Ängste bekämpfen

Viele leben in Ängsten. Es ist eine Zeit, in der Ängste geschürt werden. Seit Jahren. Die Ängste führten zu kuriosen politischen Verhaltensweisen – die aufgrund einer neuen Situation (Russland-Ukraine) zu noch stärkeren Ängsten geführt hat.

Es ist nicht allein die jetzige Regierung daran Schuld. Unbedacht war schon das Agieren der Vorgängerregierung, das Agieren der EU-Spitze, das Agieren der EZB – und das alles getrieben von Menschen auf den Straßen, die medial als Stammtischparolen-Beherrscher hochgejubelt wurden.

Dieses Jahre lange agitieren haben wir nun auszulöffeln. In diese ganze sonderbare Gewitterstimmung passt auch wunderbar das Handeln der „Letzten Generation“. Wir leben seit Jahren in einer Art Endzeitstimmung, die einzelne Gruppen ständig beschwören. Lange hat sich ein großer Teil der Bevölkerung davon nicht anstecken lassen. Aber aufgrund der neuen Situation haben die Apokalyptiker und die falsch agierenden Politiker wieder weitere Menschen verängstigen können.

Seit Jahren wird vor diesem gefährlichen Konglomerat gewarnt. Arrogante und übermütige Politik, getrieben von Medien und einzelnen Bürgern, die an mühsam eingestellten Rädchen herumdrehen, damit mutwillig den Motor zum Stottern bringen. Und es bekommen immer mehr Angst, dass er ganz stillstehen könnte.

Die Politik a la Scholz versucht zumindest den Motor mit Geldern an die Bevölkerung zu schmieren, damit das Stottern des Motors nicht ganz so massiv wahrgenommen wird. Aber die dahinter stehende Politik bleibt genauso falsch. Von daher ist auf lange Sicht nichts zu erwarten. Die Gelder werden versiegen, das Schmiermittel ist futsch.

Worin liegen die massiven Fehler der Politik in den letzten Jahren? Nur fünf seien genannt (hier wurden weitere Aspekte angeführt: https://blog.wolfgangfenske.de/2022/07/14/frage-an-radio-berlin-warnung-russisches-gas-wohnungsgroesse-wunderbare-gruene-zukunft-deutschland-folgt-trump/ ):

  • Zum einen darin, dass sie die alten Energieträger abschalten, bevor die neuen sich bewährt haben – bzw. überhaupt erst installiert sind.
  • Sie zwingen eine Energie-Monokultur auf, bevor die angemessenen Bedingungen dafür erst in Sichtweite sind. (Elektro-Autos und Verbot der Verbrenner, bevor die Infrastruktur vorhanden ist.)
  • Die anhaltende Aufweichung der Finanzpolitik. Sie sollte auf europäischer Ebene mal zur Chefsache erklärt werden. Es dümpelt irgendwie vor sich hin – ohne Struktur, hier und da werden Pflaster und Heilmittel versucht und verschrieben. Das kann doch so nicht weitergehen. Die Grundlagen der Finanzpolitik darf doch nicht in der Hand ganz weniger liegen. Dafür ist sie zu wichtig.
  • Die Arroganz, dass wir in US-EU die Weisheit mit Löffeln gefressen haben und sie nun in die anderen hineinstopfen wollen, als seien sie Gänse – ist kontraproduktiv. Andere Länder sind zu respektieren – das Gute, das der Westen hat (Menschenrechte), wird sich durchsetzen. Es wird zwar lange dauern – aber es arrogant erzwingen wird die Zeit noch weiter dehnen.
  • Ich frage mich auch: Die Politik will dem Feind schaden, indem sie sich selbst am meisten schadet. Die Politik ging von Voraussetzungen aus, die nicht real waren. Die Mittel gegen Putin sind wahrscheinlich ausgereizt. Ohne Erfolg. Medial wird zwar immer wieder ein Sieg und ein Erfolg herbeigeredet – aber sind es nur Worte oder Träume? Wie wird ein Kurswechsel herbeigeführt werden können, ohne nun das Gesicht zu verlieren? Nicht nur das entstellte Gesicht Russlands. Auch das Gesicht des Westens. Um das Gesicht zu wahren helfen nicht immer mehr und stärkere Waffen! Sie fetzen das Gesicht weg. Wie an Putin zu sehen. Was er an Achtung hatte, ist verschwunden. Das kann nicht der Weg des Westens sein.

Für den normalen Menschen bleibt im Grunde nur:

  1. Versuchen, ohne Ängste, das beste aus allem zu machen, damit er möglichst schadlos durch diese verrückten Zeiten kommt.
  2. Ansprüche zurückschrauben,
  3. seinen Teil zum Vorankommen in eine gute Zukunft beitragen.
  4. Das im privaten wie im beruflichen Umfeld.
  5. Das auch durch wachsames und kritisches beäugen politischer Fehlentscheidungen – und teilhaben am demokratischen Diskurs. (Nicht müde werden und resignieren, auch wenn die Politik mit der geballten Macht vieler Medien einfach über Kritik hinweggeht und Kritiker diffamiert.)
  6. Nicht irgendwelchen Zukunfts-Quacksalbern und Apokalyptikern in die Fänge geraten.
  7. In die Zukunft gehen nicht egoistisch, sondern solidarisch mit den Mitmenschen, denen es aufgrund der sonderbaren Situation nicht gut geht.
  8. Auch solidarisch mit Menschen anderer Länder, denen es sehr schlimm geht – und auch solidarisch mit Ukrainern wie Russen guten und friedfertigen Willens.
  9. Vor allem eben auch: ohne Ängste. Ängste lähmen.
  10. In Ruhe und Gelassenheit das Richtige tun.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/

Schaden

Wir wissen, was uns schadet.
Wir lernen im Leben, was uns schadet.
Wir lassen es zu, dass uns Schaden zugefügt wird.
Wir lassen es zu, dass wir uns schaden.

Wach bleiben.
Schaden abwenden:
von Leib, Geist und Seele!
Schadenden widerstehen!
Mit Hilfe.
Mit der Hilfe von guten Menschen.
Mit der Hilfe von Jesus Christus.

Wir wissen, was uns schadet.
Ja, wir wissen es.
Oder ahnen es.
Hören die ganz leise Stimme in uns:
Pass auf! Pass auf! Es schadet! Dir!

Jesus Christus,
rufe lauter, damit wir uns nicht Schadendem ausliefern.

*

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/

Der Blog wird in den nächsten Wochen unregelmäßig bestückt werden.

Wort zum Tag + Documentas Globaler Süden – Sippenromantik + Scholz: Wir schaffen das + „Party ist vorbei“ + Keine Autos mehr! + Freibad-Gewalt + Verschwörungsjournalismus + Politiker: „Der Staat bin ich“ + Indien: kritischer Journalist festgenommen + Iran: Christen festgenommen + Netzstörungen + Faesers Frauenfußball

Wort zum Tag

Sie sagen: Hab Mut, dich deines Verstandes zu bedienen.
Aber wehe, einer macht es, dessen Verstand was anderes sagt.
Die Aufforderer gehen nämlich davon aus, dass nur ihr Verstand Richtiges sagt.

Frans A. Janssens

Was hat der Priester und Biologe Frans A. Janssens entdeckt? Die Meiose – zur Erinnerung: Hat was mit Chromosomen zu tun…: https://sciencemeetsfaith.wordpress.com/2021/07/23/frans-alfons-janssens-the-catholic-priest-who-discovered-chromosomal-cross-over

Documentas Globaler Süden: Sippenromantik

Ein lesenswerter Beitrag zur Sippen- und Clan-Romantik des Globalen Südens, wie die Documenta ihn sieht: https://www.welt.de/debatte/kommentare/article240048495/Globaler-Sueden-Die-seltsame-Sippen-Romantik-der-Documenta.html – nach dem alten Motto – darf allerdings so vermutlich nicht mehr gesagt werden – : die edlen Wilden. Es wiederholt sich vieles – nur die Worte ändern sich.

Scholz: Wir schaffen das

Da sind wir mal gespannt, ob Scholz seinen Worten Taten folgen lassen kann: Keiner wird allein gelassen: https://www.youtube.com/watch?v=Q829IICHpYw So und so viel Milliarden in dieser und jener Lage (Tank, 9 €…) usw. klingen viel, aber was kommt letztlich bei den Einzelnen an? Und die Frage ist: Wie soll das bezahlt werden? Wie lange kann die Regierung Gelder freischaufeln? Falsch gestellte Rädchen können so nicht zum richtigen Laufen gebracht werden. Zudem wird wieder alles auf Russlands Ukraine-Überfall zurückgeführt, statt die eigene Politik zu korrigieren. Werden Menschen, die kein Geld haben, um es ins Klima-Haus zu investieren, Kredite aufnehmen können? Wirklich? Die können ja nie zurückgezahlt werden. Und dann kommen Immobilien Firmen und Reiche und das Haus wird versteigert. Scholz wird sie nicht allein lassen? Wirklich? Wie soll das konkret vor sich gehen? Ich gehe zum Rathaus und sage: Die Stromrechnung ist zu hoch, dann wird sie bezahlt? Vermutlich nicht. Es geht erst wieder ums Nackisch-Machen. Was freilich auch in gewisser Weise notwendig ist, wenn man sieht, wie viele Menschen staatliche Hilfen ausnutzen, sie mitnehmen, ohne dass sie dazu berechtigt sind. Grundsätzlich: So locker flockig leicht wird es nicht werden – weil es in diesen Dimensionen gar nicht geht.

Ich denke schon: Wir schaffen das. Wäre auch gelacht wenn nicht. Deutsche – oder heute muss man sagen: Menschen, die in Deutschland leben – haben schon viel geschafft und werden auch diese und andere Krisen schaffen. Aber wie viel Not müssen Einzelne wegen kurioser Politik ertragen? Jetzt schon gibt es viele Menschen, die in Not leben – wurde ihnen bislang wirklich geholfen?

Und: Wir sollten lernen, nicht auf den Staat zu schauen. Diese Milchkuh – Milch: unsere Steuergelder – gibt nicht ewig. Es wäre gut, gelernt zu haben zu überleben, ohne diese Milchkuh. Denn auf einen großen Teil des Verlustes wird der Einzelne sitzen bleiben – letztlich werden noch mehr Menschen zwei Jobs annehmen müssen. Trotz hehrer Vorhaben und Worte.

„Party ist vorbei“

Schon lange wussten alle, dass wir über die Verhältnisse leben. Es wurden und werden zu viele Schulden aufgenommen – auch vom Staat. Es wird viel Geld verwendet, das gar nicht vorhanden ist – höchstens als Zahl digital. Durch die jetzige Situation ist das besonders sichtbar. Dass das Schwelgen im Überfluss vorbei sein soll, ist erst einmal nicht schlecht. Vielleicht finden wir zu einem solidarischen Handeln zusammen – und überlegen uns, was wir wirklich benötigen.

Die Überschrift stammt von: https://www.nzz.ch/meinung/der-andere-blick/der-perfekte-sturm-inflation-ukraine-krieg-und-gas-mangel-ld.1694522

Keine Autos mehr!

Wenn E-Autos zu teuer sind für viele Menschen – und Verbrenner künstlich teurer gemacht werden sollen als E-Autos, damit die Leute endlich mal E-Autos kaufen – was bedeutet das letztendlich? Die Gründiologie kommt zu ihrem gewünschten Ziel: Weniger Autos, mehr Fahrräder – mehr zu Fuß, weil sich immer weniger Leute Autos leisten können. So werden die Bürger erzogen – die nicht zu den Reichen zählen. Den Reichen sind solche Regierungs-Sperenzchen egal. Bürger werden gezwungen, gegen ihren Willen das zu tun, was die allmächtige Regierung für richtig hält. Es ist schon kurios, was politisch abgeht – und nur wenige scheint es zu stören. Zumindest die Ampel-Grün-Wähler:innen nicht.

Freibad-Gewalt

Ja, Freibad-Gewalt ist Beispiel für eine gescheiterte Integration der gewalttätigen Burschen. Nur: Wie kann hier Integration noch gelingen, damit die Burschen nicht ihr Leben lang andere terrorisieren und andere dazu ermuntern? In diesen traditionellen Strukturen ist der Gewalttätige der Mächtige – und der Mächtige hat Recht.

Diese terrorisierenden Gruppen müssen zur Verantwortung gezogen werden, denn sie wollen in unserer Gesellschaft ernst genommen werden. Ernst genommen wird nur, wer sein Handeln verantworten muss.

Ich selbst neige auch dazu, wie am Wort „Bursche“ erkennbar, diese Kerle nicht ernst zu nehmen, sie als lächerlich anzusehen in ihrem Gebaren, sie in ihren traditionellen Strukturen als inkompetent und darum auch als gewalttätig impotent zu interpretieren.

Aber das ist nicht der richtige Umgang. Der richtige Umgang: Sie ernst nehmen und zur Verantwortung ziehen. Zu dem Thema: https://www.focus.de/politik/meinung/kolumne-von-ahmad-mansour-freibad-gewalt-niemand-muss-deutsche-klischees-erfuellen-aber-jeder-unsere-gesetze-achten_id_121209290.html

Verschwörungsjournalismus

Ein treffender Begriff für einen fragwürdigen Journalismus: https://www.cicero.de/kultur/rechte-netzwerke-verschworungsjournalismus-medienkritik-krischke : „Manch Kollege ist sich dabei nicht einmal zu blöde…“.

Ein Journalismus, der in meinem Blog immer wieder kritisiert wird. Der Beitrag ist ein Augenöffner. Journalisten, die nur ihr eigenes Narrativ wahrnehmen, bekommen Macht; kurz, so sagte man das früher: Journalisten, die in ihrer eigenen Suppe köcheln – oder als Stallgeruch hat man es auch bezeichnet. Warum ich das so schreibe? Weil das nichts Neues ist. Aber jede Gesellschaft hat wahrscheinlich ihre Suppen- und Stallgeruch-Leute. Die Frage ist nur: Wie viel Macht wird ihnen gewährt. Und in unserer Medien-Landschaft sehr viel. Das ist wohl nicht das Problem der Einzelnen der Schreibzunft, Suppen- und Stallgeruchs-Leute gab es schon immer, das ist das Problem der Redaktionen. Sie haben nicht immer Rückgrat – weil sie auch zu den Suppen- und Stallgeruchs-Leuten gehören?

Politiker: Der Staat bin ich

Ich hatte das Thema: https://blog.wolfgangfenske.de/2022/06/11/wort-zum-tag-lisa-und-lena-verzichtsminister-und-co-regierung-ist-nicht-staat-unterschiedliche-jagdtechniken-ki-fuer-sich-arbeiten-lassen-iran-richter-des-unrechts-ueber-lifestyle-ko/

Hier wird es vertieft: https://www.achgut.com/artikel/die_demokratie_sind_wir

Indien: Kritischer Journalist festgenommen

Ein Land, in dem Menschenrechte ständig mit Füßen getreten wird, ist Indien. Nun wurde auch ein kritisch berichtender Journalist festgenommen: https://rsf.org/en/journalist-arrested-eastern-india-after-illegal-search

Iran: Christen festgenommen

Ein weiterer Staat, dem Menschenrechte egal sind, der Iran. Wie sehr wünscht man sich für die Iraner einen freien Staat, ein Leben in Freiheit. Stattdessen immer stärkerer Druck, weil die Regierung die Freiheit fürchtet, Angst hat vor Menschen, die sich frei wissen. Christen sind frei, auch in Gefängnissen und unter Druck. Das hasst ein solcher islamistischer Staat: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/iran-krebskranker-christ-seit-wochen-in-untersuchungshaft

Netzstörungen

Lieber Netzstörungen als Zusammenarbeit der Konzerne – ist das wirklich das Ziel des Kartellamtes? https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/internet-ausfaelle-haeufen-sich-augenfaellig-in-juengster-zeit/

Unsere Wirtschaft hängt von einem funktionierenden Netz ab!

Faesers Frauenfußball

Faeser wie auch andere fordern Gleichgerechtigung in der Finanzierung der Fußballerinnen. https://www.sueddeutsche.de/sport/fussball-faeser-mehr-gleichberechtigung-bei-bezahlung-im-fussball-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220723-99-132656 Ja, das wäre wirklich wünschenswert. Aber: Wenn er nun einmal nicht so attraktiv ist – und nicht so viel Gelder eingenommen werden? Wie kann dann der DFB die Frauen gleich bezahlen? Vielleicht wird es ja was für die Zukunft, wenn unsere Frauen siegen sollten.

Für mich sind die Forderungen symptomatisch für die gegenwärtige Politik: Es wird ein Traum als Maßstab für Forderungen genommen – der in der Realität keine Basis hat.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://evangelische-religion.de/ReligionNeu/

Kretschmer / Sanktionen + Ukraine-Russland + Deutsche Katholiken + Heil-Plan: Bürger-Geld + Masken-Maßnahmen + Folgenlose Vergewaltigung? + Schläger + Meinungsfreiheit bekämpft + Bürgerrechtler bei den Grünen + Seltener Duschen / Volksaufstände / Strompreise steigen + EU und Geopolitik + Mali-Schikane + Baerbocks Diplomat:innen

Kretschmer / Sanktionen

Es gehört schlicht und ergreifend zu einer funktionierenden Demokratie, dass Menschen unterschiedlicher Meinung sind. Und das verwundert manche und stellen Menschen mit anderer Meinung in „die Ecke“: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/analyse-kretschmer-cdu-101.html

Sanktionen gegen Russland – manchmal hört man Vergleichszahlen mit Blick auf Zustimmungschronologie – aber nicht jetzt. Liegt es daran, dass die Zustimmung zu Sanktionen abgenommen hat? Hier hört man, dass 58% für Sanktionen sind, 33% nicht https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend-3087.html. Im Juni lagen die Zahlen noch anders: Für Sanktionen waren 78% dagegen 15% https://www.infratest-dimap.de/fileadmin/user_upload/DT2206_Report.pdf.

Letztlich ist das eine schlimme Situation: Wir werden durch die verrückte Putin-Politik in ein Dilemma geworfen. Was schadet letztlich auch den Menschen in der Ukraine mehr? Lange anhaltende Kämpfe oder Gebietsverlust? Gibt sich Putin mit eroberten Gebieten zufrieden oder wird seine Blutsucht mit den erreichten Zielen noch verstärkt? Und gerade wegen dieses Dilemmas, dass keiner weiß, was eigentlich richtig ist, auch mit Blick auf eigenen Schaden, den von der eigenen Bevölkerung abzuwehren, die Politik geschworen hat, muss die Diskussion im Land frei sein. Apropos Putin: Der Mann ist klug. Er hat politischen Verstand. Warum nutzt er ihn nicht mit Blick auf den sinnlosen und Menschen verachtenden Krieg, indem er sagt: „Schluss!“?

Ukraine-Russland

Mit klarem Verstand betrachtet: Hat Ukraine eine Chance? Russen können Menschen und Material in Massen nachschieben – und der Ukraine-Herrscher gibt 1 Million Menschen an, die er in den Tod schicken würde – Putin hat mehr in diesem blutigen Krieg. Jahre lang wird es so gehen. Ukraine kann letztlich wohl nur in besetzten Gebieten mit Partisanen agieren. Aber was bringt das, wenn Ostukraine von Russen freundlichen Menschen bewohnt wird? Bringt nur Leid und Zerstörung. Russland kann die Hafenstädte blockieren – Ukraine wird nicht in der Lage sein, diese zu befreien. Und der Westen schiebt endlose Jahre lang Waffen nach? Ist ganz praktisch – man kann sie ausprobieren. Aber welcher Friedenssehnsüchtige Mensch kann das akzeptieren? Was passiert, wenn alle Sanktionsmöglichkeiten ausgeschöpft sind? Russland sitzt am längeren Hebel. Es sei denn, es kommt im Land zu Revolten. Aber ist das wirklich absehbar?

Es muss verhandelt werden. Der Osten ist verloren – Sicherheitsgarantien für den Rest Ukraine – ohne Nato-Mitgliedschaft. Anderes hat keine Chance. Oder sieht jemand mit klarem Verstand wirklich einen anderen Weg? Der nächste Winter kommt schneller als man denkt.

Deutsche Katholiken

Deutsche Katholiken haben noch immer nicht begriffen, dass sie nicht Weltkirche sind. Sie sind nur eine kleine nationale Kirche. Sie hatten eine große Vergangenheit. Nun wurden sie überholt. Die Größe liegt nun in anderen Erdteilen. Gerade auch manche katholischen Theologen:innen scheinen noch in der vergangenen Größe zu verharren. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/vatikan-synodaler-weg-103.html

Heil-Plan: Bürger-Geld

Ich finde, dass der Name Bürger-Geld irreführend ist. Bürger geben das Geld in Form von Steuern, statt es zu bekommen. Es ist ein Notgeld für Bürger, die in Not geraten sind, damit sie nach kurzer Zeit wieder selbständig werden können. Angemessenes (!) Schonvermögen und Rücksichtnahme auf eine angemessene Summe an Ersparnissen sind wichtig, sonst werden sich manche nie wieder berappeln können.

Die Realität scheint aber anders auszusehen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/hartz-iv-warum-steigt-die-foerderung-obwohl-es-mehr-jobs-gibt-80775312.bild.html

Es gibt viele Menschen, die aus unverschuldeten psychischen/medizinischen oder sozialen Gründen (Betreuung von Kindern und Familienangehörigen) keine Arbeit annehmen können. Diese gilt es auch über einen längeren bis langen Zeitraum so zu unterstützen, dass sie ohne Ängste leben können.

Was ist aber mit all denen, die sich verschuldet der Solidarität mit der Gesellschaft entziehen (z.B. Drogen, Faulheit, Mitnahme-Mentalität)? Sechs Monate ohne Kontrolle? Drei Jahre kann man sich weiterbilden lassen auf Kosten der Steuerzahler? Bildung ist wirklich ein teures Gut.

Das Verhältnis Arbeitende und Nichtarbeitende muss unbedingt gewahrt werden. Zudem sollte immer beachtet werden: Politik darf Steuergelder nicht leichtsinnig verschwenden. Es ist nicht ihr Geld. Und so darf das Schonvermögen nicht viel größer sein als das, was manche Steuerzahler nie anlegen können. Jobs gibt es genug – von daher ist ein gewisser Druck nicht falsch, bevor wir Türken auf den Flugplatz holen.

Masken-Maßnahmen

Was andere – wie ich auch – befürchtet hatten, dass die Politik auf Masken-Geschmack kommen könnte wegen der Grippe, scheint leider Realität zu werden: https://www.berliner-zeitung.de/news/fdp-masken-muessen-wegen-grippe-sein-nicht-wegen-corona-kristina-schroeder-maskenpflicht-christian-duerr-marco-buschmann-li.248802

Ich hätte nichts dagegen, wenn sich die Menschen freiwillig Masken anziehen, um sich zu schützen. Aber die Politik sollte sich da raus halten. Ein Argument wird sicher sein: Hilft der Krankenkasse, hilft der Allgemeinheit, weil mehr Leute beruflich aktiv sein können usw. usw. usw. Aber wenn solche Argumente kommen sollten, dann bedeutet das letztlich, die Bürger werden immer wieder zum Spielball der Finanz-Politik.

Statt eine Gesundheitsreform anzupacken, müssen Bürger Einschränkungen ertragen. Nennt das jemand gute Politik?

Folgenlose Vergewaltigung?

Ein 16 jähriger Vergewaltiger eines 11 jährigen Mädchens muss nicht in Haft. Das wird hier beklagt: https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/kommentar-dieses-urteil-ist-ein-skandal-80751874.bild.html Ich hoffe aber doch sehr, dass dieser Bursche massive Konsequenzen zu spüren bekommt: Therapien, Auflagen, Kontrollen, Erziehungsmaßnahmen – denn die Eltern scheinen überfordert zu sein – die ihm sehr zusetzen. Sodass sich eben nicht die Botschaft herumspricht: In Deutschland darf man Mädchen ohne Konsequenzen vergewaltigen.

Schläger

Wenn gegen solche Gruppen in unserem Land nicht massiv angegangen wird, wird es den kommenden Generationen sehr schlimm ergehen: https://prod.berliner-zeitung.de/news/berlinbademeister-attackiert-elf-verletzte-im-columbiabad-li.248449 Sie werden viele Gründe haben, die jetzigen Machthaber zu verfluchen. Einer davon wird eben der sein, dass sie Gewalttätern ausgeliefert werden, weil die jetzigen Verantwortlichen nicht angemessen handeln.

Meinungsfreiheit wird bekämpft

In vielen Ländern wird Meinungsfreiheit bekämpft. Die genannten Länder, die Schriftstellerinnen und Schriftsteller bekämpfen, sind auch sonst dafür bekannt, Menschenrechte mit Füßen zu treten. Gibt es eines der genannten Länder, in denen das wirklich mit Corona zu tun hatte? https://www.dw.com/de/corona-laut-pen-verheerend-f%C3%BCr-die-meinungsfreiheit/a-62523943

Aus meiner Perspektive zeigte Corona jedoch, wie sehr Medien selbst die Meinungsfreiheit bekämpft haben, die Meinung derer, die nicht den politischen Common Sense würdigten. Das sollte der PEN auch beklagen.

Bürgerrechtler bei den Grünen

Das ist ein pfiffiger Beitrag: „Wo sind die DDR-Bürgerrechtler bei den Grünen geblieben?“ https://www.bild.de/politik/kolumnen/kolumne/buendnis90-wo-sind-die-ddr-buergerrechtler-bei-den-gruenen-geblieben-80719372.bild.html So mancher sucht sie.

Seltener Duschen / Volksaufstände / Strompreise steigen

Vom Mittelalter behaupten manche, da seien die Leute sehr unsauber gewesen. Wir hingegen: Wir sind die richtig sauberen und voll gut duftenden, glänzenden Putz-Leute. Dann wird Vorfahren vorgeworfen, sie hätten sich statt zu waschen mit Parfum und Puder vollgesudelt. Nun denn: Das ist wohl keine Vergangenheit – es kommt wieder: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/insa-umfrage-deutsche-duschen-kuerzer-und-seltener-80753026.bild.html

Wie immer: Sparsam leben: Ja, auf jeden Fall! Aber nicht, weil die Politik es will, sondern weil wir es für richtig finden. Das aber so, dass man anderen nicht zur Last fällt – muss an dieser Stelle noch hinzugefügt werden.

Baerbock hat Recht. Es käme zu großen Spannungen („Volksaufstände“), wenn wir kein Gas mehr bekommen würden. Die sonderbare Energie-Politik würde noch weniger akzeptiert werden. Die Bereitschaft, die Ukraine-Politik zu unterstützen würde auch schmelzen wie ein Schneemann in der Sonne. Aber vernünftig handeln, weil die Politiker den Aufstand des Volkes – kurz der Prolls – fürchten, ist schon kurios. Wird gute Politik gemacht, brauchen die da oben die da unten nicht zu fürchten. Wir hier oben und die da unten gibt den Blick des Baerbock-Satzes sehr gut wieder: https://www.welt.de/politik/ausland/article240034267/Ukraine-Krieg-Wenn-wir-kein-Gas-mehr-bekommen-sind-wir-mit-Volksaufstaenden-beschaeftigt.html Apropos EU-Solidarität: Wie in letzter Zeit häufiger gesagt: Wenn Deutschland unsolidarisch ist und meint, einen Energieabschied einleiten zu müssen, kann es von anderen nicht verlangen, dass sie für es einspringen https://www.tagesschau.de/ausland/europa/eu-widerstand-gasnotfallplan-101.html

Und dann noch die steigenden Strompreise. Angeblich um 580%: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/strompreisentwicklung-ueber-580-prozent-anstieg-zum-vorjahr-strompreise-klettern-auf-rekordniveau/28535574.html Das ist die wunderbare grüne Politik. Und weil dann auch E-Autos teurer werden, müssen Verbrenner unbedingt noch mehr verteuert werden, sonst kauft keiner E-Autos. Das ist eine Politik, die sich übernimmt. Sie dreht an einem Rädchen und versucht nun hektisch alle Rädchen nachzujustieren, damit die Gründiologie irgendwie durchgesetzt werden kann. Und da sie in ihren gründiologischen Scheuklappen nicht alles übersehen können, wird das gesamte Räderwerk irgendwann heißlaufen, sich verkanten, zusammenbrechen. Es bleibt die Hoffnung: hoffentlich nicht. Noch wählen ja ca. 20-25% die Grünen.

EU und Geopolitik

Eine verarmte EU wird geopolitisch nie ernst genommen werden. Da können die Herrschaften noch so viel „muss“, „könnte“, „sollte“ hinzufügen. Und zur Verarmung trägt die derzeitige Politik sehr viel bei: https://www.faz.net/aktuell/politik/die-gegenwart/scholz-zum-ukraine-krieg-eu-muss-geopolitischer-akteur-werden-18176580.html

Mali-Schikane

Dass deutsche Soldaten, die Mali schützen sollen, an der Ausreise gehindert werden, ist schlimm. Das kleine Land versucht wohl irgendwie Gesicht zu wahren, Mit Muskeln zu spielen, das/die es nicht hat: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/mali-hindert-acht-deutsche-bundeswehr-soldaten-an-ausreise-18175098.html

Das war eine Nachricht vor einigen Tagen. Wie sieht es heute aus? Sind sie immer noch in der Hand der Mali-Machthaber?

Baerbocks Diplomat:innen

Die Diplomat:innen-Tests werden gelockert. Psychologische Tests werden erst einmal eingestellt. Warum nur? Nun denn – es wird befürchtet, dass so Menschen zu Diplomat:innen erklärt werden können, die eigentlich nicht geeignet sind aber der Grün-diologie entsprechen. Andere sagen: Nö, ist nicht so, hätte schon längst passieren müssen: https://www.tagesspiegel.de/politik/diplomaten-auslese-union-sieht-qualitaetszerfall-im-aussenministerium/28535030.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Wort zum Tag + Euphemia Lofton Haynes + Netzwerke + Vorteil des Arbeitskräftemangels + Vertrauensverlust + Folter + Joe Bidens Sohn + Özdemir und Äcker + GasÄngste – Bürger bedrängen + Journalisten und Digitalisierung + Gegen Menschen agitieren + Lachkonserven

Wort zum Tag

Wichtiger als die Wirklichkeit
ist manchen Zeitgenossen
die interpretierte Wirklichkeit
mancher Gesinnungsgenossen.
Kurz: die nicht wirkliche Wirklichkeit.

Euphemia Lofton Haynes

Hayes (geb. Lofton) war die erste Afro-Amerikanerin, die 1943 einen Ph.D. in Mathematik erhielt. Sie war Pädagogin und katholische Aktivistin (würde man heute wohl sagen), die sich gegen die Rassentrennung und für Arme eingesetzt hat. 1959 wurde sie von Papst Johannes XXIII. geehrt.

Netzwerke

Netzwerke sind gut, wenn sie vernetzen. Aber nicht, wenn die Netze dann anderen übergestülpt werden. Hier ein Beispiel für Netzwerke in D: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/das-netzwerk-der-islam-propaganda-um-ferda-ataman/

Vorteil des Arbeitskräftemangels

Arbeitskräftemangel hat auch einen Vorteil für die Beschäftigten. Die einen wenden sich von der Gastronomie ab, um einen geregelteren und finanziell besseren Arbeitsplatz zu bekommen. Die anderen wenden sich von der Pflege ab, weil die politische Führung sie gegen ihr Gewissen zu etwas zwingen will. Ein Vorteil für die Beschäftigten – ein Nachteil für die zu Pflegenden und die Gäste. Aber wenn die Politik nicht vernünftig wird, dann muss das Land unter all den Fehlentscheidungen eben leiden.

Vertrauensverlust

Politik (Energie, Finanzen, Wohnungsbau), Medien, Justiz, Wissenschaft, Kirchen – sie alle verlieren in der Bevölkerung an Vertrauen. Die Erosion wird verstärkt werden in einem Maße, in dem die Politik versagt, Medien und Justiz die versagende Politik unterstützen. Wird dadurch gestört, dass Experten einander bekämpfen, statt zu argumentieren und Studien gekauft sind. Sprache wird willkürlich benutzt und verändert, um Ideologien Vorschub zu leisten und keiner mehr so richtig weiß, was, er wie sagen darf.

Was Vertrauensverlust der Institutionen letztlich bedeutet, ist schwer zu sagen: Rückzug in die Familie? Aggressionen gegen den Staat und seine Vertreter? Versuche, sich irgendwie unentdeckt über Wasser zu halten? Wenn Bürger sich hilflos allem ausgeliefert fühlen, nehmen sie vieles selbst in die Hand, was nicht unbedingt im Sinne der Gesellschaft insgesamt ist. Anarchie? Nur die Mächtigen sind stark? Zum Thema Journalismus: https://www.cicero.de/kultur/journalismus-krise-deutsche-medien-euro-inflation

Es geht nicht darum, Vertrauensverlust zu beklagen. Es geht darum, dass die jeweiligen Institutionen mit aller Kraft versuchen, dieses zu bekämpfen. Aber nicht dadurch, dass man die nicht mehr vertrauenden Bürger bekämpft. Das ist Institutionen leicht, weil sie mit der Macht des Staates auftreten können. Dann nehmen sie das Gesetz und hauen damit anderen auf die Pfoten zur Abschreckung. Einer Demokratie unwürdig – aber wer an der Macht ist, begründet das damit, dass er samt seinen:r Gesinnungsgenossen:innen ein:e Superdemokrat:in ist.

Aber: Schwer ist es, eigenes Versagen aufzuarbeiten, um Vertrauen wieder zurückzugewinnen.

Folter

Gut, dass das auch mal benannt wird: https://www.algemeiner.com/2022/07/14/palestinian-authority-and-hamas-engage-in-widespread-torture-of-detainees-alleges-ngo/

Joe Bidens Sohn

Ein Mensch kann nicht unbedingt was dafür, wenn das Kind aus dem Ruder läuft. In der Politik wird jedoch medial alles sehr fein wahrgenommen. Es wird nur dann medial an die große Glocke gehängt, wenn der Mensch, dem medialen Duktus entspricht. Wehe, er ist nicht mediales Liebkind – und außerdem: Wer lanciert was mit welchen Absichten? Und so schweigen Medien, wenn es um Biden geht. Besser ein solcher Demokrat als irgendwelche Republikaner: https://www.cicero.de/aussenpolitik/hunter-biden-videos-internet-crack-waffen-eichhorn

Özdemir und Äcker

Die Realität ruft auch Özdemir: https://www.spiegel.de/wirtschaft/cem-oezdemir-will-stilllegung-von-aeckern-wegen-ukrainekrieg-verschieben-a-f6024a6c-abec-406d-8329-7ac770f9787a

GasÄngste – Bürger bedrängen

Wenn man dem Feind sagt, dass man große Angst hat, dass er XY tun würde – ist das eine gute Taktik oder eine schlechte?

Was Medien in unserem Land machen, erfreut Putin. Ängste schüren, Hysterie schüren – aber warum macht man das?

Schlicht und ergreifend passt das ins politische Konzept, Windräder usw. durchzusetzen. Von daher ist Putin egal. Wichtig ist es, die Bürger zu bedrängen.

Und so fließt, nach allen wildesten Spekulationen zum Trotz, wieder Gas. Und wie gehen die Angst-Schürer weiter vor? Indem sie sagen: Es könnte sich ändern…

Natürlich kann es sich ändern – auf einen Putin ist kein Verlass. Und auf Änderungen muss man mit Sachverstand reagieren und nicht damit, dass hysterisch Ängste erzeugt und vervielfacht werden. Was Ängste noch bewirken: Putin kann mit den Ängstlichen spielen, wie er will. Leute, lasst euch nicht wie wirre Hühner über den Hof jagen – in das Maul des Fuchses.

Journalisten und Digitalisierung

Auch Journalisten geraten durch die Digitalisierung unter krank machenden Stress: https://kress.de/news/detail/beitrag/149748-forscher-schlagen-alarm-medien-transformation-macht-journalisten-krank.html

Gegen Menschen agitieren

Den normalen Menschen in die Schranken weisen, an die Zukunft denken, Zukunft planen, gegen den Menschen, der jetzt seinen Alltag bewältigen muss. Der real existierende Mensch spielt keine Rolle – angesichts einer Zukunftsangst und Zukunftsidee: https://www.focus.de/finanzen/news/interview-mit-energie-professor-quaschning-autofahren-muss-unbequemer-werden_id_119078550.html

Und das ist die Strategie der modernen Ideologen. Die Menschen bedrängen, weil sie irgendwas befürchten. Ängste und Zwänge bestimmen, statt Freiheit und Gelassenheit, statt mit ruhiger Vernunft die Zukunft in den Blick nehmen. Wir können die Natur nicht beherrschen – wir müssen den Herausforderungen flexibel begegnen. Wer die Menschen in Unfreiheit führt, der wird letztlich der Natur schaden, weil viele nicht einsehen, dass der Mensch einen anderen Lebensstil einüben muss.

Lachkonserven

Wenn Menschen über was lachen sollen – dann werden Lachkonserven eingesetzt. Diese sind so eine Art Interpretation von Texten – wer was nicht lustig findet, weiß nun, dass er es lustig zu finden hat, weil alle anderen es auch lustig finden. Oder sind die Lachkonserven Ersatz für mein Lachen: Ich habe keine Lust über so einen Blödsinn zu lachen, also lass ich andere für mich lachen. Kurz: Ich mag Lachkonserven nicht. Und wenn amerikanische Witzsendungen kommen, bei denen das Lachen ein ständiges störendes Hintergrundgeräusch ist, finde ich dieses Gedöns äußerst lächerlich und komme in eine melancholische Stimmung.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Angst und bange

Mir ist angst und bange.
Bange machen gilt nicht.
Bange – ein Wort, wer kennt es noch?
Bange – lähmendes Zittern, verfinstertes Sehen.
Wem Bange ist, wird häufig bang und bänger.
Bange machen gilt nicht.
Bange haben vor jemandem und
Bange machen lassen – gilt auch nicht.
Nur keine Bange!

Wege suchen.
Auswege suchen.
Irrwege verlassen.
Mit anderen.
Ob in Gemeinschaft, ob allein.
Im Geist Gottes.
Mit wachem Verstand.
Mit unermüdlichem Herzen.
Mit offenen Ohren, mit offenem Blick.
Wer auf Gott schaut, aus ihm lebt,
lässt sich nicht lähmen,
lässt sich umhüllen und stärken von Gottes Kraft.
Nur keine Bange!

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Der Blog wird voraussichtlich erst am Freitag weiter geführt werden.

Wilde Möhre

Wilde Möhren – zurzeit Saison: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/pflanzen/pflanzenportraets/wildpflanzen/14041.html

Nett und informativ finde ich auch dieses Video

Die Wilde Möhre ist eine Überlebenskünstlerin. Trotzt Hitze und Trockenheit. Trotzt sie auch Cancel Culture? Denn der Name Möhre kommt von Mohr. So wird die kleine schwarze/purpurne Blüte in der Mitte genannt, nach der die Möhre ihren Namen bekommen hat. Wie dem auch sei: Ich schrieb, ich meine mich zu erinnern, schon vor langer Zeit einmal über die wilde Möhre. Ich finde es so dankbar faszinierend, dass an dieser schwarzen Blüte erkannt werden kann, dass sie essbar ist, während andere ähnlich aussehende Pflanzen unbekömmlich bzw. giftig sind.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Terror + Corona + Kürzungen bei der Wissenschaft + Anprangern + Der pfiffige Bürger + Händewaschen + Jungs zur Prostitution gezwungen + Konnektorenaustausch + Frankreich: Verlage und Politik + Verwaltung aufblähen + Stink-Koffer – weg! / Steuergelder weg! + Gutes Interview mit Söder + Bauernprotest + Armutsbericht + Hitzewelle

Wort zum Tag

Die Journalistin sagte: Wir filtern für Sie aus der Vielzahl der Nachrichten die wichtigen heraus. Sie meinte das positiv.

*

Wer Nachrichten schaut, weiß danach nicht unbedingt, was in der Welt Wichtiges passierte. Er weiß, was den Machern wichtig ist. Ich meine das positiv.

Terror

Weil der Terror, den Putin in der Ukraine verbreitet, bei uns im Fokus steht, geraten die Terroristen mit ihren barbarischen Taten in Ostafrika aus dem Blick. Von Somalia bis runter nach Mozambique terrorisieren die Barbaren, vor allem Islamisten, die Bevölkerung. So wurde jetzt ein von Christen geführtes Krankenhaus überfallen: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/demokratische-republik-kongo-angriff-auf-christliche-klinik-13-tote bzw. https://de.marketscreener.com/boerse-nachrichten/nachrichten/Mutma-liche-Islamisten-toten-mindestens-ein-Dutzend-Patienten-in-einer-Klinik-im-Ostkongo–40927557/ bzw. https://www.derstandard.de/story/2000136335690/mutmassliche-islamisten-toeten-mindestens-18-menschen-bei-anschlag-im-ostkongo

Corona

Ich finde interessant, dass jetzt über diese und jene Maßnahmen für die Winterzeit geredet wird. Wenn es hart auf hart kommt, dann werden ganz andere Maßnahmen wieder im Blick stehen. Oder sagen die Herren Politiker, dass die damaligen Maßnahmen nicht wirklich relevant waren? Es hätten nur Masken (+Impfung) genügt? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-herbst-justizminister-justizminister-buschmann-will-maskenpflicht-fuer-den-herbst-a-233910b9-04bd-49bf-ad25-c29d2388d9df

Ich denke, die Maskenpflicht wird kommen – allein schon, um Grippe zurückzuhalten, die ja auch schon recht teuer war und unter der viele Menschen zu leiden hatten. Zumindest habe ich das 2020/21 befürchtet, dass die Politik auf den Maskengeschmack wegen der Grippe kommen könnte. Ich hoffe, ich irre mich.

Gibt es eigentlich inzwischen neutrale Studien zur möglichen Gefahr durch Masken?

Kürzungen bei der Wissenschaft

Der Bund kürzt der Wissenschaft Gelder. Das ist wieder einmal eine sonderbare Art, die Zukunft zu sichern, den freien Gedankenaustausch zu fördern, gebildet zu werden. Es ist klar, es wurde zu viel Geld für dies und das ausgegeben. Manches nachvollziehbar – manches nicht. Das wurde schon in den letzten Jahren immer wieder beklagt. Aber: Hat es einen Sinn, der Wissenschaft die Gelder zu kürzen? Steckt da eine sinnvolle Strategie dahinter oder ist das mal wieder ein Schnellschuss? https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/wissenschaft-kuerzungen-101.html Es sieht mal wieder nach irrlichternden Aktionen aus: https://www.forschung-und-lehre.de/politik/spart-nun-auch-das-bmbf-bei-der-forschungsfoerderung-4873

Anprangern

Es ist gut, dass der Richter das Anprangern von Menschen kritisiert: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/richter-im-franco-a-prozess-kritisiert-asta-zeitung-18176918.html Aber hilft eine solche Kritik?

Der pfiffige Bürger

Da wird herumverboten, was das Zeug hält: der pfiffige Bürger verhält sich anders: https://www.focus.de/panorama/welt/rheinkirmes-in-duesseldorf-dj-spielt-verbotenen-layla-song-auf-kirmes-volksfest-besucher-rasten-aus_id_117491695.html So ist das mit den Moralisierern:innen. Wenn sie nicht mit Gewalt oder mit der Macht des Gesetzes kommen, werden deren Anwandlungen unterlaufen. Viele Menschen werden erst munter, wenn etwas verboten wird – kennen wir seit Adam und Eva. Wie dem auch sei: https://www.cicero.de/kultur/layla-auf-dem-weg-in-den-neopuritanismus-sexismus-cancel-culture

Hände waschen / AKWs

In der Corona-Zeit: Händewaschen!!!!! https://www.unicef.de/informieren/aktuelles/blog/coronavirus-richtig-haendewaschen-einfacher-schutz/212860 In der Kein-Gas-Zeit: Händewaschen verkürzen!!!! https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/gasag-chef-georg-friedrichs-haendewaschen-am-besten-verkuerzen-li.244488 Und was ist in Corona + Kein-Gas-Zeit? Desinfektionsmittel benutzen!!!! Ist zu viel Desinfektionsmittel gut? – Frag nicht!!!!

AKWs – sie laufen lassen: Geht! – Aber haben die vielen AKW-Befürworter nicht kapiert: Es geht Grünen nicht um gehen/nicht gehen. Es geht darum: nicht zu wollen. https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/akw-betreiber-stellten-habeck-neue-brennstaebe-in-aussicht-von-wegen-geht-nicht-80717748.bild.html

Übrigens bangt auch die Schweiz um Energie. Sie hat sie im Winter immer aus unter anderem Deutschland dazu gekauft. Nun sagt Grün-Deutschland: Pustekuchen – und Deutsche wie Schweizer frieren sich eins ab und sinken wirtschaftlich hinab. Hoffentlich nicht. Steht aber zu befürchten

Jungs zur Prostitution gezwungen

Nicht nur Mädchen werden durch Loverboys zur Prostitution gezwungen. Auch Jungs können gezwungen werden: https://www.derwesten.de/region/duesseldorf-prostitution-minderjaehrige-polizei-staatsanwaltschaft-u-haft-kinderpornos-id235901549.html

Konnektorenaustausch

Ich denke, hier besteht massiver Handlungsbedarf. Durch das Gesundheitsministerium? Für viele Millionen (300) müssen Konnektoren ausgetauscht werden – Ärzte müssen vermutlich dafür blechen – was gar nicht notwendig zu sein scheint: https://www.heise.de/hintergrund/Konnektoraustausch-in-Arztpraxen-300-Millionen-Grab-ohne-stichhaltige-Gruende-7168522.html Noch ein Unternehmen, das es versteht, an Gelder zu kommen? Sein gutes Recht. Es müsste aber auch ein gutes Recht sein zu verhindern, dass man mehr bezahlt als wirklich notwendig ist.

Frankreich: Verlage und Politik

Sonderbare Verflechtungen: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/franzoesisches-verlagswesen-verlogene-illusionen-18175558.html

Verwaltung aufblähen

In zahlreichen Berufen fehlen Menschen. Und dann will das EU-Parlament die Verwaltung aufblähen? https://www.spiegel.de/politik/streit-zwischen-eu-parlament-und-mitgliedslaendern-posten-posse-auf-steuerzahlers-kosten-a-9e2a9b4f-9ec6-4d71-b314-5fcb4350c316

Könnte es sein, dass nach neutraler Durchsicht so mancher Verwaltungen so mancher Platz gestrichen, so manche Umschichtung stattfinden müsste? Nicht nur im EU-Parlament.

Stinkkoffer: weg! / Steuergelder weg

Koffer, die stinken, werden entsorgt. Sie lagen zu lange am Flughafen herum, Lebensmittel verdarben – weg damit: https://www.bild.de/bild-plus/reise/2022/reise/gepaeck-chaos-am-flughafen-koffer-die-stinken-werden-entsorgt-80720426.bild.html Wer entscheidet, was Gestank ist? Damit will ich sagen: Es können viele Koffer mit der Begründung entsorgt werden: sie stinken. Solche Koffer müssen nicht mehr weiter bearbeitet werden.

Ich würde das übrigens unter Diebstahl einordnen. Werden Gerichte das auch so sehen?

Und wie ist es mit den Steuergeldern? Hier finden wir die Formulierung: „Bund verzockt sich massiv bei Staatsanleihen“ https://www.rnd.de/politik/inflation-bundesregierung-hat-sich-verzockt-steuerzahler-muessen-milliarden-aufwenden-RGBPH5CXTBFY5A6Q5YAYL5VOBI.html

Verzockt haben sich viele. Auch die EZB. Dann fragt sich der Laie: Experten? Finanz“wissenschaft“? Menschen, gefangen in ihrer Blindheit? Ideologische/nationale Gründe für die Gefangenschaft?

Gutes Interview mit Söder

Streckenweise trifft es die Lage auf den Punkt: Norddeutsche grüne Erziehungskultur: https://www.bild.de/politik/2022/politik/markus-soeder-im-interview-ampel-will-die-deutschen-umerziehen-80721244.bild.html

Bauernprotest

Ein Schild gesehen: „Müsst ihr erst Hunger leiden, bevor ihr´s versteht?“ Ich denke, das trifft die Lage. Aus dem Sattsein heraus können Ideologen:innen, die vielfach von Tuten und Blasen keine Ahnung haben, vieles entscheiden. Die Weichen für die Zukunft werden jetzt gestellt. Und wenn Ideologen:innen die Weichen schlecht stellen, müssen kommende Generationen leiden.

Armutsbericht

Eine Diskussion um diesen. Wer ist arm? https://www.cicero.de/innenpolitik/armutsbericht-des-paritatischen-gesamtverbandes-die-schreckensnachricht-vom-grossen-elendsquartier-deutschland

Hitzewelle

360 Tote in Spanien! In der Tagesschau zeigten sie Leute, wie sie in der Hitze am Strand rumlagen, direkt in der Sonne, wurden massenhaft Leute gezeigt, die durch die Städte flanierten… – wenn es keine alten Bilder waren, fragt man sich: Was passiert hier? Wer legt sich bei diesen Temperaturen freiwillig in die Sonne? Von daher, wenn die Zahlen stimmen sollten, würde ich gerne wissen, wer diese Toten sind: Leichtsinnige? Vermutlich auch manche, die nicht genug getrunken haben. Genug trinken – Sonne meiden. Das wäre so mein Verhalten.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/; https://predigten.wolfgangfenske.de/

Überlegung

Es ist klar, dass Medien überwiegend über schlimme Ereignisse berichten und Gutes so gut wie nicht vorkommt.

Das ist Zeichen dafür, dass das Gute noch weitgehend selbstverständlich ist. Es gibt so viele Menschen, die Gutes tun, dass man all das gar nicht als Nachrichten aufbereiten kann. Und diese Menschen wollen auch vielfach gar nicht, dass man darüber berichtet, weil sie es als selbstverständlich ansehen.

Wenn wir in einer Gesellschaft leben würden, in der das Schlimme überwiegt, dann würde wohl jede gute Tat bejubelt werden.

Wäre schön, wenn dem so ist. (2016)

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Frage an Radio Berlin + Schule muss neutral bleiben + Von oben herab + Noch mal impfen und noch mal + Wir sind keine Sklaven + Büttel: EZB / Gebühren-Abzocke + Worte statt Taten + Youtuber muss Strafe zahlen + Uber + Buschmann: Mutterschaft + Klebeaktivisten

Frage an Radio Berlin

(in Anlehnung an Frage an Radio Eriwan)

Darf man noch warm duschen?
Im Prinzip ja.
Aber die bösen Russen!

Schule muss neutral bleiben

Schule muss neutral bleiben: https://elternaktion.com/2022/07/12/lsbtiq-aktivisten-haben-in-schulen-nichts-zu-suchen/

Von oben herab

Von oben herab den Leuten irgendwelche Verhaltensmaßnahmen um die Ohren schlagen, ärgert viele. Auch die hier: https://www.berliner-zeitung.de/open-mind/montgomery-sollte-sich-mal-am-riemen-reissen-li.246712

Noch mal impfen und noch mal

Lauterbach empfiehlt, dass sich auch unter 60 jährige erneut impfen lassen. Jeder fragt sich: aha, gibt es denn neue angepasste Impfstoffe? Oder, ich hatte das Thema neulich: Muss einfach der alte Impfstoff weg? Und so wundert sich auch die Stiko über Lauterbachs Empfehlung: https://www.welt.de/politik/deutschland/article239931367/Corona-Impfung-Stiko-Chef-Mertens-widerspricht-Gesundheitsminister-Lauterbach.html

Was auch immer kommen wird: Bald wird wieder so ein Druck gemacht werden, dass Menschen, die sich nicht wieder und wieder impfen ließen von der politisch und medial beeinflussten Gesellschaft ausgeschlossen werden. Covid-Parias. Die Politik weiß, wie man Druck macht, Medien wissen es schon seit langem. Alle ins selbe Horn tröten – und dann rennen alle wie irr und wirr und wollen sich impfen lassen. Wenn es politisch sein muss: 100x. Wie dem auch sei: Es fängt schon wieder an: https://www.br.de/nachrichten/wissen/corona-impfung-ab-oktober-nur-noch-mit-booster-vollstaendig-geimpft,TBT5IHq

Mein Tipp: Beharrlich Vor- und Nachteile der Impfungen argumentativ verdeutlichen. Manche werden sich impfen lassen, manche nicht.

Wir sind keine Sklaven

Nicht nur in den Niederlanden protestieren Bauern. Sie protestieren auch in Italien: Wir sind keine Sklaven! Wir sind Bauern.

Büttel: EZB / Gebühren-Abzocke

Weil die EZB sich zum Büttel gemacht hat, sind wir in der prekären Lage. Hier wird gesagt, dass sie sich endgültig zum Büttel nationaler Politik machen wird: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/regierungskrise-in-italien-koennte-weitreichende-folgen-fuer-eu-haben-18173017.html

Aber nicht nur die EZB treibt die Preise. Die unsägliche Politik treibt sie auch immer höher: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ampel-treibt-gebuehren-weiter-in-die-hoehe-80692214.bild.html

Ich bin dann mal gespannt, was mit der Grundsteuer passieren wird. Im Grunde ist sie doch ein wunderbares Mittel, die Leute zu verarmen bzw. auch daran zu hindern, ihre Häuschen zu behalten oder welche zu kaufen. Denn das ist ja das politische Ziel. Nur verarmte Leute sparen CO2 ein, weil sie weniger Auto fahren, weniger in den Urlaub fliegen, Heizungskosten sparen, in kleine Wohnungen umziehen, weniger CO2-Nippes kaufen… – wäre doch wunderbar, ein Traum für unsere Ideologen. (Freilich wird immer gesagt, die Grundsteuer soll nur gerecht verteilt werden, nicht dem Staat mehr Geld bringen. Da sind wir mal alle gespannt.)

Worte statt Taten

Das ist ein sehr schönes Beispiel, wie mit wunderbarer Werbung Sand in die Augen gestreut wird, weil sie mit der Realität nichts zu tun hat: https://www.spiegel.de/wirtschaft/deutsche-bahn-neue-werbung-erzuernt-geschaeftskunden-a-e28b3048-648a-43e4-bc21-1aeb45a42f76

Menschen heute werden mit Übertreibungen geködert. Es können negative Übertreibungen sein, die allen Angst macht, es können positive Übertreibungen sein, die Menschen einlullen. Durch den Einzug von Erkenntnissen der Psychologie in die Werbung und in die Politik werden die Menschen, die nicht stabil sind, hin und her gebeutelt. Medien- und Werbungskompetenz – wäre in einer freien Gesellschaft nicht schlecht. Aber wie soll man die Leute auf sanfte Art zwingen, wenn nicht auf diesem Worte-Bilder-Weg?

Youtuber muss Strafe zahlen

Youtuber muss 10.000 € Strafe zahlen. Er hat Naturschutzauflagen missachtet: https://www.t-online.de/region/koeln/id_100028226/spinne-bei-wanderung-angepustet-youtuber-muss-ueber-10000-euro-strafe-zahlen.html

Interessant finde ich die Info, dass die Bediensteten, wenn es regnet, dazu angehalten sind, Youtube-Videos zu schauen, um Verstöße gegen Naturschutzauflagen aufzuspüren.

Uber

Wenn ich hierauf hinweise, dann nicht nur wegen Uber. Es wird deutlich, wie strategisch vorgegangen werden kann, um sehr viele Menschen zu umgarnen (ärgerlich finde ich immer Werbung in dieser Form, in der die Meinungs-Youtuber selbst Teil der Werbung sind):

Dazu diese Infos: https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/uber-mehr-als-500-frauen-verklagen-fahrdienst-wegen-sexueller-uebergriffe-von-fahrern-a-1a6249f6-933b-4278-9cef-9dbb68bfb820

Buschmann: Mutterschaft

Buschmann möchte gesetzlich regeln, dass ein Kind rechtlich zwei Mütter hat – gilt für lesbische Paare: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/co-mutterschaften-101.html

Interessant. Ich dachte immer, dass manche Kreise überhaupt den Begriff Mutter ablehnen. Von daher wäre es naheliegend von Elter 1 und Elter 2 oder sonstwie zu sprechen. Wäre moderner. Und dann kommt der noch mit sowas veraltetem wie Mutterschaft. Zudem: Ich vermute, wenn sich die Mütter aber als Mann fühlen, dann können beide Vater sein. Und eine Vaterschaft bzw. eine Doppelvaterschaft steht an. Und von daher wäre eine auf Mutterschaft fokussierte Gesetzgebung wirklich diskriminierend.

Klebeaktivisten

Klebeaktivisten wollen ihre Aktionen aussetzen, um Vorträge zu halten, damit sich noch mehr an sie kleben. Sie wollen nämlich Leimruten auswerfen – Anhänger:innen gewinnen durch was auch immer. Die Erpressungen sollen bis zum Herbst eingestellt werden – dann geht es wieder los, wenn die Regierung nicht von Öl, Gas usw. ablässt. Ist doch Erpressung – oder? Wenn ihr nicht macht, was wir wollen, dann werden wir massenhaft Menschen kurzzeitig als Geiseln nehmen https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2022/07/klima-aktivisten-letzte-generation-pause-aktionen.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/