Engel-Frieden

Wunderschön singen die Engel.
Sie singen vom Frieden auf Erden.
Uralte Sehnsucht: Frieden.
Was für ein Wort: Frieden!
Was für ein Gesang: Frieden!

Engel lullen nicht ein in Pseudo-Frieden.
Frieden wird nicht aus dem Füllhorn der Göttin
strömend über die Menschen ausgegossen.

Engel singen: Ehre sei Gott!
Gott ehren und Frieden – eine Einheit.
Wer Gott in Christus ehrt, tut seinen Willen,
ist Mensch des Wohlgefallens, Friedenskind.

Selig die Friedenstifter, sagt Jesus.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/




Chesterton: Gegner + Kritik am Journalismus + Triage 4

Gegner macht man, wie Chesterton sagt, nicht mehr mit einem Strick mundtot, sondern mit Lärm; und Machthabern schlägt man nicht mehr den Kopf ab, sondern versucht, ihn mit Brüllen kopflos zu machen (vgl. Gisbert Kranz: Gilbert Keith Chesterton. Prophet mit spitzer Feder, Sankt Ulrich Verlag Augsburg 2005 (71)).

In manchen Ländern macht man es noch mit einem Strick, mit einer Kugel, mit Folter. In China macht man es mit Lagern bzw. indem man die Leute aus dem Verkehr zieht. In Russland macht man es mit Gerichten, in unserem Land mit medialem Furor und es kristallisiert sich immer stärker heraus: mit dem Versuch, Menschen die finanzielle Basis zu nehmen.

Kritik am Journalismus

Chesterton kritisiert als Journalist auch den Journalismus, weil er ein einseitiges Weltbild vermitteln muss! Er muss die Ausnahmen thematisieren – er thematisiert nicht die Regel. Und weil er die Ausnahmen betont, verändert er das Weltbild der Menschen. Es wird berichtet, wenn einer einen silbernen Löffel gestohlen hat – aber nicht, wenn millionenfach kein silberner Löffel gestohlen wurde.

Weiter geführt: Wenn man ständig über einzelne Silberne-Löffel-Klauer liest, denkt man: Die Welt ist schlecht, sie besteht nur aus Silberlöffel-Dieben. Menschen lassen sich von den Ausnahmeberichten der Medien beeinflussen, damit verfinstert auch ihr Denken.

Ein Fazit, das ich ziehen würde – bei Kranz, der das 87ff. thematisiert finden wir keins. Vielleicht hat Chesterton auch keine Lösung angeboten. Aber mein Ansatz:

  • Man muss beachten, wann Medien die Silberne-Löffel-Geschichte benutzen, um bestimmte Menschen/Gruppen zu erniedrigen, gegen sie einzunehmen.
  • Zudem muss man selbst sein Denken einschalten: Habe ich selbst silberne Löffel geklaut? Kenne ich jemanden, der silberne Löffel geklaut hat? Wie viel silberne Löffel gibt es – und ein Bericht darüber, dass einer geklaut hat, welchen Stellenwert hat das?
  • Und wenn nun auf einmal alle medialen Stimmen über diesen einen geklauten silbernen Löffel berichten, ein Tsunami an Silberlöffel-Klau-Geschichte, dann führen sie was im Schilde. Was?
  • Wenn eine Silberne-Löffel-Geschichte immer breiter ausgeschmückt, ausgemalt wird, wenn Experten befragt und Sondersendungen stattfinden, Kommentatoren landauf landab ihren Zahlen-Senf auf dem Silberlöffel präsentieren – wenn auf einmal die eine Geschichte den Eindruck hinterlässt, sie sei vielfach – dann sollte der werte Medienkonsument darüber nachdenken: Huch, was wollen die mir damit sagen? Wollen die mich etwa beeinflussen, in eine Richtung drängen?
  • Und wenn ich anfange, mit anderen über nichts anderes mehr zu reden als über die Silber-Löffel-Klau-Geschichte, Politik Gesetze gegen Löffelklauer erlässt, das Grundgesetz speziell auf Löffelklauer verändert wird mit einer großen parlamentarischen Mehrheit – läuft da nicht irgendwas schief im Land?
  • Wenn keiner mehr wagt, etwas anderes zu sagen, alle nur noch unisono brüllen und schreien – und jagt auf potentielle Löffelklauer machen – was dann?

Spannend ist, wenn Journalisten selbst vergessen haben, dass sie nur Ausnahmen berichten und die Ausnahmen für allgemeingültig ansehen. Was bei Faktencheckern besonders hervorzuheben ist – eigentlich kalter Kaffee: Neutralität gibt es nicht.

Triage 4

Ich hatte neulich geschrieben, dass zum Thema Triage auch unbedingt dazugehört, dass darüber nachgedacht wird, ob man alles dafür getan hat, dass genug Krankenhausbetten und Personal vorhanden ist. Wie die Tagesschau vom 28.11. zeigte, ist das auch das Anliegen der Linken.

Jede Triage ist von Übel. Es soll der am Leben erhalten werden, der die größte Chance hat zu überleben. Und da fallen automatisch viele Alte, Behinderte raus, weil sie eben aufgrund der schlechteren gesundheitlichen Situation schlechtere Überlebenschancen haben. Es kann niemandem plausibel gemacht werden, dass die Trennung innerhalb der Stabileren stattfinden muss, also Behinderungen und Alte usw. aus der Beurteilung herausgenommen werden sollen. Von daher ist das Votum des Gerichts eines, das von Hilflosigkeit nur so strotzt und auch die Politik wird vor Hilflosigkeit nur so strotzen und die Verantwortung letztlich den Ärzten zuschieben, obgleich die Politik dafür sorgen muss, dass genügend Betten und Personal vorhanden ist. Das können Ärzte nämlich nicht bewerkstelligen. Und wenn es wirklich so sein sollte, dass Pflegepersonal geht, wenn die Impfpflicht für sie kommt, dann hat einmal mehr die kuriose Politik zu der gefährlichen möglichen Triage-Situation beigetragen.

Warum habe ich das im Bereich von Chesterton eingeordnet? Weil ich soeben gelesen habe, dass auch ihm das Problem schon aufgestoßen ist, nur auf anderer Ebene:

Spannend finde ich das, was Kranz überliefert: Ärzte hatten befohlen, armen Mädchen die Haare zu scheren, damit sie keine Läuse bekommen. Und hier wird das formuliert, was für Chesterton grundlegend ist: „Mit dem roten Haar einer Göre in der Gosse will ich die ganze moderne Zivilisation in Brand stecken. Weil ein Mädchen langes Haar haben soll, soll sie sauberes Haar haben; weil sie sauberes Haar haben soll, soll sie kein unsauberes Heim haben; weil sie kein unsauberes Heim haben soll, soll sie eine freie und ausgeruhte Mutter haben; weil sie eine freie und ausgeruhte Mutter haben soll, soll sie keinen wucherischen Grundbesitzer haben; weil es keinen wucherischen Grundbesitzer geben soll, soll eine neue Verteilung des Vermögens stattfinden; weil eine neue Verteilung des Vermögens stattfinden soll, muß es eine Revolution geben.“ (64)

Die Menschen machen es sich zu einfach – einfache, schnelle Lösungen können unmenschlich sein.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Fesseln werden angezogen + „EU will mitreden“ / Biden und Putin + Zukunft der Medien 2021 / Neutralität? + Antisemitismus + Inflation + Jesus-Ring

Fesseln werden angezogen

In China werden die Fesseln angezogen – so werden wieder Menschen in Hongkong festgenommen. https://www.tagesschau.de/ausland/asien/hongkong-stand-news-101.html

Warum Putin Menschen, die für Gerechtigkeit eintreten drangsaliert? https://www.tagesschau.de/ausland/russland/memorial-russland-aufloesung-101.html Bekommt er noch die Kurve, die Weichen für ein freies Land zu stellen.

Auch in Indien werden Menschen, die anderen helfen, gefesselt: Wie der Generalvikar der Erzdiözese Kalkutta sagt: ein grausames Weihnachtsgeschenk der Regierung – aber den Hinduextremisten sind Menschen von Haus aus egal. Gilt natürlich nicht nur für die Hinduextremisten sondern Extremisten aller Couleur. https://www.tagesschau.de/ausland/asien/mutter-teresa-191.html

„EU will mitreden“ / Biden und Putin

In der Ukraine-Frage will die EU mitreden. Aber die USA wollen lieber allein mit Russland reden. https://www.tagesschau.de/ausland/europa/usa-russland-ukraine-103.html Manchmal müssen Eltern auch allein reden – ohne dass ständig das Kind dabei ist. Kratzt natürlich am Ego des Kindes – aber manchmal muss das halt so sein. Wenn es quengelt und quengelt… – mal sehen, ob sich die Eltern breitschlagen lassen.

Biden und Putin

Sie schaffen ideale Gesprächsvoraussetzungen, indem sie einander drohen: https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/biden-putin-ukraine-103.html

Oder gelten die Drohungen nur den eigenen Leuten im Land, die sie nicht im Griff haben?

Zukunft der Medien 2021 / Neutralität?

Ein interessanter Artikel: https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/rueckblick-medien-jahr-2021/ Journalistisches Bollwerk vom Staat unterstützt – aber nicht alimentiert…

Neutralität?

Irgendein Artikel zu einem brisanten Thema: Lesende wissen sofort, wie die Schreibenden eingestellt sind. Selbst Leitmedien – also die Leithammel unter den Medien – geben sich gar keine Mühe mehr, Neutralität zu wahren.

Antisemitismus

Sonderbar: Der Antisemitismus-Beauftragte von Baden Württemberg wurde von Antisemiten des Antisemitismus beschuldigt: https://www.tagesschau.de/inland/badenwuerttemberg-blume-antisemitismusvorwurf-101.html

Er spricht davon, dass er seit Jahren von einem Troll angegriffen, beschimpft und belagert werde. Das finde ich spannend. Denn es stellt sich die Frage: Welche Macht bekommen Trolle? Auch ich hatte einen Troll, der ununterbrochen alles mögliche von mir behauptete. Seit einiger Zeit ist Ruhe – ich weiß nicht, warum. Aber eine gewisse Furcht war vorhanden, dass er Menschen, die mich nicht kennen, durch seine Unterstellungen und Lügereien gegen mich vereinnahmen könnte. Nicht dass ich sachliche Auseinandersetzungen fürchte, aber unsachliche Angriffe, denen man auch gar nicht parieren kann, weil sie einfach aus der Luft gegriffen sind und man gar nicht so richtig weiß, wo sie auf fruchtbarem Giftboden fallen könnten. Man ist sich auch der Gesellschaft nicht sicher, ob sie nicht doch einem solchen Troll glaubt, weil es einfach spaßig ist, jemanden fertig zu machen und manchen Lebenssinn verleiht, bei Gesinnungsgenossen Ansehen bringt usw. Sonderbar, dass das amerikanische Antisemitismus-Center auf so einen Troll reinfallen kann. Dann muss es unbedingt an seinen Strukturen arbeiten. Die Menschen einer Gesellschaft müssen jeden gegen Trolle verteidigen – auch wenn man nicht seiner Meinung ist. Und wie zu erkennen ist: Der Angegriffene hat Verteidiger. Sehr gut. Aber kann er auch in dieser seiner Position den Troll nicht an den Kragen gehen? Ist er bekannt? Agitiert er aus dem Verborgenen?

Inflation

Mein Mitleid dem Staat gegenüber, weil auch ihm die Inflation teuer zu stehen kommt, hält sich in Grenzen. (Auch wenn man zornig werden könnte, weil das hart verdiente und als Steuer abgegeben Geld unverantwortlich behandelt wird.) Denn wer fördert sie? Sind ihm die Hände gebunden? Und zack – wird die Energie wieder teurer, weil AKWs abgeschaltet werden, weil Energie mit höheren Kosten belegt wird, weil die EZB nicht zur Rechenschaft gezogen wird. https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/geldpolitik-deutsche-wirtschaft-kritisiert-ezb-sie-tut-das-falsche/27926504.html Die Führung der EZB – denn die Mitarbeiter können auch nichts für das Versagen und fordern Lohnerhöhung als Inflationsausgleich: https://www.n-tv.de/wirtschaft/EZB-Mitarbeiter-fordern-Inflationsausgleich-article22954572.html

Jesus-Ring

Jesus wird schon in der Frühzeit als guter Hirte abgebildet: https://de.wikipedia.org/wiki/Guter_Hirte Nun wurde im Zusammenhang eines archäologischen Fundes bei Cäsarea – zwei untergegangene Schiffe – ein Ring gefunden, in dessen Stein der gute Hirte eingraviert war: https://www.derstandard.de/story/2000132124323/silbermuenzen-und-jesus-abbildantike-schaetze-vor-israels-kueste Es wird aus dem Beitrag jedoch nicht deutlich, ob es ein Fund aus dem Schiff ist, das vor 1700 Jahren oder vor 600 Jahren gefunden wurde.

Jesus als guter Hirte bedeutet nicht allein, dass er sicher durch das Leben führt – sterben müssen alle. Sondern dass er der gute Hirte ist, der durch dieses irdische Leben hindurch in das ewige Leben führt. Allerdings habe ich einmal gelesen, dass es nicht unbedingt eindeutig sein muss, dass ein Christ Jesu abbilden ließ, sondern auch in heidnischem Bereich konnte der junge Schäfer als Bild auftauchen. Ich habe das nicht verifiziert. Eindeutigkeit gibt es erst durch die Kontexte, also wenn das Bild in einer Kirche begegnet.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Henry Wadsworth Longfellow: Christmas Bells

Henry Wadsworth Longfellow hat ein Weihnachtslied geschrieben, als sein Sohn im amerikanischen Bürgerkrieg verletzt worden war. Die Laien-Übertragung ist von mir. Englisch hier: https://de.wikipedia.org/wiki/I_Heard_the_Bells_on_Christmas_Day Es wurde häufig vertont, aber in den Liedern wurden die wurden die Strophen 3-5 weggelassen – und auch sonst manchmal verändert:

Ich hörte die Glocken am Weihnachtstag
Ihre alten, vertrauten Weihnachtslieder klingen,
    Und wild und süß
    Wiederholte Worte
Vom Frieden auf Erden, Wohlgefallen den Menschen!

Und dachte, als der Tag gekommen war,
Der Glockenklang der ganzen Christenheit
    Erklang weltweit
    Ununterbrochen das Lied
Vom Frieden auf Erden, Wohlgefallen den Menschen!

Bis es klingt, singt auf seinem Weg,
Dreht sich die Welt von Nacht zu Tag,
    Eine Stimme, ein Glockenspiel,
    Ein erhabener Gesang
Vom Frieden auf Erden, Wohlgefallen den Menschen!

Dann aus jedem finsteren, verfluchten Schlund
Im Süden donnerte die Kanone,
    Der laute Knall,
    Der Weihnachtslieder übertönt.
Von Frieden auf Erden, Wohlgefallen den Menschen!

Es war, als ob ein Erdbeben zerstörte
Die Herdsteine ​​eines Kontinents,
    Es waren verloren,
    Die in Heimat geboren.
Von Frieden auf Erden, Wohlgefallen den Menschen!

Und in Verzweiflung senkte ich mein Haupt;
„Es gibt keinen Frieden auf Erden“, sagte ich;
    „Denn Hass ist stark,
    Und verspottet das Lied
Von Frieden auf Erden, Wohlgefallen für die Menschen!“

Dann läuteten die Glocken lauter und tiefer:
„Gott ist weder tot, noch schläft er;
    Das Falsche wird scheitern,
    Das Rechte siegt,
Mit Frieden auf Erden, Wohlgefallen für die Menschen.“

Zu Longfellow s.: https://gedichte.wolfgangfenske.de/henry-wadsworth-longfellow-1807-1882/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Ich lass mich nicht verblöden + Rauchen / Alkohol + Smartphone Support-Ende + Ausgrenzland + Triage 3 + Erstes „Automobil“

Ich lass mich nicht verblöden

Ich kenne wunderbare Menschen, die nicht geimpft sind. Ich mache meine Zuneigung zu ihnen nicht davon abhängig, ob Menschen geimpft sind oder nicht. Ich lass mich doch nicht sozial verblöden.

Rauchen / Alkohol

Zahl der Raucherinnen und Raucher steigt wieder. Im Homeoffice lässt es sich leichter rauchen und trinken: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/sucht-als-pandemiefolge-mehr-raucher-und-bedenklicher-alkoholkonsum-17703081.html

Und bald kann auch der Verkauf von legalem Cannabis gemessen werden.

Smartphone Support-Ende

Manche Smartphone-Hersteller beenden den Support und die Sicherheitskorrekturen nur nach drei Jahren. Und das ist eine Schande. Da hat sich der Mensch gerade an sein Handy gewöhnt – zack – veraltet, Sicherheitsrisiko… Was für eine Ressourcenverschwendung!

Es gibt wohl auch Überraschungen: https://www.giga.de/news/samsung-ueberrascht-smartphone-besitzer-uraltes-handy-erhaelt-android-update/ Uralt bedeutet: 5 Jahre!

Ausgrenzland

Unser Land zeigt sich mal wieder als Ausgrenzland. Menschen, die nicht mitlaufen, werden ausgegrenzt. Nicht nur dieses Mal sehen sich die Ausgrenzer als die Guten, die die Menschheit retten, zumindest in unserem Land die Menschen retten. Und böse werden die angegangen, die nicht ins einheitliche mediale Horn blasen. Es wird aufgeputscht und aufgeputscht. Jeder, der was auf sich hält, sagt, was für ein wunderbarer Ausgrenzer er ist: Mit dem will ich nichts zu tun haben – er schadet dem Volk.

Wenn Angst Menschen beherrscht, bauen sie Mauern. Es müsste eigentlich eine konzertierte Aktion gegen Angst stattfinden, stattdessen werden Ängste massiv geschürt. Und wer vor Covid keine Angst hat, dem macht der Staat Ängste.

Manche Politiker rasten aus und versuchen sich gegenseitig in der Entwürdigung Nichtgeimpfter zu übertrumpfen. Ich hoffe, sie kommen noch zur Besinnung, bevor sie noch mehr Schaden anrichten. Und Menschen, die vorher noch differenziert dachten, versuchen nun auch ganz schnell in das Horn der Entwürdigung zu blasen, weil sie Angst haben, mit den Nichtgeimpften in einen Topf geworfen zu werden. Es wird schrecklich in unserem demokratischen, freiheitlichen Land. Und die Treiber merken es nicht einmal? Es ist interessant zu sehen, wer da alles als Mitläufer mitmacht. Man kann gar nicht glauben, wie schnell sowas geht!

Triage 3

Zu dem Thema die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/triage-bverfg-faq-101.html

Hoffentlich dringt es auch darauf, dass die Politik dafür zu sorgen hat, dass genügend Betten und Personal vorhanden sein müssen. Das würde dazu beitragen, Triage-Entscheidungen, die allesamt nicht vom Grundgesetz abgedeckt sein dürften, zu vermeiden. Menschen, die in Krankenhäusern arbeiten, wissen, wie ihre Arbeitsbedingungen verbessert werden können.

Erstes „Automobil“

Lange vor Benz hat ein Jesuitenpater (1675) aus Belgien ein selbstfahrendes Autochen entwickelt: https://www.scinexx.de/news/technik/erstes-automobil-der-weltgeschichte-nachgebaut/

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

LiveCam Afrika

Nicht nur Nachts schleicht die Gefahr herum… Die Insekten machen so einen Lärm, dass die Gefahr kaum gehört werden kann…

Alles sucht und lebt von Wasser…

Wir haben die Bedeutung von Wasser vergessen, die wir nur den Hahn aufmachen müssen. Bei diesen Bildern ahnen wir die Bedeutung: https://bible.knowing-jesus.com/Deutsch/topics/Das-Wasser-Des-Lebens

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Desmond Tutu †

Desmond Tutu – einer der ganz Großen unserer Tage, der versucht hat, in seinem Land das soziale und versöhnende Evangelium umzusetzen, ist gestorben: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/desmond-tutu-101.html

Er wolle mit Mozarts Laudate dominum sterben, gesungen von Kiri Te Kanawa: https://www.zeit.de/news/2014-09/24/leute-desmond-tutu-will-bei-mozart-musik-sterben-24122803

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ ; http://blumenwieserich.tumblr.com/

Feiertage + Feiertage privatisieren

Die meisten Feiertage sind christlich geprägt. Es gibt nur wenig Ausnahmen. Wie es zu diesen Feiertagen kam, wie lang es sie schon gibt, kann hier gelesen werden: https://kirche-biberbach.de/sermon/liturgie-fuers-leben-das-kirchenjahr/

*

Ich bin gespannt, wie lange noch die Feiertage christlich bleiben. Es gibt zwei Möglichkeiten, von der eine seit dem 19. Jahrhundert immer wieder versucht wurde: Christliche Festtage umprägen. Aus Himmelfahrt wird Vatertag oder Tag der Evolution, aus Weihnachten wird Winterfest oder Geschenkfest usw.

Eine andere Möglichkeit wird wohl der heutigen Zeit angemessener werden: Jeder Arbeitnehmer und jede Arbeitnehmerin bekommen 10 Feiertage im Jahr, die sie eigenständig frei nehmen können. Das wäre wirtschaftlich hervorragend: Es müssen keine Feiertagszuschläge bezahlt werden, es würden keine Arbeitszeiten ausfallen, die Firmen könnten ununterbrochen produzieren. Geschäfte können immer geöffnet sein – ein kapitalistisches Paradies! Zudem ist das ideologisch auch hervorragend: Man muss sich nicht mehr an die alten Klamotten erinnern: Ostern? Was war das noch mal. Irgendwas mit Hasen. Pfingsten? War doch irgendwas mit der Taube; Weihnachten? Was für Kinder… Man kann dann ganz unbeleckt von der christlichen Tradition seine eigenen Feiertage prägen.

Sind diese meine Aussagen sarkastisch? Oder Wunsch mancher – und werden irgendwann Realität? Um 2070 wissen wir mehr. Aber das werde ich sicherlich nicht mehr erleben.

*

Es wird aber immer Christen geben, die sich an Jesus Christus erinnern: an seine Geburt – seine Hinrichtung – seine Auferstehung – seine Himmelfahrt – die Gabe des Geistes… – und ihn feiern, in Ewigkeit.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/

Der Blog wird in kommenden Wochen unregelmäßig weiter geführt werden.

Mein Frankreich: Cluny + Vom König zum Paria + Milliardäre + Alles wird teurer + Impfstoffspende + Frauen sind Opfer + Ideologiegetriebene Politik + Triage 2 + Containern + X-mas + 3G + Söders Psychologie + Weltärztepräsident-chen + Katholische Kirche und Recht + Ein Christenmensch ist ein freier Herr

Mein Frankreich: Cluny

Ein Einblick: https://meinfrankreich.com/cluny/

Vom König zum Paria

Wie schnell kann es gehen, dass man vom König zum Paria, zum Kastenlosen wird: Drosten fordert mögliches 1G – geboostert. https://www.morgenpost.de/vermischtes/article234169011/christian-drosten-omikron-1g-2g-corona-regeln.html

Gerade geimpft? Zweimal? Zählt nicht! – Das zu übernehmen wäre ein großer Fehler der Politik.

Milliardäre

Manche Milliardäre werden medial hofiert und deren Philanthropie wird aufs Podest gehoben. Die Frage nach den Strukturen, die es ermöglichen, dass manche Menschen finanziell dermaßen abheben, wird nicht gestellt. Und die Macht, die sie auch mit ihren Wohltätigkeiten ausüben, wird soweit ich sehe auch nicht in Frage gestellt, sondern eher bewundert. Es sei denn, sie sind politisch nicht konform. Dann kann man kritische Stimmen leise hören. Es geht dann aber immer noch nicht um die Strukturen, es geht darum, dass sie politisch nicht angepasst sind.

Liegen die 60er Jahre wirklich schon so lange zurück, dass Strukturen nicht mehr hinterfragt werden?

Alles wird teurer + Energiemix

Hat die Politik das in Kauf genommen oder sind die Entscheidungsträger selbst überrascht, dass alles teurer wird? Sie schrauben an einer Schraube – und die Preise explodieren auf allen Ebenen. Nicht nur Energie. Eine vernünftige Entscheidung wäre: gegenzusteuern, zumindest durch die Rücknahme der CO2-Abgabe. Aber das verbietet sich ideologisch.

Politiker sollten für das Wohl der Bevölkerung da sein und nicht die Bevölkerung als Spielplatz ihrer Ideologien missbrauchen. Und Medien sollten kritischer gegenüber solchen Politikern sein, statt sie zu hofieren. Aber leider: In Medien Arbeitende sind vielfach auch nur Teil der politisch dominanten Strömungen, von daher verstärken sie die Lauten Aktivisten automatisch.

Ach so: Man hat wieder einen Sündenbock: Dieses Mal sind es nicht die Nichtgeimpften, die alles teurer machen – es ist Putin. Warum Putin? Weil er das Gas drosselt. Hatte die Politik nicht einmal als Ziel ausgegeben, möglichst von allen unabhängig zu werden, darum einen Energiemix großen Stils zu forcieren? Und davon sind sie abgekommen, indem sie nur noch wenig Energieträger zulassen. Das ist dumme Politik, gemessen an dem ursprünglichen Vorhaben, des Energiemixes. Nicht Putin ist an allem Schuld, sondern die ideologisierte Scheuklappenpolitik der Regierungen.

Impfstoffspende

Da wurde ohne Sinn und Verstand schnell Impfstoff nach Afrika gespendet – großzügig gespendet – das hier keine Abnehmer gefunden hat. Die Zeiten waren auch schon fast abgelaufen. Nun müssen Millionen Impfdosen vernichtet werden, weil keine Zeit mehr war und die Infrastruktur nicht vorhanden war, all die Impfspenden zu verimpfen. https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/afrika-coronavirus-impfstoff-101.html

Andererseits muss man freilich auch sagen: Die Forderungen aus Afrika, ihnen Impfstoffe zu schicken, ohne dass die Infrastruktur vorhanden ist, diese auch zu verteilen, war nicht sinnig. Vielleicht wurde das auch nur medial hervorgehoben, um ein schlechtes Gewissen zu schaffen. Ein beliebtes Mittel heutzutage.

Hat die Vernichtung von Impfstoff auch Umweltschäden zur Folge? Nur eine Frage.

Frauen sind Opfer

In vielen muslimischen Ländern sind christliche Frauen Opfer ihrer nichtchristlichen Landsleute https://www.persecution.org/2021/12/18/middle-east-persecution-sexual-victimization-christian-females/

Verfolgte Christen: StephanusTag (26.12.) – Stephanus war der erste Christ, der wegen seines Glaubens umgebracht wurde: https://www.pro-medienmagazin.de/katholiken-erinnern-an-verfolgte-christen/?

Ideologiebetriebene Politik

Es ist spannend: Bootet sich Deutschland mit seiner „Wie sind moralisch die Besten-Politik“ selbst aus – und Macron füllt die Lücke? https://www.tichyseinblick.de/meinungen/macron-budapest-deutschland-aussenpolitisch-isolation/

Triage 2

Zu meinem Thema neulich: https://blog.wolfgangfenske.de/2021/12/24/medien-und-psyche-impfpflicht-und-kontrollschreiben-kalte-demut-weihnachten-und-christen-froemmigkeit-statt-parteipolitik-ich-fordere-triage/

Nicht eine schlimme Situation darf die Diskussion bestimmen. Denn dann wird es nur eine Neiddiskussion, eine Frage auf Kosten von Minderheiten und unerwünschten Personengruppen, Ängste beherrschen sie und nicht Rationalität usw. Es ist als Gesellschaft eine intensive Diskussion darüber zu führen – unabhängig von konkreten Panik-Situationen – wie sie das Thema angehen möchte. Das Thema ist ja nicht neu. Angesichts der finanziellen Herausforderungen für manche Therapien, angesichts des normalerweise zunehmenden Alters der Menschen wird die Diskussion unausweichlich sein. Vielleicht ist sie hier und da auch schon ohne gesellschaftliche Diskussion ohne rechtliche Regulierung entschieden. All das heißt: Es muss diskutiert werden. Aber nichtgeimpft oder geimpft oder x-mal geboostert darf kein Kriterium sein. Was dann? Das ist das, was kontrovers aber sachlich zu diskutieren wäre.

Bevor aber der Weg gegangen wird, der anderen (Ärzten, Juristen) Lasten auflegt, muss gefragt werden: Wird alles getan, um solche Triage-Notlagen, die nur Unrecht sein können, zu umgehen? Krankenhausbetten, Personal, Medizin… – genug vorhanden? An welcher Stelle können und müssen Gelder eingespart werden? An welchen Stellen muss massiv vorgesorgt werden?

Ich kann mich noch erinnern, dass Arbeitgeber – und Kassen – versuchten, das Krankenhauspersonal in enges Zeitkorsett einzuzwängen. Aus Kostengründen. Sodass das Personal ausgepowert wurde – schon vor Corona. Hier liegt das Problem – es begann, zumindest in meiner Erinnerung, in den 1980er Jahren.

Übrigens: Wie ist das mit Blick auf Überforderung des Personals zu verstehen? https://www.focus.de/gesundheit/news/krankenhaus-barometer-geringere-belegung-wegen-corona-nie-ging-es-krankenhaeusern-so-schlecht-wie-2021_id_31224549.html

Containern

Containern: Lebensmittel retten – oder klauen? Ich würde sagen: Retten! Heftig umstritten. Ein guter Beitrag dazu: https://denken-erwuenscht.com/wir-sollten-genauer-definieren-was-diebstahl-ist/

X-Mas

Ich habe in diesem Jahr noch nirgends das dämliche X-mas wahrgenommen. Vor ein paar Jahren kam keiner um sowas politisch Halbkorrektes herum. Und in diesem Jahr ist unsere Welt vermutlich wieder zur Vernunft zurück gekehrt.

3G

Eines meiner „Posterfotos“ wieder entdeckt – 2018 entstanden 🙂

Wie sich die Zeiten ändern: statt Gehirn – Gemeinschaft – Gottvertrauen heißt es heute: geimpft – genesen – getestet. Ich hoffe, bald kommt unser Land wieder zu den elementar wichtigen 3G zurück. Und die Corona-3G sind vergessen.

Söders Psychologie

Impfpflicht würde Spaltung der Gesellschaft verhindern, meint der bayrische Chefpsychologe Söder. Warum? Eine solche würde den noch nicht Geimpften helfen, ihr Gesicht zu wahren, zudem würden andere merken, dass es gar nicht so schlimm sei, sich impfen zu lassen. Zudem: Diejenigen, die sich nicht impfen lassen, werden den Verschwörungstheoretikern zugeordnet: https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-schulschliessungen-omikron-1.5491952

Dass es Menschen gibt, die sich nicht gerne durch den Staat zwingen lassen, kommt ihm nicht in den Sinn. Dass es Staatsverdrossenheit hervorrufen kann – Schwamm drüber. Eh eine dumme Minderheit. Ich finde seine Argumentation klasse: Man muss andere zu ihrem Glück zwingen. Und das ist die Politik, die wir immer stärker zu erleiden haben – und noch stärker auf sehr vielen Ebenen erleiden werden. Es gibt dann natürlich keine Spaltungen in der Gesellschaft mehr: Gesetze zwingen alle zu Einheitshandlungen. Machtmissbrauch? Darüber sollten auch bayerische Chefpsychologen nachdenken.

Übrigens gibt es in China auch keine Spaltungen der Gesellschaft. Diese werden durch Gesetze überwunden, ob es den Menschen passt oder nicht. Und diejenigen, die dennoch renitent, Gesellschaftsspalter sind, müssen eben umerzogen werden. In Lagern.

Was soll der Mensch von solchen Aussagen halten? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-klaus-holetschek-bringt-hoehere-kassenbeitraege-bei-verstoessen-gegen-impfpflicht-ins-spiel-a-460c0a0b-a12b-4b1b-91f5-b44e0ed1e882

Dagegen ist zu recht der Weltärztepräsident: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-montag-247.html#Montgomery-lehnt-hoehere-Krankenkassenbeitraege-fuer-Ungeimpfte-ab

Weltärztepräsident-chen

Da scheint ein Weltärztepräsident traurig zu sein, dass er nicht das ganze Corona-Land führen kann und nennt Richter, die nicht in seinem Sinn urteilen: Richterlein, spricht von Anmaßung. Wer hier anmaßend ist, ist nun klar. https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-26-12-mehr-grippefaelle-als-im-vorjahr-aber-weniger-als-vor-der-pandemie-a-8730bd3d-8bf1-449b-a020-d3d548115c2a

Was sollen solche Beschimpfungen? Es geht darum, Brücken zu bauen und nicht anderen in die Seite zu fahren. Mehr will ich zu solchen kuriosen Worten nicht schreiben.

Nachtrag: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kommentar-montgomerys-justizschelte-ist-eine-respektlosigkeit-17703825.html

Katholische Kirche und Recht

Zu dem Thema: Gesellschaft und Missbrauchsaufarbeitungen in der Kirche: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/katholische-kirche-und-missbrauchsaufklaerung-urteil-ohne-richter-a-f7a79837-808d-4e4b-bfec-e10f179982f7

Ein Christenmensch ist ein freier Herr

Ein Christenmensch ist ein freier Herr über alle Dinge und niemandem
untertan. Ein Christenmensch ist ein dienstbarer Knecht in allen Dingen und
jedermann untertan.

Luther: Von der Freiheit eines Christenmenschen / De libertate christiana

Den Satz verstehe ich so: Ich entscheide als Christ – weil ich allein Christus gehöre – wie ich mich zu verhalten habe; das immer im Blick auf das Wohl des anderen. Von daher: Ich habe mich aus diesem Grund (erste Impfung im Mai – geboostert im Dezember) impfen lassen, nicht, weil ich damals von der Impfung überzeugt war. Ich wollte damit anderen Ängste vor mir nehmen. Aus diesem Grund trage ich auch die Maske. Nicht, um mich zu schützen, sondern um anderen Ängste vor mir zu nehmen. (Zu dem Werk: https://de.wikipedia.org/wiki/Von_der_Freiheit_eines_Christenmenschen)

http://Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://weihnachtenmit.wolfgangfenske.de/