Menschen guten Willens

Religionen müssen zum Wohl der Menschen zusammenarbeiten – und auch die Menschen, die sich keiner religiösen Tradition zurechnen, sind „wertvolle Verbündete beim Einsatz für die Menschenwürde, für ein friedliches Zusammenleben und die Bewahrung der Schöpfung“ – so der Papst:  http://www.kath.net/news/40625 Freilich wird sicher auch er sehen, dass das gesamte Weltbild darüber bestimmt, ob man überhaupt friedensfähig ist, ob man wirklich die Menschenwürde im christlichen Sinne versteht… Und darum sind solche Worte schön, sie signalisieren Gemeinsamkeiten – freilich ist sich jeder bewusst, was für ein hartes Ringen es gibt. Denken wir nur an die Abtreibung, die Behinderten, daran, dass allen Menschen – auch den von anderen so bezeichneten Ungläubigen –  gleiches Recht zukommt.

Wie steht es eigentlich mit dem Dialog Vatikan – Islam.  Hat man sich nach dem Knatsch – der dadurch entstand, dass der Vatikan einen zu Christus konvertierten Exmuslim als Fachmann in die Gespräche sandte und die muslimischen Vertreter das überhaupt nicht gut fanden, denn ihrer Tradition nach, müsste dieser „deklassiert“ werden – eigentlich inzwischen geeinigt?

Und die Aussage des Papstes, dass Muslime „den einen, lebendigen und barmherzigen Gott verehren“ http://www.katholisch.de/de/katholisch/themen/kirche_2/130320_papst_franziskus_oekumene.php , wird die Muslime glücklich machen, denn da hat der Papst doch glatt ihre Sicht aufgegriffen. Wie er selbst das theologisch rechtfertigt, werden wir sicher irgendwann einmal erfahren. Zunächst scheinen Friede, Freude seine Worte zu beherrschen. Wenn er dann in die Niederungen des Alltags kommt, wird es etwas schwerer. Das erinnert mich irgendwie an Obamas Goodwill zu Beginn seines Amtsantritts.

Zu den Menschen guten Willens zähle ich übrigens nicht Denis Yücel, der schon wiederholt seinen Kübel über andere ausschüttete: http://www.kath.net/news/40619 Nun, beten wir für ihn – vielleicht erkennt er dann irgendwann einmal, das sich das für zivilisierte Menschen nicht gehört.

Impressum
auf www.wolfgangfenske.de