Ab auf den Müll, Gott

Ich glaube nur,
wenn Gott auf mich hört.

Gott mein Sklave.
Er weigert sich.
Gott meine Maschine
funktioniert nicht.
Ab in den Müll,
du taugst mir nicht.

Nur, wenn Gott auf mich hört,
glaube ich?

Ob ich glaube oder nicht,
auch weggeworfen auf den Müll:
Gott ist mir nah,
näher als ich mir.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://predigten.wolfgangfenske.de/

Der Blog wird voraussichtlich erst am Mittwoch wieder bestückt.

Türkei – Armenien + Afghanistan: Köpfen + Identität und erschwerte Identitätsfindung + Beginn menschlichen Lebens + Corona-Impfung: Es gibt (keinen) Zwang + Wahlen + Ökobilanz Tier und Fortbewegungsmittel + Deutschland zur DDR machen + Die lieben Taliban

Türkei – Armenien

Zum Thema Türkei und Armenien: https://www.kirche-in-not.de/allgemein/aktuelles/wie-ein-weizenkorn-wuerdigung-von-rudolf-grulich-zum-zehnten-todestag-von-luigi-padovese-copy/

Afghanistan: Köpfen

Es gibt ein Video, das das Köpfen eines Bruders, der vom Islam zum Glauben an Christus konvertierte, in Afghanistan zeigen soll (ich verlinke das Video von Persecution nicht).

Identität und erschwerte Identitätsfindung

Einerseits ist man intensivst dabei, die Identitätspolitik zu vertreten.
Andererseits erschwert man Jugendlichen, ihre Identität zu finden.

Beginn menschlichen Lebens

Echt? Biden soll gesagt haben, dass das menschliche Leben nicht mit der Empfängnis beginnt? https://www.kath.net/news/76234

Was beginnt dann damit? Mal überlegen: Es entscheidet sich vielleicht im Leib der Mutter, ob es ein Mensch wird oder eine Katze oder ein Elefant oder ein Flughund – ein Walbaby vielleicht. Wie süß! Ein Walbaby. Aber nein: Es wird sonderbarerweise immer ein Mensch. Dass das menschliche Leben nicht mit der Empfängnis beginnt, kann ja wohl nur einer sagen, der wirklich keine Ahnung von irgendwas hat. Man kann höchstens sagen: Das, was beginnt, ist ein menschlicher Embryo. Wir erkennen es aber gesellschaftspolitisch erst als Mensch an nach Monat XY bzw. wie kurioserweise die Menschenrechte: mit der Geburt. Zumindest gelten die Menschenrechte erst ab der Geburt. Die UN hat viele Sündenfälle – von Anfang an.

Corona-Impfung: Es gibt (keinen) Zwang

Nordrhein Westfalen schafft die Lohnfortzahlung für infizierte Nichtgeimpfte ab. Wie schrieb ich gestern: Ich zwinge dich nicht, Kind, aber wenn du nicht machst, was ich dir sage, gibt es nichts zu essen! Wer war noch einmal der Landeschef in NRW? https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/als-naechstes-bundesland-nordrhein-westfalen-schafft-lohnfortzahlung-fuer-ungeimpfte-ab_id_21349427.html

Was sagen eigentlich Gerichte dazu? Wegen Ungleichheit usw. Aber: Vor Gericht und auf hoher See, weiß man nie, wie´s einem ergeht. Oder so – lautete doch der Spruch. Oder?

Übrigens – eine neue Idee, die unten ausgeführt wird: Keine Lohnfortzahlung für Menschen mit Übergewicht.

Wahlen

Man weiß nicht wen man an der Regierung haben will. Man weiß nur, wen man auf keinen Fall an der Regierung haben will.

Die Alternative dürfte sein: schwarz – grün – gelb (weil die SPD-Linken sich vermutlich nicht noch einmal auf eine Koalition mit der Union einlassen werden. Auch nicht aus einer stärkeren Position heraus: also rot – schwarz?) – oder rot – grün – rot (wobei man freilich nur unsicher ahnt, dass die FDP bei rot-grün nicht mitmachen wird). da man also manches so genau nicht weiß, bleibt es bei den zwei Alternativen https://www.bundestagswahl-2021.de/koalitionen/

Vielleicht kommt doch alles anders, als man denkt, sagt die ZukunftsGlaskugel.

Ökobilanz Tier und Fortbewegungsmittel

Zwei Deutsche haben im Grunde das Fahrrad (ohne Kette) erfunden (Karl Friedrich von Drais und Philipp Moritz Fischer). Das moderne Auto hat ebenfalls ein Deutscher erfunden: Benz. Ich denke, wir kommen wieder zu dem Holzrad von von Drais zurück. Ist am umweltfreundlichsten. Man vergleicht die Ökobilanz von Benzinern und Elektroautos und freut sich: Oh, Elektro-Autos haben weniger! (Manchmal) Statt zu sagen: Beide haben eine zu schlechte Ökobilanz.

Auch das Pferd hat zu viele Abgase, viel zu viele: ein Jahr Pferd entspricht 21.500 km Auto. Eigentlich müssten Pferde bald abgeschafft werden. Vor allem auch die Wildpferde. Vielleicht noch ein paar im Zoo überleben lassen. Hunde auch abschaffen. Aber die kommen erst später, wenn man ihnen die Rohfütterung abgewöhnt hat. Zum Pferd: https://www.sueddeutsche.de/wissen/oekobilanz-haustiere-hunde-katzen-pferde-futter-klimawandel-1.4268790 Und wie sieht es aus mit dem Rind? Keine Ahnung. Je nach Forscher (Seite 23): https://www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/Publikationen-PDF/Klimawandel_auf_dem_Teller.pdf Zur Katze: Es wird beklagt, dass es zu wenig Vögel im Lande gibt. Kaum mehr Rebhühner, Fasane usw. Wie groß ist der Schaden, den wildernde Katzen verursachen? Nicht nur Mäuse wären wohl ganz schnell dafür, Katzen abzuschaffen.

Und dann sagen sie, man solle Kunstfleisch essen – Ökobilanz gegenüber Echtfleisch: Prima! Aber wie beim Auto: Auch Kunstfleisch ist zu hoch. Essen wir Insekten. Ist besser.

Nun wieder zum Auto: Es wird beklagt, dass Menschen im Lande immer größere Autos fahren. Nun denn: Sie werden ja auch immer gewichtiger und unbeweglicher. Sie passen in kleine Autos kaum mehr rein – und wenn sie drin sind, kommen sie kaum mehr wieder raus. Neulich beobachtet.

Wie Impfzwang sollte auch ein Abnehmzwang eingeführt werden: Keine Lohnfortzahlung bei Krankheit wegen Übergewicht. Und wer sich nicht gegen Grippe impfen lässt, sowieso. Ich habe übrigens auch was gegen Menschen mit gefährlichen Hobbys. Auch hier also: Nix essen, wenn Unfall.

Nachtrag: Gefährlichkeit der Lastenfahrräder https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/baendigt-das-lastenfahrrad/

Deutschland zur DDR machen

Wenn man manche Einzelne hört und manche in Gruppen demonstrierend durch Berlin ziehen sieht, manche politischen Entscheidungen dort wahrnimmt, hat man den Eindruck, manche wollen Deutschland zur guten alten DDR machen: wirtschaftlich und finanziell am Boden.

Das mit der DDR ist schon so lange her, dass man das ja wieder versuchen kann. Nichts aus der Geschichte gelernt.

Die lieben Taliban

Was machen Taliban an 9/11? https://www.tagesschau.de/ausland/taliban-elfter-september-101.html Und wir wollen denen Geld in die Hände stopfen – damit sie uns bekämpfen? Sie freuen sich, dass Allah die Augen von Politkern und Politikerinnen blind gemacht hat. Leider steht im Artikel nicht, welchen Koranvers sie auf ihre Fahne geschrieben haben.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Langweilige Wahlen + Falsche Einschätzung: Afghanistan + Islamische Staaten und Verbände zu Afghanistan + Covid-Irrungen + Abhängigkeit der Wirtschaft von den USA + Hamburger „Pimmelgate“

Langweilige Wahlen

Vielerorts wird beklagt, dass der Wahlkampf so langweilig ist. Er ist es, weil alle Parteien wirklich heftige Themen der Zukunft vermeiden. Eben: Wie steht es mit den Finanzen in der Zukunft, wie sieht es aus mit der Migration und Integration, wie lässt sich wirklich die Wirtschaft im Kontext der Weltwirtschaft mit Blick auf die Umwelt umbauen, wie gehen wir mit unserer Landwirtschaft um, wie gehen wir um mit der Frage der Freiheit, wenn es Notzeiten gibt? Oder auch: darf die Freiheit mit Blick auf Befürchtungen in der Zukunft eingeschränkt werden? Wie geht man damit um, wenn die Parteien im Grunde so dicht aneinanderrücken, dass man kaum mehr Unterschiede erkennt – ist dann noch Demokratie gewährleistet? Wie geht eine Gesellschaft mit Menschen um, die anders denkt als die Wortführer? Wie gehen wir in unserem Land damit um, dass das Material abnimmt, das die Wirtschaft benötigt? Wie mit den Negativzinsen, das den Menschen Geld nimmt? Auch die Armen im Land sind nicht einfach verschwunden. Umgang mit der Drogenproblematik und den ganzen damit zusammenhängenden Problemen? Müssten nicht Räume geschaffen werden, in denen Jugendliche und junge Erwachsene ihre Partys feiern können, ohne dass das gesamte Umfeld gestört wird? Mir fällt immer mehr ein: Finanzierung des Gesundheits- und des Altenwesens, Sozialschmarotzer, Mangelnde Arbeitskräfte – denn die fehlen in fast allen Bereichen, Unabhängigkeit der Wirtschaft von China, Einbindung Afrikas in europäische Prozesse… Alles Spannende – ein paar Aspekte habe ich brainstormartig genannt – wird ausgeklammert.

Nachtrag: dann wird den Jungen ständig geblasen, sie sollen für ihr Alter vorsorgen. Aber: a) verdienen viele nicht genug, und kommen gerade über die Runden, zudem wird ihnen das Geld aus der Tasche gezogen durch Energiepreise, Inflation, Negativzinsen… Vor ein paar Jahren haben wir die Wocheneinkäufe noch für ca. 60 Euro gemacht. Heute zahlen wir ca. 90 Euro. Wie sollen sie für das Alter sparen?

Übrigens: Die Themen werden in den Arenen ja auch angesprochen. Aber was wir als Antworten zu hören bekommen sind Luftikusse. Zudem haben die Bürger kaum Möglichkeiten, Rückfragen zu stellen oder überhaupt zu diskutieren. Sie dienen als Stichwortgeber der politischen Selbstdarstellung.

Falsche Einschätzung: Afghanistan

Leider geht die falsche Einschätzung Afghanistans weiter. Durch die nicht nachvollziehbare Afghanistan-Politik, die Afghanistan – natürlich nicht die Taliban – unterstützen will, zeigt die Regierung, dass sie die letzten Jahre alles falsch gemacht hat, was nur falsch zu machen war. Letztlich heißt das aber: Den Taliban hätte man schon vor Jahren Afghanistan in den Rachen werfen können – und den gierigen Rachen auch noch bezahlen. Zu dem Thema: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/maas-merkel-taliban

Übrigens werden wir die Schlagstöcke bezahlen, die die Journalisten und Frauen verprügeln. Das Tränengas liefern wir mit, die die Demonstrant*innen auseinandertreibt. Vielleicht bekommen sie dafür auch noch Mengenrabatt. Zudem bezahlt man, wie vor Tagen geschrieben, die Installation der Talibanmacht. Durch Unruhen würden sie geschwächt. Durch finanzielle Unterstützung stärkt man sie. Übrigens frage ich mich: Wer stiftet die UN an, Geld für die Taliban zu sammeln? Stecken da Staaten dahinter?

Die Afghanen, die noch etwas von Freiheit halten und furchtbar mutig sind (anders als unsere Regierung und der gesamte Schwanz einziehende Westen), beklagen das Handeln Pakistans. Was macht das Land? Ist es doch nicht auf dem Weg zur Liberalisierung? Will wahrscheinlich alle Extremisten ins Nachbarland abschieben.

Vielleicht merken an den schwachen Demos dann doch einige, die vor ein paar Tagen noch geschrieben haben, dass das westliche Engagement in Afghanistan nichts gebracht habe, dass es nicht wenigen Menschen Freiheit schenkte. Diese wurde nun verraten. Bidens Waterloo, in das er den gesamten Westen mit hineingezerrt hat.

Islamische Staaten und Verbände zu Afghanistan

Dass man von islamischen Staaten nichts zum Thema Afghanistan hört, wunderte mich schon lange. Entweder schweigen die Medien, weil das reden der Staaten irrelevant ist, oder es schweigen die Staaten. Warum finanzieren diese nicht ihre Not leidenden afghanischen Brüder – die Taliban werden ja auch schon irgendwie finanziert – und natürlich Schwestern? (Und was machen unsere islamischen Verbände? Sie denken wahrscheinlich wie immer: Was geht uns das an, was in islamischen Ländern passiert – wir leben in Deutschland: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/islamverbaende-schweigen-ueber-die-taliban-herrschaft-in-afghanistan

Influencer-Gericht

Das Gericht sieht das mit der Werbung durch Influencer lockerer. So lange sie nichts dafür bekommen und kein werblicher Überschuss vorliegt – geht´s. Nur, was das ist, NICHTS, das ist jetzt die Frage, sie wird wahrscheinlich bald das Gericht beschäftigen: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/bgh-influencer-101.html Und wie das Nichts kontrolliert werden kann – hm. Das Gericht macht wohl das Leben der Kontrollinstanzen schwerer.

Covid-Irrungen

Erst wollten sie die unter 60 nicht impfen, die über 60 gehen vor – und jetzt machen sie einen Panik-Druck auf die Jüngeren, was schon wieder die Absurditäten des letzten Jahres zu toppen scheint. Meine Güte, was alles an verrückten Forderungen in die Öffentlichkeit gebracht wird – eine verrückter als die andere, nur um Druck aufzubauen – aber es wird keiner gezwungen, sich impfen zu lassen! All diese Leute sollten in den Spiegel schauen. während sie diese Abstrusitäten verkünden. Ob sie dann ein wenig rot werden würden? Aber leider, aber leider, werden sie irgendwann umgesetzt – aber zur Impfung wird keiner gezwungen. Mein liebes Kind, du musst xy nicht tun. Aber wenn du es nicht tust, gibt´s nichts zu essen!

Wer öffentliche Verkehrsmittel benutzt, soll einen gültigen PCR-Test vorlegen. Wahnsinn! Leute, benutzt eure Autos, um an den Arbeitsplatz zu kommen! Und dann? Dann werden Auto-Fahr-Verbote eingesetzt wegen CO2 Überschreitungen? Sollen lieber von den Grünen finanzierte Lastenfahrräder fahren.

Übrigens warten wir immer noch auf die Infos: Wo liegen die Hotspots? Verbietet lieber die Saufpartys (und kümmert Euch um andere relevante Gruppen). Lassen sich nicht verbieten? Aber den braven Bürger kann man ja eins überziehen. Aber damit lassen sich die Infektionen nicht niedrig halten. Egal. Hauptsache, man macht wieder irgendwelche Sachen, nur, damit alle merken, dass man irgendwelche Sachen macht.

Um nicht missverstanden zu werden: Ich bin geimpft – und bin sogar dafür, dass auch Geimpfte in bestimmten Bereichen (dem Umfeld entsprechend) Maske tragen sollen, weil sie vermutlich (wenn man bestimmten Experten glauben darf) das Virus weitergeben können – natürlich nur, wenn es die Zahlen wirklich rechtfertigen. Es geht mir um den grundsätzlichen Umgang mit Bürgern. Und dieser ist wieder einmal unter aller Kritik.

Abhängigkeit der Geldwirtschaft von den USA

Wie fragil unsere Finanzlage zurzeit ist, zeigt dieser Beitrag: https://www.nzz.ch/meinung/liebe-notenbanken-gratisgeld-ist-kein-menschenrecht-ld.1644254

Man ist abhängig von den USA und das Papiergeld hat keinen Gegenwert mehr, darum wird „zügellos“ viel gedruckt.

Hamburger „Pimmelgate“

Da nannte einer einen Politiker Pimmel – und seine Wohnung, die nicht seine war wurde durchsucht, technische Geräte wurden beschlagnahmt: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Durchsuchung-nach-Beleidigung-Grote-sieht-sich-im-Recht,grote566.html Und manche verteidigen das auch noch.

Manche Männer – wer weiß das schon – könnten das als Lob ausgesprochen haben.

Mir fällt Loriot ein: Hätte er besoffen gesagt: Sie sind ein vollwertiges Glied, hätte wohl kaum einer was gesagt. Die Wortwahl macht die Musik. Wobei ich ergänzend sagen muss: Ich meine das allgemein, da ich keine der beteiligten Personen und Gruppen kenne.

Im Ernst: Es gibt massive Bedrohungen gegen alle möglichen Menschen der Öffentlichkeit, auch gegen Politiker. Und diese muss man ahnden. Der Aspekt Verhältnismäßigkeit ist jedoch unbedingt zu wahren. Einmal, um die Staatsanwaltschaft nicht zum Handlanger der Politik zu machen und zum anderen, um die wirklichen Bedrohungen nicht zu bagatellisieren.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Leben-Einerlei?

Das Leben ist einerlei. Täglich der alte Rhythmus. Ein paar Höhepunkte – aber sonst?
Selbst die Freude auf das Wochenende wiederholt sich wöchentlich.
Und jetzt, im baldigen Herbst, kommen noch Dunkelheit und Grau dazu.

Für den, der das Leben aus Gottes Hand nimmt, jeden Tag aus Gottes Hand nimmt, der ist gespannt auf Neues. Der erkennt Gottes Hand in diesem und jenem Menschen, er interpretiert vieles, was er erlebt, als ein Geschenk Gottes, das ihn dankbar macht.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/

Der Blog wird voraussichtlich am Samstag wieder bestückt werden.

Deutschland in der Falle + Demokratie-Studie + Medien und Hubertus Knabe + Auseinandersetzung in der Katholischen Kirche + Gebetstag für verfolgte Christen + Eucharistischer Kongress + Dänemark vertreibt Migranten

Deutschland in der Falle

Ein sehr guter, knapper Beitrag zu Problemen unserer Zeit: https://www.t-online.de/nachrichten/id_90760604/schimpfen-wird-zum-volkssport-deutschland-sitzt-in-der-falle.html

Demokratie-Studie

Eine Studie zum Thema Demokratie im Land: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/demokratie-studie-101.html

Zum Thema Demokratie: Medien und Hubertus Knabe

Medien haben – zumindest der rbb hat – mit Demokratie und die damit zusammenhängende freie Meinungsäußerung wohl auch so ihre Schwierigkeiten, wenn sie linkspolitischen Mächten entgegenstehen. Zumindest wenn man sich das hier ansieht: https://www.cicero.de/kultur/hubertus-knabe-rbb-dokumentation-verschoben-klaus-lederer

Auseinandersetzung in der katholischen Kirche

Auseinandersetzung in der katholischen Kirche: „ekklesiogener Atheismus“: https://www.kath.net/news/76208

Eucharistischer Kongress

Der 52. Internationale Eucharistische Kongress mit Christen aus 80 Ländern: https://www.kath.net/news/76191

Gebetstag für verfolgte Christen

Am 14.11. findet wieder der Weltweite Gebetstag für verfolgte Christen statt: https://www.opendoors.de/aktiv-werden/beten/weltweiter-gebetstag-fuer-verfolgte-christen

Gefährdung von Wissenschaftlern in Afghanistan

In Afghanistan sind Wissenschaftler gefährdet: https://taz.de/Deutsch-afghanische-Hochschulkooperation/!5792860/

Iran verschärft Angriffe auf Christen: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/iran-gesetzesaenderungen-bedrohen-christen

Dänemark vertreibt Migranten

Es sieht fast so aus, als würde Dänemark Migranten nach Deutschland vertreiben. Bin gespannt, wie es in ein paar Monaten aussieht, wenn die EU dem nicht einen Riegel vorschiebt. Ein Bleiben würde manche Vorurteile vertreiben: https://www.focus.de/politik/ausland/kein-job-kein-unterstuetzung-neue-knallhart-regel-daenemark-will-migranten-jetzt-zur-arbeit-zwingen_id_20927946.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/