E-Autos – Stromkosten + Hohe Energiekosten + Corona und Zukunft und Impfen

E-Autos und Stromkosten

Interessant, dass das Laden viel teurer werden kann: https://www.golem.de/news/plugsurfing-kilowattstunde-bei-ionity-kostet-bald-1-09-euro-2012-153066.html

Diejenigen, die es nicht viel teurer werden lassen: Drücken die den Preis, damit mehr Wagen verkauft werden?

Hohe Energiekosten

Was soll man dazu sagen: Endlich haben all die Umweltaktivisten das erreicht, was sie schon immer haben wollten: Höhere Steuern auf Benzin, Öl und Gas. Der Dank wird vermutlich ausbleiben – auch wenn sie jubeln sollten, Geschichte geschrieben zu haben. Der Staat wird sich freuen – die Kassen sind bekanntlich leer. Haben nur manche noch nicht gemerkt und träumen in der Vergangenheit herum: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/co2-abgabe-tanken-heizen-101.html

Corona und Zukunft und Impfen

Was ich interessant finde: Man hat zurzeit keine verlässlichen Corona-Zahlen – und überall sagt man schon: Es wird weiter gelockdowned.

Spannend finde ich die Diskussion, was mit denen passieren soll, die sich nicht impfen lassen. Was passiert also mit denen 2021, die sich impfen lassen möchten, aber nicht geimpft werden können, weil nicht genug Impfstoff da ist, weil sie krank sind und ihn nicht vertragen…? Auch die dürfen keine Konzerte, Restaurants usw. besuchen? Was ist mit denen, die nur eine Impfung bekommen haben, statt zwei? Was ist, wenn die Impfung nach einem halben jahr wiederholt werden muss, weil sie sonst nicht voll wirksam ist – auch die Ausschluss? Wie soll das kontrolliert werden?

Diese Diskussion ist sowas von überflüssig, dass sie nur als Teil der von manchen geliebten Impfpropaganda angesehen werden können. Aber die Politik scheint zumindest auf höheren Ebenen bei all der Unfugsdiskussion nicht mitzumachen. Das ist gut so.

Meine Frage ist aber auch die nach der Haftung. wer haftet, wenn mit der vom Staat forcierten Impfung etwas schief geht? Ist das gesetzlich geklärt? Meines Wissens nicht. Kann es überhaupt gesetzlich geklärt werden oder ist das immer eine Frage der Gerichte?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Früher war es besser + CO2-Zertifikate-Handel

Früher – also ganz viel früher, als Ephesus noch Ephesus hieß und einen größeren Hafen benötigte, hat man einfach die Häuser, die im Weg standen, abgerissen. Ruckzuck war da ein Hafen gebaut. Oder Nero – ich bleibe dabei – : Er wollte eine neue Stadt – und ließ die alte verbrennen, Bewohner hin oder her, gab sowieso zu viele und das Alte war eine stinkende Kloake.

Aber heute? Heute will man die Energie auf ganz neue Beine stellen, stellt überall Windräder auf ein Bein – die kaum einer mag, außer Naturschützer. Oder man sucht Stromtrassen zu errichten – die auch keiner bei sich mag. Dann will man die Waren von den Straßen auf die Bahn bringen – und zack, die Bevölkerung mag auch keine Schienen in der Nähe mit ihrem Lärm.

Wer diese Leute nicht versteht, der wohnt wahrscheinlich irgendwo still vergnügt und hat sein Häuschen ungefährdet von Windrädern, Stromtrassen und Schienen aufgestellt. https://www.tagesschau.de/inland/scheuer-inntal-101.html

Die Mentalität von „früher, da wo es alles besser war“ wird vermutlich auch wieder kommen, wenn alles Nudging nichts hilft.

*

CO2 Zertifikatehandel: Der Wettbewerb – wer bringt die interessantesten Ideen in die Diskussion, um Bürgern Geld aus die Tasche zu ziehen – geht weiter: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fdp-will-zertifikate-handel-auf-verkehrssektor-ausweiten-16266643.html

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/

Erneuerbare Energie

Ein interessanter Artikel: Es müsse mehr Bürgerbeteiligung stattfinden: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europaeische-union-ziele-fuer-ausbau-erneuerbarer-energie-in-gefahr-16224189.html Und was geschieht bei mehr Bürgerbeteiligung? Proteste. Das heißt: Verzögerungen.

Und: Die Förderungen waren zu hoch – als sie zurückgefahren wurden, wurde weniger in erneuerbarer Energie investiert. Das heißt also: Wenn weniger gefördert worden wäre, wäre genauso viel erneuerbare Energie in den Blick gekommen? Stimmt die Voraussetzung? Wenn ich meine Zeitgenossen richtig verstehe: Nein.

Was ich an Erdwärme immer gerne mal wüsste: Man entzieht der Erde Wärme. Je mehr es machen, desto kälter wird es doch unter den Gebäuden. Oder täusche ich mich mit meinem laienhaften Denken? Und je mehr Häuser also Erdwärme entziehen, desto tiefer müssten die Einrichtungen gelangen – und die inzwischen veralteten Häuser müssen nachheizen….

Grundwasser ist normalerweise auch nicht warm und die Wärme kommt von oben. Oder? https://www.hlnug.de/fileadmin/dokumente/das_hlug/jahresbericht/2008/Jb_2008_059-068_screen.pdf

Datenschutzerklärunghttps://www.wolfgangfenske.de/http://blumenwieserich.tumblr.com/