Geistliche Morgengymnastik

Man soll etwas für seinen Körper tun, damit er nicht ganz in sich versteift, damit die Lungen durchgepustet werden und das Herz das Blut schneller durch den Körper pumpt.

Man sollte auch immer wieder einmal geistliche Morgen-Gymnastik betreiben, damit das Hirn nicht erschlafft, damit die Seele wieder neu in Bewegung gerät und auch der Körper eingebunden wird.

Auch die Christenheit hat den Körper einbezogen: Kopf und Arme nach oben im Gebet, oder gekniet, das Kreuzzeichen… – aber selbst diese minimalisierten Bewegungen sind bei vielen eingeschlafen. Entsprechend schläft auch der Glaube einen ungesunden Schlaf – könnte man vermuten. Es wird alles auch theoretischer, kopflastiger.

Ich will das mit meinem Bewegungs-Tipp ein wenig auf die Spitze treiben.

  • Wie wäre es, ein Gesangbuchvers auswendig zu lernen, der einem gut gefällt, und den dann bei Liegestützen aufsagen? Oder die Strophe eines modernen christlichen Lieds. Es werden dann im Lauf der Zeit immer mehr.
  • Wie wäre es, den Bibelvers des Tages bei Kniebeugen zu wiederholen bzw. im Rhythmus der Kniebeugen sprechen?
  • Wie wäre es, bei Ausfallschritt, Brücke, Dreher, Seitstütz, Situps sich einen wichtigen geistlichen Gedanken einzuüben?
  • Und das Ganze mit einem kräftigen Atemzug am offenen Fenster mit einem „Danke“ ausklingen zu lassen. (2020)

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Regierung macht Probleme + Gas abbestellen + Krankenkassenbeitragserhöhung / Scholzens Einmalzahlung + Westsahara + Straßen-Blockaden in Paris + Weiblich und jung / Männlich und alt – Kirche

Wort zum Tag

Menschen wollen leben.
Wer gegen einen Weg ist, das Leben zu sichern, kommt nur weiter,
wenn er einen anderen Weg anbietet.
Wer einfach nur einen Weg bekämpft,
aus welchen Gründen auch immer,
den Menschen als guten Weg ansehen,
bekämpft die Menschen selbst.
Das haben sie nicht so gern.

Regierung schafft Probleme

Ich hatte das Thema. Hier wird ein weiteres deutlich: Regierung macht Probleme, wo keine sein müssten. Die Regierung will – weil wir ja zu viele davon haben – dass ungeimpfte Pflegekräfte entlassen werden. Eine Möglichkeit sah ein Amt, die Menschen zu halten, aber dennoch zu zwingen: Zwangsgeld. Das geht so nicht. Wenn, dann müssen die ungeimpften Pflegekräfte entlassen werden: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/OVG-Lueneburg-gibt-ungeimpfter-Altenpflegerin-recht,ovg176.html

Und da wir ja zu viel von ihnen haben, dürfte das kein Problem sein. Sarkasmus! Es wird schon jetzt wieder darüber geklagt, dass im Herbst die Krankenhäuser zu voll von Patienten sein könnten und dass das Pflegepersonal hinten und vorne nicht reichen wird. Lauterbach hat meines Wissens noch kein tragfähiges Konzept vorgelegt, um die schlimme Situation des Personalmangels zu beheben. Geredet hat er darüber. Das habe ich mitbekommen. Aber vorhandene Pflegekräfte entlassen. Eine sonderbare Politik zur Bewältigung des Problems.

Die alte Regierung hat schon damit angefangen – und die CDU Opposition ist auch nicht besser. Das sei nur der Gerechtigkeit halber geschrieben.

Das mit dem Probleme schaffen gilt auch für die Integrationsoffensive. Die anderen EU-Staaten werden vermutlich schon stöhnen angesichts des Pull-Faktors, den diese Regierung damit auslösen wird. Vielleicht entwickeln sie schon Strukturen, alle, die in die EU wollen, sofort nach Deutschland abzuschieben. Die Regierung fördert es mit ihrer problematischen Politik. Und Faeser? Wie kommt sie voran mit ihrer Koalition der Guten, die Migranten aufnehmen wollen?

Gas abbestellen

Erst hieß es: Böse Russen stellen uns das Gas ab! Angst! Panik! Verarmung!
Dann heißt es:
Stellen wir doch selbst das Gas ab, damit die bösen Russen das Geld nicht bekommen.

Sind es nun die bösen Russen – oder sind es die Aktivisten selbst, die den Ast absägen, auf dem wir alle sitzen? Medien bereiten die Forderung, Gas abzubestellen, schon sehr emotional vor. Tagesschau zum Beispiel. Medien sind überhaupt schnell bei der Sache, Sprachrohr von Waffenforderungen usw. usw. usw. zu sein.

Krankenkassenbeitragserhöhung + Scholzens Einmalzahlung

Wen wundert es, dass die Beiträge zu den Krankenkassen erhöht werden? Covid und all die damit verbundenen Ausgaben schlagen nun zu. Was ihnen sonst noch an Aufgaben zugewiesen wurde, muss natürlich auch finanziert werden. Das Problem, das ich sehe: Warum wurde nicht schon längst gegengesteuert?

*

Ich kann verstehen, dass Scholz nun versucht, die Inflationsspirale nicht weiter anzuheizen und nun mit einer Einmalzahlung gegenzusteuern. War das ein Schnellschuss – oder wurde alles an Problemen bedacht, die damit verbunden sind? Die Frage, die sich mir stellt: Was sagt der Finanzminister in Scholz zu dem Vorschlag des Bundeskanzlers Scholz? Statt der EZB Einhalt zu gebieten wegen ihrer kruden Finanzpolitik will Scholz also nun diesen Weg gehen. Krude Finanzpolitik der EZB? Wahrscheinlich weiß keiner, wie er diesen überdehnten Spagat zwischen den vielen EU-Ländern hinbekommen soll. Aber die Staaten hätten schon früher darüber diskutieren müssen. Tun sie es denn jetzt?

Grundsätzlich: Der Staat übernimmt immer mehr. Bis er alles in der Hand hat. Und damit auch die Freiheiten genommen hat. Die Gewerkschaften müssen aufpassen https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-06/olaf-scholz-gewerkschaften-einmalzahlung-inflation-kritik – und die Bürger ebenso, die staatshörig werden wollen, weil es bequemer ist.

Westsahara

Interessanter Beitrag zur Westsahara und die Rolle der deutschen Politik. Leider steht in ihm nichts über den marokkanischen Geheimdienst, der zuletzt medial erwähnt wurde, weil er mit der Pegasus-Software selbst Macron ausspioniert haben soll. Und der wird auch Westsahara zu kontrollieren versuchen. Würde die Islamisten vertreiben. Zu welchem Preis? Warum war eine eindeutige Parteinahme unserer Regierung für Marokko in dieser spannungsreichen Zeit überhaupt notwendig? https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/marokko-hat-im-machtspiel-um-die-westsahara-gewonnen/

Was ist, wenn Algerien Druck machen sollte mit Migranten, die sie werbewirksam in die EU schicken – und die EU sie mit Gewalt wenig werbewirksam zurückdrängen? Algerien ist für mich ein Staat, muss ich gestehen, bei dem mir nicht ganz klar ist, was mit ihm eigentlich los ist. Auf jeden Fall darf sich die EU nicht von nordafrikanischen Staaten erpressen lassen. Gibt es eine Strategie, damit umzugehen? Oder heißt die Strategie: Wer die EU am intensivsten mit Migranten angreift, bekommt den Zuschlag?

Infos zu Algerien – die allerdings eher oberflächlich sind: https://de.euronews.com/tag/algerien

Straßen-Blockaden in Paris

Nur kurz soll es gedauert haben, bis die französische Polizei Straßen-Blockaden aufgelöst hat. Hat wohl geschmerzt – aber es waren laut Beitrag keine größeren Verletzungen geschehen: https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/klima-aktivisten-pariser-polizei-raeumt-strasse-innerhalb-von-20-minuten-80533092.bild.html Eine Demonstrantin soll gesagt haben, die würde die Autofahrer verstehen, aber das täten sie ja auch für die Autofahrer. – Da ist sie wieder: Die Arroganz, den anderen vorschreiben zu wollen, was sie tun und lassen müssen; die sind zu blöde, um selbst Entscheidungen zu treffen, darum muss man sie zwingen. Diese Arroganz: Ich zwinge dich zu deinem Glück ist unter Aktivist:innen weit verbreitet.

Weiblich und jung / männlich und alt – Kirche

Ich fand dieses Gruppenfoto: Linke Führungsgenoss:innen: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/parteitag-der-linkspartei-das-hier-ist-kein-aufbruch/ Rocken sie die Linke, weil die Führung jung und weiblich ist? Würde sie gerockt werden, wenn nur unbekannte Gesichter gewählt worden wären?

Es wird von der katholischen Kirche eben das gefordert: jung, weiblich zu werden – aber das rettet auch nicht. Sehen wir ja an den Protestanten und den Kirchenaustritten. Das Problem liegt tiefer.

Immer wieder wird vom Glaubensabbruch gesprochen – das heißt: die ältere Generation hat der jüngeren weder ihren Glauben bekannt noch entsprechend ihres Glaubens gehandelt. Aber das ist auch nur ein Aspekt. Medial werden immer höhere Geld-Beiträge gefordert, die Menschen, die durch Priester/Pfarrer zu Schaden gekommen sind – aber auch das rettet keine Kirche, im Gegenteil, ist Ausdruck unserer Zeit, die meint, Geld heilt tiefe Wunden. Und: Nur eine arme Kirche ist eine Kirche ohne Einfluss. (An dieser Stelle sollte genau das Recht gelten, das auch für den Staat gilt, wenn Beamte einem Menschen im Dienst [!] Schaden zufügen.) Übrigens ist das Geld von den Menschen, die mit dem Geld gute Taten der Kirche unterstützen wollen – es ist also verantwortlich damit umzugehen. Es ist nicht einfach Geld der Kirche, wie auch Steuern, die der Staat einnimmt, nicht einfach Geld der jeweiligen Regierung ist.

Wesentlich scheint mir: Die Menschen suchen sich ihre eigenen Wege – außerhalb der Kirche: Kirchen haben keine Monopolstellungen mehr. Weder in der Kinder- und Jugendarbeit, noch in Medien, noch in den vielen Arbeiten vor Ort, noch in der – öffentlich wahrgenommenen – sozialen Arbeit. Auch die Sozial-Arbeit weltweit wird nicht wahrgenommen bzw. muss sie in der Wahrnehmung mit anderen teilen. Psychologen haben die Seelsorger verdrängt, ehrenamtliche Tätigkeiten haben außerhalb der Kirche auch ihren Platz bekommen usw. usw. usw.

Von daher ist es schön, dass überhaupt noch so viele Menschen in den Kirchen den Glauben leben, oder ihre Sozialarbeit, ihre ehrenamtliche Arbeit in ihr tun. Dass sich überhaupt noch eine ganze Menge Menschen treffen, um gemeinsam über die Bibel und den Glauben nachzudenken, Wege des Miteinanders suchen. Erst eine Kirche, die die ernst nimmt, die da sind, kann auf Dauer missionarisch aktiv werden. Wenn ich an all die Gottesdienste und Beerdigungen denke, in denen die Menschen nicht ernst genommen wurden, in denen Ideologie Grundlage war, weil die jeweiligen sich modern fühlen wollten, oder einfach überlebte und herunter geleierte Tradition zu hören war – alles so, als würde Kirche ihrer Schäfchen sicher sein. Die, die bleiben, sind keine Schäfchen, sondern Menschen, die selbst wirken wollen und anerkannt werden wollen. Sicher sind wir alle Schäfchen Jesu. Aber keine Schäfchen die einander als Schafe behandeln. Es muss wie Luther verdeutlichte den Menschen klar werden: Ihr seid nicht bedeutsam, weil Ihr Priester oder Pfarrer:innen seid. Ihr seid wichtig, bedeutsam aufgrund eures Glaubens. Nicht das Amt macht dich groß. Groß bist du durch die Berufung durch Jesus Christus. Es sind wohl nur sehr wenige Menschen Christen geworden, weil die Priester/Pfarrer:innen so toll waren. Oder? Waren es nicht eher Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde, Arbeitskollegen, Menschen in den Vereinen und den Hobby-Gruppen? Pfarrerinnen und Pfarrer wie Priester können im Wesentlichen dazu beitragen, dass der Glaube wächst – oder aber leider auch: erniedrigt wird.

Wenn jede und jeder in dem Auftrag Jesu Christi in seinem Umfeld fröhlich wirkt, und das auch in nichtkirchlichen Organisationen, wird der Glaube, so er nicht verschwiegen wird, wie Samen verbreitet. Und darauf kommt es an. Kirchen waren weltweit und in unserem Land der Motor für soziale Arbeit. Immer wieder wurden sie hinausgedrängt, der Staat hat sie übernommen. Nicht nur die oben genannten Aktivitäten, sondern auch Kindergärten, Schulen, Universitäten… Es ist für jede Generation wichtig, wach zu bleiben und neue Nischen der Wirksamkeit zu finden – und auch gegen Widerstand der Gesellschaft Menschen zu helfen.

Soweit ich sehe, ist eine Nische heute: Es wird überall davon geredet: Du bist der/die größte, beste, schönste. Denke positiv – und mache dich auf diese Weise groß – denke groß von dir… Das sind aber alles leere Hülsen, die die Einsamkeit vorantreiben. Menschen wert schätzen ist wichtig, sie ernst nehmen, mit ihnen gehen – und sei es nur einen Teil des Lebensweges -, ihnen vermitteln, dass sie sich nicht in sich abkapseln, auch nicht von Menschen abhängig machen, sondern von Gott, der sie liebt, sie stärkt, ermutigt, das ist auch unsere Aufgabe. Ohne auch zu verschweigen, wo die Irrwege, die Schwachstellen, die Schuld liegen.

Nicht auf andere hören + Säkular-Apokalyptiker: Abgrund nähern + Solaranlage abstellen + Corona + Pack schlägt sich + Kunst / Documenta + Nigeria: Zwei Priester wurden ermordet + Keine Kriegsdienstverweigerung + Cannabis-Gefahr + Generationengerechtigkeit + Papst Benedikt XVI. – Wenn Medien nur nachplappern + Milchstraße

Nicht auf andere hören

Lieber in der eigenen Blase leben, in seinem eigenen Saft schmoren. Das Motto von ein paar Aktivisten und solchen, die sich ihnen andienen. Menschen, die andere Meinung haben – möglichst sich von ihnen abschotten. Das ist Fanatismus, das ist Sektensprache. Hier hören wir sie wunderschön: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/energiepolitik-wir-muessen-aufhoeren-auf-diese-leute-zu-hoeren-kolumne-a-799c2c83-edc2-4cd3-9204-94aa1d79bede

Ich habe den Eindruck, spiegel-online wird immer mehr zu einem Gesinnungssprachrohr. Nicht mehr links, dafür keine Ahnung, was: „E-Fuels werden Verbrenner nicht retten“, Und dann natürlich die Diskreditierung ad personam: Lindners Schrei nach Aufmerksamkeit. Dann auch gegen die private Lebensplanung, wenn es diesen Gesinnungsleuten gegen den Strich geht: Momfluencer Accounts boomen – aber das wirft uns in die 50er zurück. Und so gesinnt es sich durch sämtliche Themen. Wie es sich für ein Gesinnungssprachrohr gehört.

Säkular-Apokalyptiker: Abgrund nähern

Wir nähern uns dem Abgrund, sagt Thunberg: https://www.derstandard.de/story/2000136893235/greta-thunberg-zur-klimakrise-wir-naehern-uns-dem-abgrund Wir nähern uns dem Abgrund, sagen alle Säkular-Apokalyptiker:innen. Was versteht sie unter Abgrund?

Leben ist Bewegung, Welt ist Bewegung. Nie bleibt etwas, wie es ist. Die einzige Konstante ist Bewegung, Veränderung. Das ist Welt, Universum, Leben. Es gilt, damit umgehen lernen. Nicht: Angst vor Veränderungen machen, keine Hysterie und Panik verbreiten. Umgehen lernen mit dem, was auf uns zu kommt, damit die Menschheit möglichst gut über die Runden kommt. Das ist sehr platt gesagt – denn viele kommen heute schon nicht über die Runden – und keinen kümmert es. Von daher Panik ist ein schlechter Ratgeber. Kontinuierlich und rational handeln sollte die Devise sein.

Solaranlage abstellen

Ich hatte mich neulich gewundert, dass es nicht so gerne gesehen wird, wenn Sonnenenergie ins Netz überführt wird. Aber das, was dem Herrn Husemann passiert, ist mal wieder sowas von kurios, ein toller Schenkelklopfer. https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/bei-sonnenschein-wird-die-solaranlage-von-herrn-husemann-abgeschaltet-a-42130460-ab56-47e2-8a8a-b7a0d530bf51 Abregelung ist das Zauberwort: Wenn zu viel Sonnenstrom produziert wird, werden Großproduzenten abgeregelt – kurz: zeitweise still gelegt. Somit wird der Herr H. vermutlich nicht mal die Hälfte der Energie ins Netz einspeisen können. Genauso ist es mit der Windenergie. Da machen sich viele Leute Gedanken, wie mehr Energie produziert werden kann – aber dann benötigt man sie gar nicht. Sowieso schon zu viel da, wenn es ordentlich weht und wenn die Sonne ordentlich scheint. Und dann, wenn der Wind nicht weht, und die Sonne nicht scheint – nun denn, dann bekommen wir womöglich bald Atomstrom aus der Ukraine – wenn dann die eigenen AKWs und andere Kraftwerke alle abgestellt sind.

Das Problem, es ist ja erkennbar, ist das Strom nicht gespeichert werden kann. Vielleicht finden unsere großen Tüftler ja bald was. Aber im Augenblick leben wir in einer sonderbaren Zeit.

Corona

Es läuft medial wieder an: Es wird wieder gewarnt – es wird volle Intensivstationen geben – es wird wieder gesagt: die vierte Impfung notwendig – Boostern – es wird wieder die Maske herausgeholt… Neuer Omikron-Impfstoff… Weil nicht mehr so viele geimpft werden wollen, müssen, können: zum Glück können wir nun die Kleinkinder impfen – angeblich sollen sich Eltern darüber freuen. Und die Massen fahren 9 €-Ticket…

Pack schlägt sich

Es dauert, bis es soweit ist, wie das Lied es besingt: https://www.spiegel.de/panorama/justiz/essen-und-worms-verletzte-bei-massenschlaegereien-mit-stuehlen-und-tischbeinen-a-e9daa07e-9e0b-4ae1-90c8-928e6aa2de2e

… Verträgt sich nicht. Rüstet auf: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus239584355/Clan-Kriminalitaet-in-Essen-Wo-Anwohner-angewidert-sind-von-der-Hilflosigkeit-des-Staats.html

Nigeria: Zwei Priester wurden ermordet

Am letzten Wochenende wurden zwei Priester ermordet: https://de.catholicnewsagency.com/story/nigeria-zwei-katholische-priester-am-wochenende-getoetet-11201

Wir dürfen islamistische Taten nicht national isoliert sehen. Islamisten tun das auch nicht und terrorisieren die Welt weltweit.

Keine Kriegsdienstverweigerung

In unserem Land stehen Kriegsdienstverweigerer und Deserteure in hoher Gunst. Nicht so in der Ukraine. Sie lässt zwar bestimmten Gruppen die Möglichkeit, nicht zu den Waffen greifen zu müssen, aber orthodoxe Christen müssen kämpfen. Ob sie hier auch europäische Werte verteidigen, wie von der Leyen mal sagte?: https://www.pro-medienmagazin.de/orthodoxe-ukrainer-duerfen-kriegsdienst-nicht-verweigern-andere-schon

Kunstwerk + Documenta

Ausstellung beschlagnahmt: gefälschte Kunst – Bilder des Künstlers Basquiat: https://www.spiegel.de/kultur/komplette-us-ausstellung-wegen-faelschungsverdacht-beschlagnahmt-basquiat-plagiat-a-6e57f674-d9cb-4308-aa87-04e7eeb109b8

Sloterdijk meint, das auf der Documenta entfernte antisemitische Werk sei ein miserables Gemälde. Aber was interessiert manchen Kunst, wenn sie ihre Ideologie verbreiten können?: https://www.welt.de/kultur/article239567721/Documenta-und-Antisemitismus-Sloterdijk-kritisiert-Kunstszene.html

Antisemitismus – ein Thema, das in Indonesien anders gehandhabt wird als bei uns – auch etwas, dass die Verantwortlichen der Documenta hätten berücksichtigen müssen: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/documenta-in-jakarta-haben-sie-kein-problem-mit-antisemitismus-18126120.html

Gibt es von der Documenta auch was Positives zu berichten? Oder alles nur geballte Ideologie?

Cannabis-Gefahr

Das kann doch unsre Regierung nicht erschüttern, die Warnung der Uno: https://www.spiegel.de/panorama/uno-drogen-bericht-cannabis-konsum-belastet-gesundheitssysteme-a-ce2a8388-e93d-4cfa-b2bd-cb4bef67dd83

Trachten

Trachten auf dem Gipfel. Manche mokieren sich. Manche nicht: https://www.cicero.de/kultur/trachtenempfang-g7-tracht-deutschland-identitaetspolitik-woke-tradition Interessant fand ich die Info, dass in Trachtenvereinen mehr Menschen wirken, als in allen Parteien zusammen.

Menschen lieben Trachten, Uniformen. Und alle, die gegen Trachten usw. schießen, tragen in gewisser Weise eine Gesinnungsuniform. In welchem Kleidungsstück würde sie Ausdruck finden? In einer Regenbogenfahne nicht. Die ist anders besetzt.

Generationengerechtigkeit

Dass diese in Gefahr ist, spricht endlich die SZ + aus: „Die Grünen tun so, als wachse das Geld auf den Bäumen“ https://www.sueddeutsche.de/meinung/bundesregierung-schuldenberg-generationengerechtigkeit-gruene-1.5605922

Benedikt XVI. – Wenn Medien nur nachplappern

Es ist Aufgabe der Medien, nicht nachzuplappern, sondern zu recherchieren. Gerade mit Blick auf die Kirche plappern sie nach oder vermuten vorneweg. Froh, ständig das Thema katholische Kirche mit ihren negativen Seiten am Köcheln zu halten. Wo plappern sie einfach Unbewiesenes nach? https://www.kath.net/news/78792 Es muss nur einer – aus welchen Gründen auch immer – sagen: Papst Benedikt XVI. mit Schuld – schon wird es unbesehen gedruckt.

Milchstraße

Dazu die spannende Frage: Warum sind 70% der Galaxien flach?

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Gott spricht

Gott spricht nicht nur durch einen Menschen, Prophet genannt.
Gott spricht durch ganz viele Menschen: Bibel genannt.
Kirche genannt.
Diese vielfältigen Stimmen erweitern das Welt- und Lebensbild ungemein.
Sie weisen von der Enge in die Freiheit,
von der Unruhe in den Frieden,
von dem Tod und seiner Macht ins Leben.
Vielstimmig ist ein Hymnus, ein Lob Gottes aus christlicher Sicht.

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Problem der Regierung + Ideologischer Kern der Grünen + Bekifft + China und die deutsche Forschung / Entwicklungshilfe + Harari und co. + Trauerredner: Kleidung + Documenta + Islamistischer Anschlag + An den Grenzen Europas + Satanismus + Not – einfach weg

Wort zum Tag

Benötigt der Mensch Zukunftsängste?
Wenn er keine realen Angst-Gründe hat,
schafft er sich welche.

Problem der Regierung

Sie macht ständig Probleme dort, wo keine waren: https://www.soulsaver.de/blog/was-bestimmt-die-zukunft-deutschlands-weizenanbau-oder-die-hanf-freigabe (Nachtrag am 26.6.: https://www.cicero.de/innenpolitik/bundesregierung-in-der-krise-sie-konnen-es-nicht)

Ideologischer Kern der Grünen

Der harte ideologische Kern der Grünen wird hier hervorgehoben: https://www.focus.de/politik/deutschland/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-die-andere-seite-der-gruenen_id_107988572.html Berufungen in die Ämter dienen zur Beruhigung dieses harten Kerns, damit er ideologisch unangenehme Entscheidungen schluckt. Von Beseitigung von Spuren ist auch die Rede.

Bekifft

Man sah ihm an, den Kampf, den er ausfocht, mit sich:
Soll er dem bekifften Idioten, der ihn unentwegt aggressiv belästigte,
eine gewaltig reinhauen oder nicht? Er tat es nicht.
Der Bekiffte verlor sich selbst und sein Interesse zu belästigen.

China und die deutsche Forschung

China bekommt manches Know How von deutscher Forschung: https://www.sueddeutsche.de/projekte/artikel/politik/wie-das-militaer-in-china-von-deutscher-forschungsfreiheit-profitiert-e843622/ Profitieren wir auch davon?

Zudem: China bekommt noch 475 Millionen Entwicklungshilfe: https://www.welt.de/politik/deutschland/plus239467759/China-Hunderte-Millionen-Entwicklungshilfe-aus-Deutschland-Wann-aendert-sich-das.html

Ich vermute mal, dass andere Länder sie nötiger haben dürften. https://www.welt.de/politik/deutschland/plus239467759/China-Hunderte-Millionen-Entwicklungshilfe-aus-Deutschland-Wann-aendert-sich-das.html (welt+) Hat aber schon abgenommen: https://www.focus.de/politik/ausland/630-millionen-euro-allein-im-jahr-2017-fast-10-milliarden-euro-seit-1979-darum-zahlt-deutschland-entwicklungshilfe-an-china_id_10817274.html

Harari und co.

Trauerredner: Kleidung

Die Kleidung von Trauerrednern soll nicht als Berufskleidung absetzbar sein. Was ist denn das für ein seltsames Urteil? https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/steuer-trauerredner-koennen-kleidung-nicht-absetzen-245491/#:~:text=Die%20Kleidung%2C%20die%20Trauerredner%20bei,und%20damit%20nicht%20steuerlich%20absetzbar. Die Begründung zeigt: Trauerredner müssen sich eine besondere Kleidung ausdenken – dann müsste es klappen. Also Kleidung, die ausschließlich für den Beruf getragen werden – eine Art Uniform.

Documenta

Ein passender Beitrag zum Thema: https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/sascha-lobo-ueber-den-documenta-skandal-willkommen-bei-der-antisemita-a-424a0c6f-ec04-4158-92be-9ab8f03f17ad – Interessant finde ich, dass er unsere kulturelle Errungenschaften als solche zählt, die für alle gelten. Und zwar in der Formulierung:

Es gibt keine Kultur, in der Antisemitismus in Ordnung wäre. So, wie es auch keine Kultur gibt, in der Frauenhass, Rassismus, Homo- und Transphobie oder Behindertenfeindlichkeit akzeptabel wäre.

Heißt das, dass Kulturen, in denen das vorkommt, keine Kulturen sind – dass es keine Kulturen gibt, die das vertreten? Wäre eine spannende Diskussion. Können Menschenrechte diktiert werden – oder müssen sie sich langsam durchsetzen, weil die Menschen weltweit sie eben als universal ansehen? Im Folgenden wird auch China genannt. China hat andere Vorstellungen von Menschenrechten als islamische Staaten, die wieder andere als afrikanische Staaten, die wieder andere als der Westen in jüdisch-christlicher und so genannter aufgeklärter Tradition. Dass die Menschenrechts-Charta unterschrieben wurde von Kulturen, die sie nicht akzeptieren, hängt mit der damaligen Dominanz westlicher Staaten zusammen. Mit dem Ende dieser Dominanz endete auch die Akzeptanz der Menschenrechte – zumindest teilweise und unter dominanten Gruppen/Herrschern – alles kulturlose Stämme, Völker, Individuen?

Islamistischer Anschlag

Dieses Mal nicht in Nigeria oder in anderen afrikanischen Staaten oder in Afghanistan, dieses Mal in Norwegen: https://www.tagesschau.de/ausland/oslo-terrorverdacht-islamismus-101.html

Dennoch: Auch in Nigeria: Fulani-Islamisten: https://www.persecution.org/2022/04/29/christians-farmers-nigerias-kaduna-state-attacked-week/

Ich denke, wir dürfen all diese Anschläge nicht voneinander getrennt sehen. Auch wenn es in Norwegen ein Einzeltäter sein mag – er ist Teil des weltweiten Islamismus.

An den Grenzen Europas

Zahlreiche Menschen starben bei dem Versuch, die Grenze zu Spanien zu überfallen – überwinden: https://www.tagesschau.de/ausland/afrika/melilla-migranten-tote-101.html – von der Tagesschau am 26.6. „Flucht“ genannt.

Gewalt gegen Frauen

Satanismus inszeniert sich als gewalttätig, blutig, mit Opferriten – und damit verbunden auch häufig mit Gewalt gegen Frauen – die das allerdings wohl, so wird behauptet, freiwillig machen, eben auch als Satanistinnen. Zum Thema Satanismus: https://blog.wolfgangfenske.de/2018/11/22/satanismus-2/

Wie ich darauf komme? Gegen Marilyn Manson haben sich Frauen gewandt, weil er sie missbraucht haben soll – und ziemlich gewalttätig: https://www.zeit.de/kultur/film/2022-06/phoenix-rising-dokumentation-marilyn-manson?utm In dem Beitrag wird auch gesagt, dass manche die Anklägerin als Naivchen ansehen, denn der Musiker hatte eine Tournee auch „Rape of the World“ genannt – und war ja auch sonst für Hardcore bekannt. Der Beitrag geht da hinaus, dass er meint, die Menschen hätten schon früher darauf hören müssen, was er Frauen antut. Ja, hätten sie. Aber so schlimm das ist: Es gehörte dazu. Keinen hat es gekümmert. Es ist gut, in einer Zeit – sagen wir besser: in einer Gesellschaft – zu leben, in der Erniedrigungen nicht mehr als normal angesehen werden. Die Frage allerdings: Werden sie wirklich nicht? Auf allen gesellschaftlichen Ebenen? (Das Leben im Mitteleuropa unserer Zeit ist ja nicht auf die Gesellschaften weltweit zu übertragen. Und da erleben noch mehr Menschen unendlich viel Horror.)

*

Eine ehemalige Tennisspielerin spricht auch über Gewalt, die gegen sie ausgeübt wurde: https://www.focus.de/sport/tennis/profi-mit-14-ehemalige-tennis-spielerin-von-wta-mitarbeiterin-in-kabine-30-mal-belaestigt_id_107991057.html

Not – einfach weg

Notzeiten weg reden. Klasse politischer Ansatz: https://www.achgut.com/artikel/so_geniessen_sie_die_not_zeiten

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Tote Babys + Ukraine: Seilschaften + Kaliningrad + China-Iran: Bahnverbindung + Sie kamen, um zu arbeiten + Kurzduschen auf Schloss Elmau + Falscher Klitschko

Wort zum Tag

Er lernte von der Politik:

Lieber ein Bein als kein Bein sagte der Tisch.

Scholz hat erkannt

Schön, dass Scholz erkannt hat, dass der Westen nicht viele Follower mit Blick auf Russland hat: https://www.welt.de/politik/deutschland/video239565829/Gastlaender-bei-G-7-Gipfel-Scholz-hat-erkannt-dass-viele-Laender-nicht-mehr-auf-der-Seite-des-Westens-stehen.html

Vielleicht hätte er zur Gründung des Klimaclubs eher in die Sahara einladen sollen und nicht in die Berge.

Tote Babys

Der Beitrag „Hört auf von toten Babys zu reden“ spricht nicht von Babys. Aber das ist das Ziel, das ist die Sprachvorgabe der Abtreibungsbefürworter: das werdende Leben darf nicht mehr Baby genannt werden. Es ist ein Fötus.

Überglücklich sind werdende Eltern und sagen allen Freundinnen und Freunden: Wir haben einen Fötus!

Was wollen die Sprachideolog:innen und Sprachbastler:innen der normalen Bevölkerung alles zumuten? Sie treten dafür ein, dass Frauen verantwortlich handeln. Davon gehe ich auch aus. Aber zum verantwortlichen Handeln gehört auch, dass sprachlich nicht gepfuscht wird. Der Mensch, der verantwortlich handelt, weiß, was er tut, sonst handelt er nicht verantwortlich. Sprachliche Verharmlosungen verhindern verantwortliches Handeln.

Ukraine: Seilschaften

Der Geheimdienstchef, ein alter Kumpel von Selenskiy fällt in Ungnade: https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/selenskyis-kindheitsfreund-vor-rauswurf-ukrainischer-geheimdienst-chef-soll-durch-geeignetere-person-ersetzen-werden_id_107990893.html Vielleicht lernt er inzwischen, dass es nicht auf Kumpels ankommt, sondern auf Fachleute. Oder wird der neue einfach nur ein neuer Kumpel sein?

*

Was bezweckt der Menschen verachtende Aggressor Putin jetzt damit, dass er schon wieder Kiew angreift? Hat er mit dem Osten nicht schon genug Unheil angerichtet, unter Menschen gewütet? https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-sonntag-155.html

Kaliningrad

Kaliningrad – ehemals Königsberg, Hauptstadt Ostpreußens – Kant-Stadt… Gerade mit Blick auf Kaliningrad sollte Deutschland die Strategie einem anderen Land überlassen. Alles andere würde nach Revisionismus aussehen – nach dem, was Putin mit der Krim oder der Ostukraine macht.

China-Iran: Bahnverbindung

So viel zum Thema Sanktionen gegen den Iran (nur für den Fall, das manche Chinesische Infos scheuen wie der Teufel das Weihwasser: das ist eine chinesische Seite): http://german.people.com.cn/n3/2022/0622/c209053-10113314.html

Sie kamen, um zu arbeiten

Sie kamen, um als Gastarbeiter zu arbeiten – doch dann blieben sie. So hieß es vor ein paar Monaten. Nun sucht die Regierung wieder Gastarbeiter, um das Chaos an den Flughäfen in den Griff zu bekommen: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/so-will-die-politik-helfen-bundesregierung-holt-gastarbeiter-wegen-flughafen-cha-80511414.bild.html Aber für Unterkünfte müssen die Unternehmen sorgen, heißt es. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Container sind schnell aufgebaut. Aber Wohnungen, Häuser? Die können nicht schnell aufgebaut werden. Zu viele Auflagen. Die Frage, die sich stellt: Was ist mit denen, die schon gekommen sind und wohnen – aber irgendwie doch nichts verdienen?

Kurzduschen auf Schloss Elmau

Hoffentlich hängen in allen Zimmern der Politiker, der Journalisten, des Sicherheitspersonals und allen anderen in den Zimmern und Duschen dicke Plakate:

Nur kurz duschen! Deutschland muss Gas sparen!

Vielleicht sollte auch eine kleine Broschüre hingelegt werden: Werbung für No Bathing.

*

Apropos AKW: Habeck will alles mögliche, auch große Sparapelle gibt es schon zu Hauf und Spardramen werden noch im Herbst kommen – nur eins will er nicht: https://www.bild.de/politik/2022/politik/gaskrise-isar-2-bei-muenchen-deutschlands-groesstes-akw-kann-weiterlaufen-80504790.bild.html

Falscher Klitschko

Das ist schon witzig – aber nur auf den ersten Blick, dass einer mit einer KI wie Klitschko die Oberbürgermeisterin von Berlin reinlegte – Deep Fake. Aber dann zeigt es doch: Wie gefährlich es ist, wie sehr wir aufpassen müssen – Menschen können sich nicht nur mit Blick auf Bildern und Texten nicht sicher sein, ob ihnen was vorgegaukelt wird oder nicht, sondern jetzt kommen noch solche Möglichkeiten dazu. Was entspricht der Wahrheit? Was ist Realität? https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-regional-politik-und-wirtschaft/spionage-krimi-mit-falschem-klitschko-deep-fake-attacke-gegen-giffey-80505458.bild.html

Trauen können wir nur dem Postillon: https://www.der-postillon.com/2022/06/gras-statt-gas.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/

Wort zum Tag + Abtreibung + Corona-Nebenwirkungen + Anschlag: Polizeiwagen angezündet + Einfluss: Regierung und Documenta + Rückschritte im Sudan + Grüne und Wälder + Vernünftiges Italien: Verbrennerverbot / Atom + Non-Bathing + Beleidigung von Pflegekräften + Gewalt im Job + EU-Beitritte

Wort zum Tag

Für manche ist der Erfolg der Sinn des Lebens.
Und mit dem flüchtigen Erfolg rauscht auch der Sinn des Lebens
hinab in Haltlosigkeit, Einsamkeit und Irrungen.

Abtreibung

Das neue Gesetz erlaubt Werbung für Abtreibung, allerdings keine irreführende und abstoßende: https://www.bundesregierung.de/breg-de/suche/paragraph-219a-2010222

Statt nur informative Werbung zu erlauben, ist nun auch eine hinführende und anlockende bzw. verschönende Werbung?

Paus hat laut diesem Link gesagt: Ein guter Tag für die Frauen im Land.

Paus sagt nicht: Ein schlechter Tag für werdendes Leben im Land.

Und das ist Buschmanns Problem. Das Argument: Nicht für Abtreibung werben zu können „passt nicht in unsere Zeit“ – also reiner Populismus.

Meine Frage ist immer: Warum machen sie allesamt nicht viel Werbung für Verhütung. Dann müsste werbendes Leben viel seltener abgetrieben werden – und ist auch viel gesunder für Frauen.

Fortschrittskoalition? Rückschrittskoalition. Als Fortschritt galt bislang die Kultur des Lebens. Vorher wurden Kinder getötet. Im alten Rom. Bei den alten Germanen und sonstwo in den Kulturen der Welt, bevor der christliche Glaube kam. Bevorzugt Mädchen und Behinderte – getötet. Zu dem Beschluss heute: https://christlichesforum.info/causa-%c2%a7219a-lebensrecht-weiter-ausgehoehlt/

Während werdendes Leben immer gefährdeter wird, wird die politische Gesellschaft immer infantiler: https://www.idea.de/artikel/scharfe-kritik-an-spd-video-zur-abschaffung-des-paragrafen-219a

Kinder wurden wegen einer unangemessenen und peinlichen Siegesrhetorik übergangen, vergessen: https://www.cicero.de/innenpolitik/debatte-uber-streichung-des-paragrafen-219a-mit-walzer-fur-abtreibungswerbung (leider cicero+)

Corona-Nebenwirkungen

Es muss endlich Schluss sein damit, Menschen, die aus welchen gründen auch immer, sich nicht impfen lassen wollen, zu diskriminieren. Denn es sieht so aus, als würden manche Ängste zu recht bestehen: https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_24.06.2022_paul-ehrlich-chef_feuern_lauterbach_entlassen_sofort

Ich selbst bin immer noch für das Impfen, obgleich ich wirklich nicht weiß, ob es die positive Wirkung hat, die es angeblich haben soll. Ob das mehr ist, als ein Placebo. Schon. Ganz so skeptisch bin ich nicht. Vor allem Risikogruppen dürften wirklich geschützter gewesen sein.

Anschlag: Polizeiwagen angezündet

In München wurden wohl im Zusammenhang von G7 Polizeiwagen angezündet: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/g7-muenchen-polizei-brandstiftung-hochstrasse-1.5606779

Frau Faeser ruft zur Gewaltfreiheit auf – vor allem auch mit Blick auf Linksextreme, wie der Tagesschau-Beitrag titelt: https://www.tagesschau.de/inland/faeser-g7-demos-101.html

Einfluss: Regierung und Documenta

Die Regierung, die meint, dass alles, was sie sich unter den Nagel reißt, vor Kuriositäten gefeit ist, irrt sich. Es ist Anmaßung sondergleichen von einer Regierung, alles unter Kontrolle bekommen zu wollen. Klingt so nach Kommunismus. Nicht nur Documenta – auch die Häuservermietung… https://www.spiegel.de/kultur/claudia-roth-fordert-mehr-einfluss-der-regierung-auf-die-documenta-a-fdf2c2a4-a658-41fd-8a2b-0806de33b992

Irgendwie wurde Kunst nicht richtig verstanden, wenn sie auf einmal von der Regierung abgesegnet werden soll. Kunst ist frei. Bissige mögen einwenden – außer von Geldgebern. Aber zumindest nicht von Regierungstreue geprägt. Es ist schon sonderbar, auf was für Ideen Grüne kommen. Da steckt schon – wie seit langem befürchtet – Totalitäres in den grünen Adern.

Rückschritte im Sudan

Nicht nur das demokratische Pflänzchen das wachsen wollte, das Pflänzchen der Freiheit wird wieder unter militärstiefeln zertreten – auch die langsam wachsenden christlichen Gemeinden geraten unter Druck. Beides hängt häufig zusammen: Länder, die Christen bekämpfen, bekämpfen auch andere demokratische Errungenschaften: https://www.opendoors.de/nachrichten/aktuelle-meldungen/sudan-positive-entwicklung-fuer-christen-scheint-vorueber

Grüne und Wälder

Einerseits wollen die Grünen Wälder päppeln, indem sie Waldbesitzer belohnen, anderseits lassen sie Wälder roden, um Windräder aufzustellen: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/fdp-kritisiert-gruenen-plaene-zu-stillgelegten-waeldern-a-d9848c4e-c8f1-4e08-9585-a8f142717f75

Vernünftiges Italien: Verbrennerverbot verschieben / Atom

Italien und mit ihm sind vernünftige Länder. Einerseits wollen sie das Verbot von Verbrennern verschieben, andererseits und das ist besonders vernünftig, E-Fuels im Blick zu behalten. Zudem sei alles zu teuer: https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_92338274/klimaschutz-verbrennerverbot-bis-2035-italien-schlaegt-verschiebung-vor.html

Er versteht nicht, warum jemand gegen Verbrennerverbot sein kann: https://www.heise.de/news/Verbrenner-Verbot-Unverstaendnis-bei-Audi-Chef-ueber-Lindners-Beharren-7152548.html Wer heute setzt auf das falsche Pferd – und zwar Einseitigkeit ist ein falsches Pferd – wird morgen wirtschaftlich unter den Teppich gekehrt.

Ukraine bietet Deutschland Atomstrom an: https://www.welt.de/politik/ausland/article239540453/Ukraine-News-Ukraine-bietet-Deutschland-Lieferung-von-Atomstrom-an.html 😉

Und Mehrheiten ändern sich – ganz schnell: https://www.tech-for-future.de/atomkraft-umfrage/ Sauberer, was CO2 betrifft, ist es allemal. Die Politik will ja CO2 einsparen. Mit Atom wären sie besser dran, sagt auch Frankreich, sagen viele anderen Länder. Aber, aber, das Atom-Risiko.

1000 Jahre nach Fukushima können die Bewohner wieder zurückkehren. Noch keine 1000 Jahre her? 11? Ach so. Befürchtungen waren das: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/rueckkehr-in-gefahrenzone-fukushima-101.html

Non-Bathing

Ich wäre auch für Non-Bathing, dafür, nicht zu duschen, wenn ich ein Schwimmbad im Haus hätte.

Beleidigung von Pflegekräften

Ich hatte schon darauf hingewiesen – hier ein Kommentar dazu: https://www.berliner-zeitung.de/open-mind/eklat-in-magdeburg-ist-lauterbach-noch-ernst-zu-nehmen-li.239685

Gewalt im Job

Polizeibeamte wurden von der Untersuchung ausgenommen. Dennoch erfahren viele Menschen in ihrem Beruf Gewalt. Warum wenden sich viele nicht an die Vorgesetzten? Werden sie dort keinen Rückhalt finden, keine Hilfe, die die Gewalt minimiert? https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/studie-oeffentlicher-dienst-angriffe-101.html

Was die Polizei betrifft: Diejenigen, die im Job Gewalt erfahren, müssen unbedingt gesellschaftlichen Rückhalt bekommen. Ich spreche das auch wieder mit Blick auf die Demonstrationen gegen G7 aus. Wenn es aus dem Ruder läuft, wird häufig die Polizei beschuldigt oder nur herzlos verteidigt. Das sind so Situationen, in der ein gesellschaftlicher Rückhalt besonders notwendig ist.

EU-Beitritte

Mit EU-Beitritten sollte nicht gespielt werden. Die EU ist sowieso ein sehr instabiles Gebilde, das so tut als ob. Selbst ihr eigentliches Metier, wirtschaftliche Stärke, bewährt sich – zumindest sieht es so aus – in der Krise nicht so ganz. Nichts gegen Georgien, aber auch Forderungen aus den Balkanstaaten, wie sie laut geworden sind, lassen den Schweiß aus den Poren quellen. https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-samstag-157.html

Datenschutzerklärung: https://www.wolfgangfenske.de/ Und: https://gedichte.wolfgangfenske.de/