob der Gesprächspartner CSU wählen möchte. Sagt er ja, dann ab in die Wahlkabine mit ihm. Sagt er nein, dann solle man ihm sagen, dass erst nächste Woche Wahl sei https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_90821182/scharfe-kritik-an-soeder-rede-ruft-der-csu-chef-hier-zur-straftat-auf-.html

Und was dann passiert? Man denkt, es sei schon Oktoberfest und die Bierernsten sitzen bedödelt an ihren Biertischen. Das wird nicht als Witz oder Scherz empfunden, sondern es hagelt mediale Aufregung. Meine Güte, meine Güte. Wahrscheinlich werden bald auch noch Scherze verboten. Eingeschränkt sind sie ja schon.

Und was sagt ein Experte? Bei Wahlen liegen die Nerven blank – Scherze seien darum unangebracht. Leute, gerade da gehören Scherze hin! Scherze befreien, lassen lachen, entkrampfen. Nun denn – wie man sehen kann: nicht jede und jeden. Aber soll man Sklave von Bierernsten werden? Ich hoffe, Baerbock macht auch mal Scherze im Wahlkampf. Aber darüber hört man nichts. Oder werden Scherze nicht als Scherze erkannt?

Bidens Migrationspolitik und Migration

Wie steht es bei der Tagesschau so schön: Es gab viele, die die aktuelle Situation vorhergesehen und vor ihr gewarnt haben. Ja, eben, Republikaner. Trump, der wegen seiner abschreckenden Migrationspolitik von gerade diesen Medien gescholten und Biden als Lichtträger bejubelt wurde. Den Medien, die heute alles schon vorhergesehen haben wollen? Haitianer stehen im Vordergrund – aber das Problem ist bekanntlich umfassender https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/de-rio-101.html Menschen, die nichts zu verlieren haben…

Haiti grundlegend international unterstützen, reformieren und das robust, damit all den Banden das Wasser abgegraben wird? Kommt billiger – und ist vor allem: Menschenfreundlicher. Das Problem dürfte aber sein: Sie sind vom internationalen Tropf abhängig, so lange, bis die Bodenschätze gehoben werden können. Aber das ruft freilich wieder die Kritiker auf den Plan. Sie warten auf die reine paternalistische / maternalistische humane Menschenliebe. Die allein aus Menschenliebe den Haitianern Geld zuschickt.

*

Migration – ein heißes Problem, das zeigen die auf Tagesschau-online nacheinander genannten Themen:

London will Flüchtlinge – ich würde sagen: Migranten – abschrecken: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/grossbritannien-migration-103.html

„Umstrittenes Flüchtlingslager auf Samos eröffnet“: https://www.tagesschau.de/ausland/europa/samos-fluechtlingslager-107.html

Dazu kommen noch die, die aus Belarus in die EU gebracht werden. Ist Spanien-Marokko inzwischen wieder geklärt, davon hört man gar nichts mehr. Und die Italiener, wie kommen die klar? Auch darüber hört man nichts mehr. Wahrscheinlich hört man darum nichts mehr davon, weil es Alltag geworden ist? Erst, wenn es wieder irgendwas Außergewöhnliches zu berichten gibt, findet die Info die Medien.

Man wird wahrscheinlich zu keinen Einigungen kommen, weil die Extremen beider Lager zu dominant sind, so dass sie vernünftiges, sachgemäßes Angehen des riesigen Problems verhindern. Mal sehen, wie sich unsere kommende Regierung damit beschäftigen wird. Mit Augenmaß? Es ist zu befürchten: Nein.

Wenn man Integration nicht hinbekommt, soll man die Finger davon lassen. Die Fähigkeit umfassend zu integrieren ist der Schlüssel zu einer guten Migrationspolitik. Der Maßstab: Die armen Menschen in der Welt aufnehmen – das ist keine vernünftige Politik. EUropa ist klein, die Welt ist groß. Europa sollte so gut es kann die Länder unterstützen, in denen Armut und Unfreiheit herrscht, damit die Menschen nicht emigrieren müssen. Das ist zwar nur begrenzt möglich, aber Alternativen gibt es nicht. Wenn Europa arm und kulturlos werden möchte, weil es seine Identität verloren hat, dann wird es auch nicht mehr Ziel der Migrationsbewegungen sein. (Jetzt sagen freilich wieder einige: Europa habe keine „Identität“. Nun denn…) Das ist natürlich auch eine Zukunftshoffnung mancher. Aber äußerst gefährlich. Denn die Europäer sind nicht immer so lieb, wie sie zurzeit scheinen. Auch in ihnen kann es massiv brodeln. Man glaubt freilich, dieses Brodeln mit allen möglichen medial-staatlichen Repressalien zu unterdrücken. Desto stärker knallt dann jedoch die Explosion. Törichte Politik forciert das – und hindert eine solche nicht. Aber Törichte meinen, sie seien klug. Und so wird das Schicksal seinen Lauf nehmen. Hoffentlich nicht im negativen Sinn. Hoffentlich nicht.

Maternalistischer Ethikrat

Man schaut immer auf die paternalistischen Social-Media: Facebook und co. Man sollte auch mal auf die maternalistischen Parteien und alles, was damit zusammenhängt schauen. Das wird hier gemacht https://www.tichyseinblick.de/meinungen/ethikrat-essen-privatsache/

Nicht nur Firmen suchen den kleinen Mann und die kleine Frau in den Griff zu bekommen. Die Staatin tut es auf verschiedenen Ebenen ebenso. Die kleine Frau und der kleine Mann werden von der Mutter Staatin nur noch als zu erziehendes Objekt angesehen. Und wenn die kleinen Menschlein nicht parieren, dann gibt es mit dem Gesetz was auf den Deckel: Geld wird aus der Tasche gezogen. Also: Taschengeld wird gekürzt. Massiv: Inflation und Negativzinsen… Manchmal sehr offensichtlich, manchmal mit dem Lock-Angebot: Dann gibt es auch Schokolade! So zum Beispiel die Bestechungsversuche mit Blick auf die ortsnahen Windräder, dann, indem man Geschwister einspannt, damit sie die kleinen zur Räson bringen, so die Restaurantbesitzer mit den 2G.

Müll

Apropos Staatin: Wenn auf lokaler Ebene die Menschen zu viel Müll machen, werden die Gebühren erhöht. Wenn sie zu wenig Müll machen, auch. Denn die Müllwagen werden nicht ausgelastet. Dass eine solche Entscheidung den politische Verantwortlichen natürlich schwerfällt, ist anzunehmen – gehört aber inzwischen zu den Mitleid erregenden Floskeln. Ach ja: Grobmüll soll auch viel kosten. Man kann sich wahrscheinlich wieder nicht denken, was die normale Reaktion sein wird: Müll landet im Wald und Feld. War schon immer so. Und dann hat man die Gebühren eingeführt und wundert sich in ein paar Jahren: Huch, der Müll im Wald hat ja zugenommen! Böse, böse Bürger! Wenn Kommunen wirtschaften, geht es immer in die Hose?

Dazu gehört auch das: Man senkt nicht die Stromkosten – die fatalerweise aufgrund falscher Politik hoch sind, sondern senkt sie für den einzelnen Bürger, der das allerdings mit den Steuern bezahlen muss. Und ein paar Parteien sind schon dabei, von notwendigen Steuererhöhungen zu reden. Andere reden wohl nicht davon, werden es aber tun: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/altmaier-eeg-umlage/

Corona-Impfungen

Wie viel % der Deutschen sollen geimpft werden? Mindestens 80%. Und wie viel sind es jetzt? Ca. 65%. Und wie viel % Kinder haben wir in Deutschland? 17%. Werden sie auf einmal zu den 80% dazu gerechnet oder nicht? Wenn nicht, dann sind wir ja schon am Ziel. Aber bitte nicht so genau rechnen. Die Politik macht es ja auch nicht. Der Druck soll aufrecht erhalten werden, Schuldige müssen gefunden werden: die Ungeimpften.

Zu dem Thema: https://www.aerztezeitung.de/Politik/KBV-Vorstand-fordert-Alle-staatlichen-Corona-Massnahmen-aufheben-422893.html

Auch mit Information kann man manipulieren. Sehr schön hieran sichtbar, dass die Sicht des Kassenärztechefs sofort mit der AfD in Verbindung gebracht wird. Wieder einmal eines uns manipulierenden Platzhirschmediums, deren Gesetzgeber Karl Lauterbach ist: https://www.spiegel.de/panorama/gesundheitsexperten-kritisieren-forderung-nach-freedom-day-a-e0735d9d-0a55-4d5c-89d2-ad002c6c5f65 Und natürlich die Grünen. Die sind von Anfang an eher gegen Restriktionen? Nein. Im Gegenteil.

Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein – aber diese Abkanzlung einer Meinung ist wieder einmal paradigmatisch.

Apropos 2G-Regel: wenn die Politik das erfolgreich durchgesetzt hat, könnte die zweite 2G-Regel ganz schnell kommen: Jeder, der nicht zur Vorsorge geht – kriegt kein Krankengeld, hat im Krankenhaus Nachteile usw. usw. usw. Das wird nie kommen! Wie die Impfpflicht nie kommen wird. Aber durch das Hintertürchen ist sie dann doch da. So viel zum Thema: Politik tut alles, um ihr vertrauen zu können.

Um es wieder zu sagen: Ich bin 2x geimpft. Es geht mir nicht um Impfung oder Nichtimpfung. Es geht mir um den Umgang mit der Bevölkerung durch Politik und manche Medien.

Düngemittel – Landwirtschaft

Düngemittelproduktion könnte reduziert werden wegen der Energiepreise? Sonderbar. Aber wie dem auch sei: Wenn Düngemittelproduktion eingeschränkt wird, kann das Auswirkungen auf die Landwirtschaft haben und das wiederum bedeutet: Essen wird teurer, Hunger auf der Welt nimmt zu. https://www.spiegel.de/wirtschaft/duengemittel-knappheit-hohe-energiepreise-setzen-lebensmittelindustrie-unter-druck-a-311a2c4f-ad97-436e-b93f-79688f4c74de

Taliban und Deutschland

Die Taliban wissen, wen sie melken können: https://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan/taliban-deutschland-unterstuetzung-101.html

Die Taliban haben doch schon so viel geschenkt bekommen – und nun wollen sie noch mehr Geld? Man kann es ja versuchen. Die Zeit ist gut: Das schlechte Maas-Gewissen wird schon Gelder auftreiben.

In dem Beitrag ist von Bombenanschlägen im Land die Rede. Nicht alle mögen die Taliban – und wir sollen sie nun aus der Patsche helfen? Das liegt bei unserer Außenpolitik nahe. Helfen wir Extremisten, damit sie sich ihre Gegner vom Hals halten können.

Grüne Weltregierung

Grüne an die Spitze der Welt! Denn es geht um 7 Meter Wasseranstieg – oder so: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/fake-nuss-zur-wahl-baerbock-schock-daten-meeresspiegelanstieg/

Ängste schüren. Toller Wahlkampf. Bei manchen wirkt er sogar!

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

3G Bahn und 2G Hamburg – Merkels Kuckucksei vor dem Abflug + Importe verteuern sich + Neo-Rassismus + Gerede vom urbanen Wohlstandsbürger + Wahl + Marokko-Algerien + Xi-Bibel + Und wer spielt ET? + Christen weglassen + Afghanistan und Pakistan

3 G – Merkels Kuckucksei vor dem Abflug

Es wird von der Politik erwähnt, für die Bahnfahrt die 3G-Regeln einzuführen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/bahnverkehr-fluege-3g-101.html Eine Frage: Ist bekannt und wissenschaftlich erwiesen, dass sich sehr viele Menschen in der Bahn angesteckt haben? Ist das doch wieder nur als purer Aktionismus einzuschätzen? Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn es Argumente dafür gibt.

Dazu auch: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/testpflicht-in-zuegen-aufstand-gegen-merkel-3g-plaene-in-zuegen-77506646.bild.html Och, das lässt sich ganz einfach kontrollieren: Jeder Mensch, der Zug fährt mit 200Euro Strafe bedrohen – wie schnell lassen sich dann die Menschen testen. Der Politik kann immer was einfallen, um die Menschen zu schikanieren. Sie hat die Macht dazu. Und hier stellt sich die Frage: Wer kontrolliert die Machtausübung, wenn alle gleichgeschaltet sind?

Wir benötigen keinen Aktionismus mehr – das war schon genug seit einem Jahr. Wir benötigen eine kluge, logisch nachvollziehbare Politik, wenn es denn schon keine wissenschaftlichen Untersuchungen gibt. Dass alle Menschen im Lande gedrückt werden, weil es irgendwo Gruppen gibt, die sich gedankenlos infizieren, sollte endlich beendet werden.

Diese 2G-Regel, die Hamburg einführt, die ich neulich schon kritisiert habe, wird sich, wie vermutet, durchsetzen, weil auch die Justizministerin ihren Segen dazu gibt. https://www.tagesschau.de/inland/hamburg-corona-2g-regel-lambrecht-101.html Ich kritisiere daran, dass der Staat nicht die 2G-Regel aus juristischen Gründen durchsetzen kann, darum Stellvertreter mit Lockmitteln benutzt, um sie durchzusetzen. „Die 2G-Regel ist eines Rechtsstaats unwürdig.“: https://www.cicero.de/innenpolitik/2g-regel-in-hamburg-ein-angebot-das-man-nicht-ablehnen-kann-tschentscher? Zum Thema: https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-erste-2g-party-nacht-auf-dem-kiez-nach-nur-zwei-stunden-muss-der-erste-club-wieder-schliessen_id_20897135.html

Nachtrag – zu Recht!: https://www.faz.net/einspruch/exklusiv/corona-warum-die-hamburger-2-g-regel-skandaloes-ist-17505652.html

Impfvorrat anlegen – Afrika benötigt ihn wie andere Kontinente auch. Meine Frage ist allerdings: Wie lang ist sowas haltbar? Medial habe ich den Eindruck, dass das nicht allzu lang ist. Macht dann Vorratshaltung im hohen Maße Sinn?

Importe verteuern sich

Importe verteuern sich und dann kommt noch das Sahnehäubchen der Regierung sowie der EU darauf: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/konjunktur/importpreise-energie-inflation-1981-101.html

Neo-Rassismus

An der Humboldt-Uni Berlin suchten Studierendenvertretung nach Mitarbeiter*in für Antidiskriminierungstelle: Weiße unerwünscht: https://www.spiegel.de/panorama/bildung/hu-berlin-weisse-bewerber-nicht-erwuenscht-studierendenvertretung-aendert-stellenanzeige-a-35d4e588-0293-4bb5-b327-d4ea686181d9 Das ist dann Neo-Rassismus, der Weiße ausschließt.

Dann wurden nach einer Korrektur nur Menschen gesucht, die „rassistische Diskriminierungserfahrungen“ gemacht haben. Also auch Weiße. Aber die Konzentration auf Menschen, die Diskriminierungserfahrungen gemacht haben, ist auch nicht besser. Es geht um Beratung. Und manche, die Diskriminierungserfahrungen gemacht haben, sind keine guten Berater*innen. Beraten kann erst werden, wenn eine gewisse Distanzierung vom eigenen Leben möglich ist. Sonst landet Beratung im eigenen Wundelecken.

Das Opfer des Rassismus ist auswechselbar, weil fest in manchen Hirnen verankert.

Gerede vom urbanen Wohlstandsbürger

Ein notwendiger Beitrag: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/arbeitswelt-arbeiter-gerechtigkeit-1.5391997 Es geht darum, dass viele Menschen nicht wissen, wie sie über die Runden kommen, und dann immer wieder hören, dass ein paar Kröten für die Umwelt doch nicht viel ausmachen. Machen sie aber. Sonderbar ist in dem Artikel allerdings das Beispiel vom Reisen. Es geht um Elementareres, was sich Menschen nicht leisten können. Aber darauf hinzuweisen, diese Menschen ernst zu nehmen, sie nicht als eine Randnotiz wahrzunehmen, die man, wenn es einem überkommt, auch wegen Unangepasstheit beschimpfen kann, so führe ich weiter aus, ist äußerst wichtig.

Wahl + Lastenfahrräder

Interessant finde ich: Vor ein paar Monaten stand Baerbock medial ganz oben. Dann die kuriosen Fehler. Dann stand Laschet medial ganz oben. Dann sein kurioses Lachen. Nun steht Scholz medial ganz oben: Fähnchen nach dem Wind hängen nennt man das. Manche bleiben freilich mehr oder weniger treu: https://www.achgut.com/artikel/laschets_wahrer_gegner_heisst_merkel

Nur am Rande: Es ist natürlich wichtig mit Blick auf die Zukunft über Lastenfahrräder zu diskutieren – wenn in diesem Land aufgrund ideologischer Politik die Industrie am Boden liegt, freut man sich über jedes Lastenrad. Vorbild kann dann Indien sein.

Pestizide

In einer Quizshow mit einem bekannten sympathischen Arzt, hat dieser eine kranke Frau besucht. Er sprach mit ihr über dies und das. Und dann fragte er sie, ob sie ihre Krankheit auch mit Umweltfragen in Beziehung bringe. Dann sagte sie, sie habe eine Fernsehsendung geschaut, in der das deutlich wurde. Dann sagte er in der Show, dass er es wichtig fand, dass die Frau auf den Zusammenhang von Krankheit und Pestiziden in der Landwirtschaft hingewiesen hat. Das sei auch erwiesen, sagte allerdings auch, dass manche in Deutschland verboten seien.

So funktioniert unterschwellige, auf vielfältige Art, Manipulation. Wobei ich natürlich sagen muss, dass ich nicht weiß, ob die Frau schon im Vorgespräch von sich aus darauf hingewiesen hatte. (Um die Manipulation geht es mir hier, nicht um Verharmlosung von Pestiziden – wobei freilich auch, wenn man sauber argumentiert, zwischen diesen unterschieden werden muss. Er hat sie übrigens alle in einen Topf geworfen, im Sinne von: Was den Tieren schadet, schadet Menschen.)

Marokko – Algerien

Die Situation verschärft sich: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/marokko-algerien-101.html Als gäbe es nicht schon genug Kriegsschauplätze in Afrika. Hoffentlich kriegen sie noch die Kurve. Wenn nicht zum Frieden, so doch zum sachlichen Miteinander.

Xi-Bibel

Dass Macht die Menschen immer so korrumpiert! Sichtbar auch an Xi – dem Chinesen: Die Xi-Bibel soll wohl die Mao-Bibel ersetzen, ergänzen, so eine Art „Neues“ Testament: https://www.spiegel.de/ausland/grundschueler-muessen-xi-jinpings-lehren-pauken-a-f6c14b45-596d-4796-9e25-bde09275a5f8

Und wer spielt ET?

Natürlich ist E.T. schon veraltet. Aber die Frage stellt sich, wenn Amazon die Schauspielerbranche umkrempeln will: https://www.cicero.de/kultur/amazon-neue-inklusions-richtlinien-schone-neue-kunst-political-correctness-hollywood : Wer darf E.T. entwickeln? Natürlich nur ein Außerirdischer – oder eine Außerirdische – oder mit Sternchen?

Christen weglassen

Christen und Christliches wird übergangen. Das ist wohl bei diesen Filmen so: https://www.kath.net/news/75722 – fällt mir aber auch auf, wenn ich die Gedichte von Dichtern untersuche. So mancher Schriftsteller hat Christliches geschrieben – aber der Fokus unserer säkularen Welt übergeht das geflissentlich.

Was die Filme betrifft – und die Helfer: Man sagt natürlich, das gehört heute zum guten Ton: Ist ja egal, ob sie Christen waren – Nichtchristen hätten genauso gehandelt. Es waren aber nun einmal Christen. Warum sollte man es verschweigen?

Afghanistan + Pakistan + Türkei

Wer kommt aus Afghanistan zu uns? Man muss wachsam sein https://www.kath.net/news/76102

Afghanistan aus einer anderen Perspektive: https://www.tagesspiegel.de/politik/ex-bundeswehr-oberst-ueber-afghanische-ortskraefte-selbstlosigkeit-war-das-letzte-was-diese-leute-angetrieben-hat/27556252.html Interessant, wie diese in dem Artikel dargestellt wird – an wenigen abschätzigen Worten kann man erkennen, dass der der Schreiber sicher mehr Afghanistan-Erfahrung zutraut als der Beschriebene. Oder keine?

Christen im Visier von Islamisten: https://www.kath.net/news/76114

Pakistan: Männer drangen in das Haus von Christen ein, schlugen zwei Jugendliche und entführten eine: https://www.persecution.org/2021/08/24/gunmen-break-home-beat-two-christian-girls-kidnap-one-2/?

Türkei – auch immer wieder mit Menschenrechtsverletzunge konfrontiert: https://www.persecution.org/2021/08/25/turkish-backed-syrian-militias-traumatize-afrin-villages/?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

EU-Haushalt + Angriffe auf Bosbach + Medien und Kundus: Taliban-Propaganda? + Schand-Mord + Apples Missbrauch + Satelliten für Bibelübersetzung + SPD und christliche Ethik + Barbarisierung in den Städten + Politikwechsel

EU-Haushalt

Die Briten sind gegangen, die Deutschen müssen mehr zahlen. War vorhersehbar: https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-08/europaeische-union-haushalt-beitragszahlung-rekord Dafür dürfen wir uns dann freuen, wenn wir auch ein bisschen Geld zurückbekommen. Im Ernst: Ich bin ganz für die EU. Die EU wird auch kosten. Immer mehr. Aber ich denke, das ist sie auch wert. Das heißt jedoch nicht, wie jeder weiß, der den Blog liest, dass ich alles gut finde, was die EUler so treiben.

Angriffe auf Bosbach

Er ist nicht der erste, der zu spüren bekommt, dass Demokratie in unserem Land mit massiven Diffamierungen derer verbunden ist, die nicht im Gleichstrom schwimmen: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_90580502/nach-auftritt-mit-maassen-bosbach-will-fuer-cdu-keinen-wahlkampf-mehr-machen.html

Medien und Kundus: Taliban-Propaganda?

Geben Medien Taliban-Propaganda weiter? https://the-germanz.de/bgh-richter-zum-kundus-zwischenfall-deutsche-medien-uebernahmen-die-propaganda-der-taliban Ich vermute, dass etwas anderes im Hintergrund steht: Es klingt brutaler, zudem kann man damit Kritik an den Bundeswehreinsatz üben, man gibt sich menschenfreundlich – alles auf einen Schlag, von daher freute man sich sicher über die Taliban-Version.

Sie wehren sich – leider habe ich das nicht mehr gefunden. Sie wehren sich, indem sie sich auf die Zahlen der Staatsanwaltschaft berufen.

Kundus ist gefallen! https://www.tagesschau.de/eilmeldung/afghanistan-kundus-taliban-105.html

Schand-Morde

Ich mag das Wort Ehrenmord nicht, darum Schand-Mord, auch wenn jeder Mord eine Schande ist. Zwei Brüder sollen ihre Schwester ermordet haben: https://the-germanz.de/gekraenkte-ehre-maenner-aus-afghanistan-sollen-eigene-schwester-getoetet-haben

Auch in Indien wurde wahrscheinlich wieder ein Mädchen vergewaltigt und ermordet – zumindest von diesem Fall hören wir in Medien: https://www.tagesschau.de/ausland/indien-mord-danit-maedchen-101.html

Apples und Paypals (?) Missbrauch

Apple missbraucht seine Macht. Das wird zu recht kritisiert, wenn auch der Grund ehrenwert ist. Aber das Problem liegt woanders: https://www.tagesschau.de/ausland/apple-kritik-foto-funktion-kinderpornos-101.html

Dass das technisch geht, ist nicht das Problem. Das Problem ist, wenn solche Konzerne die Macht haben, dann können sie auch alle andere – auch politisch unliebsame Gruppen – verfolgen. Sie tun es auch, wenn es politisch opportun ist.

Von daher sehe ich auch das, was Paypal macht als Missbrauch an – allerdings mit aller Vorsicht, weil das ganze sehr intransparent gehandhabt wird: https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232972781/querdenker-bodo-schiffmann-paypal-spenden-flut.html

Satelliten für Bibelübersetzung

Satelliten sollen für die Bibelübersetzung genutzt werden. Bibelübersetzerinnen und Übersetzer in einsamen Weltgegenden können dann leichter mit anderen kommunizieren: https://www.mnnonline.org/news/wycliffe-usa-uses-spacex-satellites-to-accelerate-bible-translation/

SPD und christliche Ethik

SPD und christliche Ethik – nun denn: https://charismatismus.wordpress.com/2021/08/07/spd-spott-uber-die-christliche-sexualethik/

Barbarisierung in den Städten

Das kann man doch nicht feiern nennen: sich besaufen, andere mit Musik und anderem belästigen, Flaschen werfen, herumtorkeln, sich beleidigen und streiten, Drogen konsumieren und sich dadurch paralysieren, Frauen erniedrigen… Und wenn die Polizei das dann auch noch kleinredet als – keine besonderen Vorkommnisse – dann ahnen wir schon wohin die Reise mit der Gesellschaft geht.

Und wer ist mit verantwortlich? All diejenigen, die Ethik und Moral lächerlich gemacht haben. Sie scheinen die Quittung mit der Barbarisierung zu bekommen. Und ich befürchte, dass sich diese Menschen in ihrem Wohnumfeld auch nicht moralisch bewegen, sondern allen wohlgesonnenen Menschen ziemlich auf den Keks gehen. https://www.t-online.de/region/koeln/news/id_90591090/koeln-zuelpicher-strasse-so-ist-die-situation-eine-woche-nach-der-toedlichen-attacke.html

Und was das mit Corona zu tun haben soll, ist mir auch nicht erklärbar. Es sei denn, man hat Corona als so tödlich wahrgenommen, dass man sich am Rande des Abgrunds wähnt, entsprechend – wie man es aus der Geschichte kennt – vollkommen amoralisch abkippt. Als Aufgestautes – da frage ich mich: Was sagt die Psychologie dazu: Kann sich etwas so lange aufstauen? Muss es so rausgelassen werden, ohne irgendwelche moralische Regeln zu beachten?

Politikwechsel

Versuchen sie jetzt wieder, einen Politikwechsel herbeizureden? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-mehrheit-der-waehler-will-politikwechsel-a-f235c4d3-9c0c-4269-b706-3ab392d799a4

Wie wir am Artikel sehen: Nichts Neues vor Wahlen.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Der Atheist Onfray und der Papst + Prechts Tierethik

Der Atheist Onfray und der Papst

Interessant, was man hier zu lesen bekommt: https://www.kath.net/news/75805 Onfray verteidigt Benedikt XVI., gegen Franziskus, seine Sicht über die lateinische Messe und wie er sich selbst in der christlichen Kultur sieht.

Nachtrag 23.7.: Wer treibt den Papst? https://www.die-tagespost.de/kirche-aktuell/aktuell/franzoesischer-historiker-kritisiert-traditionis-custodes;art4874,219761

Prechts Tierethik

„Völlig lausige Begründungen“ heißt sein Beitrag zur Tierethik: https://www.spiegel.de/kultur/richard-david-precht-ueber-tierethik-voellig-lausige-begruendungen

Die Frage ist, ob seine eigenen Begründungen auch mit gemeint sind. Sagen wir es einmal vorsichtig so: Es fehlt in seinen Begründungen eine gewisse Stringenz – damit macht er das, was er anderen vorwirft.

Er als Vertreter der Künstlichkeit – damit steht er ganz in der Linie unserer Zeit: Wir lieben künstliche Welten. Die reale Welt muss durch unsere Künstlichkeit ersetzt werden. Mit Düften fing es an, über Plastikblumen ging es weiter, künstliches Vogelgezwitscher aus einem Tonvogel, dann ganze Welten der Künstlichkeit in Filmen; Wälder und Flüsse werden unserer Künstlichkeit ausgesetzt, dann natürlich das Fleisch durch irgendwelche chemische Kunst ersetzt. Nun denn, man ist ja schon dabei, auch den Menschen durch künstliches Irgendwas zu verbessern. Natur ist nicht. Künstlichkeit ist des Menschen Ding. Er will Schöpfer sein. Er macht alles besser. Künstlich.

Um nicht missverstanden zu werden: Nichts gegen Tierethik. Wir sind auf dem Weg. Diskutierend. Meine Sicht: https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/verhalten-ethik/tier-ethik/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Elektro-Autos + Karma-Gesetz + Beraterinnen in der Katholischen Kirche + Europäische Werte + Tote und Verletzte

Elektro-Autos

Elektro-Autos – neue Rechnungen von Wissenschaftlern haben kein Ergebnis, das sich viele wünschen. Wenn sich die Elektro-Autos-Apologeten wieder gesammelt haben, werden Nachrechnungen angestellt werden – und das Gegenteil bewiesen. Spannend für uns Laien: https://www.focus.de/auto/elektroauto/nach-diesel-gate-tesla-gate-wissenschaftler-beklagen-co2-betrug-bei-elektroautos_id_13418813.html

Karma-Gesetz

heute spricht man vom Karma-Gesetz – ist aber auch im alttestamentlichen Tun-Ergehen-Zusammenhang ausgesprochen: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein, oder: Wer andere tötet wird den Tod spüren. Gilt auch für Europa: https://the-germanz.de/eine-dunkle-stunde-europas-mit-dem-matic-bericht-hat-die-eu-abtreibung-zum-menschenrecht-erklaert/

Beraterinnen in der Katholischen Kirche

Eine Frauenkommission berät Bistum Mainz: https://www.katholisch.de/artikel/30305-geschaeftsfuehrerin-mainzer-frauenkommission-ist-einmalige-chance

Europäische Werte

Es ist interessant, wie schnell europäische Werte geändert werden. Innerhalb weniger Jahre werden sie ins Gegenteil verändert. Von daher wird es spannend sein zu sehen, welche gegenwärtigen europäischen Werte in wenigen Jahren obsolet sind. Es wird wohl die Sterbehilfe allgemein durchgesetzt werden. Das wird das erste sein. Jedes Land, das dann dagegen ist, wird als außerhalb europäischer Werte angesehen und verurteilt. Ebenso wird es dem allgemeinen Recht auf Abtreibung ergehen. Etwas länger wird es dauern, wenn mit europäischen Werten nicht mehr vereinbar ist, Tiere zu essen. Mit europäischen Werten unvereinbar wird es sein, nicht klimaneutral zu leben. Jeder muss dann Klimaneutrale Zertifikate handeln. Dazu ist immer spannend zu sehen, dass der Meinungskorridor immer enger wird. Man darf natürlich alles meinen – und sogar sagen – wenn man in diesem von Gruppen der Gesellschaft erstellten Meinungskorridor agiert.

Tote und Verletzte

Tote und Verletzte in Würzburg nach einem Messerangriff: https://www.tagesschau.de/inland/wuerzburg-139.html Und: https://www.cicero.de/innenpolitik/terror-wuerzburg-messerattacke-amoklauf-islamismus

Verletzte deutsche Soldaten, drei davon schwer, in Mali nach einem Terrorangriff: https://www.tagesschau.de/ausland/mali-soldaten-117.html

Und wie viel Tote und Verletzte in Afghanistan durch den Vormarsch der Taliban täglich zu nennen wären, weiß man nicht. Wird kaum mehr berichtet: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/biden-ghani-usa-afghanistan-101.html

In spiegel-online + wird von Massenvergewaltigungen als Waffe in Tigray/Äthiopien berichtet. Und die Welt schaut zu. Weil der Äthiopische Regierungschef den Nobelpreis gewonnen hat? Weil er ein wichtige politische Figur ist? Man kennt die Gründe der hohen Politik nicht – die Zurückhaltung ist fatal. https://www.spiegel.de/ausland/massenvergewaltigungen-in-tigray-aethiopien-oft-zwingen-sie-die-familien-zuzuschauen

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Wer = Maskulin + „Was ist eigentlich los?“ + Unwirksamer Lockdown + UN – Creme de la creme der Menschenrechte gegen Israel + Ein Pfarrer betont die Familie – was dann geschah + Vergehen der Kirchen – Reinigungsprozess in den Kirchen + Abgetriebene Kinder

Wer=Maskulin

Fällt es nur mir auf? Wenn man fragt: Wer?, dann intendiert man (!) einen Mann, es müsste eigentlich Wsie oder Wer*sie heißen. Man wird doch sehr sensibel angesichts des Protestes gegen die maskuline Sprache.

„Was ist eigentlich los?“

Besprechung des Buches von Monika Maron – sicher sehr lesenswert: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/monika-maron-buch-was-ist-eigentlich-los

Bei Hugo Ball lese ich unter dem 11.10.1915: „Über den Charakter und die Moral der Gesellschaft von heute ist viel geschrieben worden. Wenn aber Menschen nicht einmal diesen Charakter und diese Moral besitzen und doch ihrer Suggestion erliegen, dann ist alles recht trostlos.“ (Die Flucht aus der Zeit)

Unwirksamer Lockdown

Ich weiß nicht, ob der Lockdown sinnlos war. Ich habe ihn immer in seiner Holzhammerform kritisiert. Eine Studie kommt zumindest zu diesem Schluss https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/politik-inland/rechten-extremisten-in-die-haende-gespielt-politiker-rechnen-mit-lockdown-ab (https://reitschuster.de/post/uni-studie-harter-deutscher-corona-kurs-war-ein-reinfall eine härtere politische Abrechnung: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/selbst-mieseste-umfrageergebnisse-wecken-cdu-und-csu-nicht-auf ) aber ich denke, es wird Gegenstudien geben, wie es immer so ist. Wird eigentlich die Leiterin der Studie noch geduldet? Man weiß ja nie, wenn man an die Richter denkt, die Urteile gegen den Mainstream fällten.

Ich beobachte aber seit dem Lockdown eine gewisse Aggressivität und Respektlosigkeit mancher Menschen, die ich vorher so nicht gekannt habe. Da ist dann nicht nur Stuttgart ein Beispiel dafür.

Betrug oder Nicht-Betrug?

Betrug oder Nicht-Betrug, das ist hier die Frage, was die Corona-Tests betrifft: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/die-krummen-geschaefte-mit-den-schnellen-tests

Übrigens sollte man die Kontrolle, ob Betrug oder Nicht-Betrug vorliegt, nicht denen überlassen, die vielleicht selbst Fehler im System übersehen haben.

Gelder flossen und flossen – einfach in die Luft gepustet, was Corona insgesamt betrifft. Wer wird das alles zahlen müssen? Die Bevölkerung – übrigens die kommenden Generationen, die zurzeit in aller Munde sind. Man hat sowieso den Eindruck, habe es im Blog schon häufig beschrieben, dass die obersten politischen Ränge auf einmal sehr leichtfertig mit Geld umgehen. Aber auch das wird hoffentlich in Zukunft unter die Lupe genommen werden.

UN – Creme de la Creme der Menschenrechte gegen Israel

Man schaue sich einmal diese Liste der Länder an, die die Hamas unterstützen – um Menschenrechtsverstöße Israels zu untersuchen: Argentinien, Armenien, Bahrain, Bangladesch, Bolivien, Burkina Faso, China, Elfenbeinküste, Kuba, Eritrea, Gabun, Indonesien, Libyen, Mauretanien, Mexiko, Namibia, Pakistan, Russland, Senegal, Somalia, Sudan, Usbekistan und Venezuela. https://www.jpost.com/diaspora/antisemitism/israel-summons-philippines-ambassador-over-anti-israel-unhrc-vote-669613

Pfarrer betonte Familie – was dann geschah…

Was geschah dann? Das kann man hier nachlesen: https://www.idea.de/artikel/pastor-marcus-piehl-muss-seine-gemeinde-verlassen

Vergehen der Kirchen – Reinigungsprozess in den Kirchen

Immer dann, wenn die Kirchen sich dem anpassen, was gerade üblich ist, gegen die Warnungen der Bibel, des Geistes, des Glaubens, gegen die Warnungen Jesu als das Wort Gottes, gegen das Gebot der Gottes- und Menschenliebe, kommt Schlimmes heraus.

Das, was in Kanada geschehen ist, muss erst noch untersucht werden. Aber auch dann, wenn Kirchen sich als Arm europäischer – nicht christlicher – Kultur ansahen, haben sie sich vergangen. Manches war ja gut, so der Kampf gegen die Menschenopfer in Mittelamerika, Christen haben sich auch eingesetzt dagegen, dass sich die Eingeborenenstämme gegenseitig bekämpft haben. Gleichzeitig haben andere Christen, nicht auf der Basis von Jesus, Krieg und andere Verbrechen begangen. So beschämend und schmerzhaft das ist: Das muss alles aufgearbeitet werden https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/massengrab-kanada-indigene-101.html

Was mich wundert: Eigentlich müssten doch – aufgrund der biblischen Grundlage – all diese Vergehen von den Kirchen selbst aufgegriffen werden. Nicht erst warten, bis andere sie aufgreifen, selbst aktiv werden. Ich bin mir sicher, dass weltweit ein sehr großer Reinigungsprozess stattfinden müsste. Nicht auf andere als Schuldige zeigen, sondern selbst schmerzhaft seine Schuld bekennen. Auch im Verschweigen und Vertuschen passen wir uns der Welt an, statt in der Nachfolge Christi zu stehen. Angst vor unbarmherzige Menschen – statt Hinwendung zur Liebe Gottes?

Abgetriebene Kinder haben keine Gräber.

Abgetriebene Kinder haben keine Gräber.
Ihre Spuren werden verwischt.
Gott kennt sie alle,
nennt sie bei ihrem Namen.
Sie, die der Mensch ablehnt.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Reden statt Tun + Jusos abhängig von Palästinensern? + Sexuelle Übergriffe + Doppelter Maßstab: Rassismus + Migrationspolitik der EU + Erdogans Fluch + Eva*katholisch + Islamisten töteten ein Frau und 6 jährigen Sohn

Reden statt Tun (Social Licensing)

Neulich im Blog das Thema angesprochen: Wer etwas Gutes sagt, meint dann, damit genug getan zu haben. Der Mensch redet gut – handelt anders. Das merkt man wohl auch an diesem Thema: Wer fährt SUVs?: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/die-liebe-der-gruenen-zum-suv-17342165.html

Man wählt doch schon grün und hat irgendwelche Umweltschutzaktionen unterschrieben und isst vielleicht, wenn´s einem gerade passt, vegan – warum dann noch anders handeln? Es ist schön, wenn man immer wieder den Menschen menscheln sieht.

Das Problem ist nur, wenn die Redner*innen von anderen fordern, wozu sie selbst nicht bereit sind bzw. von anderen das zu tun verlangen, was sie als gut ansehen. Anderen also keinen Freiraum mehr lassen.

Wenn das stimmt, was unter dem Link gesagt wird, finde ich noch etwas interessant: wer im SUV fährt, sitzt höher. Wer höher sitzt, schaut auf andere herab, glaubt den Überblick zu haben. Irgendwie passt auch das. Nichts gegen SUVs – aber gegen das Moral Licensing (https://de.wikipedia.org/wiki/Moralische_Lizenzierung)

Jusos abhängig von Palästinensern?

Haben sich die Jusos selbst von Palästinensern abhängig gemacht? Alles deutet darauf hin: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/top-vertreter-der-fatah-jugend-juso-verbuendeter-will-israel-ausloeschen-76389764.bild.html Was sagt die SPD dazu?

Sexuelle Übergriffe

Da gab es eine Zeit, in der es in bestimmten Kreisen als modern galt, wenn Erwachsene mit Kindern Sex hatten. Dann gibt es jetzt eine Zeit, in der das zu recht massiv abgelehnt wird. Kurios ist es, dass in dieser Zeit, in der das massiv abgelehnt wird, mit Leuten argumentiert wird, die der angegriffenen und abgelehnten Zeit die Argumente lieferten: https://de.catholicnewsagency.com/story/fassungslos-elternverein-erhebt-schwerwiegenden-vorwurf-gegen-papier-der-bischoefe-8447

Doppelter Maßstab: Rassismus

Hamed Abdel-Samad schreibt darüber, dass bestimmte Gruppen so still sind, wenn es um die Demos gegen Juden geht: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/hamed-abdel-samad-kritik-schlacht-identitaeten

Migrationspolitik der EU

Was hier der EU vorgeschlagen wird, hilft leider nicht. Als ob sich Menschen, die nach Europa wollen, von irgendwelchen legalen Einschränkungen davon abhalten ließen. Menschen sind nicht so gesetzestreu, wie es die braven Deutschen vielfach sind: https://www.spiegel.de/ausland/eu-migrationspolitik-gewalt-aus-prinzip-a-6818928b-6be9-4904-a784-7894d5852672

Israel aufgeben?

Das klingt so ein wenig durch: Israel aufgeben – oder was würde sonst die Glaubwürdigkeit der westlichen Welt in muslimischen Ländern fördern? https://www.spiegel.de/ausland/israel-und-palaestina-vergesst-die-zweistaatenloesung-a-4b8f5001-5d77-426c-aef8-d63571fdf3fd

Ich denke, viele Palästinenser wissen, wie sie mit Israelis friedlich zusammen leben können – und Israelis wissen das auch und versuchen es. Nur dann kommen die Extremisten und säen Zwietracht, werfen nicht allein mit Steinen, sondern auch mit Raketen. Das ist die Tragik: Die Extremisten versuchen immer wieder das zu zerstören, was die Friedliebenden aufbauen. Und da darf man eben nicht den Extremisten – der Hamas zum Beispiel – nachgeben. Die geben keinen Frieden, bevor Israel ausradiert ist. Alles andere zu denken ist naiv. Und das Reden mit Taliban und Nordkorea als Beispiel dafür zu nehmen, auch mit der Hamas zu reden, ist es nicht minder – was aus dem Reden mit der Taliban wird wird man bald sehen. Die ersten flüchten schon, tote Kinder sind zu beklagen, weil sie Bildung wollten. Was aus Nordkorea wird – auch das wird einem schon ständig vor Augen geführt. Natürlich muss man mit allen reden – aber eben nicht nachgeben. Und damit scheint der Artikel zu liebäugeln.

Erdogans Fluch

Erdogan verflucht Österreich: https://www.fr.de/politik/erdogan-israel-gaza-tuerkei-usa-joe-biden-nahost-konflikt-hamas-ankara-washington-politik-90634805.html Was soll man dazu sagen, zu Erdogans Fluch. Hätten doch bloß die Osmanen Wien erobert – dann hätte unser fluchender Erdogan nicht fluchen müssen. Ach so, auch Biden hat Blut an den Händen. Da freuen wir uns doch riesig, dass Erdogans Hände frei sind von Blut. Sehen zwar nicht alle so, so die Kurden, die Armenier,… – aber Hauptsache, Erdogan meint es. Meine Frage ist: Unterstützt auch er die Hamas nur verbal oder real mit Waffen und Geld für solche? Erstes wäre besser – macht Hände nur verbal blutig.

Eva*katholisch

Auch Eintagsfliegen können historisch werden, weil sie eben nur einmal existierten: https://www.br.de/nachrichten/bayern/kardinal-mueller-zu-abendmahl-bei-oekt-nicht-mehr-katholisch,SXYjs3P Aber war das überhaupt ein Abendmahl?

Dass die Begabungen von Frauen keine Bereicherung für die katholische Kirche sind, haben wohl auch nur ganz eingefleischt alte Frauen-Ablehner behauptet. Viele sind dankbar für das Wirken von Frauen. Aber auch das: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/protestaktion-zum-predigerinnentag-die-begabungen-der-frauen-sind-eine-bereicherung-fuer-die-katholische-kirche-a- gehört wohl zu den Eintagsfliegen. Unsere lieben Deutschen denken, sie seien die katholische Welt. Übrigens gibt es inzwischen vermutlich auch ganz eingefleischte Männer-Ablehnerinnen, die behaupten: Männer brachten und bringen der Kirche nie Gutes.

Ich bin gespannt, ob wir nicht bald eine Art Altkatholische Kirche 2.0 bekommen werden. Nur werden die sich nicht altkatholisch nennen, sondern Modernkatholische Kirche 2.0. Und werden dennoch wie die Altkatholiken enden: Mitglieder in Deutschland, Niederlande, Schweiz ca. 70.000.

Auch als Protestant beobachte ich das alles mit Spannung. Interessant finde ich, dass das gerade unter dem Papst Franziskus passiert. Man dachte: Dieser freikatholische Papst wird alles nach mitteleuropäischen Maßstäben ändern – hat er aber nicht, weil sein „freikatholisch“ medial hochgebauscht wurde. Und nun sind die Enttäuschten dabei, sich von der katholischen Kirche zu trennen. Sie feiern alle, medial bewundert hier und da in den Kirchen – und dann? Entweder bilden sie eine modernkatholische Kirche 2.0 oder sie sagen ganz: Adieu. Manche werden natürlich wieder in den Schoß der Mutter Kirche zurückkehren.

Dieser Artikel hat übrigens einen anderen Namen: Deutsche Ökumenische Kirche: https://www.kath.net/news/75189 Meiner gefällt mir besser.

Islamisten töteten Frau und 6jährigen Sohn

In Ägypten haben Islamisten eine Frau und ihren 6 jährigen Sohn ermordet: https://www.persecution.org/2021/04/09/coptic-christian-woman-6-year-old-son-murdered/ Mich erstaunt immer wieder die Feigheit von Terroristen: Wehrlose Menschen ermorden, Frau und Kind. Die Frau ist ein sexuelles Wesen. Und wenn sie keinen Schleier oder sonstwas trägt, dann ist sie eine Versucherin für die muslimischen Männer – also eine Teufelin. Solche Dschinn muss man vernichten. Eine schwere emotionale und soziale Krankheit, die eine ganze Gesellschaft ergriffen hat.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Was wird aus der Sahelzone? + Kirchen auf den Philippinen + Datenschutzbeauftragte muss man nicht fragen + Verängstigung der Bevölkerung + Tiefrote Karte + Weltweite Kirche – unterschiedliche Moral + Ungarn + Unabhängige Gerichte + Wahl: Laschet-CDU + Graue Pässe + EU verbaler und klimaneutraler Musterknabe / Mustermaid

Was wird aus der Sahelzone?

In meiner Jugend war die Sahelzone ein Sinnbild für Wüste, Hunger, Sterben. Sie wird es wieder. Damals wegen der Natur. Heute wegen des islamistischen Terrors: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/tschad-deby-tot-101.html

Kirchen auf den Philippinen

Kirchen auf den Philippinen stehen stark unter Druck: https://www.oikoumene.org/news/in-philippines-worsening-climate-of-impunity-has-churches-urging-a-global-quest-for-justice

Datenschutzbeauftragte muss man nicht fragen

So denkt es sich die niedersächsische Regierung – Hauptsache etwas Populäres, wofür man Geld ausgeben kann – oder wie?: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Datenschutzbeauftragte-Luca-App-muss-nachgebessert-werden,corona7510.html

Das ist schon eine spannende Sache. Da gibt der Bund äußerst viel Geld für eine App aus – und dann machen Länder es mit einer anderen. Oder gehen sie davon aus, dass die Menschen alle zwei Apps haben? Da alle guten Dinge drei sind und jede etwas besser kann als die andere – wer entwickelt gerade die dritte ab?

Verängstigung der Bevölkerung + Kosten

Will man denn wirklich eine Verängstigung der Bevölkerung vermeiden? Nachdem, was man so seit einem Jahr erlebt hat, hat man den Eindruck: Nein! https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/rechtsmediziner-zweifeln-an-der-zahl-der-corona-toten-1543142804.html

Der Ärztepräsident fordert bessere Datengrundlage. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-donnerstag-205.html#Aerztepraesident-fordert-valide-wissenschaftliche-Grundlage

Nur eine Frage: Was hätte es gekostet, in den vergangenen Jahren das Krankenhauspersonal aufzustocken durch finanzielle Besserstellung und gute Berufsbedingungen? Was kostet es uns heute, die Wirtschaft wegen Corona so weit runterzufahren?

Tiefrote Karte

Dass unsere beliebte Tagesschau mit der Verängstigung der Bevölkerung munter mitmacht, sie sogar noch verstärkt, kann man hier lesen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/zuschauer-empoert-ueber-erklaerung-so-dreist-rechtfertigt-die-tagesschau-ihre-co-76059678.bild.html? Und was der ARD-Faktenfinder so treibt, kann man hier auch lesen.

Weltweite Kirche – unterschiedliche Moral

Inkulturation bedeutet, dass der christliche Glaube in die Kulturen eindringt und entsprechend auch von den Kulturen beeinflusst wird. Und so liegt es nahe, dass es unterschiedlichste Moralvorstellungen gibt. Die christliche Basis ist klar, aber sie muss immer wieder angesichts der Unterschiede erarbeitet werden. Dazu veranstaltet der Ökumenische Rat der Kirchen eine Reihe: https://www.oikoumene.org/news/churches-and-moral-discernment-a-series-of-three-webinars-by-wcc-faith-and-order-commission

Ungarn

Die Frage ist, ob die EU solche Gespräche über unterschiedliche Moralvorstellungen führt – oder einfach nur irgendwas diktiert, was gerade zeitgemäß und opportun ist? Diese Frage kommt in der Auseinandersetzung mit Ungarn: https://www.budapester.hu/ausland/katalin-novak-fantasien-wie-bei-karl-may/

Unabhängige Gerichte

Mit Blick auf Corona wird deutlich, wie sehr Gerichte, die eine andere Meinung vertreten als die offizielle Politik, unter Druck geraten. Man mag den Urteilen zustimmen oder nicht: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/landesregierung-und-verbaende-greifen-weimarer-richter-an Es geht aber nicht an, die Unabhängigkeit der Gerichte nur dann zu preisen, wenn sie den Vorgaben der Regierenden entsprechen. Neulich las ich sogar irgendwo, dass Juristen selbst gegen Richter agitieren, die nicht regierungskonform Recht sprechen. Wir können in diesem Corona-Jahr wunderschön sehen, wie auf vielen gesellschaftlichen Ebenen versucht wird, die Menschen auf Vordermann bzw. Vorderfrau und Vorder* zu bringen. Und das natürlich unter der dröhnenden Musik der Hauptmedien. Manche können angesichts dieses musikalischen Trommelwirbels gar nicht mehr selbst denken. Eine wunderbare Steilvorlage für Extremisten: So muss man es machen, um die Gesellschaft vereinnahmen zu können.

Laschet-CDU-Wahl

Das Hauptthema der Wahlkampf-CDU wird sein: Verhindert rot-rot-grün. Gegen Baerbock hat Laschet keine Chance. Er hat sie politisch nur, wenn das Thema Linke massiv bearbeitet wird. Aber ob die CDU das selbst gut vermitteln kann, weil sie ja selbst immer wieder eher links liebäugelt? Vielleicht sollte auch das Thema Freiheit wieder in den Wahlkampf eingeführt werden – Freiheit des Individuums. Denn Grüne haben eher totalitaristische Tendenz: Man muss schnell pragmatisch das durchsetzen, was man für richtig hält, und sei es mit Nudging, sei es mit verbietenden Gesetzen gegen die Bevölkerung, auf Kosten der freien Diskussion. Es wird alles emotionalisiert. Aber das wird schwer, weil die CDU in letzter Zeit ja auch manche dieser Vorgehensweisen aufgenommen hat. Welchen Tipp kann man der SPD geben? Auch gegen ihre eigene Vergangenheit Wahl zu machen: Für die Menschen, denen das Geld wegen Grüner Pläne aus der Tasche gezogen wird.

Graue Pässe

Manche kamen aus der Türkei nach Deutschland – mit Grauen Pässen. Nun ist man am Recherchieren: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/tuerkei-menschenschmuggel-101.html

EU verbaler und klimaneutraler Musterknabe / Mustermaid

Das ist ja DIE EU also darf es nicht Musterknabe heißen, sondern Mustermaid. Heute ist die EU ja weiblich, weil die Union weiblich ist. Europa war es, soweit wir es von Zeus wissen, ja sowieso. Zum Thema: Heute: Klimagipfel. Was macht sie EU: Schnell noch ein strengeres Gesetz beschließen. Was macht die EU vor dem nächsten Klimagipfel? Genau. Sie will ja damit angeben können – sorry: andere damit anreizen, auch was fürs Klima zu tun, so wunderbar wie die EU. Realisierbar? Keiner weiß es. Man kann ja mal herumtönen. Übrigens will Putin die EU angeblich (laut Tagesschau vom 21.4.) überrunden. China will wahrscheinlich dann auch die EU und Russland überrunden und die USA wollen sich nicht lumpen lassen und rufen das Jahr 2022 zum Klimaneutralen Jahr aus. Und unisono schallt es aus allen Gazetten und Mündern: Hurra! Realisierbar? Egal. Wer es nicht realisieren kann, bekommt halt Strafen. Zumindest in der EU.-

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Bewegungsprotokolle und Handydaten und Machtarroganz + Generation „Woke“ – Jugend von heute + Kampf gegen Maaßen und Güler + Weniger Tote – aber mehr Corona-Tote + Anderer Umgang mit Corona + Hurra! Restaurants sind geschlossen + Sie werden immer frecher + TikTok: Hass gegen Israel + Lokman Slim + Prank Videos

Bewegungsprotokolle und Handydaten + Machtarroganz

Sie wissen durch Bewegungsprotokolle der Autos und Handydaten, dass Menschen die Ausgangssperren missachten https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-treiber-pandemie-infektionen-100.html :

Sollte man da als normaler Bürger nicht ein wenig hellhöriger werden? Daten sind natürlich anonymisiert. Wenn also anonyme Daten zu Hauf auf etwas hinweisen, kann man gemütlich dahin fahren – und dann ist niemand mehr anonym.

Hinten herum erfährt man viel – aber erst dann, wenn einer das zur Sprache bringt. Und das wird dann von den siegesgewissen Mächtigen als Rache des Gerichts interpretiert – soweit zu dem Thema: Ernst nehmen von Gerichten und die Arroganz der Macht: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/corona-aufbaufonds-eu-kommission-gibt-sich-gelassen-17272938.html

Im Grunde, so signalisiert uns die Machtarroganz: Es ist alles schon gelaufen. Was ihr kleinen Euch da so noch ausdenkt, sind kleine Steinchen, lächerlich für uns, die wir schon alles entschieden haben. Und so rutscht man dann hinein in das große erzwungene Schweigen. Die Friedhofsruhe.

Generation „Woke“ – die Jugend von heute

Generation Woke ist die, die sich selbst als Aufgewachte feiert, weil sie das machen, was heute eben „in“ ist. Protestieren gegen dies und das, was die Alten so alles falsch gemacht haben. Die Jugend von heute – sie gehorcht einfach nicht, sitzt trotz Pandemie in den Parks herum und feiert ein bisschen dies und das. Jugend von heute – keine Einheit. Wie die Jugend von gestern keine war. Wer behauptet, die Jugend sei eine Einheit, hat ein Interesse daran, die Jugend auf Linie, auf Vordermann bzw. Vorderfrau bzw. Vorder* zu bringen. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/corona-regeln-pruede-linke-missratene-jugend-von-heute und https://www.ndr.de/kultur/buch/Diskriminierende-Sprache-Wie-verletzend-darf-Literatur-sein,literaturmachtkunst102.html

Apropos Generation „Woke“ – die Aufgewachten, die Brights sind die Hellen, die sich so nennen, weil sie Atheisten sind, aber in ihrer Bezeichnung nicht Gott haben wollen. Die Aufgeklärten sind inzwischen schon 300 Jahre alte – jede neue Generation sucht sich was, um sich gegenüber den Vorangegangenen zu profilieren. Und wenn die Alten mitmachen, und forscher und extremer sein wollen, als die Jungen, dann gehen die Jungen halt weiter. Und dann gibt es die Alten, die applaudieren – das heißt, die Jugend muss, um sich abzugrenzen, wieder weiter gehen. So treiben die Alten Applaudierer*innen die Jugend immer weiter – und die Jugend merkt nicht, dass sie eigentlich nur die von alten Ideologen Angetriebenen sind. Wobei immer gesagt sei: die Jugend – die gibt es nicht.

Neulich sagte eine Jugendliche: die alten Werte gelten nicht mehr – es gelten nur die neuen. Auf die Frage, was denn die alten Werte, die nicht mehr gelten, sind und die neuen Werte, die gelten – großes verlegenes Schweigen.

Eben: Ein Teil der Jugend will sich abgrenzen, will Neues haben, sieht sich als Erneuererin an, als Weltverändererin zum Guten, was auch immer eine Generation als das Gute ansieht – und dann? Das ist auch gut so – wenn sie sich nicht ideologisch verrennt. Von den danach kommenden Generationen können sie verachtet werden (wie Nationalismus, Nationalsozialismus, Kommunismus verachtet werden – alles auch Jugendbewegungen, Jugend, auch von Alten Ideologen gelenkt und geführt und angetrieben).

Kampf gegen Maaßen und Güler

Da kämpft man hier und da gegen Maaßen – gegen einen Popanz-Maaßen, einen, den man sich als Feindbild gerne vorstellt. Und man macht ihn lächerlich bzw. diejenigen, die ihn gut finden. Pohlenz natürlich, der sich als Linker provoziert fühlen muss. Dann die Heil-SPD, die ums Überleben kämpfend ihn als Konkurrenz fürchtet, sieht das auch als Aprilscherz an. Aber – aber vielleicht kann man doch durch den Fall der CDU ein paar Stimmen abstauben. Und die mediale Spiegel-Tante zeigt sich auch von ihrer alten Seite: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/hans-georg-maassen-will-in-thueringen-kandidieren-cdu-ler-reagieren-entsetzt-a-7dcaa5e4-1615-40d2-abe2-3dd425c77495

Nicht nur Maaßen steht in der Kritik – sondern auch Serap Güler. Sie aber aus einem ganz anderen Grund: https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/naechste-cdu-affaere-nun-steht-laschet-vertraute-in-der-kritik

Zur SPD – ein Blogbeitrag von 2019 – nur die Hoffnung nicht aufgeben: https://blog.wolfgangfenske.de/2019/12/08/spd-von-willy-brandt-und-johannes-rau/

Auch in der SPD rangelt man herum: https://www.welt.de/politik/deutschland/article229275383/Chebli-Ehemann-war-in-umstrittene-Krankenhaus-Geschaefte-verwickelt.html

Weniger Tote – aber mehr Corona Tote

Im Jahr 2020 sind in Bayern weniger Menschen gestorben – aber gleichzeitig mehr: https://www.bild.de/regional/nuernberg/nuernberg-news/sterbe-statistik-fuer-2020-joachim-herrmann-stellt-zahlen-vor-75898696.bild.html

Anderer Umgang mit Corona

Auch Corona-Geimpfte können infiziert werden und damit auch andere infizieren: https://www.achgut.com/artikel/geimpfte_in_sachsen_als_infizierte_getestet

Was sagt uns das? Wir benötigen unbedingt einen anderen Umgang mit Corona. Hier finden wir viele wenn, dann, hätte, wenn https://www.achgut.com/artikel/corona_und_die_neandertaler

Kritik an der Corona-Politik: https://reitschuster.de/post/ex-vize-verfassungsgerichtspraesident-kritisiert-corona-politik-scharf/

Hurra! Restaurants sind geschlossen!

Alle ärgern sich. Doch es kommt Trost in Restaurantloser Zeit: Sie sind ungesund! Ihr sterbt früher! Es sei denn – ihr esst vegan https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/ernaehrung-warum-haeufige-restaurantbesuche-das-leben-verkuerzen-koennen-a-2a5ec301-71f2-4f8f-82d5-87df7bb1c20e

Ich denke, man stirbt früher, wenn man manche Studien liest. Vor allem hat man dann viel Lebenszeit verschwendet. Ich freu mich – mit der Artikelschreiberin – wenn die Restaurants endlich wieder geöffnet haben.

Sie werden immer frecher

Sie werden immer frecher – sie? Die versuchen, das Recht in die eigene Hand zu nehmen. Nun versuchen sie, große Firmen, Gerichte zu umgehen – und einfach Seiten sperren: https://www.pcwelt.de/news/Deutschlands-freies-Internet-ist-in-Gefahr-Riesen-Skandal-11003671.html

Dieses Mal ist es keine Ideologie, die eine andere bekämpft, dieses mal ist es der – ja, was eigentlich?

TikTok Hass gegen Israel

Auf TikTok wird Hass gegen Israel in die Kinderherzen gesät: https://www.cicero.de/kultur/tiktok-social-media-antizionismus-israel-palaestina-hass

Lokman Slim

Im Februar wurde der Publizist, Verleger Lokman Slim wohl von den iranischen Hisbollah-Terroristen ermordet. Warum hat das keine Auswirkungen auf den Umgang mit dem Iran? https://www.nzz.ch/international/durch-die-toetung-lokmans-haben-sie-uns-alle-getoetet-libanons-aktivist-slim-in-seinem-auto-erschossen-ld.1600042

Prank Videos

Ich muss sagen, mein Mitleid mit solchen Leuten, die sich Scherze mit anderen erlauben, um auf deren Kosten Lacher und Gewinn zu erzielen, halten sich in Grenzen: Sollen sie verurteilt werden – vielleicht werden sie bei der Verkündigung eines deftigen Urteils gefilmt und dann veröffentlicht… Natürlich vorher gefragt. Wir wollen ja keine Rache https://www.spiegel.de/netzwelt/persoenlichkeitsrecht-wie-sich-opfer-von-prank-videos-wehren-koennen-a-d42738a0-fec5-47f1-a4e9-6190ad0253fa

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/