Scharia+Demokratie+türkisches Kind

2003 hat der Europäische Gerichtshof die Scharia als unvereinbar mit den Grundprinzipien der Demokratie bezeichnet: http://europenews.dk/de/node/65813 Auf dieser Basis kämpfen belgische Politiker gegen den Versuch mächtiger muslimischer Gruppen, die Scharia in der belgischen Gesetzgebung einfließen zu lassen.

Nicht mehr 100 Peitschenhiebe, sondern die Steinigung hat eine Frau zu befürchten, die in Tunesien oben ohne protestierte: http://europenews.dk/de/node/65810

Untertauchen musste das lesbische christliche Paar, das ein türkisches Kind zur Pflege bekommen hatten. Die Eltern hatten es misshandelt, bei Erdogan um Hilfe ersucht, und das gab mächtig Ärger mit der Türkei: http://diepresse.com/home/panorama/welt/1376976/Fall-Yunus_Tuerkische-Einmischung-empoert-Niederlande Reaktion der niederländischen Politik: Die türkische Einmischung sei unerhört und anmaßend. Erdogan-Like.

Nur am Rande: Zypern ist ein kleiner aufmüpfiger Staat, den man zur Raison bringen muss. Nicht nur finanziell, sondern es werden in ihm auch Meinungen geäußert, die dem herrschenden Mainstream in der EU zuwider läuft. Und das kann man als EU nicht dulden: http://derstandard.at/1363705706584/Zyperns-Chrysostomos-II-verteufelt-Islam-und-Enteignung

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de